Noratis AG - ImmoHype 2017

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 06.03.19 13:28
eröffnet am: 22.06.17 13:52 von: Philbertano Anzahl Beiträge: 174
neuester Beitrag: 06.03.19 13:28 von: Michale Leser gesamt: 34936
davon Heute: 9
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

22.06.17 13:52
2

8 Postings, 820 Tage PhilbertanoNoratis AG - ImmoHype 2017

"Noratis ist ein Immobilienunternehmen mit Anlagefokus auf den Erwerb von Wohnimmobilien in Deutschland, vorzugsweise in Randgebieten von Ballungszentren und Städten. Der Investitionsschwerpunkt liegt auf Immobilien mit Entwicklungspotential mit dem Ziel der gewinnbringenden Veräußerung nach erfolgter Aufwertung der Immobilien."

Quelle: Consorsbank

WKN: A2E4MK

Preisspanne: 18.75? - 22.75?

Am 30.06.2017 ist der erste Handelstag.

Das Marktumfeld scheint für das IPO äußerst lukrativ. Ich überlege ein paar Stück zu zeichnen.


*dies ist keine Handelsaufforderung (:  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
148 Postings ausgeblendet.

04.10.18 18:22

563 Postings, 1224 Tage Trader1728Das

frage ich mich auch.
Vielen Dank für nichts.  

04.10.18 21:03

84 Postings, 378 Tage nahpetsDurch den Zinsanstieg

sind Immobilienwerte aktuell allgemein unter Druck. Wie ich vor gut 2 Monaten geschrieben habe, scheint mir das Geschäftsmodell von Noratis besonders störungsanfällig, wenn sich das ?perfekte Immobilienumfeld? etwas eintrübt. Steigen die Zinsen um ein paar Zehntel, reduzieren sich die möglichen Verkaufspreise von Immobilien auch mal ganz fix um 5 oder 10 Prozent und damit halbiert sich die Gewinnspanne von Noratis unter Umständen. Die Entwicklung und Verkauf von Immobilien unterliegt somit größeren Risiken (aber auch Chancen) als der langfristige Immobilienbesitz. Deshalb bleibt Noratis für mich ein Tradingwert und ich warte auf noch günstigere Kurse zum Wiedereinstieg.  

04.10.18 21:50

563 Postings, 1224 Tage Trader1728Störungsanfällig?

Die Zinsen steigen in den USA und nicht hier.
Die Immopreise werden hier auf absehbare Zeit nicht fallen.
Das ist nur eine ärgerliche Reaktion auf den schwachen Gesamtmarkt. Geht doch alles runter!
 

05.10.18 08:46

84 Postings, 378 Tage nahpetsDie Zinsen steigen

auch bei uns - wenn auch (noch nicht) so stark: Rendite 10-jährige Bundesanleihen am 17. August 0,24%, Rendite gestern 0,48 %. Wenn also jemand vorher mit einer "Mietrendite" von 4% und somit einem Vervielfältiger  von 25 der Jahresmiete kalkuliert hat, benötigt er nun eine Rendite von 4,25, was einem Vervielfältiger von 23,5 entspricht. Oder andersherum: Ein Mietshaus mit 100.000 Jahresmiete sinkt im Wert von 2,5 Mio auf 2,35, was ein Rückgang von 6% bedeutet. Hat Noratis dieses Haus für 2,2 Mio erworben, halbiert sich der Gewinn für dieses Projekt.

Das sind alles nur Beispielrechnungen, die aber zeigen, wie sensibel Immobilienpreise auch auf kleine Zinsanstiege reagieren. Da an der Börse Erwartungen gehandelt werden, kann somit allein die Befürchtung steigender Zinsen (die ja immer noch absurd deeutlich unter der Inflationsrate liegen) schon große Auswirkungen auf Unternehmen haben, die ihr Geld im Wesentlichen mit dem Handel von Immobilien verdienen.  

05.10.18 08:59

2372 Postings, 2924 Tage erfgDie Vorstellung

von nachhaltig steigenden Zinsen ist absurd bei der immensen Staatsverschuldung in Europa.
Die Zinsen werden dauerhaft niedrig bleiben, da sonst der Euroraum kollabiert!
Wird er zwar früher oder später sowieso, aber bis dahin kann es noch eine Weile so weiter gehen und zwar mit sehr niedrigen Zinsen!
Außerdem hat das Noratis-Geschäftsmodell auch schon bei viel höheren Zinsen gut funktioniert!  

05.10.18 09:40

84 Postings, 378 Tage nahpetsDie Staatsverschuldung in den USA

ist wesentlich höher und dort steigen die Zinsen auch. Das Argument zieht nicht. Wann hatten wir denn die "viel höheren Zinsen" und wie war da Noratis Geschäftsmodell ?

Natürlich kann man auch bei hohen Zinsen Immobilien billig kaufen und später wieder mit Gewinn verkaufen.
Es geht aber darum, dass wir derzeit im Zinsbereich eher an der unteren Kante sind und die Immopreise in vielen Bereichen Zeichen von Überhitzung zeigen.
Das heißt, alles was heute gekauft wird ist möglicherweise recht teuer eingekauft und wird zum Ladenhüter oder braucht zumindest länger, bis sich im positiven Fall Gewinne realisieren lassen.

Ich will nicht zanken. Lasst uns einfach mal 6-9 Monate abwarten und dann schauen wir mal, was passiert ist. Gern täusche ich mich aber im Moment ist mir persönlich zuviel Hoffnung oder auch heiße Luft in der Geschäftsprognose des einen oder anderen Immobilienentwicklers enthalten.  

26.10.18 12:03

7643 Postings, 3486 Tage Raymond_JamesSMC-Research: ''fairer'' Wert 33,80 je Aktie

28.10.18 18:08

84 Postings, 378 Tage nahpetsund was seht im Disclaimer der SMC-Studie ?

Richtig: Auftraggeber ist Noratis ? Die betreiben schon geschicktes Marketing in eigener Sache, was ja nicht schlecht sein muss für den Aktionär. Aber ich bleibe auf dem Niveau zunächst noch zurückhaltend. Aber gerne lasse ich mich auch eines Besseren belehren. Im halben Jahr sind wir schlauer.  

24.11.18 09:59

6 Postings, 307 Tage paypaldo99Ich frage mich warum der Kurs so stabil bleibt...

bei den hohen Dividendenaussichten!
Vorausgesetzt diese werden nächstes Jahr erfüllt.

Ich habe da mit Zapf Creation AG schon eine ärgerliche Erfahrung gemacht, da am Tag der Hauptversammlung beschlossen wurde, keine Dividente zu zahlen..

Ansonsten sehe ich die Zukunft von Noratis recht rosig. Wie seht ihr das?
 

24.11.18 10:17

2372 Postings, 2924 Tage erfg@nahpets

Zitat: Richtig: Auftraggeber ist Noratis...

Das ist doch völlig normal!
Welche Bank oder welches Researchhaus würde denn für diesen kleinen Wert eine unabhängige, kostenlose Studie erstellen?
Dass sie von Noratis bezahlt wurde, heißt ja nicht, dass sie falsch oder reines Marketing ist!
SMC hat natürlich auch einen Ruf bei den Anlegern zu verlieren!

 

26.11.18 09:38

2372 Postings, 2924 Tage erfgZukauf:

26.11.2018 Noratis AG: Noratis mit Zukauf bei Dresden | Noratis AG | News | Nachricht | Mitteilung
 

30.11.18 15:57

2372 Postings, 2924 Tage erfgVerkauf:

30.11.18 14:44
anleihencheck.de

Eschborn (www.anleihencheck.de) - Noratis verkauft 100 Wohnungen in Frankfurt am Main - Anleihenews


Die Noratis AG (ISIN: DE000A2E4MK4, WKN: A2E4MK, Ticker-Symbol: NUVA), ein führendes, auf die Entwicklung von Bestandswohnungen in Deutschland fokussiertes Immobilienunternehmen, hat 100 in Frankfurt-Niederrad gelegene Wohnungen plangemäß verkauft, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:
Das Closing der Transaktion soll bis zum Jahresende 2018 erfolgen. Käufer ist die GSW Wohnungsgesellschaft mbH mit Sitz in Frankfurt/Main. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Igor Bugarski, CEO von Noratis, kommentiert: "Das Portfolio Frankfurt-Niederrad gehört zu den für das 2. Halbjahr 2018 angekündigten Objektverkäufen. Wir sehen den Verkauf als Bestätigung der erfolgreichen Ausrichtung der Noratis AG." (30.11.2018/alc/n/a)

 

04.12.18 09:04

2372 Postings, 2924 Tage erfgAktienanalyse:

Noratis: Guidance 2018 dürfte mit Portfolioverkauf erfüllt werden - Kaufempfehlung bestätigt - Aktienanalyse (Independent Research) | Aktien des Tages | aktiencheck.de
Noratis: Guidance 2018 dürfte mit Portfolioverkauf erfüllt werden - Kaufempfehlung bestätigt - Aktienanalyse (Independent Research) | Aktien des Tages | aktiencheck.de


 

18.12.18 10:20

670 Postings, 2552 Tage EvolaHeute mal nachgekauft

ich denke die Dividendenrally startet im neuen Jahr.  

09.01.19 13:29

670 Postings, 2552 Tage EvolaTrotzdem

hilft das der Aktie nicht recht auf " die Sprünge ".....  

09.01.19 13:52

2372 Postings, 2924 Tage erfgZeigt aber,

das alles nach Plan läuft!  

13.02.19 15:19

31 Postings, 309 Tage ZoranSDKursabfall

Die Aktie gibt mir ja schon irgendwie Rätsel auf. Der Kurs ist heute quasi im freien Fall und ich frage mich die ganze Zeit, ob die Verkäufer etwas wissen, das ich nicht weiß?!

Die wenigen Nachrichten, die es hier so gibt, sehen doch eigentlich gut aus. Das Geschäft scheint so gemütlich vor sich hin zu laufen, wie man das erwarten würde. Gefahren für das Geschäftsmodell, wie ein platzender Immobilienmarkt oder steigende Zinsen, kann ich nicht so wirklich kommen sehen. Eine erneute Dividende von 1,50€ würde eine Rendite von über 7% bringen und wenn ich mich recht erinnere, schütten die nur die Hälfte ihres Gewinns aus.

Welche Risiken werden hier gerade eingepreist!? Vielleicht eine Gewinnverwässerung durch die Kapitalerhöhung? Ich versteh's nicht...  

17.02.19 07:17

563 Postings, 1224 Tage Trader1728@ZoranSD

Kurs am 13.02. im freien Fall? Wieviel ist der Kurs runter 2%?
Der Kurs pendelt seit Oktober zwischen 21,50? und 23?. Kann keinen freien Fall erkennen.
Die Aktie ist einfach viel zu unbekannt.
Im letzten Jahr haben Focus Money und Börse Online (meine ich) auf die Aktie aufmerksam gemacht. Ich glaube viele sind damals vor der Dividende rein und dann nach und nach raus. Der erfreuliche Kursanstieg war nach der Dividende schnell abverkauft.
Denke, dass es vor der Dividende wieder hoch gehen wird und danach wieder runter.  

19.02.19 17:45

670 Postings, 2552 Tage EvolaZahlen?

Weiss jemand wann hier die nächsten Zahlen kommen? Die Aktie ist derzeit ja zu einpennen!  

06.03.19 13:28

323 Postings, 935 Tage MichaleZahlen

Die Zahlen kommen am 30.4. lt. Homepage.

Aber was mir aufgefallen ist, dass derzeit offensichtlich eine größere Adresse Aktien gibt. Immer bei 21.80 ist der Deckel drauf. Weiß hier jemand was?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben