Noratis AG - ImmoHype 2017

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 21.09.18 09:53
eröffnet am: 22.06.17 13:52 von: Philbertano Anzahl Beiträge: 145
neuester Beitrag: 21.09.18 09:53 von: vranjska Leser gesamt: 25257
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

22.06.17 13:52
2

8 Postings, 642 Tage PhilbertanoNoratis AG - ImmoHype 2017

"Noratis ist ein Immobilienunternehmen mit Anlagefokus auf den Erwerb von Wohnimmobilien in Deutschland, vorzugsweise in Randgebieten von Ballungszentren und Städten. Der Investitionsschwerpunkt liegt auf Immobilien mit Entwicklungspotential mit dem Ziel der gewinnbringenden Veräußerung nach erfolgter Aufwertung der Immobilien."

Quelle: Consorsbank

WKN: A2E4MK

Preisspanne: 18.75? - 22.75?

Am 30.06.2017 ist der erste Handelstag.

Das Marktumfeld scheint für das IPO äußerst lukrativ. Ich überlege ein paar Stück zu zeichnen.


*dies ist keine Handelsaufforderung (:  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
119 Postings ausgeblendet.

30.07.18 19:44

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uHält sich ganz gut wenn ich mir

so die ganzen Börsen und Indixes so anschaue. Sowohl vom Umsatz als auch vom Kurs her sind wir aktuell recht stabil!  

30.07.18 19:48

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uWar heute der zweithöchste Umsatz im

Xetra-Handel seit November!  

30.07.18 22:04

2243 Postings, 2746 Tage erfgHoffe auch,

das es jetzt langsam wieder nach Norden geht.
Habe Freitag noch mal 500 Stück nach gelegt!  

31.07.18 12:41

71 Postings, 200 Tage nahpetsBin erstmal wieder raus ...

... auch auf die Gefahr hin, nicht wieder günstig reinzukommen aber 16% in nicht mal 5 Wochen sind auch nicht zu verachten. Wenn der Einstieg schon (fast) optimal war, kann man beim Ausstieg auch etwas großzügiger sein. Und bei allen positiven Meldungen: Es bleibt doch erstmal eine kleine Bude (oder positiv Perle), die von einer schlechten Meldung oder einem nervösen Verkäufer im engen Markt jederzeit auch mal wieder gedrückt werden kann. Für den Fall lieg ich dann ab sofort wieder auf der Lauer und drück euch die Daumen, dass es nicht so kommt.  

31.07.18 18:46

21 Postings, 1349 Tage Buggi62Wieso raus

Langsam werden die professionellen Anleger wach. Bei 7% Dividende muss man nicht so schnell verkaufen. Bis 30? ist der Titel immer noch günstig. Das Risiko ist ebenfalls gering da Substanz  ausreichend vorhanden ist. Projektentwicklung fängt jetzt erst so richtig in Deutschland an. In den USA werden mit diesem Geschäftsmodell 10-25% Rendite/Jahr erwirtschaftet.  
Kaufen solange noch zum Schnäppchenpreis zu haben.  

31.07.18 19:41

71 Postings, 200 Tage nahpets@Buggi: Raus weil:

Es mir im Moment zu schnell geht. Zu viele DGAP-Meldungen (zwei Leute verstärken das Team usw.). Das sieht aus, als wird der Kurs mit Macht gepusht. Ankäufe von Immobilien in Frankfurt... Kann alles ja auch positiv sein aber: Wir haben zur Zeit schon ein hohes Preisniveau in den Ballungszentren. Es ist nicht unbedingt und auf jeden Fall ein Käufermarkt. Der Immobilienverkäufer weiß auch, was er tut. Die Zinsen sind tief und die Bauämter genau wie Planungsbüros und Baufirmen sind überlastet.  Das heißt nicht, dass ich hier schwarz sehe aber es würde mich nicht überraschen, wenn sich das eine oder andere Projekt in der Realisierung (Verkauf) verzögert oder der Kostenrahmen nicht eingehalten wird. So eine Verzögerung würde (kurzfristig) den Ausblick ggf. schmälern und den Kurs (kurzfristig) unter Druck bringen (und dann steig ich wieder ein).

Wie gesagt, alles nur mögliche Risiken, die auftreten könnten, wenn sich vielleicht das Umfeld auch einmal wieder etwas eintrübt. Ja und an schnell mitgenommenen Gewinnen ist noch keiner verarmt.  

31.07.18 19:47

7603 Postings, 3308 Tage Raymond_Jamesdie ''gewinnrendite'' fuer den investor ...

... ist bei Noratis mit > 10% fuer ein immobilienunternehmen erstaunlich
die peer group bringt es auf eine EBIT/EV-rendite von hoechstens 7,8% (Accentro Real Estate AG: 39mio / (342mio market cap + 222mio finanzschulden einschl anleihen - 64,7mio liquide mittel per 31.03.2018))
hier nochmals die kurzfassung der EBIT/EV-formel ("gewinnendite") der Noratis:
EBIT 2018e = 15,8mio
Enterprise Value:
in Mio
  90,0 Market Cap (kurs 25 x 3.601.897 aktien nach kapitalerhoehung)
+ 67,9 Nettofinanzverschuldung zum 31.03.2018 (Tz 9.2 auf https://noratis.de/wp-content/uploads/2018/05/...prospekt09052018.pdf )
- 15,0 Nettoemissionserloes aus Kapitalerhoehung
 143
EBIT2018e/EV = 15,8mio/143mio= 11%
 

31.07.18 20:07

71 Postings, 200 Tage nahpetsalles richtig aber...

geschätztes Ebit von 15,8 Mio 2018: Wenn ich das Geschäftsmodell der Noratis richtig verstanden habe, geht es im Wesentlichen darum, Projekte auch wieder zu veräußern (und nicht zu halten und von den Mieten zu leben). Wenn sich dann nur ein Projekt um ein paar Monate verzögert (was ja an sich nichts Schlimmes ist), dann wird die 2018er Prognose deutlich verfehlt und dann gibt es kurzfristig Kursrückschläge. Das muss langfristig ja nicht negativ sein aber kurzfristige Ergebnisschwankungen bei "kleinen" Projektentwicklern sind eher die Regel als die Ausnahme.  
Wie gesagt, ich bin dem Unternehmen gegenüber nicht negativ eingestellt, sehe es aber für mich eher als wiederholte Tradinggelegenheit und nicht als Buy and hold-Investment.  

31.07.18 20:15

441 Postings, 1046 Tage Trader1728Verstehe ich auch nicht.

Habe die Dividende kassiert, die KE mitgemacht und ärgere mich eigentlich nur, dass ich damals nicht nich mehr gekauft habe. Diese Aktie kann bei entsprechender Presse und Bekanntheit auf 40? gehen.  

01.08.18 11:13
1

21 Postings, 1349 Tage Buggi62@ nagpets Was ist an Buy and Hold falsch

Da man sowieso nie den richtigen Zeitpunkt zum Ein- Ausstieg erwischt, freut sich nur deine Bank über die Spesen.  Ich kaufe ja auch nicht eine ETW zum Vermieten und geh nach 1 Jahr wieder raus wenn der Verkaufspreis gestiegen ist.
Langfristig werden die Mieten im Rhein-Main Gebiet steigen (ich wohne hier und bekomme täglich mit was abgeht). Noratis bedient  ja nicht unbedingt  das Luxussegment sondern möbelt B-Immobilien in vernünftigen Lagen auf. Wie gesagt-ein etwas anderes Geschäftsmodell. Selbst wenn es zu Verzögerungen kommen sollte und die Aktie mal wieder abtaucht so ist dies ganz normal an der Börse. Wenn ich eine Aktie kaufe, ist mein Plan diese mindestens 5-10 Jahre zu halten. Sonst lass ich es . Ist halt eine andere Strategie -hat sich aber bewährt über die Jahre :-)  

01.08.18 12:55
1

71 Postings, 200 Tage nahpets@Buggi 62: An Buy and hold ist grundsätzlich

nichts falsch. Das ist auch meine Strategie bei einer Vielzahl von Aktien mit einem stabilen, langfristigen Geschäftsmodell. Noratis betreibt ja selbst auch keine buy and hold Strategie, sondern ist im "kurzfristigen" Projektgeschäft tätig. Das heißt, immer wieder darauf angewiesen, Gewinne durch Veräußerungen zu realisieren. Du wohnst im Rhein Main Gebiet und weißt, was da abgeht, ich habe ein wenig Einblick in die Branche der Projektentwickler...
Nochmal: Ich bin ja nicht short in Noratis, sondern lediglich der Meinung, dass sich die starken Schwankungen des Projektgeschäftes auch im Aktienkurs widerspiegeln werden. Tendenziell würde ich meinen, dass durch die Publizitätspflichten und ständige Beobachtungen durch die "Börse", Noratis "unter Druck kommt", immer wieder kurzfristig liefern zu müssen. Das ist für das langfristige Immobiliengeschäft manchmal nicht förderlich. Deshalb habe ich für mich in diesem Wert "buy the dip" statt "buy and hold" als erfolgversprechender angesehen. Was auf Dauer mehr Rendite für den Aktionär bringt, können wir vielleicht in 5 Jahren mal schauen.  :-)
Und zum Thema ETW: Nein, grundsätzlich kauft man die natürlich langfristig. Wenn aber Jemand nach einem Jahr bereits kommt und einen "unverschämt guten" Preis bietet... klar wird dann auch ein Verkauf in Erwägung gezogen und für das Geld woanders zwei neue ETW erworben.  

03.08.18 16:12

21 Postings, 1349 Tage Buggi62Schade

wenn die Skeptiker dem Kurs hinterherschauen und erst dann einsteigen wenn die großen Banken und Investmenthäuser Noratis entdecken  

04.08.18 13:51
1

71 Postings, 200 Tage nahpets@ Buggi

Ich denke, im Gegensatz zu Dir habe ich mit Argumenten begründet, warum ich Noratis eher für einen Tradingwert als eine Daueranlage halte. Und Skeptiker bin ich auch keiner denn ich bin ja vor 6 Wochen, als keiner das Teil haben wollte mutig zu 21,? rein. Aber jetzt halt auch erstmal wieder raus. Klar kann die Aktie auf 40 oder meinetwegen auch auf 50 rauf. Aber nochmal, verzögert sich ein Projekt in der Realisierung, dann kann der geplante Gewinn in einem Jahr nicht gehalten werden. Dann gibt?s nen Kursrückgang und dann Steig ich wieder ein. Wenn?s nicht so kommt, hab ich damit auch kein Problem und habe halt mal was verpasst.  

07.08.18 18:10

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uKlasse Chartbild 53 Prozent p.a.

knapp 15 Prozent in 6 Monaten und immerhin eine Monatsperformance von knapp 14 Prozent....  

08.08.18 10:09

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uPerformance vs. DAX

08.08.18 10:09

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uPerformance Noratis vs DAX

 
Angehängte Grafik:
nor.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
nor.png

13.08.18 16:23
1

21 Postings, 1349 Tage Buggi62Ab 28,4? ist der Deckel weg

Charttechnik derzeit perfekt trotz ängstlichem Börsenumfeld.
Bis Ende des Jahres unter Schwankungen bei 32? sollten machbar sein. Dann wird es spannend ob die Versprechungen eingelöst werden.  

13.08.18 19:45

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uSchön gegen den Trend zumindest :)

Nice to see!  

20.08.18 11:46

650 Postings, 2374 Tage EvolaWas ist denn hier passiert?

gerade fast 7% im Minus ohne Meldung....  

20.08.18 12:03
1

26 Postings, 131 Tage ZoranSD...

Bei Aktien mit so niedrigem Handelsvolumen kann sowas schon davon kommen, dass 1-2 Aktionäre gerade schnell ein paar Anteile loswerden wollen. Die Spanne liegt gerade bei 24€ bis 25€ (XETRA). Also wenn dich der Kurs nervös macht, kannst du einfach eine Aktie für 25€ kaufen und der Kurs liegt wieder einen Euro höher. ;)

Solange da kein längerfristiger Trend draus wird, hat das nicht sonderlich viel zu bedeuten.  

28.08.18 19:08

650 Postings, 2374 Tage EvolaLangweiliger Seitwärtstrend

Kennt jemand die Termine für die nächsten Veröffentlichungen der Zahlen?  

03.09.18 19:59

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uLangweilig ist relativ

man könnte auch sagen: + 62 Prozent p.a. ...dann sieht das schon wieder anders aus! Das können nicht viele andere deutsche Aktien nachweisen. Eher Konsi auf hohem Niveau. Mit der nächsten guten News kann es dann locker wieder über 27 Euro gehen, denke ich :)  

08.09.18 19:08

21 Postings, 1349 Tage Buggi62Schöner Seitwärtstrend

ist in der aktuellen Börsenphase schon wieder positiv zu sehen  

12.09.18 21:19

650 Postings, 2374 Tage EvolaDie Aktie

bewegt sich wie ein Tanker; nachkaufen möchte ich jetzt noch nicht und über die Kurssteigerungen kann man sich auch nicht freuen......Nochmal, kennt jemand den Termin bezüglich der nächsten Veröffentlichungen der Zahlen???  

21.09.18 09:53

5 Postings, 248 Tage vranjskaTanker ?

Des is weil ich drinnen bin  ... :-(
Termin steht doch hier auf der ARIVA Seite rechts unten  --- 30.09.2018 Halbjahreszahlen  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben