Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 503
neuester Beitrag: 20.03.19 01:19
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 12565
neuester Beitrag: 20.03.19 01:19 von: Doctor_C Leser gesamt: 2426903
davon Heute: 236
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503  Weiter  

25.03.12 23:31
50

1707 Postings, 2557 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503  Weiter  
12539 Postings ausgeblendet.

10.03.19 01:40
1

3452 Postings, 3656 Tage DiskussionskulturFNT - Sunrise / UPC

https://www.cash.ch/news/top-news/...enderungen-beim-upc-deal-1292686

die änderungen können sich eigentlich nur auf den kaufpreis beziehen und sind m.e. auch dringendst notwendig. wohin teure übernahmen, deren kaufpreis via synergieeffekte "errechnet" wurde, führen können, sieht man sehr gut am aktienkurs von telefonica deutschland, wo der "wert" von e-plus zumindest aus der MK mittlerweile fast komplett entschwunden sein dürfte. wenn so etwas sunrise nach dem UPC erwerb auch passieren würde, hätte FNT ein problem.

sieht man sich die entwicklung der gesamten telekombranche in den letzten 20 jahren an, ist das risiko sehr groß. denn seitdem hat hier eigentlich jeder deal, egal ob M (merger) oder A (acquisitions), mittel- und langfristig zu kurseinbußen geführt.

aber welche chancen hat arnold, den kaufpreis groß zu drücken? mit 500 mio wäre es meines erachtens längst nicht getan... ein viertel bis ein drittel wäre besser.  

10.03.19 06:43

42 Postings, 61 Tage crosscountryGenial...

das könnte die Anzahl der waipu Nutzer weiter nach oben katapultieren...aber wie schon vorher festgestellt, waipu interessiert keine Sau, jedenfalls bei den Analysten...

"München, 06. März2019 ?Samsung und waipu.tv geben im Rahmen der Samsung Roadshow 2019 eine strategische Partnerschaft bekannt. Käufer aller in Deutschland gelieferten Samsung TVs ab Modelljahr 2019 erhalten kostenlos waipu.tv für sechs Monate zu Ihrem neuen Smart-TV. Kunden profitieren damit von modernster Smart TV-Technologie in Kombination mit dem zukunftsicheren Empfangsweg über IPTV. Durch die Integration in den Samsung Smart Hub und die Verbindung über WLAN entfällt jegliche zusätzliche Verkabelung. Mit dem waipu.tv-Account können alle Inhalte neben dem Smart TV auch auf Smartphone, Tablet und PC in allen Zimmern über das WLAN kabellos gesehen werden... " Und das ist genau die Blaupause, die waipu IPTV in jedes Haus bringen wird...

Mal sehen, wann mal mal P&L Zahlen von waipu zu sehen bekommt...dann kann man schon mal die zukünftigen Divi-Erhöhungen hochrechnen ;-)))  

10.03.19 11:06

2733 Postings, 3050 Tage bagatelaSollte

Würde,Vorstellen.
....Sollte das Sunrise-Paket verkauft werden, würde Freenet die Mittel zuerst nutzen, um die Leverage zu senken, sagte Arnold. "Darüber hinaus können wir uns vorstellen, Aktien im genehmigten Umfang von bis zu 10 Prozent zurückzukaufen." Mit Blick auf die Dividendenpolitik ergänzte Arnold, dass diese nicht von der Sunrise-Dividende abhängig sei. Von Bloomberg ausgewertete Daten zeigen, dass Analysten für das Geschäftsjahr 2019 eine unveränderte Dividende von 1,65 Euro je Aktie erwarten...  

12.03.19 06:14

42 Postings, 61 Tage crosscountryDa geht der A.... immer mehr auf Grundeis

Es mehren sich ja die Unwägbarkeiten bzgl. 5G...für alle mit SPON+ Abo hier die nächste Heulerei: https://www.spiegel.de/plus/...a-00000000-0002-0001-0000-000162787661

FNTN wird der Star, wenn alle erstmal unter den 5G Investitionen stöhnen und sehen, daß es hier keinen (schnellen) ROI geben wird...4G endlich für alle und lokal für Großunternehmen oder meinetwegen auch in der Hauptstadt 5G. Otto und Ottine Normalverbraucher sind sogar schon mit 4G fast zu schnell versorgt, um mal mit dem Schlautelefon auf fb zu daddeln oder mal den Kontostand zu prüfen...Und für IPTV gibt es ja schon EXARING mit 23 Mio Haushaltsreichweite, oder?  

12.03.19 09:21

601 Postings, 1958 Tage weisvonnix@ crosscountry

12.03.19 10:53
1

11489 Postings, 2911 Tage crunch time#12545

Da Freenet ja eh nicht mitbietet bei der 5G Auktion, kann man das Ganze gelassen ansehen. 5G wird für den Privatanwender ( Kernkundenstamm bei Freenet), die nächsten 2-3 Jahre keine Rolle spielen und dann erst sehr langsam anfangen von Interesse zu werden, da natürlich die 5G Tarife klar höher liegen werden als die LTE Tarife. ( Freenet-Chef dämpft 5G-Euphorie  -
https://www.capital.de/allgemein/freenet-chef-daempft-5g-euphorie
Nach Ansicht von Freenet-CEO Christoph Vilanek wird der neue Mobilfunk-Standard 5G auf absehbare Zeit keine Bedeutung für Endkunden haben.  .... ?Ich sehe in den nächsten fünf Jahren keine Anwendung von 5G für den Endverbraucher?, sagte Vilanek Capital (Ausgabe 5/2018, EVT 19. April)
. ) Die Privatanwender wollen auch nicht wirklich so dringend 5G, sondern die wollen eigentlich eher endlich LTE flächendeckend mit der technisch möglichen maximalen Übertragungsgeschwindigkeit. Die einen Telkoprovider haben eben ihr "Theater" jetzt rund um 5G und Freenet veranstaltet eben dafür sein  eigenes "Theater" rund um die Sunrise-Beteiligung, die gegenwärtig einen Börsenwert von ca. 740 Mio. Euro hat und damit ca. 30% der Wertes darstellt den die gesamte Freenet-MK gegenwärtig hat.  

Die Skepsis des Sunrise-Ankeraktionärs ist verständlich - https://www.nzz.ch/wirtschaft/...fordert-nachverhandlungen-ld.1465056

Sunrise-Grossaktionär will Änderungen beim UPC-Deal
https://www.cash.ch/news/top-news/...enderungen-beim-upc-deal-1292686


Da bin ich mal gespannt wie die kommenden Monate andere größere Sunrise-Aktionäre sich verhalten werden, wenn es zur Abstimmung kommt bei einer aoHV. Da muß ja entschieden werden, ob Sunrise den UPC Deal so durchführen darf oder ob Änderungen an der Bezahlungsstruktur vorgenommen werden müssen. Freenet hat ja nur knapp 25%. Da gibt es eben noch ca. 75% andere Aktionäre, die auch eine Stimme haben. Denke der Sunrise Vorstand führt derartige Gespräche mit UPC ja nicht, wenn der AR  und die großen Sunrise-Aktionäre alle dagegen wären. Muß also auch jetzt auch schon eine nicht kleine Fraktion geben die den Deal so wie er erst angedacht ist gutfindet. Wird sich aber wohl alles länger hinziehen und Freenet dürfte es schwer fallen vorher jemanden noch zu finden, der das Beteiligungspaket abkauft zu den ehemals erträumten Wunschpreisen.

 

12.03.19 11:20

1032 Postings, 835 Tage Roggi60Crunch

Sollte es zu einer aoHV kommen braucht Freenet nicht unbedingt die fehlenden 75% der Stimmen. Reicht ja die Mehrheit des anwesenden Kapitals.


Übringes https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...gegen-5g-auktion-7242565

 

12.03.19 11:53
1

11489 Postings, 2911 Tage crunch timeAbwärtstrend noch immer nicht überwunden

Nachdem man jüngst die inverse SKS ausgebildet hatte, gab es im Anschluß nun den typischen Pullback an diese Ausbruchsregion. Soweit bislang alles erstmal noch gut. Nur könnte man langsam auch mal etwas härter den Abw.trend angreifen, der seit dem 2018er Top noch immer fällt. Da das "Stöckchen" zum hinüberspringen täglich weiter sinkt, sollte es doch eigentlich keine unlösbare Aufgabe sein... wenn nicht politische Verwirrungen (Trump/Xi, Brexit, etc.) hier unberechenbare negative Störfeuer am Gesamtmarkt noch erzeugen oder die im letzten März-Drittel anstehende 5G Auktion in Branchen-Sippenhaft auch Provider mitbelastet,die garnicht mitbieten. Denke aber Trump/Xi müßten langsam wissen (man schaue auf die Börsen im Dezember und Dellen in der Konjunktur) was es bedeutet für ihre jeweilige Wirtschaft und Börse, wenn man schon wieder nicht die Kurve bekäme. Also an erneut aufgebauter hoher Erwartungshaltung mangelt es jedenfalls nicht, wenn man schaut was Trump immer wieder twittert. Jeder kleine Mini-Dip wird am Markt weiter gekauft, weil offenbar niemand  den erhofften trumpschen Kursprung verpassen will  =>Freitag, 08.03.2019  - Trump erwartet "sehr großen" Kurssprung https://www.godmode-trader.de/artikel/...r-grossen-kurssprung,6962021"..Sobald die Handelsgespräche beendet sind, werde der Markt nach oben schießen, verspricht der US-Präsident..."). Was glaubt wohl Trump was passiert an der Börse, wenn man NICHT erfolgreich sein wird?  Nächstes Jahr will der Mann wiedergewählt werden. Mit einem Börsen-Killer Image dürfte das schwerer werden. Also mal weiter abwarten, ob Trump  es wirklich schafft der Gesamtbörse ( und damit auch Freenet) nochmal  einen weiteren Schub zu geben in den nächsten Wochen oder ob zuviel Erwartung schon längst vorher eingepreist wurde ( was  beim Blick auf die Indizes seit  Ende 2018 nicht ganz auszuschließen wäre ( => Dow jetzt schon wieder um 3000 Punkte gestiegen innerhalb weniger Wochen) .

 
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
chart_free_freenet.png

12.03.19 18:43

1025 Postings, 358 Tage neymarFreenet

13.03.19 09:58
1

556 Postings, 3410 Tage thoweGS senkt KZ von 16 auf 15

Aha - weshalb senkt GS das KZ? Interesse doch noch günstiger an Anteile zu kommen?  

13.03.19 10:09
1

42 Postings, 61 Tage crosscountryAuf GS ist Verlaß!

Hatte hier etwa jemand erwartet, daß GS tatenlos zusieht, wie FNTN den Abwärtstrend knackt und Richtung 25 zur Divi marschiert??? Die lassen doch nicht Ihre Shortie-Kumpels im Stich, denen jetzt schon der A.... auf Grundeis geht!  

13.03.19 12:11
1

11489 Postings, 2911 Tage crunch time#12552

Die Goldmänner treiben mit ihrem neuen Rating den Freenetkurs intraday heute direkt auf ein neues 4 Monatshoch bei 19,80 ;)  Das bisherige GS-Rating war ja eh schon "sell" mit KZ 16. Wenn man jetzt auf 15 absenkt, wer soll denn da noch deswegen nun verkaufen. Diejengen die als gehirnbefreite Passivdenker den Goldmännern an den Lippen kleben, müßten dann eh schon längst verkauft haben, da man sich ja weit über den 16? bereits bewegte und die anderen Leute, für die Analystenwürfelei nur Narrenbespaßung und Volksverdummung ist, für die ist jedes neue Analystenrating eh nur ein weiterer Sack Reis der in China umfällt. Und da eh alle paar Tage irgendeine Clowntruppe wieder was neues auswürfelt, haben solche  Analystenmeldungen i.d.R. Halbwertzeiten von wenigen Stunden. Wer kann sich den ganzen unterschiedlichen Käse schon merken den die Würfel-Gilde an KZ-"Vielfalt" anbietet? Hat z.B. nicht  vor wenigen Tagen erst Jefferies als  Ziel 25,70 ausgerufen? ;) ( https://www.ariva.de/news/...freenet-auf-hold-ziel-25-70-euro-7440155 ). Ja was denn nun? Also  ich würde es mal so sagen: Es könnte sich die nächste Zeit irgendwo zwischen 15 und 25,70 bewegen ;) Wer es genauer wissen will, der soll die Hellsehering seines Vertrauens aufsuchen. Wichtig ist hier doch eher wie der Gesamtmarkt nur weiterläuft. Trump/Xi und Brexit bestimmen erstmal weiter den Kurs mehr als die Würfel von Goldman. Am Ende fährt immer der Anleger am besten, der sich selber Gedanken macht und flexibel zeitnah auf wirklich relevante Dinge reagiert anstatt sich an Rockzipfel der "Vorbeter" zu hängen, die empirisch nachgewiesen als Versagen schon entlarvt wurden. Klar kann es auf 15? fallen. Aber auch auf 17 oder 13 oder andere Kurse, wenn der Gesamtmarkt z.B. nochmal crashen sollte, weil z.B. Trump Mist baut. Aber das kann auch GS nicht genauer hellsehen und würde dann  eigentlich alle Aktienwerte treffen.

Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html
"....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit , dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen. ?Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, dass konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen?  ..zur Beurteilung einer Aktie ... schon fast eine Zufallsschätzung...wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung....?

 

13.03.19 18:31
1

20 Postings, 302 Tage bula_iIch wollte ja nicht glauben, dass Goldman Sachs...

...das mit Absicht macht - ich dachte das wäre nur Unfähigkeit...

Aber heute das Kurzziel von 16 auf 15 EUR abzusenken mit der Begründung: "Trotz der unterdurchschnittlichen Entwicklung in den vergangenen zwölf Monaten weise das Kerngeschäft von Freenet einen Bewertungsaufschlag von 25 Prozent zum Wettbewerber Dixons-Carphone auf." ist schon so dummdreist, dass ich nicht mehr nur Dummheit dahinter vermute.

Dixons-Carphone ist ein Retailer, meinen Recherchen (ich kannte die nicht) nach kein Netzbetreiber und nicht auf den gleichen geografischen Märkten tätig - also was soll das? Zumal freenet gegenüber Drillisch & Co. einen erheblichen Bewertungsabschlag aufweist und das ohne 5G-Risiken...

Da könnte man ja glatt vermuten, dass sich da jemand verzockt hat...bei solchen Verzweifelungstaten sollte man vielleicht bei Freenet einsteigen...ich schätze das politische Risiko des Gesamtmarkts dabei am größten ein, freenet stabilisiert sich ja - insbesondere an Tagen mit hohen Umsätzen geht es aufwärts.

Also liebe Banker von Goldman Sachs: Ich lese in Eurer Analyse solche Nervosität, dass ich wahrscheinlich die nächsten Tage einkaufen werden - wenn er ausreichend günstig ist, gerne auch als Dankeschön einen Call-Optionsschein von Goldman-Sachs...

So Long,
BULA

 

14.03.19 10:57
1

1032 Postings, 835 Tage Roggi60Noch mehr Ideen

für EXARING?
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...ANG=de&ioContid=2724

Besonders dieses! Zitat: " Rakuten TV setzt zugleich zu einer großen internationalen Expansion an und will dabei unter anderem mit einem umfangreichen Angebot in detailreicher 4K-Bildqualität punkten. In der zweiten Jahreshälfte soll mit Partnern aus der TV-Branche auch die Übermittlung von Filmen in noch höherer 8K-Auflösung vorangetrieben werden, wie Rakuten-TV-Manager Sidharth Jayant der dpa sagte."

4 und 8K kann ja der Exaring!

 

14.03.19 21:59

20 Postings, 302 Tage bula_iLangsam bekomme ich Angst....

...gestern habe ich hier gesagt, dass ich einen Goldman Sachs-Call auf Freenet kaufen wolle, wenn er denn günstig ist. Und heute ist bei meinem beobachteten Schein der Brief-Kurs von 5,5 Cent auf 32,7 (!!!) Cent angestiegen, der Geldkurs nur von 2,5 auf 2,7 Cent... Das heißt dieser Call-OS (und diverse andere von Goldman Sachs) haben jetzt einen irren Spread und sind völlig unattraktiv geworden.

Zufall? Liest jemand hier mit? Oder was wird hier getrieben? Ich glaube normalerweise nicht an Leerverkäufer-Verschwörungen und Co. aber ich finde das schon echt strange...warum erhöht man die Brief-Preise der Calls derart extrem, wenn man kurz vorher ein nochmal abgesenktes Kursziel ausgibt???

 

15.03.19 09:19
1

6 Postings, 29 Tage MuselDirkTV Geschäft wird unterschätzt

Ich denke das TV Geschäft (Freenet) wird hier ein wenig unterschätzt.
Es gibt keinen Mitbewerber in Sachen DVB-T2 Privatsender und das was in DVB-T passiert ist, wird auch in 2 3 oder 4 Jahren auch im Satellitenbereich passieren.
Der Kunde MUSS dann Freenet (oder HD+) nutzen, sonst kann er keine Privaten Sender mehr gucken.
Ja ich weiß, die senden ja eh nur Schrott, ABER die Leute gucken es trotzdem.    

15.03.19 09:37

30 Postings, 401 Tage Doctor_C@ bula_i

Du hast die Reichweite deines Posts unterschätzt...dadurch haben viele Deine direkt umgesetzt, nur die waren schneller als Du ;o). So ist halt das Gesetz von Angebot und Nachfrage.  

15.03.19 19:13
2

11489 Postings, 2911 Tage crunch timeheute wieder "nette" Schlußauktion

am großen Verfallstag. Knapp 2% aller bestehende  FNT-Aktien wurden da am Ende zur SA  bzw. zum Verfallstermin umgesetzt. Schon enorm was da inzwischen bei FNT über die Jahre so an OS-Zuwachs stattgefunden hat.  Muß man jetzt mal schauen, ob Big Boys die letzten Tage den Kurs nur aus Verfallsgründen an die Region 19,80/90 rangeschoben hat oder ob das Momentum der jüngsten Zeit auch noch darüber hinaus bestehen bleibt. Wenn meine Augen  nicht völlig blind sind, dann man man jetzt den seit Anfang 2018 fallenden Abw.trend überwunden. Von daher wäre es schön nicht mehr als lediglich Pullbacks daran zu machen, falls doch etwas des Dampf ausgehen sollte um direkt weiter zur SMA200 oder zur 20,77 zu laufen. Trump hatte gestern getwittert  es könnte bis zu einem möglichen Treffen mit Xi noch 3-4- Wochen dauern. Von daher gibt es auch nicht ganz so fix neuen Turbo-Treibstoff wie manche Leute dachten. Ob man trotzdem immer weiter neue Vorschußlorbeeren in die Kurse packt? Und der DAX kommt auch im Bereich 11730/850 an die Nackenlinie der großen SKS. Da müßte man auch erstmal nachhaltig wieder durch.  Dann also mal überraschen lassen wie lange es jetzt dauern wird bis es mal wieder eine 20 vor dem Komma gibt bei Freenet.  
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet__.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_free_freenet__.png

18.03.19 10:35
2

11489 Postings, 2911 Tage crunch timeund mal wieder eine 20 vor dem Komma - Prost...

Nach  ca. 4 Monaten jetzt  endlich mal keine 1x vor dem Komma, sondern mal wieder eine 2x . Von daher ist man erstmal weiter in der richtigen Richtung unterwegs, wenn man die 20,77 anlaufen will. Unterstützung wäre kurzfristig um die 19,79 und nächste Hürde oben der Bereich um 20,47. Am wichtigsten ist aber nicht mehr unter die Nackenlinie der inversen SKS nachhhatig zu fallen. Wie schon im Vorposting geschrieben, kommt der DAX in eine härtere Widerstandszone (Nackenlinie SKS  ca. 11730/850) und die in wenigen Tagen beginnende 5G Auktion dürfte auch die gesamte Peergroup bewegen. Das könnte Freenet vielleicht dann auch noch etwas mit in "Sippenhaft" nehmen, auch wenn man selber nicht mitbietet. Kommt jetzt darauf an, wie "günstig" man die 5G Lizenzen bekommen wird, wo durch den neuen Mitbieter United Internet/Drillisch die Preise tendenziell wohl höher ausfallen sollten als wenn nur drei Bieter dabei wären. Also abwarten was  weiter passieren wird. Oftmals kommt es nach großen Verfallstagen am Markt erstmal wieder zu gewissen Gegenreaktionen in die umgekehrte Richtung, weil ein nicht geringer Teil der Marktbewegungen zuvor  "eventgetrieben" war.  Solange die Masse der Marktteilnehmer aber täglich weiter aus der Hoffnungsflasche "baldiges Ende des Handelsstreit USA/China + FED macht erstmal Zinserhöhungspause" trinkt, sollten Rücksetzer überschaubar bleiben.  
Angehängte Grafik:
chart_freenet.png (verkleinert auf 77%) vergrößern
chart_freenet.png

18.03.19 12:12

2733 Postings, 3050 Tage bagatelaAlso

Da darf man ruhig mal anstoßen.
Hätte nicht gedacht das die 2x,xx jemals wieder
auf dem schirm auftauchen.  

19.03.19 14:30
1

1025 Postings, 358 Tage neymarfreenet

Aktie des Tages - Freenet-Aktie in Wartestellung

https://boerse.ard.de/aktien/aktie-des-tages/...wartestellung100.html  

19.03.19 18:32

2733 Postings, 3050 Tage bagatelaFür

Jemanden der nicht an der womöglich überteuerten auktion für 5g teilnimmt ist der kursverlauf hier ziemlich mau.
 

19.03.19 20:37

1681 Postings, 4132 Tage MöpMöpBei n-tv war

5G heute ziemlich präsent. Nachdem die Frequenzen erst ab 2021/2022 nutzbar sind und die Leute alle neue Handys brauchen, mache ich mir die nächsten 2-3 Jahre erst mal keine Sorgen um die Dividende. Die Frage ist auch, ob jeder 5G braucht oder lieber einen billigeren Tarif wählt. Ich brauche 5G z. B. nicht.  

20.03.19 01:19

30 Postings, 401 Tage Doctor_C@ MöpMöp - Damals...

...wo Mobiltelefonie anfing für das Volk erschwinglich zu werden, hat auch keiner geglaubt, dass einiger Jahre später ebendiese kaum vom Alltag wegzudenken sein würde.

Das gleiche könnte auch mit 5G passieren...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
501 | 502 | 503 | 503  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben