Freenet Group - WKN A0Z2ZZ

Seite 1 von 472
neuester Beitrag: 25.09.18 18:08
eröffnet am: 25.03.12 23:31 von: Hajde Anzahl Beiträge: 11785
neuester Beitrag: 25.09.18 18:08 von: Roggi60 Leser gesamt: 2231280
davon Heute: 59
bewertet mit 50 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
470 | 471 | 472 | 472  Weiter  

25.03.12 23:31
50

1707 Postings, 2382 Tage HajdeFreenet Group - WKN A0Z2ZZ

 
Freenet Group
 
Internetauftritt / Investor Relations auf www.freenet-group.de
 
Zu der Freenet Gruppe gehören „unter anderem“ folgende
große Marken bzw. Online-Portale (können in Zukunft mehr werden):
 
www.mobilcom-debitel.de (Hauptmarke für Mobilfunk))
www.talkline.de (Zweite Hauptmarke für Mobilfunk)
www.crash-tarife.de (Aktionstarife / Crash-Angebote)
www.klarmobil.de (Discountsegment)
www.callmobile.de (Discountsegment)
www.debitel-light.de (Discountsegment)
www.freenetmobile.de (Discountsegment)
www.freexmedia.de (Online Vermarktungsagentur)
www.single.de (Single-Börse)
www.4players.de (Gaming-Portal)
www.freenet.de (Online-Portal mit E-Mail und Werbeanzeigen)
 
Freenet hat vor wenigen Wochen die vorläufigen Geschäftszahlen 2011 veröffentlicht
und wenige Tage später schließlich auch den „endgültigen“ Geschäftsbericht 2011 publiziert.
Die vorgelegten Zahlen für das 4.Quartal und das Geschäftsjahr 2011 lagen teils über den Erwartungen.
 
Umsatzerlöse: 3,2  Mrd EUR
EBITDA: 317 Mio EUR
Konzerngewinn: 144 Mio EUR
Ergebnis / Aktie: 1,12 EUR
Free Cashflow: 241 Mio EUR
 
Auch die vorgeschlagene Dividende von 1 EUR hat die Marktteilnehmer positiv überrascht.
Die Aktie hat nach Bekanntgabe der guten Zahlen mit Kursaufschlägen reagiert.
 
Ich frage mich: Wie geht es bei Freenet weiter und was ist auf dem Kurszettel möglich ?
 
Freenet gehört zu dem größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland.
Momentan hat man gute 15 Mio. Kunden.
Das ARPU (Umsatz pro Kunde) beträgt bei:
 
Vertragskunden 23,8 EUR
Prepaid-Kunde:  3,1 EUR
Nofrills-Kunde:  4,6 EUR
 
Was spricht für weiter steigende Kurse ?
 
Der Ausblick ist gut, man geht in 2012 und 2013 von einem stabilen Kundenstamm aus.
Danach auch mit Wachstum von ca. 2%.
Freenet äußerte man wolle stets 40-60 % des Free Cashflows ausschütten.
Somit kann man für die nächsten Jahre immer von mindestens 1 EUR als Dividende ausgehen,
Tendenz steigend.
Man hat momentan über 550 eigene Shops und kooperiert mit über 5600 Fachhändlern,
außerdem ist man noch in über 400 Media-Markt / Saturn Filialen vertreten.
 
Für weiteres Wachstum sprechen für mich folgende Punkte:
 
Man hat letztes Jahr im Herbst eine Partnerschaft mit dem Apple Reseller GRAVIS unterzeichnet.
Es ist eine Shop-in-Shop Kooperation mobilcom-Produkte werden bei Gravis angeboten und anders herum).
 
Des Weiteren ist man mit dem Breitbandanbieter Unitymedia eine Kooperation eingegangen.
Es wird in mobilcom-debitel Shops das Breitband/Fernsehangebot von Unitymedia vermittelt.
Dieses Jahr soll das Angebot in auf weitere Shops ausgeweitet werden.
 
Ferner vermittelt man nun auch Strom- und Gastarife, wird auch zum Konzernergebnis beitragen.
 
Freenet wird vom Smartphone und Tablet-PC Boom profitieren.
Es werden verstärkt Datentarife nachgefragt.
 
Was für mich auch als Wachstumstreiber zählt,
ist der „mobile marketing Markt“
Stichwort: freeXmedia
Ich denke, Werbung auf dem Handy wird in der Zukunft ein wichtiger Markt.
In diesem Markt ist man mit freeXmedia schon drin und hat vor kurzem
schon starkes Wachstum in diesem Bereich gemeldet.
 
Alles wesentliche habe ich nun geschrieben.
Kurse um 20 EUR sollten mittelfristig drin sein.
 
So der neue Thread ist eröffnet !
 
Gruß
Hajde

 
Angehängte Grafik:
chart_all_freenet.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_freenet.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
470 | 471 | 472 | 472  Weiter  
11759 Postings ausgeblendet.

19.09.18 12:55

904 Postings, 2285 Tage MindblogEs stellt sich

für mich auch die Frage nach der Zukunft des stationären Handels.
Amazon zeigt, wie der Handel in Zukunft funktioniert.  

19.09.18 13:39
5
Wenn jetzt schon abseits von Landwirtschafts- und Textilunternehmen auf das Wetter verwiesen wird, bin ich ja sehr auf die Freenetzahlen gespannt. Entweder die Leute hielten sich länger draußen auf und guckten weniger TV, oder sie posteten mehr Selfies von sich im Garten, was das Datenvolumen in die Höhe schraubte, oder sie grillten öfters und telefonierten mehr als sonst, wegen der ganzen Grillorganisation und Terminkoordinierung, oder sie hielten sich mehr an Badeseen auf, wo sie ihr Handy verloren und sich bei Freenet ein Neues kauften.
Und wie sieht das überhaupt mit dem körperlichen Wohlbefinden aus? Ist man in der Vorstandsetage vor Hitzschlag gefeilt, haben die alle keinen Sonnenstich abbekommen? Und gibt es nun auch endlich smarte Kühlschränke und Ventilatoren als Digital Lifestyle zu kaufen?

Ich bin wirklich gespannt, inwiefern Freenets Quartalszahlen vom Wetter abhängen.

---
Wer die Ironie findet, darf sie mir wiedergeben.
---  

19.09.18 15:39
1

2059 Postings, 1954 Tage Johnny UtahDie Felle geraten ins Schwimmen

Die klaren Bedingungen, die Vilanek fordert, könnten schlussendlich auch darin bestehen, dass eben gerade keine Weitergabeverpflichtung und schon gar nicht zu vergünstigten Konditionen besteht, damit die drei Netzbetreiber mehr Mittel für den Ausbau haben.

https://www.golem.de/news/...tive-anbieter-blockiert-1809-136646.html  

19.09.18 16:27

904 Postings, 2285 Tage Mindblog5G

beides möglich: man wird kämpfen und gewinnen oder kämpfen und verlieren!
Wer an die Niederlage glaubt, sollte vielleicht lieber aussteigen, sofern er noch investiert ist!  

20.09.18 00:19

3030 Postings, 3481 Tage Diskussionskulturauf jeden

fall stehst du mit größeren paketen von einem big player in distribution und von einem schweizer netzbetreiber nicht als reiner niemand da, wenn du eines tages vielleicht auf netzkooperationspartnersuche gehen mußt. die wahrscheinlichkeit, dass dann einer die türe aufmacht, ist meines erachtens deutlich größer, wenn die situation ist wie sie ist als wie sie wäre, wenn vilanek sich hier nicht so positioniert hätte.  

20.09.18 12:09

2600 Postings, 2875 Tage bagatelaMausetot

Der tanker.
 

20.09.18 12:12
2

11068 Postings, 2736 Tage crunch timeheute an der Börse geschlossen hinten

sind die Telkos im Aktienmarkt.  Sowohl die Provider mit Netz wie auch die Provider ohne Netz will offenbar im Moment keiner haben, da die Unsicherheiten rund um 5G überwiegen.  Man will wohl erstmal schauen wie die Runde am Montag läuft, wenn der  politische Beirat seine Wünsche einbringt. Auch wenn die finalen Bedingungen erst im November verkündet werden, so bekommt man vielleicht doch schonmal einen Hinweis in welche Richtung es gehen könnte. Freenet sogar vorhin auf Xetra mit neuem Jahrestief bei 21,05.  Also mal scharf  weiterbeobachten, ob man auch diese unmotivierte Seitwärtsbewgung wieder nach unten verlassen wird, ähnlich wie Ende August. Die Provider mit Netz fürchten man könnte sie zu noch großflächigerem Ausbau zwingen und die Provider ohne Netz fürchten, daß als Kompensation für diese erweiterten Aufbauverteuerung der drei bestehenden Netzbetreiber dann die  behördlich verpflichtende Diensteanbieterverpflichtung geopfert wird.  Die Netzagentur will sie ja bekanntlich nicht, wie man jüngst sah und der Beirat hat keine Weisungsbefugnis und kann nur Vorschläge machen.  Freenet betreibt übrigens seine eigene "Propagandaseite" =>https://www.diensteanbieterverpflichtung.de/index.html

 
Angehängte Grafik:
chart_free_freenet.png (verkleinert auf 38%) vergrößern
chart_free_freenet.png

20.09.18 17:50

904 Postings, 2285 Tage MindblogEine Dienstanbieterverpflechtung

wird wohl aus rechtlichen Gründen nicht kommen, aber ein diskriminierungsfreie Zugang zu den (neuen) Technologien
ist wohl bei der Bundesnetzagentur einklagbar. Das ist die Chance für die Provider, um doch dabei zu sein.
 

20.09.18 18:35
2

829 Postings, 660 Tage Roggi60Die Zahlen

Was ist der Ceco-Anteil wert, falls die Verluste auf die Metro-Anteile bereits komplett abgeschrieben sind?

Metro: 360 Mio Stammaktien. Ceco-Anteil, 9% macht 32,4 Mio. Bewertet zum Kurs von 13,5 Euro entspricht ca. 435 Mio Euro. Davon Freenet-Anteil 9% entsprechen ca. 40 Mio Euro.

Hoffentlich zahlt der neue tschechische Investor mehr als 13,5 Euro/Share und der Kurs steigt noch in den nächsten Monaten.

Unter rein pekuniären Gesichtspunkten ist der Kauf immer noch ein Flop!

 

21.09.18 11:40

11068 Postings, 2736 Tage crunch timeheute wohl auch Käufer wg. Indexumstellung

Offenbar agieren die passiven Index-Fonds/ETF Anbieter heute bei Werten die in andere Indizes ab Montag zusätzlich notieren. Freenet ist ab Montag  neben dem TecDax auch  zusätzlich im MDAX, entsprechend gibt es heute von diesen Käufern  einen stützenden Nachfrageschub. Die TecDax-Telkowerte United Internet, Drillisch und Telefonica Deutschland. gehen ja auch zusätzlich in den MDAX.  Sind daher heute auch im TecDax mit im oberen Bereich der Gewinner. Kommt auch nicht oft vor. Auch der Kursanstieg der Gesamtbörse ist sicherlich auch nicht von Nachteil. Und Verfall der Aktienoptionen heute um 17:30 könnte auch Einfluß haben. Jetzt muß man mal abwarten, ob am Montag vielleicht auch noch was nach außen durchsickert, wenn Beirat und Netzagentur sich austauschen über die Konditionen für die 5G Auktion. Der Indexumstellungseffekt ist ja eher von kurzer Natur. Ein neuer Hoffnungsschimmer bzgl. Diensteanbieter bei 5G wäre da schon nützlicher auf etwas längere Sicht für Provider ohne eigenes Netz. Also mal überraschen lassen wie das weitergeht. Jedenfalls lustig, daß ab Montag auch die große Deutsche Telekom im TecDax notiert ist. So war das damals nicht gedacht, als man den TexDax einführte. Mega-Riesen wie SAP oder DTE mit Minibuden in einem solchen Index? Wo soll der Sinn sein? Dadurch wird der TecDax jedenfalls noch "Telko-lastiger".
.
Diese Auswirkungen hat die Neuordnung der Dax-Indizes für ETF-Anleger - https://www.ariva.de/news/...-neuordnung-der-dax-indizes-fuer-7147270 ".... Laut LBBW-Analyst Uwe Streich kaufen/verkaufen ETFs in so einem Fall typischerweise 24 bis 48 Stunden vor der Indexumstellung ihre Papiere..."

Größte Index-Reform seit JahrenDeutsche Börse beendet die Dotcom-Ära - https://www.teleboerse.de/aktien/...e-Dotcom-Ara-article20604331.html - "...Erhöhte Nachfrage durch Doppel-Listing....Das Doppel-Listing dürfte zunächst zu zusätzlicher Nachfrage von Fonds nach Technologiewerten führen. Denn TecDax-Fonds werden wohl SAP, Deutsche Telekom und Infineon kaufen, weil diese nun auch im TecDax notieren......auf den MDax- und SDax ausgerichtete Fonds alle anderen TecDax-Werte.."

 

22.09.18 10:36
2

1414 Postings, 6526 Tage BörsenmonsterBei 4G (LTE) war man nicht dabei, bei 5G wird man

es auch nicht sein. Das Geschäftsmodell läuft trotzdem weiter, Minimum bis 2025, dann laufen die Verträge mit Telefonica aus (siehe Geschäftsbericht Chancen/Risiken). Die Zielgruppe, die Freenet anspricht möchte ein gutes Preis/Leistungsverhältnis und nicht mehr als 30? pro Monat für 5G zahlen.

Soll der Kurs weiter runter gehen. Die 8% Dividendenrendite nehme ich gerne mit. Und die 8% wird´s auch weiter geben, da diese nachhaltig operativ erwirtschaftet werden.  

22.09.18 10:40

1414 Postings, 6526 Tage Börsenmonsterfette Schlussauktion am Freitag übrigends

22.09.18 11:04
1

904 Postings, 2285 Tage MindblogBörsenmonster

Du sagst es. Auch ich werde dabei bleiben, da es operativ gut läuft und die Dividenden stimmen.
Die Dividenden mindern wiederum den Einkaufspreis ... den müsste ich in meinem Fall bei 12,60 € ansetzen.
Weitere hochprozentige Dividenden werden ihn unter 10 € drücken ...  

24.09.18 18:04
4

2059 Postings, 1954 Tage Johnny Utah20,68 Euro Schlusskurs...

Die Ergebnisse der heutigen Beiratssitzung scheinen nicht gut aufgenommen zu werden. Zudem Ceconomy auch wieder auf Sinkflug. Traurig. Gibt's eigentlich dieses völlig aussichtslose Videoportal mit splendid noch oder hat man das mit ein paar Milliönchen Verlust stillschweigend wieder begraben? Wenn der Streubesitz und die Börsenkapitalisierung nicht so hoch wäre, wäre FNT ein idealer Sanierungsfall für das Aurelius Team. Als erstes müsste man den Vorstand und den Aufsichtsrat austauschen. Man muss wirklich die Sachkompetenz in Frage stellen. Man klatscht irgendetwas an die Wand und hofft, dass es hängen bleibt.  Leider wird die Wand immer rutschiger.  

24.09.18 18:18

11068 Postings, 2736 Tage crunch time@ Börsenmonster

Börsenmonster : #11772 fette Schlussauktion am Freitag übrigends
======================
Bei Freenet gibt es an großen Verfallstage immer hohe Volumina bei der SA. Da sind 2/3 (oder auch mehr) des gesamten Tagesumsatz alleine in der SA nicht selten dabei zu sehen. Die Aktienoptionen laufen eben immer erst zum Handelsende aus. MDAX Neustart mit roten Vorzeichen bei FNT. Nötige Eindeckungen für die passiven MDAX-Indexprodukte wurden Ende letzter Woche schon vollzogen. Somit von der Seite keine Stütze mehr. Heute wieder alle deutschen Mobilfunkbetreiber klar im roten Bereich. Offenbar verspricht sich keiner von dem heutigen Treffen des Beirats mit der Netzagenturspitze echte nützliche Nachbesserungen für die Anbieter und eher Verschärfungen bzgl. der 5G Ausbaufläche. Bei Freenet ging es am Nachmittag ( wo also auch unsere amerikanischen LV-Freunde wieder im Markt sind) relativ ruckartig nach unten durch auf neue Jahrestiefs.  Also scheint als würden hier die LV weiter auf dem Gaspedal stehen und netzlose Provider als die großen Verlierer der 5G Diskussion ansehen. 

Mobilfunkstandard Showdown bei der 5G-Vergabe ? Im letzten Moment wird alles mobilisiert
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ert/23097630.html

 
Angehängte Grafik:
chart_week_freenet.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_week_freenet.png

24.09.18 18:25
2

11068 Postings, 2736 Tage crunch timeBenjamin Grimm, Leiter Netze und Angebote bei FNT

Also Freenet scheint damit definitiv sich aus der Versteigerung rauszuhalten.

freenet: Diensteanbieter wollen bei 5G dabei sein
https://www.teltarif.de/...freenet-5g-lizenz/news/74039.html?page=all
Der Begriff Diensteanbieter ist wenigen geläufig. Das englische "Service-Provider" schon. Wie wichtig es ist, in der 5G-Lizenz verpflichtend enthalten zu sein, hat uns Benjamin Grimm von der freenet AG erklärt....in den Think Tanks von freenet war schon einmal über die Idee diskutiert worden, sich aktiv an der Versteigerung der 5G-Lizenzen zu beteiligen. Dazu hatte man erfahrene Experten und Berater befragt. Die erste Reaktion: ?Ja klar. Das geht. Kein Problem.? Bei näherem Hinschauen wurde aber schnell klar, dass die zur Versteigerung stehenden Frequenzen für ein eigenständiges und flächendeckendes Netz mehr als ungeeignet sind.


 

24.09.18 18:37
1

11068 Postings, 2736 Tage crunch timeWie lage wird es DVB-T2 noch geben?

Also diese besonders niedrigen Frequenzen (mit größerer Ausstrahlungweite) würden eigentlich dringend gebraucht für 5G, um die so Verbreitung speziell in einwohnerschwachen Regionen günstiger zu ermöglichen. Und 5G könnte mittelfristig auch DVB-T2 ersetzen. Von daher vielleicht die Tage der Broadcast Media am Horizont schon gezählt? Digitale Dividende III ?
Antennenfernsehen: DVB-T2-Betreiber verteidigt sich gegen Mobilfunkbranche
https://www.golem.de/news/...-gegen-mobilfunkbranche-1809-136719.html
"..Der langwellige Bereich unterhalb von 700 Megahertz soll für 5G frei gemacht werden ...Der DVB-T2-Betreiber Media Broadcast wehrt sich dagegen, dass Mobilfunkbetreiber und Ausrüster sein Spektrum für 5G aufteilen wollen.."

Rundfunk über 5G geht in Testbetrieb https://www.teltarif.de/...lfunk-testbetrieb-rundfunk/news/71433.html

Zukunftsentwicklung: Echte TV-Sender in 5G-Netzen sollen für Daten-Entlastung im Mobilfunk sorgen
https://www.inside-handy.de/news/...ng-3ggp-release-14-ard-offloading







 

24.09.18 18:55

829 Postings, 660 Tage Roggi60DVBT2

24.09.18 19:02
2

829 Postings, 660 Tage Roggi60#774

Scheint noch zu leben! https://www.google.com/...nst%2F&usg=AOvVaw2TJ1bfffeE_i-X3RnsO0zC

Crunch: Angesichts des Entscheidungswirrwarrs um 5G wird nicht nur dessen Einführung noch dauern, sondern die Kurse aller Betroffenen, TelCos und Diensteanbieter, werden im günstigsten Fall nicht abstürzen.

Da hoffe ich in naher Zukunft auf stabile Gewinnsituationen!

 

24.09.18 19:52
2

904 Postings, 2285 Tage MindblogDas ist typisch deutsche Politik

und erinnert mich an die Geschichte mit den erneuerbaren Energien: es werden Windräder ohne Ende gebaut,
und erst in einem zweiten Schritt überlegt, welche Stromtrassen gebaut werden müssen, damit der Strom optimal
verteilt werden kann. Also "Technologie" first, alles andere richtet der Markt, oder die Politik oder sonst wer.
Bei dem 5G Standard läuft es ähnlich. Zuerst müssen die Frequenzen unter den Hammer, das Weitere wird
sich regeln oder wird geregelt oder auch nicht.
Also: möglichst wenig Gesamtkonzept, möglichst wenig staatliche Regulierung, sondern Markt, Markt und nochmals Markt!  

24.09.18 20:13
4

11068 Postings, 2736 Tage crunch time@ Roggi60

Ist schon klar, daß 5G nicht von heute auf morgen kommen wird. Wobei es in großen Ballungsräumen durchaus schneller kommen könnte als mancher denkt, da hier zuerst aufgerüstet werden dürfte. Aber an der Börse wird natürlich auch Zukunft gehandelt. Wenn ein Dampflokomotivenhersteller sagt, daß es ja noch eine handvoll Jahre dauert bis die E-Loks kommen, für deren Technologie man keinen Zugang hat, dann hat man bis dahin zwar noch etwas Spielraum, aber große Käufer wird es nicht geben, die dann in Dampflokomotiven-Aktien noch investieren. 5G wird die mobile Zukunft des nächsten Jahrzehnts  bestimmen. Egal ob selbstfahrende Autos, IoT, etc., wer das seinen Kunden nicht anbieten kann (oder nur teurer als die großen Player), der wird sie in Scharen verlieren. Deswegen drängen ja die drei Netzbetreiber darauf dieser Pflicht zu entgehen. Da steht für Firmen wie Freenet und Drillisch einiges auf dem Spiel und die Unsicherheit wird wohl weitergehen bis in den November, wenn die Netzagentur die finalen Bedingungen für die Versteigerung bekannt geben wird. Hoffen wir mal, daß vielleicht doch aus dem Beirat noch sanfter Druck gemacht wird dieses Thema zu modifzieren gegenüber dem was die Netzagenturspitze vor einigen Wochen sagte.  Das mit dem Diskriminierungsverbot ist sehr schwammig. Besser ist immer, wenn eine klare behördliche Verpflichtung vorliegt, die den Provider ohne Netz Zugang zu 100% sichert bei 5G.

Also solange Sunrise weiter halbwegs auf dem gegenwärtigen Kursniveau bleibt und Ceconomy auch nicht mehr viel abgibt, sehe ich eigentlich beim aktuellen Kurs aus fundamentaler  Sicht keinen Grund warum man deutlich weiter fallen sollte, solange man weiter seine Jahresprognose erfüllt. Erwarte eigentlich, daß dies auch mit den Q.3 Zahlen so weiter gesagt wird.  Aus charttechnischer Sicht kann ich durchaus auch tiefere Kurse noch ableiten. Ist halt die Frage, was gegenwärtig an Angstfaktor bzgl. 5G schon hinreichend eingearbeitet ist und was noch drohen könnte, wenn man im November doch gegen die Provider ohne Netz entscheidet. Das ist eben jetzt stark vom Sentiment gegenwärtig getrieben bei den Provideraktien und nur schwer abzusehen wieweit die Übertreibung nach unten gehen wird. Besonders wenn Leerverkäufer noch mit am Rad drehen. Man hat ja gesehen wohin das führte im Herbst 2014. Normalerweise würde ich aus saisonalen Gründen jetzt wieder anfangen Telkos wie FNT zu kaufen, da die normalerweise von Herbst bis zur HV im nächsten Jahr zulegen und die Divis dann auch wieder mehr in den Fokus rücken. Angesichts der Unsicherheit bzgl. 5G, stelle ich das aber wohl erstmal noch zurück und warte was die Fakten bringen.  

25.09.18 09:32

829 Postings, 660 Tage Roggi60Gerüchteküche

wird mal wieder angeheizt! https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D2724&ioContid=2724

Crunch: Klar würde ich dann auch nicht mehr in eine Dampflok investieren. Und leider hat Freenet keine marktbeherrschende Stellung, (schon garnicht bei Regierungskreisen wie die 3 großen dt. Automobilhersteller, um sich da entsprechende Unterstützung holen zu können). Aber da kannst du ziemlich gut sehen, wie krampfhaft, mit Unterstützung unserer Regierung wegen Unterlassung, an eine nach Umweltgesichtspunkten fragwürdige Technologie (Diesel) festgehalten wird.

Da muss schon Porsche von sich aus entscheiden die Dieselproduktion einzustellen.

Also wird sich dieser Hickhack mit 5G noch länger hinziehen und Freenet uns weiterhin  mittlerweile schon absurd hohe Dividendenrenditen bieten.

Die Unsicherheit im Markt bleibt, obwohl das operative Geschäft bei Freenet wahrscheinlich gut läuft. Leider sehe ich keinen Kursanstieg bis zum Jahresende genau wegen dieser Unsicherheiten. LVs wissen und nutzen das für ihre Interessen.



 

25.09.18 10:08

829 Postings, 660 Tage Roggi60Zur Erinnerung

Kurs von Sunrise am 29.09.2017 in Frankfurt bei etwas unter 70 Euro.  Auch von dieser Seite her kommt noch mal ein angenehmer Wertschub auf die Freenet-Aktionäre zu.

Ohne das wir uns davon was kaufen könnten!  

25.09.18 13:49

904 Postings, 2285 Tage MindblogÜbernahmegerüchte

Gibt es denn niemanden, der freenet übernehmen will?  

25.09.18 18:08

829 Postings, 660 Tage Roggi60Mindblog

Warum hören wir nix von den IR von Drillisch und Freenet? Richtig: Weil sie über den Zusammenschluass verhandeln. Das braucht Zeit und zieht Ressourcen.

Jetzt melden sich auch die Grünen zu 5G: Auf  den ersten Blick ein sehr sympathischer Vorschlag!
https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...ANG=de&ioContid=2724

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
470 | 471 | 472 | 472  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben