** News zu Nordex ** (SPAM-FREE)

Seite 1 von 1049
neuester Beitrag: 18.08.17 13:36
eröffnet am: 29.04.10 14:16 von: Roecki Anzahl Beiträge: 26206
neuester Beitrag: 18.08.17 13:36 von: JoaquinGuzm. Leser gesamt: 1513669
davon Heute: 294
bewertet mit 61 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1047 | 1048 | 1049 | 1049  Weiter  

11457 Postings, 3158 Tage Roecki** News zu Nordex ** (SPAM-FREE)

 
  
    
61
29.04.10 14:16
*** An die Mods ***

Dieser Thread wird von mir gemoddet! Ich denke, hier werden Viele posten wollen, also bitte nicht löschen oder sperren!

Kurs zu Beginn des Threads z.Zt. bei 7,70 Euronen

Mal sehen, wie sich das hier weiter entwickelt!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1047 | 1048 | 1049 | 1049  Weiter  
26180 Postings ausgeblendet.

8823 Postings, 885 Tage MissCashKöln64

 
  
    
17.08.17 21:39
Tec Dax Korrektur ist allerdings überfällig, da stimme ich dir zu. Ein put liegt schon bereit :)  

2395 Postings, 503 Tage köln64@ 12345

 
  
    
17.08.17 21:41
wenn du mich nicht verstehen kannst dann mal eine sachliche gegen frage : seit dezember 2015 fällt der kurs....warum ??
seit mai hat er sich nicht erholen können, warum soll er es in den nächsten 9 monaten erholen ??
eine straffe markt korrektur im tec-dax und weitere unsicherheiten und du siehst die 8 euro.  

2395 Postings, 503 Tage köln64@ Miss Cash

 
  
    
17.08.17 21:43
richtig ! überfällig, sonst kann die bank nicht gewinnen !
da die börsianer nicht gerade gefallen an nordex derzeit haben warum soll hier der kurs auf 15 bis 18 euro gehen ??
warum ?  

1959 Postings, 4565 Tage 123456a@köln64

 
  
    
17.08.17 21:54
Doch ich kann Dich sehr gut verstehen. Nur kannst Du mir leider immer noch nicht, Deinen immer wieder zitierten Chart erklären? Es gibt doch so schöne Bildchen, an denen man dies doch bestimmt gut erklären könnte.
Aber noch eine ganz plumpe Antwort, auf Deine plumpe Frage.
Warum soll was nicht wieder steigen, was tief gefallen ist? Nur weil die Jahreszeiten korregiert wurden? Hallo! Nordex ist nicht Pleite. Ganz im Gegenteil.
Aber noch etwas was mich positiv stimmt.

So plant beispielweise Brasilien nach Schätzungen von Anfang 2016 mit einer Verdopplung der Windkraft von 9 auf 18 GW bis 2019. Die Beförderung des früheren Acciona-Chefs José Luis Blanco zum neuen Nordex-CEO könnte ein erster ernstzunehmender Fingerzeig des Aufsichtsrats für eine Neuausrichtung strategischer Schwerpunkte sein.

Ich hoffe Du verstehst was ich meine.  

2395 Postings, 503 Tage köln64@ 12345

 
  
    
1
17.08.17 22:07
falsch !!!! nicht nordex ist das problem sondern ihr seit das problem !
und das kannst du auf deiner ebene nicht verstehen.
zitat : am ende gewinnt die bank !

warum : nordex hat ca. einen streubesitz von 55 %, wahrscheinlich eine verdammt hohe anzahl von privat tradern.
und genau die diskutieren sich tot, glauben hoffen und betten.

ihr werdet solange mürbe gemacht bis immer mehr langsam aufgeben. bis der kurs soweit gedrückt ist das es sich für banken und fonds wieder lohnt ein zu steigen. ihr werdet die doofen sein die am ende 3 bis 4 jahre wartet und glücklich seit mit max 10 % dann endlich raus zu sein.
das spiel ist soooo alt ! und genau deshalb wiederholt sich das chartbild immer und immer wieder !
selbst wenn du recht hast, wird so gezockt.

im grunde genommen müssten alle privat trader so schnell wie möglich verkaufen und den kurs binnen 5 tagen auf 5 euro bringen.

was glaubst du wohl wie schnell die banken und fonds am ball sind. und in 8 monaten bist du auf 20 euro....dazu positive news.....28 euro.

ihr seit das problem !! nicht nordex.  

1912 Postings, 1836 Tage US21?

 
  
    
2
17.08.17 22:43
Mann köln, langsam werden deine Beiträge etwas peinlich.

Aber schön, daß du allen hier die Börse erklärst. Also es gibt 55 Prozent Streubesitz und die sind alle doof und werden abgezockt. (siehe dein Posting). Und dann gibt es scheinbar dich. Den einzigen der das System verstanden hat.

Also wie du sagst, nicht Nordex ist das Problem, sondern "ihr seit das Problem".

Schade. Du hast als einziger soviel Ahnung von der Börse, leider gar keine von Rechtschreibung.

Also zum Abschluß ein Quiz. Du schreibst wiederholt "Ihr seit das Problem". Wo ist hier der peinliche Rechtschreibfehler.

 

1959 Postings, 4565 Tage 123456a@köln64

 
  
    
17.08.17 22:45
Bist Du nicht bei Aixtron so aktiv?
Aktionärsstruktur
  Aktionär§Beteiligung in %
Streubesitz71,26%
§
So so.  

880 Postings, 183 Tage gelberbarondieses Spiel

 
  
    
17.08.17 23:02
ist ein scheiß Spiel muss schon zugeben, seit Jahrzehnten ist die
Börse für mich ein Verlustgeschäft

a.) Einstieg richtig billig erwischen ist selten, Analyse ist auch Glücksache
b.) jahrelanges warten auf Erholung deprimiert und zermürbt
c.) ist der Kurs endlich wieder erreicht nach 3 Jahren kommt die Angst zurück
d.) mit einem kleinen Obolus haut man die Papiere weg und Arschgeleckt

So richtig von ganz unten nach oben bestimmt gibt es nur wenige die das hatten.

Und so Aktien wie die Telekom aus dem Jahr 2000 die kamen nie wieder hoch
und wir sitzen auf ewige Verluste

dazu kommen etliche Pleiten wie Praktiker, SW und AB uns so weiter.

An Aktien wie Evotec die fast kein Umsatz haben aber Milliardenwert oder
Luft wie Lieferheld wagten sich die Kleinanleger nicht ran.

Oder China, war ja 2000 auch ein Totalverlust mit wertlosen Firmen.  

2395 Postings, 503 Tage köln64@ gelberbaron

 
  
    
17.08.17 23:07
wie ich lese verstehst du was ich meine. doch es gibt sie die glücksaktien. aber dafür musst du wissen wann, wie und wo !  

2395 Postings, 503 Tage köln64@ US21

 
  
    
17.08.17 23:12
tjs anscheinend bin ich doch was schlauer, ich hänge nicht in einem invest mit minus fest. das macht wohl den unterschied aus oder ?
wer kauft denn bitte eine aktie die seit dezember 2015 im sinkflug ist ??
lest mal selber eure comments durch in dieser zeit. hoffen, betten, erwarten usw.
 

880 Postings, 183 Tage gelberbaronKöln

 
  
    
17.08.17 23:20
DB ist auch so ein Klotz an meinem Bein und Schaeffler
Elring habe ich mit Obolus verkauft
aber bei der DB bin ich sooo billig rein aber das war scheinbar teuer  

255 Postings, 499 Tage tom.tom@gelberbaron

 
  
    
17.08.17 23:59
meine Strategie ist mittlerweile, sollte eine Aktie in die ich investiert habe, nicht innerhalb eines Monats ziehen, stosse ich die Hälfte
der Aktien ab, wenn sich nach weiteren vier Wochen nichts tut, ist auch der Rest fällig, und fliegt aus dem Depot.
Man muss auch mal Verluste realisieren, und  schlechtem Geld nicht noch gutes hinterher werfen.
Lieber später wenn der Weg der Aktie besser einzuschätzen ist, wieder einsteigen.
Ich hatte meinen bislang größten Einzelverlust z.B. mit der Aixtron Aktie, und womit habe ich mittlerweile meinen grössten Gewinn gemacht? - mit der Aixtron Aktie!
Es braucht manchmal Zeit und Geduld bis es wider aufwärts geht, aber man sollte nicht zu verbissen an dem gerade investierten Wert hängen, sondern zwischenzeitlich sein Heil in einer anderen Aktie suchen. Wenn sich die Lage beruhigt hat, der Kurs wieder hochgeht und wichtige Wiederstände geknackt sind, kann man ja wieder investieren.
Nordex wird sich wieder erholen, keine Frage, aber es wird dauern....


P.S. Wenn Trump mal endlich aus dem Amt gefegt wird, dann bin ich bei Nordex fett dabei!
 

2395 Postings, 503 Tage köln64@ gelberbaron

 
  
    
18.08.17 00:13
tut mir echt leid für dich, kann dich sehr gut verstehen das man dann nichts negatives hören möchte.
am besten ausschalten und sich nicht täglich damit beschäftigen. das macht nur krank.  

8823 Postings, 885 Tage MissCashGelber

 
  
    
18.08.17 08:54
nicht tägl. auf den Kurs schauen ... bringt nichts, macht dich nur verrückt und verleiht zu emotional geleiteten handlungen die du ggf hinterher bereust ...  

1912 Postings, 1836 Tage US21Super

 
  
    
18.08.17 09:12
Toller Rat. Das haben bestimmt auch einige Leute gesagt, nachdem die Telekom von 100 auf 70 gefallen ist.

Ganz nach Kosto. Aktie kaufen. Schlafen legen. Wenn man wieder aufwacht ist das Geld weg.  

2395 Postings, 503 Tage köln64@ US21

 
  
    
18.08.17 09:16
jeder hat seine strategie und ist auch dafür verantwortlich. da nützen auch deine markigen worte nichts. ich selber investiere so wie tom.tom.
wie eine hähne dauerhaft über einem ei brüten was noch nicht so weit ist halte ich für schwachsinn.
 

2395 Postings, 503 Tage köln64@ Miss Cash

 
  
    
18.08.17 09:19
wenn man in einem invest mit minus festhängt und einem klar ist, das es eventuell 2 bis 3 jahre dauern kann bis man gewinne realisiert dann halte ich es für sinnvoll mal abzuschalten.  

272 Postings, 385 Tage xtrancerxDie Zeiten an der Börse ..

 
  
    
5
18.08.17 10:11
haben sich geändert.

Bin seit 1990 an der Börse , damals Kauf und Verkauf übers Telefon mit Bank . Info Aktienkurs über Videotext !
Daytrader , LV  usw. gab es damals nicht .

Der Spruch Aktien kaufen, schlafen legen, hatte damals noch Gültigkeit .

Heutzutage muß man schnell reagieren können . Eine Kanzlerin die 180 Grad Drehungen macht , äh "flexibel " wird das genannt . Atomausstieg (EON ,RWE  usw ) dazu noch Neuerungen die für den Arsch sind "ausschreibungsmodell eeg"  oder zu spät reagieren der Politik siehe Solarbranche .

Psychologie ist auch sehr wichtig an der Börse :  Jeder hat bestimmt schon mal eine Aktie mit Gewinn verkauft , doch die Aktie stieg weiter .Man freute sich nicht mehr über den Gewinn sondern ärgerte sich über den vergangenen Mehrgewinn.

Auch Aktien mit Verluste verkaufen macht keiner gerne , obwohl das zu oft angebracht wäre . Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen . Leichter gesagt als getan .

Aber das wichtigste ist an der Börse das man einen langen Atem braucht und Geld was man die nächsten 10 Jahre nicht benötigt .

Musste Dezember 2010 mein Depot auflösen da ich eine Wohnung kaufen wollte .

Hatte damals Wirecard  ca 5 Euro , Drillisch 6 Euro , Freenet 8 Euro ,Softbank 27 Euro  usw.  wie sich diese Aktien entwickelt haben kann ja jeder nachsehen .

Grüße

 

880 Postings, 183 Tage gelberbaronGottseidank

 
  
    
18.08.17 10:32
hat sich die Wohnung aber auch in dem Maße verteuert also nicht ganz so schlimm  

184 Postings, 373 Tage H4TraderKostolany passt immer...

 
  
    
1
18.08.17 11:19
?Wenn die Börsenspekulation leicht wäre, gäbe es keine Bergarbeiter, Holzfäller und andere Schwerarbeiter. Jeder wäre Spekulant.?  

3964 Postings, 4573 Tage gindantsGerade nachgekauft

 
  
    
18.08.17 11:23
Many thanks!  

2395 Postings, 503 Tage köln64montag kommt die 12.50.....

 
  
    
1
18.08.17 12:50
wieder und alle schreien dann auch....weihnachten sind wir bei 18 :-)))  

11 Postings, 148 Tage PippilangstrumpfWissen macht ahhh

 
  
    
18.08.17 13:11
"wenn man in einem invest mit minus festhängt und einem klar ist, das es eventuell 2 bis 3 jahre dauern kann bis man gewinne realisiert".... das sollte jedem bewusst sein der an der Börse spekuliert. Information ist das halbe Leben. Man kann sich informieren. Ich habe bei  http://www.kapitalanlage-optionen.de/ einige gute Tipps gefunden.  

2395 Postings, 503 Tage köln64so ist es pippi....

 
  
    
18.08.17 13:30
aber das realisieren des verlustes fällt den meisten schwer. die hoffnung stirbt ja zuletzt :-)))  

81 Postings, 58 Tage JoaquinGuzmanShort

 
  
    
18.08.17 13:36
12 hat nicht gehalten. Jetzt gehts wieder Richtung 10.-  
Positive News auch nicht in Sicht  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1047 | 1048 | 1049 | 1049  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben