Netflix zu teuer?

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 17.10.17 16:11
eröffnet am: 24.09.14 18:59 von: Spekulatius1. Anzahl Beiträge: 135
neuester Beitrag: 17.10.17 16:11 von: gevogevo Leser gesamt: 54086
davon Heute: 12
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

24.09.14 18:59
8

5809 Postings, 2322 Tage Spekulatius1982Netflix zu teuer?

Hallo,

Netflix hat ordentlich zugelegt.
Ist die Aktie jetzt zu teuer?

Ich meine ja!

Es ist ein super put Kandidat für den nächsten Abschwung.

Ob das so ist oder nicht, soll hier diskutiert werden.  

24.09.14 22:17
2

504 Postings, 2967 Tage MeninaNein ist nicht zu teuer

Netflix ist die Zukunft. Habe mich schon vor einem Jahr gefragt ob die Aktie zu teuer ist, aber sie steigt und steigt weiter. Lass Netflix erstmal Europa erobern. Dann gehts ab  

30.09.14 16:30
2

3 Postings, 2095 Tage stksat|228459247nicht zu teuer!

Start in Europa läuft gut. Investitonen werden schnell zurück verdient sein, das wird sich sicher auch postiv auf den Kurs auswirken!  

16.10.14 08:22
2

25085 Postings, 3004 Tage Lumberjack77war offensichtlich zu teuer

16.10.14 12:12

3137 Postings, 6580 Tage GilbertusEntflicht ./. 26 %

Kann mich auch ohne Put, die ich nie kaufe, trotzdem auch einmal wieder an stark sinkenden Kursen erfreuen, habe alle Netflix-Shares am 2.10.14 für 448.18 $ mit sehr guten Gewinn verkauft. cool?


-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

16.10.14 13:56

5809 Postings, 2322 Tage Spekulatius1982100%

mit put seit gestern abend verdient und gesichert.
ok sie war zu teuer :).  

18.10.14 07:49
1

880 Postings, 1861 Tage wsstNETFLIX

DAS NETFLIX CHAOS?
In der Nachbörse am 15. d.M. hat es Netflix (NFLX) mit einem 25%igen Kursabschlag bzw. mit ca. USD 120,- Minus ziemlich stark erwischt. Dabei waren die Geschäftszahlen nicht einmal so schlecht und teilweise sogar besser als erwartet. Wie wir eben voriges Wochenende hier schrieben, war/ist die vergangene Woche die gefährlichste Woche des Jahres an den Börsen. Aufgrund der Börsenperformance zum Wochenschluss (Freitag, 17. Okt.) dürfte höchstwahrscheinlich kein Black Monday am 20. Oktober 2014 stattfinden.Die Aktienperformance hängt allerdings etwas bzw. die Kurse scheinen grossteils nun nach unten abgesichert zu sein. Im Fall von Netflix hat der Milliardär Investor Mark Cuban (Nettowert: ca. USD 2,6 Mrd.) via Twitter bekanntgegeben, dass nun Netflix nach der Korrektur bei ca. USD 350,- billig ist, denn jemand wird das Unternehmen früher oder später übernehmen. Carl Icahn stieg schon voriges Jahr gegen den Wunsch seines Sohnes bei ca. USD 350,- aus, und Icahn kaufte seine Netflix Positionen so wie Scherf gegen Mitte August 2012 um ca. USD 63,- bzw. Icahn zahlte ein paar Dollar mehr für seine Netflix Position.Mark Cuban kaufte nun nach der Korrektur 50.000 Netflix Aktien. Nach unserer Aktienbewertung mit der Rechnung des Comparative Market Cap sollte Netflix so um die ca. USD 1.000,- im Laufe der Jahre wert sein, d.h. also eine mögliche...

http://www.boerse-express.com/mobile#/mobile/belogs/get_belog/695209  

20.10.14 21:02
2

Clubmitglied, 321165 Postings, 1904 Tage youmake222Investor setzt auf baldige Übernahme

Netflix-Aktie: Investor setzt auf baldige Übernahme
Den Kursrutsch nutzte Milliardär Mark Cuban, um 50.000 Aktien des Video-on-Demand-Anbieters zu kaufen. Cuban geht davon aus, dass Netflix nachdem Kurssturz ein potenzielles Übernahmeziel sei.
 

21.01.15 11:29
1

Clubmitglied, 321165 Postings, 1904 Tage youmake222Netflix glänzt mit starkem Wachstum und begeistert

Netflix glänzt mit starkem Wachstum und begeistert die Börse
Der Videodienst Netflix wächst dank der breit angelegten Expansion in Europa schnell. Im Schlussquartal 2014 gewann der Streaming-Service 2,43 Millionen neue Kunden außerhalb der USA und übertraf damit deutlich die Erwartungen des Marktes. Mit weiteren 1,9 Millionen neuen Nutzern im Heimatmarkt kam N ...
 

24.01.15 17:01

Clubmitglied, 321165 Postings, 1904 Tage youmake222Netflix legt bei Nutzerzahlen deutlich zu

Der Videodienst Netflix wächst dank der breit angelegten Expansion in Europa schnell. Im Schlussquartal 2014 gewann das Streaming-Service 2,43 Mio. neue Kunden außerhalb der USA und übertraf damit deutlich die Erwartunge...
 

28.01.15 10:42

491 Postings, 2214 Tage Peter TKurslücken

Netflix neigt zu Kurslücken bei Quartalszahlen. Aber ansonsten ist die Aktie recht gut zu traden.

http://www.statistikfuchs.de/Aktuell/2015/26.01

 

28.01.15 11:02

1362 Postings, 1911 Tage Fu HuNetflix zu teuer - aktuell noch nicht

Es bleibt abzuwarten was mit dem Serien-Trend der letzten Jahre passiert.
Serien jedem Genres gibts eben auf Netflix zu schauen, praktisch wo oder wann man will, sofern man Zugang zu halbwegs schnellem Internet hat - das wiederum schränkt schonmal die Aktie auf gewisse Teile der Welt ein.

Nämlich USA, EU, Australien und kleinere Teile Asiens und Südamerika.

Der aktuell vorherrschende Trend von aufwendig produzierten Serien mit einer annähernden Dauer von 1 Std. wächst aktuell enorm - Das merkt auch Hollywood vermehrt, schiebt es allerdings noch auf die Videopiraterie.
Allerdings können so Serien wie House of Cards, Game of Thrones, The Walking Dead, Suits, uvm. leicht mit aufwendig und teuer produzierten Filmen mithalten.

Aber alle Trendwellen haben einmal Ihren Abschwung - diese läuft nun schon eine Weile uns steigt rasant.

Ich für meinen Teil würde mir Netflix nicht zulegen. Nicht das ich die dortigen Serien nicht gut finde oder es mir zu teuer ist, sondern ich habe grundsätzlich einfach keinen Bedarf an PayTV. Das wird sehr vielen Haushalten ähnlich gehen denke ich mir. Zudem hat Netflix auch nur von einigen Serien immer die aktuellsten.

Ich nenne hier mal nur Top Gear als Beispiel - das weltweit bekannteste TV Auto-Magazin. Da habe ich vom gratis Sender DMAX zB. mehr. Das trifft auch auf viele andere zu.

120 Euro pro Jahr für 2-3 Serien die ich mir früher ansehen kann, als im FreeTV sind Luxus - den sich aktuell vielleicht noch viele Leisten, weil es neu ist und eben im Trend. Wirklichen Nutzen werden die wenigsten daraus ziehen und Netflix wird das denke ich mir schon sehr bald zu spüren bekommen, oder mit Konkurrenz am Markt rechnen müssen. Vor allem auch wegen knappen Bindung und der monatlichen Kündigung - Da gibt es evt. auch solche die sich nur für 1 Monat im Jahr anmelden um schnell eine Staffel aufzusaugen und dann wieder abmelden, was das Ergebnis dann doch arg schwächen wird denke ich.

Wann der Fall beginnt ist schwer zu sagen, aber aktuell siehts noch nach steigenden Kundenzahlen aus - was nicht verwundert denn in vielen Ländern kommen die gewissen Sprachversionen erst raus.  

28.01.15 14:53
1

504 Postings, 2967 Tage MeninaEinmal Netflix immer Netflix

Wer einmal Netflix hat der bleibt auch bei Netflix.

Schon mal 1-2 DVDs oder BluRay ausgeliehen? Das kostet schon fast soviel wie 1 Monat Netflix.

Ich persönlich spare mit Netflix eine Menge Geld. Hatte vorher das komplette HBO und Tele Cine Paket. Das kostet im Monat soviel wie 1 Monat Netflix.

Hotelketten scheinen auch gerade auf den Geschmack zu kommen.

Adam Sandler und Disney produzieren direkt für Netflix. Einen Kinobesuch kannst die also 1-2 mal sparen. Das sind dann gleich paar Monate Netflix.

Aber was der Bauer nicht kennt...  

28.01.15 15:41
1

1362 Postings, 1911 Tage Fu HuDas hat doch mit Bauer-sein nichts zu tun

Ob sich einer Netflix bestellt oder nicht - wirklich sehr flache Aussage.

Das Bauer sein, fängt wohl eher durch die Werbe-beeinflussung und das aufspringen auf den Mode-Zug an, als sich das mal logisch durch den Kopf gehen zu lassen.

Adam Sandler und Disney sind zwei Namen, mehr auch nicht - nur weil sie 'direkt' für Netflix produzieren, produzieren sie nicht exklusiv für sie. Aber es ist eine schöne Schlagzeile für das Unternehmen. Den Kinobesuch sparst du dir trotzdem nicht, die Jugend und auch der großteil der Erwachsenen geht sicher nicht ins Kino, um die neuesten Blockbuster zu sehen, sondern um sich zu treffen und etwas gemeinsam zu Unternehmen.

Wenn ich mir heute ein beliebiges kostenloses App am SmartTV installiere oder das Telekompaket, etc. zur Internetflat dazunehme kommt mir ein Film auf 99 Cent oder 1,99... Serienteile sogar weitaus günstiger. DVD und Videotheken gehören eben schon zum alten Eisen und dienen meist nur noch Museumsähnlichen Zwecken, aber dass nun doch auch schon mind. 5-7 Jahre...

Das mit den Hotelketten ist evt. ein Argument, jedoch bezahlen die warscheinlich keine 9,99.
Und von den Mehreinnahmen die das Hotel durch freischalten der Kanäle auf den Zimmern hat wird Netflix vermutlich nicht mitkassieren. Das dürfte ein minimales Geschäft sein.

Ist natürlich auch eine Frage wieviel Zeit man vor dem Fernseher verbringt, (ob im Hotel oder zuhause) aber ich nehme an, dass es wie bei den meisten (der unter 35 jährigen nun) immer weniger wird, da man sowieso rund um die Uhr mit Medien konfrontiert wird.

Aber sowas weis man alles nicht, wenn man sich mit der Materie Unterhaltung - Film etc. nicht beschäftigt. PayTV ist eben PayTV, nichts ist billiger nur eben manchmal (im Falle von Netflix sogar nur bei den Eigenproduktionen) aktueller. Die Vermarktung läuft eben aktuell wie geschnürrt für sie - deshalb auch noch eine Weile up! - dann aber down!  

28.01.15 21:55

5809 Postings, 2322 Tage Spekulatius1982up und down

weil zu teuer  

01.02.15 22:48
1

103 Postings, 2175 Tage Nordwärtzteuer ist relativ

ich hatte folgenden Gedankengang:
Es hat Jahre gedauert um von Analog auf Digital und dann auf HD zu kommen. Bremsklotz sind die Fernsehsender. 4k ...  das kann noch dauern.  Astra kann einfach nicht jedes Jahr zur CES einen neuen Satelliten hoch schießen. Es droht also ein Henne -Ei-Problem zu werden. Keiner kauft ein Gerät weil es kein Content gibt. Und Content wird nicht angeboten, weil es keine Empfangsgeräte gibt. Trauriges Beispiel für sowas ist Digitalradio. Also sucht man sich einen Partner der Schritt halten kann. 4K haben die schon. Jetzt kommt HDR und in 1-2 Jahren wird 8K ausgerollt. So verkauft man Fernseher. Die Hersteller übernehmen die Werbetrommel für Netflix und Amazon, denn ohne die wird man das Innovationstempo bremsen müssen.        

01.02.15 23:35

5809 Postings, 2322 Tage Spekulatius1982egal

man spekuliert nur ob andere auch noch
spekulieren.
der wert is mega teuer  

01.02.15 23:56
1

103 Postings, 2175 Tage Nordwärtzda hast natürlich recht.

Auf kurze Sicht ist das nur was für Traider. Da steht der Preis in keinem Verhältnis zum Buchwert. Auf lange Sicht, wie bei allen Tech-Werten, reine Wette auf die Zukunft.  

03.02.15 21:05
1

504 Postings, 2967 Tage MeninaPlaystation und Xbox mit 4K Modellen

http://derstandard.at/2000011206028/...von-PlayStation-4-und-Xbox-One

Gute Nachricht für Netflix. Geht ja gerade wieder ordentlich nach oben. Jahreshöchstkurs..  

03.02.15 21:23

504 Postings, 2967 Tage MeninaBreaking Bad Nachfolger auf Netflix

Die Erfolgreichste Serie der letzten Jahre hat einen Nachfolger und den gibts bei Netflix.

Nur 3 Tage nach dem US Start

http://derstandard.at/2000010943202/...Netflix-ab-11-Februar-abrufbar  

06.02.15 22:10

Clubmitglied, 321165 Postings, 1904 Tage youmake222Milliardenkredit für Netflix-Expansion

SerienBiz: Milliardenkredit für Netflix-Expansion | Serienjunkies.de
Inhalteproduktion auf Pump: Netflix will neue Schulden in Höhe von einer Milliarde Dollar aufnehmen. ARD und ZDF nehmen über 1,2 Milliarden mehr ein.
Wir geben es den Griechen, die Ami`s geben es Netflix, wenn ich mir den Aktienkurs anschaue, sicher die bessere Wahl.
 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben