Nationalismus stoppen

Seite 1 von 58
neuester Beitrag: 20.09.17 22:56
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 1439
neuester Beitrag: 20.09.17 22:56 von: ulm000 Leser gesamt: 62738
davon Heute: 562
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Nationalismus stoppen

 
  
    
26
21.01.17 20:16
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  
1413 Postings ausgeblendet.

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Löschung

 
  
    
4
19.09.17 15:34

Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 20.09.17 10:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung - zudem Unterstellung.

 

 

29 Postings, 1258 Tage Don BernardoAfD

 
  
    
1
19.09.17 15:49
Parteien und unsere sogenannte Demokratie sind mir völlig wurscht.....außer der AfD. Die einzige "Pro Deutschland"-Partei !!. Der Rest ist Schrott...seit Kohl !!  

8633 Postings, 1655 Tage Weckmann#1415: Ja, bei dem selbstgewählten Slogan "Mut zur

 
  
    
5
19.09.17 16:06
Wahrheit" ist es bei der AfD nicht sonderlich weit her.  

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Die krude, asoziale AfD

 
  
    
3
19.09.17 16:41
Wie pervers die AfD ist zeigt sich im Berliner Abgeordnetenhaus.

Der Berliner AfD-Abgeordnete Thorsten Weiß hat eine kleine Anfrage in das Berliner Abgeordnetenhaus eingebracht in der 129 Berliner Vereine, Stiftungen und Organisationen drin sind mit der Frage welche Verbindungen sie zu linken Parteien oder Linksextremen haben.

Mal ganz davon abgesehen, dass eine solche Frage totaler Schwachsinn ist, da man im Berliner Abgeordnetenhaus mit Sicherheit nicht weiß wie z.B. das August Bebel Institut, das Anne Frank Zentrum, die beiden Fußballklubs BSC Eintracht Südring und der Verein Türkiyemspor Berlin, der  Verband der Berliner Club-, Party- und Kulturereignisveranstalter oder die Bierbrauerei  Quartiermeister finanziert werden, aber diese Schwachsinnsanfrage zeigt wie diese AfD in Wirklichkeit drauf ist. Viel offensichtlicher geht ja fast nicht mehr wie abstrus es in dieser völkischen AfD abgeht mit den beiden Führer Gauland, der die deutsche Wehrmacht lobt und der Weidel, die Reichsbürgerfantasien hegt und offenbar ein kleiner Verschwörungsfan ist.

Der Berliner Senat gab diesem AfD Fritzen diese Antwort auf seine kleine Anfrage:

"Zu 1.-129.: Dem Senat liegt dazu keine Information vor. Der Senat erhebe nicht systematisch Daten über Mitgliedschaften von Personen in den genannten Parteien, Vereinen, Verbänden, Stiftungen oder Unternehmen"

So etwas nennt man übrigens Demokratie und dieses Wort scheint diesem AfD Abgeordneten Thorsten Weiß unbekannt zu sein bzw. dessen Bildung reicht nicht aus.

Noch ein paar "nette" AfD News:

Das AfD-Bundesvorstandsmitglied Bodo Suhren hat offenbar polizeiliche Dienstgeheimnisse an den AfD-Bundesvorstand weitergegeben:

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...teispitze,afd1268.html

Der gute völkische AfD-Chef von Sachsen Anhalt Poggenburg unterstützt die Bundestagskandidatur des früheren Stasi-Offizier Bischoff mit der Begründung: "Er sei zwar ?nicht glücklich? über die Enthüllungen. Vielleicht sei dieser damals in die Stasi-Tätigkeit ?hineingedrängt? worden". Toll Herr Poggenburg, aber dieser Bischoff war 13 Jahre lang hauptamtlicher Mitarbeiter des DDR Geheimdienstes:

https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/...frueheren-stasi-offizier

Die gute Weidel behauptet nicht mehr, dass ihre Hass E-Mail voller Reichsbürgerideologie gefälscht ist. Vor ein paar Tagen hat die Weidel das alles noch abgestritten und nun die Kehrtwende. Offenbar willman so beim Weidel Clan verhindern, dass weitere private Korrespondenz veröffentlicht werden um die Echtheit der Weidel E-Mail zu belegen. Lügen, Lügen und noch mal Lügen, das ist wohl die AfD Ideologie. Ist das die neue deutsche Leitkultur der völkischen AfD ?

https://www.welt.de/politik/deutschland/...t-mehr-von-Faelschung.html

Über die Fake News der AfD über das Oktoberfest brauch ich wohl nicht mehr großartig einzugehen, denn über diese Fake News lacht das ganze Netz mittlerweile:

http://www.stern.de/politik/deutschland/...m-oktoberfest-7626620.html
("Gähnende Leere" auf dem Oktoberfest? Die AfD und ihr nächstes umstrittenes Wahlplakat")

Erinnert alles irgendwie an den obskuren Wahlkampf vom Trump.
 

10819 Postings, 2562 Tage The_Hopeunsere sogenannte Demokratie

 
  
    
1
19.09.17 16:47
nöö, nicht unsere. Die Demokratie kannste dir aussuchen.

Nordkorea Türkei und China sind doch auch ganz nett :-)

Bin kein Reichsbürger und Tschüß  

8633 Postings, 1655 Tage Weckmann#1416: Ein Investment in Fiat ist aber nicht

 
  
    
1
19.09.17 16:56

13303 Postings, 4891 Tage cumanaIst so ne Sache mit der Demokratie!

 
  
    
6
19.09.17 16:59
 
Angehängte Grafik:
be4e5a56562669adffd92441803be020.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
be4e5a56562669adffd92441803be020.jpg

10819 Postings, 2562 Tage The_Hopeja sicher

 
  
    
3
19.09.17 17:03
schaffen die Demokratie ab und

werden nicht mehr verar....

Dann gibs  aber Kabarettisten nur im Gefängnis, traurig traurig    

4464 Postings, 1206 Tage PankgrafEntspannt geht anders...

 
  
    
5
19.09.17 17:07
Liebe Gutmenschen... :))))  

19363 Postings, 6175 Tage modIhr Lieben,

 
  
    
6
19.09.17 17:13
ich bin hier seit 2000 als User und kenne von vielen hier die soziale Stellung.
Verwunderlich, dass das vielfach potentielle AfD-Wähler sind:
Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Selbständige, höhere Beamte und Angestellte.
Eure vielen netten Ps zielen daneben, gelle.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

1547 Postings, 1441 Tage Benz1Hallo Ulm

 
  
    
4
19.09.17 17:45
Du ich bin sehr vorsichtig mit diesen Begriffen wie Nazis, siehe Herrn Gauland und Frau Steinbach ehemalige CDU-Mitglieder. Nur weils sie jetzt in der AFD sind sins sie plötzlich Nazi. Das ist doch pervers...........  

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Begriffen wie Nazis

 
  
    
5
19.09.17 18:24
Naja aber es gibt doch zig Nazis in der AfD lieber benz oder nicht ?

Wenn auf einer AfD Wahlveranstaltung wie in der letzten Woche in Jena Sprüche kommen wie "wir bauen eine U-Bahn anch Ausschwitz" oder "Deutschland den Deutschen. Ausländer raus", dann sind das Aussagen, die ganz eindeutig in Richtung Neonazis geht oder nicht benz ?

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/...AfD-Veranstaltung-in-Jena
("Rechtsextreme Parolen und Übergriffe bei AfD-Veranstaltung in Jena")

Schau dir doch die letzte große AfD Wahlveranstaltung in Pforzheim mit der Steinbach und dem Meuthen an. Da gab es vor dem Saal Ordner und trotzdem kam der bekannte Neonazi Sacha Palosy rein, der Anführer der Kameradschaft "Berserker Pforzheim" ist:

http://www.beobachternews.de/2017/09/13/afd-duldet-neonazis/

Bei der AfD Landtagsfraktion bei uns in Baden Württemberg arbeiten mindestens zwei Typen, die der rechtsextremen Marburger Burschenschaft Germania angehören (da wird man nur Mitglied mit einem Arier Ausweis) und beide Typen waren auch in der NPD unterwegs. Es geht um den ekelerregenden Grauf und einem Typ namens Allmendinger.

Schaut man zum Höcke, dann wird es noch viel klarer welche Neonazitypen bei der AfD rum laufen:

Höcke 2010 bei Neonazi-Aufmarsch:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-sendungen/...-aufmarsch-100.html

Von der Wikingjugend zu Höcke ? ehemaliger Neonazi-Funktionär arbeitet in der Thüringer AfD-Fraktion:

https://thueringenrechtsaussen.wordpress.com/2017/...er-afd-fraktion/

Der AfDler Maier, Nr. 2 in Sachsen auf der AfD Bundestagswahlliste, hat die NPD in den höchsten Tönen gelobt:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ch-die-NPD-und-Hoecke.html

Das sind jetzt nur ein paar ganz kleine Bespiele benz und darum muss ich nun wahrlich nicht vorsichtig sein um sagen zu können, dass die AfD eine Neonazi versiffte Partei ist. Jeder der diese krude AfD wählt weiß das, aber das wird von denen komplett ignoriert.  

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Apropos Gauland

 
  
    
5
19.09.17 19:03
Der Gauland hat ja erst jüngst den Höcke als die "Seele der Partei" genannt und ihn ins Spiel als neuer AfD Bundesvorstand gebracht:

https://www.report-k.de/Politik-Nachrichten/...er-Seele-der-AfD-82988
("Gauland sieht Höcke als Teil der "Seele der AfD")

Alleine das zeigt doch schon welche Ideologie der AfD Opa Gauland hat bzw. welches Geistes Kind der Gauland ist. Mit pervers hat das meines Erachtens nichts zu tun.

Höcke ist also die "Seele der AfD" laut dem Gauland. Höcke, der andauernd mit einem NS Vokabular daher kommt wie "Bewegungspartei?, "Entartung",  "Tat-Elite? (so hat sich die SS selbst bezeichnet) oder "Volksverderber" (steht zig mal in Hitlers Buch "Mein Kampf" und hat auch der Nazi Richter Freisler bei Todesurteilen immer gesagt).

Alles was Recht und Gut ist, aber den Höcke kann man durchaus mit einem Altnazi gleichsetzen. Dass die ach so saubren AfD Freaks so was nicht gerne lesen ist ja klar, aber das sind halt mal glas klare Fakten, die sich durch Ignoranz halt mal nicht in Luft auslösen.

Selbst die AfD-Spitze, vor allem Petry und die neue AfD Frontfrau Weidel haben vor nicht mal 5 Monaten beim Antrag zu Höckes Parteiausschlussverfahren gesagt, dass Höcke "eine?Wesensverwandtschaft mit dem Nationalsozialismus hat? und "Verfassungsfeindlichkeit sowie heimliche Kontakte zur Spitze der rechtsextremen NPD hat". Dazu wurde noch von den AfD Spitzen gesagt zu den Höcke Auftritten: "Wer sich die Rede anhört, fühlt sich in die Zeit des Dritten Reichs versetzt.? An mehreren Stellen ziehe der Antrag Parallelen zwischen Äußerungen Höckes und Aussagen Hitlers, die ?Wort- und Sinnverwandtschaft zu Hitlers Reden? sei nicht zufällig." Das kommt von den AfD Eliten !!! Nun ist der Höcke auf einmal die "Seele der AfD". Sagt doch schon viel aus über diese AfD oder nicht ?

www.diss-duisburg.de/2016/11/...afd-politikers-bjoern-hoecke/
("Zur NS-Rhetorik des AfD-Politikers Björn Höcke")

www.tagesspiegel.de/politik/...ein-nazivergleich/12645220.html
("Björn Höcke und die AfD - Ein Nazivergleich")

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/...goebbels-sound-100.html
("Höckes Reden ? Goebbels' Sound?)

und noch was zu Naziaiffinen AfD Funktionäre::
 

1547 Postings, 1441 Tage Benz1Ulm ganz ehrlich

 
  
    
4
19.09.17 19:46
so gut wie Du dich auskennst bei den Parteien, ist mir fremd. Ja dieser Höcke ist schon rassistisch. Aber gleich als Nazi zu bezeichnen ist für mich sehr hart.
Jüngstes Beispiel wenn ich als Nazi tittulieren würde ist eindeutig Beate Zhäpe? und Uwe Mundlos.
Es gibt viele Leute die dieses Buch mein Kampf von Hitler gelesen haben, sowas ist für mich tabu, aber deswegen verurteile ich diese Menschen nicht.

Was ich viel interressanter finde wie kann man jahrelang in einer CDU-Partei sein ohne diesen fremdenfeindlichen Hass? Das verstehe ich nicht oder sie sind alle verlogen,  siehe Gauland und Steinbach..........
 

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Höcke ein Nazi ?

 
  
    
10
19.09.17 22:06
Für mich muss ein Mensch nicht erst ein Nazi sein, wenn er wie die Nazi-Gang um die Zhäpe zig Menschen ermordet hat. Es reichen auch Worte für mich um Menschen als Nazi titulieren zu können und genau darum ist für mich der Höcke ein Nazi. Warum habe ich ja vorher ausführlich erläutert.

benz man sollte sich eher mal die Frage stellen warum sich die AfD innerhalb vier Jahren so radikalisiert hat.Das ist eigentlich die interessante AfD Geschichte.

Vor 3 Jahren war noch der nette, eurokritische Lucke der AfD Chef und die Petry das national gerichtete AfD Gesicht und gehörte zu den Extremen in der AfD. Heute gehört die Perty zu den "etwas gemäßigteren" in der AfD gg. dem Gauland und dem 3. Reichbewunderer Höcke.

Die Gauland Geschichte ist schon echt interessant. Er war ja ein ganz großer Freund zu Lucke, aber als der Lucke Gegenwind von der Petry bekam lies der den Lucke wie eine heiße Kartoffel fallen. Jetzt hat er die Petry fallen lassen und ist zum 3. Reichbewunderer Höcke umgeschwenkt. Für mich sieht diese Gauland Geschichte so aus, dass der AfD Opa ein reiner Opportunist ist und sonst nichts. So wie halt viele in der AfD. Siehe das Professorlein Meuthen. Der war noch vor 15 Monaten einer der Gemäßigten innerhalb der AfD und nun ist er wie der Gauland ins völkische Lager zum Höcke gelaufen, denn auch der Meuthen hat gemerkt, dass die AfD sich eindeutig in Richtung NPD mit Höcke an der Spitze bewegt hat. Hat man ja auch im April beim AfD Bundesparteitag gesehen als die Weidel bei der Wahl zum Bundestagspitzenkandidat gerade mal 62% der Stimmen bekommen hat. Bei einer parteiinternen Wahl ist das schon richtig mies.

Die Steinbach ist eine Geschichte für sich. So war die Steinbach schon zu ihrer ganzen CDU Zeit immer sehr sehr weit Rechts. Steinbach stimmte z.B. im Bundestag gegen die Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze mit der Begründung: ?Man kann nicht für einen Vertrag stimmen, der einen Teil unserer Heimat abtrennt.? Der frühere polnische Außenminister und Auschwitz-Überlebende Wladyslaw Bartoszewski sagte zur Steinbach, dass sie eine Holocaust-Leugnerin sei. Die Steinbach ist eine ganz entschiedene Gegnerin der Ehe für alle. Dann noch die Flüchtlingskrise und dann hat die Steinbach halt die Fronten gewechselt. Von sehr sehr weit Rechts zu ganz Rechtsaußen ist der Weg ja nicht allzu weit.

benz nicht falsch verstehen nicht alle in der AfD sind Nazis/Neonazis, aber sie tolerieren solche Typen wie ein Höcke, Maier, Brandner oder Tillschneider und das macht halt aus einem Gauland oder Meuthen keine Mitläufer für mich, sondern Mitwisser und das meines Erachtens nach aus purem Opportunismus und Machtgeilheit und nicht zu vergessen es geht dabei auch um richtig viel Geld. Der Meuthen z.B. muss für 2 Frauen immerhin Unterhalt bezahlen und seine neue Lebensgefährtin wird auch ein paar Euros kosten. Anders kann man doch die politische Metamorphose in so kurzer Zeit der beiden AfD Eliten gar nicht erklären.

Die Radikalisierung der AfD hat ja auch zu etlichen Austritten höherer AfD Funktionäre geführt. In Augsburg z.B. meine 2. Wahlheimat nach Ulm ist die komplette AfD Stadtratsfraktion auseinander gebrochen. Alleine in diesem Jahr sind drei AfD Landtagsabgeordnete aus Sachsen-Anhalt aus der AfD Landtagsfraktion raus. Die baden-württembergische AfD Landtagsabgeordnete Martin ist Ende letztes Jahres aus der AfD raus mit der Begründung "zu wenig Distanz zu Extremisten". Das wundert auch nicht, denn mittlerweile ist ja bekannt, dass mindestens 2 Rechtsextreme und ehemalige NDPler für die baden-württembergische AfD Landtagsfraktion unter dem Meuthen arbeiten oder die Nr. 2 auf der baden-württembergischen Bundeswahllandesliste Jongen bezeichnet die Juden als Rasse. So etwas ist für mich Rassismus in Reinkultur und der ist die Nr. 2 bei uns im Ländle hinter der Weidel !! Eigentlich unfassbar, dass es so etwas in unserer einigermaßen aufgeklärten Zeit noch passieren kann.

Erst gestern gab es einen weiteren Austritt aus der AfD. Die stellvertretende Landesvorsitzende der "Jungen Alternative" (JA) Franziska Schreiber hat die AfD verlassen, da ihr die AfD mittlerweile zu fremdenfeindlich geworden ist. Der ehemalige AfD Vize Henkel hat sich am Samstag über die AfD zu Wort gemeldet und die AfD als Monster bezeichnet, als radikal und das AfD Programm ist Irre "mit der Technikfeindlichkeit der Grünen, festgesetzte Mindestlöhne der SPD, Vorbehalte gegen Freihandel, offener Antiamerikanismus sowie viele neue Ausgaben für den Staat. Und das alles soll finanziert werden, indem die Umsatzsteuer um sieben Prozent gesenkt wird. Selbst in einem akuten Wutanfall auf Merkels Politik in der Wahlkabine kann kein vernünftiger Mensch solchen Unsinn unterstützen."

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/...tte-irrt-sich/20335656.html

Wobei aber Henkel dabei auch das anspricht was viele Ältere CDUler auch denken: "Ich habe großes Verständnis für deren Enttäuschung über Merkels Euro-, Energie- und Flüchtlingspolitik."

Für mich ist die AfD ein Sammelsurium von Glücksrittern, Nazis/Neonazis, Antisemiten, Putinfans, Verschwörungsfans und Waffenfreaks und der Großteil der AfD Eliten wie der Gauland oder der Meuthen sind schlicht und schweige simple Opportunisten für mich. Das ist für mich auch der Grund warum die nächste Spaltung der AfD spätestens Anfang nächsten Jahres vor der Tür steht. Die Petry geht auch schon seit längerem voll auf Distanz zum Gauland. So auch heute mit "Sie verstehe, wenn die Wähler über Äußerungen von Alice Weidel und Alexander Gauland entsetzt seien":

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/...anz-zu-Weidel-und-Gauland

Nicht umsonst gibt es mittlerweile in fast allen Bundesländern innerhalb der AfD die "Alternativen Mitte" um sich so von den Höcke-Fans und Radikalen ala Pegida-Bewegung abzugrenzen.  

10099 Postings, 3073 Tage peg1986das passt doch

 
  
    
6
20.09.17 10:04
"Und ja, es gibt eine aufschlussreiche Studie einer Gruppe von Wirtschaftswissenschaftlern. Die Forscher haben historische Wahldaten einer statistischen Analyse unterzogen und festgestellt: Die Hochburgen der AfD von heute entsprechen denen der NSDAP vor 1933. Das Einzugsgebiet der beiden Parteien glich sich an, als die AfD 2015 ihren Rechtsruck vollzog."
http://www.t-online.de/nachrichten/id_81937132/...millionenstadt.html

Nur wenige wollen es glauben und wahr haben.

auch interessant und passt ins Bild
"Der Wandel der AfD von einer eher nationalliberalen zu einer rechtspopulistischen beziehungsweise nationalkonservativen Partei mit rechtsextremistischem Einschlag in manchen Landesverbänden lässt sich also nicht zuletzt auch an der Veränderung der Wählerschaft ablesen: Anfänglich sprach die Partei kaum ehemals linke Wähler an, denen das Thema ?soziale Gerechtigkeit? auf den Nägeln brennt. Später rekrutierte sie ? beispielsweise in Ost-Berliner Bezirken ? genau hier einen erheblichen Anteil ihrer Wähler. "

http://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/...-15066430-p4.html
-----------
Hoffnung ist der Anker der Welt

10099 Postings, 3073 Tage peg1986oder auch noch

 
  
    
4
20.09.17 10:17
ulm recherchiert schon wahnsinnig gut was die Typen so angeht. Hab da gerade was gelesen und stelle es einfach mal mit ein. Vielleicht eine Art Zusammenfassung

"Ob Björn Höckes Geschwafel vom tausendjährigen Reich oder André Poggenburgs Chat-Aussage "Deutschland den Deutschen": Ich hatte gehofft, diese Zeiten seien für immer vorbei. Doch ich habe mich getäuscht. Rechtsextremisten, Rassisten und Geschichtsleugner sollen nach Meinung vieler Deutscher über die Zukunft unseres Landes mitentscheiden. Das Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung hat sich intensiv mit den Kandidaten der AfD befasst. Ihre Vorstellung von einem "alternativen" Deutschland erfüllt mich mit Abscheu und Sorge. Wie viele Menschen lassen sich noch von Populisten ködern? In welchem Land werden meine Kinder einmal leben?"
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...and-veraendern.html
-----------
Hoffnung ist der Anker der Welt

765 Postings, 124 Tage Sawitzki#1431. Dissen ohne Ende, ...

 
  
    
2
20.09.17 13:24
, ...bis der Arzt kommt. Echt der Wahnsinn !

Die monotone Einfalt der Invektiven ("Geschwafel" usw.) gehört dazu und spricht Bände.
Wenn man schon dem Führungspersonal der AfD mit der Konstruktion von irgendwie schlimm erscheinenden Verfehlungen (neueste Beispiele: Entsorgungs- und Putzfrauenaffäre)  nicht beikommen kann, dann schüttelt man eben mit penetranter Hartnäckigkeit noch und noch Einzelfiguren aus dem Ärmel, die sich anrüchigen Netzwerken, Bewegungen und Strömungen zuordnen lassen - von Pegida bis Thügida, von der NPD und dieser unlängst höchstrichterlich  legitimierten Partei nahestehenden Gruppen bis hin zu  Identitären, Burschenschaftlern und veritablen Reichsbürgern.

Dabei bemerken die Disser und die sie bedienende Journaille, die diesem institutionalisierten Duisburger Nazijägerkorps hinterherhecheln, gar nicht, dass  eher sie selbst in dem Sumpf, in dem sie ohne Sinn und Verstand herumwaten, versinken als diejenigen, die sie dort aufstöbern wollen. Diese haben sich längst als gut geflügelt erwiesen und sind auf und davon in ein virtuelles Tausendjähriges Reich, das mit dem vorschnell untergegangenen viel weniger zu tun hat, als man den Leuten heute weismachen möchte.
 

11713 Postings, 5065 Tage inmotionEasy Rechnung

 
  
    
1
20.09.17 16:13
AFD will GEZ prüfen / abschaffen.....
ÖR mag das nicht, also wird gehetzt.

Noch Fragen ?  

1547 Postings, 1441 Tage Benz1Hallo ulm

 
  
    
1
20.09.17 16:44
bin schon schockiert, was Du da über Gauland und Höcke schreibst. Ja diese Anfänge muß man stoppen. Bei Frau Weidel (Interviev) gesehen hatte ich diesen Eindruck nicht.
In meinem Umfeld wählt mein langjähriger Freund die AFD nur aus Protest.

Weiß wirklich nicht wie es soweit kommen konnte, ich sage nur Versagen des bestehenden Staates vor allem in der Flüchtlingspolitik und plündern der Sozialkassen.  

111 Postings, 1292 Tage Fuchs96Flüchtlinge

 
  
    
2
20.09.17 19:32
Im Prinzip ist die afd eine ein Thema Partei. Wenn die etablierten Parteien nicht so dumm wären und nur über dieses Thema diskutieren würden, wäre die afd schnell entlarvt.
Sie haben keine Lösungen für die wirklich wichtigen Fragen unseres Landes. Wenn das Thema Flüchtling nicht mehr zieht, fangen sie mit Islamisierung und s.ä. Quatsch an. Dieser Partei geht es nur um Spaltung der Gesellschaft-nichts anderes. Denke aber mittlerweile auch, dass die afd sich in spätestens einem Jahr auch wieder spalten wird. Petry gegen den rechten Flügel...

Übrigens liebe afd Freunden, ihr seid nicht die Mehrheit! Ihr werdet so zwischen 9-14% bekommen und das ist nicht die Mehrheit;-)
 

1631 Postings, 5489 Tage DingDie etablierten Parteien sind nicht dumm,

 
  
    
1
20.09.17 19:50
die wollen das so. Die etablierten Parteien halten die Bürger und Wähler für dumm.  

608 Postings, 2739 Tage 38downhill"so zwischen 9-14%"

 
  
    
2
20.09.17 19:52
finde ich allerdings erschreckend und beschämend genug.  

13908 Postings, 3285 Tage ulm000Bürger und Wähler für dumm

 
  
    
4
20.09.17 21:10
Ach so Ding. ich sag dir mal eines, die AfD hält ihre Wähler aber für strohdumm. Anders ist es doch gar nicht zu erklären, dass der Gauland den Höcke als AfD Bundesvorsitzender ins Spiel bringt obwohl gegen den Höcke nach wie vor ein Parteiausschlußverfahren läuft. So etwas ist Verarschung hoch Acht, aber keiner der AfD Freaks scheint das zu jucken. Aber andere Parteien dann als linksgrün versifft zu beleidigen. ist doch völlig absurd was in dieser kruden AfD abgeht.  

Dann tut diese schräge AfD, dass sie eine Partei für die Kleinen wäre, aber auf der anderen Seite wollen sie die Erbschaftssteuer abschaffen und das Bank- und Steuergeheimnis wieder auf den Stand von 2010 zurück zu bringen. Offensichtlich versteht sie sich die AfD als Anwalt des gemeinen Steuerhinterziehers und dann wäre wieder Tür und Tor geöffnet um Geld gen Ausland z.B. in Stiftungen in Liechtenstein oder in Panama zu verstecken. Ich finde es dann schon absurd, dass keiner der AfD Freaks, die ja immer so tun als sei ihnen die Wahrheit so wichtig, auf diesen Fakt überhaupt nicht eingehen. Ja, ja die AfD soll für Mut zur Wahrheit stehen. Die AfD wie auch  viele der AfD Freaks sind für mich nichts anderes als Heuchler und Ignoranten.

Sieht man auch an der Berliner AfD mit ihren Führer Beatrix von Storch und dem ehemaligen Bildzeitung-Schreiberling Pazderski wie dort beschissen wird auf Teufel komm heraus und die AfD Freaks dabei total verarscht werden. Im Januar 2016 (!!!) wurde beim Berliner AfD Landesparteitag betrogen und zwar nachweisbar und nun wird nach fast 2 Jahren diese AfD Wahlen wiederholt. Das ist doch völlige Verasche von den AfD Eliten:

https://www.morgenpost.de/berlin/article211981817/...teivorstand.html
("Berliner AfD wählt nach Wahlbetrug neuen Parteivorstand")

Man kann in Berlin z.B. auch super erkennen, dass die AfD über kurz oder lang wohl vor einer Spaltung steht. Offenbar sind in der AfD dann doch nicht alle so unkritisch wie viele der AfD Freaks/Fan. Jedenfalls hat einer der Wahlbetrüger, der Berliner AfD Chef Pazderski, bei der Wahl zum AfD-Fraktionsvorsitzender im Berliner Abgeordnetenhaus etliche Gegenstimmen erhalten und das schlechteste Ergebnis aller Mitglieder des Fraktionsvorstandes erhalten. Ja AfD Freaks auch über so etwas sollte man sich mal unterhalten. Dazu sind sich aber die AfD Freaks wohl viel zu fein bzw. sie leben schon viel zu lange im AfD Echoraum, wo so etwas ja nie erwähnt wird. Warum wohl ? ich kann es sagen, denn sonst würde die große AfD Verarsche der AfD Eliten aufliegen.

Langsam kommt aber Dynamik rein bei den rechten/rechtsradikalen schmierigen Typen. Die  Mannheimer Rhein-Neckar-Verkehr (rnv) hat zwei Mitarbeiter fristlos entlassen und mit drei Mitarbeiter einen Aufhebungsvertrag abgeschlossen, nachdem diese 5 Typen bei rechtsextremen Gesten und Äußerungen gefilmt worden waren. Null Toleranz gegen diese rechten Arschlöcher, die ja auch bzw. nur wegen dieser kruden, hetzerischen AfD immer mehr zunehmen:

http://www.stuttgarter-zeitung.de/...4469-4061-9878-370ff09b0f7b.html
("Rassismus-Skandal - Mannheimer Verkehrsbetriebe entlassen Mitarbeiter")

Es wird höchste Zeit, dass Vater Staat endlich härter vor geht gegen Rassismus und hier muss meiner Erachtens zwingend geschaut werden in wie weit vieler der AfD Funktionäre dabei involviert sind. Hier mal ein ganz aktuelles Beispiel aus Bayern wie die AfD mit Antisemiten umgeht und deren grenzenlosen Hass gegen die Juden. Diese AfD macht rein gar nichts dagegen und genau darum sollte man sich mal endlich überlegen ob die AfD nicht vom Verfassungsschutz beobachtet werden muss:

http://www.regensburg-digital.de/...n-funktionaerin-verfuhr/20092017/
("Den Holocaust? Den hat es nie gegeben..." - Wie die AfD Oberpfalz mit einer antisemitischen Funktionärin verfuhr")

Einfach nur widerlich und die AfD Freaks/Disser klatschen dabei auch noch.

Man sieht ja an der Kriminalstatistik, dass der Rechtsextremismus in Deutschland sehr stark zu gelegt hat. So gab es 2016 23.555 rechtsradikale Straftaten. Was den höchsten Stand seit 15 Jahren entspricht und das wird nach meinem Dafürhalten von der dieser kruden AfD angetrieben/angeheizt. Hab darüber noch nie ein Statement von dieser AfD gelesen. Warum wohl ?

Man sieht es nun auch an den täglichen Nachrichten wie der von der AfD geschürte Rassismus gepaart mit der Biodeutsch-Ideologie in Deutschland angekommen ist im Alltag. Bei der teilweise richtig widerlichen AfD Hetze ist das auch nun wirklich kein Wunder. Hier mal ein paar Beispiele der letzten Tage dazu:

https://www.tag24.de/nachrichten/...ischen-vater-und-sein-kind-336500
("ÜBERFALL MITTEN IN DER NACHT: NAZIS SCHLAGEN SYRISCHEN VATER UND SEIN KIND")

https://www.tag24.de/nachrichten/...agen-rassistisch-beleidigt-336515
("RÄUBER SCHLÄGT afrikanischstämmigen 14-JÄHRIGEN UND BELEIDIGT IHN RASSISTISCH")

http://www.bild.de/regional/berlin/rassismus/...od-53240038.bild.html
("Mann droht syrischen Jungs (11,12) sie zu töten")

https://www.frankenpost.de/region/kulmbach/...worfen;art83417,5733697
("Fremdenfeindlicher Angriff: Dönerladen mit Flaschen beworfen")

http://www.focus.de/politik/videos/...isch-beschimpft_id_7598894.html
("Würde Ihnen gern das Kopftuch abziehen- Muslima will Bus verlassen - dann schlägt ihr der geballte Hass der anderen entgegen")

http://www.ostsee-zeitung.de/Extra/Polizei-Report/...ontrolle-um-sich
("?Reichsbürger? schlägt bei Polizeikontrolle um sich")

https://bnn.de/nachrichten/rassismus-vorwuerfe-in-der-kreisklasse
("Rassismus-Vorwürfe in der Kreisklasse - Heil Hitler, du Scheiß Nigger")  

13908 Postings, 3285 Tage ulm000AfDler zeigen sich gegenseitig an

 
  
    
20.09.17 22:56
Diese AfD wird von Tag zu Tag noch bescheuerter. Das AfD-Bundesvorstandsmitglied Suhren hat Strafanzeige gegen den niedersächsischen AfD Chef Hampel gestellt wegen Beleidigung, übler Nachrede, Verleumdung und übler Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens. Tolle Partei diese AfD oder vielleicht doch nicht ? Diese AfD ist wohl doch eher eine Satirepartei.

Offenbar wird bei der AfD richtig gehend gesoffen. Wundert auch nicht unbedingt. Es ist ja vielen bekannt, dass die AfD Niedersachsen ohne Geld der BundesAfD wohl längst Pleite wäre. Laut dem ehemaligen niedersächsischen AfD Landesschatzmeister sind ?die Kosten explodiert?, weil der Landesvorstand um Hampel zahlreiche Zusatzausgaben getätigt habe, darunter ?exorbitante Mehrkosten für Alkohol und Verpflegung für den Landesvorstand?. Da gab es wohl regelrechte Sauforgien der AfD Eliten.
So geht die AfD mit dem Geld ihrer Mitglieder um. Passt aber dann doch irgendwie zu dieser kruden AfD. Sehr viel Schein, aber sehr wenig Sein. Mut zur Lücke ist bei der AfD offenbar das Motto ganz nach den bekannten AfD Lügennachrichten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...el-aus-eigenen-Reihen.html
("Strafanzeige gegen AfD-Bundesvorstand Hampel aus eigenen Reihen")

Mit Geld umgehen haben Rechtspopulisten offenbar eh so ihre Probleme. Gegenüber der italienischen Rechtspopulistenpartei Lega Nord ist die Niedersachsen AfD aber noch ein kleines Licht. Bei der Lega Nord fehlen mehrere Millionen in der Kasse und nun haben sie kaum noch Geld in der Parteikasse obwohl sie nach den Wahlen in Italien alleine vom Staat zig Mios eingenommen haben. Offenbar hat die Familie des Parteigründers Umberto Bossi die Kassen der Lega Nord geplündert. Umberto Bossi wurde nun wegen Betrugs zu Lasten der Staatskasse zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt und der Kassenwart der Lega Nord Francesco Belsito soll vier Jahre und zehn Monate in den Knast wegen Zweckentfredmung von Parteigelder. Vor allem die Söhne des Parteigründers haben offenbar viel Geld abgeschöpft so z.B. 130.000 ? für ein gefälschtes Abi-Zeugnis oder für einen BMW X5. Jetzt hoffen sie bei der Lega Nord auf Geld vom Berlusconi, da der 80jährige offenbar wieder in die Politik zurück will trotz seiner ganzen Skandalen und seine alte Partei den Vorbestraften nicht mehr will.

Anfang des Jahres hat die AfD in Koblenz mit der Lega Nord sich noch verbrüdert und mit ihnen den "neuen" europäischen Nationalismus gefeiert. Siehe erstes Posting in diesem Thread. Wie steht heute die AfD zu der Lega Nord ?
Italien: Lega Nord droht die Pleite, weil Millionen verprasst wurden - SPIEGEL ONLINE
Umberto Bossi hat Italiens Lega Nord gegründet - und seine Familie plünderte die Wahlkampfkasse. Jetzt ist kein einziger Euro mehr da, der rechten Partei droht der Bankrott.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
56 | 57 | 58 | 58  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: clever und reich, diplom-oekonom, Bigtwin, manchaVerde, Obelisk, Pankgraf, pianoforte, trebrreh