Nationalismus stoppen

Seite 1 von 85
neuester Beitrag: 21.02.18 19:08
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 2101
neuester Beitrag: 21.02.18 19:08 von: ulm000 Leser gesamt: 164461
davon Heute: 553
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
83 | 84 | 85 | 85  Weiter  

14275 Postings, 3440 Tage ulm000Nationalismus stoppen

 
  
    
32
21.01.17 20:16
Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
83 | 84 | 85 | 85  Weiter  
2075 Postings ausgeblendet.

47318 Postings, 4397 Tage Radelfan@Aga #2076: Sieh doch bitte auch mal die Vorteile

 
  
    
4
18.02.18 14:41
Wenn das Wirklichkeit wird, können wir (auch auf Ariva) die AfD-Medien ungestraft "Lügenmedien" nennen! :-)))
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

12004 Postings, 4206 Tage Nurmalso#2076/77

 
  
    
1
18.02.18 14:53
Hat euch jemand verboten, die Tagesschau oder Merkels Podcast zu konsumieren? Wohl kaum.

Man sollte sich vor Leuten hüten, die ständig anderen ihre Meinung aufdrängen oder Medien verbieten wollen.  

279 Postings, 51 Tage AgaphantusHmm

 
  
    
2
18.02.18 14:54
So habe ich das noch gar nicht betrachtet ;-)  

47318 Postings, 4397 Tage Radelfan#2078 Meinst du damit auch die Leute von

 
  
    
6
18.02.18 15:23
AfD und Pegida, die immer mal wieder das Wort "Lügenpresse" hervorholen?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

47318 Postings, 4397 Tage RadelfanDie Reihen fest geschlossen! Probelauf in MeckPomm

 
  
    
3
18.02.18 15:24
In Schwerin hat die AfD laut einem Bericht erstmals eine Kooperation mit dem fremdenfeindlichen Pegida-Bündnis vereinbart ? ein Testlauf für die Bundespartei?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

1800 Postings, 279 Tage Sawitzki#2081.Jedem das Seine.

 
  
    
2
18.02.18 16:35
(In diesem Fall ist der Spruch sicher nicht kontaminiert)

Was dem einen sein bayerischer Motorenwerkswagen ist, ist dem anderen sein Audi - aus beiden zusammen ließe sich förmlich ein kraftvolles Symbol für die angedachte, deutschlandweite
"neue radikale Achse" schmieden.

Was perspektivisch noch fehlt ist das gemeinsame Dach bzw. eine Konzernmutter im weitesten Sinn mit nationaler Ausstrahlung.

Die Wiedererfüllung des alten Traums  "Ein Volk, ein Wagen " muss allerdings noch zurückstehen bzw. in weite Fernen verlagert werden. Warum ? -  Das Wichtigste fehlt noch, denn von einer Frau am Steuer scheinen die auf ihr Deutschland stolzen Männer erst einmal die Nase gestrichen voll zu haben. Daran werden vorerst auch die mannhaften Attitüden der trefflichen Frau Weidel vorerst nichts ändern können, nachdem die Mannen  das Muttertier Frauke Petry nach Hause geschickt haben,.  

1800 Postings, 279 Tage SawitzkiWomit wir wieder beim Frauenmarsch wären,...

 
  
    
5
18.02.18 16:39
...und bei Lutz Bachmann, der dort im Hintergrund neben der Anführerin eine tragende Rolle gespielt hat.
Im Vordergrund steht derzeit für ihn die Bewerkstelligung einer standesgemäßen Fortbewegung auf Tour durch Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg (siehe Link #2081). Dass dies sich deutlich abhebt von den im wesentlichen per pedes marschierenden Frauenmarschfrauen in Kreuzberg, sollte man nicht überbewerten. Es geht ja nur um die Anreise dorthin, wo man dann seinen Mann stehen und deutliche Worte fallen lassen wird. https://twitter.com/lutzbofficial/status/...afd-pedida-zusammenarbeit

 
Angehängte Grafik:
dv5ygftw4aahgo4.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
dv5ygftw4aahgo4.jpg

7160 Postings, 3222 Tage MulticultiLöschung

 
  
    
18.02.18 16:44

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 19.02.18 09:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Diffamierung

 

 

39 Postings, 91 Tage BallantineVüll Spass noch mit Mutti

 
  
    
1
18.02.18 17:31
Bin dann mal weg  
Angehängte Grafik:
download.jpg
download.jpg

47318 Postings, 4397 Tage Radelfan#2083 Sehr schöner Link! Das gefiel mir am besten:

 
  
    
1
18.02.18 17:46
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.
Angehängte Grafik:
000twittx.png
000twittx.png

54859 Postings, 3870 Tage heavymax._cooltrad...man darf ja schließlich noch träumen? .. @Radl

 
  
    
3
18.02.18 17:54
die Erwartungshaltung ist nun mal sehr groß wenn die AfD dank -Merkel- GroKo bald´gen 20% läuft
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

14275 Postings, 3440 Tage ulm000Die Radikalisierung der AfD in Ostdeutschland

 
  
    
7
19.02.18 11:12
AfD will mit Großdemonstration vors Kanzleramt ziehen ? HAZ ? Hannoversche Allgemeine
Die AfD radikalisiert sich weiter. Im Osten hat sich die Partei längst mit der islam- und ausländerfeindlichen Pegida-Bewegung verbündet, nun mehren sich auc...
Ein wirklich guter Artikel, der schön aufzeigt wie sich die AfD in Ostdeutschland seit dem Abgang von der Perty ganz flott radikalisert hat und dass es nun ganz offenbar die ersten größeren Risse innerhalb der AfD gibt zwischen Ostdeutschland und Westdeutschland. Konnte man an der von der AfD veranstalteten Demo ?Marsch der Frauen? sehen wo natürlich die Pegida mit all ihren schmuddeligen Gestalten anwesend war. Die Berliner AfD hat an dieser Demo offiziell nicht teilgenommen mit der Begründung: "Ein verurteilter Straftäter wie Lutz Bachmann kann kein Ansprechpartner für uns sein.?

Die AfD Eliten um Gauland, Meuthen oder der Weidel sagen nichts zu dieser sehr deutlichen Radikalisierung der ostdeutschen AfD. Dem Meuthen scheint es jetzt dann aber schon etwas unheimlich zu werden was sich da innerhalb der AfD mittlerweile passiert und hat auf Facebook geschrieben:
"In einer Demokratie kann sich keine einzelne Gruppe herausnehmen, für das ?gesamte Volk? zu sprechen, gegebenenfalls sogar eigenmächtig gesetzeswidrige Handlungen vorzunehmen. Dies würde zu Anarchie und ins Chaos führen. Wer diesen anstrengenden Weg nicht mitgehen wolle, sondern auch gewaltsamen Veränderungen zugeneigt ist, ist bei uns fehl am Platze?.

Ob man so die Radikalisierung der AfD aufhalten kann ? Ich glaube nicht, denn die Höckes in der AfD haben nun richtig Blut geleckt, denn die AfD Eliten unternehmen ja rein gar nichts um die Radikalisierung zu unterbinden.

Die Geister die die AfD rief wird sie meines Erachtens nicht mehr los werden. Da nun die Pegida wieder mitmischt darf mit ihrer ganzen schmuddeligen Gefolgschaft bei der AfD ist doch eigentlich klar, dass die Rassisten und Rechtsextreme wie z.B. Poggenburg, Brandner, Weber, Meier oder Tillschneider die AfD voll im Griff haben und die Strippenzieher sind dabei ein Kubitschek oder Elsässer aus der deutschen Neu Rechten-Szene.Die ostdeutsche AfD ist für mich nicht mehr die NPD 2.0, sondern sie ist die NPD nur unter einem anderen Namen.

Nun ist offenbar von den ostdeutschen AfD Landesverbänden ein Marsch nach Berlin geplant und genau dafür braucht die ostdeutsche AfD die Pegida. Ist die SA von Hitler eine Blaupause für die AfD um so mit teilweise sehr zwilichten Gestalten für Proteste auf der Straße zu sorgen. Von der bayrischen Pegida weiß man ja, dass sie schon zahlreiche Waffen gehortet haben unter dem Deckmantel eines Schützenvereins. Eingetragen ins Vereinsregister wurde dieser Pegida-Schützenverein am 20. April  (!!!), also Adolf Hitlers Geburtstag:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...-anhaenger-bewaffnen-1.3650970

Dazu passt auch, dass es In Dresden am Wochenende wieder einmal einen Neonazi-Aufmarsch mit zig Reichsbürgern mit 150 Leutchen gab mit Reden wie z.B. dass der Holocaust die größte Lüge der Weltgeschichte ist:

https://www.endstation-rechts.de/news/...zi-aufmarsch-in-dresden.html

Es ist nun auch in "Reichsbürgerkreisen" angekommen, dass man in den neuen Bundesländern fast eine gewisse Narrenfreiheit genießt als "besorgte Bürger" und "echte Patrioten", die die selbsternannten "thoitsche Werte und Traditionen" pflegen.  

88895 Postings, 6554 Tage Katjuscha#2089, mir gefällt vor allem der Satz

 
  
    
1
19.02.18 14:20
"Bevor ein deutscher Panzer, so sich denn ein einsatzbereites Exemplar findet, Minsk, Rotterdam oder Warschau erreichen würde, wäre Berlin nicht mehr als der strahlende Parkplatz Potsdams."


:))))
-----------
the harder we fight the higher the wall

14275 Postings, 3440 Tage ulm000Die AfD ist in ihrer dritten Mutation

 
  
    
3
20.02.18 11:08
Der schändliche politische Aschermittwoch der AfD ist fast eine Woche her, doch eine wirkliche Distanzierung der Parteiführung ist ausgeblieben. Für Alice Weidel und Alexander Gauland gehören die rassistischen Auslassungen von  André Poggenburg offenbar dazu. So wird die AfD zu einer NPD im Tweedjack ...
Und so etwas vom Cicero. Da können die AfD Fans bzw. der AfD Mainstream nun wirklich nicht behaupten, dass das vom linken Spektrum kommt. Schwennicke hat es aber meines Erachtens richtig gut auf den Punkt gebracht was in dieser AfD seit den Bundestagswahlen passiert ist, nämlich eine sehr signifikante Radikalisierung:

- So wird die AfD zu einer NPD im Tweedjackett

- ?Jedem das ... (Kunstpause) ... was ihm gebührt?, rief Poggenburg dem gescheiterten SPD-Vorsitzenden hinterher ("Jedem das Seine? stand übrigens am Eingang des KZ Buchenwalde)

- die AfD fordert nach islamistischen Terroranschlägen mit Recht immer wieder wo denn nun der Aufstand der anständigen Muslime bleibe gegen diese Massenmorde im Namen ihrer Religion. Und genau diesen Aufschrei bleibt die AfD, ihre Führung und ihre Basis, nun nach Poggenburgs rhetorischem Attentat von Pirna schuldig

- Die AfD ist in ihrer dritten Mutation nach der Lucke- und der Petry-Partei auf dem Weg, zu einer NPD im Tweedjackett zu werden

- für die AfD gibt es keinen rechten Rand, den sie nicht auch noch eingemeinden würde.

- schlimmer noch als die Poggenburg-Rede waren die Reaktionen im Saal

- Die Drift der AfD 3.0 ist unverkennbar  

11112 Postings, 3078 Tage bashpusher999Oh, arme SPD

 
  
    
2
20.02.18 11:27
16 Prozent zu 15,5 Prozent: Erstmals liegt die AfD in einer bundesweiten Umfrage vor den Sozialdemokraten. Der Niedergang der SPD hat im aktuellen Insa-Meinungstrend einen neuen Tiefpunkt erreicht.
Ich kann mich noch gut erinnern, wie die Bordlinken der AfD vor wenigen Jahren ein ähnliches Schicksal wie das der Piraten prophezeit haben. Wer hätte damals gedacht, dass CDU und SPD es  einmal soweit kommen lassen würden? Tja, wohl jeder, der eins uns eins zusammenzählen kann, wobei man den Fehlprognostikern zugestehen muss, dass die mathematische Begabung individuell stark unterschiedlich ausgeprägt ist.

Ich wünsche weiter viel Spaß beim Suchen nach AfD-Skandälchen und freue mich nach wie vor auf den Beginn der nun schon seit mehreren Jahren von den Altparteien angekündigten inhaltlichen Debatte mit der AfD.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

88895 Postings, 6554 Tage Katjuschaalso spätestens als die AFD ihren

 
  
    
4
20.02.18 12:05
Rechtsruck mit dem Abgang von Lucke eingeschlagen hat, war mir klar, dass sie nicht das Schicksal der Piratenpartei erfahren wird.

Für ein rechtspopulistisches Potenzial war nach der Flüchtlingskrise einfach das Potenzial da. Mich wundert allerdings schon, dass das in diesem Land für 16% reicht, wenn man sich dann immer mehr radikalisiert. Mit 10-12% Potenzial für eine nationalistisch und in Teilen rassistische Bewegung muss man auch in Deutschland einfach rechnen. Das ist nichts Neues. Aber so langsam wird's mehr als ungemütlich.
-----------
the harder we fight the higher the wall

11112 Postings, 3078 Tage bashpusher999#93

 
  
    
1
20.02.18 12:25
Volle Zustimmung. Das kommt davon, wenn man über Jahre am Volk vorbei regiert und jeglichen Versuch einer Debatte auf der Sachebene mit Diffamierungen und Relativierungen abwürgt. Dann gewinnt der politische Gegner auch Unterstützer, die eigentlich eher gemäßigte Positionen vertreten. Ähnliches haben die österreichischen Altparteien schon vor Jahren mit der FPÖ erfolglos versucht. Das Ergebnis ist bekannt. In Frankreich sind die Altparteien zu Statisten im Parlament geschrumpft. Aber die deutsche Politik mit der den Deutschen manchmal eigenen Arroganz hat sich von den mahndenden Beispielen nichts angenommen, nach dem Motto: "Wir zeigen Euch jetzt mal, wie man es richtig macht".

Wir leben in einer Zeit, in der es jedem möglich, ist, Informationen aus nahezu beliebig vielen Quellen zu gewinnen. Das staatliche Informationsmonopol gibt es nur noch in Ländern wie Nordkorea. Es ist nicht mehr so einfach möglich, die Leute über einen längeren Zeitraum hinters Licht zu führen.



-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

9569 Postings, 1810 Tage WeckmannStaatsrechtler Wieland: AfD sollte durch Verfas-

 
  
    
3
20.02.18 17:23
sungsschutz beobachtet werden

"Die AfD an ihrem Rand ist heute rechtsextrem."
 

14275 Postings, 3440 Tage ulm000Die rechten Trolle bei Facebook und Co

 
  
    
3
20.02.18 20:18
Wie Internet-Trolle die Willensbildung manipulieren - Politik - Süddeutsche.de
Rechte Aktivisten haben versucht, die Bundestagswahl zugunsten der AfD im Internet zu beeinflussen.
Das rechte Netzwerk "Reconquista Germanica" agiert mit ihren zigtausenden Troll-Accounts bei Facebook und Co nach dem "Handbuch für Medienguerilla" und lancieren Fake News ala "Syrien sei wieder sicher" in dem ein arabisch klingender Account so etwas schreibt. Aber der Typ war in Wirklichkeit aus dem rechten Netzwerk "Reconquista Germanica". Diese rechte, braune, rassistische Propagandamaschinerie funktioniert recht gut und ist ja fast schon zum rechtsbraun versifften Mainstream geworden, den man auch bei Ariva lesen kann.

Chef dieser rechten Medienguerilla ist ein anonymer rechter Youtuber, der seit 2010 pro-russische, anti-amerikanische Videoansprachen verbreitet. Uns schon wieder spielt Russland mit.

Dazu wird man wohl die nächsten Tage/Wochen noch mehr erfahren, wenn die ganzen geleakten Dokumente dieser rechten Mediengurilla ausgewertet sind.

Dass bei AfD Kommentaren viele Trolle darunter sind dürfte ja wohl jedem schon aufgefallen sein, der sich mal in der AfD Echoblase rumgetummelt hat, denn das "Leben" eines AfD Trolls ist nicht länger wie 1 Tag und dann folgt gleich der nächste Account.

Gibt es eigentlich eine Statistik wie viele Doppel IDs es bei Ariva gibt, die zur AfD geschrieben haben und entdeckt wurden wie z.B: clever und reich ? Wäre echt mal hoch interessant.

Es ist ja ohnehin schon länger bekannt durch die Studie des Londoner Institute for Strategic Dialogue, dass für 50% der Likes bei Hasskommentaren bei Facebook 5% der Accounts verantwortlich sind.  

8172 Postings, 1385 Tage Tomkatfinde ich gut, dass die afd vom verfassungsschutz

 
  
    
1
20.02.18 21:51
beobachtet werden soll. vielleicht kommen sie dann noch mehr unter druck die extremspinner los zu werden. und wenn das vollzogen ist, dann gehen auch 20% plus ... und dann immer weiter ...
sofern sich die cdu, spd, grünen, fdp weiter so weltfremd verhält wie derzeit ...  

30717 Postings, 4642 Tage JutoRechte hetze im netz

 
  
    
6
21.02.18 18:46
In den sozialen Medien und den Kommentarspalten vieler Online-Medien wimmelt es oft nur so von Hetze und Verunglimpfungen. Die Studie eines Londoner Instituts zeigt nun: Rechte Minderheiten sind hier besonders aktiv ? und ihr Vorgehen hat Methode.
 

47318 Postings, 4397 Tage Radelfan#2098 Gut, dass sowas bei Ariva nich vorkommt!

 
  
    
4
21.02.18 18:46
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

30717 Postings, 4642 Tage JutoOhja

 
  
    
3
21.02.18 18:48

14275 Postings, 3440 Tage ulm000Der Wutbürger

 
  
    
2
21.02.18 19:08
 
Angehängte Grafik:
afd11.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
afd11.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
83 | 84 | 85 | 85  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: diplom-oekonom, Herr.Rossi, MarketTrader, waschlappen