Wire Card AG

Seite 5 von 28
neuester Beitrag: 03.11.08 16:32
eröffnet am: 10.05.05 13:12 von: Aktienvogel7. Anzahl Beiträge: 676
neuester Beitrag: 03.11.08 16:32 von: uhuj Leser gesamt: 161655
davon Heute: 35
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28  Weiter  

22.02.06 16:37
1

4734 Postings, 7203 Tage n1608Neuer großkunde für Wire Card

Diese Meldung erklärt vielleicht einen Teil des enormen Kursanstieges der letzten Tage. Gulf Air ist dabei sicherlich nicht nur als Kunde für Wire Card interessant, sondern es ist ja auch bekannt, dass Anleger aus den Golfstaaten sich gerne in D tummeln. Warum also nicht auch bei Wire Card :-)

ots: Wire Card AG gewinnt Gulf Air als Kunden für Komplettlösung ...  

16:19 22.02.06  



Wire Card AG gewinnt Gulf Air als Kunden für Komplettlösung /
Vollständige Abdeckung des gesamten Zahlungsprozesses überzeugt
staatliche Airline von Bahrain und Oman

Berlin, München / Grasbrunn (ots) - Die Wire Card AG, einer der
führenden europäischen Anbieter von elektronischen
Echtzeit-Zahlungssystemen mit integriertem Risikomanagement, konnte
die Gulf Air als Kunden für ihre Komplettlösung zur
Zahlungsabwicklung im On- und Offline-Geschäft gewinnen. Entscheidend
für Gulf Air war die vollständige Abdeckung des gesamten
Zahlungsprozesses durch die Lösungen der Wire Card AG und der Arab
Financial Services (AFS) aus Bahrain. In Zusammenarbeit mit dem
arabischen Acquiring- und Processing-Dienstleister AFS wird die Wire
Card Plattform vollständig in die Systemlandschaft der Gulf Air
integriert. Der operative Start ist für Anfang März 2006 geplant.

Der Vertragsumfang reicht von der Zahlungsabwicklung am
Point-of-Sale bis zur Verarbeitung der Internetzahlungen bei
Online-Buchungen. Die GDS-Abwicklung sowie internationale, flexible
Acquiring-Leistungen komplettieren die Lösung.
"Überzeugt hat uns nicht zuletzt das enorme Einsparungspotenzial
bei den Prozesskosten. Für unsere weitere Expansion ist die
Kostentransparenz ein wichtiger Faktor", sagt James Hogan, President
und Chief Executive der Gulf Air.

"Die strategische Partnerschaft mit Wire Card gibt uns die Chance,
führender Anbieter in der Region zu werden", kommentiert Rasool
Hujair, Chief Executive Officer der Arab Financial Services.

Dr. Markus Braun, Vorstandsvorsitzender der Wire Card AG sagt:
"Mit unseren speziell auf den Travel- und Transport-Sektor
abgestimmten Lösungen verfolgen wir eine erfolgreiche
Langfriststrategie, die insbesondere international agierende
Unternehmen anspricht."
 

22.02.06 16:50

399 Postings, 5001 Tage frank05Alle Ziele der Analysten sind schon

überholt worden.
Was meint Ihr wo die Reise noch hingehen kann?  

10.03.06 13:44

3211 Postings, 4960 Tage Fibonacci.weiter hoch o. T.

10.03.06 17:32

144 Postings, 5697 Tage Daleimiperfekter Wochenendspurt:) o. T.

10.03.06 19:03

1170 Postings, 5790 Tage andy1964RT

Realtime-Kursabfrage

                                                                                                              §
          § WKN / ISIN 747206  /  DE0007472060  
                              §
          § Wertpapierbezeichnung WIRE CARD AG AKTIEN  
                              §
          § Handelsplatz

Kursdaten (in  EUR), Stand:  19:03 Uhr 10.03.2006 Volumen
                    §
Letzter Kurs 6,53 k.A.
Geld 6,48 2.000  St.
Brief 6,55 2.000  St.  

11.03.06 10:25

3132 Postings, 5103 Tage plus2101weitere kursentwicklung? o. T.

hallo
wie seht ihr die weitere kursentwicklung von wire card.die aktie ist ja in den letzten monaten sehr gut gelaufen.  

11.03.06 10:49

1014 Postings, 6065 Tage Aktienvogel70Gutes Chance / Risikoverhältnis

Bin weiterhin von dem Wert überzeugt, die Zahlen und Zuwachsraten stimmen, gut
positioniert, mit hervorragenden Zukunftaussichten, erinnert mich vom Chart
und von der Story an eine Teleatlas. ( die ich leider viel zu früh verkauft habe )
Bleibe auf alle Fälle Mittelfristig noch investiert.

Mit der Tec - Dax Aufnahme hat es diemal nicht geklappt, was dem Kurs nicht geschadet hat, somit ist auf dieser Seite noch die Phantasie erhalten.
Sollte der Wert so weiter laufen wie bisher kommen die beim nächsten mal gar nicht dran vorbei Wire - Card aufzunehmen.
 

11.03.06 13:17

6256 Postings, 5157 Tage FundamentalWire Card

ist seit Jahresanfang um knapp 80% gestiegen, was fundamental absolut in Ordnung geht. Ist ja auch eines der 5 Top-Investments in meinem Depot 2006 :-))
Nur "gesund" ist dieser Anstieg nicht unbedingt, denn es dürfte mittelfristig eine Konsolidierung folgen. Ist dem nicht so, bin ich natürlich auch glücklich. Aber grundsätzlich denke ich bei Kurssteigerungen von über 100% eher über Gewinnrealisierungen als über Nachkäufe nach.
However, dieser Wert wird auf Sicht von 12 Monaten mit Sicherheit weiter outperformen, das ist sicher. Nur solltet Ihr den Einstiegszeitpunkt vielleicht ein bissl verschieben  
Angehängte Grafik:
c.JPG (verkleinert auf 91%) vergrößern
c.JPG

13.03.06 09:56

1014 Postings, 6065 Tage Aktienvogel70Die Reise geht weiter.

RT 6,86 Euro  

14.03.06 16:18

2726 Postings, 4959 Tage EveningStarheute mal unter Druck

muss ja mal so sein !  

17.03.06 19:45

399 Postings, 5001 Tage frank05laut SES dürfte die Aktie im Juni in den TecDAX

SES Research - Wire Card kaufen  

14:34 17.03.06  

Jochen Reichert, Analyst von SES Research, empfiehlt die Aktie von Wire Card (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) zu kaufen.

Das Unternehmen werde am 21. März die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005 bekannt geben. Vorläufig sei ein Umsatz in Höhe von 57 Mio. Euro sowie ein EBT von 9,7 Mio. Euro berichtet worden.

Die Treiber des Wachstums seien aus Sicht der Analysten: (1.) Outsourcing von Echtzeitzahlungsprozessen, (2.) Sonderkonjunktur in der Online Gaming-Industrie (Click2Pay sowie Plattform-Geschäft) und (3.) steigender Internet-Handel. Zusätzlich dürfte die Aktie im Juni in den TecDAX aufrücken. Die Analysten würden im laufenden Geschäftsjahr einen deutlichen Ergebnissprung auf 16,5 Mio. Euro erwarten. Jedoch würden sie davon ausgehen, dass sie für ihre 2006er Prognosen keinen Spielraum für Erhöhungen hätten.

Die Analysten von SES Research gehen davon aus, dass das Rating "kaufen" für die Wire Card-Aktie auch nach Bekanntgabe der Zahlen Bestand haben wird.

 

21.03.06 08:29

1014 Postings, 6065 Tage Aktienvogel70Zahlen !!

21.03.2006 08:02
DGAP-News: Wire Card AG (deutsch)
Geschäftsjahr 2005: Wire Card AG (Nachrichten/Aktienkurs) mit Rekordergebnis

Wire Card AG / Jahresergebnis

21.03.2006

Corporate-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Berlin, München/Grasbrunn, 21. März 2006 - Die Wire Card AG, einer der führenden europäischen Anbieter von elektronischen Zahlungssystemen mit integriertem Risikomanagement sowie Kommunikationsdienstleistungen, hat im Geschäftsjahr 2005 Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis erwirtschaftet und ihre Prognosen erheblich übertroffen.

Um die Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr zu ermöglichen, werden im Rahmen einer Proforma-Betrachtung Effekte aus Erstkonsolidierungen und in 2004 eingestellten Geschäftsbereichen bereinigt: Auf dieser Basis stieg der Umsatz (inkl. Bestandsveränderungen) im Geschäftsjahr 2005 von 34,3 Mio. Euro um 62 Prozent auf 55,5 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich von 6,0 Mio. Euro um 63 Prozent auf 9,8 Mio. Euro. Der Konzern-Jahresüberschuss beläuft sich auf 8,2 Mio. Euro.

Die Proforma-Darstellung bedeutet, dass die zum 14. März 2005 in die Konzernstruktur integrierten Gesellschaften und Geschäftstätigkeiten so in der Proforma-Darstellung einbezogen und abgebildet werden, als ob diese bereits zum 1. Januar 2005 in die Konzernstruktur integriert gewesen wären.

Hervorragende Marktentwicklung erwartet

Ausgehend von rund 40 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2004 prognostiziert Forrester Research für den westeuropäischen Online Handel bis 2009 einen Anstieg um 400 Prozent. Von diesem Wachstum profitiert die Wire Card AG.

Dr. Markus Braun, Vorstandsvorsitzender der Wire Card AG: "Alternative Internet-Bezahlsysteme wie CLICK2PAY partizipieren an der rasanten Expansion, welche Anbieter von Online Musik- und Spiele-Plattformen, sowie Online-Sportwetten von England ausgehend in ganz Westeuropa, den osteuropäischen Ländern bis nach Asien vorantreiben. Wire Card hat mit CLICK2PAY die besten Chancen, als stärkster europäischer Anbieter mit der breitesten Abdeckung lokal relevanter Bezahlverfahren überproportional zu wachsen. Die Mehrsprachigkeit für registrierte CLICK2PAY-Konsumenten in der Produktanwendung sowie im Kunden Support, stellt sich als wesentliches Alleinstellungsmerkmal gegenüber anglo-amerikanischen Anbietern dar."

Geschäftsbereich EPRM

Das Segment Electronic Payment and Riskmanagement (EPRM) übertraf alle Erwartungen. Der Umsatz (inkl. Bestandsveränderungen) beläuft sich auf 53,07 Mio. Euro (Vj.: 37,04 Mio. Euro), das EBIT beträgt 10,83 Mio. Euro (Vj.: 7,35 Mio. Euro). Sowohl die Wire Card Plattform-Lösung als auch CLICK2PAY, ein mit der Wire Card Plattform verknüpftes eigenes Produkt, konnten zahlreiche Neukundengewinne verzeichnen.

Im Geschäftsjahr 2005 wurden über 1.000 Kunden für die Wire Card Plattform-Lösung gewonnen, wie zum Beispiel BluExpress, IXEO Interactive Travel, Mövenpick Hotel&Resorts, Olotels Ltd. und ProMarkt. Die gesamte Kundenbasis beläuft sich mittlerweile auf über 5.000 Händler.

Auch CLICK2PAY war erwartungsgemäß ein wesentlicher Wachstumsmotor dieses Segments. Die Händlerbasis konnte im Berichtsjahr von ca.100 auf über 300 erhöht werden.

Geschäftsbereich CCS

Im Segment Call Center Services (CCS) hat Wire Card im Geschäftsjahr 2005 das Minutenvolumen um rund 14 Prozent auf rund 1,7 Mio. gesteigert. Der Umsatz (inkl. Bestandsveränderungen) beträgt 6,3 Mio. Euro (Vj: 5,19 Mio. Euro), das EBIT beläuft sich auf ./. 0,99 Mio. Euro (Vj.: ./. 1,31 Mio. Euro). Im Segment CCS werden neben den für EPRM benötigten Dienstleistungen auch virtuelle und stationäre Call Center Dienstleistungen für Drittkunden angeboten.

Im Bereich der Expert-Services gelang es insbesondere im 4.Quartal mit neuen sowie bestehenden Kunden und Kooperationspartnern aussichtsreiche Verträge zu schließen bzw. Service-Dienste auszubauen, die sich im Geschäftsjahr 2006 umsatzseitig auswirken werden.

Virtuelle Call Center-Lösungen betreibt Wire Card zum Beispiel für Map & Guide, einen Anbieter von Software für Routenplanung und für die Lexware- Software aus der Haufe Verlagsgruppe.

Ausblick

Der Vorstand der Wire Card AG erwartet für das Geschäftsjahr 2006 ein EBIT-Wachstum von mehr als 40 Prozent. Diese überdurchschnittliche Einschätzung basiert auf der sich im ersten Quartal 2006 abzeichnenden, positiven Entwicklung im Bestands- und Neukundengeschäft sowie auf zusätzlichen Effekten durch die Integration der Wire Card Bank.

Das Neugeschäft wird durch das dynamische Wachstum von CLICK2PAY sowie durch die Impulse der stark wachsenden Branchen -Reise und Transport sowie E-Commerce/ Versandhandel bestimmt. Die asiatische Marktpräsenz von CLICK2PAY wird zusätzlich durch Allianzen und gezielte Marketing-Aktivitäten gestärkt.

Über die Wire Card AG:

Die im Prime Standard der Deutschen Börse notierte Wire Card AG ist einer der führenden europäischen Anbieter von Zahlungssystemen, Risikomanagement- und Kommunikationsdienstleistungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden internationale Zahlungsoptionen (Kreditkarte, Lastschriftverfahren, Überweisung, Rechnung, Vorkasse, Debitkarten) mit integriertem Risikomanagement und mit CLICK2PAY ein alternatives Internet-Zahlungssystem. Die Software-Plattform wird weltweit von über 5.000 Unternehmen genutzt. (ISIN DE0007472620).

Seit dem 1. Januar 2006 gehört die Wire Card Bank AG zur Gruppe der Wire Card.

www.wirecardbank.de - www.wirecard.de - www.click2pay.de

Pressekontakt:

Iris Stöckl, Wire Card AG, Tel. 089 4424 0424, iris.stoeckl@wirecard.com

Dr. Kay Baden, Kirchhoff Consult AG, Tel. 040 609 186 39, baden@kirchhoff.de

DGAP 21.03.2006 -------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: Wire Card AG Voigtstr. 31 10247 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 726 102-0 Fax: +49 (0)30 726 102-199 Email: ir@wirecard.com WWW: www.wirecard.com ISIN: DE0007472060 WKN: 747206 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


 

21.03.06 16:30

Clubmitglied, 26780 Postings, 5317 Tage BackhandSmashWire Card mit Rekordergebnis Aktie minus 7 %

Wire Card mit Rekordergebnis in 2005

Die Wire Card AG (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) hat im Geschäftsjahr 2005 Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis erwirtschaftet und ihre Prognosen erheblich übertroffen.

die Aktie verliert über 7 %

passt doch !?....  

21.03.06 16:42

6256 Postings, 5157 Tage Fundamentalwer vorher um 80%

gestiegen ist darf auch mal um 7% korrigieren - auch wenn`s keinen Sinn macht.
However, wir werden noch ne ganze Menge Spass an WC haben :-))

So long - rock on !  

22.03.06 12:37
2

399 Postings, 5001 Tage frank05Wire Card-Aktie leidet unter hohen Erwartungen

Software
Wire Card-Aktie leidet unter hohen Erwartungen


21. März 2006 Während große Softwarefirmen wie Oracle mit eher weniger dynamischen Märkten zu kämpfen haben (Oracle-Aktie weiter in Handelsspanne gefangen), können kleinere Spezialanbieter immer noch gut wachsen.


Besonders dann, wenn es um Bezahlen im Internet geht. Denn das Geldverdienen ist dort zum einen schwierig, zum anderen aber notwendig, um die Angebotsqualität aufrecht erhalten zu können und die Gratis-Mentalität und Datenklau bekämpfen zu können. Dabei gilt: Je umständlicher die Zahlungsmodalitäten, um so eher geht Zahlungskraft verloren.

Rekordjahr 2005

Anbieter für Zahlungsabwicklungen ist zum Beispiel die Wire Card AG. Ob Kreditkarte, Lastschrift, Überweisung, Rechnung, Vorkasse, Debitkarten - alles läßt sich über Wire-Card-Technik abwickeln. Außerdem bietet das Unternehmen mit Click2Pay ein alternatives Internet-Zahlungssystem an.

Für das Geschäftsjahr 2005 hat das Unternehmen nach eigener Darstellung Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis erwirtschaftet und seine Prognosen erheblich übertroffen. Indes sind die Zahlen in ihrer Aussagekraft insofern etwas eingeschränkt, als sie um Effekte aus Erstkonsolidierungen und im Jahr 2004 eingestellten Geschäftsbereichen bereinigt wurden, um die Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr zu ermöglichen.

Auf dieser Basis stieg die Gesamtleistung (Umsatz inklusive Bestandsveränderungen) im Geschäftsjahr 2005 um 62 Prozent auf 55,5 Millionen Euro. Das Vorsteuerergebnis (Ebit) verbesserte sich von sechs Millionen Euro um 63 Prozent auf 9,8 Millionen Euro. Der Konzern-Jahresüberschuß belief sich auf 8,2 Millionen Euro.

Weiter Verluste im Altgeschäft

Alle Erwartungen übertroffen habe das Segment Elektronische Zahlungssysteme und Risikomanagement (EPRM). Die Gesamtleistung habe sich auf 53,07 Millionen Euro nach 37,04 Millionen Euro im Vorjahr belaufen, das Ebit 10,83 Millionen Euro nach 7,35 Millionen Euro im Vorjahr erreicht. Sowohl die Wire-Card-Plattform-Lösung als auch Click2Pay hätten viele neue Kunden gewinnen können.

Im Segment Call Center Services (CCS) konnte Wire Card die Gesamtleistung von 5,9 auf 6,3 Millionen Euro steigern. Allerdings verzeichnet das Segment weiter Verluste, auch wenn diese sich verringerten. Vor Steuern fiel ein Verlust von 0,99 Millionen Euro nach 1,31 Millionen im Vorjahr an.

Der Bereich CCS ist das eigentliche Traditionsgeschäft von Wire Card, die früher unter dem Namen Infogenie Europe Call-Center-Lösungen anboten. Doch das Geschäftsmodell lief nie so recht an, so daß es fast zur Insolvenz kam. In diesem Segment werden laut Wire Card aber auch für die EPRM-Sparte benötigte Dienstleistungen erstellt.

Endgültiger Umsatz etwas unter vorläufigen Zahlen

Nach Vorlage der Zahlen fiel die Aktie am Dienstag in der ersten Stunde des Handels in der Spitze um 5,2 Prozent auf 6,33 Euro. Vielleicht haben den Anlegern ein paar Dinge nicht behagt.

Zum einen hatte das Unternehmen im Januar vorläufige Pro-forma-Zahlen bekannt gegeben. Demnach hatte der Jahresumsatz 57 Millionen Euro betragen. Die endgültigen Zahlen lagen in jedem Fall darunter. Zudem ist nicht klar, ob die vorläufigen Zahlen auch die Bestandsveränderungen einschlossen.

Indes lag das endgültige Ebit leicht über dem vorläufigen. Außerdem hätte sich mancher sicherlich deutlicher Aussage über die Rentabilität und die Umsatzkraft von Click2Pay gewünscht.

Wire Card erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein Ebit-Wachstum von mehr als 40 Prozent. Die Einschätzung basiere auf der sich im ersten Quartal 2006 abzeichnenden positiven Entwicklung im Bestands- und Neukundengeschäft sowie auf zusätzlichen Effekten durch die Integration der Wire Card Bank, mit der das Unternehmen jetzt Zahlungen selbst abwickeln kann.

Analystenprognosen über Unternehmensprognosen

Die Wire Card Bank bietet darüber hinaus seit kurzem eigene Zahlkarten und Konten an. Mit der Herausgabe von Prepaid-Karten soll im Verbund mit Click2Pay eine ?übergangslose Verbindung zwischen Online- und Offline-Welt? geschaffen werden.

Damit erhöhte das Unternehmen die im Januar abgegebene Prognose von ?mehr als 30 Prozent? noch einmal deutlich. Indes liegt die Prognose deutlich unter der von SES Research, die zuletzt von einem deutlichen Ergebnissprung auf 16,5 Millionen Euro ausgingen.

Das alles dürfte die Anleger doch etwas enttäuscht haben, die offenbar von mehr ausgingen. Das kam auch in der Bewertung der Aktie zum Ausdruck. Auf Basis der Analystenprognosen für das laufende Geschäftsjahr beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf über 30. Kalkuliert man aber mit der tendenziell geringeren Prognose des Unternehmens, so kommt das KGV in der Gegend von 35 zu liegen.

Für das kommende Jahr beträgt es nach Analystenschätzungen 23. Das ist auch nicht gerade wenig, zumal man davon ausgehen muß, daß es in der Tendenz eher höher liegen könnte, auch wenn das derzeit nicht unbedingt absehbar ist.

Entwicklung aufmerksam beobachten

Die optimistischen Erwartungen kamen auch im Chart zum Ausdruck. Wer Ende August beherzt zugriff (Wire Card-Aktie mit guten Aussichten), kann heute auf einen Kursgewinn von fast 100 Prozent zurückblicken, obgleich das Papier seit dem Vier-Jahres-Hoch vom Montag vergangenen Woche bei 6,79 Euro etwas zurückgekommen ist.

Indes festigte sich der Aktienkurs im Laufe des Handels wieder und pendelte sich vorläufig bei etwa 6,49 Euro 2,8 Prozent im Minus ein. Das ist insofern allerdings nachteilig, als daß es nun weiterer guter Nachrichten bedarf, um der Aktie zu neuen Höhen zu verhelfen. Ansonsten droht möglicherweise sogar die Bildung einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation, wenn weitere Gewinnmitnahmen folgen. Daher sollte man die weitere Entwicklung aufmerksam verfolgen.


Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung des Autors und nicht die der F.A.Z.-Redaktion wieder.

Text: @mho
Bildmaterial: FAZ.NET
 

23.03.06 15:54

3211 Postings, 4960 Tage Fibonacci.alles nicht so wild

es geht schon wieder nach oben !  

25.03.06 02:18

4 Postings, 4930 Tage RaskolnikovEs geht langsam aber sicher nach oben ...

... und evtl. gibts ja nächstes Jahr auch mal Dividende.

Stay long
Rasko.
 

27.03.06 12:44

339 Postings, 5201 Tage schlurpEurams

Auch Eurams ist nicht mehr so Positiv für wire card gestimmt
"Richtig aus dem Rahmen fiel in der Vorwoche nur wire card.Dabei hatte der Anbieter von Zahlungssystemen fürs Internet prima Zahlen vorgelegt. Doch nach den jüngsten Kursgewinnen gingen viele Investoren wohl lieber erst mal auf Nummer sicher und strichen Gewinne ein.Wir gehen ebenfalls auf Nummer sicher und erhöhen unsere Stop-Loss-Marke für Wire-card auf 5,50 Euro.
MfG
Schlurp  

27.03.06 13:11

Clubmitglied, 26780 Postings, 5317 Tage BackhandSmashPositiv für wire card gestimmt

denke Eurams ist sehr postiv gestimmt, ansonsten hätten die verkauft !

Schaut euch die Charts von Wire Card an - eindeutiger als den Stopp auf 5,50 zu legen geht es wohl nicht... denn der nächste sinnvolle Stopp währe dann so bei 3,50 EUR !

und ob das sinnvoll ist ?!!??  

04.04.06 17:32

118 Postings, 7398 Tage zolida

tut sich was?
aber was?

bei wire card wird eingekauft

mfg
wer ahnt was?  

27.04.06 14:41

144 Postings, 5697 Tage DaleimiEnde der lock-up-frist! was meint ihr?

morgen endet die Lock-up-Frist für rund 41,6 Millionen Wire-Card-Aktien. Sollte man heut short gehen, um ggf. bei morgen zu günstigeren kursen wieder einzusteigen? Die Performance der letzten Tage is ja nich so dolle, womöglich wartet alles auf morgen......was meint ihr???  

27.04.06 14:46

6256 Postings, 5157 Tage FundamentalWer bei dieser

Perspektive verkauft, könnte einen großen Fehler machen.
Wire Card hat in diesem Jahr bereits um 70% zugelegt und
ich erwarte ein weiteres starkes Wachstum. Kleinere Ver-
schnaufpausen sind doch vollkommen normal !

Ich gehe also nicht davon aus, dass die große Verkaufs-
welle startet - aber garantieren kann`s Dir keiner. Aber
die fundamentale Seite sowie die Perspektive sind voll-
kommen intakt !

 

27.04.06 19:58

300 Postings, 5452 Tage hobbybrokerlock up!

würde sagen rechteitig vor dem lock up die passende Meldung, warten wir mal ab!
wünsche allen auch weiterhin
good trade
 

28.04.06 07:30

1014 Postings, 6065 Tage Aktienvogel70Vorläufige Zahlen fürs erste Quartal

DGAP-Ad-hoc: Wire Card AG - Vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2006: Starkes Umsatz- und Ertragswachstum
Wire Card AG / Vorläufiges Ergebnis

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Berlin, München/Grasbrunn 27.April 2006 - Die Wire Card AG hat im ersten
Quartal des Geschäftsjahres 2006 Umsatzerlöse in Höhe von 16,9 Mio. Euro
und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 3,8 Mio. Euro erzielt.

Dies entspricht einer Erhöhung der Umsatzerlöse um 67 Prozent und
einer Ertragssteigerung von 280 Prozent gegenüber den Vergleichszahlen des
Vorjahres auf Pro-forma-Basis, mit einem Umsatz von 10,1 Mio. Euro und
einem operativem Ergebnis von 1,0 Mio. Euro.
Die Ergebnissteigerung übertrifft deutlich die Planungen der Gesellschaft.

Zu der Umsatz- und Ergebnisverbesserung trug vor allem das Kernsegment
Electronic Payment- und Riskmanagement bei. Insbesondere in den Branchen
Touristik und Handel sowie im Portalbereich konnten zahlreiche neue Kunden
gewonnen werden. Auch die internationale Expansion wurde erfolgreich
vorangetrieben.

Alle Ergebnisse sind vorläufig. Vom Wirtschaftsprüfer testierte Zahlen
werden im ersten Quartalsbericht, der im Mai 2006 veröffentlicht wird,
bekannt gegeben.

Die Pro-forma-Darstellung bedeutet, dass die zum 14. März 2005 in die
Konzernstruktur integrierten Gesellschaften und Geschäftstätigkeiten so in
die Pro-forma-Darstellung einbezogen und abgebildet werden, als ob diese
bereits zum 1. Januar 2005 in die Konzernstruktur integriert gewesen wären.


Rückfragehinweis:
Wire Card AG
Voigtstraße 31
10247 Berlin

Investor Relations  
Iris Stöckl
Tel.: +49 (0)89-4424-0424
E-mail: iris.stoeckl@wirecard.com
http://www.wirecard.de
ISIN DE0007472060


DGAP 27.04.2006
 

29.04.06 08:19

1014 Postings, 6065 Tage Aktienvogel70Weiterhin ein Kauf


28.04.2006 14:19
Wire Card AG: kaufen (SES Research)
Jochen Reichert, Analyst von SES Research, empfiehlt die Aktie von Wire Card (Nachrichten/Aktienkurs) (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) weiterhin zu kaufen.

Wire Card habe am 27.04.2006 vorläufige, nicht testierte Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Sowohl Umsatz als auch EBIT hätten deutlich über die Prognosen der Analysten von SES Research gelegen. Der Umsatz sei um 67% auf 16,9 Mio. Euro (SES e: 14,6 Mio. Euro) und das EBIT um 280% auf 3,8 Mio. Euro (SES e: 3,3 Mio. Euro) gestiegen. Dies entspreche einer EBIT-Marge von 22,5%.

Dies sei insofern beeindruckend, da im ersten Quartal bereits 24% der Umsatzprognose der Analysten für das Geschäftsjahr 2006 in Höhe von 70 Mio. Euro sowie 23% ihrer EBIT-Prognose 2006e in Höhe von 16,6 Mio. Euro erzielt worden seien. Gewöhnlich sei das erste Quartal für Wire Card sowohl auf der Umsatzebene als auch auf der EBIT-Ebene das schwächste (im Vergleich zu Q2, Q3 und Q4). Daher gehe man davon aus, dass Wire Card in den Folgequartalen kontinuierlich EBIT-Steigerungen erzielen werde.

Aufgrund der gestern vorgelegten vorläufigen Zahlen würden die Analysten von SES Research ihre Umsatzprognose für 2006 von 70 Mio. Euro auf 77 Mio. Euro und für das Geschäftsjahr 2007 von 93 Mio. Euro auf 97,8 Mio. Euro erhöhen. Ihre EBIT-Prognose für 2006 würden sie leicht von 16,5 Mio. Euro auf 17,5 Mio. Euro passen. Die EBIT-Erwartung für 2007e lasse man unverändert.

Die wesentlichen Wachstumsfaktoren für Wire Card seien aus der Sicht der Analysten von SES Research: (1) weltweit zunehmendes E-Commerce Volumen, (2) Trend zur Auslagerung des Transaktionsprozesses zu spezialisierten Anbietern, (3) weiterhin hohes erwartetes Wachstum im Online-Gambling-Segment und (4) neue Dienstleistungen im Zusammenhang mit Click2Pay und der Wire Card Bank.

Die Analysten von SES Research belassen das Rating für die Wire Card-Aktie unverändert auf "kaufen" und das Kursziel bei 7,40 Euro.
Analyse-Datum: 28.04.2006

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben