Wire Card AG

Seite 1 von 28
neuester Beitrag: 03.11.08 16:32
eröffnet am: 10.05.05 13:12 von: Aktienvogel7. Anzahl Beiträge: 676
neuester Beitrag: 03.11.08 16:32 von: uhuj Leser gesamt: 160357
davon Heute: 32
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28  Weiter  

10.05.05 13:12
34

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70Wire Card AG

       


Nichts los mit der Wert, oder ???  

10.05.05 13:14

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70Chart

       ariva.de
       

10.05.05 13:31
1

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel7010.05.2005 10:04


Die Jungs vom SES Research meinen ein Einstieg lohnt sich.

Irgendwelche Infos ?


SES Research zu Wire Card
Die Experten von SES Research stufen die Aktien der Wire Card (Nachrichten) im Rahmen einer Ersteinschätzung auf "Outperform".
Fairer Wert: 3,10 Euro.


 

10.05.05 13:51
1

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70Geschäftsfelder


Die Kernkompetenz der Wire Card AG umfasst sämtliche Dienstleistungen für das Outsourcing elektronischer Zahlungsabwicklung. Bereits mehr als 2.000 international tätige Unternehmen nutzen die international einsetzbaren Zahlungslösungen zur Abrechnung von deren Endkunden. Dabei ist die simultane Bonitätsprüfung des Endkunden vor der Auftragsannahme ein besonderes Leistungsmerkmal.

Der Bereich Zahlungssysteme reicht von Standardlösungen für kleinere Anbieter bis hin zu branchenspezifischen Financial Supply Chain Management Lösungen für Großunternehmen (Enterprise Solution). Wire Card bietet Unternehmen dabei eine breite Palette lokaler und globaler Zahlungsmethoden über Kreditkarten- und Lastschriftverfahren (national und international in über 180 Währungen) sowie mit dem Produkt CLICK2PAY ein alternatives Internet- Echtzeit-Zahlungssystem. Neben der Zahlungsabwicklung über das Internet lassen sich sämtliche Vertriebskanäle, wie etwa Call Center und PoS integrieren. Zu den Kunden der Wire Card AG zählen namhafte Unternehmen vor allem aus den Branchen e-Commerce, Travel / Ticketing, Homeshopping, Medien und Gaming, darunter flydba.com, HSE24, QVC, Sony Europe und Tiscali. Die Wire Card AG beschäftigt derzeit ca. 200 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, München, Leipzig und London.  

20.05.05 16:40

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70da tut sich was auf !

starker Kursanstieg am Nachmittag,
kommt der erwarete Ausbruch ? Wer kann da was zu
sagen ?  

20.05.05 17:05

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70hat keiner die Aktie im Depot

oder auf der Watch, ist ein sehr solider Wert, mit
überdurchnittlicher Kurs - Chance.  

20.05.05 17:20

6858 Postings, 7235 Tage bauwiSchätze , wohl zu langweilig!

Stell mal ein paar Info's rein. Sonst beißt keiner an!


One big family: ariva.de
MfG bauwi  

20.05.05 17:33

860 Postings, 5242 Tage oneDOLLARsixich hatte sie mal im Depot, aber

aufgrund einer Änderung meiner Anlagestrategie rausgeschmissen.
Ist m.m. nach auf jeden Fall ein Blick wert. Das Papier sollte von
dem anhaltenden Boom bei den Internetglückspielen profitieren.
Aktie hat bestimmt (noch) ein hohes Potential, aber ich hoffe du hast
Geduld.

Gruß 1$6  

24.05.05 09:58

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70langsam und still und leise

geht es nach oben, nichts aufregendes aber immerhin
eine schöne Sache.
 

25.05.05 10:11

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70so eine Aktie lob ich mir

jeden Tag in kleinen Schritten rauf.  

26.05.05 11:04

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70Schon wieder im plus o. T.

01.06.05 14:28
1

234 Postings, 5572 Tage EhrenfelderAuch heute im Plus

Softwarehaus Wire Card strebt 2006 TecDax-Aufnahme an
Dienstag 31 Mai, 2005 10:34 CET

Frankfurt (Reuters) - Der Anbieter von Internet-Zahlungssystemen Wire Card will bis Ende des Jahres seinen Streubesitz mehr als verdoppeln und damit die Weichen für eine Aufnahme in den Technologieindex TecDax stellen.

"Bis zum 31. Dezember soll der Free Float auf über 25 Prozent erhöht werden", kündigte Vorstand Markus Braun am Dienstag an. "Wir hätten durchaus Chancen, bei der Überprüfung Anfang 2006 die Kriterien für eine Aufnahme in den TecDax zu erfüllen", zeigte er sich zuversichtlich. Für eine Mitgliedschaft in dem 30 Werte umfassenden Technologieindex müsste Wire Card sowohl bei Börsenumsatz als auch bei der Marktkapitalisierung des Streubesitzes in der TecDax-Rangliste besser als Platz 35 rangieren.

Von einer Aufnahme in den nach dem Deutschen Aktienindex (Dax) und dem Nebenwerteindex MDax wichtigsten Auswahlindex verspricht sich Braun höhere Aufmerksamkeit von Investoren, die sich bei ihrer Anlageentscheidung an Indizes orientieren.

Der Streubesitz solle über eine Kapitalerhöhung oder durch Abgabe von Anteilsscheinen der Altaktionäre ausgeweitet werden. "Wenn es eine Kapitalerhöhung gibt, dann wird es im Kontext mit einer Akquisition stehen", sagte Braun. Dabei sehe sich das Softwareunternehmen vor allem in Großbritannien, Frankreich und Spanien nach einem geeigneten Kandidaten um. Sollte bis Ende des Jahres kein Zukauf gelingen, könnte der Mehrheitseigner ebs Holding Anteile abgeben. "Es könnte Sinn machen, die Holding eines Tages aufzulösen, da sie über kein operatives Geschäft verfügt", sagte Braun. Die ebs Holding, hinter der 170 bis 180 Aktionäre stehen, hält 87,2 Prozent der Anteile an Wire Card.

Die in München ansässige Wire Card, die früher unter dem Namen Infogenie Europe firmierte, steigerte im ersten Quartal 2005 nach eigenen Angaben ihren Umsatz auf 10,1 Millionen Euro von 7,8 Millionen im Vorjahreszeitraum. Vor Zinsen und Steuern verdoppelte sich der Gewinn (Ebit) auf gut eine Million Euro. Für das Gesamtjahr stellte Braun einen Anstieg von Umsatz und Ebit um jeweils rund 30 Prozent in Aussicht. Den Börsenwert von Wire Card bezifferte der Manager auf 140 Millionen bis 150 Millionen Euro.


Für mich ist dies ein Wertpapier, was Geduld braucht - ich habe mit einem Freund zusammen am 11.05.05 3500 Stücke(2,25 ?) gekauft - Anlagehorizont 1 Jahr - Kursziel 9 Euro ist nicht utopisch(TecDax-Aufnahme ??) - im ungünstigsten Falle Verkauf bei Bruch der 2 Euro - Marke! In den letzten 2 Wochen habe ich oft größere (relativ) Käufe in den Morgenstunden beobachtet(5000 St. -10000 St. immer glatte Zahlen) - dann wurde der Kurs immer wieder durch kleinere Verkäufe gedrückt, um 1 -2 Tage später durch größere Käufe wieder aufzufallen!!


Wenn die 2,90 ? fällt, wird der Wert interessant!!!  

01.06.05 14:44
1

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70Sag ich doch ;- )

Wire Card kaufenswert
01.06.2005 11:41:11
 
Die Experten von "TradeCentre.de" halten die Aktie von Wire Card (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) für kaufenswert.
Durch ein Reverse IPO hat die Wire Card AG den Sprung auf das Börsenparkett vollzogen. Der Großaktionär, die ebs Holding AG, halte rund 88 Prozent an dem Unternehmen und habe die Geschäftsaktivitäten in die ehemalige InfoGenie Europe AG eingebracht.

Die Gesellschaft sei ein Internet-Dienstleister für die Echtzeit-Zahlungsabwicklung mit integriertem Risikomanagement sowie Call-Center- und Kommunikationslösungen. Der Bereich Zahlungssysteme reiche von Standardlösungen für kleinere Anbieter bis hin zu branchenspezifischen Financial Supply Chain Management-Lösungen für Großunternehmen. Es werde eine breite Palette lokaler und globaler Zahlungsmethoden über Kreditkarten- und Lastschriftverfahren sowie mit dem Produkt CLICK2PAY ein alternatives Internet-Echtzeit-Zahlungssystem offeriert.

Namhafte Unternehmen vor allem aus den Branchen e-Commerce, Travel/Ticketing, Homeshopping, Medien und Gaming, darunter zum Beispiel flydba.com, HSE24, Sony Europe und Tiscali würden die Lösungen von Wire Card nutzen. "Wir sind in Europa einer der größten Banken unabhängige Anbieter und sind zusätzlich auch in Nordamerika tätig", sage Vorstandschef Markus Braun im Gespräch mit "TradeCentre.de".

Von großer Bedeutung sei der Gaming-Markt, da dort die Wachstumsraten gigantisch seien. Online-Casinos, Poker und Sportwetten seien im Internet der Renner. Das alternative Internet-Zahlungssystem CLICK2PAY eigne sich hervorragend für diese Märkte, da es Kartenzahlung und verschiedenste lokale Debit-Verfahren vereine. Die Wire Card zähle zum Beispiel den österreichischen Wettanbieter betandwin.com oder die Microgaming Gruppe zu ihren Kunden.

Das Unternehmen habe auf pro-Forma Basis im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro erzielt. Pro-Forma habe das EBIT sechs Millionen Euro betragen. Dies entspreche einer knackigen Marge von satten 15 Prozent. Braun kündige für das Jahr 2005 ein Umsatz- und Ergebnisplus von mindestens 30 Prozent an. "In den nächsten zwei bis drei Jahren können wir aus eigener Kraft jeweils mit rund 30 Prozent wachsen", sage der CEO. Die ohnehin schon bombige EBIT-Marge dürfte sich auf Grund der hohen Skaleneffekte noch auf über 20 Prozent steigern lassen. In der kommenden Woche präsentiere die Firma Zahlen für das erste Quartal. Negative Überraschungen seien nicht zu erwarten.

Vor kurzem seien im Zuge einer Bezugsrechtskapitalerhöhung insgesamt 2.738.493 neue Aktien zum Preis von 2,09 Euro gezeichnet worden. Die Aktien seien mindestens bis Ende des dritten Quartals gelocked und nicht zum Handel zugelassen. Weitere Barbeschaffungen seien für das organische Wachstum nicht nötig, erkläre Braun. Höchstens bei Zukäufen, die der CEO in Erwägung ziehe, wäre eine Kapitalerhöhung notwendig. "Wir sind offen für Akquisitionen und schauen uns den Markt permanent an."

Konkurrenten aus dem Bereich der Telekomkonzerne (Telekom, Vodafone) oder Kreditkartenhäuser (American Express) fürchte Braun nicht. "Unsere Wettbewerber sind eher die großen Banken, die auf das Kreditkartengeschäft spezialisiert sind".

Da im Bereich der Online-Zahlungssysteme vor allem in England die Musik spiele, würden britische Investoren zunehmend Interesse am Unternehmen zeigen. Bei rund 55 Millionen Aktien (derzeit seien allerdings nur rund elf Millionen Aktien zum Handel zugelassen) bringe es Wire Card auf eine Kapitalisierung von rund 140 Millionen Euro. Das sei auf den ersten Blick viel Holz. Die Wachstumsraten seien dafür aber enorm hoch. Mache das Management keine Fehler, dürfte es nicht sonderlich schwer sein, an den super Marktchancen teilzunehmen. Das KGV für 2006 betrage günstige 13. Wettbewerber kämen auf ein KGV von strammen 25.

Die Aktie von Wire Card ist mit einem Kursziel von mindestens 3,50 Euro kaufenswert, so die Experten von "TradeCentre.de".



 

29.08.05 13:21
1

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel7030 Prozent Wachstum pro Jahr

29.08.2005 11:51
Wire Card AG: Weitere Gewinn- und Margensteigerung angestrebt; Auch langfristig 30 Prozent Wachstum pro Jahr
München (ots) - Die Wire Card AG (Nachrichten) ist einer der führenden
Hersteller von Echtzeitbezahlsystemen im Internet. Aufgrund der zum
Einsatz kommenden Plattform-Lösung ist eine leichte Einbindung in die
IT der Firmenkunden möglich. Besonderheit bei Wire Card ist dabei die
gleichzeitige Bonitätsprüfung des Endkunden. Darüber hinaus können
Firmenkunden weitere Funktionen wie Mahnwesen an die Wire Card
auslagern. Seit April letzten Jahres ist die Wire Card auch mit
CLICK2PAY am Markt vertreten, einem Konsumenten-Bezahlsystem für
Klein- und Kleinstbeträge. Speziell im Bereich der Online-Spiele und
des Musik-Downloads will Wire Card an den ausgezeichneten
Wachstumsprognosen partizipieren.Das Unternehmen hat die Zahlen für
das zweite Quartal veröffentlicht. Danach hat das Unternehmen seinen
dynamischen Wachstumskurs fortgeführt. Gegenüber dem Vorjahr wurde
der Umsatz verdoppelt und das EBIT fast verdreifacht. Die EBIT-Marge
beträgt mittlerweile 13,7%. DAS VORSTANDSINTERVIEW hat den
Vorstandsvorsitzenden der Wire Card AG, Hr. Dr. Markus Braun, zu den
Zukunftsaussichten des Unternehmens befragt.

Das extrem profitable und hohe Wachstum ist nicht zuletzt durch
die sehr gute Marktstellung bedingt, hierzu Braun: " Aufgrund des
einzigartigen Leistungsportfolios der Wire Card konnten wir in den
letzten Jahren eine klare Führungsrolle vor allem im europäischen
Markt für elektronische Zahlungsabwicklung beanspruchen.
Mittelfristig werden wir diese Position weiter festigen, nicht
zuletzt durch ein verstärktes Engagement im amerikanischen und
asiatischen Raum." Ein weiterer Grund für die guten Aussichten ist
der Markt, in dem Wire Card agiert. Braun gibt sich sehr
zuversichtlich: " Wir werden auch langfristig vor dem Hintergrund
einer positiven Markt-Dynamik die gegenwärtigen Wachstumsraten von
über 30% beibehalten, gehen jedoch davon aus, aufgrund von
Skalen-Effekten, unsere Umsatzrentabilität auf 20% steigern zu
können."

Die Aktie spiegelt die sehr gute Positionierung und die guten
Perspektiven bei weitem nicht wider. Auf den niedrigen Aktienkurs
angesprochen, sagt Braun: " Wir sehen derzeit rein objektiv betrachtet
lediglich, dass unser Unternehmen im Vergleich zu den Wettbewerbern
unterbewertet ist."

Das ausführliche Interview kann kostenlos unter
info@das-vorstandsinterview.de angefordert werden.
 

31.08.05 14:56
1

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70und läuft und läuft

30.08.2005
Wire Card kaufen
Trading INSIDER

Die Experten von "Trading INSIDER" empfehlen die Aktie von Wire Card (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) zu kaufen.

Laut Einschätzung der Experten würden sich elektronische Bezahlsysteme im Internet immer weiter verbreiten, was vor allem auf den steigenden Handel und die Nutzung kostenpflichtiger Dienste bzw. Angebote im Internet zurückzuführen sei. Glücksspiel, Internet-Nachrichtendienste oder Sportwetten seien Beispiele für solche Trends, die im Hintergrund immer mehr ausgeklügelte Bezahlsysteme fordern würden. Diese müssten nicht nur dem User Sicherheit garantieren, sondern auch für den Anbieter kostengünstig die oftmals geringeren Beträge abrechenbar machen. Kein Wunder, dass Anbieter standardisierter Lösungen hohe Wachstumsraten verbuchen könnten. Eines dieser Unternehmen sei Wire Card.

Die jüngst gemeldeten Daten würden den Wachstumstrend zeigen. Im zweiten Quartal habe das Unternehmen einen Umsatzanstieg um 40 Prozent auf 14 Millionen Euro verbucht. Der operative Gewinn sei um satte 180 Prozent auf 1,9 Millionen Euro gestiegen. Beide Werte hätten damit im Bereich der Markterwartungen gelegen. Das erste Quartal habe das Unternehmen mit einem Umsatz von 10 Millionen und einem EBIT von einer Million Euro abgeschlossen. Das Wachstum im zweiten Quartal sollte - sowohl im Vorquartals-, also auch im Vorjahresvergleich, vor allem auf die Lösung Click2Pay zurückzuführen sein, das der Aktie eine Menge Fantasie verleihe. Nach den guten Daten des zweiten Quartals sei durchaus mit Prognoseanhebungen seitens der Experten und damit einem positiven Newsflow zu rechnen.

Anzeige

Für das laufende Jahr seien weitere hohe Zuwächse zu erwarten. Der Vorstand von Wire Card rechne mit einem Umsatz von 56 Millionen Euro und einem EBIT-Überschuss von 10 Millionen Euro. Für das Jahr 2006 würden Experten mit weiter hohem Wachstum rechnen, das sich je nach Unternehmensstrategie noch beschleunigen könne. Hintergrund seien eventuelle Zukäufe entlang der Wertschöpfungskette in Bereichen, die Wire Card derzeit noch nicht abdecke. Neue Vertriebskooperationen wären weitere Möglichkeiten, Wachstum zu generieren.

Auch wenn die Aktie schon angesprungen sei, zeige sich auf dem aktuellen Bewertungsniveau reichlich Spielraum nach oben. Aktien aus der Peer Group des Unternehmens hätten deutlich höhere Bewertungen, was unter anderem an einem niedrigen Bekanntheitsgrad der Aktie liegen dürfte. Kurse deutlich über 4 Euro würden allerdings möglich erscheinen. Sollte das Unternehmen seine Wachstums-PS auch in Form von Übernahmen auf die Piste bringen, seien sogar höhere Kurse drin.

Die Experten von "Trading INSIDER" stufen die Aktie von Wire Card mit "kaufen" ein. Das Kursziel liege bei 4,50 Euro.

 

02.09.05 10:59

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70tolles Teil ;- ) o. T.

05.09.05 11:34

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel704 Euro Marke überschritten !! o. T.

07.09.05 17:35

8335 Postings, 5695 Tage WalesharkHeute rumpelt es aber Kräftig!! o. T.

08.09.05 12:10

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70News

Wire Card kauft XCOM Bank

08. September 2005, 12:01

Die Wire Card AG meldet den Erwerb des Einlagenkreditinstituts XCOM Bank AG. Dieser erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und des Prüfungsverbandes deutscher Banken e.V. zum 1. Januar 2006. Der Kaufpreis beträgt EUR 13 Mio., wobei die Wire Card AG die Gesamtinvestitionskosten inklusive der operativen Integrations- sowie Anlaufkosten auf ca. EUR 18 Mio. schätzt. Mit dem Erwerb will die Wire Card AG die Wertschöpfungskette im Bereich Zahlungsdienstleistungen schließen. Zur Finanzierung dieser Akquisition beabsichtigt das Unternehmen eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durchzuführen, deren Details in den nächsten Tagen bekannt geben werden
 

19.09.05 10:14

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70gegen den allgemeinen trend

Wirecard knackt die 4 Euro - Marke  

26.09.05 10:50

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70trotz bevorstehender Kapitalerhöhung,

der Wert läuft und läuft.  

26.09.05 14:42

441 Postings, 5433 Tage tomboeAusbruch

Der Wert bricht charttechnisch aus!  

27.09.05 09:28

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel70wieder höher gestartet :- )

Ein Wert der Freude macht.  

27.09.05 09:52

441 Postings, 5433 Tage tomboeErfolgreicher Ausbruch hiermit bestätigt


Der Weg istfrei für die 4,50Euro  

27.09.05 15:25

1014 Postings, 6033 Tage Aktienvogel701. Zielkurs 4,80 Euro

27.09.2005 15:19
Wire Card AG: kaufen (Small Cap Scout)
Die Experten von "Small Cap Scout" empfehlen die Aktie von Wire Card (Nachrichten) (ISIN DE0007472060/ WKN 747206) nach wie vor zu kaufen.

Die Experten hätten die Aktie bereits in ihrer Ausgabe vom 16. August empfohlen. Wer die Aktie damals gekauft habe, habe bereits einen Gewinn von knapp 30% erzielt. Dies sei nicht schlecht für 5 Wochen. Trotzdem würden die Experten noch höher Kurse sehen. Das liege an den neuen Wachstumsaussichten für die Gesellschaft durch die Kapitalerhöhung.

Durch die Kapitalerhöhung solle die Wertschöpfungskette erweitert werden. Insbesondere durch den Kauf der XCOM Bank für 13 Mio. Euro könnten Bankdienstleistungen selber abgewickelt werden und ein wichtiger Teil der Wertschöpfungskette in das Unternehmen integriert werden. Wie bei Bankakquisitionen üblich, stehe der Erwerb unter Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen. Die Genehmigung sollte problemlos erteilt werden. Insider würden von Kosteneinsparungen in Höhe von 10 Mio. Euro pro Jahr durch den Erwerb der Bank sprechen.

Zum Erwerb der Bank benötige die Gesellschaft jedoch frisches Kapital. Dieses solle über die anstehende Kapitalerhöhung generiert werden. Am 12.09.05 habe Wire Card die Konditionen für die geplante Kapitalerhöhung bekannt gegeben. Das Grundkapital solle von derzeit 55 Mio. EUR um bis zu 6,69 Mio. EUR auf 62,1 Mio. EUR durch die Ausgabe von bis zu 6,694 Mio. neuer Aktien erhöht werden. Die neuen Aktien könnten zu 3,30 EUR im Verhältnis von 14:10 bezogen werden (Stichtag für die Bezugsrechte: 14.09.2005). Ein Bezugsrechtshandel finde nicht statt. Jedoch könne jeder Aktionär über den auf seinen Bestand nach Maßgabe des Bezugsverhältnisses von 14:10 entfallenden Bezug hinaus eine weitere verbindliche Bezugsorder abgeben, um über seine Bezugsrechtsquote hinaus weitere neue Aktien zum Bezugspreis zu beziehen.

Man stelle sich die Frage, was die Bankakquisition für die Aktionäre bedeute. Der Gewinn pro Aktie werde signifikant steigen. Die Gesellschaft entwickle, unterhalte und vermarkte Lösungen für Echtzeitsysteme. Durch die Fähigkeit, Bonitätsprüfungen durchzuführen, alle Zahlungsmöglichkeiten abzubilden, sowie ein Mahnwesen durchzuführen, gehe Wire Card neue Wege und setze sich von seinen Mitbewerbern ab. Mittlerweile habe das Unternehmen 2000 Kunden und gewinne damit täglich neue Informationen über die Zahlungsmoral der Transaktionsteilnehmer.

Für 2006 erwarte man neben einer Umsatzsteigerung von 50% eine weitere Verbesserung der Rentabilität durch die Unternehmensakquisition. Die Experten könnten sich ein Ergebnis pro Aktie von 0,40 Euro zum Geschäftsjahr 2006 vorstellen. Bei einem KGV von 20 wäre die Aktie fundamental bei 8,00 Euro fair bewertet.

Die Experten von "Small Cap Scout" empfehlen die Aktie von Wire Card und die Bezugsrechte weiterhin zum Kauf. Leser, die bereits Aktien besitzen würden, sollten die Bezugsrechte ausüben. Die Experten würden daher ein Kursziel von 6,00 Euro bis zum Jahresende sehen. Konservative Investoren würden den Stopp-Kurs von 2,60 auf 3,30 Euro erhöhen. Analyse-Datum: 27.09.2005


 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 28  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben