Fuchs Petrolub (579040) ist zurück

Seite 6 von 8
neuester Beitrag: 09.08.19 14:23
eröffnet am: 22.10.09 18:20 von: ExcessCash Anzahl Beiträge: 185
neuester Beitrag: 09.08.19 14:23 von: phre22 Leser gesamt: 55709
davon Heute: 13
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  

18.05.15 21:01
1

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashSehr guter Newsflow heute

Family fängt wieder an zu kaufen :-)

Und dann diese Akquisition! Nach kurzer Recherche scheint das Target sehr gut zu passen. Auch ein Traditionsbetrieb, gegründet in den 20 Jahren des letzten Jh, mit hohem Qualitätsanspruch. Bekannt u.a. für hochwertige Brems- und Hydraulikflüssigkeiten. Kunden sind das who is who der Automobilindustrie (auch Bugatti z.B.) Sehr solide Bilanzstruktur (2013 lt. eBundesanzeiger). Kaum Finanzverbindlichkeiten (netto ca 10 Mio) bei BS von ca 56 Mio! Sieht mir nach Nachfolgeregelung im Gesellschafterkreis aus. M.E. keinesfalls ein Notverkauf.

2013 erzielte Pentosin bei Umsatz von 126m ein EBIT von 11m und JÜ von 6,67m. ()
2014 dann angebl. 135m. Umsatz. Für so ein Target kann man schon 10-15 mal EBIT bezahlen. Hier sollten hohe Synergien gehoben werden können (Verwaltung, F+E, Produktion und Vertrieb... ) und die Brasilien-Tochter könnte gut in die - zuletzt stockende - Südamerika-Strategie von Fuchs passen.

Also, auch wenn hier 100 Mio investiert wurden, ich denke das passt gut ... und sichert uns weiteres ertragreiches Wachstum.

34,08





 

18.05.15 23:25

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashUuups: 10 - 15 mal Nettoergebnis

...meine ich. Hab ich mich oben vertan, sorry.
Also 10 - 15er KGV wäre ein vernünftiger Preis.
15 mal EBIT dagegen doch etwas ambitioniert.

34,08
 

03.08.15 11:37

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashNächster Zukauf


"Mit der Übernahme stärkt der FUCHS PETROLUB Konzern seine Präsenz in
Skandinavien ... erweitert FUCHS seine Marktstellung in Polen und Russland und ist nun auch in den baltischen Staaten präsent. Die Produkte ...ergänzen das Portfolio des FUCHS PETROLUB Konzerns.
...SFR Lubricants erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von ca. 140 Mio EUR, ... beschäftigt 470 Mitarbeiter und unterhält einen Produktionsstandort in Nynäshamn in der Nähe von Stockholm."
(ad hoc vom 1.8.)

Wachstum hält an.
Gefällt mir sehr.

36,50
 

04.08.15 14:08
3

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashPeng! Schaut Euch diese Zahlen an!

http://www.fuchs-oil.de/index.php?id=3032

10 % Wachstum im 1. Halbjahr, dabei erstmals die 1 Mrd EUR Umsatz geknackt.
EBIT und EPS plus 13%... dabei haben sich die jüngsten Akquisitionen noch nicht in den Zahlen ausgewirkt.

Der Rest vom Jahr: Leichtes organisches, flankiert von externem Wachstum... weiter niedriger Euro, stabile Margen... das spricht für neue Rekorde bei Umsatz, Ergebnis, Dividende.  

Lob an Mr. Fuchs + Team!

37,35  

04.08.15 20:12
1

377 Postings, 3964 Tage ShakenZahlen gefallen mir auch

Sieht wirklich gut aus zum Halbjahr! Mit den Übernahmen kann man im zweiten Schritt dann vielleicht in den "neuen" Märkten auch wieder mehr organisches Wachstum erzeugen.

Aktuell noch die Meldung, dass für den Kauf von SFR Lubricants ca. 73 Mio. EUR bezahlt werden.




DJ Fuchs Petrolub bezahlt für Zukauf SFR Lubricants rund 73 Mio EUR



FRANKFURT (Dow Jones)--Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat weitere Details zu seinem jüngsten Zukauf bekannt gegeben. Für die schwedischen Statoil Fuel & Retail Lubricants AB (SFR Lubricants) legt der MDAX-Konzern 690 Millionen Schwedische Kronen (umgerechnet rund 73 Millionen Euro) auf den Tisch. Die zu übernehmenden Nettoschulden werden sich den weiteren Angaben zufolge auf voraussichtlich 220 Millionen Kronen bzw. umgerechnet rund 23 Millionen Euro belaufen.

Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. SFR Lubricants, die bislang der luxemburgischen Couche-Tard gehört, ist als Anbieter von Schmierstoffen neben Skandinavien auch in Polen, Russland und den baltischen Staaten tätig.

SFR Lubricants verbuchte früheren Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von etwa 140 Millionen Euro, wovon zwei Drittel auf Skandinavien und ein Drittel auf Osteuropa entfielen. Die Gesellschaft beschäftigt 470 Mitarbeiter. Zum Vergleich: Fuchs Petrolub setzte im vergangenen Jahr mit mehr als 4.000 Mitarbeitern rund 1,9 Milliarden Euro um. Sie ist damit nach eigenen Angaben der weltweit größte unabhängige Anbieter von Schmierstoffen. Diese werden unter anderem im Automobilbau, der Stahlindustrie und im Maschinenbau eingesetzt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/brb/flf

(END) Dow Jones Newswires

August 04, 2015 14:00 ET (18:00 GMT)

Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.



Quelle:Dow Jones  04.08.2015 20:00  

04.08.15 21:07

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashKaufpreis

hab's auch gerade gesehen. Im Verhältnis zum Umsatz erscheint das recht akzeptabel. Da Hinweise zur Ertragsstärke des Targets fehlen, können wir den KP letztlich nicht "beurteilen". Ich gehe aber davon aus, dass Fuchs - wie sonst auch - kaufmännische Vernunft walten ließ.  Angesichts von ca 180 Mio cash in der Halbjahresbilanz brauchen wir uns jedenfalls keine Sorgen um die Finanzierung zu machen.

Fuchs läuft !
Auffallend ist, dass heute die VZ einen ganzen EURO stärker gestiegen sind als die Stämme. Aufholpotential für uns :-))

37,66

 

05.08.15 18:04

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashSK 39,47

08.09.15 14:41

330 Postings, 2407 Tage snug_hoodieIch rechne damit,

dass Fuchs in den nächsten Wochen den schönen Aufwärtstrend wieder verfolgt.
Ich dachte im Übrigen, dass im Rahmen des ARP vor einiger Zeit auch der Abstand zwischen Vz und St geschlossen werden sollte? Oder habe ich mir das nur in meinem Kopf so zurechtgelegt?
 

12.09.15 14:24
1

377 Postings, 3964 Tage Shaken@snug_hoodie

Wenn ich mich recht entsinne konnte der Abstand zwischen den St und Vz durch das Rückkaufprogramm auch reduziert werden. Seit geraumer Zeit wird der Abstand allerdings gefühlt wieder etwas größer. Da haben wohl die üblichen Nachkäufe der Familie nach der Dividendenausschüttung auch nicht groß geholfen.

Solange beide Aktien nach oben laufen lässt es sich denke ich verschmerzen. Interessant wird es, wenn der Gesamtmarkt fällt, was mit dem Gap dann passiert.  

03.11.15 15:25
1

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashQ3 - Weiteres Wachstum ist gesichert

Ich finde, die Zahlen sind gut. Tolle Rekorde bei Umsatz und Ergebnis wurden erreicht, wenn auch stark währungsunterstützt. Es zeigt sich, dass die Akquisitionen dieses Jahres schlaue Schachzüge waren. Sie werden, da zeitversetzt konsolidiert, über die nächsten Quartale für anhaltend positives Wachstum sorgen.

In Q4 sollte nicht mehr viel verrutschen, im Gegenteil. Statoil wird erstmals die Zahlen stützen und insgesamt scheint die Integration beider Zukäufe recht reibungslos zu verlaufen.

Somit können wir uns jetzt schon auf Rekord-Eps (knapp 1,80, denk ich) und eine erneut steigende Dividende freuen. Einige Marktteilnehmer hatten wohl auf die heutige Anhebung der Guidance gesetzt - und entnervt geschmissen :-) Man sollte halt wissen, das Fuchs -Management ist vorsichtig und IR ist kein Wunschkonzert.

Und ja, der Abstand zwischen Vz. und Stämmen ist wirklich zu groß. Ich sehe das als latentes upside-Potential.

37,30

 

03.11.15 23:29
1

330 Postings, 2407 Tage snug_hoodieDanke, ExessCash

..für deine kontinuierlichen Einschätzungen.
Als ich gesehen habe dass der Kurs ein bisschen eingebrochen ist, war mein erster und letztendlich auch richtiger Gedanke "ach, da sind wahrscheinlich mal wieder recht solide Zahlen rausgekommen und ein paar Euphoriegesteuerte haben geschmissen.

Das beobachte ich häufig bei unaufgeregt geführten Value-Titeln. Da wird halt nicht im Vorfeld groß schöngeredet oder tiefgestapelt, sondern seriös eingeschätzt und das ist manch phantasievollem Anleger dann eben zu wenig. Die wenden sich dann anderen Titeln zu und kommen nach ein paar Wochen wieder, weil die Kurse unweigerlich wieder klettern.

Wenn man mehr Zeit in die Bewertung und Einschätzung stecken kann und will, ist das wahrscheinlich auch der profitablere Weg, aber entspannter ist es sicherlich, einfach alles zu behalten und Jahr für Jahr Dividenden einzustreichen.

Ich entscheide mich fast immer für die faule Variante.




 

04.11.15 18:17
1

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashDie faule Variante passt hier gut.

In den letzten 15 Jahren war es m.E. nie falsch in Fuchs Petrolub zu investieren.
Selbst derjenige, der kurz vor der Finanzkrise 2007 oder 08 zu ca 12EUR (splittbereinigt) gekauft hat, erhält heute 7% auf seinen Kapitaleinsatz und hat diesen zusätzlich verdreifacht.

36,42

 

09.11.15 20:06
1

377 Postings, 3964 Tage ShakenDie 7% auf seinen Kapitaleinsatz hören sich gut an

Ob die Fuchs-Aktien bei der nächsten Krise nochmal so stark sinken (prozentual) wie in 2007/2008 bezweifel ich. Aber sinken wird der Kurs in der nächsten Krise auch wieder und dann steh ich bereit und lege nochmal ordentlich nach. Nach über einem Jahr hier bin ich noch immer voll überzeugt von dem Unternehmen und warte nur auf die nächste Gelegenheit.

Die beiden Übernahmen scheinen den Cash-Bestand mehr oder weniger komplett zu verbrauchen. Wenn sich das langfristig in Umsatz und Ergebnis niederschlägt würde ich sagen alles richtig gemacht. Das Bankguthaben wächst von alleine wieder und Ende 2016 oder vor allem 2017 wird man bei einem normalen Verlauf ohne weitere Übernahmen wieder soviel Guthaben übrig haben, dass man erneut vor der Frage steht, was man mit dem Geld anfangen soll.  

09.01.16 09:00

377 Postings, 3964 Tage ShakenDie Aktie hält sich relativ gut,

angesichts des derzeitigen Umfelds. Wenn man da andere Chemiefirmen betrachtet ist Fuchs noch gut dabei. Fraglich ob ich da jemals meine niedrigen 20er Kurse sehe, die ich für die Aufstockung nutzen wollte. Selbst bei einem Markteinbruch vom aktuellen Niveau müsste sich der Kurs immer noch fast halbieren für meine Ziele.

Bin gespannt auf die Zahlen + Dividendenankündigung im März.  

20.01.16 17:18

330 Postings, 2407 Tage snug_hoodieInsider

Mich würde es sehr interessieren, ob die niedrigen Rohölpreise einen Vorteil für Fuchs darstellen weil Einkauf und Vertrieb billiger geworden sind. Da müsste man mal ein paar Insider befragen, die scheinen nur leider nicht hier unterwegs zu sein.
 

19.02.16 12:04
1

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashFuchs hat wieder geliefert!

Organisch im Gesamtjahr Stagnation. Da lief in Q4 wohl nicht alles ganz rund...müssen wir uns mal die Erklärungen im JA ansehen.

Dafür sorgten aber die cleveren Zukäufe für Wachstum. Und das werden sie auch im laufenden Geschäftsjahr tun. Sehr schön, dass alles aus der Kasse bezahlt werden konnte... und für die erneut angehobene Dividende ist auch bereits gesorgt.

Was unten rauskommt zählt! Die Aussichten für 2016 sind positiv. Ich leg mich wieder hin.

32,70  

22.03.16 21:17

377 Postings, 3964 Tage ShakenGeschäftsbericht 2015

Der Bericht liest sich gut wie ich finde.
Die Planung, für 2016-2018 insgesamt 300 mEUR zu investieren halte ich für interessant, da man dadurch das organische Wachstum anheben will, was etwas schwächelt aktuell.
Für 2016 sind bei geplanten Investitionen von 100 mEUR trotzdem 170-200 mEUR an FreeCashFlow geplant, was Dividendenzahlungen mehr als ausreichend deckt.
In den neu erworbenen Gesellschaften steckt noch Potenzial für Effiziensteigerungen, was das Ergebnis früher oder später wieder stärker steigen lässt als den Umsatz.

Meine Chance zum Nachkaufen ist immer noch nicht da, aber wie auch, wenn es so gut läuft ;)  

29.04.16 09:23

31111 Postings, 7018 Tage RobinUnterstützung

bei Euro 31,5 - 31,8  

29.04.16 09:25

31111 Postings, 7018 Tage RobinErwartungen

verfehlt - Fuchs wächst nur durch Zukäufe. Organisch hängts  

29.04.16 09:36

31111 Postings, 7018 Tage Robinbeknackte

Maschinen  - keine Sau drin  

09.05.16 13:35
1

922 Postings, 5900 Tage GlücksteinElektro-Autos brauchen kein Öl

... un den gehört die Zukunft.

Aber sie brauchen Batterien.  

09.05.16 16:11

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashDas jährliche Familien-ARP läuft!

Mal sehen, wie weit sich das Gap zwischen Vz und Stämmen diesmal schließt.
Aktuell: 3,91 (36,83 -32,92)

32,92
 

12.05.16 21:20

2540 Postings, 3736 Tage ExcessCashGap 3,38

15.05.16 09:35

36 Postings, 1357 Tage BrezenknödelBewertung Stämme vs Vorzüge

kann mir irgendjemand in diesem Forum schlüssig erklären, warum die Stammaktie von der Kursbewertung her den Vorzügen um über 10% hinterherhinkt, wenn der Dividendenaufschlag bei den Vorzügen im Vergleich zu den Stämmen doch nur knapp über 1% beträgt? Die Dividendenrendite der Stämme ist höher als die der Vorzüge. Normalerweise sollte es umgekehrt sein, dass die Vorzugsaktie den Aktionär für den Verzicht auf ein Stimmrecht bei der HV mit einem Dividendenaufschlag "entschädigt". Die höheren Handelsumsätze bei den Vorzügen an der Börse können doch nicht der einzige Grund für den Bewertungsunterschied sein!?  

18.05.16 09:48

922 Postings, 5900 Tage GlücksteinInsiderkäufe

Sind die üblich?

@ Brezenknödel

Die Stämme sind nicht(!!!) im MDAX und weniger liquide. "Investoren" mögen das nicht.
Ähnlich z.B. Henkel.  

Seite: Zurück 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben