Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 345
neuester Beitrag: 20.05.19 22:58
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 8603
neuester Beitrag: 20.05.19 22:58 von: mrdaimler44 Leser gesamt: 1513385
davon Heute: 915
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
343 | 344 | 345 | 345  Weiter  

21.12.10 10:40
27

89 Postings, 3248 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
343 | 344 | 345 | 345  Weiter  
8577 Postings ausgeblendet.

15.05.19 11:41
1

22306 Postings, 3457 Tage WeltenbummlerDiese Müllaktien wird nur von Manipulatoren und

technischer Gegenreaktion beherscht.  

15.05.19 12:26
2

16 Postings, 56 Tage LoetkolbenTrash: 20 Euro?

Ich finde das Bashing in beide Richtungen bescheuert. Wer dran glaubt soll kaufen. Wer nicht dran glaubt soll die Finger davon lassen. Die Zeit wird zeigen wer Recht hat.
Ich selbst glaube nicht dran.

Conze ist fast ein Jahr da und hat nichts gezeigt außer Ankündigungen ohne Ergebnisse. Das Kerngeschäft fällt schneller als das neue Geschäft wächst. Mit dem Fall des Kerngeschäftes verliert man auch die Option, das neue Geschäft über TV zu pushen. Das neue Geschäft ist ein buntes Sammelsurium aus Dildo Shop, Versicherungsvergleich, Dating, Parfum, ein Gemischtwarenladen. Selbst Axel Springers Strategie ist strukturierter. Und ein Gemischtwarenladen ist weit entfernt von der Werthaltigkeit eines klar fokussierten Geschäftsmodelles. Außerdem wächst es viel zu langsam, trotz großer TV Unterstützung.
Schon heute gibt es signifikante Zielgruppen die man über TV nicht mehr erreicht weil sie kein TV nutzen. Diese Zielgruppen sind die Werberelavnten - und die sind heute bei TikTok, Youtube, Netflix, Instagram etc. Deshalb brechen die TV Umsätze weg und dieser Effekt beschleunigt sich, ähnlich wie ein Hausbrand. Erst stinkt es, dann raucht es, es dauert bis es sich ausbreitet, aber wenn es sich ausbreitet ist es kaum zu stoppen. Und nicht nur die TV Umsätze dieser Zielgruppe brechen weg - man erreicht sie auch nicht für den Push der neuen Geschäftsmodelle. Weil diese Leute einfach nicht mehr vor dem TV sind.

Jetzt hat man Hoffnung dass mit der Streaming App alles besser wird. Man verkennt aber dabei dass eine Streaming App nur ein Vehikel ist, nämlich die Infrastruktur um Content auszuliefern. Dieses Vehikel kann jeder bauen oder für sich bauen lassen, das erzeugt keinerlei Differenzierung und Wertschöpfung. Das ist einfach nur ein Stück Software. Differenzierung entsteht über den Content den man über dieses Vehikel zu den Menschen bringt. Und hier wirds spannend weil hier die entscheidende Schlacht geschlagen wird.

Für mich ist daher die entscheidende Frage: produziert P7 gute Inhalte? Weil nur das am Ende für die Differenzierung sorgt. Und wenn man sich die Historie von P7 ansieht wird man einräumen müssen dass P7 seine besten Zeiten als Abspielstation für US Content hatte, während RTL viele (auch viele trashige) Erfolgsformate selbst produziert hat. GZSZ. Unter uns. Etc - Trash den Menschen jeden Tag sehen wollen. Einzig im Showgeschäft war P7 auch ganz gut vorbei, das ist aber Glanz von gestern - nach Stefan Raab kam nichts erfolgreiches neues, Heidi Klum kann man bald nicht mehr sehen und TVOG in allen Varianten (the Voice Kids, The Voice Senior, demnächst sicher The Voice Hauskatze oder The Voice verzehrter Kriegsveteranen mit Beinamputation) ist nahe End of Life Zyklus.

Für mich ist P7 im Moment ein reines Zockerpapier. Die Spekulation dass jemand diesen Laden kauft und 30% Aufpreis bezahlt.  

15.05.19 12:32
2

15601 Postings, 1995 Tage Galearisda glotzen noch genug

TV meine ich....
die Alten, die immer mehr werden und die gucken sich den Hansi Hinterseer an und solche.....  

15.05.19 15:04
2

40 Postings, 740 Tage opusfra48@Weltenbummler

'Wir werden weiterhin Leervkaufen und halten an unserer Prognose von ende 2017 fest'

'Diese Müllaktien wird nur von Manipulatoren und technischer Gegenreaktion beherscht'  

Sogar Sie müssen die Ironie erkennen - Leerverkaufen ist Manipulation basiert auf Gegenreaktionen.

Zum verzweifeln!  

15.05.19 15:51
1

16 Postings, 56 Tage Loetkolben@ Galearis

die werberelevante Zielgruppe - also die Gruppe die für Werbung "etwas wert ist" - liegt zwischen 14 und 49. Warum? Weil man davon ausgeht dass man mit zunehmendem Alter sein Konsumverhalten nicht mehr wesentlich und werbeabhängig verändert. Deshalb würde kaum ein Werbetreibender den Musikantenstadl als sein Werbeumfeld wählen.

Nach dieser werberelevanten Zielgruppe wird Werbung üblicherweise gebucht, d.h. die Werbebeudgets gehen dort hin wo ich die Menschen zwischen 14 und 49 am besten erreiche.

Genauso wie sich Kaufgewohnheiten im Alter kaum ändern, ändern sich auch Lebensgewohnheiten kaum. Du hast daher Recht: es wird immer noch massiv TV geschaut und die Alten schauen weiter TV. Aber eben in Summe a) von Monat zu Monat weniger Zuschauer und b) von immer weniger aus der werberelevanten Zielgruppe. Und damit gehen auch die Werbebudgets woanders hin. Ganz einfach. Glaub es oder lass es ...  

16.05.19 08:35

136 Postings, 236 Tage Bernie69@Loetkolben

das stimmt so leider nicht, auch wenn es immer wieder behauptet wird.

Die Rentner in D haben eine Kaufkraft wie noch nie in der Geschichte (auch wenn immer die Mär vom flaschensammelnden armen Rentner erzählt wird, die Mehrheit hat vorgesorgt und gute Renten plus Betriebs/Privatrente und konsumiert)

Und das zeigt sich auch in der Werbung! Bsp: sogenannte Best Age Models (Ü60) werden momentan genauso häufig gebucht wie die 18 jährigen! Jane Fonda und Co....welche Zielgruppe sollen die wohl ansprechen?  

16.05.19 08:42

4521 Postings, 337 Tage DressageQueenDie Erholung läuft doch ...

dazu noch eine ordentliche Dividende. Was will man mehr.  

16.05.19 09:44

16 Postings, 56 Tage Loetkolben@Bernie69

Niemand hat behauptet dass Rentner eine geringere Kaufkraft haben. Für die Werbewirtschaft relevant ist aber, ob Werbung noch etwas bewirkt. Und da geht man davon aus dass wenn man 40 Jahre Krombacher getrunken hat, man im 41. Jahr nicht auf Bitburger umsteigen wird - völlig egal wieviele Spots von Bitburger man sieht.

Und was hat das Alter der Models mit der Frage zu tun, was die werberelevante Zielgruppe ist?

Dass es eine "werberelevante Zielgruppe" gibt ist ja nun nicht meine Interpretation, sondern Standardwissen in der Werbung. Und jede Werbeagentur wird Dir gerne bestätigen dass es immer schwieriger wird die werberelevante Zielgruppe zu erreichen, weil sie heute weder den Spiegel liest noch Pro7 schaut.  

16.05.19 11:39

136 Postings, 236 Tage Bernie69@Loetkolben

Nun wofür machen diese Models Werbung - BHs für Teenager wohl kaum?

Und die Golden Age Cremes sind für welche Zielgruppe? Bestimm U49 ;-)

Für die "dat ham wa schon imma so gemacht "-Bevölkerung bringt Werbung eh nicht viel. Es gibt aber auch ständig neue "Produkte", die erst mal beworben werden müssen.....Check24 (hat die mich diese doof-Werbung genervt, dabei schau ich selten Privatfernsehen), WirkaufendeinAuto etc.  

16.05.19 12:20

16 Postings, 56 Tage Loetkolben@Bernie69

Du kannst noch 20 Gründe konstruieren oder Dir zurechtlegen. Ich komme aus der Branche die die Werbegelder verteilt und kenne mich deshalb ein wenig damit aus wie Werbebudgets verteilt werden.  

16.05.19 12:36

136 Postings, 236 Tage Bernie69@ Loetkolben

In meiner Branche würde man so etwas lernresistent nennen...egal wie viel Gründe, ich bin der Profi und weiß es besser...

Aber mit statischen Verhalten verpasst man vielleicht einige Entwicklungen...wie heißt es so schön, 60 ist da neue 40!

Aber mir ist natürlich klar, dass in diesem Forum nur ausgebuffte Experten sind - CFOs, Börsengurus hatten wir schon und nun auch noch Profis der TV-Werbebranche, ja prima :-)    

16.05.19 14:10

1017 Postings, 2377 Tage hundekarlBei dem positiven Börsen, tief rot

Unter den Top 3 Verlierer zu sein sagt auch viel über das Unternehmen...  

16.05.19 15:58

16 Postings, 56 Tage Loetkolben@Bernie69

das hat nichts mit lernresistent zu tun, ich erzähle hier einfach nur die Fakten. Ob ich sie als schlau oder nicht schlau empfinde ist doch überhaupt nicht die Frage. Die Branche funktioniert einfach seit sehr langer Zeit genau so - und für die Einführung der "werberelevanten Zielgruppe" war seinerzeit sogar ein europäischer Medienkonzern primär verantwortlich.  

16.05.19 19:26

20 Postings, 59 Tage mrdaimler44@hundekarl

Du hast Ahnung von Aktien wie der Papst von Geschlechtsverkehr  

17.05.19 08:08

1017 Postings, 2377 Tage hundekarlAlso ich

glaube der Papst hat jede Menge Ahnung von Geschlechtsverkehr....siehe die letzten Melden seiner Priester.....
 

17.05.19 09:28

1017 Postings, 2377 Tage hundekarlHeute unter 15 ?

17.05.19 09:35

114 Postings, 662 Tage enjoy2017Ja und?

Ist halt ne short Attacke Mal wieder... Auf mittelfristige Sicht werden wir hier wieder Freude haben....  

17.05.19 09:43

1017 Postings, 2377 Tage hundekarlShortattacke.....lach

Selten so eine Kacke gelesen..  

17.05.19 10:33
2

136 Postings, 236 Tage Bernie69Short-Attacke!

Die Dummen lachen, die schlauen schlagen es nach:  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
unbenannt.jpg

17.05.19 10:36

136 Postings, 236 Tage Bernie69LV's Gesamt

 
Angehängte Grafik:
unbenan2nt.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
unbenan2nt.jpg

17.05.19 19:55
1

20 Postings, 59 Tage mrdaimler44@hundekarl

Hast du mal versucht dir ein Hobby zu suchen? Ich habe das Gefühl, dass dir was anderes als das hier besser liegen würde. Eventuell Gassi gehen? Das ist nicht so anstrengend und man muss da absolut nicht denken und nur die Haufen weg machen. Das kriegst du sicherlich hin. Kannst anschließend in Ruhe Pro7 schauen und dir keine Gedanken um Aktien machen. Wäre das nicht toll? Ich gönne es dir. Hau rein  

20.05.19 15:05

40 Postings, 740 Tage opusfra48Ein stürmischer Tag...

...aber PSM scheint stabil zu bleiben. Heisst das etwa, PSM ist jetzt ein defensives Wert geworden? Just kidding - mal schauen was passiert nach der Divi-Ausschüttung in Juni. Dann wissen wir alle mehr...
 

20.05.19 16:05

20 Postings, 59 Tage mrdaimler44P7S1

Der Markt ist schlecht, doch P7S1 kann gut dagegen halten. Ich denke, dass diese Unruhen am Finanzmarkt stark von Trump beeinflusst wurden, auch wenn Medienaktien nichts direkt mit Kriege oder Handel zu tun haben.. Die Indizes in denen diese stecken leiden, sodass die Aktie selbst auch leidet. Unterm Strich ist es als positiv zu werten wenn der Mdax schwächer schließt ist als die Aktie selbst. Daher abwarten und Tee trinken. Nach wie vor sehe ich P7S1 auf über 20 Euro. Nach der Divi wird es vermutlich einen Knick geben, abhängig von der Stimmung an der Börse, aber danach wird es schon wieder aufwärts geben. Kommt der Sommer richtig, dann blüht die Aktie auch.  

20.05.19 19:57

638 Postings, 635 Tage shuntifumiP7

Ja, weil im Sommer auch immer so viele vor dem Fernseher hocken. ;D  

20.05.19 22:58

20 Postings, 59 Tage mrdaimler44@shuntifumi

Du hast von Marktwirtschaft und Aktien auch keine Ahnung, richtig? Was hat der Sommer mit dem Fernsehgucken zu tun bzw wieso sollte das Schauen eines Senders automatisch dazu führen, dass dessen Aktie an Wert gewinnt? Garnichts. Der Wirtschaft geht es im Sommer überwiegend gut. Bei schönem Wetter lässt sich was bauen, lässt sich investieren usw. Das beeinflusst den Mdax und mit dem Mdax steigt auch alles was darin enthalten ist, eben auch Pro7Sat1. Bitte informiere dich erst bevor du so ein Schwachsinn abgibst.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
343 | 344 | 345 | 345  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben