2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 1 von 788
neuester Beitrag: 15.09.19 18:38
eröffnet am: 26.12.18 10:39 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 19684
neuester Beitrag: 15.09.19 18:38 von: Kappesblatt Leser gesamt: 1396504
davon Heute: 2691
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
786 | 787 | 788 | 788  Weiter  

26.12.18 10:39
38

32469 Postings, 2895 Tage lo-sh2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Liebes Traderkolleginnen und Kollegen,

wieder ein Jahr um,  die Zeiten werden volatiler. Um die Erfahrungen zu teilen, gibt es dieses Forum.
Bevorzugt gehandelt und besprochen werden hier:
GDAXi (DAX PerformanceIndex), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Silber, Öl, BitCoin.
Darüber hinaus sind natürlich alle Top-Tipps willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Bevorzugte Webseiten für meine Information:

https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
https://de.investing.com/economic-calendar/
https://de.investing.com/earnings-calendar/
https://www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
https://www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein aufstrebendes Depot und gute Trades in 2019 !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
786 | 787 | 788 | 788  Weiter  
19658 Postings ausgeblendet.

13.09.19 18:20

9136 Postings, 1326 Tage Potter21@Foreverlong , wenn Du wirklich seit 12.400

long eingestiegen bist, ist das doch auch völlig schnurz egal, ob Du bei 12.485 oder 12.490 oder 12.495 verkaufst. In einen KO-Schein verliebe ich mich nicht. Jederzeit habe ich die Wahl, zu verkaufen. Wenn ich Zick-Zack-Muster erkenne, verkaufe ich rechtzeitig, nehme die entgegengesetzte Richtung und steige dann unten wieder ein. Solche Tage sind dann sehr lukrativ, wenn man rechtzeitig bereit ist, zu verkaufen. Nicht immer die ganze Torte, sondern ein größeres Stück davon reicht doch auch aus.    

13.09.19 18:58

9136 Postings, 1326 Tage Potter21@Lue, Longeinstieg bei 12.400 wurde wirklich von

Foreverlong gepostet: 2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY - Seite 781 - Forum - ARIVA.DE


Und ich habe nicht gelesen, dass er schon bei 12.485 mit dem Long raus ist.

@Foreverlong: Also herzlichen Glückwunsch an Dich und der 12.500, die nicht kommen w(s)ollten, nicht mehr hinterherweinen. Wie Du gerade siehst, war es absolut richtig, bei 12.485 Deinen Long zu verkaufen (oberer Trendkanal erreicht!) Was man hat, das hat man und fertig. Die Gewinne zu realisieren, indem man seine Gier oder den eigenen Perfektionismus besiegt, ist definitiv immer richtig.

 

13.09.19 19:15

9136 Postings, 1326 Tage Potter21So sieht M. Fugmann den heutigen Handelstag:

"Es hat massive Bewegungen an den Märkten gegeben in dieser Woche ? auch wenn die Aktienmärkte leicht gestiegen sind, gibt es jede Menge Panikreaktionen, weil manches zu volle Boot gekentert ist. So vor allem der herbe Abverkauf bei den sogegnannten Momentum-Aktien, in die besondere Hedgefonds investiert sind. Dann die heftigen Bewegungen an den Anleihemärkten: besser als befürchtete Konjunktur-Daten, die (vorübergehende?) Entspannung im Handelskrieg, die stärkere Inflation sowie zunehmender fiskalischer Stimulus lassen die zuvor stark gefallenen Renditen heftig steigen. Und so hat die Woche jede Menge Verlierer produziert ? wer zu spät auf den fahrenden Zug aufgesprungen ist (bei Momentum-Aktien und Staatsanleihen) hat es böse erwischt.. "

Quelle:   Herdentrieb und Panik! Marktgeflüster (Video) | finanzmarktwelt.de

 

13.09.19 19:19
1

9136 Postings, 1326 Tage Potter21Allen ein schönes und erholsames Wochenende

13.09.19 19:38

14745 Postings, 2936 Tage lueley@potter, ok

Aber wenn er vorhin den Rest der Posi und vorher die hälfte verkauft hat, kann er doch wie Daxxer, PV, wahni oder sonste wer schreiben 50% weg und dann später Rest/zweite Hälfte weg zum Beispiel. Ansonsten kommt das immer alles so komisch rüber.

@forever sorry fürs anbluffen, Eva muss wohl ins WOchenende... In diesem Sinne, auch von mir nen entspanntes Weekend  

13.09.19 20:13

681 Postings, 494 Tage endakameliDAX SO 457

Schrecklich mit anzusehen das Gezerre - aber sieht irgendwie nach Boden aus.
Schönes Wochenende!  

13.09.19 20:18
3

681 Postings, 494 Tage endakameliDAX Open Interest

Am gestrigen "EZB-Tag" wurde eine riesengroße Latte an Calls bei 12.450 eliminiert,
wenn ich das richtig interpretiere. Einfach mal 11.09. und 12.09. durchklicken.
Komischerweise wurde die aber auch erst am 11.09. so krass aufgebaut.

Mit Bitte um Aufklärung von Profis.


https://www.stockstreet.de/verfallstag-diagramm#/  

14.09.19 10:30

15114 Postings, 4641 Tage KellermeisterDas ist die große Herbstoffensive 2019...



kann die Helikopter sehen...


was für ein Schwarm....


Billionen...
-----------
+++ Quod licet Iovi, non licet bovi +++

14.09.19 12:52
1

9136 Postings, 1326 Tage Potter21Termine + Dax-Wochenausblick:

"Kommende Woche melden Adobe, FedEx, H&M, Micron Technology und Rocket Internet Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Der europäische Automobilverband ACEA veröffentlicht Pkw-Neuzulassungen für Juli und August.

Wichtige Termine

  • China ? Industrieproduktion, August
  • Deutschland ? ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland
  • Europa ? Verbraucherpreise Euro-Zone, August
  • Europa ? Verbrauchervertrauen Euro-Zone, September
  • USA ? Industrieproduktion, August
  • USA ? Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 14.September
  • USA ? Industrieindex Philly Fed, September
  • USA ? Leistungsbilanz Q2

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.590/12.650/12.780 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.200/12.230/12.340/12.440 Punkte

Die Bullen gaben in der abgelaufenen Woche den Ton an und trieben den DAX® auf knapp 12.500 Punkte. Angesichts der dynamischen Aufwärtsbewegung erwarten viele Trader einen Rücksetzer. Allerdings gibt es dafür noch keine Indizien. Solange die Unterstützungszone 12.340/12.440 Punkte hält, ist das Szenario bullish zu werten und eine Fortsetzung der Aufwärtstrends bis 12.590/12.650 Punkte möglich. Kippt der Index hingegen unter 12.340 Punkte droht ein Rücksetzer bis 12.230 Punkte."

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 27.06.2019 ? 13.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 14.09.2014 ? 13.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Quelle:  Wochenausblick: DAX nimmt Kurs auf das Jahreshoch. Auto(zulieferer) und Maschinenbauer geben Gas! - onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG)

 

14.09.19 12:54

9136 Postings, 1326 Tage Potter21Bin heute auf Feier eingeladen und sage schon mal

Prost.....ähm Prostata!  

14.09.19 13:14

681 Postings, 494 Tage endakameli@Potter ... Prostata?

14.09.19 13:15

681 Postings, 494 Tage endakameli@Potter ... Prostata?

Was ist das für eine Party ^^  

14.09.19 17:05

93 Postings, 4322 Tage oestareichaprostata...

... sonst rostata.   Trinkspruch in Österreich. Vermutlich auch in Bayern. ;-)  

14.09.19 18:54

7266 Postings, 5257 Tage PendulumÖlpreisentwicklung ?

.............. es braut sich was zusammen

https://www.t-online.de/nachrichten/id_86448198/...hnenangriffen.html
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

14.09.19 20:24

1431 Postings, 781 Tage LupinHuthi Rebellen?

 

14.09.19 20:26

1431 Postings, 781 Tage LupinDrohnen?

Die haben doch gar keine Drohnen. Wo sollen die sowas her nehmen?

Also ich glaube das stimmt nicht da sind andere am Drücker. Sehr unschön.  

15.09.19 07:34

3102 Postings, 3507 Tage janferWeiß jemand ob und wo

an einem Sonntag die Ölpreisindikation verfolgt werden kann und wo man Öl handeln könnte?  

15.09.19 09:30

12070 Postings, 4465 Tage Romeo237Sieht morgen nach

Downgap aus  

15.09.19 10:47

3102 Postings, 3507 Tage janferJe tiefer

desto besser  

15.09.19 11:33

32469 Postings, 2895 Tage lo-shSonntag Handel über LangSchwarz 17 bis 19 Uhr

15.09.19 18:26

532 Postings, 3480 Tage Bernecker1977DAX-Wochenvorbereitung

Zum Sonntag habe ich mir erneut Gedanken zum Verlauf der Aktienmärkte - insbesondere zum DAX gemacht. Hierbei ist der Trend weiterhin dominant. Es stellt sich jedoch nach mehr als 1.300 Punkten die Frage, wie weit dies noch gehen kann. Einen möglichen Widerstandsbereich hatte ich seit Mittwoch skizziert - die 12.490 Punkte.

Kurzfristig muss dafür jedoch auch ein Gegensignal erfolgen, sonst ist Short ein "Stochern im Nebel". Dies könnte beispielsweise hier im XETRA-Chart sinnvoll sein, wie ich es in folgender News entsprechend aufgearbeitet habe.

Kommt gut in die neue Handelswoche,
Euer Bernecker1977
 
Angehängte Grafik:
20190914_dax_wochenanalyse_kw38.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
20190914_dax_wochenanalyse_kw38.jpg

15.09.19 18:33

95 Postings, 735 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

Hallo Community, es ist Sonntag, der 15. September 2019 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Ich melde mich eine Woche verspätet zurück. Als ich letzte Woche die Analyse starten wollte, crashte meine Kursdatenbank und bis Mittwoch brauchte ich, bis sie wieder lief.

Es ist also Einiges zusammenzufassen:

Seit der letzten Analyse vor 3 Wochen hat sich die klar bearische Situation gewandelt in eine neutrale. Mit dem Wochenschluss über dem wichtigen Bereich 26.400/26.500 wurde diese Entwicklung besiegelt. Das hatte ich vor 3 Wochen auch geschrieben. Gleichzeitig wurde auch die Aufwärtstrendlinie seit Januar 2019 zurückerobert.

Diese Signale trieben den Dow nun über die 27.000er Marke, wobei seit Donnerstag eine Stagnation zu sehen ist.

Das Allzeithoch bei 27.399 wurde noch nicht angegriffen.

Die letzten 3 Wochenkerze sehen sehr bullisch aus.


Ausblick:

Bei aller Euphorie muss dennoch beachtet werden, dass erst ein neues Allzeithoch als wirkliches Kaufsignal gewertet werden kann. Solange das nicht passiert, ist weiterhin eine 2. Abwärtswelle möglich.

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit für neue Hochs nun deutlich gestiegen. Gelingt das, ergibt sich aus der 162er Fibonacci-Extension der letzten Korrekturwelle ein erstes Ziel von ca. 28.500 Punkten.

Erweist sich das Allzeithoch aber als zu starke Barriere, ist mit einem Retest des Bereichs um 26.500 zu rechnen. Auch von dort könnte ein neuer Anlauf Richtung 27.400 starten.  

Ich erwarte also in der kommenden Woche einen ersten Versuch, das Allzeithoch zu knacken. Ob es gleich beim ersten Versuch gelingt, hängt auch von der Nachrichtenlage ab.

Widerstände sind: 27.304, 27.399, 27.900, 28.000, 28.500, 29.000.

Unterstützungen sind: 26.570, 26.427, 25.800 (1h), 25.200, 25.000, 24.883, 24.700 (1g), 24.400, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf unserer Homepage.

Viele Grüße und viel Erfolg

 

15.09.19 18:38

1303 Postings, 1138 Tage KappesblattWas ist über

WE PASSIERT was lt. L und s das pot. Downgap rechtfertigt..

Immer das gleiche...beschiss der broker...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
786 | 787 | 788 | 788  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gurkenheini, Newtimes, oInvest, tick