Die Illusion vom Bildungsaufstieg

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.05.19 12:09
eröffnet am: 10.03.14 18:37 von: Glam Metal Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 27.05.19 12:09 von: vega2000 Leser gesamt: 656
davon Heute: 2
bewertet mit 3 Sternen

10.03.14 18:37
3

16898 Postings, 2391 Tage Glam MetalDie Illusion vom Bildungsaufstieg

 Die Illusion vom Bildungsaufstieg | NachDenkSeiten ? Die kritische Website
NachDenkSeiten sind eine Informationsquelle für jene, die am Mainstream der öffentlichen Meinungsmacher zweifeln.
 

10.03.14 18:40

882 Postings, 4426 Tage VerlustmitnahmenAlso der Artikel

ist mir persönlich viel zu lang und ausserdem sind da viel zu viele Fremdwörter drin. Wenn du willst, dass sich Leute die Artikel durchlesen, solltest du auf BILD.de verweisen. Da gibt es wenigstens Titten!
 

10.03.14 18:45
2

16898 Postings, 2391 Tage Glam MetalDanke für den Rat!

10.03.14 20:18

882 Postings, 4426 Tage VerlustmitnahmenGern geschehen

Bin froh, dass ich helfen konnte :)  

10.03.14 23:18
3

10380 Postings, 4038 Tage badtownboyBildungsaufstieg

mit diesem Ideal schmücken sich so manche gern,  die an entscheidenden Orten unserer Gesellschaft die Weichen stellen, sei es als Politiker, hoher Verwaltungsbeamter oder als Führungskraft in der Wirtschaft.
Eigentlich scheint jeder dafür zu sein,  ist es doch Ausdruck positiver Werte von Gleichheit und Gerechtigkeit.
Im Idealfall schafft es der sogn. Bildungsaufsteiger unter oftmals widrigen Bedingungen
den vermeintlichen sozialen Aufstieg.
Fast am Ziel wird er dann aber oftmals erkennen,  dass er eben nicht dazugehört,  da in Akademikerkreisen das Elitebewusstsein eben auch maßgeblich aus einer lang ausgebildeten Tradition und insbesondere materiellem Reichtum begründet wird.
Der Bildungsaufsteiger ist in dieser Situation oftmals einem Stress um Anerkennung ausgesetzt,  die er letztlich aufgrund seiner Herkunft doch nicht bekommen wird.
Der Bildungsaufsteiger tut deshalb gut daran, seinen Freundes- und Bekanntenkreis
im Kreise der gleichgesinnten Weggefährten  zu suchen.
Womit man dann letztlich feststellen kann,  dass man zwar mehr Bildung und vielleicht einen besser bezahlten Job als nützlicher Idiot erhalten kann,  aber eben keinen echten sozialen Aufstieg in eine andere Schicht.

Viel schlimmer ergeht es aber denjenigen, die in dem  suggerierten  Bildungsaufstieg scheitern,  nicht aufgrund mangelnden Wissens,  schlechter Leistungen oder Intelligenz, sondern zumeist aufgrund fehlender materiellen Möglichkeiten und oftmals mangelnden Selbstbewusstseins ,  sich in einer Welt des Aufstieges nicht beweisen und gegen diejenigen durchsetzen zu können ,  die aufgrund einer privilegierten Herkunft kaum Schwierigkeiten haben und oftmals über ein geradezu strotzendes Selbstbewusstsein verfügen.  

27.05.19 07:57
2

10380 Postings, 4038 Tage badtownboyDie Mär vom Bildungsaufstieg

bleibt wohl weiter bestehen.
Im Europa-  und Bremer - Wahlkampf wieder ein gewichtiges Thema,  z. B.  Ausstattung der Schulen,
grundlegend wird sich aber allein aus entwicklungspsychologischen Ursachen nichts ändern.
Wie ich bereits in #5 anmerkte,  ist ein gewichtiger Schlüssel das Selbstbewusstsein,  welches in der lower-class einfach fehlt und auch nicht vermittelt wird.

https://www.heise.de/tp/features/...elbstueberschaetzung-4427908.html

https://www.sueddeutsche.de/wissen/...454542?utm_source=pocket-newtab

Zudem wird ein höherer Bildungsstand bezogen auf die Gesamtgesellschaft auch überhöht in seiner Wirkung.
Erschafft ja nicht per se mehr Jobs oder besser bezahlte,  er erhöht zuallererst einmal nur die Konkurrenz unter den Bewerbern.  

27.05.19 08:00
2
Ich bin kein Kenner der Bremer Szene. Aber Linke und FDP hatten das Thema (Ausstattung Schulen) auf der Agenda oder?  

27.05.19 08:08
3

10380 Postings, 4038 Tage badtownboyHat jede Partei auf der Agenda

einfach weil man damit Stimmen zieht.
Die Lösung auch bei fast allen die Gleiche,  allein durch Bereitstellung von Finanzmittel
soll es gerichtet werden.
Mal abgesehen,  dass das oft nur eine bloße Ankündigung ist,  die nicht umgesetzt wird,
ist Geld nicht der einzige Schlüssel für mehr Bildung.  

27.05.19 11:47
1

Clubmitglied, 41465 Postings, 6856 Tage vega2000Mit einem einheitlichen Bildungssystem,

anstatt 16 Verschiedene, wäre die Umsetzung einfacher!  

27.05.19 11:54
1

32009 Postings, 3158 Tage Nokturnal#9 Kwark du kannst doch Bremer oder Berliner

Schülern nicht das Sächsischer oder Bayrische Schulsystem zumuten....da würden die doch evtl. sogar noch etwas lernen.  

27.05.19 11:57
1

Clubmitglied, 41465 Postings, 6856 Tage vega2000Von Brandenburgern ganz zu schweigen

Wie viele Stimmen hat die BFP (Deine eine mal nicht mitgezählt) bei der Europawahl bekommen?

 

27.05.19 12:02

32009 Postings, 3158 Tage NokturnalWahlsieger mein lieber vega....Wahlsieger !

27.05.19 12:09

Clubmitglied, 41465 Postings, 6856 Tage vega2000Zeig!

   Antwort einfügen - nach oben