Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 1 von 741
neuester Beitrag: 19.08.19 21:59
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 18516
neuester Beitrag: 19.08.19 21:59 von: RichyBerlin Leser gesamt: 2882816
davon Heute: 459
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
739 | 740 | 741 | 741  Weiter  

19.06.10 22:38
63

67687 Postings, 4177 Tage starwarrior03Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre Meinung sagen dürfen.. Allerdings möchte ich keine diskriminierenden und direkte Beleidigungen gg einzelne Personen in diesem Thread gg MDG Personal lesen, genauso wenig gg die Schreiberlinge in diesem Thread.. Der fliegt naus, wer gg diese "Auflage" verstößt.. Für Talk unter den MDG Aktionären bzw. andere Dinge als eben MDG, sei es Fußball, Reisen, Hobbies, etc. - dafür gibts den Aktionärschat als separaten Talkthread..

Grüße in die Runde und welcome..  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
739 | 740 | 741 | 741  Weiter  
18490 Postings ausgeblendet.

14.06.19 09:45

7185 Postings, 2484 Tage iTechDachsWelches verpartnerte MDG Programm meinst Du?

die DC-Vakzine ist in der 2 Jahres Auswertung der Phase II Studie und damit tatsächlich am weitesten fortgeschritten. Für die TCR Programme kann man pauschal sagen, dass sie in der Vorklinik sind, wobei eine Unterscheidung von Discovery bis Proof of Concept etc. hier sowieso fraglich ist. Lediglich eine Anmeldung für eine Zulassung zu klinischen Studien könnte als erkennbarer Meilenstein angesehen werden und da ist bislang nur ein Medigene TCR bzw. mit dem ersten BlueBird Kandidaten und der MDC Beteiligung bald mindestens 4.
Für die DC-Vakzine erwarten wir ja am Samstag eine weitere Wasserstandsmeldung nach ca. 18 Monaten die laut Vorabinfo des Abstracts sehr positiv ausfallen düfte:
"After a 12-months treatment period, the overall survival was 89% (18 of 20 patients, 95% confidence interval: 61 to 97%) and the progression free survival was 60% (12 of 20 patients, 95% confidence interval: 36 to 78%). Most relapses, 5 out of 8, occurred within the first 80 days after the start of the vaccination, out of which the 2 deaths were in patients with relapses on days 45 and 64, which could point to a starting relapse upon entering the study."
http://tiny.cc/678s6y" style="font-size:12px; font-weight:bold; color:black; text-decoration:none;">INTERIM ANALYSIS OF A WT-1 AND PRAME ?FAST-DC? VACCINE SHOWS.... EHA Library. Fløisand Y. Jun 15 2019; 266840
Instantly find & access educational materials and complete eLearning activities at your leisure. Native iPad/iPhone/Android Apps are available for the convenience of on-the-go users.
 

14.06.19 09:54
1

456 Postings, 2595 Tage evotecciiTech

Ich meinte das TCR Programm, weil bei DC wissen wir ja ziemlich genau, wo man steht.

Es könnte das sein, wo MDG in 2017 einen weitere TCR P1 angekündigt hat, wobei man aktuell von einer weiteren P1 gar nichts mehr hört.
Ist das Programm das für die 2. P1 vorgesehen war gefloppt in der Präklinik, hat man die Entwicklung aufgrund der Probleme mit der ersten P1 bewusst verzögert, wir können nur raten......

Tatsache ist, dass wir AKTUELL keine Ahnung haben, wo das Cytovant TCR Programm steht......mal sehen, wann es hier weitere Infos gibt.  

14.06.19 11:20

7185 Postings, 2484 Tage iTechDachsStimmt natürlich - wobei wir aus der Presse wissen

dass es sich bei dem ersten der drei an Cytovant verkauften TCR um NY-ESO-1 als Ziel geht und dieses bestehende Medigene Forschungsprogramm sowie die beiden zusätzlichen TCR Discovery-Projekte auf die asiatische Zielgruppe (HLA-Klasse  und Indikationen) angepasst werden sollen. Ausserdem sind die Lizenzen auf den ostasiatischen Raum begrenzt.
Insofern dürfte es sich um lediglich einen TCR aus der Vorklinik Pipeline handeln und dieser müsste für den Rest der Welt eigentlich dort auch weiter auftauchen.

Ansonsten hast Du natürlich Recht, dass man aus den Pipelines in so frühen Phasen oder im Entwicklungsstadium praktisch nicht auf den tatsächlichen Fortschritt schliessen kann, sondern allenfalls das grobe Potential der Technologie abschätzen kann.

Nach der Partnerschaft mit der US-Firma Bluebird ist der deutschen Medigene AG der zweite Deal gelungen, der Millioneneinnahmen verspricht. Im Gegensatz zu Bluebird Bio hat sich die Neugründung Cytovant Sciences auch eine Lizenz für eine DC-Vakzine von Medigene gesichert.
 

17.06.19 07:53
1

456 Postings, 2595 Tage evotecciZwischenanalyse DC P1/2

Vieles ist bekannt, wirklich wichtig für die Zukunft könnte sein, dass die Zulassungsbehörden die Mutationsanalyse für zukünftige Studien zulassen, um Patienten besser auswählen zu können.

https://www.medigene.de/investoren-medien/...ten-auf-eha-praesentiert  

17.06.19 09:54
5

25 Postings, 1525 Tage gralcoInterview mit Frau Schendel (Euro am Sonntag)

Euro am Sonntag vom 15.6.2019

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-lassen-1028262598

Aus meiner Sicht interessante Auszüge:

"Wäre es nicht trotz der langwierigen Entwicklung möglich, den Umsatz auch auf kurze Sicht zu steigern, etwa durch weitere Kooperationen?

Wir sind absolut offen für weitere Kooperationen. Wir haben schon Ansatzpunkte für die dritte oder vierte Generation von Produkten in unserer Pipeline. Die kann man aber nur schrittweise austesten, gleichzeitig müssen wir uns über einen längeren Zeitraum finanzieren. Bisher haben wir dafür hauptsächlich den Kapitalmarkt genutzt. Jetzt sind wir noch besser gerüstet für Businessdeals. Damit können wir mehr klinische Studien finanzieren und unsere Erfolgschancen steigern. "

"Aber glauben Sie wirklich, dass Roboter die Arbeit von hochspezialisiertem Personal übernehmen können? Noch dazu ist jede Patientenprobe anders.

Wir haben unsere T-Zell-Rezeptor-Entdeckungsplattform automatisiert, das war auch für viele schwer vorstellbar. Aber wir haben das hingekriegt und sind dadurch von 600 auf 145.000 Testungen im Jahr gekommen. Der Fortschritt auf dem Feld ist enorm: Dendreon, der Pionier bei DC-Vakzinen, brauchte für jede Infusion neues Material vom Patienten. Das ist für die Betroffenen eine sehr anstrengende Prozedur. Wir machen heute auf einen Schwung Zellen für die gesamte zweijährige Behandlungsdauer. So denken wir, auch bei komplizierter Zellkultur. "

 

19.06.19 22:33
1

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinBLUE / MAGE-A4

Edison-->


"bluebird has recently announced the target (MAGE-A4) of the first TCR product candidate
developed in the partnership and it plans to take the MAGE-A4 TCR product candidate into the
clinic in 2020. MAGE-A4 is a member of the melanoma antigen gene (MAGE) protein family and is
highly expressed in a number of cancer types (melanoma, breast, colon and ovarian) while
retaining low expression in healthy tissues.
One of the most advanced assets in the sector is in development by Adaptimmune, which is
developing a TCR targeting MAGE-A4 (ADP-A2M4). ADP-A2M4 is being tested in a Phase I, openlabel trial in a range of cancer patients who are HLA-A*02 positive. The trial is expected to enrol 42
patients and has to date completed three dose expansion groups (100 million, 1 billion and 5 billion
cells) and is in an ongoing expansion group (up to 10 billion cells). The first two cohorts (100 million
and 1 billion) were in six ovarian patients and demonstrated limited efficacy (one patient initially had
27% reduction but progressed at week 12). In cohort 3 (5 billion cells) and the expansion phase (up
to 10 billion cells) a total of 10 synovial patients were treated (five of whom received the maximum
dose of 10 billion cells), of which 4 of 5 at the highest dose (10 billion cells) demonstrated a partial
response. Responses in other tumour types to date have been minimal. Adverse events for all
tumour types have been typical of patients treated with other cell therapies.

As shown by Adaptimmune?s data, selecting the correct indications and dose will be critical to the
success of any MAGE-A4 TCR product
. However, arguably the correct T-cell/TCR design is more
important. Using Medigene?s technology, a TCR has been selected that Medigene and bluebird
believe has the highest possible avidity needed to drive tumour response
. In tumour xenograft
models, the MAGE-A4 TCR demonstrated durable tumour elimination beyond that of a NY-ESO-1
TCR. Additionally, the TCR has been shown to be co-receptor independent and able to generate
cytotoxicity in both CD8 and CD4 T-cell populations.

Both bluebird and Medigene carried out
significant work to ensure limited cross-reactivity of the TCR with other antigens.
In addition to selecting the correct TCR, bluebird is designing extra features into the T-cells to
promote the best response in solid tumours....

...The Mage-A4 TCR is expected to enter the clinic in 2020 in a range of cancers."

-

Vom begrenzten ADAP-Erfolg lernen..

Es sind offenbare mehrere MAGE-A4-Studien von BLUE geplant... Erhöht dann wohl auch die Chance auf MSt.für Medigene (Für diesen TCR dann aber sicherlich trotzdem begrenzt auf 250Mio.+ Umsatzbet.)


 

19.06.19 22:44
2

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinMDG1011 / Prame

Edison ->

"..If early signs of strong efficacy are observed, data from the Phase II component of the trial could form part of an accelerated regulatory filing.."

Klingt super. Aber mit nur 1 Patienten wird das nix.. (Die weiteren 4 Kliniken sollen aber in den nächsten Monaten rekrutieren)


"..Due to slower than expected patient enrolment, we now expect first MDG1011 data in 2020
(previously 2019) and have pushed back our forecast out-license and launch of MDG1011 to 2020
and 2022 respectively.."

Auslizensieren nach 1.Daten !? OK, Schont den Geldbeutel und vermindert das KE-Gejammer ;)




 

20.06.19 11:51
1

479 Postings, 617 Tage Pogrozhabe nochmal die Kaufempfehlung von Maydoof

gesehen. Genau 1 Jahr her, da stand sie bei 13.5 Euro.
Wurde stark zum Kauf empfohlen..... Einfach nur noch lächerlich dieses "Analysten".

Eigentlich tritt genau das Gegenteil ein, also sobald mal wieder eine Kaufempfehlung von bestimmten vorbestraften Leuten, dann sollte man recht schnell verkaufen.....  

20.06.19 14:59
2

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinPipeline-Darstellung

wurde überarbeitet und um die Roivant-DC erweitert.
Bei der HA-1-Studie fehlt eigentlich noch der -Partner- Uni Leiden

https://www.medigene.de/pipeline/immuntherapie-pipeline
 
Angehängte Grafik:
pipeline_2019-06-20.png (verkleinert auf 78%) vergrößern
pipeline_2019-06-20.png

20.06.19 19:08
1

7185 Postings, 2484 Tage iTechDachsDie Rechte der HA-1 Studie liegen ja komplett bei

Medigene, insofern geht die Darstellung ohne die Uni Leiden voll in Ordnung (auch wenn der Partner es vermutlich auch wohl lieber anders dargestellt hätte)  

20.06.19 20:55
1

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinUni Leiden

Ja, stimmt natürlich, aber
"Das LUMC wird die geplante klinische Studie im Auftrag von Medigene durchführen."
und
"In Zusammenarbeit mit dem Team vom LUMC werden wir die bestehenden klinischen Erfahrungen mit diesem T-Zell-Rezeptor erweitern. "
https://www.medigene.de/investoren-medien/...-mdg1021-mit-univ-leiden
Wenn das kein Partner ist ;)

Aber egal.

Edison hatte dazu interessantes zu sagen, z.B., dass die bekannten 5 Patienten der Leiden-P1 eigentlich 20 sein sollten und warum dann nur 5...
Und HA-1 wird in der rNPV bis zu 1.Daten nicht berücksichtigt.

"HA-1: Into the clinic in 2020 with MDG1021
Medigene has announced it will take a TCR targeting HA-1 (MDG1021) into the clinic in 2020 for
patients with relapsed/persistent hematologic malignancies after allogeneic haematological stem
cell transplantation. The trial will be sponsored by Medigene and conducted by partners at Leiden
University Medical Center (LUMC). Medigene sees significant commercial and clinical opportunity
with this antigen because of its broad HA-1 expression in liquid and solid tumours and its de-risked
clinical profile (tested in humans).
To date, an HA-1 specific TCR has been tested by LUMC in five patients (clinical trial registry).
Data are yet to be published from the five patients, but Medigene reports the therapy was well
tolerated. The trial was originally meant to enrol 20 patients but was halted early due to slow
enrolment as a result of complications in the trial design and manufacturing. Medigene will
implement its own manufacturing processes and use the experience it is gaining with the MDG1011
clinical trial to try and bypass many of these previous issues.
We note although LUMC has clinically tested the HA-1 TCR, Medigene will have to start the clinical trial development from scratch with a dose-escalation Phase I study. This is because Medigene is using its own manufacturing processes, which will classify the HA-1 TCR as a new product. We await the publication of efficacy data from the LUMC trial to further assess the potential of an HA-1 TCR.

At this time we do not include HA-1 TCR in our valuation or financials and await more details on the product development strategy; once they are available we will reassess the situation."
https://www.edisongroup.com/wp-content/uploads/...ew-partnerships.pdf
 

21.06.19 12:40
1

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinHandelsblatt zur BLUE-Zulassung

Interessanter Artikel, auch nochmal bezgl. der Preisgestaltung.
Im letzten Absatz dann auch Medigene erwähnt.
"...Bluebird wurde 1992 unter dem Namen Genetix gegründet und hat seither knapp 1,7 Milliarden Dollar Verlust gemacht, davon alleine 164 Millionen Euro im ersten Quartal 2019.
Mit den verbliebenen Cash-Reserven von 1,7 Milliarden Dollar und einer Börsenbewertung von 6,5 Milliarden Dollar ist das Unternehmen indes solide gerüstet, um weiter massiv in die Produktentwicklung zu investieren.
Neben weiteren Gentherapien gegen spezielle Erbkrankheiten zielt das Unternehmen dabei auch auf neue Immuntherapien gegen Krebs. Hier arbeitet Bluebird unter anderem mit der Münchner Biotechfirma Medigene zusammen..."
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-f7WgCJtLuqzyJyTfAOcX-ap5


 

11.07.19 19:47

270 Postings, 3053 Tage FtnewsImmerhin schon 6 Kliniken

Die Patienten rekrutieren
Neu:
Dresden
Freiburg
Heidelberg

Fehlt nur mehr
Frankfurt
Mainz  

12.07.19 10:39
2

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinNeues Bayerisches Zentrum für Krebsforschung

StK: Neues Bayerisches Zentrum für Krebsforschung setzt neue Kräfte für Forschung und Therapie frei ? Leuchtturmprojekte an sechs Standorten mit internationaler Strahlkraft
9. JULI 2019 BY KLAUS KOHNEN
https://bayrvr.de/2019/07/09/...rten-mit-internationaler-strahlkraft/

"..Zusätzlich werden mit dem Bayerischen Zentrum für Krebsforschung Leuchtturmstrukturen mit internationaler Strahlkraft geschaffen:

Augsburg: Zentrale High-End Bioinformatikeinheit,
Erlangen: Herstellung von Immuntherapeutika ? Virusspezifische T-Zellen,
LMU München: Präklinische Modelle für Modellbestrahlungskonzepte,
TU München: Hochdurchsatzanalytik ? genetische Analyse des Tumors zur zielgerichteten Auswahl von Patienten für personalisierte Therapie,
Regensburg: Immun-Monitoring ? Immunprofile im Behandlungsverlauf, um zu erkennen, welche Patienten von einer Immuntherapie profitieren,
Würzburg: Forschungs- und Studienzentrale für Immuntherapie.."

Interessant, dass die Hochschulen/Kliniken z.T.mit Medigenes Studienorten für MDG1011 übereinstimmen. Die Studie ist sicherlich Teil der "Leuchttumprojekte", insbesondere bei dem für MDG1011 leitenden Institut Regensburg könnte man das vermuten. Dazu noch Erlangen und Würzburg. (Das sind auch die 3 ersten Kliniken für diese Studie)

 

07.08.19 07:49

334 Postings, 1036 Tage Sagitariushttps://www.medigene.de/investoren-medien/berichte

07.08.19 12:34

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinImmunocore

Angehängte Grafik:
immunocore_im_hjbericht2019.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
immunocore_im_hjbericht2019.png

07.08.19 12:50

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinImlygic

stagniert beinahe und wir wohl wie in den letzten beiden Jahren am Ende zw.500-600k ? landen.
https://www.medigene.de/fileadmin/download/...19_dt_final_secured.pdf
 
Angehängte Grafik:
imlygic_hjbericht2019.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
imlygic_hjbericht2019.png

15.08.19 20:53
1

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlinPhio

Unser Partner Phio (ehem. RXI) kooperiert mit dem Helmholtz-Zentrum.
Meldung von heute;
http://investors.phiopharma.com/news-releases/...-munchen-collaborate

Ob Schendel da wohl freundlich vermittelt hat ?
Was ist aber aus unserer Kooperation mit Phio geworden ? (12/2017)
https://www.medigene.de/investoren-medien/...therapeutischen-t-zellen

Ich wäre ja dafür, wie vor langer Zeit schon mal gesagt, dass wir die Bude per Aktientausch o.ä. übernehmen, damit an die Nasdaq kommen, unsere Studien in die USA verlagern, schneller Patienten finden und näher an den Investoren sitzen...
Aber gerade die Amerikanerin Frau Schendel mag ja das gemachte Nest und die Strukturen hier in Deutschland.., wie letztens in irgendeinem Interview betont.. Möchte wissen ob sie wg.dieser Verweigerungshaltung die CFOs verschleißt.. !?

(Phio Marktkapi 6,5 Mio,$)
https://www.ariva.de/phio_pharmaceuticals_corp-aktie
 

16.08.19 17:51

270 Postings, 3053 Tage FtnewsGenerelles TCR Problem

Alle leiden zur Zeit unter Vertrauensverlust.
Warum kommt auch die Charitee-Helmholz Studie nicht vom Fleck?

Irgendetwas stört, sodass TCR nicht am Patienten zum Einsatz kommt.

Da hat bisher noch niemand die Wahrheit gesagt.
 

19.08.19 17:14
2

290 Postings, 3071 Tage SchlussmitderlügeCharité

Das Problem dürfte unter anderem daran liegen , dass sich kein Schwerkranker
Einer Dosisbehandlung unterzieht bei der ihm von vorneherein klar gemacht wird
Dass die ihm erst in der P2 helfen könnte.
Also geht er lieber in eine P2 oder P3 Studie eines Mitbewerbers.
Hier müsste eine eine P1 mit gesunden freiwilligen Probanden stattfinden.
Bei entsprechender Top Bezahlung würden sich da doch sicherlich genügend
Melden.
Einfach so ein Gedanke von mir , bin mir aber durchaus bewusst dass diese
Probanden nicht ohne weiteres 1:1 mit kranken Probanden verglichen  werden können.
 

19.08.19 21:59

7452 Postings, 4152 Tage RichyBerlin#18515

Also ich denke, dass man das so nicht sagen kann. Die P1 ist nun mal Teil der Behandlung. Ob man das nun P1 oder P1/2 oder P2 nennt ist doch gewissermaßen irreführend. Das eine geht nicht ohne das andere, also ist der gesamte Vorgang die Behandlung.
Und lieber in eine andere P2 oder P3 eines Mitbewerbers gehen ? Da machen die P2 oder 3 i.d.R. die die dort schon bei P1 und 2 dabei waren.
Und viel Auswahl gibt es nun eh nicht, insbesondere ja nicht in Deutschland...

Ich finde es natürlich auch traurig, dass es offenbar nicht voran geht. Rekrutierungsprobleme sind aber kein neues Phänomen. Siehe auch Äußerungen von Bellicum und Adaptimmune.

-
Auch die immer noch nicht gestartete Charite-Studie (FT; zusammen mit MDC, nicht mit Helmholtz) ist wirklich langsam lächerlich, wie gesagt schon über 1111 Tage seit der Pressemeldung. Es wäre auch unlogisch, wenn sie einfach die Forschungsförderungen eingesackt hätten... Die sind ja schon an Fortschritten interessiert, um dann ggf. weitere Förderungen zu erhalten und echten wissenschaftlichen Fortschritt/Behandlungserfolge zu erzielen.
https://cccc.charite.de/forschung/klinische_studien/phase_i_unit/
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
739 | 740 | 741 | 741  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben