Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 1 von 55
neuester Beitrag: 17.05.18 09:21
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 1356
neuester Beitrag: 17.05.18 09:21 von: Chalker Leser gesamt: 396995
davon Heute: 518
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55  Weiter  

19.01.10 11:52
26

5925 Postings, 3746 Tage PalaimonMeyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Da am 18. Januar 2010 die Fusion mit der 3S Industries und der damit einhergehende Aktiensplit 1:10 vollzogen und außerdem eine neue WKN zugeteilt wurde (WKN: A0YJZX ISIN: CH0108503795), muss ein neuer Thread her.

Nach 4 Jahren Anteilseigner der 3S, die gerade in der letzten Zeit große Freude bereitet hat, hoffe ich auf einen weiterhin so positiven Verlauf meiner neuen Aktie.

Kurs heute

Realtimekurs MEYER BURGER
Kurs ? Zeit Volumen
      Geld     18,76            11:46:04§250 Stk.
     Brief     19,14            11:46:04§250 Stk.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
Angehängte Grafik:
meyer_burger.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
meyer_burger.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55  Weiter  
1330 Postings ausgeblendet.

06.04.18 09:50

1697 Postings, 678 Tage KautschukWäre ja auch mal geil, wenn das Unternehmen

sich mal äußern würde.  

06.04.18 10:20

3224 Postings, 4154 Tage Excellenceok dann heute die Erholung

06.04.18 10:50

3224 Postings, 4154 Tage ExcellenceDiese Info aus der letzten News sollte doch

wieder Auftrieb geben denke ich:

Der Anteil von PERC an der installierten Kapazität sei indessen von 15% im Jahr 2016 auf 30% im Jahr 2017 gestiegen und dürfte 2018 auf 45% ansteigen. Dies impliziere ein Zuwachs der PERC-Kapazität von über 20 GW im Jahr 2018 und der Analyst erwarte, dass der Trend 2019 weiter anhalten werde. Auch mit dem erhöhten Durchsatz der neuen Generation von PERC-Anlagen, die seiner Ansicht nach zu einem höheren Preis verkauft werden dürften, glaube er, dass Meyer Burger das aktuelle Umsatzniveau in den kommenden zwei Jahren nur mit PERC alleine aufrechterhalten können werde.
 

06.04.18 11:00

3224 Postings, 4154 Tage ExcellenceDa sollten doch die 1,40

baldigst wieder möglich sein meiner Meinung nach!
Wie seht ihr das hier so?  

06.04.18 12:39

5711 Postings, 3066 Tage paioneerexcellence...

absolut korrekt, daher habe ich bei chf 1 auch nochmals zugeschlagen. hatte eigentlich damit gerechnet, dass es noch weiter runtergeht und wollte dann in tranchen weiter zukaufen...

mal sehen, ob es das wirklich schon war oder ob wir nochmals richtung chf 1 laufen...  

09.04.18 09:14
1

110 Postings, 651 Tage ChalkerGutes Zeichen!

09.04.18 09:58
3

818 Postings, 1322 Tage Quovadis777Spekulationen...

Ein für seine aktive Einflussnahme bekannter Hedgefonds sei bei Meyer Burger eingestiegen, so schrieb ich am 22. März an dieser Stelle. An diesem Tag war einer Offenlegungsmeldung an die Schweizer Börse SIX zu entnehmen, dass sich der Camox Master Fund kurz zuvor mit 3,13 Prozent beim Solarzulieferunternehmen aus dem bernischen Gwatt eingekauft hatte (siehe "Aktionärsaktivist nistet sich bei Meyer Burger ein").

Nun scheint den berüchtigten Hedgefonds der Mut allerdings verlassen zu haben. Wie eine aktuelle Offenlegungsmeldung verrät hat der Grossaktionär seine Beteiligung weniger als zwei Wochen nach seinem Einstieg wieder auf 2,63 Prozent reduziert.

Geld dürfte der Camox Master Fund mit seinem kurzen Gastspiel bei Meyer Burger wohl nicht verdient haben. Notierten die Aktien rund um seinen Einstieg noch bei 1,70 Franken, fielen sie zuletzt bis auf 1 Franken zurück.

Kursentwicklung der Aktien von Meyer Burger rund um das Gastspiel von Camox herum. (Quelle: www.cash.ch)

Gestern kursierten im frühen Handel Spekulationen, wonach bei den Valoren von Meyer Burger ein grösserer Verkaufsauftrag abgeschlossen worden sei. Was folgte, war ein Kursfeuerwerk.

Zählt man eins und eins zusammen, dürfte der Camox Master Fund Auftraggeber des geheimnisvollen Verkaufsauftrags gewesen sein. Es deutet einiges auf einen vollständigen Rückzug des Hedgefonds aus dem Aktionariat des Solarzulieferunternehmens hin.

Über die Beweggründe lässt sich bloss spekulieren. Vermutlich wirkten die ernüchternden Aussagen zur Auftragslage in den Monaten Januar und Februar sowie die unerwartet vorsichtigen Zielvorgaben für das Gesamtjahr abschreckend. Oder wurde da jemand gar von kreditgebenden Banken "zwangsexekutiert"?

Richard Frei von der Zürcher Kantonalbank nutzt heute jedenfalls die Kursdelle, um die Aktien von Meyer Burger von "Marktgewichten" auf "Übergewichten" heraufzustufen. Den fairen Wert gibt der Analyst mit 1,65 Franken an.

https://www.cash.ch/insider/...iskiert-eine-aktionaersrevolte-1161261  

10.04.18 13:19
1

110 Postings, 651 Tage ChalkerCredit Suisse

har abgespeckt, nicht aufgestockt. Fehlinterpretation von mir:

Der Kurszerfall bei Meyer Burger dürfte nicht nur den für seine aktive Einflussnahme bei Unternehmen berüchtigte Hedgefonds Camox viel Geld gekostet haben (siehe "Berüchtigter Hedgefonds nur mit kurzem Gastspiel bei Meyer Burger" vom 6. April). Auch die Fondstochter der Credit Suisse befindet sich beim Solarzulieferunternehmen aus dem bernischen Gwatt auf dem Rückzug.

Die kleinere der beiden Schweizer Grossbanken war für ihre Fondskunden im Frühsommer letzten Jahres in zwei Schritten eingestiegen und hielt in der Spitze einen Stimmenanteil von gut 5 Prozent. Damals notierten die Aktien in etwa auf dem aktuellen Kursniveau.

Zuletzt reduzierte die Fondstochter der Credit Suisse ihren Stimmenanteil allerdings auf 4,85 Prozent, wie sich einer Offenlegungsmeldung an die Schweizer Börse SIX entnehmen lässt. Meldepflichtig wird sie erst dann wieder, würde der gesetzlich vorgeschrieben Schwellenwert von 3 Prozent unterschritten.

Interessant ist, dass vor wenigen Wochen schon die Rivalin UBS ihre Beteiligung an Meyer Burger drastisch reduzierte (siehe "Kurzes Gastspiel der UBS bei Meyer Burger" vom 14. März).



Schon seit Wochen befinden sich die Meyer-Burger-Aktien auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle. (Quelle: www.cash.ch)

Die Angst vor Kollateralschäden im Zusammenhang mit dem Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und China ist nicht ganz unbegründet. Denn die davon ausgehende Ungewissheit hält asiatische Grosskunden vorderhand davon ab, in neue Produktionskapazitäten zu investieren.

Dass in den ersten beiden Monaten dieses Jahres kaum Aufträge bei Meyer Burger eingegangen sind, lässt jedenfalls tief blicken. Bleibt zu hoffen, dass der Damm irgendwann bricht und sich die diesjährigen Zielvorgaben als konservativ herausstellen.

 

10.04.18 19:56
2

450 Postings, 3399 Tage BergdocUpdate

zum Heibel-Depot gab es heute für MB. Er hatte Kontakt mit der IR von MB, Ergebnis kurz gefasst ist, dass die US-Importzölle auf chin. Solarmodule für MB nicht als sehr relevant angesehen werden. MB hat sowohl in US als auch in China starke Marktstellung und kann bei Erweiterungen partizipieren. Weltweite Nachfrage nach Solarmodulen wird in den nächsten Jahren nicht mehr als mit -1% Abnahme durch die Zölle beeinflußt.
Frage auf Projektfortschritt mit Panasonic/Tesla wurde leider nicht beantwortet.

Sieht also gar nicht mal so schlecht aus! :-)  

18.04.18 10:13
1

1697 Postings, 678 Tage KautschukLangsam aber stetig

geht's wieder rauf. Jetzt neue Aufträge wäre nicht schlecht. Hole mir Mal eine erste Position  

24.04.18 18:55

5711 Postings, 3066 Tage paioneerdas beruhigt mich aber...

auch jpm trifft nicht immer den richtigen zeitpunkt...;=))  

26.04.18 07:56

450 Postings, 3399 Tage BergdocLöschung


Moderation
Moderator: ncl
Zeitpunkt: 26.04.18 12:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

26.04.18 08:57

818 Postings, 1322 Tage Quovadis777Hier noch der Link

https://www.meyerburger.com/de/de/meyer-burger/investor-relations/

Ist leider nur ein rel, kleiner Auftrag.
Denke nicht, dass der für wahnsinnig viel Schwung sorgen wird.
Da sollte in den kommenden Wochen schon noch deutlich mehr eingehen


Und JP Morgan ist auch schon wieder raus.

https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/...ml?companyId=MEYER

Der Sinn dieser Trades erschließt sich mir nicht wirklich....  

27.04.18 10:05
1

137 Postings, 1070 Tage el_locoKooperation

Die Kooperation mit Mondragon sehe ich positiv. Mondragon ist ein weltweit agierendes Unternehmen, das Produktionslinien für die Herstellung von Solarpanelen liefert. Es ist ein ursprünglich in Spanien gegründetes Unternehmen, das mittlerweile auf fast allen Kontinenten vertreten ist.

Durch die Kooperation gewinnt MB einen wichtigen Partner, der die Technologie von MB (SWCT) in die Industrie bringt. Ich verspreche mir von dieser Zusammenarbeit zukünftig höhere Umsätze und Erlöse.  

02.05.18 09:17

110 Postings, 651 Tage ChalkerJP Morgan...

... ist wieder mit über 7% dabei. Ein nicht unerhebliches Hin und Her innerhalb weniger Tage. Verstehe, wer will...

https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/...ml?companyId=MEYER  

02.05.18 09:25

5711 Postings, 3066 Tage paioneerchalker...

ist schon sehr komisch und würde mich mega interessieren, warum dies so praktiziert wird. vielleicht gibt es ja aber auch eine logische erklärung, welche sich mir 08/15 kleinanleger nicht erschliesst...  

04.05.18 09:40

818 Postings, 1322 Tage Quovadis777JP Morgan

wieder raus.

https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/...ml?companyId=MEYER

"Hin und her macht Taschen leer" scheint bei denen auf jeden Fall nicht zuzutreffen :-)  

14.05.18 17:24

818 Postings, 1322 Tage Quovadis777Meyer Burger-Aktie:

Produktportfolio und Fertigungsstandorte weiter optimiert - Kaufempfehlung - Aktienanalyse

Zürich - Meyer Burger-Aktienanalyse von Aktienanalyst Michael Foeth von Vontobel Research:

Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Meyer Burger-Aktie (ISIN: CH0108503795, WKN: A0YJZX, Ticker-Symbol: M6YA, SIX Swiss Ex: MBTN, Nasdaq OTC-Symbol: MYBUF).

Das Unternehmen habe bereits im November 2017 angedeutet, dass man im Rahmen des Optimierungsprogramms strategische Alternativen für die Solarsystemsparte (hauptsächlich Produktion von Solarmodulen für Bauprojekte in der Schweiz, 32 MA) prüfe. Der Geschäftsbereich sei nun an Dr. Hofer-Noser, den Gründer von 3S (3S Solar Plus AG), verkauft worden.

Der Kaufpreis sei nicht mitgeteilt worden. Aus der Transaktion erwachse für Meyer Burger ein kleines Minus im tiefen einstelligen Bereich. Die Verschlankungsmaßnahme komme nicht überraschend und habe keinen merklichen Einfluss auf die Bewertung.

Michael Foeth, Aktienanalyst von Vontobel Research, bestätigt sein "buy"-Rating für die Meyer Burger-Aktie. Das Kursziel laute CHF 2,00.

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...mpfehlung_Aktienanalyse-8586004  

15.05.18 07:18

818 Postings, 1322 Tage Quovadis777Neuer Auftrag über 17,5 Mio CHF

15.05.18 09:20

818 Postings, 1322 Tage Quovadis777Meyer Burger:

Research Partners bekräftigen Kaufen-Empfehlung und halten am Kursziel von 1.80 CHF fest

https://www.schweizeraktien.net/blog/2018/05/14/...olarsysteme-21727/  

17.05.18 09:21

110 Postings, 651 Tage ChalkerExakt 2 Tage...

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
53 | 54 | 55 | 55  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben