Merkel hat gestern vor Freude gezittert

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 20.06.19 20:00
eröffnet am: 19.06.19 10:58 von: Shitovernokh. Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 20.06.19 20:00 von: bigfreddy Leser gesamt: 2119
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

19.06.19 10:58
5

4934 Postings, 901 Tage ShitovernokheadMerkel hat gestern vor Freude gezittert

Sie hatte vom heutigen Gastbeitrag des kompetenten Herrn Tauber gehört.
Asylkritikern müssen die Grundrechte entzogen werden...
(Die Welt, heutige Ausgabe)

Einer muss ja auch diesem Gauck mal die Leviten lesen.
Toleranz und Versuche der Annäherung sind offensichtlich völlig unangebracht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
37 Postings ausgeblendet.

19.06.19 20:50
2

41841 Postings, 4329 Tage RubensrembrandtEs ist doch so,

dass linksextremistische Mörder anscheinend hier in Deutschland frei herumlaufen, und es wird so
getan, als ob das normal wäre. Das ist nicht normal!
Und es gibt anscheinend Tausende Sympathisanten für diese Mörder. Auch das ist nicht normal!  

19.06.19 21:13
2

25881 Postings, 3727 Tage hokaiwenn rubens sich aus seinen threads bewegt

scheint es brisant zu sein, Klemmi worum ging es Dir in #1 nochmal genau?  

19.06.19 21:38
1

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeWas heußt den "berichten"?

Du verbreitest Stellungnahmen. Keine Nachrichten. Darin steckt eine persönliche - geradezu missionarische - Haltung. Und meine Frage war, ob Rechtsextremismus für dich kein Thema ist. FÜR DICH! Sowas nennt man: persönliche Ansprache und persönliche Frage.
Und ich glaube kaum. dass andere für dich das beantworten können. Egal worüber sie schreiben.

Und dass sich kaum noch jemand mit der Raf beschäftigt: Das ist nicht System, sondern: die hat nach Jahren der dramatischen Bedeutsamkeit in Politik und Medien schlicht keine Relevanz mehr.  Politisch, polizeilich, was Gefährdung angeht.
Das die Raf von irgendeiner verschwörerischen Verschonung betroffen wäre oder gewesen wäre: Kappes.
Sie hat Öffentlichkeit, Polizei, Politik und Gesetzgeber über die Maßen strapaziert. Gut dass da mal Ruhe herrscht. Ab und zu werden mal welche noch erwischt. Gefahndet wird auch nach den noch Flüchtigen. Aber es gibt eben aktuellere Prioritäten für die Sicherheitsbehörden. Die müssen ihre Ressourcen schließlich nach Relevanz einsetzen und nicht nach Gemütslage irgendwelcher Kritikaster.
-----------
Alles ist relativ.

19.06.19 21:45

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeBoah

Schnell was loswerden wollen, geht in die Hose. (Jaja guter Scherz...)
Sollte natürlich heißen:
Was heißt denn "berichten"?  
-----------
Alles ist relativ.

20.06.19 08:10

41841 Postings, 4329 Tage RubensrembrandtLinksextremistische Morde haben

keine Revelanz und werden deshalb nicht verfolgt? Das ist ja ganz etwas Neues. Es ist doch
viel mehr ein Skandal, dass diese 10 mutmaßlich linksextremistischen Morde nach Jahrzehnten
immer noch nicht aufgeklärt und juristisch abgearbeitet sind.  

20.06.19 13:42

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeJa, das wäre etwas Neues

wenn linksextremistische Morde keine Relevanz hätten.  Ich habe diese Neuigkeit aber nicht verkündet.
Egal, ob linksextremistisch oder sonstwie geartete Kriminalfälle: Es gibt zahlreiche davon, die letztlich nicht abgeschlossen sind mangels Verdächtigen oder mangels der realistischen Möglichkeit, an sie mit rationalem Aufwand ranzukommen. Das ist nunmal ein Ressourcenproblem. Das ist keine politische Frage.
Die Raf wurde über viele Jahre mit allem, was der deutsche Sicherheitsapparat zur Verfügung hatte, verfolgt. Weitgehend erfolgreich. Die Raf als Terrorgruppe ist tot. Sie hat keine aktuelle Relevanz mehr.
-----------
Alles ist relativ.

20.06.19 13:46

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeUnd jetzt zu meiner Frage...

(Nr. 37)
-----------
Alles ist relativ.

20.06.19 14:42

41841 Postings, 4329 Tage RubensrembrandtVersuchter Mord

Dass es bei den Raubüberfällen von RAF-Mitgliedern auch in jüngster Zeit nicht zu einem
Mord gekommen ist, könnte lediglich glücklicher Zufall sein.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...-RAF-Trio,raf352.html

Rund 30 Jahre leben Daniela Klette (61), Ernst-Volker Staub (65) und Burkhard Garweg (50) im Untergrund. Das Trio gehörte laut Polizei zur sogenannten dritten Generation der Rote Armee Fraktion (RAF), die jahrzehntelang das Land mit Terror überzog. Ihren Lebensunterhalt verdienen die drei mutmaßlichen Verbrecher, denen unter anderem versuchter Mord vorgeworfen wird, offenbar mit Raubüberfällen. Das Landeskriminalamt Niedersachsen geht davon aus, dass Klette, Staub und Garweg zwischen 1999 und 2016 mindestens zwölf Überfälle begangen haben.

 

20.06.19 14:45
1

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeSind zu ganz "gewöhnlichen"

Schwerkriminellen mutiert. "Linksextremistisch" ist das jedenfalls nicht...
-----------
Alles ist relativ.

20.06.19 14:46
2

8287 Postings, 6617 Tage der boardaufpasserNö,die extremlinke Terrorgruppe von einst, die RAF

die ist weiterhin da, auch aktiv - die nennt sich nur heute anders.
(...und ohne nachdenken zu müssen, jeder weiß sogar wie)

-----------
Napoleon Bonaparte über die Deutschen
(frag' bei google)

20.06.19 14:50

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeUnd jetzt zu meiner Frage:

Welche Relevanz hat für dich Rechtsextremismus?
-----------
Alles ist relativ.

20.06.19 15:01

8260 Postings, 978 Tage SzeneAlternativLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 20.06.19 15:32
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

20.06.19 15:01
1

41841 Postings, 4329 Tage RubensrembrandtRAF-Rentner sind gefährlich

und es sind mutmaßliche Mörder und Verbrecher. Weshalb diese Leute nicht gefasst sind,
erscheint dubios. 3 mögliche Erklärungen: 1. Diese Leute wissen zu viel und deshalb will man
sie gar nicht fassen, damit sie nicht plaudern. 2. Diese Leute haben reichlich Unterstützer,
weshalb sie in einem Netzwerk untertauchen können. 3. Die Straftaten dieser Leute passen
nicht in das gegenwärtige politische Klima, in dem versucht wird, angeblich rechte Strömungen
zu diffamieren und zu kriminalisieren.

https://www.berliner-zeitung.de/politik/...n-als-gefaehrlich-29978606

Wo verstecken sich Daniela Klette, 59, Burkhard Garweg, 49 und Ernst-Volker Staub, 63? Seit bald 30 Jahren sind die Ex-Terroristen auf der Flucht und wie vom Erdboden verschwunden. Seit einigen Jahren wissen bundesdeutsche Ermittler jedoch, dass das Trio noch gefährlich unterwegs ist: Nach einem gescheiterten Überfall auf einen Geldtransporter in Stuhr südwestlich von Bremen fand die Polizei 2015 DNA-Spuren, identisch mit Spuren bei einem Raub in Duisburg im Jahr 1999. Mindestens neun Raubüberfälle und Versuche seit 2011 sollen auf das Konto der Ex-Terroristen gehen.

 

20.06.19 15:10
2

39238 Postings, 6807 Tage Dr.UdoBroemmeKommando "Schwarze Amsel"?

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

20.06.19 15:17
3

68208 Postings, 5876 Tage BarCodeFazit

Es zeigt sich einmal mehr die ganze Befangenheit. Statt sich zu einem aktuellen Thema: "Gewalt durch Rechtsextremismus" zu verhalten, wird die Raf als Zombiebedrohung aus der Gruft gehoben, um das leidige Thema, das eine gewisse Selbstreflektion verlangen würde, panisch abzuwehren.
-----------
Alles ist relativ.

20.06.19 15:20

41841 Postings, 4329 Tage RubensrembrandtViel Kraft für RAF-Terroristen

https://www.weser-kurier.de/bremen/...uer-rotgruen-_arid,1788421.html

In der Linken gibt es sieben offen linksextreme Gruppierungen, darunter die Kommunistische Plattform, die dem Stalinismus huldigt. Bundesweit vereint die Partei über 4000 Linksextremisten, fast so viele wie die rechtsextreme NPD Mitglieder hat. ...Sogar gegenüber der gewaltorientierten Roten Hilfe hat die Linke keine Berührungsängste. Die sogenannte Hilfsorganisation kritisierte 2016 die Fahndung nach den RAF-Terroristen Klette, Garweg und Staub, denen brutale Überfälle vorgeworfen werden, als ?unnachgiebige Menschenjagd? und feixte: ?Daniela, Burkhard und Volker: Wir wünschen Euch viel Kraft und Lebensfreude. Lasst es Euch gutgehen? und lasst Euch nicht erwischen!?

 

20.06.19 15:37
1

41841 Postings, 4329 Tage RubensrembrandtÜber 4000 Linksextremisten bei den Linken (# 54),

9300 Linksradikale bei der Roten Hilfe?: Das ist schon eine heftige Nummer.

https://taz.de/Verein-zur-Unterstuetzung-linker-Aktivisten/!5553724/

Wo sich andere linke Gruppen gerne in Richtungskämpfen zerlegen, wächst die Rote Hilfe, und das seit Jahren ? auch weil sie sich quer durch alle Spektren zieht, von Jusos bis zu Autonomen, von Anwälten bis zu Bundestagsabgeordneten. Rund 9.300 Mitglieder zählt die Rote Hilfe aktuell und 50 Ortsgruppen. Damit ist sie die größte und am breitesten aufgestellte linksradikale Organisation derzeit hierzulande. ... Auch trete er für eine ?mit dem Grundgesetz unvereinbare sozialistisch-kommunistische Staatsordnung? ein. All dies seien ?verfassungsfeindliche Ziele?

 

20.06.19 15:58

104 Postings, 172 Tage ExitModelweis einer warum

Merkel gezittert hat ?Danke  

20.06.19 16:01
1

41841 Postings, 4329 Tage Rubensrembrandt# 55 Der Artikel zeigt auch, dass

eine Entgrenzung des Linksradikalismus stattfindet, wenn z. B. Bundestagsabgeordnete
Kontakte haben, und damit auch möglicherweise eine Verharmlosung des Linksradikalismus.
Aber für Tote ist es egal, ob sie von einem Rechtsradikalen oder einem Linksradikalen
erschossen werden: Sie sind auf jeden Fall tot. Es ist deshalb gar nicht einzusehen,
dass Linksradikalismus in Deutschland im Vergleich zum Rechtsradikalismus verharmlost
wird.  

20.06.19 16:35
2

14387 Postings, 2463 Tage WeckmannAlso ich weiß, dass "weis einer" mit ß geschrieben

wird, also "Weiß einer".

Und zur Frage: vermutlich eine einfache Dehydrierung.  

20.06.19 16:39
2

25881 Postings, 3727 Tage hokaibei dem ganzen Mist den sie um die Ohren

ist eine körperliche Erschöpfung allzu menschlich.  

20.06.19 16:50
1

50457 Postings, 5050 Tage RadelfanMal eine kluge Moderation!

" Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Thread dient allein der Stimmungsmache "

Sie könnte genauso gut für jede Menge Posts dieses Users gelten :-))
-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

20.06.19 17:09
2

14387 Postings, 2463 Tage WeckmannOh, er hat also direkt 2 Threads weniger?

(Ihm wurd ja gleich noch einer gelöscht.)

Abe macht ja nix, macht er halt 10 neue auf!  

20.06.19 17:30
1

50457 Postings, 5050 Tage Radelfan#61 Seine stimmungsmachenden Textbausteine

werden ihm so schnell nicht ausgehen.

Neuerdings hat er auch ein Herz für die Mieter und das Klima entdeckt. Seine Schuldzuweisungen sind allerdings mal wieder nur ausgeleierte Textbausteine!

-----------
Keine Signatur mehr, da als Moderationsgrund missbraucht.

20.06.19 20:00

5380 Postings, 1524 Tage bigfreddyein Paar Grundrechte einkassieren ? @12

Jawoll!  immer druff:

"das aktive Wahlrecht für zwei bis fünf Jahre bei folgenden Straftaten entziehen.."

Man könnte ja den Katalog noch um "Klimawandel-Leugnung"  erweitern.
Ach ja, und eine Diffamierung von #Greta sollte nicht nur im ariva-Forum sanktioniert werden, sondern sollte ebenfalls Bestandteil des Kataloges werden.


Natürlich wenigstens  Eintrag ins Führungszeugnis...  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, BigSpender, Radelfan, waschlappen