Crash Warnung für November.

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 17.11.10 17:04
eröffnet am: 30.10.08 23:14 von: loshamoon Anzahl Beiträge: 159
neuester Beitrag: 17.11.10 17:04 von: plusminus1 Leser gesamt: 16037
davon Heute: 1
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  

30.10.08 23:14
19

3256 Postings, 4831 Tage loshamoonCrash Warnung für November.

....in den nächsten 4 wochen wird der dax bis auf 1800 punkte fallen und der dow auf 4000 punkte.

die erholung der letzten tage im dow und dax ist das letzte glimmen eines sterbenden sternes kurz vor dem erlöschen. in den nächsten tagen wird man sich gezwungen fühlen das jahrhundertversprechen der kanzlerin (der staat sichert alle spareinlagen) einlösen zu müssen.



 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
133 Postings ausgeblendet.

06.11.08 11:40
4

3256 Postings, 4831 Tage loshamoonich hatte zeitgleich....

....einen thread "deutsche bank, kursziel 1,80 euro" eröffnet.

die banken sind kaputt.......ihre massiven gewinne der letzten jahre sind nie mehr erreichbar.....sie werden im rahmen einer kommenden neuen weltwirtschaftsordnung zu zwergen zurückgestuft, die keinen schaden mehr anrichten können.

bis zur jahresmitte dachte ich, die finanzkrise kann überwunden werden, seit juli, nach vorlage der quartalszahlen, bin ich sehr pessimistisch.....die finanzkrise hat die realwirtschaft voll getroffen, durch den abzug der auslandsinvestitionen in den schwellenländern brechen die absatzmärkte der industrieländer weg und damit auch wichtige finanzgeschäfte für banken.

we are all going down.
 

06.11.08 12:02
2

4109 Postings, 4568 Tage Geierwillizu # 133

@Kuba Maß

Ein interessantes Posting. Nur hast du tatsächlich mal die letzte Bilanz der DB richtig gelesen, nicht nur überflogen. Ja - wirklich? Oder wollstest du bestimmte versteckte Zahlen nicht erkennen?

Zu der Aussage: "Die Deutsche Bank legt sukzessive ihr Hauptaugenmerk auf Asien und Russland und genau da wird in den nächsten Jahren das grosse Geschäft sein. während die Amerikaner noch in 2 Jahren mit ihrer Finanzkrise kämpfen, wird die DB in Russland ihre Renditen einfahren. und die dortigen Obligarchen haben ja genug Geld das irgendwo angelegt werden will."

Scheinbar hast du nicht so ganz mitbekommen, dass die "Obligarchen" selber gar kein Geld hatten, sonder nur Wahnsinns-Kredite aus dem Westen, wenn ich mir 1 Milliarde leihe - bin ich zwangsweise auch Milliardär.

Fragt sich nur wie lange noch. Der ganze Osten ist bis an die Halskrause verschuldet. Und da träumst du von 180 Euro Kurssteigerung!

Komm mal wieder runter in das wahre Leben. Du wirst diese Bank noch bei 18 Euro sehen und tiefer.

Amerika wird rund 15 bis 20 Jahre brauchen, um da wieder hinzukommen, was sie mal waren. Europa wird auseinanderbrechen, den Euro wird es zerreisen und die EU wird nur noch Geschichte sein. Darüber wird keiner auch nur eine Träne nachweinen. Das sind die Fakten.

Auch ein Obama wird daran nichts ändern. Hier gibt es nur alten Wein in neuen Schläuchen.  

06.11.08 12:08

17202 Postings, 4765 Tage Minespecdass die Banken im A.. sind ist unstrittig

bis auf vuiell. wenige Ausnahmen. Nur gehe ich noch weiter und behaupte dass die Versicherungen, die sich immer gerne verstecken genauso betroffen sind, Hierüber liest man fast nichts. Wie ist eure Meinung dazu ??  

06.11.08 12:15

4771 Postings, 7327 Tage n1608@Minespec - Interessanter Punkt

Für die USA (siehe AIG) trifft dies sicher zu. In D sehe ich die Situation etwas anders. Denn viele Versicherer haben aus ihrem Desaster Anfang des Jahrtausends gelernt und die Aktienquote deutlich runtergefahren. Dies war zwar in den letzten Jahren nicht förderlich für die Überschüsse, rettet ihnen aber heute den Arsch. Außerdem darf man nicht übersehen, dass Versicherer im gegensatz zu Banken, über die Beitragseinnahmen eine relativ sicherer Refinanzierungsquelle haben, die auch in schlechten Zeiten nicht versiegt.  

06.11.08 12:16
1

17202 Postings, 4765 Tage Minespecwenn Banken u Versicherungen zusammenbrechen

werden mal schnell hochgerechnet v d. Banken etwa 200 tsd und aus den Vers. noch mal 200 - 300 Tsd Leute auf die Strasse geschmissen. Gewerkschaften werden nur noch sozial  verträgl. abwickeln können, so weit das überhaupt geht.
Die Depression in Deutschland wird also von der Finanzdienstleistungsseite beginnen.
Clevere schauen sich schon mal rechtzeitig um nach was Neuem. (Busfahrer, Sozialarbeit, Landwirtschaft etc. )
Dies ist ein Witz. Sondern Ernst.
Aber trotzdem nur meine Meinung.
 

06.11.08 12:20

17202 Postings, 4765 Tage Minespecn1608

nicht nur die Aktien sind es.
Die Vers. haben überwiegend in mündelsich. Papiere angelegt usw. aber der Rest ist zum Teil abzuschreiben.
Dominoeffekt. Wer sich keine Vers. mehr leisten kann wird kündigen. Auch wenn er Geld braucht vorzeitige Auszahlung verlangen.. ja sogar müssen wegen der Rückzahlung v Krediten /Darlehen alles verflüssigen müssen !!
Der Protektor fond wird zusammenbrechende Vers. zum Teil auffangen aber die restl. müssen selbst zwangsfusionieren und sich gegens. stützen.
Auif jeden Fall wird auch hier eine extreme Bereinigung stattfinden.

 

06.11.08 12:30
2

4771 Postings, 7327 Tage n1608Minespec

Ohne zuviel Persönliches im I-net preisgeben zu wollen, kann ich Dir sagen, dass ich mich im Versicherungsbereich sehr gut auskenne. Und ich kann Dir sagen, dass es bisher auf Grund der Finanzkrise zumindest im deutschen Versicherungsmarkt KEINE auffälligen Stornoquoten gibt. Darüber hinaus hat mittlerweile auch der Dümmste begriffen, dass eine Kündigung die schlechteste aller Welten ist, so dass max. eine Beitragsbefreiung verlangt wird, wenn sich die Liquidität auf Grund von AL verschlechtert. Auch Finanzierungen gegen Tilgungsersatz sind seit einigen Jahren völlig unüblich, speziell seit 2005 (Alterseinkünftegesetz), so dass von dieser Seite heute nur noch wenig Ungemach droht. Kündigung von Policen, weil die Liquidität nicht mehr für den Kapitaldienst reicht und man trotzdem versucht sein haus zu retten, hat es immer gegeben und sind keine neue Erscheinung. Insgesamt sehe ich den deutschen Versicherungssektor gut aufgestellt, auch wenn einie weitere Marktbereinigung nicht ausgeschlossen werden kann. Aber auch dies hat nur am Rande etwas mit der Fianzkrise zu tun. Denn das ist seit einigen Jahren ein Trend (siehe Generali oder Talanx)  

06.11.08 16:12
1

17202 Postings, 4765 Tage Minespecn1608

dein Wort in Gottes Ohr. Ich bin ebenfalls im Vers.bereich bewandert, und nicht nur dort, jedoch sehe ich nur etwas weiter, da ich nicht betriebsblind bin. Wir warten es ab, ich bin aber vorbereitet.
 

06.11.08 16:25
1

2176 Postings, 7302 Tage CrashPantherUnd die Politiker machen nur eins.

Gucken blöd in der Gegend rum, machen leere Versprechen, werfen den Finanzhaien die Kohle in den Rachen, betrügen die Steuerzahler. Es ist sehr zu bezweifeln, ob das, was Bush mit seiner Politik, wenn man das so nennen kann, angerichtet hat, durch einige Länder wieder in Ordnung gebracht werden kann. Ich hoffe, dass Obama stark genug ist, bei den modernen Bankräubern, denn was anderes sind Hedgefonds und Investmentbanken nicht, aufzuräumen. Man sollte das Geld nicht den Großen in den Rachen werfen, die gehen sowieso pleite, sondern jetzt die Chance nutzen und den Mittelstand und Unterschicht fördern, damit die breite Masse die Wirtschaft wieder zum laufen bringt.

Ich habe schon ein paar Kandidaten, von denen ich glaube, dass sie diese Krise nicht überstehen werden.
-----------
Good Times CP

Steigende Ölpreise schöpfen Kaufkraft ab, fallende Börsenkurse auch. Aber die meiste Kaufkraft wird vom Finanzamt abgeschöpft.
Ich mache lieber Totalverlust, bevor ich AGS zahle ;).

06.11.08 16:27
1

17202 Postings, 4765 Tage MinespecVers. hat nichts mit am Rande zu tun

sie sind genauso involviert in die Liquiditätsfalle wie die Banken. Nur sie haben es noch vor sich  nicht wie die Banken, die mitten drin stecken und Hilfe aus dem Rettzungsschirm haben. Einen nächsten Rettungsschirm staatlicherseits wird es  nicht mehr geben, da er in den Staatsbankrott führt.(Währungsreform )
Pfandbriefe von HRE und and. sind massenweise an Pensionskassen und Vers. gegangen. Bei Zwangsvollstreckungen die kommen an Immobilien werden diese nicht verkaufbar sein.
Wer kennt sich denn damit aus ? ( ich war selber in dem Bereich tätig und nicht nur dort.)
Staatsanleihen z.B von Österreich wackeln, vorgestern wurde eine Auktion abgesagt, die Spreads zu Bunds weiten sich aus. Wenn die Leute Ihr Geld brauchen und zwar massenweise wird es eng. Es kommen noch mehr nicht verkaufbare Papiere , bzw mit Horrorabschlag auf den Markt.
In etwa 1-2 Jahren  ( ich rechne schon wesentlich früher sind die Vers. (die meisten ) mit reingerissen, ebenso die Pensionskassen . Volksaufstände sind dann die Folge. Selbst die deutsche Rentenvers. hatte sknadalöserweise Gelder über Lehman abgewickelt, warum ? man dachte immer die haben nichts ausser Schwankungsreserve .
Das Vertrauen ist komplett weg.  

06.11.08 16:51

2176 Postings, 7302 Tage CrashPantherWenn ich hier lese, wird mir ehrlich gesagt

ziemlich übel. Das sind ja richtige Horrorszenarien, die hier abgespult werden. Sollten alle Börsen geschlossen werden müssen, droht eine Katastrophe, da war Lehman ein Mäusepups dagegen.
-----------
Good Times CP

Steigende Ölpreise schöpfen Kaufkraft ab, fallende Börsenkurse auch. Aber die meiste Kaufkraft wird vom Finanzamt abgeschöpft.
Ich mache lieber Totalverlust, bevor ich AGS zahle ;).

07.11.08 10:31
1

3256 Postings, 4831 Tage loshamoonLäuft ja alles nach plan....

.....die unterstützung bei 4800 wird etwas verteidigt.....witzig.....

wenns ein schwarzer freitag wird, testen wir heute schon die 4400.

loshas erfolgsthread geht weiter.  

07.11.08 10:38

4771 Postings, 7327 Tage n1608Sieht wirklich alles nach einer sehr kurzen

technischen Erholung aus. Nachdem der Hang Seng heute Nacht trotz der miesen Vorgaben deutlich im Plus gelandet war, konnte man etwas mehr erwarten. Wundert mich ein wenig, wie wenig Widerstand der Dax zu leisten scheint. Die bevorstehenden Konjunkturdaten aus USA und dass bevorstehende Wochenende lassen nichts Gutes erwarten.  

07.11.08 10:39

3256 Postings, 4831 Tage loshamoonauf der lauer.....auf der mauer....

 
Angehängte Grafik:
z3128d_b_vertraeumter-tag-poster.jpg
z3128d_b_vertraeumter-tag-poster.jpg

07.11.08 10:42

3256 Postings, 4831 Tage loshamoondie geldvernichtungsmaschine....

.......  
Angehängte Grafik:
_7bfd349046-af85-4271-b3f4-....gif (verkleinert auf 85%) vergrößern
_7bfd349046-af85-4271-b3f4-....gif

07.11.08 10:52

3256 Postings, 4831 Tage loshamoon4800...KÄMPFEN !

07.11.08 14:54

3256 Postings, 4831 Tage loshamoondie 4800 ist echt hartnäckig....

.....ich glaube wir sollten dem dax heute die 4800 als ruhekissen gönnen.

also mr. dax: have a nice weekend and bye til monday.

 
Angehängte Grafik:
einwort00099.gif
einwort00099.gif

07.11.08 15:11

1401 Postings, 5534 Tage Cuba Maß@Geierwilli #136

zur Klarstellung: lies mal nochmal den Anfang von meinem Posting 133, da kannst du sehen, dass ich das von der deutschen Bank gar nicht geschrieben hab, sondern nur kopiert.  

12.11.08 16:28

3256 Postings, 4831 Tage loshamoonPlanerfüllung läuft....

.....die 4800 waren doch stärker als ich dachte, hat ganze drei tage gedauert.

na ja, jetzt schaun wir mal was die 4400 machen.

in diesem bereich liegt irgendwo der langfristige boden.....von daher glaube ich an eine starke unterstützung....

 

12.11.08 16:32

296 Postings, 4377 Tage Bärenstark12.11

Wir schreiben den 12.11 und kein crash in Sicht? Kommt wohl eher zum Monatsende?  

12.11.08 16:51

35553 Postings, 4260 Tage DacapoDer Crash kommt so sicher,wie das Amen in

der Kirche....
-----------
Tipfehler bzw.Rechtschreibfehler
dürfen selbstverständlich von euch eingerahmt werden....

21.11.08 00:52

3256 Postings, 4831 Tage loshamoonda ist er ja.....der crash

ich würde jetzt die shortpositionen auflösen und nichts mehr anfassen.

....nächste woche haben wir limit down in usa......rechne mit börsenschliessung am 28.11.2008.

die derivate werden nicht mehr bedient werden.

melde mich dann wieder.  

17.11.10 16:16

8519 Postings, 3792 Tage plusminus1loshamoon

kommt nun wieder ein crash?

- Vorhersage hätte sich um ein paar Tage geirrt!!!

http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/11/...e-bis-14-november/  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben