Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1122
neuester Beitrag: 13.12.19 20:23
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 28030
neuester Beitrag: 13.12.19 20:23 von: ubsb55 Leser gesamt: 2570678
davon Heute: 3312
bewertet mit 29 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1120 | 1121 | 1122 | 1122  Weiter  

07.09.17 11:26
29

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1120 | 1121 | 1122 | 1122  Weiter  
28004 Postings ausgeblendet.

13.12.19 09:46

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft@ubsb55: IEA

Die Prognosen bzgl. erneuerbarer Energien der IEA lagen schon immer Meilenweit daneben. Die machen einfach eine lineare Verlängerung der Ereignisse der Vergangenheit und versuchen damit die Zukunft vorherzusagen.

Und jetzt sind sie weiter weg von der Realität denn je. Einfach weil PV und Windkraft inzwischen die billigsten Energiequellen sind. Bisher waren es staatliche Lenkung und Subventionen die die Umstellung getrieben haben, jetzt ist es der Preis. Und der Preis ist eine tausend mal stärkere Kraft.

Indien und China hängen uns bei erneuerbaren Energien längst ab. Kohlekraftwerke in Afrika zu errichten ist nur aus der Sicht der Kohleexporteure eine sinnvolle Idee ansonsten purer Schwachsinn. Die wären ja schön blöd noch jahrzehntelang teure Kohle zu bezahlen statt einfach ihre Sonne zu benutzen.  

13.12.19 11:31
1

2678 Postings, 1768 Tage Eugleno@Winti: Porsche Taycan

Die Verbräuche des Taycan sind ja schockierend schlecht. Was geht nur in den Köpfen der Entwickler und Manager vor?

Man wird den Eindruck nicht los, die Automobilhersteller haben einen inneren Drang ihre Käufer zu betrügen. Weshalb gibt man nicht zwei Werte an: real und tja... unter Laborbedingungen?

"Porsche Taycan Turbo 2020:... Verbrauch ?. demnach hohe 49 Kilowattstunden pro 100 Meilen, die Reichweite niedrige 201 Meilen (rund 323 Kilometer).

Diese Werte sind merklich schlechter als die nach der europäischen Norm WLTP. Porsche gibt den WLTP-Verbrauch des Taycan Turbo S auf seiner Website mit 26,9 Kilowattstunden pro 100 Kilometer an, was rund 43 Kilowattstunden pro 100 Meilen bedeuten würde. "

Der VDA schreibt zum WLTP:
"Auch wenn der WLTP nicht die gesamte Bandbreite der tatsächlichen Fahrzeugnutzung abbilden kann, bietet er durch eine höhere Realitätsnähe seiner Ergebnisse eine bessere Informationsbasis für Entscheidungen beim Autokauf..."

Leute, Leute.

 

13.12.19 11:44

1439 Postings, 542 Tage FlaschengeistIst doch völlig egal wie viel.....

....Kilowattstunden der Porsche verbraucht.

Strom ist laut Aussage von SZ durch PV und Windenergie spottbillig! Also kann man ihn sprichwörtlich "verheizen".  

13.12.19 11:57

2678 Postings, 1768 Tage Eugleno@Flaschengeist

habe ich das jetzt falsch in Erinnerung?? Aber du wolltest dich doch eigentlich nicht mehr an der Diskussion hier beteiligen.

Allerdings  beehren und bereichern solch geistreiche Auswürfe das Forum natürlich ungemein. Nur leider habe ich heute keine Zeit für dich. Es hat geschneit. Da muss ich auf die Langlaufpiste. Tut mir leid. Falls dir langweilig ist, putz doch deinen alten Stinkdiesel oder mach sonst was schönes.  

13.12.19 12:02
1

2678 Postings, 1768 Tage Eugleno@Flaschengeist

Oh geht nicht. Schade, das man nur zwei negative Bewertungen abgeben kann. Ich muss da mal einen Gestaltungsvorschlag für 2020 machen.

Na dann halt so: :-)

Läuft ja sehr gut am Fr. den 13. Bin gestern bei einem Lithiumproduzenten wieder eingestiegen. Über Nacht +6% (Orocobre). Das kann ich als wunderbare Ergänzung zur Teslaaktie dem Interessierten wärmstens ans Herz legen. Natürlich auf eigenes Risiko.  
Angehängte Grafik:
test.jpg
test.jpg

13.12.19 12:44
1

6474 Postings, 1554 Tage ubsb55Schöne Zukunft

" Einfach weil PV und Windkraft inzwischen die billigsten Energiequellen sind."

Schon wieder diese Behauptung. Dann mach doch wenigsten den Zusatz " solange die Sonne scheint oder/und der Wind weht."


Die IEA hat natürlich weniger Ahnung als Du, da arbeiten ja auch nur Bäcker und Frisöre. Natürlich sollte man die Vergangenheit nicht linear in die Zukunft führen, (sondern Exponentiell ??? )sonst hätten wir ja zukünftig ziemlich viele Windräder in Deutschland, bei dem gewaltigen Zubau. Wie sich das bei Solar (ohne Einspeisevergütung ) weiterentwickelt, wird man noch sehen. Bei unserer Bürokratie hält sich mein Optimismus in Grenzen.
Warum sollte das woanders besser laufen? Die Chinesen werden ihren wachsenden Energiehunger ( Mehrverbrauch )nicht 100% durch Zubau von EEs stillen können. In Indien und Afrika wächst die Bevölkerung exponential und auch der Hunger nach Energie. Das wird man nur durch EEs nicht befriedigen können. Warum sollte das in riesigen, vergleichsweise armen Ländern funktionieren, wenn es schon in einem ( noch )wohlhabenden Land wie Deutschland nicht funktioniert. Erzähl mir jetzt nicht deinen Spruch von der billigen Energie. Das kannst Du ganz weit draußen auf dem Land machen, aber nicht in den Städten, bei denen auch noch die meist altmodische, energieintensive Industrie angesiedelt ist. Da gibt es einige Städte, die haben Einwohnerzahlen wie NRW, nur dass Du mir nicht mit Windmühlen daherkommst.
Vielleicht sollte man in Mumbai oder Delhi einfach den Strom im Netz kreiseln lassen und ein paar Dutzend Tesla Bats ( natürlich ohne Kobold) aufstellen. Man könnte auch ein paar vernünftige Müllverbrennungen hinbauen, aber das ist ja nicht grün genug.  

13.12.19 13:05

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft@Flaschengeist: Ist nich völlig egal wie viel der

Taycan verbraucht. Wie viel das kostet wird einem Porsche-Käufer tatsächlich ziemlich egal sein.

Was ihm aber nicht egal sein sollte ist dass sich dadurch die Reichweite verkürzt und die Ladezeiten erhöhen.

Auf einen sinnvollen Beitrag von Dir müssen wir vermutlich noch länger warten?  

13.12.19 13:12

1439 Postings, 542 Tage Flaschengeist@SZ

"Auf einen sinnvollen Beitrag von Dir müssen wir vermutlich noch länger warten?"

Kannst Du dein dein ständiges Provozieren nicht einfach sein lassen?  

13.12.19 13:16

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft@ubsb55: Deutschland ist kein Vorbild mehr

Schon mal gesehen wie viele Windräder in Deutschland 2019 noch gebaut wurden?

Und ja die IAE hat Fachleute, aber bei disruptiven Prozessen wie der Energiewende lagen Fachleute fast immer komplett daneben. Und gerade die IEA lag immer daneben. Zumal sie in ein dichtes Netzwerk von Lobby-Interessen eingewoben ist.

Das wird man nur durch EEs nicht befriedigen können.

Womit begründest du diese willkürliche Behauptung? Als ob man Windräder mitten in der Stadt aufbauen müsste um den Stromverbrauch zu decken. Auch zukünftig wird es Stromleitungen geben. Und als ob Speicher nicht immer billiger werden würde.

Und 90% der Weltbevölkerung leben so nahe am Äquator, dass man keine große saisonale Lücke hat. Indien und China kann man weit billiger eine ganzjährige stabile Stromversorgung aus Wind und PV bauen als bei uns.

Preisfragen: Wie viele km Stromtrassen hat China 2019 gebaut und wie viele wir?  

13.12.19 13:22
2

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft@Flaschengeist: ständiges Provozieren sein lassen

Nennst du deine Beiträge mit "Elektroinfraschallabstandsgesetz " oder " Ist doch völlig egal wie viel ... Kilowattstunden der Porsche verbraucht." sinnvoll?

Und das hier ist keine sinnlose Provokation?:
Strom ist laut Aussage von SZ durch PV und Windenergie spottbillig! Also kann man ihn sprichwörtlich "verheizen".
 

13.12.19 13:34

1439 Postings, 542 Tage Flaschengeist@SZ

Hast Du nun gesagt, dass Strom aus PV und Windenergie billig ist oder nicht?

"Und das hier ist keine sinnlose Provokation?:" Nein ist es nicht, weil es eine Feststellung ist zu dem Gesagten von dir.

 

13.12.19 13:35

1439 Postings, 542 Tage FlaschengeistLesenswert

China beendet die Förderung für E-Autos, behält aber zumindest Elektro-Quoten bei. Unheil droht dennoch: Das Beratungsunternehmen JSC Automotive erwartet eine Kehrtwende, die Elektroautos und Hybride hart treffen würde. Auf E-Autos fixierte Unternehmen wie VW müssten sich dann breiter aufstellen.
 

13.12.19 13:59
1

6474 Postings, 1554 Tage ubsb55Schöne Zukunft

Ich gebs es einfach auf.

"Womit begründest du diese willkürliche Behauptung? Als ob man Windräder mitten in der Stadt aufbauen müsste um den Stromverbrauch zu decken. Auch zukünftig wird es Stromleitungen geben. Und als ob Speicher nicht immer billiger werden würde."

Mann mann, begreifst Du eigentlich, von welchen Dimensionen und Zuwachsraten wir hier reden. Delhi hat ca. 25 Mio. Einwohner, wahrscheinlich wesentlich mehr, und erstickt im Müll. Die Slums dort sind größer, als bei uns Großstädte. Dann fang schon mal an zu rechnen, wieviel Windmühlen da nötig wären und wieviel Quadratkilometer Landfläche und wieviele Speicher. Viel Spaß dabei.
In Mumbai leben über 26.000 Menschen auf einem Quadrat-Kilometer, zum Vergleich, in Tokio " nur 4.500.

"Womit begründest du diese willkürliche Behauptung?"   Das jemand nicht mit einem Fahrrad zum Mond radeln kann, wäre genau so wilkürlich. Es sagt der gesunde Menschenverstend, dass das schwierig sein dürfte. Du stellet doch hier immer wieder deine willkürlichen Schöne Welt Parolen ein.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...elkerung-in-indien/  

13.12.19 14:28
4

114 Postings, 2603 Tage ich willPorsche Taycan

Die EPA habe bei ihren Tests nur eine durchschnittliche Reichweite von 201 Meilen pro Akkuladung ermittelt. Das entspricht laut des Berichts lediglich gut 323 Kilometern ? rund 28 Prozent weniger als versprochen.

TESLA kennt die Zahl nur als Kurs

323 Euro

die Reichweiten liegen weit darüber

Dahin wohin der Kurs geht von Tesla hingeht
:))  

13.12.19 14:59

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft@Flaschengeist: China

Zu dem Artikel muss man sich über folgendes klar sein: "Beratungsunternehmen JSC Automotive erwartet"

Das passt überhaupt nicht damit zusammen dass die Regierung die Zielquoten für Elektroautos gerade angehoben hat. Und man mag über die Motivation Chinas beim Klimaschutz rätseln, die Luftverschmutzung in den Städten ist für ganz China ein absolutes Top-Thema, daran sollte niemand zweifeln. Schon alleine weil die Bonzen und ihre Kinder auch in dem Dreck leben müssen.

Wie die auf das dünne Eis mit
Marktexperten sehen Strategieschwenk: Neben Elektroantrieben sollen künftig auch synthetische Kraftstoffe oder Wasserstoff eingesetzt werden
kommen sollten sie mal erklären. Denn die Subventionen wurden genauso gestrichen. Und E-Autos ohne Subventionen funktionieren prima. Ganz zu dem Gegensatz der anderen Optionen.

Technologie-offen ohne Subventionen heißt eben dass das Elektro-Auto gewinnt.  

13.12.19 15:13

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft@ubsb55: Dimensionen und Zuwachsraten

Was hat denn die Bevölkerungsdichte in den Städten mit der Wahl der Stromquelle zu tun? Die Herausforderung ist doch genau die gleiche.

Schon mal gesehen wie groß Indien ist? Und eines haben sie da jeden Tag im Übermaß, nämlich die Sonne. Man bräuchte nur einen winzigen Bruchteil der Fläche um den gesamten Strom mit PV zu gewinnen. Zumal man die überall aufstellen kann. In Wüsten, auf Dächern, egal wo.

Jeden Tag 12h Strom im Überfluss. Und das sind die 12h wo der meiste Strom verbraucht wird für Maschinen und Klimaanlagen. Die restlichen 12h über die Nacht lassen sich mit Speichern und sonstigen Stromquellen ohne weiteres überbrücken. Batterien sind ja nur ein Teil der Lösung und die werden auch immer billiger.  

13.12.19 15:33
1

6474 Postings, 1554 Tage ubsb55Schöne Zukunft

"Was hat denn die Bevölkerungsdichte in den Städten mit der Wahl der Stromquelle zu tun? Die Herausforderung ist doch genau die gleiche."

Wenn Du solche Thesen aufstellst, hat sich die Diskussion erledigt. Lies dir mal durch, was Wiki so schreibt, vielleicht dämmert es dann. Die haben ganz andere Probleme. Monsun ( 4 Monate keine Sonne, dafür reichlich Wasser), Abfall, Kanalisation usw.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mumbai
 

13.12.19 16:11

9111 Postings, 1235 Tage SchöneZukunft4 Monate keine Sonne

Du bist immer wieder für einen Scherz gut. Ich war schon während des Monsuns in Indien und stelle dir vor, es hat sich gar nicht wie eine arktische Winternacht an gefühlt ... ROFL

Und nochmal, was haben die "anderen Probleme" mit der Wahl der Stromquelle zu tun? Im Gegenteil, je weniger Geld da ist zum verpulvernd, desto genauer muss man rechnen, desto schneller muss man zu PV und Windkraft wechseln. Und genau das machen Indien und China schon.

Nicht jeder ist so reich wie Deutschland und kann sich diesen teuren Kohleirrsinn auf Dauer leisten.  

13.12.19 16:33

15505 Postings, 5964 Tage harry74nrwTrump macht deal, nun warm anziehen ;)

13.12.19 16:59

2678 Postings, 1768 Tage Eugleno@ubsb55

"Wenn Du solche Thesen aufstellst, hat sich die Diskussion erledigt."

Der beste Satz, den ich heute hier lese.

Vielen, vielen Dank. Du glaubst gar nicht, was das für das Forum bedeutet. Auf  Wiedersehen, schön wars, schöne Weihnachten und schöne Ostern und noch eine Schöne Zukunft.  

13.12.19 17:22
1

2678 Postings, 1768 Tage EuglenoJa schau, das sind Sprüche

"In 20 Jahren werden in Europa 70 Prozent aller Autos von einem Elektromotor angetrieben, in China dürften es sogar 85 Prozent sein. Diese Erwartung äußerte Volkswagen-Chefstratege Michael Jost am Freitag auf dem Handelsblatt Industrie-Gipfel in Essen. Der VW-Konzern bekenne sich ausdrücklich zum Einstieg in die Elektromobilität. ?Wir verabschieden uns vom Verbrenner?, sagte Jost auf der Tagung."

Zudem klimaneutrale Produktion.

Ich kanns kaum erwarten.
 

13.12.19 17:57
1

2678 Postings, 1768 Tage EuglenoWindkraft

Tweet von heute von Orsted Deutschland:

Bis 2030 wollen wir 50 Millionen Menschen mit grüner Energie versorgen. Erneuerbare sind bereits heute häufig günstiger als Konventionelle, betrachtet man Bau, Betriebsstunden und Instandhaltungskosten im Vergleich zum Energieertrag. Zeit für eine schnellere #Energiewende.  

13.12.19 19:57

1285 Postings, 634 Tage Streuen4 Monate keine Sonne in Indien

You made my day  

13.12.19 19:59
1

15302 Postings, 2533 Tage börsianer1@Eugleno

Zeit für eine schnellere Energiewende.

Aber gerne. Aber bitte die schön-schaurigen Windradmonster da hinstellen, wo sie die Menschen nicht in den Wahnsinn treiben. lol

Heute schon einen Fischerdübel gesucht ?

 

13.12.19 20:23

6474 Postings, 1554 Tage ubsb55Streuen

"4 Monate keine Sonne in Indien  You made my day"

Wenn man mit 4 Std Sonne pro Tag Indien mit Strom versorgen will, bitte sehr. Hilft, wenn man den Wiki Link ganz liest.    

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1120 | 1121 | 1122 | 1122  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn