mbb

Seite 1 von 17
neuester Beitrag: 21.11.17 14:17
eröffnet am: 11.10.12 17:28 von: asdf Anzahl Beiträge: 402
neuester Beitrag: 21.11.17 14:17 von: kuhne Leser gesamt: 94772
davon Heute: 9
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  

2820 Postings, 5020 Tage asdfmbb

 
  
    
7
11.10.12 17:28
Der Gewinn pro Aktie dürfte woll im kommenden Jahr so zwischen 2-2,5 Euro liegen.
Währe ein Kgv von 5 Ca. und ca. 0,7 Euro pro Aktie sind auch durch aus möglich .

Bitte um eitere Meinung aber Meiner Meinung nach ein echtes Schnäppchen

Neue Dimension

Servietten statt Kampfjets. So könnte man den Wandel der MBB in den letzten 15 Jahren beschreiben. 1997 arbeitete das Unternehmen noch als Daimler-Tochter unter dem klangvollen Namen Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB) mit am Kampfflieger Tornado. Heute agieren die Berliner als Beteiligungsholding für mittelständische Industriegesellschaften.

Das Beteiligungsportfolio der seit 2005 unter MBB Industries (WKN A0E TBQ) firmierenden Gesellschaft ist nicht nur auf den ersten Eindruck sehr bodenständig. Neben Hanke Tissue, einem führenden Hersteller bedruckter Servietten, finden sich im Portfolio derzeit unter anderem die auf das Cloud-Computing spezialisierte DTS Systeme GmbH sowie der ebenfalls börsennotierte Holzwerkstoffprofi Delignit wieder.

Neue Dimension

Jüngster Zugang in der MBB-Familie ist die Firma Claas Fertigungstechnik. "Wir haben die Claas Fertigungstechnik, die jetzt bereits den Namen MBB Fertigungstechnik trägt, zum Ende des ersten Quartals 2012 erworben", erklärt der MBB-Vorstandsvorsitzende Dr. Christof Nesemeier im Gespräch mit dem AKTIONÄR. Der Sondermaschinenbauer, der im Wesentlichen in der Automobilindustrie tätig ist, dürfte die Hauptstädter operativ in den kommenden Quartalen in eine ganz neue Dimension katapultieren.

Starke Zahlen

Das belegen die heute vorgelegten Halbjahreszahlen. Umsatz und Gewinn wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Der Umsatz stieg um 73 Prozent auf 89,8 Millionen Euro. Das EBITDA erhöhte sich um 146 Prozent auf 10,9 Millionen Euro. Das EBIT verbesserte sich um 217 Prozent auf 8,4 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nahm ebenfalls überproportional zu und kletterte um 151 Prozent auf 5,8 Millionen Euro. In den Zahlen ist ein Ertrag aus der Erstkonsolidierung der MBB Fertigungstechnik von 1,7 Millionen Euro enthalten. Das Ergebnis pro Aktie lag im ersten Halbjahr 2012 bei 0,89 Euro (Vorjahr: 0,35 Euro).

Auf Rekordniveau

Die neue MBB Fertigungstechnik wird zwar erst ab April in der MBB-Bilanz konsolidiert, dennoch dürfte die Nummer 6 im Portfolio schon im laufenden Jahr mindestens 100 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz bescheren. Am Ende dürfte sich der Umsatz 2012 somit auf mehr als 200 Millionen Euro verdoppeln. "Die Auftragsbestände sind auf Rekordniveau, die Qualität ist hoch. Ein schöner Kauf eines wirklich guten Unternehmens", erklärt ein sichtlich zufriedener Firmenlenker.

Hot-Stock der Woche

Auch beim Gewinn dürfen sich Börsianer auf einen Riesensatz im Vergleich zum Vorjahr einstellen. Derzeit schätzen Analysten den Gewinn je Aktie im Gesamtjahr auf 1,12 Euro (Vorjahr: 0,51 Euro). DER AKTIONÄR geht nach den starken Halbjahreszahlen davon aus, dass diese Marke sogar noch deutlich übertroffen wird. Bei der Vorstellung als "Hot-Stock der Woche" (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) in der AKTIONÄR-Ausgabe 33/12 hat DER AKTIONÄR für 2012 noch einen Gewinn je Aktie von 1,35 Euro prognostiziert. Diese Einschätzung wird nun noch einmal überprüft und vermutlich noch einmal hochgesetzt.

Erste Engpässe

Es läuft derzeit so gut, dass Nesemeier, der sich bei der MBB Fertigungstechnik selbst als Geschäftsführer eingesetzt hat, an seine Kapazitätsgrenzen stößt. "Der Engpass ist momentan definitiv die Kapazität. Nicht die finanzielle, sondern die personelle Kapazität", so der Vorstand. Kann er die Kapazitäten wie geplant ausbauen, dürften Umsatz und Gewinn weiter dynamisch steigen.

Erfolgreiche Strategie

Bei der Suche nach neuen Beteiligungen folgen die MBB-Verantwortlichen einem stetig weiterentwickelten, standardisierten Verfahren. "Dieses garantiert eine systematische, zügige und treffsichere Auswahl attraktiver Beteiligungen", so Nesemeier. Der Beteiligungserwerb wird durch eine ungelöste Nachfolge, Finanzierungs- oder Ertragsprobleme bei der Zielgesellschaft oder auch Teilveräußerungsabsichten von Konzernen begünstigt. Entscheidend für den Erfolg ist vor allem, Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzialen zu identifizieren und zu erwerben. Das ist MBB Industries in den letzten Jahren stets gelungen. Neben dem organischem Wachstum sind aber auch weitere Zukäufe ein Thema. "Liquide Mittel dafür sind im Konzern ausreichend vorhanden. Wir sind auch in ein paar guten Gesprächen, aber nicht nur im Umfeld der neuen MBB Fertigungstechnik", erklärt Nesemeier.

Nachhaltig im Aufwind

MBB Industries hat einiges zu bieten - vor allem viel Substanz für wenig Geld. Dass der Vorstand sein Handwerk versteht, hat er mit dem jüngsten Übernahme-Coup erneut bewiesen. Selbst nach dem Kurssprung, seit der Empfehlung im AKTIONÄR 33/12 (Empf.-Kurs: 8,44 Euro) vor gut einer Woche hat der Titel in der Spitze mehr als 40 Prozent zugelegt, ist die Aktie günstig bewertet und dürfte nach einer kurzen Verschnaufpause weiter kräftig und vor allem nachhaltig durchstarten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
376 Postings ausgeblendet.

6216 Postings, 4487 Tage Fundamentalwir haben hier kürzlich noch

 
  
    
1
18.10.17 14:16
über das ( extrem ) hohe Bewertungsniveau
auf KGV-Basis gesprochen . Und nehme ich
nun die angepasste Prognose mit einem EPS
von 2 ? , liegt das KGV von MBB noch immer
jenseits der 50 und bei Aumann nochmal
( deutlich ) darüber .

Dann schlagen solche Meldungen meist ein
wie eine Bombe ... insbesondere wenn es
derart überraschend kommt ...


( nur meine persönliche Meinung )  

222 Postings, 222 Tage always_strive_and_.Wieso gibt es hier immer noch

 
  
    
1
18.10.17 14:25
Leute die Beteiligungsgesellschaften wie die MBB anhand des KGV bewerten?

Man muss wohl nicht alles verstehen.

KAUF 2. Tranche zu 105,99 EUR  

34 Postings, 69 Tage kuhneEinlesen

 
  
    
2
18.10.17 15:03
#379 brauchst du einen Grundkurs in BWL ggf.? Schieb ruhig dein ganzes Vermöge rein wenn du so überzeugt bist :D
Das Unternehmen läuft gut, #378 hat aber vollkommen recht. Diese Reaktion überrascht mich nach der News keineswegs.
Beteiligungsgesellschaft hin oder her. Für MBB gelten die gleichen Regeln wie für andere Unternehmen hinsichtlich der Bewertung  

222 Postings, 222 Tage always_strive_and_.Ganzes Vermögen?

 
  
    
5
18.10.17 18:41
Habe zusätzlich einen Kredit am Laufen und Haus und Hof verkauft..
Hoffentlich geht das alles gut!!
Anteil MBB im Depot jetzt 115 %!

PS: Hab doch gar nie behauptet, dass die Reaktion mich überrascht hat oder ungerechtfertigt war ;)

 

222 Postings, 222 Tage always_strive_and_.BWL Grundkurs

 
  
    
4
18.10.17 19:29
Habe soeben den Grundkurs belegt.
Ich bewerte MBB mal folgendermaßen:

Nach SOTP Rechnung auf Basis des heutigen Schlusskurses Aumann79EUR:
125 ? / Share (dabei habe ich die sonstigen Beteiligungen mit 0? angesetzt, was natürlich deutlich zu konservativ ist)

Nach DCF- Ansatz: (in der Annahme leicht steigender Margen (Wie von MBB kommuniziert)):
130 ? / Share

Nach konservativem Ansatz sehe ich eine faire Bewertung also bei 125?.

Nun unterstelle ich zusätzlich die Chefs wissen mit dem Haufen an Cash (im Sinne einer guten Akquisition) etwas anzufangen...
Ich habe zudem im Hinterkopf es kommt tatsächlich zu einem weiteren IPO einer Tochter.. (Die Index Fantasie lassen wir an dieser Stelle mal weg.)

Ja dann komme ich auf ein persönliches Kursziel im Bereich von 150-160? auf Sicht 1-Jahresicht.
Mit einem EK von 97 ? kalkuliere ich somit mit 50% Rendite in 1 Jahr bei überschaubarem Potenzial nach unten.

Ich freue mich jedoch jederzeit über einen Investment-case deinerseits der ein vergleichbares Chance / Risiko Verhältnis bietet :)


 

3176 Postings, 4454 Tage der EibscheGenau so sehe ich das auch.

 
  
    
1
18.10.17 20:44
Und zwar sehr konservativ kalkuliert.
Und den heutigen aumann Kauf bewerte ich auf lange Sicht sehr positiv, das werden wir dann in 2-3 Jahren sehen, weitsichtig gedacht der Vorstand!  Daumen hoch. Die jetzige Delle wäre gut zum einsteigen für alle die, welche noch nicht drin sind, aber diese Aktie auf der Watchlist haben...  

6216 Postings, 4487 Tage FundamentalMassiver Auftragsenbruch

 
  
    
1
19.10.17 00:34
Ich fürchte , wenn der Markt den Einbruch des
Auftragseingangs im Q3 realisiert , dürfte das
heute erst der Anfang der Korrektur gewesen
sein ...

( nur meine persönliche Meinung )




 
Angehängte Grafik:
aumann_q3.jpg
aumann_q3.jpg

222 Postings, 222 Tage always_strive_and_.@Fundamental

 
  
    
1
19.10.17 09:32

1 Posting, 33 Tage nc2504Aktuell

 
  
    
2
20.10.17 09:14
Würde mich auch interessieren wo du die Daten her hast? Alles was ich gefunden habe bisher, war durchweg steigend. Übrigens toller Rücksetzer, hatte mich erst geärgert das die so gestiegen sind und nicht eingestiegen bin. Nun habe ich die Gelegenheit genutzt :). Bin ziemlich überzeugt von MBB. Das bei Übernahmen kurzfristig der Gewinn mal etwas einbricht bzw. die Prognose angepasst werden muss ist ja meist normal. Da verkaufen dann meist eh die kurzfristig orientierten Anleger. Wen jucken da die paar Euro Unterschied beim kaufen oder verkaufen. Bei einem Kleinanleger eher uninteressant. Ist aber auch nur meine Meinung.

Hier übrigens die aktuelle Präsentation der letzten Roadshow von MBB in den USA: https://www.mbb.com/fileadmin/templates/downloads/...ow_CoBa_2017.pdf

Zu Aumann hinsichtlich Einnahmen:
2017: >?200m
2021:  ~?500m

Von daher verstehe ich die ganze Aufregung hier nicht, wenn die Firma  organisch wachsen möchte sowie massiv viel Personal einstellt. Mittelfristig wird sich das auch auf die Zahlen ausschlagen. Die Kursziele liegen auch an sämtlichen Stellen bei BO Online etc. bei 120 Euro aufsteigend + die Phantasie, dass vielleicht nochmal irgendwann zugekauft wird. Ich bleibe daher sehr optimistisch.  

2 Postings, 33 Tage TraboZahlen von Fundamental

 
  
    
1
20.10.17 09:51
Können doch ohne weiteres aus den Finanzberichten und der Prognoseanpassung entnommen werden. Rechnet einfach mal die Umsätze und den Auftragsbestand gegen. Das wurde natürlich vom Management nicht so übersichtlich präsentiert, weil es in sich extrem enttäuschende Zahlen sind die weit unter den Markterwartungen liegen.  

7 Postings, 177 Tage jungerEinsteigerMann kann auch....

 
  
    
2
23.10.17 23:31
ohne Weiteres die Quellen einfach offen legen, so dass es für jeden ersichtlich und nachvollziehbar ist, weil ansonsten ist es eine leere Behauptung, die keinerlei Fundament besitzt.

Ach und vielen Dank Trabo, dass du dich extra den Tag hier im Forum registriert hast, um uns diese Nachricht mitzuteilen.  

222 Postings, 222 Tage always_strive_and_.Entspannt bleiben und nachdenken

 
  
    
1
24.10.17 09:37
Ist der rückläufige Auftragseingang mangelnder Nachfrage oder einfach mangelnden Kapazitäten bei Aumann geschuldet?

Für mich sieht es klar nach Letzterem aus.
Solange Aumann  also keine mangelnde Nachfrage fürchten muss sehe ich keine Probleme (und ebenso nicht für die MBB).

Spätestens mit den Zahlen nächstes Jahr wachen dann alle wieder auf..  

222 Postings, 222 Tage always_strive_and_.Ergänzung: MBB in der Vorstandswoche

 
  
    
1
24.10.17 10:07
?Aumann wächst seit Jahren sehr stark und hat in der Elektro- mobilität umfangreiche Anfragen für große Aufträge. Die erfahrenen Mitarbeiter, die in der Angebotsabwicklung gebunden sind, fehlen in der Bearbeitung bestehender Auf- träge, was sich negativ auf die Performan- ce im 3. Quartal ausgewirkt hat?, erklärt uns MBB-CEO Christof Nesemeier im Hinter- grundgespräch.

Aumann steht insbesondere vor der Herausforderung, die zahlreichen neuen Mitarbeiter möglichst schnell in das Unternehmen zu integrieren. Nesemeier zeigt sich gleichwohl überzeugt, dass das Q3 von Aumann in Bezug auf Umsatz und Auf- tragseingang nicht repräsentativ ist. Die weitere Entwicklung von Aumann sieht MBB unverändert sehr positiv. ?Das Unternehmen wird nach meiner Einschätzung weiter stark wachsen. Die Nachfrage situation für E-Mobi- litätslösungen und auch die Auftragslage von Aumann bieten dafür meines Erachtens unver- ändert mehr als genug Potential. Die Rendite wird aber davon abhängen, wie gut es Aumann gelingt, dass in diesem Jahr über 25 % liegende organische Wachstum zu managen?, erklärt Ne- semeier. Aumann muss das Ziel verfolgen jetzt schnell im Bereich E-Mobility zu wachsen, um die nach eigenen Angaben führende Position als Anbieter in der Elektromobilität auszubauen. ?Dafür stellt das Unternehmen die Weichen?.

MBB Industries AG - Erstthread | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...thread#neuster_beitrag

MBB Industries AG - Erstthread | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...thread#neuster_beitrag  

2 Postings, 33 Tage Trabo@jungerEinsteiger 388

 
  
    
1
24.10.17 19:17
Ich habe doch gesagt wo man schauen muss. Nimm die Zahlen aus dem Q1-Bericht, die aus dem Halbjahresbericht und die aus der Prognoseanpassung (9Monate). Q2 bekommst du durch Abzug von Halbjahr minus Q1 und Q3 durch abziehen der Q2-Zahlen von denen in der Prognoseanpassung. Genau das hat Fundamental gemacht. Unglaublich, dass man hier zu un-fähig/-willig wenigstens die Finanzberichte durchzulesen.  

34 Postings, 69 Tage kuhneFakten

 
  
    
2
25.10.17 10:41
Finanzberichte: https://www.aumann-ag.com/investor-relations/finanzberichte.html

Konzernabschluss 2016
2016: Umsatz: 156,016, Ebita: 18,448
2015: Umsatz: 93,415, Ebita: 10,190

Quartalsfinanzbericht zum 31.03.2017
2017: Umsatz: 50,452, Ebita: 6,403
2016: Umsatz: 38,353, Ebita: 3,925

Halbjahresfinanzbericht 2017
2017: Umsatz: 97,958, Ebita: 12,307
2016: Umsatz: 72,400, Ebita: 7,820

Prognoseanpassung: https://www.aumann-ag.com/fileadmin/templates/...AG_Ad-hoc_USK_DE.pdf

In den ersten neun Monaten:
Umsatz: 140,3, Ebit: 15,1

Konsolidierte Ganzjahresumsatz 2017:
Umsatz: 210, Ebit: 20

Betrachtung Konzernabschluss 2016 zu Konsolidierte Ganzjahresumsatz 2017:
Umsatz steigt trotz organichen Wachstum und Mitarbeiteraufstockung um  53,984 Mio ? und Ebit um 1,552 Mio ?.

Bitte erstmal richtig vergleichen, bevor man mit leeren Behauptungen irgendeinen unsinn von sich geben muss. Danke!  

1995 Postings, 2441 Tage erfgStar am deutschen Aktienmarkt:

 
  
    
27.10.17 12:11

1995 Postings, 2441 Tage erfgVorstandswoche zu MBB:

 
  
    
29.10.17 14:54
In der vergangenen Woche musste die erfolgsverwöhnte Industrie-Holding MBB einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Die Aumann AG, an der MBB einen Anteil von 53.6 % hält, erzielte ein schwächer als erwartetes 3. Quartal und musste daher die Prognose für 2017 beim EBIT anpassen.

 

46 Postings, 2746 Tage stipe79wenn aumann bei 80 steht,

 
  
    
01.11.17 17:54
sollte mbb mindestens bei 105 stehen!

oder seht ihr das anders?  

1995 Postings, 2441 Tage erfgKaufchance:

 
  
    
03.11.17 12:36

30 Postings, 62 Tage EineaktieWieder ein Top Flop !

 
  
    
09.11.17 19:20
immer weiter Down ist Elektro und Autonom wieder Out wenn man sich die ganzen Flops ansieht doch nur gepuscht  !  

34 Postings, 69 Tage kuhneInvestor-Update

 
  
    
13.11.17 11:02
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ytec-steico-technotrans da spiegelt jemand meinen Gedankengang die Tage wieder. Hab ebenso bei ca. 89 Euro nachgekauft. Ich lass mich nicht beirren :)  

34 Postings, 69 Tage kuhneAktuelles

 
  
    
13.11.17 14:26
Der Hr. schröder bringt es kurz und knapp auf den Punkt http://www.deraktionaer.de/aktie/...-fuer-jeden-was-dabei--344780.htm MBB ist weiterhin kaufenswert.  

1995 Postings, 2441 Tage erfg9-Monatszahlen:

 
  
    
21.11.17 09:55
DGAP-News: MBB SE steigert Umsatz und EBITDA nach neun Monaten um 16,3 % auf 282,4 Mio. EUR bzw. 27,6 Mio. EUR (deutsch)
MBB SE steigert Umsatz und EBITDA nach neun Monaten um 16,3 % auf 282,4 Mio. EUR bzw. 27,6 Mio. EUR DGAP-News: MBB SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis MBB SE steigert Umsatz

 

34 Postings, 69 Tage kuhneBörse kann so einfach sein

 
  
    
21.11.17 14:17
Siehe #392: Wie damals angekündigt, Zahlen einfach mal richtig interpretieren unter Berücksichtigung der unternehmerischen Maßnahme und siehe da: War nur eine Frage der Zeit bis die Wände kommt. Ende des Monats wird weitere positive News kommen und ich werde mich an meinen Vermögensaufbau erfreuen :) nur meine Meinung!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben