Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8571
neuester Beitrag: 12.11.19 19:08
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 214263
neuester Beitrag: 12.11.19 19:08 von: H731400 Leser gesamt: 25193874
davon Heute: 34627
bewertet mit 232 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8569 | 8570 | 8571 | 8571  Weiter  

02.12.15 10:11
232

Clubmitglied, 26976 Postings, 5367 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8569 | 8570 | 8571 | 8571  Weiter  
214237 Postings ausgeblendet.

12.11.19 16:57
2

1665 Postings, 706 Tage SeckedebojoQuelle: Nebenwerte - von heute..Grüße


SDAX | Steinhoff und es hat gar nicht weh getan

? Dienstag, Nov 12 2019    ? RG     ?   ?  

sdax news nebenwerte magazin12.11.2019 - Steinhoff (ISIN: NL0011375019) absolvierte heute auf einer außerordentlichen Hauptversammlung eine formale Pflichtaufgabe: Wahl des Abschlussprüfers. Während nur 23,42% des Aktienkapitals überhaupt vertreten waren, gab es jedoch keine Überraschungen.(Bei der viel wichtigeren Hauptversammlung, der die letzten Jahresprüfberichte vorgelegt worden waren, sind auch "nur" 25,16% der Aktien vertreten gewesen.) Mit 99,95% wurde der Vorschlag Mazars Niederlande zum Abschlussprüfer zu bestellen angenommen. Mazars verfügt über das weltweite Netzwerk, um sich mit den "Kollegen" im Rahmen der Prüfung auszutauschen.  


Man darf nicht vergessen, das Steinhoff immer noch in USA, Australien, Südafrika, Frankreich, Großbritannien, Neuseeland und diversen afrikanischen und europäischen Staaten über operative Einheiten/Töchter verfügt: "The Management Board and the Supervisory Board are very pleased with the appointment by the General Meeting of Mazars Netherlands as external auditor of the Steinhoff Group. The Dutch Mazars audit team will work closely with their colleagues in the UK, South Africa and France and in other jurisdictions where possible."

Und wie gehts weiter mit Steinhoff? DIE Analyse vom 12.11.2019 - JETZT.

Die drei wichtigsten Zukunftsaufgaben bleiben

Als erledigt wird hierbei Top 1 betrachtet: Die Umschuldungsvereinbarung, damit die Gesellschaft Luft zum Atmen hat.

Top 2 ist die Klärung der Rechtsstreitigkeiten. Hier gibt es einige Stillhalteabkommen, einige laufende Verhandlungen und viel Unsicherheit. Und auf der anderen Seite Geld zurückholen beim Exmanagement, eventuell den alten Wirtschaftsprüfern und anderen Zielgruppen. Noch viel zu tun.



die erfolgsgeheimnisse


Top 3 Restrukturierung der Gruppe, Kostenreduktion und Operatives Wachstum. Hier ist man auf einem guten Weg, natürlich überschattet durch Top 2.

Nochmals möchten wir hier an die Vision des CEO und des gesamten Boards erinnern, die operativ den einzelnen Beteiligungen mehr Freiheit bringen soll, auch mehr Freiheit für Wachstum und Expansion. Ziele die derzeit die Europatochter Pepco Group vorlebt und die auch in der - eigentlich bereits an der sehr langen Leine laufenden - selber börsennotierten Südafrika-Beteiligung (bewust haben wir nicht Tochter gesagt) Pepkor vorgelebt wird.


Du Preez Strategie einer reinen Investmentholding mit der operativen Verantwortung in den einzelnen Tochtergesellschaften sollte die Gruppe wieder näher zum Markt und Kunden führen. Er hat eines der Probleme der alten Steinhoff identifiziert und hierfür sein Gegenmittel gefunden. Könnte klappen. Mal schauen wie man sich weiter schlägt? Kommen die 2019 er bilanzen pünktlich? liefert Pepkor das erwartet gute Ergebnis am 25.11.2019? Wird Pepco Group an die Börse gehen?

Der Kurs der Aktie verharrt in einem Tal der Tränen mit vielleicht einem Funken Hoffnung auf die Aussage von Heather Sonn auf der HV "in einigen Jahren" zu wissen, wie es mit der Steinhoff International Holding BV weitergeht. Vage, aber besser Hoffnung als ...

Aktuell (12.11.2019 / 14:26 Uhr) notieren die Aktien der Steinhoff International Holdings im Xetra-Handel nahezu unverändert bei 0,059 EUR.
 

12.11.19 17:05

2283 Postings, 528 Tage BobbyTHLaguna Holding

gehört zu AIH zu 100% und unter Laguna firmt die Conforama  

12.11.19 17:30

2834 Postings, 363 Tage Dirty Jack@BobbyTH

Vielen Dank, aber ich suche die Einzeljahresabschlüsse der Tochterunternehmen bis auf unterste Ebene vor dem Crash.
AIH, Genesis, Steinhoff Möbel Alpha, SUSHI, SEAG, Pepkor (Pepco), Steinhoff UK HL und SFHG habe ich schon.
Warum?
Die dortigen Werte finden sich im English Security Agreement wieder und deshalb meine Rückwärtsrecherche.

Bsp. aus AIH 2016:  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-11-12_um_17.jpg (verkleinert auf 31%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-11-12_um_17.jpg

12.11.19 17:44

2283 Postings, 528 Tage BobbyTH@Dirty Jack

Stellt sich für mich die Frage: Existieren beide Gesellschaften überhaupt noch?
Glaube bei der Laguna war doch Dirk Schreiber der Gauner involviert.......  

12.11.19 17:52
7

1275 Postings, 731 Tage Klaas KleverKurs ist wieder da ...

… wo er sich offensichtlich am "wohlsten" fühlt: unter 6 Cent :-(  Das Schlimme ist: so langsam wird selbst der allergrößte Optimist (zu denen ich eigentlich auch gehöre) zugeben müssen, dass die Kohle, die hier seit teilweise vielen Monaten "gefangen" ist (bei mir seit 2,5 Jahren), in der Zwischenzeit in so ziemlich jedem anderem zumindest halbwegs seriösen Wert, besser aufgehoben gewesen wäre. Zumindest hätte man ihr nicht täglich beim "immer-weniger-werden" zuschauen müssen, so wie hier. Bevor hier nicht endlich mal was positives (!!!) von der Klagefront vermeldet wird, wird der vermaledeite Kurs höchstwahrscheinlich auch nicht mehr hoch kommen. Und wenn das noch ein oder zwei Jahre dauert, dann wird er noch ein oder zwei Jahre da unten bleiben ! Selten war ein Kurs wohl leichter auszurechnen wie dieser hier. Jetzt muss man sich wirklich in aller Ruhe überlegen, ob man das hier evtl. noch einige Jahre aussitzt (Ende wohlgemerkt offen) oder ob man hier zumindest mit einem Teil aussteigt und inzwischen woanders versucht, mal Gewinne mitzunehmen. Dann kann man immer noch Steinis zurück kaufen (und das sogar mehr als vorher), wenn man an einen guten Ausgang glaubt, denn die Chance, dass einem der Kurs in der Zwischenzeit "wegläuft", ist äußerst gering. Ist keine Aufforderung meinerseits an wen auch immer, sondern sind nur meine eigenen Gedanken, da mir ganz offensichtlich das dritte beschissene Weihnachtsfest in Folge bevorsteht (und von Jahr zu Jahr wird es beschissener, weil das Minus immer höher wird, und ja, ich rede hier nicht "nur" von 100k, sondern von einem deutlich Mehrfachen davon). Wenn es in dem Tempo weitergeht, dann ist Weihnachten 2020 auch noch der letzte Rest meines einstigen Vermögens vernichtet. Im Moment muss ich es so drastisch sagen: dieser (Drecks)-Laden hat mich finanziell ruiniert. Und in meiner Lage würde mir eine geplante Finanztransaktionssteuer gerade noch fehlen (das seh ich nicht so locker wie andere, auch wenn man sagen könnte, auf die "paar Euro" hin oder her kommt es dann auch nicht mehr an … klar, wenn die Kohle dann bald ganz weg ist, kommt es darauf wirklich nicht mehr an).

Zum eingestellten Artikel von Seckedebojo noch ein Auszug:

"Der Kurs der Aktie verharrt in einem Tal der Tränen mit vielleicht einem Funken Hoffnung auf die Aussage von Heather Sonn auf der HV "in einigen Jahren" zu wissen, wie es mit der Steinhoff International Holding BV weitergeht. Vage, aber besser Hoffnung als …"

Komisch, ich hab von Frau Sonn ganz andere Worte im Hinterkopf, irgendwas mit "Shareholder Value" welches sie "restore(n)" möchte oder so … aber gut, vielleicht hab ich das auch nur geträumt.

So, nun werde ich mich ein wenig zurück ziehen, denn es ist doch sowieso egal, was man postet, (nicht nur ich, sondern jeder), es ändert eh nichts am seit langer Zeit beschissenen Kurs und wir drehen uns hier seit Jahren im Endeffekt nur im Kreis und stochern im Trüben. Wenn es hier mal kräftig (!!!) aufwärts gehen sollte, melde ich mich wieder, vorher aber nicht, denn ich will meinen Frust nicht dauernd im Forum ablassen müssen, sondern auch mal meine Freude. Leider gibt es aber für Letztere nicht den geringsten Grund, also kann ich nur wütende, enttäuschte oder bestenfalls ironische Posts schreiben. Aber das will ich nicht ständig tun müssen, da ich damit evtl. andere herunterziehe. In diesem Sinne: lasst uns hoffen, dass ich in nicht allzu ferner Zukunft Grund habe, mich mit einem fröhlicheren Post melden zu können.

So Long

Euer Klaas  
 

12.11.19 17:52

1316 Postings, 642 Tage DerFuchs123Frage !

Und was bringt diese Recherche ?
Wenn man sich die lange Weile vertreiben will oder muss, dann ist das voll ok.
Aber ansonsten . . . . . ?
 

12.11.19 17:56
1

2834 Postings, 363 Tage Dirty Jack@BobbyTH

AIH ist mit einem Beitrag von 712 Mio ? in der gesamtschuldnerischen Haftung (Security Assets) für die neue Lux FinCo 2 Verschuldung gebucht (600 Mio ? davon sind deren Anteil an Laguna Holding BV) und Laguna selbst wurde ja in der Hierarchie der Conforama Präsi vom April diesen Jahres aufgeführt.
Zumindest diese Zahlen aus den alten Jahresabschlüssen der Tochtergesellschaften scheinen ja nun nicht falsch zu sein, sonst wären sie ja nicht in der aktuellen Auflistung zur gesamtschuldnerischen Haftung wieder aufgetaucht, natürlich unter Beachtung der dafür erforderlichen Verzinsung.  

12.11.19 18:01
4

2834 Postings, 363 Tage Dirty Jack@DerFuchs123: Antwort

Dir wahrscheinlich nicht viel, mir dagegen eine ganze Menge!  

12.11.19 18:17
2

1316 Postings, 642 Tage DerFuchs123@ Dirty J.


. . . " mir dagegen eine ganze Menge!  "

Und darf ich fragen, was diese "ganze Menge" ist ?

Die Aktie ist am Boden.
Kann das eine weitere intensive seitenlange Recherche ändern ?
Beschleunigen diese resultatlosen Recherchen eventuell die Einigung mit den Klägern oder sonst irgendwas ?
Ich meine das keineswegs böse, sondern frage mich nur, wie man nach dem heutigen rauf und runter sich so die Zeit vertreiben kann.
Werden die Recherchen  irgendwann zu einem positiven Endresultat führen ? Und wenn ja, wann ?
 

12.11.19 18:23
1

349 Postings, 636 Tage algomarinLaguna Investments Alpha und Beta

"Laguna Investments Alpha BV ist ein Unternehmen im Besitz einer ausländischen Tochtergesellschaft. Laguna Investments Alpha BV's Top-Halter im Ausland ist: AIH Investment Holding AG, mit Sitz in 2345 Brunn am Gebirge in Österreich.

Laguna Investments Alpha BV hat derzeit keine weiteren Niederlassungen, die bei der Handelskammer registriert sind."

Das Gleiche gilt für die Laguna Investments Beta BV

Übersetzt mit deepl.com

Quellen:
https://drimble.nl/bedrijf/eindhoven/22154582/...tments-alpha-bv.html
https://drimble.nl/bedrijf/eindhoven/22154736/...stments-beta-bv.html

Höchst interessant bei diesen Quellen: Dirk Bernd Schreiber hatte bis zum 04.02.2019 in beiden o.a. Unternehmen eine Funktion inne.  

12.11.19 18:31
6

2834 Postings, 363 Tage Dirty Jack#214247

Was haben meine Recherchen mit dem aktuellen Zustand der Aktie zu tun?
Nicht viel, außer dass die Ergebnisse den derzeitigen Zustand (Kurs) bestätigen.
Viel wichtiger ist mir der Hintergrund dieses riesigen Aufwandes zum Erhalt der Steinhoff Holding.
Und vor allem: Wie könnte es ausgehen? Und da muss man aus meiner Sicht auch mal in die Materie einsteigen, denn leider kann man aus den veröffentlichten Steinhoffbilanzen nur den vergangenen Zustand der Holding ersehen, die wirkliche Re- und Umstrukturierung findet am anderen Ende dieses Konzerns statt.

Jeder hat seine Herangehensweise an die Beurteilung seiner Investitionen, ob er nun kurz- oder langfristig investiert bleiben möchte.

 

12.11.19 18:37
1

2283 Postings, 528 Tage BobbyTH@algomarin

Das hatten wir schon. Die Verbundenheit der Laguna wird ja in der Conforama-Lender-Presentation.pdf aufgezeigt.
Dirty sucht nicht danach sondern nach einer Bilanz, bzw. GuV um daraus eine Ableitung für sich zu erstellen.

 
Angehängte Grafik:
laguna.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
laguna.png

12.11.19 18:40
10

139 Postings, 526 Tage GolongigiEGM

Kurze Zusammenfassung:
Die Stimmung war wie bei der HV locker
Die beteiligte Anwälte vom VEB und die anderen Vertreter der klagenden Altaktionär kennen sich ja schon länger.
Im Raum waren nur die Anwälte die ihre Vollmachten hatten sonst keine weiteren Aktionäre( bis auf mich der von steinhoff nach Legitimation noch nachträglich eine Gästekarte bekommen habe,
hatte mich  zu spät angemeldet 1h ;-(. )
Am Schluss hab es ich mit dem Anwalt aus Belgien gesprochen Sie betreuen Aktionäre und die es mal waren(aus ganzen Welt)
Klagesumme ist bei den 700.000.000? .
Wie weit sie sind konnte er nicht sagen,
Meinte das es schwierig ist weil es verschiede Interessen gibt!
Eins ist aber den Mandaten klar eine insolvente Firma bringt keinem was.

Anschließend war der allgemeine smalltalk mit den Leuten von Steinhoff,
Ich denke das die Sache läuft und die Zeit es richten wird.  

12.11.19 18:44

349 Postings, 636 Tage algomarin@BobbyTH Laguna alpha / beta

"Das hatten wir schon."

In Post #214242 hattest Du die Frage aufgeworfen, ob die beiden Laguna Gesellschaften überhaupt noch existieren...



 

12.11.19 18:45
2

1316 Postings, 642 Tage DerFuchs123@ Dirty J.

" Nicht viel, außer dass die Ergebnisse den derzeitigen Zustand (Kurs) bestätigen."

Na das ist doch mal eine klare Ansage mit Seltenheitswert.

Das hat aber lange gedauert und war vor nicht so langer Zeit anders.
Ich erinnere mich an möglicherweise "verstecktes" Kapital, künftige Zuschreibungen von vorgenommen Abschreibungen, breites Grinsen im Zusammenhang mit dem Doppel - Hive usw.

Aber gut, nun ist ja alles klar, nach zwei Jahren.  

12.11.19 18:45

726 Postings, 361 Tage Herr_Rossi@ Klaas

...neulich... also vor ca 40 Jahren, habe ich zu meinem Kindergartenkumpel gesagt : ?Du bist gaga?.... darauf meinte er ? na und, du bist auch gaga?......empfinde ich heute noch als legitim....?quid pro quo?....!...logisch....
Wenn ich dein Gejammer  von gerade eben mit einem schwarzen Stern belohne, und du mir gleich darauf einen Ebensolchigen für meinen Post von GESTERN Vormittag quittierst mit dem Inhalt, dass ich recht überzeugt hier investiert bin, dann denke ich, dass mein Kindergartenkumpel damals mit 5 Jahren schon mehr Schneid? hatte als Du es je haben wirst...
Also wenn du dir schon das 3. Weihnachten von SH versauen lässt,....dann gute Nacht....  

12.11.19 18:48
1

1275 Postings, 731 Tage Klaas Klever@Rossi

Ich wünsche Dir vieles, nur eines nicht: dass Du jemals in eine solche Lage kommst, wie ich sie seit über 2 Jahren habe.

Mehr werde ich zu Deinem sinnlosen Post jetzt auch nicht mehr schreiben.  

12.11.19 18:50
4

3757 Postings, 1309 Tage tom.tomWarum muß ich bei Steinhoff...

..inzwischen  immer an "Stirb Langsam" denken ;o)  

12.11.19 18:55

2283 Postings, 528 Tage BobbyTH@algomarin

stimmt, aber später auch selbst gefunden und ohne Graphik gepostet. Alles gut:)  

12.11.19 18:59

11469 Postings, 2585 Tage H731400@Galongigi EGM

danke für Infos, ich nehme mal an sie stimmen.

Ich schätzte die Summe ja mehrmals auf 700 Mio. Wenn SH 50% davon übernimmt, wäre es okay. Nur das Thema Zeit ist eine Herausforderung, gerade für uns Aktionäre und dem Pepkor IPO. Das hört sich von Dir leider wie eine Sackgasse an !  

12.11.19 19:04

139 Postings, 526 Tage GolongigiH7

Die Summe war nur von den Mandaten die die Kanzlei vertritt  

12.11.19 19:05
1

2834 Postings, 363 Tage Dirty Jack@DerFuchs123

#214254
Von diesen Aussagen distanziere ich mich auch nicht, sie sind nur zur jetzigen Zeit nicht aktuell und mit zunehmenden Wissensumfang natürlich auch zu präzisieren und ja grinsen kann ich immer noch ;-)
Wir haben ca. 11,5 Mrd ? (kann sein, dass es über die Steenbok Newco 10 (SEGS usw.)) noch etwas mehr sind, die als Security Assets erfasst sind.
Jetzt kommt die Frage: Geschah dies per Sicherungsübereignung?
Dann wäre eine Bilanzierung auf Seiten der Gläubiger möglich und dafür spricht auch, dass diese Werte in den 2017/2018-er Bilanzen abgeschrieben wurden.
"Bilanzierung der Sicherungsübereignung
Nach § 246 Abs. 1 Satz 2 HGB sind Vermögensgegenstände in der Bilanz des Eigentümers aufzunehmen: dies wäre im Falle der Sicherungsübereignung die Bank.
Allerdings räumt § 246 Abs. 1 Satz 2 2. Halbsatz HGB der wirtschaftlichen Betrachtungsweise Vorrang ein: sofern Vermögensgegenstände nicht dem Eigentümer, sondern einem anderer wirtschaftlich zuzurechnen sind, hat dieser als wirtschaftlicher Eigentümer die Vermögensgegenstände in seiner Bilanz auszuweisen."
Die Hive Downs bis hinein in die Steenbok Newco 6A (SEAG) und 2A (SFHG) ergaben diese Werte.
Habe hierzu noch einige offene Fragen zu klären, aber wenn dem so wäre, was würden denn diese Werte nach erfolgter Tilgung machen?
Man lernt hier ne ganze Menge!!!

 

12.11.19 19:06
1

1752 Postings, 663 Tage Der Pareto@tom.tom:- " Warum muß ich bei Steinhoff...

inzwischen  immer an "Stirb Langsam" denken ;o) "

Weil: John McClane mittlerweile auch Teil( 6 ? ) überlebt hat? Einfach nicht kaputt zu
kriegen der Typ.  Nimmt jedes mal ein gutes Ende!

...      

12.11.19 19:08

11469 Postings, 2585 Tage H731400@Golongigi

Okay, davon gibt es dann maximal 10%  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8569 | 8570 | 8571 | 8571  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Suissere, Talismann, uljanow, Visiomaxima, WatcherSG