Leoni - hingeschaut

Seite 1 von 12
neuester Beitrag: 13.10.18 09:09
eröffnet am: 09.11.04 19:30 von: jgfreeman Anzahl Beiträge: 286
neuester Beitrag: 13.10.18 09:09 von: brokersteve Leser gesamt: 37274
davon Heute: 39
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  

09.11.04 19:30
1

2001 Postings, 6790 Tage jgfreemanLeoni - hingeschaut

"Zum 30. September 2004 beschäftigte LEONI weltweit 28.177 Mitarbeiter und steigerte die Mitarbeiterzahl damit im Vergleich zum Vorjahr um rund 40 Prozent."

2003

März
In China werden zwei neue LEONI-Werke eingeweiht: der Spezialkabel-Standort LEONI Special Cables (Changzhou) Co. Ltd. und das Draht- und Litzenwerk LEONI Wire (Changzhou) Co. Ltd.

Juli
Im ukrainischen Stryj wird der neue Standort LEONI Wiring Systems UA GmbH – das bisher größte Projekt der LEONI-Geschichte – eingeweiht. In dem riesigen Werk werden Kabelsätze für die neue Generation des Opel Astra und Zafira gebaut.

September
In Ilava erfolgt der erste Spatenstich für ein zweites slowakisches Bordnetz-Werk, wo ab 2004 für den Neukunden BMW produziert wird.
LEONI Wiring Systems UK Ltd. erhält zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung „Denso-Zulieferer des Jahres”.
Auf der 60. Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt präsentieren LEONI und Intedis zukunftsweisende Produktideen für neuartige Bordnetz-Systeme.

Oktober
In Bistrita wird der zweite rumänische Bordnetz-Standort eingeweiht. In dem in Rekordbauzeit errichteten Werk werden ab 2004 Kabelsätze für BMW und DaimlerChrysler hergestellt. In Mukachevo erfolgt der erste Spatenstich für einen zweiten Bordnetz-Standort in der Ukraine.

Dezember
LEONI verkauft das französische Tochterunternehmen LEONI Flex S.A., einen Hersteller von flexiblen gedruckten Schaltungen, an die Arques AG.



2004

Anteil Mitarbeiter im Ausland 88%

39mio Euro (+20%) Investitionen in H1 2004. Schwerpunkt Bordnetzsysteme in Osteuropa, Kabel&Draht in China...



wallstreet-online.de

wallstreet-online.de

Just remember... ;-)

wallstreet-online.de

Grüße,
JG
www.chart-me.de  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
260 Postings ausgeblendet.

20.09.18 20:01

7274 Postings, 6221 Tage gvz1Leoni plant Kooperation mit Diehl bei Hochvoltsyst

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Autozulieferer Leoni plant eine Kooperation mit der Unternehmensgruppe Diehl im Bereich Hochvolt-Batteriesysteme. Wie das im MDAX notierte Unternehmen mitteilte, wird künftig im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit der Diehl Metall zusammengearbeitet. Beide Unternehmen hätten ein gemeinsames Interesse, bei entsprechenden Systemen im Bereich der Leistungs- und Signalübertragung sowie des Wärmemanagements zusammenzuarbeiten.

Details nannte die Leoni AG nicht. Am 5. Oktober wollen beide Unternehmen während einer Pressekonferenz weitere Informationen zu der Partnerschaft nennen.

Angesichts des Trends zur Elektromobilität nimmt die Nachfrage nach Hochvolt-Bordnetzen stetig zu. Leoni steigerte 2017 den Umsatz mit Hochvoltprodukten für Elektro- und Hybridfahrzeuge von 25 Millionen auf 44 Millionen Euro.

Kontakt zum Autor: markus.klausen@wsj.com  
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

21.09.18 16:45

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiRallymodus ...

schon wieder vorbei?

Erste Vorboten des SDAX-Abstiegs?  

24.09.18 12:57

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiUnd ...

Ministry of Finance on behalf of the State of Norway

... baut weiter ab! Welcome to SDAX page #2 because of bad performance today.
 

24.09.18 13:41

2174 Postings, 1793 Tage warren64Gesamtanzahl ist leicht gestiegen.

Wieso meinst Du, dass weiter abgebaut wird? Weil die reine Zahl Aktien sinkt?
 
Angehängte Grafik:
leoni.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
leoni.png

24.09.18 22:00

6 Postings, 35 Tage maria24ffokus

die kleinen Schwankungen von longterm investors sind nicht so entscheidend. Aber LEONI will mit Diehl kooperieren. Hochvolt.

Eine der vielen Ankündigungen LEONIs, denen nichts folgt. Automatische Fertigung durch ExFC, Innovationspreise, optische Sensoren und Bordelektronik. Wofür ging schon die Dividende alles drauf. Was hat LEONI daraus gemacht?

Richtig. Nichts. LEONI kann alles, solange es rund und lang ist.

Kabel werden ohnehinschon auf 6kV und mehr abgetestet - also was kooperiert man da?  

26.09.18 14:44

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiLäuft ...

ja spitzenmäßig, reicht es diesmal für 29,xx? ?  

26.09.18 15:14

92064 Postings, 6791 Tage Katjuschaschaun wa mal

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
leoni6.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
leoni6.png

26.09.18 17:17

76 Postings, 1149 Tage HD-DAXKatjuscha #268

Katjuscha #268

Tolles Chartanalyse. Sehr elaboriert.
Ich wünschte, es wäre so einfach.  

26.09.18 17:24

92064 Postings, 6791 Tage Katjuschainwiefern einfach?

Fakt ist,m die Verkaufssignale der letzten Monate waren durchaus von Belang. Hätte mansich als Anleger danach gerichtet (teiefere Tiefs Mitte Juni und Mitte August), hätte man sich weitere Kursverluste erspart. Natürlich funktioniert das nicht immer, aber bei so klaren Signalen ist es sicherlich hilfreich.

Aktuell kann man halt den Bruch des Downtrends und höhere Hochs abwarten. Entweder man steigt dann prozyklisch ein oder man wartet wie Roecki antizyklisch auf tiefere Kurse und denkt dann abstauben zu können.

Wenn ich es rein charttechnisch sagen müsste (was ich nicht tue), würde ich per StopBuy über 38,7 ? einsteigen, oder antizyklisch bei 33 ? oder 30 ? kaufen, vielleicht in zwei Tranchen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

26.09.18 18:02

1206 Postings, 614 Tage AktienvogelKatjuscha

Perfekt dargestellt.
Und ob wir auch noch 30 ? sehen, wird vermutlich davon abhängig sein ob wir eine richtige Jahresendrallye sehen werden. Sollte die ausbleiben und sich der Gesamtmarkt in Deutschland weiter seitwärts bewegen, dürfte der antizyklische Einstieg zu favorisieren sein  

28.09.18 14:38

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiWie im Plus ...

kann nur ein Anzeigefehler sein!  

04.10.18 12:38

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiSind wir in ...

der Bodenbildungsphase oder geht's nochmal ne Etage runter?  

04.10.18 12:48
1

92064 Postings, 6791 Tage Katjuschatechnisch betrachtet eher weiter abwärts

es sei denn man überwindet die wichtigen Widerstände aus Abwärtstrend, 38er DS und horizontalen Zwischenhochs.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
leoni6a.png (verkleinert auf 48%) vergrößern
leoni6a.png

05.10.18 23:49

135 Postings, 4626 Tage fabianhroLeoni und Diehl

Leoni und Diehl: Strategische Partnerschaft im Zeichen der Elektromobilität

https://www.leoni.com/de/presse/mitteilungen/...er-elektromobilitaet/

klingt doch gut....  

08.10.18 10:10

92064 Postings, 6791 Tage Katjuscha#274, jetzt ist man weiter unten durch gebrochen

Läuft auf Test des 32,4 Tiefs hinaus. Das muss unbedingt halten, sonst ist Luft bis erstmal 29-30 ?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.10.18 11:11

53 Postings, 3976 Tage SeraphinHallo Katjuscha,

mich würde mal interessieren, ob du die Schwäche der Aktie als fundamentale Schwäche des Unternehmens siehst oder im Zusammenhang mit den globalen Nachrichten und diese Aktie, wie viele andere auch, aufgrund dessen einfach sehr stark einbüßen. Zumal Autohersteller und -zulieferer mit am stärksten bei der Unterbrechung von Wertschöpfungsketten betroffen sind.  

08.10.18 11:45
2

92064 Postings, 6791 Tage Katjuschasicherlich von allem etwas, und genau diese

Gemengelage wirkt dann nochmal psychologisch, weil sich kaum jemand traut in so eine Aktie zu gehen, wenn er genau weiß, es wird eher noch ein paar Quartale eher schlechte News geben, egal ob das schon eingepreist sein mag oder nicht.

Wenn man sich so anschaut, wie diverse Zulieferer nach teils sogar positiven News abverkauft werden, dann ist da offensichtlich noch kein Ende der Abwärtstrends auszumachen. Hella hat kürzlich gute Zahlen und auch nen guten Ausblick gebracht. Ist wahrscheinlich auch besser als viele andere Zulieferer aufgestellt, aber hat trotzdem jetzt in wenigen Tagen über 10% nach den Zahlen verloren. Hat allerdings auch noch ein "hohes KGV von etwa 10. Hoch im Vergleich zur Branche.

Das Problem ist, dass eine Konjunkturdelle ja noch gar nicht wirklich vorhanden ist. Dadurch konzentriert man sich als Anleger auf die niedrigen KGVs. Aber wenn bei den hochgefahrenen Kapazitäten dann doch mal Druck durch Konjunktur und dann die Autohersteller aufkommt, die die Probleme dann oft an die Zulieferer weiterreichen, dann sinken die Gewinne und Margen wie Eis in der Sonne. Das ist halt das eigentliche Problem, weshalb Bewertungen derzeit keine Rolle spielen. Lustig wird es nur dann, wenn es zu keiner größeren Konjunkturdelle kommt und die Branche die nächsten 2-3 Jahre wächst. Dann bin ich echt gespannt, was mit den Aktienkursen passiert. Es könnte weiter dümpeln, weil halt trotzdem unterstellt wird, dass die Krise nur verschoben ist. Oder die Kurse explodieren regelrecht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.10.18 13:19
1

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiPhänomenale ...

Kursentwicklung, die 29,xx? winken schon um die Ecke! Mehr als 50% Kurshalbierung in nicht mal 12 Monaten, satte Leistung!
 

08.10.18 16:00

2174 Postings, 1793 Tage warren64Das muss man sich wirklich mal vor Augen halten

Eine Kurshalbierung ohne den Hauch einer Gewinnwarnung (bisher).
Die Halbierung wurde ausgelöst durch den schlechten (prognostizierten) Free Cash Flow und nun wohl die Angst vor den Auswirkungen des WLTP-Desasters.

Da sieht man, was an Werten wie Leoni das Hauptproblem ist: Durch das zyklische Geschäft ist ohnehin eine erhebliche Skepsis gegenüber diesen Werten vorhanden. Wenn dann noch Vertrauen zerstört wurde wie bei Leoni in den letzten Jahren, dann reichen Kleinigkeiten, um die Kurse total zu demolieren.

Andererseits birgt so etwas natürlich auch Riesenchancen. Wenn Q3-2018 OK gelaufen ist und der Ausblick sich vielleicht sogar verbessert (weil bislang sehr tief gestapelt wurde), dann kann das Ding auch richtig explodieren (wie schon Katjuscha schreibt).
An den Gesamtstückzahlen 2018 wurde in den verschiedenen Automärkten bislang nämlich keine großen Abstriche gemacht nach meinem Kenntnisstand....  

08.10.18 19:11

12390 Postings, 3577 Tage RoeckiIch würde mal sagen ...

Schlimmer geht immer, denn Leoni befindet sich in einer glasklaren Baisse.

Unterhalb von 30? wäre meine allerletzte Tranche fällig.
 

08.10.18 19:19

1314 Postings, 233 Tage Carmelitabei kursen über 60 hab ich hier gewarnt das

die aktie zu teuer ist, da wurde man belächelt, jetzt ein glasklarer kauf  

08.10.18 19:58

2174 Postings, 1793 Tage warren64Im nachhinein findet sich jmmer einer, der es

vorher schon wusste.  

11.10.18 13:56

6 Postings, 35 Tage maria24fich habe es Euch gesagt gehabt

Ich habe es Euch gesagt gehabt, LEONI hat strukturelle Probleme. Macht alles wie vor 100 Jahren. Damit kann man auch Geld machen, aber vielleicht nicht so viel, dass ein so hoher Kurs gerechtfertigt ist.
LEONI hat jahrelang angekündigt. Effizienz. Technologie - wo sind die Früchte?  

12.10.18 13:29
1

7274 Postings, 6221 Tage gvz1@maria24f

"ich habe es Euch gesagt gehabt" in welchem Deiner sechs Postings?  
-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

13.10.18 09:09

2088 Postings, 4444 Tage brokersteveLeonie ist profiteur der Elektromibiltät..

Alles andere ist Unsinn.
Es werden mehr kabelstränge verbaut werden müssen als bei Verbrennungsmotoren, das rumänienproblem haben sie abgestellt.
Die Bewertung spottet jeder rationalen Bewertung, die Aktie müsste bei 50 Euro stehen.
So sieht es auch der ehemalige Chef von Leonie und jetzige AR Chef auch und hat kräftig zugekauft. Für mich ein klarer Hinweis, dass die Geschäfte sehr gut laufen.
Wir werden die Quartalsergebnisse und Ausblicke sehen.

Ebenso klare Käufe Continental und schäffler, alle zu unrecht ausgebombt. Echte industrieperlen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10 | 11 | 12 | 12  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben