LendingClub-Aktie mit starkem Börsengang

Seite 1 von 22
neuester Beitrag: 09.11.17 21:16
eröffnet am: 12.12.14 09:14 von: Heisenberg20. Anzahl Beiträge: 547
neuester Beitrag: 09.11.17 21:16 von: Seraphy Leser gesamt: 99753
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  

788 Postings, 1455 Tage Heisenberg2000LendingClub-Aktie mit starkem Börsengang

 
  
    
4
12.12.14 09:14
mit Referenz zum Finanzen.net Artikel:

Erst im Sommer hatte der Börsengang des chinesischen Internetriesen Alibaba die Anleger elektrisiert - und den Weg für weitere Internet-Börsengänge bereitet. Im Fahrwasser der Alibaba-Euphorie wagte nun auch die Online-Kreditplattform LendingClub kurz vor Jahresende den Sprung aufs Börsenparkett - mit Erfolg! LendingClub reihte sich mit seinem Debüt unter den zehn größten Internet-Börsengängen in der Geschichte ein. Die Anleger haben die LendingClub-Aktie bei ihrem Börsengang mit großem Beifall in Empfang genommen. Mit einem Erstkurs von 24,75 Dollar übertraf das Papier den Ausgabepreis von 15 Dollar bei Weitem. So konnte LendingClub die stolze Summe von rund 1,4 Milliarden Dollar einstreichen. Das Tageshoch der Aktie lag bei 25,44 Dollar. Auch der Schlusskurs kann sich sehen lassen: Mit einem Zuwachs von 56,2 Prozent lag dieser bei 23,43 Dollar.
Google Anzeigen
Zukunftsvision: Kredite von Privat an Privat hängen die Banken ab

Die 2007 von Renaud Laplanche gegründete Online-Plattform ist der Pionier in der Branche der Peer-to-Peer-Plattformen, wo private Kreditgeber Kredite an private Kreditnehmer vergeben. Die Rolle, die bislang die Bank bei der Kreditvergabe eingenommen hat, fällt damit weg. Ähnlich wie eBay bietet LendingClub Gläubigern und Schuldnern lediglich eine Plattform und gibt Rahmenbedingungen für die Kreditvergabe vor. So wird etwa jedem Schuldner in spe vorab per Algorithmus in Sachen Kreditwürdigkeit auf den Zahn gefühlt. Erst dann darf der Kreditnehmer sich anmelden. Die Entscheidung, wem die Gläubiger wie viel Geld leihen möchten, bleibt ihnen hingegen selbst überlassen. LendingClub gibt lediglich vor, dass mindestens 25 Dollar investiert werden müssen.
Mikro-Kredite auf dem Vormarsch

Das Konzept der Mikro-Kredite ist neu und bringt nicht wenige Vorteile mit sich. So können die privaten Kreditgeber das Risiko, das sie bei der Kreditvergabe an Privatpersonen tragen, abschwächen, indem sie viele kleine Geldbeträge an viele Schuldner verleihen und damit ihr Risiko streuen. Nebenbei profitieren die Geldverleiher von Zinsen von bis zu 8 Prozent, die sie für ihr verliehenes Geld einstreichen können. Ein Prozentsatz, der bei Banken derzeit bei Weitem nicht zu haben ist. Auch die Schuldner profitieren: Nicht nur, dass sie bei LendingClub und ähnlichen Plattformen günstiger an Kredite kommen, auch können sie sich sehr viel kleinere Geldbeträge leihen, als dies über eine Bank möglich wäre.
LendingClub am Puls der Zeit

Man könnte sagen, Laplanche habe mit seinem Start-Up den Puls der Zeit getroffen. Wo Banken nicht mehr mit hohen Zinssätzen locken können, bietet LendingClub eine unkomplizierte und günstige Alternative für Kreditnehmer und eine rentable Anlagemöglichkeit für Gläubiger. Auf dem Papier macht das Unternehmen aus San Francisco ebenfalls eine gute Figur: Seit der Gründung 2007 hat LendingClub Kredite von mehr als fünf Milliarden Dollar vermittelt, allein eine Milliarde davon im vergangenen Quartal. Da LendingClub an den Gebühren der Deals verdient, wirkt sich die stetig steigende Zahl der Vermittlungen gleichermaßen positiv auf die Einnahmen des Unternehmens aus - eine gute Ausgangslage für die LendingClub-Aktie.

LendingClub Börsengang: Der erste von vielen?

Der Peer-to-Peer-Pionier war die erste Online-Kreditplattform, die den Gang aufs Parkett gewagt hat. Dies könnte auch für andere ähnliche Online-Unternehmen Signalwirkung haben. Weitere mögliche Börsenanwärter wären beispielsweise die Kreditplattformen Prosper, Funding Circles, SoFi oder Dealstruck. In Deutschland stünde möglicherweise auch Lendico, der LendingClub-Klon aus der Start-Up-Schmiede Rocket Internet, in den Startlöchern für einen IPO in naher oder ferner Zukunft. Nachdem Zalando und Rocket Internet dieses Jahr mit eher mäßigem Erfolg an der Börse debütiert haben, erscheint Lendico nach dem euphorischen Börsenstart der LendingClub-Aktie als ein vielversprechender Kandidat.
Welches Potenzial hat die LendingClub-Aktie?

Das Unternehmen LendingClub baut auf ein Konzept, das das Potenzial hat, das Kreditwesen von Grund auf umzukrempeln. Ebenso wie viele andere ähnliche Plattformen, die zunehmend das Internet bevölkern. Was aber hat LendingClub der Konkurrenz voraus?
Tatsächlich hat das Online-Unternehmen von Renaud Laplanche noch ein Ass im Ärmel. Im Mai 2013 hat sich nämlich Google durch eine Milliardenbeteiligung knapp sieben Prozent der Lending-Club-Aktien gesichert. Um für Google Platz zu machen, verkaufte sogar ein früherer Anteilseigner seine Aktien. Laplanche selbst versicherte: "Wir wollten Google als Anteilseigner. Wir brauchten kein weiteres Kapital." Zudem sprach er von einem "strategischen Investment für Google." Google selbst hält sich nach wie vor bedeckt, liegt die Vermutung nahe, dass diese Verbindung das Potenzial hat Großes entstehen zu lassen. Zu neuen Produkten wollte sich bislang noch keiner der beiden Parteien äußern, jedoch ließ Laplanche anklingen, es gäbe bereits Konzepte. Nur einer von vielen Gründen, weshalb Anleger auch in Zukunft ein Auge auf die LendingClub-Aktie werfen könnten.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...arkem-Boersengang-4078879  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
521 Postings ausgeblendet.

283 Postings, 377 Tage StarlordBesonders als Marktführer

 
  
    
26.10.17 21:04
..... wäre enttäuschend wenn nicht.....  

32 Postings, 32 Tage insysSo ist es

 
  
    
27.10.17 06:10
Aber nach Marktkapitalisidrung ist halt jetzt aufgrund regelmässig abgelieferten Zahlen Lendingtree der Marktführer. Hat LC zu wenig institutionelle Geldgeber ? Nach Aktionärsstruktur zu urteilen , hängen alle grossen Investmentfonds und auch die Banken fett mit drin und glauben an LC  

32 Postings, 32 Tage insysDas Risiko nach unten

 
  
    
1
27.10.17 10:28
sollte bei dem Kurs aber auch begrenzt sein, sollte man meinen. Lendingtree hat ein sehr sportliches KGV. Das Kursumsatzverhältnis sehe ich bei Lendingclub als günstig an. Wie gesagt, sollten die Zahlen in Zukunft besser werden, dann kann die Rakete starten. Wenn....  

32 Postings, 32 Tage insysBin am überlegen

 
  
    
01.11.17 09:44
Vor den Zahlen noch aufstocken Oder lieber abwarten, was meint Ihr ?  

283 Postings, 377 Tage StarlordNach den letzten ging es gut hoch

 
  
    
01.11.17 14:01
Dann wieder konsolidiert. Sollten die Zahlen wieder gut ausfallen, wäre es ein Folgerrfolg und die nächste Stufe wäre genommen. Je nach dem... als Longinvest wäre es fast egal..... :-)  

32 Postings, 32 Tage insysSo, habe gestern paar Stücke aufgestockt

 
  
    
1
04.11.17 09:14
Nächste Woche wird spannend, Q 3 Zahlen, am Montag On Deck Capital, Dienstag LC und Mittwoch Mogo. Schaun wer mal. Verlasse mich da langfristig auf die Analysen von Investresearch.net. Ausserdem finde ich diese Aktien noch relativ günstig MIT viel Potential bei super Geschäftsmodell. Sollten halt alle mal irgendwann Gewinne machen, Lendingtree zeigt ja wie's geh Mfg.  

283 Postings, 377 Tage StarlordKommen die Zahlen heute

 
  
    
07.11.17 09:51
After the Bell?  

32 Postings, 32 Tage insysja

 
  
    
07.11.17 15:17
After hours, wird spannend. On Deck gestern auch noch nicht in der Gewinnzone MIT Q 3. Mfg  

624 Postings, 383 Tage Knoppers81Sieht gerade gar nicht gut aus

 
  
    
07.11.17 16:24
unter 5,5$ bereits gerutscht.
Das sieht nicht mehr nach einem harmlosen Schütteln aus.  

283 Postings, 377 Tage StarlordIrgendwer weiß schon was.....

 
  
    
07.11.17 16:34
Diese Gangster!  

32 Postings, 32 Tage insysMöglich dass die Großen was wissen

 
  
    
07.11.17 17:04
der Kurs ging ja schon die letzten Tage etwas runter. Ich warte ab bis heut Abend. Wenns hier bald nicht besser läuft, überlege ich mir hier mit Verlust rauszugehen und in Mogo umzuschichten. Die haben Mega Potential und Phantasie, da sie ja bald auch den Kryptohandel einbinden wollen. Mfg.  

32 Postings, 32 Tage insysOder es sind nur einige Zittrige

 
  
    
07.11.17 17:51
raus um den gestrigen Kursanstieg zu sichern. Ich spekuliere auf einen Turnarround bis 2018.  

283 Postings, 377 Tage StarlordOk.... gleich wissen wir mehr...

 
  
    
07.11.17 21:45
Die Spannung steigt dennoch bei mir....  

283 Postings, 377 Tage Starlord-11 Prozent nachbörse

 
  
    
07.11.17 22:04
Also knapp 18 heute im negativen? Was zu Hölle ist das denn? Sorry....  

283 Postings, 377 Tage StarlordSehr überzogen, oder?

 
  
    
07.11.17 22:16

283 Postings, 377 Tage StarlordWieder 2 Jahre warten:-(

 
  
    
07.11.17 22:55

322 Postings, 741 Tage Trader1728Verkaufen und weg!

 
  
    
07.11.17 23:03
Der Laden ist eine große Enttäuschung! Lieber das restliche Geld in Krypto/Blockchain Buden reinstecken. Da ist die Wahrscheinlichkeit auf Gewinne höher als hier. Die gehen wenigstens täglich 30% runter und wieder rauf.  

283 Postings, 377 Tage StarlordOk....

 
  
    
08.11.17 04:54
Die machen immer nich Verlust.... aber die Umsätze steigen, die Investoren werden mehr, die nutzer werden mehr.... hätte der Kurs nicht auch einfach 5% stehen können?  

32 Postings, 32 Tage insysdie -18% sind jedenfalls überzogen.

 
  
    
1
08.11.17 05:33
On Deck hatte, so wie ich das sehe ein ähnliches Q3 aber die Aktie hat fast nicht darauf reagiert.
Am liebsten würd ich es nach dem Kurssturz so machen wie Trader1728 vorschlägt. Ich warte aber mal, schlimmer wie -18% kanns doch wohl nicht kommen, Oder ? Nochmals 2 Jahre warten ist aber auch blöd. Überlegen....  

32 Postings, 32 Tage insysDer Ausblick aufs Q 4 ist schwach

 
  
    
08.11.17 05:47
Verspricht wenig Wachstum und noch keinen Gewinn, und das nach den Sparmassnahmen ! Vielen Dank an Herrn Lapache, dass er das Vertrauen in diese Plattform so beschädigt hat  

2667 Postings, 1364 Tage warkla2jetzt

 
  
    
1
08.11.17 08:01
werden alle SL rausgespült.
Danach geht es wieder hoch meine Meinung.
18% Abschlag viel zu hoch.  

32 Postings, 32 Tage insysSehe ich auch so

 
  
    
08.11.17 09:14
Wenigstens wurden die Verluste weniger und das Autokreditgeschäft wird vorangetrieben. ist halt schwierig immer die dünne Nachrichtenlage der Firma zu sondieren, ausserdem ja alles in Englisch. Falls der Markt korrigieren sollte IST  hier jetzt vielleicht das  Abwärtsrisiko hoffentlich begrenzt. Bin fast 50% im Minus. Hin und her macht für mich daher keinen Sinn.
Werde also wohl dabeibleiben und wieder abwarten.  

279 Postings, 2807 Tage KrassusDas Wachstum für Q4

 
  
    
08.11.17 10:14
wird auf 20 - 25 % ggü. Q4 2016 angegeben. Aber das Wachstum das im Q2 2017 vorhergesagt wurde, war noch höher. Daher der hohe Abschlag heute. Ist aber übertrieben, vermute ich. Mitte 2018 könnte LC profitabel werden und das dürfte sich positiv auswirken. Dann könnten Kurse um 4 Euro absolute Kaufkurse sein...  

24 Postings, 727 Tage Dagobert1727hält mich aufrecht

 
  
    
1
08.11.17 18:01
Derzeit bin ich noch optimistisch, auch nur mit geringem Verlust. Solange Morgan Stanley und BlackRock, an Board sind sollte das doch laufen, beide sind nicht gerade für Geldverbrennen bekannt.  

14 Postings, 1925 Tage SeraphyZum Kopfschütteln

 
  
    
1
09.11.17 21:16

Ich frage mich hier echt wie es manche überhaupt schaffen Aktien zu kaufen, aber keine Ahnung haben wie/wo man an Informationen herbekommt. (HIER mal bisschen was zum Grübeln für euch) 

  • Der Abschlag war Berechtigt (Q4`17 kassiert, Grund kommt weiter unten) 
  • Laplanche Skandal und Aktionärsklagen, endlich gegen ende Nov´17 Abgeschlossen 
  • Square etc. fangen das Nagen an  (Hier waren einige der Meinung das LC zu konservativ ist und nicht in die KREDITVERGABE, als Bank eingetreten ist .... zeugt aber meiner Meinung nach mehr von Beständigkeit seitens LC) 
  • Jetzt zum Q4: Neues Kreditmodell wird eher eingeführt ----> Weniger Kreditvergabe/Strengere Richtlinien (ist wohl bisschen zu heißgelaufen, aber Kredite sollen so besser zugeschnitten werden können); F und G Kredite werden erhöht um einen besseren Mix zu bilden (Man holt sich mehr "Ramsch" rein"; 

Für Anfang ´18 sind das jetzt erst mal richtig mieße Nachrichten, aber langfristig Positioniert sich hier LC sehr gut und zeigt auch unter der Führung von Sandborn wie flexiebel und kurzfristig sie sich umstellen/anpassen können (das erklärt auch warum er die Truppe in nur 1 Jahr um 22% erhöht hat)

Nur eine Kurze Zusammenfassung, war vllt auch nicht alles dabei, aber wer nicht fähig ist sich solche Daten aus dem Earnings Call Transcript; Slides; SEC 10-Q  zu holen sollte vllt doch lieber bei Fonds und ETF´s bleiben.



 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben