LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 1 von 158
neuester Beitrag: 22.08.19 13:08
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 3949
neuester Beitrag: 22.08.19 13:08 von: crunch time Leser gesamt: 753270
davon Heute: 778
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  

16.03.08 14:09
18

5057 Postings, 4920 Tage DAX10000LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

LEONI in Kürze
LEONI zählt zu den weltweit größten und erfolgreichsten Herstellern von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen. Auf einigen der vielen internationalen Märkte, auf denen LEONI tätig ist, nimmt der Konzern eine führende Position ein.

Mehr als 51.000 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vertreiben in 30 Ländern überwiegend maßgeschneiderte Produkte und Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete. LEONI wird dabei durch über 70 Produktionsstandorte weltweit unterstützt.

Die vor 90 Jahren gegründete und heute im MDAX der Deutschen Börse notierte Unternehmensgruppe beliefert insbesondere Kunden aus der Automobilindustrie, der Hausgeräte- und Kommunikationsindustrie sowie der Investitionsgüterindustrie.

Quelle: http://www.leoni.com/  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  
3923 Postings ausgeblendet.

19.08.19 23:58
1

3798 Postings, 1169 Tage nba1232leerverkäufer stocken weiter auf

denke nicht das es hier bald nachhaltig nach oben gehen wird

http://shortsell.nl/universes/Duitsland

auser die verspekulieren sich langsam aber sicher
sieht mir aber nicht danach aus .

Für Leoni ist es wichtig einfach noch eine zeit weiter zu überstehen , also bzw für uns aktionär ist das wichtig

Sollte Leoni aus eigener Kraft wieder in die schwarze Zahlen kommen wäre das der Todesstos für die Leerverkäufer und vor allem zu Preisen auf dem Nivau !

Ps : Tut mir leid wegen der Fehlmeldung von mir , das kam einen experiment nahe , ich lese täglich gequirllte ka......e von bezahlten Analysten was aber natülich keine Fehlinformation ist sondern eine Interpetation der Sachlage darstellt und es kümmert sich kein Mensch drum.
Ich wollte tatsächlich den Aufregungsfaktor testen und natülich auch ob sich was mit so einem offensichtlichem Fake ( News vom Tag zuvor ... ) am Kurs tut .
Hat es eindeutig nicht :) danach ging eserst mal kurz hoch und aufregung muss ich echt sagen hätte ich mir mehr erwartet.
Auch eine 1 Tages sperre für so was ist total lächerlich

Zeigt aber leider in welchen zeiten wir leben ..
ich sag nur Windräder auf Grunstücken von Gemeinderäten obwohl auserhalb der Bauzone .. hautsache die kasse klingelt ... und das alles so offensichtlich vor den Augen der ganzen bevölkerung .. mir wird echt schlecht dabei  

20.08.19 11:29

913 Postings, 3253 Tage sonnenschein2010Verwirrung auch bei den Leerverkäufern

Petrus Advisers Ltd:
LEONI AG

1,11 %
2019-08-19

0,99 %
2019-08-16

1,09 %
2019-08-15

 

21.08.19 02:17
1

4345 Postings, 911 Tage gelberbaronNBA

mach einfach mal einen Kurs in fehlerhaftem Schreiben......

manchmal meint man echt hier hat man es mit Sonderschülern
zu tun.....

und dann noch solche Geschichten wer weiß woher!

Leoni ist eine gute Wette auf Profit mehr sage ich nicht....
natürlich nicht von heute auf Morgen!  

21.08.19 09:09

334 Postings, 2263 Tage MäusevermehrerWas hat der denn geraucht ?

LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank HSBC hat Leoni von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 17,00 auf 11,75 Euro gesenkt. Nach den Halbjahreszahlen sei das Schlimmste für den Autozulieferer wohl vorbei, schrieb Analyst Henning Cosman in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Leoni zeichne sich durch ein günstiges Chance/Risiko-Verhältnis aus sowie durch ein starkes Management und gute operative Schlagkraft. Zusätzliches Kurspotenzial könnte die Trennung von der Kabelsparte bieten. Seine Ergebnisprognosen (EPS) für die Jahre 2019 bis 2021 reduzierte der Experte aber deutlich.


Starkes Management und gute operative Schlagkraft ?..


Der Kollege hat sich wohl kurz vor dem Brexit reichlich in Amsterdamer Coffeeshops eingedeckt..  

21.08.19 10:18

2094 Postings, 447 Tage stockpicker68Ist das jetzt ein short squezze? :D

21.08.19 10:48

523 Postings, 1001 Tage Aktienbaer68HSBC

selten so einen Käse gelesen.

Die sind selbst so überzeugt davon, dass sie ihr KZ gleich mal um 6 EUR reduzieren.

Und es gibt genug Leute, die darauf noch hereinfallen...  

21.08.19 10:50

4345 Postings, 911 Tage gelberbarondas ist ein squeeze!

21.08.19 10:56
1

4841 Postings, 2442 Tage MotzerLeerverkäufer zittern.

Die Leerverkäufer werden jetzt in den Ruin getrieben. Sie haben es nicht anders verdient.  

21.08.19 11:04
1

2427 Postings, 2102 Tage warren64Ach je

Da muss noch viel passieren, dass die Leerverkäufer hier bluten müssen.
Aktuell müssen sie von dem vielen Geld, dass sie mit Leoni über die letzten 18 Monate verdient haben, einen minimalen Anteil abgeben.  

21.08.19 11:25

3798 Postings, 1169 Tage nba1232ich will ja nicht klugscheisen

aeber die Leerverkäufer welche gerade noch gelistet sind haben doch bisher rein gar nichts verdient und auch gar nichts verloren

erst wenn sie die aktien wieder kaufen können sie einen Saldostrich drunter machen und schauen was übrig geblieben ist.

momentan wird ihr Buchgewinn weniger , aber um den zu realisieren müssen sie ja die Aktie kaufen ... was ja die Krux an der Sache ist da sie ja dann auch den Kurs damit steigen lassen und die Gewinne weiter schmilzen

aber ohne Frage kann man jetzt absolut nicht davon reden das die schwitzen ... ich denke bei Kursen über 15 werden die erst anfangen sich gedanken zu machen ob das alles noch sinn macht und das sind einfach mal noch 50 % bis dahin  

21.08.19 11:26

4841 Postings, 2442 Tage Motzer@Warren64

abwarten: 13,3% der Aktien müssen zurückgekauft werden. Die Hartgesottenen, in deren Besitz die Aktien sind, wollen ihre Aktien aber nicht verkaufen. Der Kurs wird zwangsläufig nach oben gehen. Das wird ein schlimmes Blutbad für die Shortseller geben.

http://shortsell.nl/short/Leoni

 

21.08.19 11:33

2427 Postings, 2102 Tage warren64Wegen mir kann es gerne weiter

hochgehen, habe leider noch 550 Stück von dem Schrott.

Denke aber eher, dass es demnächst mal wieder eine Hiobsbotschaft bzgl. Handelskrieg oder Leoni-Kursziel gibt.
Dann geht es schnell wieder 10% runter.

Aber die HSBC-Aussage zum kompetenten Management und schlagkräftigen Unternehmen (oder umgekehrt) ist wirklich sensationell.
Ich habe gar nicht mitbekommen, dass die Karnevalsaison dieses Jahr früher beginnt...  

21.08.19 11:49

913 Postings, 3253 Tage sonnenschein2010auf gehts Shortseller

günstige Gelegenheit um die Bestände zu verdoppeln.  

21.08.19 11:49

6030 Postings, 431 Tage DressageQueenGewinne weiter laufen

lassen. Viel Luft nach oben. Sieht so langsam nach Trendumkehr aus...hop hop :)  

21.08.19 11:53
1

3798 Postings, 1169 Tage nba1232das stimmt völlig

wirklich lächerlich
ich bin hier noch mit 841 stück drin .... absolut dick im minus

das inzige was einen echten shortsqueez auslöpsen kann ist ein übernahmeangebot

aberdas jetzt grerade ist einfach nur eine kleine Erholung nachdem es sogar unter 10 weiter abverkauft wurde ....

wenn die Shortseller jetzt der ein oder andere sich die gewinne auszahlen lassen geht es halt mal kurz nach oben ...

ich bleibe investiert und warte auf wirklich bessere Zeiten und Kurse um mindestens 20 ?  

voll witzig das man da jetzt dafür belächelt wird weil das so abartig HOCH sein soll :)

wenn man mal ein jahr zurück denkt wurde man als absoluter Traumtänzer bezeichnet wenn man gesagt hat man denkt das der Kurs 20 ? erreichen würde ....

daher einfach abwarten und Tee trinken ... und völlig locker bleiben ist noch absolut nichts nach oben passiert und sorry auch noch kein Short Squeez :)  

21.08.19 13:59

215 Postings, 3529 Tage Fishiich hab mir gestern mal

in Ruhe BMW und Daimler angeschaut.

Ganz ehrlich: Hier ist noch nichts ausgestanden, da wird es nochmal richtig übel. Die Beiden haben noch enormes Rückschlagpotential und was dann mit den Kursen von den kleinen Zulieferern à la Leoni passiert, das kann man sich schnell ausmalen.
Mitnehmen was geht und dann schleunigst raus hier ist meine Devise.
Die Analyse von HSBC ist nicht mal schlecht. Für das, was demnächst bei den Auto-Aktien eingepreist wird (ob übertrieben oder nicht) kann der Leoni - Vorstand auch nichts. Vermutlich wird es realwirtschaftlich gar nicht so schlimm kommen, dann würde der Automarkt ja massiv einbrechen, also wieder mal eine typische Übertreibung der Börse :-/  

21.08.19 14:15
1

3798 Postings, 1169 Tage nba1232der unterschied

zwischen hier und anderen unternhemen denen der Kurs total runtergedrückt wird ist das Leoni ein Geschäftsmodell hat welches zukunft hat , sie bauen Kabelbäume welche in Autos verwendet werden , Autos welche nach meiner Meinung nach noch jahrzehnte lang benötigt werden .. wenn nicht jahrhunderte ( oder hat jemand das Beamen erfunden ( kabellos versteht sich ;) )

Bei Eon , Comerzbank deutsche bank und co ist das Problem das die ja gar nicht mehr wissen mit was sie Geld verdienen sollen weil man sie teilweise einfach weniger bzw deutlich wneiger benötigt .

Klar hat sich das " starke Managment " hier und da verzockt und zu sehr darauf gesetzt das das Wachstum in der Autobracnche ungebremst weiter geht
wenn sie es aber jetzt schaffen ihre Produktion so zu rakunstruieren das man auch schwankungen aushalten kann , könnte Leoni eine sehr wichtige Rolle als Globaler zulieferer werden .
ich habe mein Verkaufslimit von 12,60 mal rausgenommen da ich eigetlich zeit habe , da wäre ich dann  ca 5 % im Plus gewesen
aber um so mehr ich mir es überlege sehe ich hier deutlich weniger chancen nach unten als nach oben
Daher limit raus und einfach mal ein zwei jahre liegen lassen  

21.08.19 15:14

2102 Postings, 463 Tage AhorncanLeoni will doch die Kabelsparte verkaufen

Meldung von Juli....
 
Angehängte Grafik:
3de1ab86-ab2e-44d3-9958-7cb390c5da66.jpeg (verkleinert auf 35%) vergrößern
3de1ab86-ab2e-44d3-9958-7cb390c5da66.jpeg

21.08.19 15:34

2427 Postings, 2102 Tage warren64Ja, und?

21.08.19 18:03

2102 Postings, 463 Tage Ahorncannichts weiter..

... nur weil nba1232.  geschrieben hat, dass Leoni als Geschäftsmodell die Kabelbäume
herstellt..... Leoni macht doch meines Wissens viel mehr als nur die Kabelbäume.  

21.08.19 18:55

3798 Postings, 1169 Tage nba1232ja ...

und daher meine ich auch das das Geschäftsmodell auf ein einfaches
Nachfrage Angebot prinzip basiert

die Nachfrage ist nach wie vor da doch irgendwie schafft es das starke managment dennoch verlustgeschäfte zu machen .....

ist halt einfach Stark  

22.08.19 09:49

96 Postings, 129 Tage serg28was sind das für spielchen?

jemand müllt XETRA-Order mit kleinen Ordern zu. Damit man nicht sieht was für starke Unterstützung unten sitzt??  

22.08.19 12:10
2

4841 Postings, 2442 Tage Motzerabsurd niedrige Kursziele

Es ist immer das selbe Spiel: Wenn eine Aktie stark leerverkauft ist, kriechen plötzlich Analysten aus ihren Löchern, die absurd niedrige Kursziele verkünden.

Warum tun sie das? Es drängt sich der Verdacht auf, dass es Absprachen zwischen den leerverkaufenden Hedgefonds und einigen Analysten gibt. Natürlich nicht offiziell, sondern mündlich und daher nicht nachweisbar.

Ziel ist, einen Shortsqueeze zu verhindern. Die Shortseller bekommen so die Möglichkeit, ihre Aktien zurückzukaufen, ohne dass der Kurs explodiert. Man will Kleinanleger dazu bringen, ihre Aktien zu verkaufen.

Allerdings wird dieses üble Spiel von immer mehr Leuten durchschaut, weshalb diese absurden Kursziele ins Leere laufen.
 
Angehängte Grafik:
leoni_kursziele.jpg (verkleinert auf 87%) vergrößern
leoni_kursziele.jpg

22.08.19 13:08
1

11853 Postings, 3066 Tage crunch time@ Motzer

Wenn Analysten absurd hohe Kursziele ausrufen, dann werden die so gut wie immer unkritisch blind bejubelt  von Gierhälsen.  Als ob es nicht auch Gefälligkeits/Push-KZ nach oben geben würde ;) Wer nicht  nur ein denkfauler Rockzipfelsucher ist und sich lieber über das Niveau von Dackeln und Papageien hinausbewegt ( sprich: nicht nur kauft, weil ein Analyst ein hohes KZ ausruft und nicht stets  unreflektiert hohe  Analysten-KZ in Foren einstellt ) , der interessiert sich generell besser nicht für Analysten und ihre Kursziele, da man ALLE Analysten  in der Pfeife rauchen kann. Von daher nicht nur KZ hinterfragen die einem zu niedrig erscheinen, sondern den ganzen...hüstel.. "Berufsstand" der Analysten hinterfragen.. Am Ende muß man sich eben doch stets die Mühe machen selber Arbeit zu investieren, um eine Aktie besser zu beurteilen.

Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html "....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit , dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen. ?Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, das konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen?  ..zur Beurteilung einer Aktie schon fast eine Zufallsschätzung..wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung...?

https://www.presseportal.de/print/1234164-print.html "...Auswertung von rund 7.150 Aktien-Empfehlungen von mehr als 30 Banken ..Mehr als die Hälfte der Empfehlungen erwies sich im Nachhinein als wenig zutreffend.... Im Kasino auf Rot oder Schwarz zu setzen, hätte wohl eine bessere Trefferquote gebracht.... ."

Achtung, ein Analyst! -  http://www.arvest.ch/wp-content/uploads/2015/09/...nlagekommentar.pdf ".....Angesichts dessen verwundert es kaum, dass überwiegend positive Empfehlungenabgeben. Was gut für den eigenen Arbeitgeber ist, ist auch gut für die eigene Karriere. Untersuchungen zu Analystenkarrieren deuten darauf hin, dass bei positiven Unternehmensanalysen die eigene Karrierechance spürbar verbessert wird.."

Aktien: Warum Prognosen von Analysten sinnlos sind - https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/...nalysten-sinnlos-sind.html ".... was viele Anleger schon seit Langem beobachten: Analystenprognosen bringen an der Börse keinen Mehrwert.  Im Gegenteil: Die hoch bezahlten Bankenexperten scheinen die Anleger regelmäßig in genau die Werte zu scheuchen, die vor einer langen Durststrecke stehen ? oder Schlimmeres. ?Analysten gehören zu den am stärksten überbezahlten Personengruppen. Diese Einschätzungen braucht kein Mensch!?

Trefferquote der Analysten erschreckend niedrig - https://www.welt.de/print-welt/article434391/...hreckend-niedrig.html "....Fondsmanager Gottfried Heller hat es kürzlich auf den Punkt gebracht: In der Hausse brauchen Anleger keine Analysten und in der Baisse sollte sie sich von ihnen fernhalten. Er scheint recht zu haben. ..."




 
Angehängte Grafik:
glaskugel.gif
glaskugel.gif

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
156 | 157 | 158 | 158  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben