Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 1967
neuester Beitrag: 19.06.19 15:12
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 49174
neuester Beitrag: 19.06.19 15:12 von: BleibGeschm. Leser gesamt: 8792897
davon Heute: 15545
bewertet mit 90 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1965 | 1966 | 1967 | 1967  Weiter  

21.03.14 18:17
90

5737 Postings, 6927 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1965 | 1966 | 1967 | 1967  Weiter  
49148 Postings ausgeblendet.

19.06.19 11:40
6

1710 Postings, 4273 Tage ESVK2007Das ist doch alles Blödsinn!

Kurse von 150 ? am Jahresende nicht mehr möglich.
Über 200 ? am Jahresende...

Leute, das ist BÖRSE!! Da ist ALLES möglich. Vom zwischenzeitlichen Crash bis zu sonstigen Krisen. Von weiterer Negativpropaganda plus sonstigen Verunsicherungen. Jeder weiß das doch!

Ich selbst bin hier Long, habe 2016 gekauft zu ca. 35 ? und den Absturz von 199 ? auf ca. 86 ? (kurzzeitig) mitgemacht, mich da etwas geärgert, aber nie wirklich beunruhigt.

Irgendwann werden wir jenseits von 300 ?, eher 500 ? stehen. Aber WANN das sein wird, das weiß doch kein Mensch. Also, einfach mal ruhig bleiben und solche Prognosen, dass irgendwas SICHER ist, sein lassen!  

19.06.19 11:53
1

159 Postings, 566 Tage BleibGeschmeidigDZ Bank

hebt das kursziel von 158... auf 185 an. daraufhin droped der kurs erneut? hier gelten wirklich keinerlei gesetze:)  

19.06.19 11:58
3

4 Postings, 24 Tage HerriotGuten Morgen !.

Nach dem ich die einstündige Präsentation von Herr Braun auf der Wirecard-Seite gesehen hatte,habe ich heute Nacht ganz gut geschlafen.Meiner Meinung nach merkt man Herr Braun an das er sich mit dem Unternehmen identifiziert und kein Musterschüler ist der von einem Vorstand zum anderen Aufsichtsratsposten  anderen Wechselt mit der Option auf Boni und Aktienpakete und weder vom Unternehmen dem er vorsteht noch irgendwelchen Zusammenhängen (Nieten in Nadelstreifen)Ahnung hat; siehe Bayer.Herr Braun der ja jetzt schon Milliadär ist wird sicher wenn alles so eintreffen wird wie er sich dieses Vorstellt irgendwann die Bühne als Multi-Milliadär verlassen und dieses gönne ich ihm auch ,Mut und Können sollten sich auch ausbezahlen;ich hoffe ich kann Ihn noch lange Begleiten.
Zu der HV , wurde Herr Braun nicht mal auf seine Aussage hin angesprochen,er wolle vielleicht aus dem Softbank Geldern Altaktionären eine kleinen Bonus zukommen lassen (für graue Haare,lach). Oder wie sich der Deal mit Indien Finanziell auswirken wird,wie der Stand der Ermittlungen in Singapur ist und weshalb wenn nichts ermittelt wurde,noch kein abschliessender "Behördlicher" Bericht vorliegt.
Wie der Stand der Anzeigen gegen IT ist und ob Ermittelungen begonnen oder Klagen vom Gericht zugelassen worden sind,ob die BAFIN ihrerseits noch Ermittelungen führt.
Zu den Momentanen Kursen könnte ich mir vielleicht, eine Hypothese vorstellen,was wäre eigentlich wenn der Kurs von Wirecard künstlich unten gehalten würde um evtl. diese LV- Zocker auf einen anderen Kriegsschauplatz zu verweisen weil hier nur geringe Kursschwankungen mit der Zeit vorkommen würden und den Druck aus dem Kessel zulassen und zu guter letzt Glaube ich kaum das WC Aktien zurückkaufen wird die bei 200,- Notieren.Porsche hatte damals unter Wedeking auch mehr Geld mit Finanzprodukten gemacht wie mit Autos verdient aber alles das ist ja nur Spekulativ  gemeint,wie halt die Börse.
Einen guten Tag

 

19.06.19 12:31
2

197 Postings, 1660 Tage Hahn1122@ESVK2007

Du sprichst mir aus der Seele!
Habe schon mal geschrieben das Geduld mein zweiter Vorname ist.
Den habe ich mir an der Börse erarbeitet. Habe 2015 WDI gekauft
und nochmals bei 126 nachgekauft. Habe also auch den Absturz von
199 auf 86 ausgesessen, war schmerzhaft für mein Sitzfleisch! Freue
mich aber heute über die kleine Divi von 454,00 Euro.
Es heist ja immer: Verlieb dich nie in eine Aktie! Und was mach ich
Trottel? Habe sie geheiratet, grins, und werde mich erst scheiden lassen
wenn die Fundamentaldaten nicht mehr stimmen!
Wenn Kriege, Weltwirtschaftskrisen oder ähnliches passieren dann reißt
es alle Werte runter nicht nur WDI, da kann man investiert sein wo man will.
Es gibt nicht sooo viele gute Wachstumswerte wie WDI, vielleicht noch Evotec.
(Keine Kauf- oder Verkaufempfehlung)

in diesem Sinne
Gruß Hahn  

19.06.19 12:45

8 Postings, 19 Tage BikechimpGeduld

Also ich bin ja Börsenneuling, aber die Durchhalteparolen und das verteufeln von Verkäufen verstehe ich nicht...warum soll ich nicht verkaufen, wenn ich der Meinung bin, dass ich billiger wieder reinkomme? Ich finde Emotionen gehören hier nicht wirklich hin, es scheinen aber anscheinend einige lieber lange drinn zu bleiben und unter Umständen viel Verlust in Kauf zu nehmen, als diese Bewegungen an der Seitenlinie zu beobachten. Ich für meinen Teil bin absolut von WDI überzeugt, aber wann ich investiert bin entscheidet bei mir der Stop....diese Volalität möchte ich nicht mehr mitmachen, auch wenn man dann hier als Geduldiger Waiser Börsianer angesehen wird..ich verstehe es nicht... :-)  

19.06.19 12:55

966 Postings, 299 Tage S3300Bikechimp

Musst du auch nicht verstehen, es ist Dir völlig frei so oft zu traden wie du willst und SL 2% unter Kurs zu setzen.
Ein Beispiel aus meinem Umfeld ( leider nicht ich :D). Vor laaaaanger Zeit Nestle für 30k gekauft und nie wieder angefasst ( bis heute). Aktuell ist die Position 1 Million wert.
Ok, ich würde da auch mal die Hälfte auscashen und auf die nächste Krise warten.  Anderseits lebt der Mensch ganz gut nur von diversen Dividenden.  

19.06.19 13:02
1

197 Postings, 1660 Tage Hahn1122Bikechimp

ich bin kein Trader, muss mich aber von der Börse ernähren.
Beispiel WDI:
Woher willst du in einer Hausse wissen wo der obere Peak ist?
Woher willst du wissen, wenn es runter geht, wo der untere Peak ist?
Also wann verkaufen und wann wieder einsteigen?
Vor allem in einer Hausse: kommt der Kurs so weit zurück das ich
nach Steuern die gleiche Aktienanzahl wieder kaufen kann?

Natürlich habe ich den Fehler gemacht nicht bei über 190,00 zu
verkaufen und bei unter 110,00 wieder einzusteigen. Ganz ehrlich:
Ich konnte mir nicht vorstellen das die Aktie nochmals unter 145,00
gedrückt wird. Dies wäre der Punkt gewesen an dem ich die gleiche
Aktienanzahl hätte nochmals kaufen können. Dieses Risiko war mir
zu groß. Als es dann vom tiefen Peak nochmals hochging habe ich
halt nachgekauft.
Börse lässt sich nicht berechnen, bei guten Aktien nur aushalten!
 

19.06.19 13:03

8 Postings, 19 Tage BikechimpS3300

Wow...das ist natürlich ein toller Verlauf...  

19.06.19 13:14
1

52 Postings, 21 Tage fiskerIch halte jede Wette

daß einige hier ein kleines Vermögen an der Börse machen, wenn sie vorher ein großes hatten.  

19.06.19 13:23
1

982 Postings, 1336 Tage unratgeberHahn

"Woher willst du in einer Hausse wissen wo der obere Peak ist?
Woher willst du wissen, wenn es runter geht, wo der untere Peak ist?
Also wann verkaufen und wann wieder einsteigen?
Vor allem in einer Hausse: kommt der Kurs so weit zurück das ich
nach Steuern die gleiche Aktienanzahl wieder kaufen kann?"

--> Du sprichst mir aus der Seele. Wenn man eine Qualitätsaktie (in meinem Fall massiv Hypoport und eine kleine Dosis Wirecard) frühzeitig erworben hat, dann ist das meiner Meinung nach die einzig wahre Strategie, das rein gesteckte Geld nachhaltig vermehrt zu bekommen. Alles andere ist opportunistisches Handeln, manche sagen auch zocken dazu.

Ich habe einen Zeithorizont (wobei sich bei mir der in 2015 gesetzte Horizont 2019 schon längst deutlich nach hinten verschoben hat, weil auch da alles auf Wachstum steht) und ich sage immer "was dazwischen mit dem Kurs passiert, muss einem egal sein". So lässt sich einiges aushalten, auch wenn es am 19.06. nach der HV anders als erwartet nach unten zieht. Aber im Grunde ist es vollkommen egal, was am 19.06. mit dem Kurs passiert, so lange das Übergeordnete stimmt. Und das tut es meiner Meinung nach mehr als je zuvor.  

19.06.19 13:26
1

52 Postings, 21 Tage fiskerS3300

es gibt jede Menge Leute, die haben Deutsche Bank gekauft und nie wieder angefasst :)

Das war in den 90ern ja schleßlich DIE Anlageaktie und vielen haben die Alterssicherung oder die Mitgift der Tochter investiert. Das teutsche Geldhaus für den konservativen Bildungsbürger schlechthin.

Nicht anfassen ist idiotisch, man muss nicht daytraden aber sollte seine Investments schon regelmäßig prüfen. WDI steht erst am Anfang des Weges, da brennt kurzfristig nichts an. Ob das in 3 Jahren immer noch so ist, wäre abzuwarten.  

19.06.19 13:30
1

138 Postings, 93 Tage Revil1990immer locker

durch die hose atmen und mtl 5 nachkaufen. oder 50 oder 500 oder wöchentlich oder täglich :)  

19.06.19 13:33

52 Postings, 21 Tage fiskerJa

Aber die richtigen Werte kaufen!  

19.06.19 13:34

Clubmitglied, 55084 Postings, 4435 Tage bally#49158

sooo lustig, Fips Asmussen läßt grüßen, watt ein Schenkelklopfer  

19.06.19 13:41
3

966 Postings, 299 Tage S3300Fisker

Warum sollte er eine Aktien von einem Unternehmen das wächst und wächst und wächst anfassen ? DAS wäre idiotisch.

PRÜFEN und ANFASSEN sind 2 paar Schuhe.
Wo sich die Situation ändert ( siehe DB ), rauss damit. Wo es läuft, warum anfassen.

Ich selber bin ja auch nicht so extrem und verkaufe auch mal einen Teil. Aber : Schlussendlich ging seine Taktik auf: Diverse Börsencrash kamen dazwischen,trotzdem paar Millionen aus vergleichsweise wenig Geld gemacht. So ganz idiotisch finde ich es nicht.
 

19.06.19 13:43
2

3227 Postings, 4346 Tage a.m.le.Man sollte

schon unterscheiden ob man tradet oder eben sich als "Langzeit" Aktionär versteht. Beides sind legitime Mittel zum Erfolg.

Ich finde nur das es schwieriger geworden ist gute unternehmen zu finden.
Als bsp. nehme ich mal Wirecard:
Natürlich hat mich Anfang des Jahres der FT bericht stutzig gemacht und zum Teil verunsichert. Ich bin überzeugt von WDi aber dennoch war ich erstmal erstaunt wie das passieren konnte, allerdings  nach eigener!!! und ja....objektiver Recherche kam ich dann drauf das es BULLSHIT war was diverse Börsenzeitungen, briefe und Bla von sich geben. Diese Aktion galt nur für TRADER warum auch immer.
Ich konnte nachkaufen....und nach gestern kann ich sagen......zum Glück!!!
BSP. Deutsche Bank
Ja die galt als die Anlegeraktie, aber zur Finanzkrise hätte jedem Anleger klar sein müssen!!!! Was passiert. SORRY
Für Trader war es gut!
 

19.06.19 13:48
1

966 Postings, 299 Tage S3300Fisker

Novartis , Roche, Zürich Versicherung , alles seit Jahrzehnten  im Depot. Natürlich wäre die Performance ungleich grösser gewesen wenn er auch mal verkauft und nach dem Crash gekauft hätte. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt ?  

Die Zeiten haben sich durch das Internet und kurzfristiges zockertum natürlich etwas geändert, und die Märkte stehen hoch.
Also immer schön 50% Cash auf der Seite haben.. Crasht der Markt morgen, kommen viele leckere Papierchen zum Aktionspreis ins Depot ;) Wenn nicht,laufen die 50% einfach weiter ( hoffentlich nach oben).  

19.06.19 14:02
1

52 Postings, 21 Tage fisker50%

cash ist totes Kapital. Es muss schon deutliche crashgefahr bestehen um so viel Kohle tot zur Seite zu legen.  

19.06.19 14:19
1

48 Postings, 41 Tage FraserPerringEs besteht deutliche Crashgefahr

- Märkte nähe ATH
- Brexit
- Handelskriege
- Gefahr militärischer Konflikte
- Ein unberechenbarer Dummkopf an der Spitze der mächtigsten Nation

Dem allen steht nur billiges Geld entgegen. Sonst würden alle Indizes 50% niedriger stehen.

 

19.06.19 14:23
1

966 Postings, 299 Tage S3300Fisker

Jedem nach seinem gusto. Für mich herrscht eine reelle Crash oder Korrektur Gefahr, deswegen könnte ich nicht ruhig schlafen wenn ich 100% investiert wäre.
Aber eben, jeder soll so handeln wie ihn wohl ist.
Ich persönlich würde gerne einige Firmen in mein Depot nehmen, aber die Preise sind schlichtweg zu hoch ( für mich).  

19.06.19 14:35
2

52 Postings, 21 Tage fiskerFraser

wann war das in den letzten Jahren anders? Das waren trotzdem einfach superfette Börsenjahre und das bleibt auch erst mal so. Draghi und die Fed sorgen dafür. Wer da 50% gezaudert hat, hat viel Geld verschenkt.  

19.06.19 14:42
1

52 Postings, 21 Tage fiskerTrump

und Angela werden alles für den Machterhalt im nächsten und übernächsten Jahr tun und das wichtigste dabei sind top Wirtschaftszahlen.

Erst die nächste Regierungstruppe wird den Gürtel enger schnallen und alles auf die Vorgänger schieben.  

19.06.19 14:50
5

18 Postings, 28 Tage financialengineer95jetzt versteh ich´s

die Anleger verwechseln diese Woche einfach Wirecard mit der Deutschen Bank!  

19.06.19 14:55
1

132 Postings, 131 Tage Larsemann77Ich auch nicht...

Gerade nähern wir uns der 152,25. Wenn das mal nicht zu hoch ist. Crashgefahr. ;)  

19.06.19 15:12

159 Postings, 566 Tage BleibGeschmeidig@financialeng.

nach dem motto: wie war das nochmal?wirebank oder deutsche card, ach ich nehm einfach mal deutsche bank, wird schon dieses deutsche topunternehmen sein,das alle in den schatten stellt😂 naja iwann steigen eben auch die, viel niedriger kanns kaum noch gehen oder;)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1965 | 1966 | 1967 | 1967  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BOS67, DressageQueen, Bigtwin, Goldjunge13, MM41, Sabine1980, stoffel_