COMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

Seite 1 von 11286
neuester Beitrag: 23.04.19 21:00
eröffnet am: 18.08.06 12:01 von: semico Anzahl Beiträge: 282137
neuester Beitrag: 23.04.19 21:00 von: Visiomaxima Leser gesamt: 16874857
davon Heute: 319
bewertet mit 311 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11284 | 11285 | 11286 | 11286  Weiter  

18.08.06 12:01
311

7914 Postings, 5481 Tage semicoCOMMERZBANK kaufen Kz. 28 ?

 

 

 

...Greats @all

Semi

 
Angehängte Grafik:
COMMERZBANK_AG_O.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
COMMERZBANK_AG_O.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11284 | 11285 | 11286 | 11286  Weiter  
282111 Postings ausgeblendet.

23.04.19 12:27
1

3664 Postings, 791 Tage gelberbaroneinfach nur

eine widerliche Drecksaktie

Leute ihr verdient daran keinen Bakschisch oder tausendstel Renminbi oder
lausigen Hongkong Dollar.....

einfach nur lausiges Dreckspapier  

23.04.19 12:27
1

222 Postings, 465 Tage ducki2812@floxi

Ich befürchte auch, dass zumindest die Vorstände der beiden Institute schon fest die Übernahme einplanen und sich gegenseitig die Pöstchen zuschachern. Aber erfreulicherweise gibt es doch diverse Widerstände (Großaktionäre, Aufsichtsräte, Arbeitnehmer, etc.). Und um Meister Scholz ist es erstaunlicherweise sehr ruhig geworden. Vermutlich haben ihm sowohl ?Mutti? als auch seine eigenen Parteikollegin "das Fell gegerbt". Und (Ironie on) ist der Knabe nicht eigentlich bei der SPD? Und war das (zumindest früher) nicht die Partei, die sich für Arbeitnehmerinteressen eingesetzt hat? Und da befürwortet Meister Scholz eine Fusion zwischen den beiden Instituten, die voraussichtlich ca. 30.000 Arbeitsplätze kosten soll? Merkwürdig, merkwürdig!
Am besten für eine Übernahme geeignet wäre meiner Meinung nach die UniCredit. Und auch wenn es schade um die Commerzbank und insbesondere deren "badwill? wäre, wären die (verd...) italienischen Staatsanleihen zumindest wieder dort, wo sie hingehören...
Wie immer: Nur meine Meinung  

23.04.19 12:35

3664 Postings, 791 Tage gelberbaronhier wird

ein Mist geschrieben....nicht Investierte lachen sich schlapp.....
Welti röstet weiter Atom-Phrasen...

es wird gelogen bis sich die Balken biegen.....98% sind weg
das ist Realität die Coba ist Mausetot......ein Zombie ein Phantom

die hier dauernd gröhlen von Kurssteigerungen verarschen nur
die Investierten die kotzen mit ihren Verlusten

lasst nur Trump weiter an der Macht mit Sanktionen und USA
erpressen die ganze Welt bis ein Land irgendwo austickt.....

wann passiert das? USA will das wir raketen aufstellen und aufrüsten
wann schmeißt Merkel Grenell raus und beendet gesamten Handel
mit den USA?

Wir brauchen nicht Apple und General Motors oder Hamburger Mist
Fastfood ganze deutsche Kultur ist kaputt durch USA Scheißdreck  

23.04.19 12:56

5560 Postings, 2194 Tage FridhelmbuschDas ganz ein Flop ?

könnte ja sein das alles nur ein Flop war, von wegen Intresse an der Cobank, Übernahme  ect..

Nur den Kurs hochzutreiben, damit andere gut rauskommen.

Und dann Kursziel weiterhin NULL Euro ??  

23.04.19 13:05
2

2384 Postings, 280 Tage VisiomaximaWarte auf die Absage

der deutschen Bank ( ich schätz die kommt zu 98,7 % ) , dann endlich dürfen die Angebote raus gehen bei Uni und Ing sowie möglicherweise  der Franzosen auch noch .
Die dB soll endlich aus dem Weg gehen und warten bis Sie entweder selber kaputtt sind oder aber von der  Coba +? aufgekauft werden und die ganzen Pfeiffen komplett entlassen werden und zwar 100 %

Dann gibts nin D wenigstens mal wieder eine ordentliche Bank  , die mal was taugt , alles andere wird nix  

23.04.19 13:06

133 Postings, 792 Tage floxi1Oder Kurs bashen, um wieder reinzukommen :)

Warum gibt es Alternativangebote von 2 Großbanken?
Weil sie die Übernahme durch die DB verhindern und die Coba selber übernehmen wollen. Denn in langfristigen Vergleich ist die Coba gerade günstig bis billig bewertet.  Die DB braucht die Übernahme aber, also wird es einfach nur teurer werden.
Der Chart spricht eine glasklare Sprache. Bei 7,82 geht X0 wieder rein und fährt bis 9 Aufzug.  

23.04.19 13:08

2384 Postings, 280 Tage VisiomaximaKurziel Null ist ja quasi schon

vorhanden bei uns Altaktionären , auch wenn da 6...7...oder 8 steht , das bleibt sich gleich .

Der" gelbebaron " hats genau beschrieben !!  

23.04.19 13:22

21995 Postings, 3431 Tage WeltenbummlerAlso vopn 5,61 ? bis 8,2 ? sind für mich fast 30 %

Gewinnseit Weihnachten  und das reicht wieder abzuverkaufen.  

23.04.19 13:27

18116 Postings, 4508 Tage RPM1974Die Fusion soll nicht 30 000

Arbeitsplätze kosten.
10 000 soll die CoBa ohne Fusion abbauen. Headcountzahlen, nicht FTE.
und 20 000 soll die DeuBa ohne Fusion abbauen.
Im Falle einer Fusion wären es 50 000 womit gerade mal 20 000 maximal der Fusion zum Opfer fallen.
von den derzeit 140 000 Mitarbeitern bei DeuBa (91737 Ziel -20 000)  und CoBa (49410 Jahresende Ziel 38 000) bleiben eh 2025 nur 100 000 übrig.
Egal ob Fusion oder nicht.
Mit Fusion wären es eher 85 000.
Wobei Abbau bekannterweise nur tlws. die Personalzahl drückt.
Viel schneller werden Töchter verkauft um das Personal aus der Bilanz zu bekommen.
Schließen der Deutschen Schiffbank, Verkauf von Forum in der Ukraine, Schließen der Eurohypo.
So hat die CoBa ihr Personal reduziert und nicht durch hauptsächlich durch Frühverrentung und Aufhebungsverträge.
DeuBa wollte ihre Personalzahl um 20 000 drücken, allein dadurch das die Postbank verkauft wird. Jetzt sind in den Zielzahlen (20 000) 3 400 DWS Mitarbeiter enthalten die mal kurz mit der DWS verkauft werden.
Meine Meinung
 

23.04.19 13:33

21995 Postings, 3431 Tage WeltenbummlerEs werden noch Lemminge angefüttert

dann kommt die zweite Verkaufswelle und die 6,85-7,05 ? sollte halten.  

23.04.19 13:47

5202 Postings, 5181 Tage gindantsEinige scheinen zu viel AFD-TV zu gucken

oder leiden an einer überbordenden Motz-und-gib-den-anderen-für-jeden-Schrott-die-Schuld Sucht.
Auf alle Fälle sind wir wieder bei 8 EUR und die Übernahme/Fusion ist so präsent wie immer....schon sehr bald wissen wir mehr.
 
Angehängte Grafik:
chart_year_commerzbank.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
chart_year_commerzbank.png

23.04.19 14:10

18116 Postings, 4508 Tage RPM1974Übernahme ist bei CoBa seit 20 Jahren präsent

DeuBa ist wohl raus.
Bleiben von den seit 20 Jahren genannten Interessenten wieder die immer wieder genannten 2 von 3.
Und die haben sich bisher auch immer ohne Angebot verabschiedet sobald die Aktie wegen der Gerüchte 50% teurer war. 50% = 8,25.
Warum sollten die jetzt noch bieten wollen?
Vor allem mit Übernahmeaufschlag?

Aber was solls. Die Herde rennt. Lass sie rennen.
Mein Ziel 2019 = 1,6 Mrd op.
Wäre ohne neuer Restructure, Steuerfirlefanz und Minderheiten mBank die vielbeschworene 1 Mrd JÜ.
Brauch ich keine Übernahmegerüchte um die 10 Mrd von heute zu begründen.
Fundamental Buy weg / Halteposition rein.
Ab >15 Mrd wäre es bei Auflösung der Übernahmegerüchte wieder ein Sell.

Meine Meinung  

23.04.19 14:41
1

6321 Postings, 2883 Tage DrEhrlichInvestor@gindants

witzig ..

wie du jemandem die Schuld an was gibst und dabei Dich selbst kritisierst.

AFD kann nichts für Cobas Kursschwäche.

Die "schwachen" Hände können was dafür.

Aber sei es wie es sei - insofern hat RPM recht .... es kommt wie es kommen muss.
-----------
Grüße

Ehrlich

23.04.19 15:31
3

2384 Postings, 280 Tage Visiomaximagindants

geb ich Dir zu 100 % Recht ,  Hirngespinste ohne Ende , wie seit rund 20 Jahren bei der Bank .

Klar kann der Kurs besser  sein  ,aber von 20 zu Reden ist  Irrsinn , an 25 zu denken Quatsch und von 100 zu Träumen völlig daneben ,

daher irgendwo von 8 -12 ist was möglich , wenns die dB wird dürften nicht mehr als 7,30 drin sein , dann wird untereinander  ohne Aufschlag verhandelt ( was fast einmalig in der Börsengeschichte sein dürfte , dB hatts auxch schon so angekündigt , die würden nie und nimmer auch nur 1 cent von den Aktionären bekommen für den Blödsinn ( zu Recht ) )

Mein Vorschlag  , Coba und ING .,  dann 1 ? ( Pauschal  für die dD Bank , 100 Mio Abfindung für den Vorstand ( machts einfacher )  , Angestellte nix , nothing ,.Zero  
Danach Bank schliessen und alles rausschmeisen ,  die sollen auf den Bau  als Metallbinder beim Beton. ..
Somit Wettberwerber weg und die neue Bank kann loslegen.


Dann habt ihr mind. euere 17 ? und gut , wenn die dann mal 2 Milliarden Gewinn nmachen auch mal 25 ?.

Wenn alles anders kommt , geht jeder einzeln Pleite innerhalb 3 Jahre , bei Fusion die Pleite nach 2 Jahren so einfach  ist es.
Ich stehe als Vorstand nicht zur Verfügung , keine Chance ( da wärs auch vorbei mit lustig , aber unter Garantie )

 

23.04.19 15:50

3664 Postings, 791 Tage gelberbaronsolange die CEOs

bei den Banken so viel verdienen geht das denen am Arsch vorbei....
die haben ihr Salär und Schäfchen im Trockenen.....

was juckt die der Kurs....und bei Pleite gibts noch eine fette Abfindung

solange wir die Gesetze nicht ändern ändert sich bei den Banken nichts  

23.04.19 15:57

21995 Postings, 3431 Tage WeltenbummlerMorgen 6-8 % Kursschwankunk

23.04.19 15:57

21995 Postings, 3431 Tage WeltenbummlerMorgen 6-8 % Kursschwankung

23.04.19 19:10

3664 Postings, 791 Tage gelberbaronwelti

lieber Gott lass Hirn regnen und eine Lähmung der Tastenfinger  

23.04.19 19:20
1

3664 Postings, 791 Tage gelberbaronwer bei diesen

Ramschkursen der beiden Banken immer wieder in Massen verkauft da braucht man
keine Verschwörungstheorie..... die Banken shorten sich gegenseitig mit Hilfe Anderer
und machen sich gegenseitig kaputt...da brauchen sie nicht am runden Tisch unschuldig
mit Augenaufschlägen zu kokettieren.....alles Schau.....

jeder lügt auf seine Weise und dessen Finanzabteilung setzt selber Wetten....

die Amis wetten Soros wettet Barclays wettet....die ganzen Geier wetten..es gibt
nur noch Wetten die reale Aktie ist tot---mausetot---wenn alles nur noch nach
Calls und Puts geht und Derivaten Luftgeschäfte wo ist da die reale Aktie?

kaputt ist sie kaputt....alles wird entweder hoch oder runter getrieben von den
Geldmächtigen

ganz wenige Kleinanleger schwimmen mit die allermeisten verlieren Haus und Hof

deswegen werden immer weniger deutsche Marktteilnehmer mitmachen...

die Aktionäre in Deutschland sinken immer mehr und das mit Recht...

die Verarschung man muss an die Börse ist nur Abzocke der Haie  

23.04.19 19:26

3664 Postings, 791 Tage gelberbaronich habe

1 Jahr jetzt nur gesammelt...Euros....Schublade...das brachte mir 100%
denn es ist noch da....scheiß auf Zinsen scheiß auf Inflation

1 Euro ist ein Euro und es ist bar.....investiert wären noch 50% da seit
die Hedgefonds in den Dax einbrachen.....

alle Aktien im Schnitt nun Ramsch schon und weiter wird geshortet mit Fake
Nachrichten der Analysten wie sie es sehen....5 Euro 4 Euro 3 Euro......

bla bla bla alles Ausländer die uns beurteilen also eine Verarschung  

23.04.19 19:30

3664 Postings, 791 Tage gelberbaronwas machen

die DB Banker privat? Sie zocken gegen die Coba

was machen Coba Banker privat? Zocken gegen die DB

die sind sich doch nicht einig und führen Krieg schon in den unteren
Regionen.....wie perfide gehts dann erst oben zu?

Rufen die die AMI Banken an und streuen Internes? Die haben doch
Connection.....wer glaubt an einen guten Ausgang des Märchens?  

23.04.19 19:32

190 Postings, 2818 Tage SiGanUBS und DB in Fusionsgesprächen

https://www.ft.com/content/c1dba812-65de-11e9-9adc-98bf1d35a056


          §Die Vermögensverwalter der Deutschen Bank und der UBS befinden sich in ernsthaften Gesprächen, um nach Ansicht der in der Nähe der Diskussion stehenden Personen in einem Deal zusammenzuschließen, der einen neuen Europameister in der Investmentbranche schaffen würde.

Die Diskussionen über einen Deal fanden "seit ein paar Monaten" statt, sagte einer der Leute. Nach seiner Fertigstellung würde der fusionierte Vermögensverwalter die französische Axa und die britische Rechts- und Generalabteilung überspringen und einen Rivalen zu Frankreichs Amundi schaffen, Europas größtem Geldverwalter mit etwas mehr als 1,4 Milliarden Euro.

Eine in Betracht gezogene Struktur würde dazu führen, dass UBS ihre Asset-Management-Einheit, die € 700 Mrd. beaufsichtigt, ausgliedert und gegen die Anteile der größeren Gruppe in die DWS der Deutschen Bank einfügt. Die DWS, die sich zu 79 Prozent im Besitz der Deutschen befindet, verwaltet ein Vermögen von 662 Mrd. Euro. Die deutsche Bank würde der Hauptaktionär des Unternehmens bleiben, aber das Interesse wäre verwässert.
 

23.04.19 20:53

5560 Postings, 2194 Tage FridhelmbuschÜbernahme ein Flop

keiner will die Cobank ?  

23.04.19 20:58
1

2384 Postings, 280 Tage VisiomaximaDoch Fridhelm

aber erst so bei um die 4,50 oder in paar Monaten so bei 1,70 , dann aber halt auch nur noc Resteessen.

Ich denke Deutschland hat spätestens 2022 kein Großbank mehr , sowie kein Stahlwerk mehr und vieles andere wo schon weg ist.
Bin mal gespannt wann die Trink - Wasserrechte verkauft werden für Deutschland , das meiste gehört eh einem Norweger Weltweit.

Bin mir schon sicher das Griechenland irgendwann die Nr 1 wird in allem . Da machen es einfach , mit oder ohne Geld und fertig  

23.04.19 21:00

2384 Postings, 280 Tage Visiomaximain Beitrag #2821

ist alles gesagt , mehr brauch es auch nicht !!!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11284 | 11285 | 11286 | 11286  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben