K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1398
neuester Beitrag: 24.01.19 01:13
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 34937
neuester Beitrag: 24.01.19 01:13 von: Minikohle Leser gesamt: 4268539
davon Heute: 232
bewertet mit 37 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1396 | 1397 | 1398 | 1398  Weiter  

28.01.14 12:31
37

89 Postings, 3132 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1396 | 1397 | 1398 | 1398  Weiter  
34911 Postings ausgeblendet.

22.01.19 17:14

930 Postings, 1720 Tage SalzseeMeldepflichtig

Aktienkäufe sind meldepflichtig - sollten Deriviate z.B. Puts erworben werden, dann sind diese nach meinem Kenntnisstand nicht meldepflichtig. Wäre aber u.U. ein schöner Hinzuverdienst.  

22.01.19 17:51
3

1731 Postings, 834 Tage And123Emotionaler

Ja Mensch eh! Ich kaufe ja nach... und das läuft auch erste Sahne. ;-)

Und zu deinem anderen Punkt... ?gut? reden lässt sich halt nicht viel.
Der Lohr macht mE einen guten Job. Das wars.

Was möchtest du denn gut reden?
- Seit dem glorreichen Steiner Statement wurden mehr als 3 Jahre wurden gebraucht um den Kurs auf 16,xx? zu schrauben...
- fadenscheiniger Abwehrkampf von damals?
- Rücknahme 1,6 Mrd Märchen?
- 41er Märchen?
- interessante Sub-Sahara Ergebnisbeiträge?
- interessante Ergebnisbeiträge von Al Biariq in Saudi-Arabien?
- Wir wollen SOP weiter ausbauen? Was ist passiert außer Absichtserklärungen?
-  Logistikkosten USA bzw. Salz Ergebnisbeitrag Problem gelöst?
- Entsorgung nach 2021 gelöst?
- shaping2030 3mrd???
- Maschinenprobleme?
-  

22.01.19 18:03
3

1731 Postings, 834 Tage And123Logistik

JANUARY 22, 2019 / 1:03 PM / UPDATED 5 HOURS AGO
RPT-Canadian railways ration space as commodity congestion problems worsen

https://www.reuters.com/article/...tion-problems-worsen-idUSL1N1ZL0ME


>>> ich hoffe wir sind davon nicht betroffen  

22.01.19 18:10
3

1144 Postings, 2081 Tage contekann dem posting von And123

nur zustimmen. Abgesehen davon, dass dk und ich ja beide geschrieben haben, dass keine Gewinnwarnung vorliegt, wird dadurch die offensichtlich im geschlossenen Forum deutlich höher eingeschätzte Nachricht- wie könnte es angesichts der vileln dem Unternehmen eng verbundenen Fans anders sein, auch nicht besser. Rückblickend kann man wohl sagen- auch wenn das in den beiden Foren sicher unterschiedlich bewertet wird, hätte ks das mal alles gelassen, hätten sie es ungleich besser gemacht. Aber wenn man schon nichts gutes berichten mag, dann doch gerne Wiederholung allseits bekannter schlechter Nachrichten. Nicht, dass es sonst noch irgendjemand verpasst hätte.

Ich denke, die user des  offenen Forums fühlen sie bestätigt in ihrer kritischen Haltung, für die user des offenen Forums war es sicher die Form von Liefern und Leisten, die  dort ja schon seit Jahren hoch geschätzt wird.

Wenn dann irgendwann das 4. Quartal präsenziert wird, wird Lohr das ,was er heute zu sagen hatte, erneut zum besten gebenn. Und das wird dann vermutlich zum 4ten mal Schockwellen auslösen, aber dann wird es sicher die dem Markt insgesamt wohl noch nicht bekannte news von der wettermässigen Emanzipation geben, und dann sind die 61 E quasi sicher, zumindens als fair price. Inzwischen gibts ja soviele ks-preise, da kommt man kaum noch mit, faire Preise, wahre Preise, Börsenpreise, Wunschpreise und whatever.

Und wenn nicht jeder den Preis  bekommt, den er sich da vorstellt, waren es bestimt die bösen user aus dem offenen Forum. Zumindestens das ist sicher.  

22.01.19 19:03

3340 Postings, 3601 Tage DiskussionskulturEmotionaler: "historische erträge"

welche möchtest du denn haben?

die historischen aus den 90ern?

ehe - sozusagen anknüpfend an den club of rome mit seinen grenzen des wachstums-parolen - die banker die ersten rohstoffpartys veranstalteten, waren die preise doch im langen bild sehr sehr flach. und als die preise anzogen, kam nicht nur bald die ausweitung des angebots, sondern seither stehen auch neue interessenten am spielfeldrand.  

22.01.19 19:20
1

1911 Postings, 4075 Tage DerLaie@ Dk # 34.901

"Der Nettogewinn solle sogar von 0,18 Euro je Aktie auf 1,26  Euro nach oben schnellen, ..."

Hi Dk, ich habe bewusst auf das Jahresergebnis abgestellt.

Wenn ich mir das Ergebnis je Aktie aus fortgeführter Geschäftstätigkeit seit 1999 (!) ansehe und mit dem Nettogewinn von 0,18 Euro für 2018 ansehe, dürfte dies das geringste Ergebnis der letzten 20 Jahre sein.

Das muss man erst einmal bei einer allgemeinen Erholung der Märkte in 2018 schaffen!

 

22.01.19 19:23
1

2677 Postings, 3927 Tage tommi12Ist doch ganz einfach...

Produktionsmittel verrotten lassen und Logistikern das Doppelte zahlen...  

22.01.19 19:28
2

1911 Postings, 4075 Tage DerLaieLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 23.01.19 08:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

22.01.19 19:39
1

3340 Postings, 3601 Tage Diskussionskulturam 10.1.

22.01.19 22:28
7

1731 Postings, 834 Tage And123Storyline der IR PPT

Ich frage mich ob die IR die Messages wirklich so absetzen wollten


Ankeraktionär Kommentierung der Storyline
http://www.k-plus-s.com/de/pdf/2019/2019_01_21_Kepler.pdf

Folie 3: Die Preisentwicklung auf unserem Kernmarkt ist entkoppelt vom Rest der Welt... vermutlich wegen geringer Nachfrage

Folie 4: Auftausalzgeschäft hat vielversprechend gestartet; nur die Kosten laufen leider weiterhin aus dem Ruder; keine Ahnung wie wir das lösen können. Keine Gegenmaßnahmen gestartet... wir warten mal ab

Folie 5: zusätzlich hat die Jahrhundertdürre genau in unsere (seit Jahren bekannte) TOP Schwäche geschlagen -> und zwar die Entsorgungsproblematik! Leider hatten wir in 2018 nur einen teueren Plan B

Folie 7: Unsere Vision (-> no comment eh...)

Folie 8: bis Ende 2020 versuchen wir eigentlich nur irgendwie von unserem Schuldenberg runterzukommen...

Folie 10: verstehen wir selber nicht, schaut aber gut aus

Folie 11: nochmal ein Überblick zum wahrscheinlich langsamsten Kostensenkungsprojekt der Welt

Folien 13 & 14: Unser Blick auf Bethune -> wir kreieren Wert für unsere unterschiedlichen Anspruchsgruppen (wovon die Gruppe der Aktionäre nur ein kleiner Teil ist)

Folie 17: Mega Trends... zB 5,4Mrd Menschen werden bis 2030 zur Mittelklasse gehören.. . Das wird die Preise explodieren lassen... nur leider nicht in unserer Hauptabsatzregion... die Preise dort sind entkoppelt vom Rest der Welt

Folie 18: Wachstumsfelder - die greifen wir aber erst irgendwann nach 2020 und vor 2030 an... könnte sein dass bis dahin ein Wettbewerber schneller war aber so ist es halt wenn man einen zu hohen Schuldenberg mit sich trägt

Folien 20 & 21: tja... Zahlen sehen schlecht aus... bei den vorhergehenden Folien... was will man machen ... hoffentlich sinkt die Verschuldung...

Folie 22: zeigt den Salat noch mal in einem Wasserfallchart. Schaut gut aus und hey .. ganz ehrlich.. ohne Dürre und Produktionsprobleme wären wir ganz ok.... vielleicht ... versprochen ...

Folie 23... lässt tief blicken ... Cash Unit Cost weiterhin über 200?... wegen der allgemeinen Kosteninflation... schon blöd... leider die Peer eigentlich auch unter dieser ?Kosteninflation?)?








 

22.01.19 22:54
1

241 Postings, 142 Tage Minikohle@ttmichael

Es sind ja nicht alle so verbiestert. Wenn man bei unter 16 eingestiegen ist, sieht man alles gelassen. Erstmal.

Wenn man hier langfristig denkt, dann kommt man ins Grübeln. Das die Kosten für das „Sommerloch“ heute noch mal Gegenstand einer Meldung ist, hab ich nicht kapiert. Eigentlich wissen wir über die uns bekannten Probleme. Über Lösungen wird mehr spekuliert als berichtet.
Dr. Lohr bekommt von Dir Entlastung. Du weißt sicherlich mehr als ich, deswegen werde ich ja auch zur HV kommen. Mach mir ein eigenes Bild.

Unser (von mir sehr geschätzte Hugo) kennt jede Grasnarbe dort und ist mit jedem Pflasterstein per Du. Er übt Kritik.

Als ich vor langer Zeit auf das Niedrigwasser aufmerksam machte und schrieb, dass ich sogar die Untere Wasserbehörde angerufen hab (da arbeitet ein Freund von mir) hat man mich ausgelacht. Leider kann ich die Kosten des Niedrigwassers nicht vorher kalkulieren. Und schon gar nicht im Kurs einrechnen.

Was ich eigentlich sagen wollte: Bleib uns hier erhalten, genau so wie Conte, And123 und alle anderen. (Hagenvers ist aus gutem Grund abgetaucht) und um Damir kümmere ich mich.

Mein Tipp zur Hv ist 20,98.

Wie ist dein Tipp TTMICHAEL???

 

23.01.19 04:52
1

3340 Postings, 3601 Tage DiskussionskulturAnd123: dein #34922

hat allerbeste chancen, das posting des jahres zu werden!  

23.01.19 07:55
1

356 Postings, 3349 Tage XlibaTrotzdem, bleibe ich dabei

die IR hat bei der Investorenkonferenz eine schlechte Arbeit geleistet. Statt Aufbruchstimmung zu vermitteln, wurden lediglich die alten Kamellen herausgeholt und noch einmal neu verpackt. Für die Aktionäre sehr enttäuschend. Wirklich Neues hat man eigentlich nicht erfahren.

Ich hoffe jedenfalls, dass der Grund nicht daran liegt, dass man nicht viel Positives zu berichten hat.

Immerhin hat der Vorstand mittlerweile die wunden Punkte der Firma lokalisiert (wenn auch spät). Nun gilt es, die Probleme möglichst bald in den Griff zu bekommen.

Aber ich bleibe skeptisch, z. B. bei den zus. Entsorgungskapazitäten von 600 Mio. m³ für die Abwässer. Meines Wissens nach liegt die Genehmigung hierfür noch nicht vor. Zudem stellt sich mir die Frage, ob es sich hier um einen Zwischenspeicher (wie bei den Speicherbecken) oder um eine einmalige Entsorgungsmöglichkeit handelt.

So ich muss jetzt Streusalz bestellen. Schließlich haben wir im Januar schon 60 % unserer Vorräte verbraucht. Vielleicht bestelle ich ja mal nicht in Heilbronn sondern in Kassel...  

23.01.19 11:24
1

7640 Postings, 2198 Tage BÜRSCHENMam könnte Heulen

So beschissen war der Kurs in den letzen 12 Jahren nicht !
Was hat dieses unfähige Management nur aus dieser ehemals guten Aktie gemacht ??  

23.01.19 13:32
3

1144 Postings, 2081 Tage contechapeau, AND123

sicher eines der besten Postings , die je in dem Forum aufgesetzt wurden, in der Kombination Inhalt plus Entertainmentfaktor , alles dezidiert auf den Punkt gebracht. Eines der postings, wo man nicht rech weiss, ob weinen oder lachen eher angebracht ist. Und, was auch für die Güte des postings spricht, da kommt von den usern, die  ja das Management immer mit grösster Inbrunst unterstützen , gar nichts an Stellungnahme. Was allerdings auch nicht gross verwundert.


Der gestrige Tage, die Superpräsentation, hat mir eines deutlich gemacht. 2019 wird auch nicht gross etwas zum besseren verändern. Das Management ist offensichtlich in wirklich in jeder Hinsicht überfordert und ohne jede Vorstellung, wie man es zukünftig besser machen kann und wird.
Das ist alles hoffen und bangen, das es irgendwie schon wird und solange man selber gut verdient, ist es ohnehin egal.

Die Frustration, von der hugo hier ja bei den Mitarbeitern spricht, ist da mehr als verständlich. Weniger verständlich ist da schon die nicht enden wollende Begeisterung von einigen Jüngern des gesclossenen Forums, aber auch das hat sicher alles eine Erklärung.

Mit deinem postings wirst Du es vermutlch zukünftig nicht zum Junior Assistant Pförterfreund bringen, aber meine Anerkennung hast Du. Das war richtig gut!!  

23.01.19 13:55
1
besser heißt nicht automatisch: gut

zuerst müssen sich mal das sparprogramm richtig rentieren und mehr tonnen in bethune kommen.

von daher ist das beste an 2019, dass in 5 wochen schon ein sechstel davon um ist, obwohl doch gerade erst weihnachten war. und nach 2020 reichen dann bereits zehn finger.

 

23.01.19 17:07

2677 Postings, 3927 Tage tommi12Hier, extra für And123

.... Berge von Streusalz...

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/...article20822915.html

Leider profitieren die Anderen davon, nicht K+S.

Das ist nun wirklich Pech....  

23.01.19 20:17

3340 Postings, 3601 Tage Diskussionskulturder steiner

hätte dem tilk besser gesagt: wir sind auch mit 35 einverstanden, spar dein geld

wo sind eigentlich die analysten geblieben, die 2015 den wert des salzgeschäfts (basis ebitda 400 mio, der andere große zielwert - neben den 250 mio ebit I - für 2020) mit 20 euro >errechneten< ?  

23.01.19 20:51

2629 Postings, 3100 Tage TTMichael@ 34930

vor gut 3 Jahren hiess es noch im posting 702:

"der, dem ich nicht vertraue, heißt tilk.

spieltheoretisch gesehen, müßte er eigentlich mit weniger als 41 euro zum buhmann seriöser investoren werden (also aller, die nicht zu den bösen von der börse, zu den zockern oder zur gruppe der frustierten, traditionell wenig checkenden kleinanleger gehören)

nachdem er schon die 41 nicht packte, muß man überlegen, wie wahrscheinlich ein nächster versuch von ihm ist bzw. wie groß seine chancen wären mit z.b. 35 zum zug zu kommen und mehrheitsfähig zu werden

was ich ihm in rechnung stellen würde, lautet auf jeden fall:

41 (die vom letzten Mal)
plus X (21 für die zukunft von legacy)
plus y (10 als kompensation für meinen ärger im letzten monat)
-------
macht: 72 euro"

https://www.ariva.de/forum/k-s-528519?page=28

Wie war das nochmal? Man muss die Vergangenheit kennen, um die guten Ratschläge auch einordnen zu können. ;-)  

23.01.19 21:42

1911 Postings, 4075 Tage DerLaieIch denke

mal, das wurde im geschlossen Forum gepostet, oder?

Keine weiteren Fragen....  

23.01.19 22:09

3340 Postings, 3601 Tage Diskussionskulturpicabia:

der kopf ist rund, damit ...

es sollte dir aber auch eigentlich nicht schwerfallen, diese kognitive dissonanz zu schließen.

schließlich haben sich die dinge ja auch irgendwie doch eher, sagen wir mal: gegenläufig zu den seinerzeitigen aussagen des managements von k+s entwickelt, oder tt?

p.s. wurde nicht kürzlich ein user hart angegangen, weil er aus dem geschlossenen zitierte? aber das sind wahrscheinlich nur stilfragen ...
 

23.01.19 22:17

3340 Postings, 3601 Tage Diskussionskulturmichael,

was erwartest du dir eigentlich: die top 100-postings von uraltkali, reitz, doc2, mir_livermore, ttravel und wie sie im lauf der jahre (also z.b. seit 2007) alle hießen? und parallel dazu die jeweiligen aktienkurse? den einen wirfst du immer das herumreiten auf 2015 herum und plagst dich selber vielleicht am allermeisten?  

23.01.19 22:20
2

2629 Postings, 3100 Tage TTMichaeldk

"schließlich haben sich die dinge ja auch irgendwie doch eher, sagen wir mal: gegenläufig zu den seinerzeitigen aussagen des managements von k+s entwickelt, oder tt?"

Gut erkannt, deshalb war dieses Posting auch sinnlos:

"der steiner hätte dem tilk besser gesagt: wir sind auch mit 35 einverstanden, spar dein geld

wo sind eigentlich die analysten geblieben, die 2015 den wert des salzgeschäfts (basis ebitda 400 mio, der andere große zielwert - neben den 250 mio ebit I - für 2020) mit 20 euro >errechneten< ?"

By the way, ein Tip für Dich, die K+S-Welt hat sich seit 3 Jahren gewandelt und die 2015er postings sind heute überflüssig. Kannst den Tip auch an den Laien und Conte weitergeben, nachdem Du das ja jetzt selbst erkannt hast. ;-) Nachdem der Kurs doch eher für Langeweile sorgt, ist es Immer wieder schön mit Euch....  

23.01.19 22:59

85 Postings, 83 Tage hugo1973Haarsträubende Organisation

Die schaffen es nicht mal schlagkräftige Einheiten zu bilden, die dann ergebnisorientiert arbeiten können. Die Organisation basiert immer noch an dem alten Treuhand-Modell mit der Trennung von ESCO und K+S, die brauchen :

Eine Einheit "Halden, Salzwasserleitung, Umweltüberwachung, ehemalige Werke" mit eigener Betriebs-, Planungs - und Juristentruppe"
eine Einheit "Technik Untertage" und eine Einheit "Bau + Technik Übertage"

als eigenständige Serviceeinheiten für die Werke. Die eigentliche Kompetenz die auf den Werken verbleibt ist die PRODUKTION und stetige Verfahrensoptimierung

KTG, KSE und CFK können weiter eigenständig operieren. Verbleiben die Vertriebsaktivitäten und die Unternehmenssteuerung ( max. 50 Mann ).

Eine vollständige Neuorganisation sollte ein Jahr dauern und Blöckierer werden wegen Fehler in der Reisekostenabrechnung freigestellt.

Probleme beenden, eine klare, durch regieren und Perspektiven schaffen

Was soll das ganze Rum-ge-eiere ?  

24.01.19 01:13

241 Postings, 142 Tage Minikohle@hugo & and123

Ihr beide seit für mich Posting des Jahres. Hugo werden dem Ostfriedenvergleich und seinen unverbesserlichen Pessimismus und AND123 wegen der absoluten Zusammenfassung der Geschehnisse.

Was ich aber nicht begreife, Bürschchen:

In einer guten Analyse gebe ich Kursziele aus, Conte. Nur Meckern hilft nix.

So, meine Tabelle ist:

Minikohle 20.98
Conte 19, 25
And123 16,25
Hugo  irgendwie um 11, könnte auch 10 sein. Wenn die die Glühbirne finden, und dann aus Kanada holen müssen.

Was ich sagen will: wagt Euch doch mal aus der Deckung. So ein Tippspiel ist ein toller Meinungsaustausch.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1396 | 1397 | 1398 | 1398  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben