Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 651
neuester Beitrag: 11.12.18 16:53
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16255
neuester Beitrag: 11.12.18 16:53 von: Lokator777 Leser gesamt: 3517196
davon Heute: 226
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
649 | 650 | 651 | 651  Weiter  

21.11.14 12:00
44

14657 Postings, 3734 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
649 | 650 | 651 | 651  Weiter  
16229 Postings ausgeblendet.

26.11.18 16:47

90 Postings, 646 Tage bruthoVor ewigen Zeiten

Hat man jemand vorgerechnet dass es gar net so viele shorties Sin wie alle denken. Ich kenn mich aber net aus mit sowas ;)  

26.11.18 17:39

440 Postings, 1234 Tage Hundlabuvergleich canadin jinko

ist dieser extrem Unterschied von 6 Dollar gerechtfertigt, oder besteht nach den Vergleichen von Q3 noch potenzial zum annähern  

26.11.18 21:26
1

3610 Postings, 2554 Tage Taktueriker81Schwierig

zu sagen wie es jetzt weitergeht.
Vielleicht hat jemand Infos aus dem Call?
So gesehen ist weiter Luft nach oben bei den Margen und der Markt hatte wohl schlimmeres erwartet, die Sondereffekte mal außen vor gelassen.
Die nächsten Handelstage bzw. das Treffen der Staatschef Trump und Xi werden wohl die Richtung vorgeben.

VG
Taktueriker  

27.11.18 00:11
9

14657 Postings, 3734 Tage ulm000ich melde mich mal kurz

ausnahmensweise mal wieder bei Ariva, weil es einfach echt spannend ist was bei Jinko passieren könnte. Die Solarkrise könnte nämlich deutlich schneller enden als man denkt. So jedenfalls waren die heutigen Aussagen von Jinko zu verstehen. Wobei ich aber glaube, dass am kommenden Wochenende der Lakumstest sein wird beim G20-Gipfel ob Trump sich mit China einigen kann oder nicht, denn der Handelskrieg ist meines Erachtens ein großes Problem für die Jinko-Aktie obwohl Jinko selbst bei den angekündigten neuen Zöllen von diesem Trump keine Beeinträchtigungen hätte

Die Q3-Bruttomarge auf bereinigte Basis mit 12,8% war nun wirklich nicht der Hit, aber dafür war der Umsatz klasse wie auch das Q3-EPS von 0,74 $ und auch die Cash Flows waren ganz ok. Jinko hatte zwar große, positive  Sondereffekte in Q3 (Teilrückzahlung von US-Strafzöllen über 20 Mio. $ und Währungshedginggewinne von 17 Mio. $), aber auch negative Effekte wie die überraschend hohen operativen Kosten, die hohe Steuerquote und ein Verlust bei den Forward Contracts. Auf die Bilanz von Jinko möchte ich nicht eingehen, denn die ist mittlerweile hoch komplex durch die eigenen Jinko-Projekte, die mittlerweile recht weit sind, durch die neuen Zinsswaps, durch die Beteiligung an einem  OEM-Produzent und und und. Das würde hier viel zu weit führen.

Wie man es von Jinko gewohnt ist gab es sehr optimistische Aussagen im Conference Call und auch sehr interessante Details. Was mich gewundert hat beim Conference Call ist, dass kein Analyst auf die eigenen Projekte von Jinko eingegangen ist (z.B. Dubai, Mexiko, Argentinien), denn die werden im kommenden Jahr durchaus für signifikante, zusätzlichen Umsätze sorgen inkl guter Gewinnmargen im EBIT-Margenbreich von um die 10% und somit deutlich höher wie aktuell im Modulgeschäft.

Hier mal ein paar Aussagen von Jinko aus dem Conference Call, die ich für interessant halte:

- Jinko ist generell sehr optimistisch zum Solarmarkt. So erwartet Jinko im kommenden Jahr in China einen Rebound auf das alte Level von 2017 (<<< genauere Infos wird es aber wohl erst im Januar geben von der chinesischen Politik -- sollte es in China im kommenden Jahr wirklich über 50 GW an Solarneuzubau geben, dann wird es meiner Einschätzung nach so richtig abgehen im Solarmarkt u.a. mit mindestens stabilen Preisen -- das hat aktuell noch niemand auf der Rechnung <<<). Der indische Solarmarkt soll nur kurzfristige Probleme haben und deshalb will Jinko dort ihren Absatz erhöhen und Vietnam soll im kommenden Jahr der wachstumsstärkste Solarmarkt werden mit 2 GW. Auch in den USA, Australien, Malaysia und Thailand sieht Jinko sehr gute, wachsende Märkte für 2019 und in Japan einen stabilen Markt zwischen 6 bis 7 GW (>>> nimmt man die Jinko-Aussagen zum globalen Solarmarkt her, dann müsste der globale Solarmarkt im kommenden Jahr ganz locker über die 100 GW an Solarneuinstallationen gehen und das hat derzeit kein Solaranalyst auf dem Radar <<<)

-  durch die Teilrückzahlung von US-Strafzöllen in Q3 über 20 Mio. $ sind in den USA zusätzliche Steuern über 5 Mio. $ angefallen

- in Q4 wird eine weitere Teilrückzahlung von US-Strafzöllen erwartet über 9 Mio. $

- Modulverkaufspreis gg. Q2 in Q3 um 0,02 $/W auf 0,33 $/W gesunken

- Modulverkaufspreise sinken aktuell geringer wie die Modulfertigungskosten sinken - gegen Ende des Jahres geht Jinko sogar von steigenden Modulpreisen aus wegen der generellen hohen Nachfrage

- die eigentlich enttäuschende bereinigte Q3-Bruttomarge mit 12,8% begründet Jinko damit, dass man zwar in Q3 eine deutliche Kostensenkung auf Modulebene von etwa 10% erzielt hat (>>> ca. 0,03 $/W - somit dürften die Blended Cost bei etwa 0,29 $/W liegen), aber nicht alle Kostensenkungen spiegeln sich in den Q3-Zahlen nieder, da ein Teil der Q3-Auslieferungen aus dem Lager erfolgten und bei diesen Modulen gab es noch keine 10% geringere Fertigungskosten

- die operative Kosten werden gg. Q3 (12,1% zum Umsatz) in Q4 wieder deutlich gesenkt werden auf das Jinko Normalniveau von 10 bis 11% aufgrund geringere Transport- und Vertriebskosten (>>> das bringt in etwa gut 11 Mio. $ an Kostenersparnis gg. Q3 bei den operativen Kosten in absoluten Zahlen -- die hohen operativen Kosten haben in Q3 einen negativen Effekt von um die 9 Mio. $ <<<)

- Bruttomarge in Q4 in etwa auf gleichem Niveau wie in Q3, das heißt, dass Jinko zusammen mit dem deutlich höherem Absatz (<<< Q4-Umsatz wohl bei um die 1,2 Mrd. $ nach der Q4-Absatzguidance = 3,5 Mrd. $ Umsatz in 2018 <<<) und den deutlich niedrigeren operativen Kosten in Prozent zum Umsatz (>>> EBIT-Marge in Q4 dann bei rd. 4%-- Q3: 2,8% <<<) wird der Q4 Nettogewinn bzw. das Q4 EPS gg. dem ohnehin schon guten 0,74 $ in Q3 an EPS steigen (<<< Nettogewinn-Schnellrechnung von mir inkl. Währungsgewinne von nur noch 3 Mio. $ im Gegensatz zu Q3 mit 17 Mio. $ -- Q4 EPS mindestens nahe 1 $ und damit ein 2018er JahresEPS von über 2 $ <<<)

- die 400 W Cheetah-Modulreihe ist zur Zeit ausverkauft

- Absatzanteil an Mono-Modulen in Q3 schon bei 45% und der soll weiter steigen

- die neue US-Produktion soll Anfang 2019 voll laufen

- in Q3 belieferte Jinko 80 Länder - der größte Einzelmarkt in Q3 war China mit einem Absatzanteil von um die 20%

- sehr wahrscheinlich wird Jinko im kommenden Jahr nicht allzu großartig in die Produktion investieren (>>> in diesem Jahr investiert Jinko rd. 400 Mio. $ in die Produktion -- wäre natürlich für die Cash Flows sehr gut <<<)

Wer was wissen will von mir über die Post: Nicht hier im Thread, weil ich bekanntermaßen bei Ariva kaum noch was in den Threads schreiben werde, sondern entweder über Facebook oder über Boardmail.  

27.11.18 10:20
1

187 Postings, 1091 Tage stokerTiefpreis

Ich glaube nicht daran, dass wir demnächst noch tiefere Kurse sehen werden, als in den letzten Wochen. Die Solarkrise scheint in der Tat im ausklingen zu sein, das zeigt die Stabilisierung der Modulpreise deutlich. Und Jinko ist vergleichsweise sehr gut aufgestellt, besonders beim Cashflow, zumindest wenn man Jinko mit den anderen Top 10 Herstellern vergleicht. Auf der Installationsseite wird 2019 wohl ein 2017+x.Ich glaube daher, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass der Kurs in den nächsten Wochen anzieht.  

27.11.18 12:09

110 Postings, 1399 Tage Lokator777denke ich auch stoker

sehe einfach keinen Grund warum es nun noch tiefer gehen sollte.
Die gerade bekanntgewordene geplannte Schließung von GM-Werken mit 15.000 Mitarbeitern wird bei Trump dann hoffentlich auch dazu führen nochmal seine Zollpolitik zu überdenken.
Vielleicht gibt es ja schon nach dem G20 Gipfel dieses Wochenende zeichen der Entspannung!?
Dem JKS Kurs würde dies sicherlich auch Rückenwind geben.

wenn wir bis Ende Dezember wieder über 12? stehen wäre ich schon zufrieden :-)  

27.11.18 14:58

943 Postings, 1414 Tage Back2014Analyse von Ulm

Vielen Dank für die Analyse!

Super spannend!

Vielen Dank für deine Mühen!
 

27.11.18 17:54

864 Postings, 1203 Tage omega10000Vollgas

27.11.18 18:42

1357 Postings, 1409 Tage Carvin_MAuf gehts! (hoffentlich)

Welch ein schönes, von meiner Seite ganz unerwartetes Beispiel dafür, dass Börse selbst in diesen Zeiten keine Einbahnstraße sein muss  :-)  

27.11.18 22:00

3610 Postings, 2554 Tage Taktueriker8111,50$

erst mal im Weg. Kein Wunder, war auch ziemlich lange eine gute Unterstützung bevor es down ging.
Denke da wird es wohl kurzfristig nur drüber gehen wenn im Handelsstreit versöhnlichere Töne kommen.

Vg
Taktueriker  

30.11.18 07:53

187 Postings, 1091 Tage stokerAbschlag in Sicht?

Würde mich nicht wundern, wenn wir erstmal wieder rote Zahlen sehen, heute, vor dem G20, und wie so oft nach einem kurzem Anstieg bei Jinko...  

30.11.18 09:50

90 Postings, 646 Tage bruthoDer anstieg

War aber nach den zahlen. Und nicht davor. Von daher könnte schon einiges anders laufen wie geplant.  

30.11.18 12:22

423 Postings, 475 Tage timur87Hier ein interessanter Artikel

02.12.18 10:15

2201 Postings, 4501 Tage brokersteveChina Einigung dürfte starken Kursgewinn für jks

Geben.

Ich rechne mit einerm massiven Anstiegwm Montag.
Die Aktie ist zu Unrecht in Sippenhaft genommen worden und müsste jetzt konsquenterweise auch vor dem Hintergrund der sehr guten Zahlen und Prognosen um Minimum 50% zulegen. Ich rechne schon für morgen mit 20% Anstieg.  

02.12.18 10:54
1

3610 Postings, 2554 Tage Taktueriker81@brookersteve

ganz so schnell wird es meiner Meinung nach nicht gehen mit dem Kursanstieg.
Der Ausblick ist gut und auch eine Einigung sollte der Aktie guttun, aber das Vertauen in die Branche und auch Jinko muss erst nachhaltig wieder zurückkommen. Wäre natürlich schön wenn es morgen zu weiteren Shorteindeckungen kommt und auch Großanleger wieder zugreifen.
Einen richtigen Befreiungsschlag würde ich erst ab 15$ sehen und das wird eher schwierig wenn man das ganze Jahr so Revue passieren lässt.
Lasse mich aber wie immer gerne positiv überraschen die nächsten Tage.

Vg
Taktueriker    

02.12.18 14:31

187 Postings, 1091 Tage stokerHintertür

Der Handelskrieg zwischen China und den USA ist ja keinesfalls beendet worden und ich wäre auch nicht zu optimistisch. Trump hat alles offengehalten. Jinko hat ja, wenn überhaupt, auch nur sehr wenig mit der Materie zu tun. Ob es morgen oder nächste Woche einen gewaltigen Anstieg gibt, da wäre ich skeptisch, freuen würde es mich natürlich.  

02.12.18 15:21

440 Postings, 1234 Tage HundlabuDer große Einbruch

Wurde doch durch die China Kürzung ausgelöst. Und natürlich das Jinko nur den Umsatz gesteigert hat auf Kosten des Gewinnes. Hier hoffe ich auf eine Trendwende.  

03.12.18 12:18

110 Postings, 1399 Tage Lokator777mal ein Frage

habe seit 20Minuten eine Order über mein neues Onvista Bank Depot aufgegeben mehr als 100Stück zu 10,85? bei Tradegate ... irgendwie erscheint die aber nicht im Geldkurs?
Bei meinem Consorsbank Depot  ist der Geldkurs innerhalb von Sekunden umgesprungen!?
seht ihr die Order im Orderbuch?
oder kann ich irgendwo das Tradegate Orderbuch einsehen  

03.12.18 12:50

110 Postings, 1399 Tage Lokator777habe mich verschrieben

sind mehr als 1000Stück ... und bei tradegate werden 500Stück im bid zu 10,81 angezeigt.
müssten da nicht meine mit 10,85 stehen?  

03.12.18 15:55

440 Postings, 1234 Tage HundlabuAuf jeden Fall

HaSt du sie bekommen würde ich sagen  

06.12.18 12:04
1

2232 Postings, 3263 Tage JulietteNevada

Jinko Solar liefert 132MW Solarmodule für den Solarpark "Techren 1" in Nevada/USA:
http://ir.jinkosolar.com/news-releases/...-mw-techren-solar-1-project  

06.12.18 20:58

864 Postings, 1203 Tage omega10000Läuft schön

gegen den Markt heute.Sehr stark !  

11.12.18 16:53

110 Postings, 1399 Tage Lokator777meine Güte...

die 12,20$ liegen wie Beton auf dem Kurs..
kann nicht mal jemand bei Jinko anrufen und fragen ob sie was schönes vermelden können ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
649 | 650 | 651 | 651  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Calibra21, clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, flumi4, manchaVerde, no ID, tirahund, waschlappen