Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Seite 1 von 643
neuester Beitrag: 17.10.18 08:58
eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 16062
neuester Beitrag: 17.10.18 08:58 von: chefweb Leser gesamt: 3458586
davon Heute: 527
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
641 | 642 | 643 | 643  Weiter  

21.11.14 12:00
44

14544 Postings, 3677 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
641 | 642 | 643 | 643  Weiter  
16036 Postings ausgeblendet.

11.10.18 21:18

435 Postings, 1037 Tage chefwebHandelskrieg

Washington Post: Trump und Xi haben vereinbart sich im November beim G20-Gipfel zu treffen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

kann wieder Aufwind geben..  

12.10.18 15:49

1687 Postings, 1106 Tage siliconvalleychefweb

Egal wen Trump trifft, ist doch nicht mehr als das bei Xi ein Sack Reis umfällt  

12.10.18 15:58

1687 Postings, 1106 Tage siliconvalleyEntwicklung Jinko

Habe nachweislich Ende letzten Jahres bei ? 22,-  verkauft und wurde belächelt. Kurse von + ? 35,- wurden täglich prognostiziert. Und nun..... lächele ich und amusiere mich über Durchhalte-Parolen, die immer weiter in den Keller gehen. AUG DIE ? 22,- könnt ihr glaube ich etwas länger warten  

12.10.18 16:05
1

432 Postings, 1177 Tage HundlabuHabe bei 15 gekauft

China Kürzung das war natürlich hart, sollten die 15 erreicht werden mache ich eine Rolle das kannst glauben.  

12.10.18 17:27

9708 Postings, 2194 Tage H731400SMA +7%

sehr komisch mit Jinko, es hätte doch schon längst mal eine tech. Gegenreaktion geben müssen......+5% oder so ! Etwas faul !  

12.10.18 17:43

3594 Postings, 2497 Tage Taktueriker81scheint so

und mit Einstiegskurs knapp 20 Euro fällt es derzeit schwer das eingesetzte Kapital nochmal voll wieder zu sehen.
Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

VG und schönes We
Taktueriker  

12.10.18 19:30
1

364 Postings, 351 Tage Snoookewird schon werden

Ich kann euch eins sagen.
Wenn du jetzt verkaufst, steigt es morgen.
Verkaufst du nicht, fällt es.
Kaufst du deine erste Posi---steigt es und du ärgerst dich das du nicht mehr gekauft hast.
Nächste mal gehst du all in und es fällt.
Man kann machen was man will,  ist eh falsch.
Ich hab 532 000 Zertis liegen. Die haben grade noch einen Wert von 0,001 .  Mein Kaufpreis 3 Cent.
Wenn wir wieder bei 18 Doller ankommen--- und das werden wir--- hat sich mein Einsatz 50 x mehr-----so ist mein Plan.
Wenn ich an AMD denke , da sind 30 C Einsatz zu  12,17 geworden.  

13.10.18 09:05

2088 Postings, 4444 Tage brokersteveJinko wird wieder steigen..

Das sind shortseller, die auch irgendwann wiederkaufen müssen.
Lasst euch nicht verrückt machen, die 20 usd sehen wir sehr schnell wieder, wenn das China sentiment dreht.  

13.10.18 16:45

9708 Postings, 2194 Tage H731400Mal ehrlich

Jinko hat es kaum noch geschafft die Kosten zu senken die letzten Quartale, und jetzt haben wir einen weiteren Preisverfall ! Die letzten Jinko Ergebnisse waren doch schon nicht überzeugend. Von Kostenleader usw zu sprechen ist Vergangenheit.  

13.10.18 17:04
3

3594 Postings, 2497 Tage Taktueriker81In 4-5 Wochen

sind wir schlauer. Prognosen sind kaum möglich bei so vielen Unwägbarkeiten an denen die Margenentwicklung hängt.
Bisher kam noch keine Gewinnwarnung und daher denke ich das Jinko weiter auf Kurs mit den mitgeteilten Einschätzungen sein sollte.
Heißt zumindest die Jahresumsatzguidance wird erreicht und bei den Margen muss man mal sehen.
Da Jinko schon ausverkauft war für dieses Jahr, rechne ich weiterhin mit einem positiven EPS für die nächsten 2 Quartale.
Nächstes Jahr könnte bzw. wird es dann allerdings schwierig werden, sofern sich die Lage für nächstes Jahr durch Wahlen oder andere politische Entscheidungen bezüglich Zölle etc. nicht doch aufhellen sollte. Und diese Unsicherheit in 2019 spielt der Markt aktuell(noch)...

VG und schönes We
Taktueriker  

13.10.18 22:46

1583 Postings, 3826 Tage sleupendriewernaja

jinko war zuletzt - dh. Q2/2018 - bei 32.x cent/wp - blended (including shipping, ...)

d.h. sie waren bei 29.x cent/wp - inhouse (das ist was zählt - denn die preise auf pvinsights sind auch ohne shipping, ...)

die preise für poly sind seitdem von 16+usd auf ca. 10usd/kg runtergekommen - ausgehend von 7-8cent/wp - würde ich jetzt mal - bei steigendem wirkungsgrad / mehr mono PERC von um die 4 cent/wp in Q3/Q4 ausgehen - bedeutet sie jönnten  25.x - 26.x  cent/wp in Q3 erreichen ...

dazu dürften noch ein paar verbesserungen durch die neuen mono perc linien und die investitionen der letzten jahre kommen - insgesamt glaube ich schon, dass sie 25 cent/wp bis ende des jahres erreichen/unterschreiten können - inhouse.

bei blended könnte die situation in h2 drehen - bisher war inhouse  (so auch auf dem letzten call von jinko nochmal bestäitgt günstiger ) - jetzt gibt es eine reihe an zelllieferanten, die ihre produktion auslasten müssen - insofern könnte der abstand von blended zu inhouse sinken und teile der shipping costs durch niedrigere kosten für externes sourcing sogar kompensiert werden )

will sagen : allein durch poly wird es drastische veränderungen auf der kostenseite geben - ob die in q3 voll durchschlagen ist aufgrund des lagerbestandes von 800mio ende q2 (das dürften 2-3GW an Material auf unterschiedlichen produktionsstufen sein) fraglich -- aber q4 sollte visibilität bringen ...







 

13.10.18 23:44

1583 Postings, 3826 Tage sleupendriewerfrage : south east asia 1gw modul/zelle im aufbau

In the U.S. solar module capacity, which is 400 megawatts, and we also have 1 gigawatts solar cell and the solar module capacity under construction out of Southeast Asia. So that's a key investment plan, which we have scheduled back to the beginning of the year.

Ist das hier auch in Malaysia ? - dache ich ursprünglich  ...

... wenn das allerdings woanders (thailand, vietnam, ...) wäre dann könnte jinko damit nicht nur in den us-markt liefern - sondern auch nach indien - zollfrei ...

also - wie sieht's aus ?  

13.10.18 23:45

1583 Postings, 3826 Tage sleupendriewerp.s.

das zitat kommt aus dem transcript des q2-cc  

13.10.18 23:53
1

1583 Postings, 3826 Tage sleupendriewerusd/rmb

https://www.reuters.com/finance/currencies/...rr=USD&destCurr=CNY

seit juni ist der rmb um ca. 10% gegenüber dem usd gefallen ...

sprich wenn jinko uinhouse-kosten im q2 von 29.xcent/wp  hatte - dann fielen die hauptsächlich in rmb an.

d.h. dass allein durch die rmb/usd veränderung bis heute die kosten auf 26.x cent/wp gefallen sind  ...

nun nehme man noch 3-4 cent/wp aus poly hinzu ...

... und vielleicht gesteht man ein paar produktionsverbesserungen ein  x cent/wp ...

ergo : inhouse-kosten könnten "magisch" in usd-gerechnet auf um 22-cent/wp gefallen sein ...

das war mir bisher gar nicht so klar ...  

14.10.18 09:12

435 Postings, 1037 Tage chefweb@sleupendriew

Vielen Dank für deine ausführlichen Analysen. Auf diesem Niveau ist Jinko ein klarer Kauf..  

14.10.18 12:00

173 Postings, 1373 Tage Bernd-kNoch mal CC lesen und RMB/US$ ansehen...

...hatte ich ja auch schon empfohlen.

Ganz so wirkungsvoll wie sleupendriew sehe ich die Auswirkung von RMB/US$ aber nicht, da ja auch einiges an Einnahmen in RMB und einiges an Kosten in US$ anfallen.

Was ich noch bemerkenswert im CC fand:
"Inventories were $890 million compared to $715 million at the end of Q1. The increase of inventory is for the strong demand in the third quarter. The total debt was stable with total amount of $1.4 billion compared to $1.3 billion at the end of Q2."

Also inventory aufgeblasen um 175M$, aber wohl nur zu einem sehr geringen Anteil auf Pump, da der Zuwachs an Schulden sicher großenteils auf fremdfinanzierte Projekte zurückzuführen ist.
Und das inventory werden sie wohl in Q3/Q4 in revenues umwandeln, hoffentlich mit einer vernünftigen marge.

Wäre schön, wenn die ganzen Jammerer und Jubler und Wasserstandsmelder hier auch mal ein wenig recherchieren und Fakten bzw. Überlegungen (mit Begründung) posten würden.  

14.10.18 17:40

9708 Postings, 2194 Tage H731400CC lesen naja

ist auch Geschichte. Die Börse ist 6-9 Monate voraus.
Versteht mich nicht falsch, ich bin ein ?Jinko Fan?, habe die Aktie 3mal gekauft und 3mal mit deutlichem Gewinn verkauft. Habe natürlich auch schon in die Schei.....gegriffen an der Börse wie fast jeder. Aber bei Jinko war ich wohl nur so erfolgreich weil ich einen Höllen Respekt vor der Solarbranche habe und weiß wie gefährlich sie ist, denn man kann dabei auch richtig bluten. Solange sich kein Aufschwung Weltmarkt bei der Nachfrage abzeichnet ist das Brand gefährlich, was ist wenn China nächstes Jahr nur 25 GW als Ziel vorgibt, dann geht es Richting 5 Euro.  

15.10.18 17:01
2

173 Postings, 1373 Tage Bernd-kDie Börse ist 6-9 Monate voraus.

Ja, das hat mein Opa auch immer gesagt.

Kann ja, sein, dass das im letzten Jahrhundert mal so war.
Aber spätestens seit der Blase des neuen Marktes - und deren platzen -, und erst recht seit der "Finanzkrise" ist das doch widerlegt: nichts davon hatte "die Börse" auf dem Schirm, nicht mal ne Woche vorher. Sonst wären die Abstürze ja nicht so drastisch gewesen.

Und wer soll denn "die Börse" sein?
Die trade-bots mit ihrer mittleren Handlungszeit von wenigen Sekunden?
Die shorter mit vielleicht einer Woche Horizont?
Die Analysten, die i.a. nicht mal bis zu den nächsten Quartalszahlen halbwegs korrekt vorhersagen können?
Oder wer oder was?

Und was ist die mittlere Haltezeit einer Aktie an den US-Börsen? Irgendwas mit 30 Sekunden habe ich mal gelesen.

Nach meiner Meinung sieht "die Börse" überhaupt nicht mehr in die Zukunft.
Wäre auch fahrlässig, denn wenn Trump seinen nächsten Gehirnfurz zwitschert, oder Typen wie Erdogan ihren nächsten Anfall ausleben, oder Brexit, oder Terroranschlag, oder einfach nur ne shortattacke, oder...kann sich alles gedreht haben.
Alles springt nur noch auf scheinbare Trends auf, und das meist sehr kurzfristig.



 

15.10.18 20:56

9708 Postings, 2194 Tage H731400Dein Opa hat 100% recht

mehr muss man nicht sagen. Guter Mann  

15.10.18 21:04

3594 Postings, 2497 Tage Taktueriker81Kommt

jetzt die erste Eindeckungswelle bei den Shorties?
Gewinne haben Sie ja nun genug gemacht und klar das einige dann vor den Zahlen Kasse machen.
Charttechnisch wäre nun wichtig die 10$/11,50$ zu nehmen was weitere Käufer anlocken könnte.
Aber natürlich ist das high risk wenn wir daran wieder nach unten abprallen sollten...  

16.10.18 16:35

9708 Postings, 2194 Tage H731400Trump glaubt an den Klimawandel

es kann nur aufwärts gehen !  

16.10.18 17:15

173 Postings, 1373 Tage Bernd-kDein Opa hat 100% recht ...

Ja klar, und weil er das auch dachte und somit z.B. den crash am neuen Markt long mitgemacht hat, ist er ziemlich verarmt gestorben ;-)

Er hätte mal besser ein wenig Fundamentaldaten lesen sollen.  

16.10.18 18:45

9708 Postings, 2194 Tage H731400Bernd-K

Über den Neuen Markt damals und KGVs von 200-300 braucht man nicht diskutieren......  

17.10.18 08:58

435 Postings, 1037 Tage chefwebIst das Ende der Talfahrt schon in Sicht?

https://www.pv-magazine.de/2018/10/15/...der-talfahrt-schon-in-sicht/

Sowohl preiswerte polykristalline als auch leistungsstarke monokristalline Module mit PERC-Zellen sind nicht mehr in beliebiger Größenordnung kurzfristig zu bekommen. Offenbar verkauften sich die Produkte der Top-Hersteller in den vergangenen Wochen aufgrund der niedrigen Preise so gut, dass kurzfristiger Nachschub nicht mehr durchgehend gesichert ist. Manche Hersteller lehnen größere Projektanfragen für dieses Jahr sogar schon ganz ab und verweisen auf das erste Quartal des kommenden Jahres. Auch braucht man bei ihnen nicht mehr auf weitere Preisnachlässe zu hoffen ? im Gegenteil. Die Modulpreise für eine Lieferung noch im Oktober oder Anfang November sind bestenfalls stabil, wenn nicht sogar leicht ansteigend. So schnell kann der Markt umschlagen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
641 | 642 | 643 | 643  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Calibra21, clever und reich, diplom-oekonom, Bigtwin, flumi4, manchaVerde, Pankgraf, Torbock