Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 1 von 736
neuester Beitrag: 12.02.19 21:50
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 18376
neuester Beitrag: 12.02.19 21:50 von: RichyBerlin Leser gesamt: 2785301
davon Heute: 255
bewertet mit 63 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
734 | 735 | 736 | 736  Weiter  

19.06.10 22:38
63

67687 Postings, 3991 Tage starwarrior03Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre Meinung sagen dürfen.. Allerdings möchte ich keine diskriminierenden und direkte Beleidigungen gg einzelne Personen in diesem Thread gg MDG Personal lesen, genauso wenig gg die Schreiberlinge in diesem Thread.. Der fliegt naus, wer gg diese "Auflage" verstößt.. Für Talk unter den MDG Aktionären bzw. andere Dinge als eben MDG, sei es Fußball, Reisen, Hobbies, etc. - dafür gibts den Aktionärschat als separaten Talkthread..

Grüße in die Runde und welcome..  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
734 | 735 | 736 | 736  Weiter  
18350 Postings ausgeblendet.

04.01.19 19:15
3

27 Postings, 827 Tage KingBrownChimeric PD-1:28 Receptor

Hier der Link zur Publikation vom Mai 2017. Interessant ist, dass Medigene Mitarbeiter die Forschungen unterstützt haben und dass Wissenschaftler vom Helmholtz Institut, die an diesem Projekt gearbeitet haben nun bereits bei Medigene beschäftigt sind.

 Chimeric PD-1:28 Receptor Upgrades Low-Avidity T cells

Allen ein gutes Neues Jahr!

 

04.01.19 19:30
4

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsEchte TCR Neo-Antigen Konkurrenz am Horizont

Nach dem Newcomer Marker (ex Tapimmune) kommt diesmal mit Roche / Genentech ein Grosser  ins Spiel der bei Medigene noch schlummernden Neo-Antigen TCR Entwicklung personalisierter Krebsimpfstoffe. Neu ist auch, dass Genentech / Roche damit zum ersten Mal in eine Zellimmuntherapie investieren und ein bisheriger NoName Adaptive Biotechnologies das Rennen macht. Ernsthafte Konkurrenz speziell auch für Adaptimmune, die bislang keinerlei bekanntgewordene Anstrengungen in diese Richtung gemacht haben, sondern an den klassischen allgemeinen Krebsantigenen festhalten - wie lange noch? Vielleicht schluckt hier die Tochter mal die Mutter Medigene, um entsprechendes KnowHow zu erhalten?  

04.01.19 19:44
3

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinNeues auch von Biontech

mit dem wir ja seit 2016 zusammenarbeiten (ex-Eufets)

Sanofi steigt mit 80 Mio. ein.
Wert von Biontech liegt bei ca. 2,5 Mrd.?, noch nicht börsennotiert
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ch-star-ein/23828008.html
-

2016
-Agreement with Medigene for process development and clinical supply of TCR-modified T cells for cancer immunotherapy

-BioNTech IMFS signs an agreement with Medigene for process development and clinical supply of TCR-modified T cells for cancer immunotherapy
https://www.biontech-imfs.de/en/about-us/company/
 

04.01.19 20:04
1

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlin#18352

Beim Patent kann ich nicht zuordnen, ob da auch schon MDG-Mitarbeiter dabei waren/sind. Wilde und Schendel jedenfalls nicht.
https://patentscope2.wipo.int/search/de/...2797&redirectedID=true
 

04.01.19 20:33
2

27 Postings, 827 Tage KingBrownHelmholtz Publikation über die Zusammenarbeit

In der Veröffentlichung vom Helmholtz Institut Hilfe zur Selbsthilfe: Neuer Ansatz zur T-Zell-Therapie gegen Krebs steht folgendes:

"Die Arbeit entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Team um Dr. Matthias Leisegang vom Institut für Immunologie am Charité Campus Buch und Prof. Dr. Dolores J. Schendel, Vorstandsvorsitzende und CSO der Medigene AG. Die Autoren Ramona Schlenker, Luis Felipe Olguin Contreras, Anja Disovic und Julia Schnappinger sind Teilnehmer der Helmholtz Graduate School Environmental Health, kurz HELENA."

Hier die Dissertation zum Thema von R.Schlenker: Chimeric co-stimulatory receptors as a strategy to improve the performance of T cells in the tumor environment

 

05.01.19 00:49
1

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsGenentech Sicht und Motivation bzgl Neoantigene

05.01.19 15:42
3

236 Postings, 2867 Tage Ftnewsich finde

es schon seltsam, dass Genentech sagt, Adaptive Biotech. ist der Führer beim screenen von personalisierten TCR's und seiner Plattform bzw. Seiner Bibliotheck.
Hätte zumindest erwartet in der Formulierung,..." Einer der Führenden...oder ähnlich. Noch dazu habe ich bisher noch gar nichts von diesem Unternehmen gehört,

?This is the reason we are looking to partner with Adaptive Biotechnologies,? says Don O?Sullivan, Ph.D., Global Head of Oncology Business Development. ?They truly are the leaders in the identification of T-cell receptors (TCRs) specific to neoantigens. Their proprietary sequencing platforms and neoantigen-TCR matching technology are essential in making neoantigen directed T-cell therapies a possibility.


Weis nicht wie man diese Meldung bewerten soll.  

05.01.19 22:15

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsNun ja - die 300 Millionen US-Dollar Vorauszahlung

dürfte Bewertung genug sein, wenn es nur um die rasche Identifizierung von individuellen NeoAntigen TCR und dem Abgleich mit der Bibliothek geht.  

05.01.19 22:18
4

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsAber noch mehr gute Neuigkeiten zum Neuen Jahr

hier von EndoTAG-1 Käufer Syncore Bio bei Bauchspeicheldrüsenkrebs die nach der 7-ten Zulassung der Phase III Studie in Israel im September nun die Aufnahme des ersten Patienten in Südkorea vermelden konnten.  

06.01.19 12:30
1

236 Postings, 2867 Tage FtnewsDas muss man sich anschauen

Adaptive Biotech. das "Führende Biotechunternehmen" lt. Genentech, hat eigentlich noch gar nichts in der Pipeline. Wichtigster Partner bisher: Microsoft
Sind ja beide in Seattle zu Hause.
Von Genentech gibt's 300 Mio.  Vorabzahlung für TCR Screeningtechnologie. (Medigenes 4. Plattform)
Wenn man sich ansieht was an Personal gesucht wird, dann kann einem schwindelig werden.
Sieht so aus als würde man mit viel Geld ein völlig neues Unternehmen an die Spitze pushen wollen.

Positiv auf alle Fälle, Medigenes Therapieansatz findet großes Interesse bei den "Big Ones"    

06.01.19 20:13

236 Postings, 2867 Tage FtnewsBin neugierig wann

Es Meilensteinr von Syncore gibt.
Immerhin 2 Anwendungen (Brustkrebs und Pankreskrebs in P3)

Es fehlt eine Info, wann der Meilenstein fällig ist, und
Eine Rpv Analyse.
Ein Produkt in P3sollte mind mit40-50% Erfolg Kalkulierbar sein.
Medigene hat Royalties Ansprüche.  Edison, Baader Bank, niemand hat inder Bewertung diese Bestzansprüche.
 

06.01.19 21:14

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinFt, in Sachen EndoTag

fischen wir doch schon lange im Trüben.
siehe z.B. #17653 ff.
https://www.ariva.de/forum/...-beitraege-414078?page=706#jumppos17653

Nach Deals wie Oracea und Rhudex könnte auch Endotag nach dem Motto -Nach mir die Sintflut- gestaltet sein. (Da aber klinische MSt.genannt wurden, MUSS irgendetwas kommen, wie klein auch immer)
--

Was anderes;
Für mich ist es etwas fraglich, ob die letzte Meldung wirklich der Auslöser für den 20%-Sprung war. (Auch wenn diese % von tiefem Kursniveau nicht so bedeutsam sind). Vielleicht hat es doch mehr mit BMS/Celgene und Adaptive/Genentech zu tun. Und mit dem tiefen Niveau und dem neuen Jahr / upcoming JPMorgan-Konferenz und daraus resultierenden Spekulationen/Hoffnungen MDG betreffend.
So ein Projekt vom Helmholtz einzukaufen ist sicher nicht verkehrt und könnte aufgrund der Umstände (Trianta/Schendel) sicherlich noch viel öfter passieren. Schließlich will DS ihre alten Projekte ja sicher gerne voran bringen. Ob wir dadurch nur zur klinischen Aussenstelle vom Helmholtz mutieren oder am Ende wirklich davon profitieren ? Vermutlich letzteres. Um Interesse der BigPharmas zu wecken muss die Pipeline ja etwas größer und breiter werden.
 

07.01.19 00:59
3

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsAussenstelle Helmholtz ist zwar nicht das

Schlimmste, aber mehr wie einen weiteren Schupser in die richtige Richtung mag ich darin nocht erkennen. Meines Erachtens ändert die neue Co-Stimmulation nichts am Umfang und der Breite der Pipeline sondern ist analog zur RXI (jetzt Phio) Partnerschaft vor gut einem Jahr als Alternative zu teueren Kombinationstherapien mit Checkpointinhibitoren ala Keytruda oder Opdivo im Anti-PD1 Immuntherapie-Umfeld zu sehen, falls die Einzeltherapie nicht wirksam genug ist.
Da mit der RXI Technik schon erste Ergebnisse von PHIO ohne entsprechende Medigeneankündigung vorgestellt wurden, die nach wie vor erklärungsbedürftig sind, muss man wohl ein Scheitern dieser Herangehensweise in Betracht ziehen. Hier fehlt meines Erachtens eine klare Informationspolitik seitens Medigene zum Stand der verschiedenen Kooperationen und deren strategische Einordnung.  

07.01.19 09:43
5

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsWas noch so im Hintergrund passiert

2aPharma hat die ersten Genehmigungen für eine AAVLP Phase-1 Studie zur HPV-Impfung beim Menschen erhalten und will mit der Rekrutierung von Freiwilligen noch im Januar beginnen, sodaß eine erste Behandlung im März und der Abschluss dieser 'first-in-human'-Studie im kommenden Jahr erfolgen könnte.

Damit hat 2aPharma in knapp 2 Jahren nicht nur eine erstaunliche Pipeline von 7 verschiedenen Projekten mit der ehemaligen Medigene Platform AAVLP aufgebaut sondern den Schritt zur klinischen Entwicklung getan. Die 10 Jahre schleichender Entwicklung bei Medigene haben damit vielleicht nach Adaptimmune und Immunocore hier mit 2aPharma eine weitere BioTech mit Potential entstehen lassen - hoffentlich mit besseren Verträgen für einen langfristigen Lohn auch für Medigeneaktionäre. 

Meine Meinung - KEINE Handelsempfehlung.

 

08.01.19 22:02
1

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinNeues DC-Patent

wieder Helmholtz, excl.Lizenz an Medigene
--
26.03.2014 / USA / bis 2027
Patent Nr. 8,679,840 mit dem Titel "Composition for the preparation of mature dendritic cells"
www.medigene.de/investoren-medien/...ues-us-patent-gestaerkt/
-
28.04.2014 / USA / bis 2030
Patent Nr. 8,697,854 mit dem Titel "High affinity T cell receptor and use thereof"
www.medigene.de/investoren-medien/...te-t-zell-immuntherapie/
-
08.10.2014 / Australien / bis 2029
Patent Nr. 2009317161 mit dem Titel "High affinity T cell receptor and use thereof"
www.medigene.de/investoren-medien/...ntherapie-in-australien/
-
28.05.2015 / USA / Verlängerung bis 2031
Patents Nr. 8,679,840 mit dem Titel "Composition for the preparation of mature dendritic cells"
www.medigene.de/investoren-medien/...ndritischen-zell-dc-vak/
-
05.03.2015 / Europa / bis 2027
Patent Nr. 2004807 mit dem Titel "Zusammensetzung für die Präparation reifer dendritischer Zellen" www.medigene.de/investoren-medien/...s-dc-impfstoff-programm/
-
25.07.2016 / USA / bis 2030
Patent US 9,341,617 B2 (Verfahren zur Identifizierung von Antigenen, welche von CD4+ T-Zellen, einschließlich tumorinfiltrierenden CD4+ T-Zellen, erkannt werden)
www.medigene.de/investoren-medien/...-zur-identifizierung-vo/
-
23.02.2016 / USA / ohne Angabe der Laufzeit..
Patents US9.238.063 (STÄRKT DC-PLATTFORM DURCH PATENT ZUR BEHANDLUNG VON EMPFÄNGERN VON STAMMZELL- ODER KNOCHENMARKTRANSPLANTATIONEN)
www.medigene.de/investoren-medien/...n-stammzell-oder-knoche/
-
01.02.2018 / USA / ohne Angabe der Laufzeit..
Patent 9.862.755, das einen hochaffinen T-Zell-Rezeptor mit einer Epitopmarkierung abdeckt
www.medigene.de/investoren-medien/...er-einen-markierten-tcr/
-
08.01.2019 / Europa / bis 2027
Das europäische Patent EP 2918673 deckt eine isolierte reife dendritische Zelle oder eine isolierte Population reifer dendritischer Zellen ab, die durch ein Verfahren zur in-vitro-Reifung gewonnen werden...
https://www.medigene.de/investoren-medien/...fstoffplattform-erteilt/
 

09.01.19 16:05
1

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinBLUE /LentiGlobin

Interessanter Ansatz sehr teure Therapien abzurechnen;
20% vorab und den Rest nach und nach, nur im Erfolgsfall

https://endpts.com/...ased%20payments%20for%20costly%20gene%20therapy
 

09.01.19 18:27
1

236 Postings, 2867 Tage FtnewsNicht unproblematisch

ein solches Modell. Hinterher hat bekanntlich der Erfolg viele Väter. Ob dann noch die bestellten Ansprüche erfüllt werden?
Was noch gravierend aufstosst sind die enormen Behandlungskosten.
> 1 Mio. $ ist schon heftig. Bin bei der TCR Therapie immer von ca. 0,4 Mio. ? ausgegangen. Hab's auch so gelesen.  

09.01.19 22:42
1

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinLentiglobin

ist ja keine tcr-Therapie. In sofern kann es doch sein, dass tcr bei ca. 400k liegt. Kann man aber sicherlich eh nicht genau beziffern.

Den geplanten Deal mit den Krankenversicherungen (für Lenti) finde ich nicht schlecht. 200k vorab für Bluebird muss schon sein. Und je länger der Patient lebt um so mehr bekommt Blue ausgezahlt. Klingt für mich fair.
1,2Mio.für eine Einmalbehandlung und kurz darauf stirbt der Patient klingt nicht sehr fair und würde wohl dazu führen, dass es zu Zulassungsproblemen für teure Therapien kommen könnte.

Könnte man sicherlich auch auf andere teure Therapien anwenden.  

10.01.19 14:46

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinHA-1

Ist jetzt in der Pipeline spezifischer benannt;
"Rückfälle nach HSZT"
https://www.medigene.de/pipeline/immuntherapie-pipeline/

HSZT; Hämatopoetische Stammzelltransplantation
https://de.wikipedia.org/wiki/Konditionierung_(HSZT)
-

HA-1 / Uni Leiden
https://www.medigene.de/investoren-medien/...icklung-eines-neuen-tcr/
 

22.01.19 17:19

271 Postings, 2885 Tage SchlussmitderlügeJanuar Präsentation

Klasse !
Jetzt braucht Big Pharma nur noch zuzuschlagen
Eine 100 Mann Klitsche kann das nicht weiterführen was da an Potential
Da wäre !
Bei dem momentanen Schnäppchen Niveau von MDG eigentlich unverständlich
Dass das vielleicht doch nicht geschieht....
 

11.02.19 14:59
3

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinNeuer CFO / Management-Zeitstrahl

Angehängte Grafik:
management_zeitstrahl_2019-02-11.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
management_zeitstrahl_2019-02-11.jpg

12.02.19 15:52
2

6948 Postings, 2298 Tage iTechDachsUnd jetzt wissen wir wo Dangl hin ist

zur neuen Neo-Antigen Konkurrenz "Achilles Therapeutics" - aber in UK und wohl noch früher als Medigene ...

 

12.02.19 16:39
2

236 Postings, 2867 Tage FtnewsMich wundert nur...

Ein "Wissensträger" kann ohne Probleme sofort beim direkt Konkurrenten einsteigen, Ohne Pause??
Das kann man normal nicht einmal in einem Produktionsbetrieb oder Handel, Selbst da werden Beschäftigungsklausel eingebaut.
Oder war Dangel bei MDG schon 2Jahre früher kalt gestellt worden?  

12.02.19 21:50

7272 Postings, 3966 Tage RichyBerlinSchau dir

die Viten der ganzen Biotech-Manager an.
Das geht immer fließend.
z.B. kam Dangl im März 2016 zu MDG und war vorher bei Roche Singapur.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
734 | 735 | 736 | 736  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben