JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 65
neuester Beitrag: 16.02.20 15:43
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 1619
neuester Beitrag: 16.02.20 15:43 von: brokersteve Leser gesamt: 618250
davon Heute: 35
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 | 65  Weiter  

31.01.08 12:15
16

17100 Postings, 5328 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 | 65  Weiter  
1593 Postings ausgeblendet.

04.02.20 11:33
2

17637 Postings, 2268 Tage GalearisDivi ist schlagbar

und zwar von Imperial Brands.
 

04.02.20 12:06

53 Postings, 405 Tage Jehuda50Dividende ist nicht alles

Es kommt kommt auf die Firma an und da ist RDS wie andere auch unschlagbar.
Es hat nie eine Dividendenkürzung seit über 40 Jahren gegeben.
Ich kann nur warnen vor Klitsche die keiner kennt oder Firmen die sich selbst ins Bein geschossen haben.
Vodafone ist so ein Beispiel.
Da bin ich auch dabei wird in den höchsten Tönen gelobt und kommt nicht weg vom Fleck.
Ek leider im Minus, Mal schauen was geht bei der.

Ich bin Mal wieder gut rein In RDS zu 23,495€
 

04.02.20 12:25
1

Clubmitglied, 11841 Postings, 7348 Tage LalapoAlles ist schlagbar ...

daher ...nimm 2 ....IB und RD

:-)  

04.02.20 14:24
2

4705 Postings, 348 Tage Gonzodererstedas finde ich doch mal nee tolle Idee

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Shell will seinen Kunden künftig anbieten, ihren CO2-Ausstoß durch den Erhalt und die Aufforstung von Wäldern auszugleichen. Dazu habe Shell renommierte internationale Projekte ausgewählt, zum Beispiel in Peru und Indonesien, teilte Shell am Dienstag in Hamburg mit.
Die Kosten für den Autofahrer sollen etwas mehr als einen Cent je Liter betragen. Dabei bezahle der Kunde nur für den Ausgleich des CO2, das er selbst beim Fahren durch die Verbrennung des Kraftstoffs erzeugt. Shell übernehme die Kosten für die Kompensation des CO2, das bei Herstellung, Transport und Vertrieb entsteht. Ähnliche Angebote für Kunden gibt es unter anderem bereits in der Luftfahrt.
Der Shell-Konzern habe sich zum Ziel gesetzt, im globalen Durchschnitt seinen Netto-CO2-Abdruck bis 2050 um rund die Hälfte zu reduzieren, sagte Deutschland-Chef Fabian Ziegler. Das betreffe sowohl die Emissionen aus den eigenen Betrieben als auch die Energieversorger und die Kunden, die Shell-Produkte verwenden./egi/DP/jha
 

04.02.20 14:42
2

477 Postings, 4387 Tage oranje2008@Galearis:

Alle Dividendenfokussierte kommen dauernd mit Imperial Brands. Das ist was ganz anderes! Andere Industrie, andere Risiken!

Bin seit kurzem komplett aus der Tabakindustrie raus und werde es auch bleiben. Und da interessiert mich irgendwas von Imp Brands überhaupt nicht - schon gar nicht im Shell Forum!  

04.02.20 15:29
4

17637 Postings, 2268 Tage Galearisdenkst die Ölindustrie hat keine Risiken?

lächerlich.  

04.02.20 15:44
1

477 Postings, 4387 Tage oranje2008Galearis

Natürlich hat die Ölindustrie Risiken! Aber komplett andere als die  Tabakindustrie. Imp Brands mit RDS zu vergleichen ist ja noch nicht mal ein Äpfel-Birnen Vergleich, sondern eher der Vergleich von Melone zu Blumenkohl (beides gesund und mit Vitaminen, aber komplett verschieden)  

04.02.20 19:36

1844 Postings, 692 Tage neymarRoyal Dutch Shell

04.02.20 20:44
1

1050 Postings, 1728 Tage moggemeis@Galearis

Hat sicher auch Risiken.
Aber hier ist eben nicht das Forum für IB sondern RDS.
 

10.02.20 13:08

1158 Postings, 2120 Tage KnightRainer...........


Jetzt kommt hier auch noch richtig grüne Fantasie rein, wenn Shell jetzt plant bis 2030 zum weltgrössten Stromerzeuger aufzusteigen.
 

13.02.20 12:33

302 Postings, 951 Tage tauchermannShell

Marschieren die jetzt unter die 23 wie hier von einigen prophezeit wird? Fällt das alles auf China und das Coronavirus zurück? Die Aktie ist doch ganz gut gestiegen....
Ex-Tag ist heute. Wenn ich die Aktie heute noch kaufen würde, würde ich dann die Divi bekommen oder hätte das gestern passieren müssen?
Antwort von den Experten noch heute wäre natürlich optimal.......  

13.02.20 12:37

176 Postings, 1391 Tage dealermkIn 3 Monaten wieder

13.02.20 12:40
1

Clubmitglied, 11841 Postings, 7348 Tage Lalaponein

wer Div. haben will musste gestern rein ...darum ja heute der Kursabschlag ...unter"m Strich ist also heute kaum was passiert ...  

13.02.20 12:41
2

1158 Postings, 2120 Tage KnightRainer.......

Du hättest sie gestern im Depot haben müssen.
Der Abschlag heute ist aber fast doppelt so hoch wie die Dividende. Etwas überzogen.
Viel spannender wird sein wann der Markt realisiert, dass Shell seine Strategie massiv Richtung alternative Energien ändert im Gegensatz zu Total und BP. Dieser Vorsprung könnte später viel ausmachen.
Der verkauf der Raffinerie ist da nur ein kleiner weiterer Baustein.
Sehr klug wie hier agiert wird.  

13.02.20 14:37
1

164 Postings, 4380 Tage chuchomein lieber knightrider

da liegst du leider falsch. Der neue CEO von BP ist noch einen viel weiteren Schritt gegangen als Shell. So hat Looney (der neue CEO von BP) bereits vor Tagen versprochen, dass BP "He wants it to produce net zero carbon emissions by 2050" siehe Yahoo finance. Daher läuft die BP zur Zeit auch besser als Shell. Also die anderen Oilies schlafen auch nicht.  

13.02.20 14:38

1062 Postings, 1110 Tage KalleZKnight

Shell hat auch die Kohle zu einem Totalumbau + Dividende.
Zunächst mehrgleisig ... Seht clever. Und was "verschlafen wurde" wird eben komplett gekauft.
Die Aktie sollte eigentlich vom Kurs so wie RWE stehen.
Hier herscht immer noch die Meinung :  Shell = Öl.
Ist aber schon lange nicht mehr.
Es wird sich rumsprechen .......  

13.02.20 20:55

1158 Postings, 2120 Tage KnightRainerzero carbon emissions by 2050

vor 4 Tagen hat der BP Chef davob gesprochen... wow...
Shell bedient due gesamte Kette inkl. Transport aller möglichen Erneuerbaren. Auf WO gibt es dazu einen sehr guten Beitrag gestern von einem User.

@KalleZ
Genau dieses Mehrgleisige schätze ich auch an Shell.
Ich bin mir auch sicher, dass sich das noch rum sprechen wird ud Shell in einen "Grünen Fokus" kommen wird  

14.02.20 14:21

17637 Postings, 2268 Tage Galearisdie fertigen "Zero Carbonler"

machen jeden Mist mit.
Das sollen Manager sein ?  

14.02.20 18:21

302 Postings, 951 Tage tauchermannShell

Nächste Woche dann unter 23,11? Wartet mal ab, was am WE über das Corona Virus berichtet wird.......mir schwant nix Gutes!  

14.02.20 22:52

24 Postings, 476 Tage stksat|229166145@ Galearis:

@  Galearis: "Zero Carbonler" - Das sollen Manager sein ?
Selbst die Fruchtsaftverkäufer schreiben auf ihre Verpackungen, dass ihre Produkte vegan sind. Anscheinend leben wir in einer Zeit von Kunden mit besonderen Bedürfnissen.
Soweit ich weiß, wollen die großen ETF Anbietern neue (grüne) Kundengruppen erschließen. Es wäre wohl fahrlässig für jede AG nicht in diesen Indizes vertreten zu sein. Anscheinend sind die Kriterien aufgrund von Mangel nicht gerade hoch. Die müssen zusammenkratzen, was vorhanden ist.
Der Corona-Virus bringt den Kurs von Shell kurzfristig nach unten. Vielleicht bringen Black Rock & Co den Kurs langfristig steil nach oben.
Übrigens der letzte CEO von dem ich gelesen habe, dass die Kunden erst verstehen müssen wie toll ihre Produkte sind, war der von Kraft Heinz. Gott sei Dank wurde der gefeuert.
 

15.02.20 08:54
1

Clubmitglied, 8983 Postings, 2167 Tage Berliner_Stksat

Hier wird leider so viel Unsinn gepostet  

15.02.20 09:11
3

Clubmitglied, 8983 Postings, 2167 Tage Berliner_Die Analysten

Versuchen gerade viel Panik zu kreieren, aber die investieren selber, und in einem Monat werden sie anfangen, die Aktie zu loben (es wird bestimmt zu Produktionskürzungen kommen...), dann werden die abladen. Und nicht vergessen, die nächsten Divis kommen. Das sind für mich klare Kaufkurse, und wenn die Aktie noch billiger wird, stocke ich auf 10T St. auf. ExxonMobil ist auch lächerlich günstig.  

15.02.20 18:01

53 Postings, 405 Tage Jehuda50Top

Sehe ich genauso, wenn die erst einmal Mal ein Spinn Off machen geht da noch mehr.
Ich sage nur größter Stromproduzent, dann steht sie da wo sie hingehört auf der Höhe von RWE
 

15.02.20 18:07

4705 Postings, 348 Tage Gonzoderersteich kann nur jedem

empfehlen sich ein Bild von dem Unternehmen zumachen, dann nachzudenken und dann8% Divi beim jetzigen  Kurs mitzunehmen... Potential50% die Wahrheit liegt in derMitte.....meine nach wie vor Topaktie imDepot, im März Divi dann klappt es auch mit der Aktienrente. im August dann wieder.......

Einfach malen wenig Vertrauen, E und H2 klar irgendwann und Shell mit dabei...das ist hier keine Pommessbude sondern einer der weltweit grössten Konzerne  

16.02.20 15:43
2

3858 Postings, 4932 Tage brokersteveGlasklarer Kauf ..unfassbar günstig

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
63 | 64 | 65 | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben