WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 86
neuester Beitrag: 13.01.20 10:09
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 2137
neuester Beitrag: 13.01.20 10:09 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 172038
davon Heute: 23
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  

11.04.12 11:36
1

17 Postings, 4103 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
2111 Postings ausgeblendet.

23.12.19 14:55

4027 Postings, 4305 Tage simplifyartnet

Denke artnet erlebt halt momentan durch den Einstieg von Weng Fine Art einen kleinen Minihyp. Dies wird schnell wieder verblassen, da artnet für sich allein unternehmerisch nicht groß liefern kann.  

23.12.19 18:50

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArtArtnet

Es ehrt uns ja, dass der Einstieg der WFA AG den Market Cap von Artnet nachhaltig um 20 % zu erhöhen scheint, aber man muss natürlich auch realistisch bleiben: Die Fundamentaldaten bei Artnet ändern sich durch unseren Aktienkauf erst einmal nicht. Wir müssen sehen, ob beide Parteien eine Zusammenarbeit hinbekommen, die wirtschaftlich nennenswerte positive Veränderungen für beide Seiten mit sich bringt, also eine Win-Win-Situation generiert werden kann. Die 20 % Höherbewertung sehe ich daher aktuell nur als Vorschusslorbeeren, aber natürlich ist es schon einmal positiv, dass die stillen Reserven der Artnet- Beteiligung in der WFA AG in einer Woche um fast 400 TEUR gestiegen sind.  

28.12.19 10:12
5

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArt2019-2020

Der Kurs der Weng Fine Art-Aktie steigt im jetzt endenden Jahr um etwa 50 % (Jahresschluss 2018 war 8,15 EUR). Dazu kommt eine um 25 % auf 20 Cent erhöhte Dividende und ein weiter deutlich vergrößertes Eigenkapital. Zwischen dem Sommer 2017 und heute hat sich der Wert der Aktie in etwa verdreifacht! Mit dieser guten Entwicklung können unsere Aktionäre sicher wieder sehr zufrieden sein.

Ich bin zuversichtlich, dass diese Performance in 2020 ihre Fortsetzung finden wird und wir weitere Schritte auf dem Weg zu einem deutlich vergrößerten, verbesserten und bedeutenderen Kunsthandels-Unternehmen machen werden.

In diesem Sinne wünsche ich allen unseren Aktionären und Geschäftspartnern und denen, die es noch werden wollen, ein erfolgreiches 2020 !  

30.12.19 09:27
2

4027 Postings, 4305 Tage simplifyJahr 2020 kommt

Auffallend ist, dass es momenntan fast jeden Tag einen Umsatz an den Börsen gibt. Der Dezember war da eine Wende was den Handel in der Weng Fine Art Aktie betrifft. Es scheinen nun doch einige gemerkt zu haben, dass ein spannendes Jahr 2020 ansteht, wo der Weng Fine Art Konzern ran geht seine Pläne in die Tat umzusetzen.  

30.12.19 10:01

281 Postings, 619 Tage Der_SchakalIch weiß auch nicht.....

wenn ich den versierten und verheissungsvollen Worten des Herrn Weng so folge, bilde ich mir schon fast einen drauf ein, hier dabei zu sein. :)

Ihnen, Herr Weng,  und natürlich auch auch den anderen Aktionären einen guten Rutsch ins neue Jahr.  

02.01.20 10:10

4027 Postings, 4305 Tage simplifyJahr 2019 das erfolgreichste Jahr bisher

02.01.20 10:35

4027 Postings, 4305 Tage simplifyErster Kurs 2020

In Frankfurt wurde heute schon zu 12,90 gahandelt.  

02.01.20 10:52

4027 Postings, 4305 Tage simplifyHandel

Die Leute scheinen lieber in Frankfurt zu handeln. Nächsten Stücke wurden zu 12,90 gekauft in Frankfurt. Börse München stehen aber noch Stücke zu 12,60 im Ask.  

02.01.20 11:43

4027 Postings, 4305 Tage simplifySchwupp

nun wurden die Stücke Börse München aus dem Ask in einem Happen gekauft. Letzten Stücke unter 13??

Im Ask stehen wir nun Börse München und Frankfurt bei 13?.  

02.01.20 13:58

4027 Postings, 4305 Tage simplifyDas ging schnell

Nun gibt es nur noch Stücke im Ask  zu 13,50.  

02.01.20 16:41

4027 Postings, 4305 Tage simplifyLiquider Handel

Momentan ist der Handel ziemlich liquide. Ask 13,20 zu Bid 13,00. Kaum ein Spread.  

02.01.20 17:49

281 Postings, 619 Tage Der_SchakalWas für ein fulminanter Start.....

nicht nur hier, sondern auch an den Märkten insgesamt. Wahnsinn.  

02.01.20 18:20

4027 Postings, 4305 Tage simplifyGuter Start

Ja.


Aber viel wichtiger ist mir, dass es unternehmerisch in 2020 voran geht. Dann bedarf es für Kurssteigerungen keiner außergewöhnlicher Börsentage.



Das Jahr 2019 war sehr gut für Weng Finne Art. 2020 sollte nochmals besser werden.



http://www.finanztreff.de/...4&pId=1920000987&seite=portfolio



 

03.01.20 10:05

4027 Postings, 4305 Tage simplifySchöner Handel auch heute

Heute wurden bereits wieder 2000 Stück über Börse München gehandelt, hier steht der Kurs im Ask nun bei 13,50.

Börse Frankfurt gibt es noch ein Sonderangebot zu 13,20, die haben anscheinend die hohen Käufe aus dem Ask Börse München noch nicht registriert.  

03.01.20 13:13

4027 Postings, 4305 Tage simplifyVerwunderlich

Ein Umsatz Börse München zu 13,40?, obwohl Börse Frankfurt Stücke zu 13,20 angeboten werden.  

07.01.20 16:12

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArt"Tenbegger"

In dem anderen Forum wird diskutiert, ob die WFA-Aktie mal ein "Tenbagger" werden könnte. Von solchen Headlines halte ich ja eigentlich nicht so viel. Allerdings: Die ersten Aktionäre haben die Aktie 2010 (vorbörslich) mit splitbereinigt 1,60 EUR erworben. Die hatten den "Tenbegger" also schon (der historische Höchstkurs der Aktie liegt bei 18,50 EUR). Ausgegeben wurde die WFA-Aktie übrigens 2012 für splitbereinigt 3,20 EUR.  Zzgl. der Dividende sicherlich auch keine schlechte Rendite für diejenigen, die die ersten Stücke an der Börse gekauft haben.

Ich fände es "gesund", wenn der Kurs der Aktie sich jetzt erst einmal zwischen 12/13,50 EUR konsolidieren würde, nachdem er innerhalb von 4 Wochen fast 50 % gewonnen hat und damit offensichtlich neu bewertet worden ist. Die nächsten fundamentalen Daten sollten dann zeigen, ob eine nochmalige  Neubewertung gerechtfertigt sein könnte.  

07.01.20 16:19

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 10.01.20 21:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.01.20 17:32

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArtTenbagger

muss es heißen - nicht "Tenbegger" ...  

08.01.20 10:53
4

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArtLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 13.01.20 14:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Pushing

 

 

13.01.20 09:13

598 Postings, 290 Tage Mein2tesHerzda fragt man sich dann allerdings ...

... warum VK-Orders zu 13? im Markt sind... bzw. diese (noch ) nicht "geschnappt" wurden?
2131, Zitat "dann würde die Bewertung sicherlich im dreistelligen Millionenbereich liegen"
 

13.01.20 09:58

4027 Postings, 4305 Tage simplifyAllerdings

Ich denke das hängt damit zusammen, dass die Aktie einfach wenig bekannt ist. Und nicht jeder Börsianer ist in Foren aktiv. Viele Aktienkäufer lesen lediglich Börsenbriefe und kaufen auf dieser Grundlage.  

13.01.20 10:00

4027 Postings, 4305 Tage simplifyTopmeldung

Heute gab es übrigens eine Topmeldung zu der deutlichen Umsatzsteigerung im 2.Halbjahr von der WFA Online AG. Scheint der Markt auch noch nicht registriert zu haben.  

13.01.20 10:03

598 Postings, 290 Tage Mein2tesHerzwfa + e-commerce-tochter

http://www.pressetext.com/news/20200113007
@ simplify: scheint so :-)  //   :-/

 

13.01.20 10:06
1

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArtMein2tesHerz

Ich halte es für richtig und wichtig, dass der Markt die Aktie weitgehend nach den aktuellen Zahlen bewertet. Es muss ja einiges passieren, bevor der Gewinn dann auch wirklich sein Potential erreicht. Auf dem Weg dorthin gibt es viele Unwägbarkeiten und die Timeline abzuschätzen ist nicht wirklich möglich. Außerdem können wir einige Faktoren nicht selbst kontrollieren. Deshalb geben wir auch keine Prognosen ab, die einen Gewinn in der Größenordnung von 5 Mio. EUR prognostizieren. Es ist aber sicher interessant, schon einmal das Potenzial abschätzen zu können.

Man sollte jetzt erst einmal die nächsten operativen Schritte abwarten. Bei Investments in Kunstaktien muss man auch ein gewisses Maß an Geduld mitbringen!  

13.01.20 10:09
3

591 Postings, 549 Tage CEOWengFineArtWFA Online 2019

Weng Fine Art AG: E-Commerce-Tochter WFA Online AG mit deutlichem Umsatzsprung in 2019

Wie das Mutterunternehmen Weng Fine Art AG konnte auch die E-Commerce-Tochter WFA Online AG von der sich seit dem Sommer 2019 abzeichnenden Erholung des Kunstmarkts überproportional profitieren. Dabei hat sich die am 30.10.2019 kommunizierte positive Entwicklung im 3. Quartal bis zum Jahresende fortgesetzt. So ist der Umsatz der WFA Online AG im 2. Halbjahr 2019 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um mehr als 50 % gestiegen. Die Einnahmen im Geschäfts-jahr 2019 werden mit voraussichtlich etwa EUR 4,4 Mio. um mehr als 20 % höher als 2018 sein, nachdem sie noch zur Jahresmitte um 5 % gegenüber dem Vorjahr zurückgelegen hatten. Damit werden auch die gestiegenen Kosten für die Marktdurchdringung überkompensiert werden können.

Während der Handel vorsichtiger disponierte, konnten die Verkäufe an Privatkunden erheblich ge-steigert werden. Insgesamt lag die Anzahl der ausgeführten Orders in 2019 um mehr als 100 % über denen des Jahres 2018. Dabei sind die Umsätze in allen Segmenten (Primärmarkt, Sekundärmarkt, Kommissionsgeschäfte) gestiegen. Am stärksten gefragt waren die neuen Editionen von Jeff Koons, Christo und Ai Weiwei. Weiterhin gesucht waren im Sekundärmarkt Editionen von Damien Hirst, Robert Longo und Alex Katz.

Die Bilanz der WFA Online AG zum 31.12.2019 wird voraussichtlich im März 2020 veröffentlicht wer-den. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der Dividendenvorschlag der Verwaltung für das abgelaufene Geschäftsjahr bekanntgegeben. Die Generalversammlung der Gesellschaft soll am 22.04.2020 in Zug (Schweiz) stattfinden.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 | 86  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben