IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 1 von 112
neuester Beitrag: 13.12.17 15:38
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 2786
neuester Beitrag: 13.12.17 15:38 von: matze91 Leser gesamt: 513182
davon Heute: 235
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  

3034 Postings, 3119 Tage AngelaF.IVU - sachlich und konstruktiv

 
  
    
32
08.01.15 20:16
Hier also der neue IVU-Thread.

Es ist erlaubt und erwünscht, positives als auch negatives zur IVU-Aktie zu schreiben.

Es ist nicht erlaubt aus der Luft gegriffene Anschuldigungen zu äußern und User persönlich anzugreifen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  
2760 Postings ausgeblendet.

39438 Postings, 4286 Tage biergottalso all zu viel darf man davon aber

 
  
    
2
29.11.17 11:22
auch nicht erwarten..... da gibt's keine Insiderinfos und da werden am Stand auch keine Aufträge reintrudeln. Von daher besser nix erwarten.  

2357 Postings, 4125 Tage allavistabiergott liegt da ganz gut

 
  
    
12
29.11.17 12:32
Man sieht die Auftragslage und Erwartung für 2018 gut bis sehr gut. Erwartet aus dem Rahmenvertrag der DB Regio, die Unteraufträge in den nächsten 2-3 Jahren.
Strebt eine zweistellige Ebitmarge, sehr bald wieder an und dauerhaft zu erreichen (10-15%). Cash bezeichnet man als angemessen.
Der Eisenbahnbereich, scheint weiter sehr aussichtsreich. Nordamerika ist ein schwieriger Markt, hier erwartet man wohl nicht allzuviel, ist aber bestrebt hier voranzukommen.
 

65 Postings, 309 Tage WaldprophetVor allem

 
  
    
5
01.12.17 10:41
was auch schon gesagt wurde ist, dass sich IVU nach mehr zum Systemdienstleister mit wiederkehrenden Umsätzen entwickelt. Das Projektgeschäft ist etwas schwankungsanfälliger und eher durch einmalige individuelle Umsätze geprägt. Das macht das Geschäft etwas anfälliger für "Sonderfaktoren", von denen wir hoffentlich erstmal verschont werden.

Für mich ist unterscheidet sich übrigens ein "Autonomes Auto" - nicht mehr so sehr von einem Zug, was die Flottensteuerung, etc angeht. Ich denke, da tut sich dann auch noch ein gewaltiges Feld auf, das man vernetzen und beackern kann. Das könnte IVU ruhig noch ein wenig interessanter kommunizieren und mehr Fantasie zu entwickeln. "EIsenbahn" hört sich so altbacken an - Da kitzelts weniger - genauso wie die "Frankiermaschinen" ...

Mit den wiederkehrenden Umsätzen und der Fantasie landet IVU sicherlich schnell bei höheren Bewertungen.


 

187 Postings, 1237 Tage carpediemoggiKannst du den Anteil wiederkehrender Umsätze

 
  
    
04.12.17 16:45
näher beziffern? Bei FPH liegt er ja über 80% und er erschliesst sich ja auch plausibel aus dem Geschäftsmodell.
Bei IVU ist das ja nicht so ganz eindeutig, außer Service und Wartung.  

88261 Postings, 6485 Tage Katjuschaglaube zuletzt bei 23%, aber ich könnt mir

 
  
    
1
04.12.17 21:34
vorstellen, dass durch die großen Rahmenverträge die Quote auf 25%+X steigt.

Kann ja mal jemand bei der IR nachfragen, wenn er es genau wissen will.
-----------
the harder we fight the higher the wall

65 Postings, 309 Tage WaldprophetIst halt die Frage ...

 
  
    
3
05.12.17 09:31
wo man genau den Unterschied zwischen Projektgeschäft und Wiederkehrenden Umsätzen macht. Das ist imho nicht eindeutig zu unterscheiden. Das Entscheidende ist, dass IVU konsequent so weitermacht und das Softwaregeschäft zum einen weiter standardisiert und in die Cloud bringt. Das führt dann zu den gewünschten Effekten wie bspw. stabilen Erlösströme durch Nutzungslizenzen - unterstützt durch Rahmenverträge etc. - wenn dann noch weiter konsequent an den Kosten gearbeitet wird, reduzieren sich Projektlaufzeiten, Kompetenzanforderungen, etc. - Das führt dann wieder zu verbesserttem Kunden-Nutzen wie kurze Projektlaufzeiten, reduzierte finanzielle Risiken, etc. - damit kann man dann wieder eine Märkte und Zielgruppen erschließen, zusätzliche Dienstleistungen zur Peripherie etc. anbieten und so weiter.

Das machen die schon alles richtig und wurde alles auch schon bei der letzten Durststrecke durchdiskutiert. Meine Ergänzung dazu war immer, dass IVu sich vom Thema Wahlen und Logistik trennen sollte und dafür mehr auf die Kernkompetenzen der IVU Suite, etc. konzentrieren sollte. Ich denke auch, dass das Thema "Autonomes Fahren" mit dem Thema "Eisenbahn" konvergiert. Letztendlich sind das alles "Transporting Units" - die Menschen oder Güter von A nach B transportieren. Für das Thema Autonomes Fahren, etc. könnte IVU sicherlich noch mehr machen bzw. mehr trommeln um Fantasie zu entwickeln. Aber Marktgetrommel war noch die deren Art - da brennen noch die Finger von der NewEcomony vielleicht.

Am Ende soll das eigentlich alles so weiterlaufen - der Kurs entwickelt sich ja eigentlich wie ne "Eisenbahn" - langsam, aber stetig  wie auf Schienen ...

ich meine vielleicht auch zu beobachten, dass kurz unter der 5 eine schöne Unterstützung liegt oder gar auf dem Anlegerforum jemand darauf aufmerksam geworden ist, und schön unter 5 alles aufkauft, was da ist.  

66 Postings, 1383 Tage SmylRandbereiche

 
  
    
05.12.17 09:37
ich finde das Thema Wahlen sehr spannend,
das wird doch im Grunde in jeder Gemeinde gebraucht,
wieso sollte man das denn aufgeben, Gibt es hier denn schon andere Standardsoftware?  

65 Postings, 309 Tage WaldprophetWahlen und Logistik

 
  
    
05.12.17 10:25
Das Thema wurde hier schon in extenso diskutiert - da gibt es durchaus andere Meinungen und gute Argumente dafür. Ich bin halt ein Freund von der Möglichkeit zu skalieren, Marktanteile sichern, schnell wachsen und co. - das sehe ich bei den Wahlen ebene nicht - Bedingungen wie Auftraggeber, Markt, etc. ... wäre mir zu unsicher - zumal die Software echt kein gutes Image besitzt. IVU sollte imho lieber in gute Leute und Standorte investieren um die Kernkompetenzen weiter zu entwickeln. Die Verpflichtungen sind groß - und damit auch die Gefahr von Sonderfaktoren - wäre bspw. auch nicht gut, wenn mal ein Auftrag nicht abgearbeitet werden kann, weil die Ressourcen fehlen.  

1880 Postings, 2900 Tage JulietteIm Januar 2017 hatte IVU mit der AVG

 
  
    
9
05.12.17 12:25
(Albtal-Verkehrs-Gesellschaft) einen Kooperationsvertrag verkündet.

Hier ein Bericht über den aktuellen Stand dazu:
http://www.metropolnews.info/mp299026/...fuehrerstand-der-stadtbahnen
 

305 Postings, 487 Tage Herr K.so, Zeit die nächsten Treppenstufen zu setzen!

 
  
    
07.12.17 14:20

49 Postings, 1399 Tage CheGuevara83.

 
  
    
07.12.17 14:29
Dafür fehlen zur Zeit die Impulse. Mit vorläufigen Zahlen für das GJ 2017 kann man wohl erst Ende Februar rechnen. Also können zur Zeit nur neue Aufträge den Kurs antreiben. Ich gehe mal davon aus das wir die nächsten Wochen um die 5€ pendeln..
 

88261 Postings, 6485 Tage Katjuschasooo selten sind ja Auftragsmeldungen bei IVU

 
  
    
2
07.12.17 14:34
mittlerweile nicht mehr.

Wer weiß, vielleicht kommt da noch was in den nächsten Wochen.

Größter Trigger ist für mich aber, dass IVU schlichtweg für das Potenzial was man hat, deutlich unterbewertet ist. Und ich geh davon aus, dass der Markt das mit Verkündung der Jahreszahlen und einem ersten Ausblick auf 2018 auch bemerkt. Dann kann es schnell über die 6 ? Marke gehen. Wobei ich damit eigentlich auch erst im 2.Quartal rechne. Aber 20% Rendite auf 4-5 Monate ist ja auch nicht schlecht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

305 Postings, 487 Tage Herr K.ich hab aber den Beton schon angemischt...

 
  
    
4
07.12.17 14:38
das muss jetze rin... ich red mal mit der IR  

88261 Postings, 6485 Tage Katjuschasag mal der IR die sollen mit einer

 
  
    
3
07.12.17 15:43
Topmeldung wie Großauftrag noch bis Anfang Januar warten! Ich muss mein Depot eh bis Ende Dezember noch etwas optimieren.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

305 Postings, 487 Tage Herr K.hat das was mit RPX zu tun? ;)

 
  
    
2
07.12.17 16:12
Natürlich könne man mir keine Auskunft geben, aber der Weihnachtsmann käme dieses Jahr mit der Bahn und zwar pünktlich. So, reicht jetzt. Bin wieder still...  

324 Postings, 122 Tage CoshaHoppala

 
  
    
9
08.12.17 10:06
jetzt erst die Meldung mit der Albtal Verkehrsgesellschaft gesehen.
Karlsruhe war mal die internationale Top Adresse in Sachen Nahverkehr der Zukunft, Stichwort "Karlsruher Modell".
Die AVG daran wesentlich mit beteiligt neben der "Verkehrsbetriebe Karlsruhe", die VBK ist Kunde von Init - jetzt wildert IVU direkt vor der Haustüre vom Grescher bzw. hat ein Bein in der Tür drin stehen. Vielleicht war es deswegen letztens so angepißt...  

46 Postings, 1234 Tage get_moneyIVU&BestMile starten Lösung für autonome Mobilität

 
  
    
18
12.12.17 13:27

39438 Postings, 4286 Tage biergottWow.... hab das Thema

 
  
    
3
12.12.17 13:42
"autonomes fahren" langfristig als den größten Risikofaktor gesehen....aber auch da denkt man schon paar Jahre voraus. Technologisch 1a, zeigt es mal wieder.  

211 Postings, 4396 Tage schibamIVU und Bestmile

 
  
    
12.12.17 17:27
Imposante Webseite haben die Schweizer schon mal.
 

99 Postings, 1400 Tage BiucuraHeutige Pressemitteilung...

 
  
    
3
12.12.17 19:28
IVU UND BESTMILE STARTEN LÖSUNG FÜR AUTONOME MOBILITÄT IM ÖFFENTLICHEN VERKEHR !!!

Das sind ja mal wieder Wahnsinns News...
Denn, ein intelligentes Flottenmanagement ist nicht nur im Öffentlichen Verkehr gefragt, sondern auch im Auto der Zukunft...
Das Startup-Unternehmen Bestmile ist daran, Kontakte zu Fahrzeugherstellern zu knüpfen.
Klingt sehr spannend und vielversprechend...hier kann man mit seinem Investment nichts verkehrt machen... Investieren in die Zukunft ;-)  

99 Postings, 1400 Tage BiucuraGroßversuch in Karlsruhe Tests für autonomesFahren

 
  
    
2
12.12.17 19:44

66 Postings, 1383 Tage SmylAutonomes Fahren

 
  
    
2
12.12.17 20:54
jetzt gehts erst richtig los, mit der vorhandenen Kundenbasis kann IVU hier richtig durchstarten,
das allein wäre bei anderen Firmen ein deutlicher Aufschlag, aber sollte hier der erste Auftrag reinkommen, dann rückt IVU in den Fokus und man wird dann hoffentlich mal als Wachstumsunternehmen wahrgenommen  

6 Postings, 274 Tage Substanzperlensuche.Neueste Meldung

 
  
    
2
13.12.17 11:25
Die aktuelle Meldung ist zwar gut und schön, allerdings sollte man da jetzt aber auch nicht zu viel hineininterpretieren! Das ist erstmal eine formlose Zusammenarbeit, die eventuell in sehr ferner Zukunft vielleicht mal fruchten wird - alles wenn und aber. Insofern für mich überhaupt (noch) nicht kursrelevant!  

88261 Postings, 6485 Tage Katjuschasehe hier wohl Alle so, wobei

 
  
    
3
13.12.17 12:43
die News für mich insofern kursrelevant ist als das es mich in meinem langfristigen Investmentcase zusätzlich bestätigt, also psychologische Auswirkungen hat.

Die News führt nicht zu Umsatz in den nächsten 2-3 Jahren, aber es zeigt mir wie schon bei den Rahmenverträgen, dass IVU ein gefragter Partner ist und solche Zukunftsthemen auf der Agenda hat. Wie Smyl schon ansatzweise geschrieben hat, ergibt sich dadurch vielleicht einfach eine andere Betrachtung des Unternehmens und der Aktie.

Für mich persönlich verbessert es einfach das CRV, wobei ich das ebenso nicht überbewerte. Kleines Mosaiksteinchen im langfristigen Investmentcase. Nicht mehr und nicht weniger,
-----------
the harder we fight the higher the wall

174 Postings, 855 Tage matze91Präsentation IVU zum EK Forum

 
  
    
7
13.12.17 15:38
Hallo,
hierzu unten den Link.

Nichts großartig Neues aber dennoch interessant anzusehen (Geschäftsfelder, ausgewählte Referenzen etc... inbsondere auch für neu hinzu gekommene Investoren)

www.ivu.de/fileadmin/ivu/pdf/publikationen/ger/...b.2017-11-28_DE.pdf  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
110 | 111 | 112 | 112  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben