Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Seite 1 von 259
neuester Beitrag: 24.05.18 21:20
eröffnet am: 14.03.08 10:56 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 6470
neuester Beitrag: 24.05.18 21:20 von: Libuda Leser gesamt: 888407
davon Heute: 1060
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
257 | 258 | 259 | 259  Weiter  

14.03.08 10:56
9

17100 Postings, 4694 Tage Peddy78Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

News - 14.03.08 10:42
ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007

ots.CorporateNews: Umsatzanstieg um 59 ProzentHypoport AG: Starkes Wachstum in 2007



--------------------------------------------------

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

--------------------------------------------------

14. März 2007 - Der internetbasierte Finanzdienstleister Hypoport AG (ISIN DE0005493365, Kürzel: HYQ) präsentiert heute in Berlin im Rahmen einer Bilanz-Pressekonferenz die vorläufigen Ergebnisse des ersten Geschäftsjahres nach dem Börsendebüt im Oktober 2007. Demnach konnte Hypoport an das starke Wachstum der Vorjahre anknüpfen. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2006 um 59% auf 42 Mio. EUR. Das EBIT vor Sondereffekten stieg um 48% auf 5,5 Mio. EUR. Nach Sondereffekten - beispielsweise den Kosten des Börsengangs - betrug das EBIT 4,0 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Steuer stieg auf 4,3 Mio. EUR. 'Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung', so Prof. Dr. Thomas Kretschmar, Co-CEO der Hypoport AG. 'Eine Umsatzsteigerung von mehr als 50% ist in der Geschichte der börsennotierten Finanzdienstleister nur äußerst selten erreicht worden. Das dynamische Wachstum bestätigt unsere strategische Positionierung.'

Auszeichnungen für Dr. Klein

Der Geschäftsbereich Privatkunden, der etwa 60% des Konzernumsatzes ausmacht, behauptete sich erfolgreich in einem ansonsten stagnierenden Marktumfeld. Hier stieg der Umsatz um 55% auf 24,5 Mio. EUR. Das EBIT des Geschäftsbereichs stieg dabei gegenüber dem Vorjahr überproportional um 70%. Die Anzahl der Berater im Filialvertrieb wurden von knapp 100 auf rund 150 erhöht, was sich unter anderem in einer signifikanten Steigerung der Abschlüsse niederschlägt. Das Angebot von

Dr. Klein - gerade auch im Filialvertrieb Freie Hypo - wurde diesen Monat wieder von der Stiftung Warentest mit acht Erstplatzierungen und zahlreichen weiteren Top-Platzierungen ausgezeichnet.

EUROPACE-Marktplatz gedeiht mit hohen Skaleneffekten

Der mit einem Anteil von knapp 25% am Konzernumsatz zweitgrößte Geschäftsbereich Finanzdienstleister entwickelt sich ebenfalls sehr erfreulich. Das überdurchschnittliche EBIT-Wachstum von 105% bei einem gleichzeitigen Umsatzwachstum von 54% zeigt die deutlichen Skaleneffekte, die der EUROPACE-Marktplatz bietet. Daher soll EUROPACE national und international weiter ausgebaut werden. So wird derzeit gemeinsam mit zwei der größten Volksbanken (Düsseldorf-Neuss und Münster) eine weitere Plattform unter dem Namen GENOPACE entwickelt. GENOPACE ist ein auf EUROPACE basierender spezieller Marktplatz für den genossenschaftlichen Verbund in Deutschland. Auch der Pilotbetrieb einer EUROPACE-Plattform in den Niederlanden steht kurz bevor.

Deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl

Ein erfreulicher Nebeneffekt ist die auch weiterhin deutliche Steigerung der Mitarbeiterzahl, im Jahr 2007 um 27% auf mittlerweile mehr als 400. Dies bedeutet, dass der Hypoport-Konzern im vergangenen Jahr an den Hauptstandorten Berlin und Lübeck mehr als 80 neue Arbeitsplätze geschaffen hat.

Hinweis für Journalisten: Die Präsentation, die während der Bilanz-Pressekonferenz gezeigt wird, kann im Internet im Bereich Investor Relations unter http://www.hypoport.de/publikationen.html heruntergeladen werden.

Rückfragehinweis: Karen Niederstadt

Group Communications Director

Telefon: +49(0)30 42086-1930

E-Mail: karen.niederstadt@hypoport.de

Emittent: Hypoport AG Klosterstraße 71 D-10179 Berlin Telefon: +49(0)30 42086-0 FAX: +49(0)30 42086-1999 Email: ir@hypoport.de WWW: http://www.hypoport.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0005493365 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
HYPOPORT AG Namens-Aktien o.N. 14,30 +0,70% XETRA
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
257 | 258 | 259 | 259  Weiter  
6444 Postings ausgeblendet.

21.05.18 21:47

46413 Postings, 4895 Tage LibudaDa zu den vorhandenen 6,2 Millionen Aktien

durch die teilweise Finanzierung eines Unternehmenserwerbs durch Aktien

http://www.ariva.de/news/...ort-ag-unterzeichnet-vereinbarung-6943610

noch ca. 300.000 Aktien dazukommen, ergeben sich somit ca. 6,5 Millionen Aktien, durch den wir den im letzten Posting genannten Gewinn von 22,036 Millionen dividieren müssen,

womit sich ein Gewinn pro Aktie von 3,39 Euro im Jahr 2018 egibt.  

21.05.18 21:54

46413 Postings, 4895 Tage LibudaGegenüber 2017 wäre das ein Anstieg des

Gewinns pro Aktie um 0,29 von 3,10 in 2017 auf 3,39 in 2018 - also um 9,35%.

Nach 2017 mit nur 3,33% Anstieg wäre das in 2018 wiederum nur ein einstelliger Anstieg des Gewinns pro Aktie.  

21.05.18 22:00

46413 Postings, 4895 Tage LibudaDas da selbst ein KGV von 25 kaum vertretbar ist

ist meines Erachtens leicht nachvollziehbar.

Aber wenn wir die 25 trotzdem nehmen und sie mit den oben errechneten 3,39 pro Aktie multiplizieren ergibt sich nur ein zweistelliger Kurs von 84,75.

Und ich bin gerne bereit, über die Argumentenkette, die zu diesen 84,75 führt, zu diskutieren.  

22.05.18 12:18

46413 Postings, 4895 Tage LibudaLöschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 22.05.18 21:07
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

22.05.18 13:27

553 Postings, 945 Tage unratgeberbist Du Busfahrer?

Bist Du der Busfahrer des Busses mit den Leuten, die das interessiert?  

22.05.18 13:37

431 Postings, 1029 Tage RisikoklasseDie Libuda-Argumentenkette

Und ich möchte vorschlagen, dass wir über diese ‚Argumentenkette‘ nach Vorlage des Jahresergebnis 2018 diskutieren. Soviel Zeit sollten wir uns nehmen.

 

22.05.18 17:44

886 Postings, 4403 Tage SolventzoStatus quo

Du bist garantiert weder PR-Mitarbeiter noch Busfahrer.
Da du den ganzen Tag postest (manche sagen auch, dass du die Threads zumüllst) und nebenbei noch verzweifelt Negatives über Hypoport recherchierst, kannst ja nach Adam Riese ziemlich sicher keinen Job haben.  

22.05.18 21:48

46413 Postings, 4895 Tage LibudaMit solchen nicht belegten Behauptungen kann

kann ich absolut nicht anfangen.

"Fundamental: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine wichtige Kennzahl zur Beurteilung der Ertragskraft und -entwicklung eines Unternehmens im Vergleich zu einem oder mehreren anderen. Bei Hypoport beträgt das aktuelle KGV 52,22. Vergleichbare Unternehmen aus der Branche ?Specialty Finance? haben im Durchschnitt ein KGV von 67,9. Hypoport ist aus fundamentalen Gesichtspunkten damit Stand heute unterbewertet. Die Aktie erhält von der Redaktion in dieser Kategorie daher eine ?Buy?-Einschätzung."

https://www.finanztrends.info/aktienanalyse-hypoport-2/
 

22.05.18 21:54

46413 Postings, 4895 Tage LibudaAußer finanztrends kennt "Specialty Finance" in

Deutschland kaum einer, wenn Ihr einmal ?Specialty Finance? auf Google eingebt:

https://www.google.de/....0...1c..64.psy-ab..0.1.185....0.4hyfPB6oYQU
 

22.05.18 21:58

46413 Postings, 4895 Tage LibudaUnd auch auf Seite 2 von Googel

taucht auch nicht andeutungsweise ein Hinweis auf, was die Gruppe ?Specialty Finance? für eine Zusammensetzung hat.

https://www.google.de/...p;start=10&sa=N&biw=1440&bih=783


 

22.05.18 22:02

46413 Postings, 4895 Tage LibudaFazit

Aus meiner Sicht ist das ein extrem dreiste Nummer von Finanztrends, eine undefinierte Gruppe zu nennen, die man auch nach Recherchen im Internet unter diesem Gruppenbegriff nicht finden kann.  

22.05.18 22:02
1

351 Postings, 680 Tage mad-jayBafin

Na das ist doch eindeutig ein Fall für die BaFin. Da ist doch mächtig was im Busch. Wir brauchen Aufklärung, schnell  

22.05.18 22:10

46413 Postings, 4895 Tage LibudaDas sehe ich

genau so wie Du.  

22.05.18 22:11
3

46413 Postings, 4895 Tage Libudazu 6458

Und ich habe auch vor, das der BaFin zu mailen.  

23.05.18 12:22

504 Postings, 3369 Tage FFrodxinLöschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 24.05.18 11:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

23.05.18 19:02
1

479 Postings, 214 Tage irgendwieGenau

so grob geschätzt 0,4 EUROCENT pro Aktie  

23.05.18 21:19

46413 Postings, 4895 Tage LibudaEs sind nur 0,16 US-Cent

denn wenn man den von mir ermittelten Gewinn von 22,036 Millionen in 2018 aus #6446 durch 6,2 Millionen teilt =  3,55 Gewinn pro Akte.

Man muss die 22,036 Millionen aber jetzt durch 6,5 Millionen dividieren = 3,39.

Und die Differenz sind 0,16 US-Cent und noch weniger Eurocent. Insofern kann ich die Schätzung von irgendwie nicht nachvollziehen, denn nach meinen Zahlen hätte er sich um weit mehr als 250 verschätzt, was weit außerhalb meiner Toleranzgrenzen liegt.  

23.05.18 21:37

30 Postings, 478 Tage noriscGott fei Dank. Daf ift ja fuper

23.05.18 21:49

46413 Postings, 4895 Tage LibudaNicht gut für die Geschäfte von Hypoport

"Fakt ist: Wir befinden uns bereits mitten in einer Blase. Und auch wenn sich die Lage in manchen Regionen entspannen könnte, wird sie sich wo anders zuspitzen. Die Blase wird platzen, nur kann niemand seriös sagen wann. Je eher aber, desto besser."

https://www.infoquelle.de/finanzen/...edite-und-immobilienblase-2018/
 

24.05.18 10:46

46413 Postings, 4895 Tage LibudaUnd eines wird m.E. auch deutlich

die erhebliche Zyklik von Hypoport.

In den Berichten oder zukünftigen Ergebnisreihen in den Analysen von Warburg, Berenberg, Equinet oder Commerzbank habe ich bisher dazu nichts gefunden.

Wenn Ihr in den oben angeführten Analysen etwas zur Zyklik von Hypoport gefunden habt, könnt Ihr das ja in einmal in diesen Thread reinstellen.  

24.05.18 18:07

431 Postings, 1029 Tage RisikoklasseZyklik

Mensch, Libuda, altes Haus!

Jetzt bist du ja wieder völlig durcheinander gekommen, aber ich versuche dir mal ein bisschen zu helfen, o. k.?
Also: Du siehst bestimmte Gesetzmäßigkeiten in der Kursentwicklung der Aktien der Hypoport AG. Darüber lässt sich sicherlich  trefflich diskutieren. Nur die von dir genannten Analysten, die schreiben ja nicht über die Aktie, sondern über das Unternehmen. Und was die Unternehmensentwicklung anbelangt, da lassen sich nun beim besten Willen keine Zyklen erkennen. Sondern nur eine klare Aufwärtsbewegung. Aber da sind wir uns alle ja wohl einig hier.  

24.05.18 18:25

46413 Postings, 4895 Tage LibudaEin Unternehmen, das vom Bauen abhängig ist,

ist zyklisch ohne Ende.  

24.05.18 21:08

46413 Postings, 4895 Tage LibudaDieser Report zeigt auf, dass es Insurtech

nicht nur von Herr Slabke gibt:

https://www.worldinsurancereport.com/  

24.05.18 21:20

46413 Postings, 4895 Tage LibudaJeff ist schon ein anderes Kaliber als Slabke

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
257 | 258 | 259 | 259  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben