Nationalismus stoppen

Seite 1 von 556
neuester Beitrag: 28.02.20 08:59
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 13885
neuester Beitrag: 28.02.20 08:59 von: major Leser gesamt: 1032829
davon Heute: 336
bewertet mit 54 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
554 | 555 | 556 | 556  Weiter  

21.01.17 20:16
54

15407 Postings, 4176 Tage ulm000Nationalismus stoppen

Nach der gestrigen katastrophalen Trump-Rede muss eigentlich jedem überzeugten Demokraten mulmig geworden sein, dass dieser Typ nun der mächtigste Mann auf der Welt ist. Ein Typ bei dem Ignoranz, geschürter Hass und Halbwahrheiten ganz oben auf der Agenda stehen ist ein gefährlicher Typ und wenn man sich dann noch anschaut welcher rechtsgesinnter Mainstreet sich heute in Koblenz getroffen hat und mit Parolen nur so um sich geschmissen haben (z.B. "Gestern ein neues Amerika, heute Koblenz und morgen ein neues Europa" von diesem Holländer Geert Wilders), dann wird es langsam Zeit, dass jeder freiheitsliebende Demokrat diesen Nationalisten die Stirn zeigt. Sei es im Internet, sei es in normalen Gesprächen/Diskussionen mit Verwanden, Freunden und Bekannten, aber auch auf Demonstrationen. Man sollte, NEIN man muss eigentlich diesen Nationalisten mittlerweile zeigen, dass sie nicht das Volk sind. Wenn man das nicht tut, dann meinen diese selbstherrlichen Nationalisten wirklich sie seien das Volk.

Wohin Nationalismus hinführt das haben uns der 1. Weltkrieg und der 2. Weltkrieg gezeigt. Wer möchte seinen Kinder/Enkel eine Welt hinterlassen in der Andersdenkende und Ausländer geschasst werden und wo es nur eine Frage der Zeit ist wann es zu einem ganz großen Krieg kommen wird ?

Sehr, sehr positiv ist, dass sehr iele Amerikaner heute Flagge zeigen gegen diesen Trump und gehen auf die Strasse um gegen die ?Trumpsche Plattform für Hass und Bigotterie? zu demonstrieren:

http://www.faz.net/aktuell/politik/...ieren-gegen-trump-14714828.html
("Hunderttausende Frauen demonstrieren gegen Trump")

Ich denke die Zeit ist nun wirklich gekommen um generell diesen aufkeimenden Nationalismus ganz energisch anzukämpfen und zu zeigen dass das europäische Nationalismus-Establishment um die Le Pen, dem Hölländer Wilders, dem Italiener Salvini und der Petry nichts anderes sind als reine Schaumschläger.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
554 | 555 | 556 | 556  Weiter  
13859 Postings ausgeblendet.

27.02.20 10:11

8289 Postings, 3972 Tage AkhenateIm Grunde genommen, fillorkill,

sind wir nicht so sehr auseinander mit unseren Meinungen. Nut die Perspektiven sind verschieden.
-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

27.02.20 10:12
1

39334 Postings, 2104 Tage Lucky79#13857 Akenate...

"Warum besteht Merkel nicht vehement darauf, daß man dringend eine europäische Lösung anbietet, "

Warum...?

Weil dann die EU auseinanderbrechen würde....
die Osteuropäer gänzlich unverblümt ihre Intoleranz gegenüber Flüchtlingen zeigen würden...
und das zum Dammbruch führen würde...!!!  

27.02.20 10:44
7

44748 Postings, 4283 Tage FillorkillNut die Perspektiven sind verschieden

Wir unterscheiden uns beispielsweise in der Behandlung der Dolchstosslegende 'Grenzöffnung', mit der der in den ausländerfeindlichen Foren virulent gewordene Mix aus Bildungsferne, Wahnvorstellung und rechtsterroristischer Gewaltphantasie seinen Content legitimiert. Du folgst dieser Eigendarstellung im Prinzip, in dem du die behauptete Kausalität Ausländer > Ausländerfeindlichkeit übernimmst und so, vermutlich um die Ausländerfeindlichkeit klein zuhalten, für repressiv gestaltete Einwanderungs- und Asylregelungen votierst.

Meine Argumentation folgt hingegen der These, dass die sog Migrationskritik lediglich ein gerade willkommenes Ticket repräsentiert, mittels dessen die postnationalsozialistischen Millieus zur Selbstenthemmung mobilisieren können. Milieus, die vor allem im Osten in DDR und SED Strukturen, aber auch im Westen in den Kellergeschossen der Konservativen überwintert haben und nun, nach Vorlage eines halbwegs anerkannten Triggers, im öffentlichen Raum wieder sichtbar werden. Milieus also, die es immer schon gab und deren Ziel nicht eine repressivere Einwanderungspolitik ist, sondern die Abschaffung der Republik und eigentlich der Zivilisation selbst.  
-----------
es geht ums ganze

27.02.20 12:01
8

44748 Postings, 4283 Tage Fillorkillich selbst bin übrigens auch migrationskritiker

Jetzt nicht in dem Sinn, dass man nur noch die 'Hochqualifizierten' reinlassen dürfe, was dann ja auch mit der naiven Illusion verbunden wäre, ausgerechnet die würden dann Schlange stehen. Sondern mehr in der Sorge, dass man auch nicht zu knapp ultrareaktionären Bodensatz erwischen kann, der sich dann mit den Bio-Faschos die Bälle zuwerfen könnte. Wie ich schon mal sagte: Mir ist allemal die Aufnahme von einem lieber, der vor den Islamisten davonrennt als die seines Verfolgers oder Folterknechts. Eine Überprüfung des Asyl und Einwanderungsregimes dahingehend würde ich insofern klar unterstützen.  
-----------
es geht ums ganze

27.02.20 12:09
3

44748 Postings, 4283 Tage Fillorkillund schon ist mein Bezugsposting für #59 gelöscht

Eine hochsensitive Metamoderation lässt eben nichts anbrennen. Herzlichen Dank !
-----------
es geht ums ganze

27.02.20 12:27
4

15407 Postings, 4176 Tage ulm000Politikerranking - Weidel Letzte

Nach dem mutmaßlich rechtsextrem motivierten Anschlag im hessischen Hanau verlieren die Spitzenpolitiker der AfD an Zustimmung unter den Wählern. Das geht aus dem neuen FOCUS-Ranking hervor.
Die Top 10 der deutschen Politiker nach der Frage: ?Inwiefern vertreten die folgenden Politikerinnen und Politiker Ihre Interessen?? nach Umfrage von INSA, bestätigt wieder einmal, dass die Merkel nach wie vor die beliebteste deutsche Politikerin ist. Genau das ist auch das Problem der CDU, denn ein zu weiter Rechtsruck oder einen auf Biedermann machen ala "früher war alles besser", könnte dann noch mehr CDU-Wähler zu den Grünen schicken. Interessant Söder etabliert sich so langsam aber sicher zu den Top Politiker in Deutschland nach Beliebtheit.

1 (=) Angela Merkel 123
2 (?3) Markus So?der 119
3 (?2) Sahra Wagenknecht 116
4 (?6) Robert Habeck 109
5 (?4) Armin Laschet 106
6 (?7) Jens Spahn 105
7 (?5) Friedrich Merz 105
8 (neu) Norbert Ro?ttgen 103
9 (=) Annalena Baerbock 101
10 (=) Olaf Scholz 98

Völlig abgeschlagen auf den letzten 2 Plätzen finden sich Gauland und die Weidel:

21 (?22) Alexander Gauland 49
22 (?21) Alice Weidel 49  

27.02.20 12:46
3

44748 Postings, 4283 Tage Fillorkillhumanism.org extra: medical staff waddling down

Wer gute Ohren hat, könnte einer globalen Pandemie auch den Auftrag 'Nationalismus stoppen' ablauschen: Globale Krisenphänomene lassen sich von Closed Border Gestik weder beeindrucken noch eindämmen.

-----------
es geht ums ganze

27.02.20 14:07

4497 Postings, 963 Tage goldikSchöne (Orient?) Teppiche im Hospital.

27.02.20 14:19
1

47560 Postings, 3402 Tage boersalinomit einem für alle überraschend hohem Momentum

Überraschung:

Warnung vor Flüchtlingswelle schon im März
Veröffentlicht am 08.11.2015

Behörden und Länder warnten die Bundesregierung schon vor Monaten vor einem starken Anstieg der Flüchtlingszahlen. Flüchtlingskoordinator Altmaier blamierte sich trotzdem mit einer absurden Prognose.

Die Bundesregierung war bereits frühzeitig vor einem deutlichen Anstieg der Flüchtlingszahl gewarnt. Das zeigen Recherchen der ?Welt am Sonntag?. Demnach rechnete der Chef der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, schon im März mit einer neuen Rekordzahl von Flüchtlingen in Europa: ?Unsere Quellen berichten uns, dass zwischen 500.000 und einer Million Migranten bereit sind, Libyen zu verlassen?, sagte Leggeri demnach im Frühjahr.

Interne E-Mails von Innenministerium und BAMF, die der ?Welt am Sonntag? vorliegen, zeigen zudem, dass die Regierung den Ländern in diesem Sommer eine erhöhte Flüchtlingsprognose zunächst vorenthalten hat. Demnach hatte die Regierung bereits am 5. August ein Schreiben der Nürnberger Behörde vorliegen, in der sie von ?geschätzten 600.000 in EASY registrierten Personen für das Jahr 2015? ausgeht. Das Innenministerium wartete allerdings zwei Wochen, bis Innenminister Thomas de Maizière (CDU) am 19. August die Schätzung offiziell auf 800.000 erhöhte.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...swelle-schon-im-Maerz.html

 

27.02.20 14:27
5

8289 Postings, 3972 Tage AkhenateMein Beitrag #13856

mit dem Titel "Merkel hat NICHT richtig gehandelt" wurde offenbar gemeldet und dann von JBO gelöscht mit dem Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage. Eine Möglichkeit zum Widerspruch wird mir nicht eingeräumt.

Ich vermute das betrifft den letzten Absatz meines Beitrags in dem ich mich kritisch über Frau Merkels Fähigkeiten als Kommunikatorin und Bundeskanzlerin auslasse.

Im Forum der Stolzen erscheinen jeden Tag nicht sehr schmeichelhafte Karikaturen und Kommentare über Frau Merkel und "Merkel muß weg" ist dort ein geflügeltes Wort. Diese für mich wirklich offensiven Beiträge werden jedoch stehen gelassen. Verkehrte Welt.

Das Einverständnis von JBO voraussetzend erlaube ich mir hierunter den Beitrag ohne den beanstandeten letzten Absatz einzufügen:

QUOTE

Merkel hat NICHT richtig gehandelt.

Ihre Entscheidung die Grenzen nicht zu schließen war für mich zwar menschlich sehr verständlich und eine schnelle Ausführung war notwendig aufgrund der barbarischen Behandlung der Migranten durch die Behörden vor Ort aber sie hätte sich die vier oder fünf Tage Zeit nehmen müssen sich gegenüber der Bevölkerung und auch den anderen Europäern sehr klar dazu zu erklären: ?Wir helfen in einer Notlage, um Schlimmeres zu verhindern, was aber die anderen Länder nicht von ihrer Verantwortung entbindet sich hier mit uns solidarisch zu verhalten. Wir werden die Zuwendungen an EU Nehmerländer, die nicht helfen wollen, entsprechend kürzen, um die uns entstehenden Kosten für die im Namen ganz Europas geleistete Hilfe zu kompensieren. Flüchtlinge ohne gültige Dokumente haben keine Chance auf dauerhaftes Asyl oder Zuwendungen und werden wieder nach Hause geschickt, sobald dort keine Gefahr für Leib und Leben mehr besteht. Die Asylanträge aller anderen Migranten werden geprüft und alle Migranten, die ihr Land nur aus wirtschaftlichen Erwägungen verlassen haben ohne Gefahr für Leib und Leben werden entsprechend ihren Qualifikationen behandelt, d.h. bekommen nur Asyl, wenn sie sich als für die Wirtschaft unseres Landes als langfristig nützlich erweisen.?

Hätte sie das getan, hätte sie sich und uns viel Ärger und Probleme erspart und wahrscheinlich wäre uns dann die Solidarität zuteil geworden, die uns verweigert wurde.

UNQUOTE

-----------
Kommt der Mut, geht der Hass.

27.02.20 14:33
3

6273 Postings, 7115 Tage major#13870

Zitat
Ich vermute das betrifft den letzten Absatz meines Beitrags in dem ich mich kritisch über Frau Merkels Fähigkeiten als Kommunikatorin und Bundeskanzlerin auslasse.
Im Forum der Stolzen erscheinen jeden Tag nicht sehr schmeichelhafte Karikaturen und Kommentare über Frau Merkel und "Merkel muß weg" ist dort ein geflügeltes Wort. Diese für mich wirklich offensiven Beiträge werden jedoch stehen gelassen.
Zitat Ende:
Eben, du musst dir sehr genau überlegen wo du so etwas schreiben darfst ;-)  

27.02.20 14:40

47560 Postings, 3402 Tage boersalinoWo finden die Tests statt?

Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) werden Asylbewerber in Deutschland auf das neue Coronavirus getestet. Viele von ihnen kämen aus vorbelasteten Ländern wie Afghanistan oder dem Iran, sagte Seehofer in Berlin bei der Bundespressekonferenz.

"Es wird bei jedem eine Gesundheitsuntersuchung gemacht, auch mit Blick auf andere Erkrankungen", ergänzte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Dafür sei er Seehofer dankbar. Der sagte, die Gesundheitsüberprüfung von Asylbewerbern sei in der Bevölkerung ein wichtiges Thema. Es sei "unsere Pflicht", bei Asylbewerbern zum einen das Schutzbedürfnis zu prüfen, zum anderen sicherzustellen, "dass schwerwiegende Erkrankungen nicht auf diesem Weg nach Deutschland kommen".

https://www.welt.de/vermischtes/live205334991/...steten-Laendern.html

 

27.02.20 19:49
2

44748 Postings, 4283 Tage FillorkillÜberraschung: #869

Der verlinkte Welt-Artikel  https://www.welt.de/politik/deutschland/...swelle-schon-im-Maerz.html  über angeblich rechtzeitige Vorwarnung der Bundesregierung über eskalierende Flüchtlingsströme in 2015 lässt sich leider aufsubstanzlose Propaganda zusammenkürzen:

'Unsere Quellen berichten uns, dass zwischen 500.000 und einer Million Migranten bereit sind, Libyen zu verlassen?, sagte Leggeri demnach im Frühjahr.'

'Auch die deutsche Vertretung im Kosovo hatte bereits im Februar in einer Depesche an das Auswärtige Amt gewarnt, dass ?täglich 800 bis 1000 (plus Dunkelziffer) Kosovaren? über Serbien und Ungarn nach Deutschland unterwegs seien.'

Aus Libyen oder Kosovo kam damals jedoch kaum einer.  Der Löwenanteil (85%) kam aus Syrien, Afghanistan und Irak über die östliche Mittelmeerroute, also über die Türkei.

'Ein saisonbedingtes signifikantes Nachlassen der Migration auf dem Seeweg aus der Türkei nach Griechenland zeichnet sich derzeit nicht ab. Die Migration entlang der Balkanroute wird daher zwangsläufig anhalten?, heißt es in einer GASIM-Analyse vom 5. bis 9. Oktober, die der ?Welt am Sonntag? vorliegt.'

Genau das Gegenteil trat ein:
-----------
es geht ums ganze
Angehängte Grafik:
afd-152-fluechtlingszahlen-entwicklung-....jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
afd-152-fluechtlingszahlen-entwicklung-....jpg

27.02.20 19:56
3

44748 Postings, 4283 Tage Fillorkillvorgewarnt war man natürlich trotzdem

Jedenfalls wenn man hören und sehen wollte. Wollte man aber nicht:

Der starke Anstieg im Sommer 2015 ging wesentlich auf akute Versorgungsengpässe in Flüchtlingslagern um Syrien zurück: Nachdem Staaten ihre Hilfszusagen an das UNHCR nicht eingehalten hatten (Deutschland etwa halbierte diesbezügliche Beiträge 2014), war der auf 1,3 Milliarden angesetzte UNHCR-Plan für syrische Flüchtlinge im Frühjahr 2015 nur zu 35 % finanziert. Folglich musste das UNHCR die ohnehin bescheidenen Zahlungen an regionale Flüchtlingslager kürzen, so dass deren Versorgung großenteils den Nachbarstaaten zufiel.

Die Migrationsforscherin Kirsten Hoesch verweist demgegenüber auf einen historisch lange gewachsenen Problemstau: Legale Einreisewege und faire Verteilung der Flüchtlinge seien in der EU nicht zuletzt an Deutschlands Ablehnung gescheitert. Neue kriegerische Konflikte seien in den letzten 15 Jahren hinzugekommen, ohne dass bestehende Konflikte gelöst wurden. Die reicheren Staaten hätten jahrelang unzureichende Hilfen für Flüchtlingslager geleistet, so dass die Lebensbedingungen dort untragbar wurden. Bei der Globalisierung hätten sie ihre Grenzen für Kapital und Waren, kaum jedoch für Menschen außerhalb der OECD geöffnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/...n_den_Ursprungsländern_mit_der_Krise
-----------
es geht ums ganze

27.02.20 21:03
3

15407 Postings, 4176 Tage ulm000Ein bemerkenswerter AfD Austritt

Der Mindner AfD Kreisvorstand Burkhard Brauns ist aus der AfD ausgetreten wegen "radikaler Gesinnung" bzw. " rechts extremistischen Einstellungen" in der Partei:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/...rd-Brauns-tritt-aus-der-AfD-aus

Ok solche Austrittsgründe aus der AfD sind mittlerweile nicht neu, denn so gut wie alle die in den letzten Monaten aus der AfD ausgetreten sind sagen so etwas ähnliches. Belege dazu: https://www.ariva.de/forum/...us-stoppen-544795?page=551#jump27179061 .Aber bei diesem Burkhard Brauns ist das dann schon bemerkenswert, denn der nun Ex AfD Kreisvorstand ist ein Höcke Fan, war auf der Chemnitzer AfD Demo und hat den ganzen AfD Blasensprech voll drauf. Darum meint ein Redakteur des Mindner Tageblatt, dass da Rechtsextreme am Werk sein müssen, wenn ein solcher AfDler schon aus der AfD austritt:

"Und so sagt sein Austritt mehr über die AfD auf Kreisebene aus als über Brauns selbst. Wenn selbst jemand wie er Teilen seiner Partei Rechtsextremismus zuschreibt, dann ist das bemerkenswert. Denn Brauns steht so weit rechts, dass man neben ihm die Wand vermuten könnte. Aber nein, aus Brauns Sicht kommt rechts von ihm lange nichts und dann irgendwann Leute wie der Mindener Landtagsabgeordnete Thomas Röckemann oder eben jener Björn Höcke, dem der rechtsradikale Röckemann sich verbunden fühlt. Wenn selbst jemand wie Brauns der AfD in Minden-Lübbecke eine rechtsextreme Einstellung zuschreibt, dann ist klar, wie extrem sie dort inzwischen unterwegs sind. Und wenn selbst Brauns, der sprachlich alles andere als zurückhaltend agiert hat, den radikalen AfD-Sprech anprangert, dann lässt sich erahnen, wie AfD-Vertreter in Minden-Lübbecke hinter verschlossenen Türen reden. Klar ist nun: Da sind Rechtsextreme am Werk!":

https://us15.campaign-archive.com/...FD2Rx6eABCPsGzZMPnAhc3-UoVv67wUI

Auch der AfD Fraktionschef des Wunstorfer AfD-Stadtratsfraktion, Bernd Wischhöver, ist aus der AfD in dieser Woche ausgetreten wegen der Radikalisierung der AfD:

"Entscheidend für meinen Austritt ist die fortschreitende Entwicklung, die durch Personen wie Höcke und Kalbitz in der AfD vorangetrieben wird. Leider wurden seitens des Bundesvorstandes keine konkreten Schritte unternommen, diesen Personenkreis auszuschließen":

https://www.haz.de/Umland/Wunstorf/...B-HeycX4NhCjigt8xJlHYz3718Qm8Ek

Mitarbeiter des AfD-Bundestagsabgeordnetem Nolte vom MAD als Rechtsextremist eingestuft:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-02/...litaergeheimdienst  

27.02.20 21:27

44748 Postings, 4283 Tage FillorkillFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

27.02.20 21:57
2

44748 Postings, 4283 Tage Fillorkillein 'Konservativer' vor Gericht

Manche kennen den Tim vielleicht schon aus den ausländerfeindlichen Foren. Manchen gilt er geradezu als Paradebeispiel eines 'Konservativen' und 'Bürgerlichen'. Tim darf jetzt Sawsan Chebli ?islamische Sprechpuppe? nennen. Das hat ein Gericht entschieden:

...der Angeklagte, ein mehrfach vorbestrafter Ex-Polizist, hatte wochenlang für diesen Tag getrommelt. Seinen Anhängern hatte er verkündet, hier kämpfe ?Team Deutschland? gegen ?Team Orient?. Er hoffte, sie würden Reisebusse organisieren, um den Gerichtssaal in ein ?Fahnenmeer aus Schwarz-Rot-Gold? zu verwandeln. Er erklärte in Videos, worum es ihm in diesem Prozess geht: Chebli sei Migrantin, und er als Deutscher wolle sich nicht von ihr vorschreiben lassen, was er zu sagen habe und was nicht...Tim Kellner wollte eigentlich Karriere beim SEK machen, wurde dann aber Streifenbeamter bei der Kreispolizei in Lippe. Nach einem Disziplinarverfahren entfernte man ihn aus dem Beamtenverhältnis. Inzwischen ist er Chef eines Rockerclubs. 2010 wurde er wegen gefährlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, drei Jahre später noch einmal wegen... www.tagesspiegel.de/berlin/...ze-betroffen-sind/25591422.html

Tim, der 'Bürgerliche':
-----------
es geht ums ganze
Angehängte Grafik:
timkellner.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
timkellner.jpg

27.02.20 22:25
1

580 Postings, 68 Tage Max P877

hat Mahnwache in Paderborn gehalten
 

27.02.20 22:41

5743 Postings, 2408 Tage warumistHelau und Alaaf

Meine lieben Linkslinge, eine Frage hätte ich an euch.

Als Zeichen der Toleranz
sollte sich jedes Land
in Europa mit Corona einstecken.

Ist das ist euren Sinne?


https://youtu.be/cY_SmNKEGW0  

27.02.20 22:51
1

5743 Postings, 2408 Tage warumistFillorkill,

27.02.20 23:13
1

15092 Postings, 2546 Tage WeckmannWarumist, das Virus ist doch schon in vielen

Ländern Europas angekommen. Und es wird sich weiter verbreiten, Du Rechtsling.  

27.02.20 23:50

949 Postings, 3630 Tage 38downhill"sollte sich jedes Land in Europa

in Europa mit Corona einstecken."  
wie macht ein land das, sich mit etwas einzustecken ? steckt es dann zusammen mit dem etwas, also dem corona wodrin ? oder hat das land dann corona eingesteckt und dazu noch irgendwas anderes, so alltäglich eingestecktes, dass warumist uns nicht einmal verraten muss, was er meint ?

kann wer anderes dem user warumist bitte vorschlagen, hier im forum die deutsche sprache samt einschlägiger grammatik zu verwenden ?  

28.02.20 00:50
1

2476 Postings, 1016 Tage UlliMDer Postillon hat da einen Vorschlag

28.02.20 08:59

6273 Postings, 7115 Tage majorWürzburger Oberbürgermeister will AfD anzeigen

Würzburgs CDU-Oberbürgermeister Christian Schuchardt hat angekündigt, gegen die Würzburger AfD Anzeige wegen Volksverhetzung zu stellen. Grund für die Initiative ist ein Youtube-Video.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
554 | 555 | 556 | 556  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, diplom-oekonom, manchaVerde, nixfärstehn, Onkel Lui, stockpicker68, WALDY_RETURN, waschlappen