Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 8086
neuester Beitrag: 21.08.19 00:20
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 202133
neuester Beitrag: 21.08.19 00:20 von: Viking Leser gesamt: 22604364
davon Heute: 1663
bewertet mit 222 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8084 | 8085 | 8086 | 8086  Weiter  

02.12.15 10:11
222

Clubmitglied, 26615 Postings, 5284 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8084 | 8085 | 8086 | 8086  Weiter  
202107 Postings ausgeblendet.

20.08.19 22:01
3

1967 Postings, 532 Tage prayforsteiniGenau deshalb müssen Steinhoff, Gläubiger

und Kläger an steigenden Kursen interessiert sein, weil es die einzige Möglichkeit ist, "Geld in das System zu pumpen"
https://www.ariva.de/forum/...ings-n-v-531686?page=8055#jumppos201395  

20.08.19 22:03
1

4836 Postings, 2441 Tage Motzer@Trash: Klage

https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/...n-sammelklage/22898230.html

Diese Klage gegen verschiedene Parteien ist so komplex, dass die Gerichte stark überfordert sind. Das Ganze wird sich über Jahre hinziehen, falls es nicht gelingt zu einem außergerichtlichen Vergleich zu kommen.

Am meisten profitieren werden die Anwaltskanzleien. Bei einem Streitwert von 12 Mrd. und einem Streit über mehrere Instanzen wird es richtig teuer für die Kläger, selbst wenn es als Sammelklage gebündelt wird.

Mein Rat wäre: Alle Parteien für 2 Wochen an einem Ort zusammenbringen. Ein Mediator versucht dann, einen Kompromiss zu finden. Das Ganze muss natürlich sehr gut vorbereitet werden. Eine juristische Auseinandersetzung über mehrere Jahre und Instanzen ist Gift für alle Beteiligten!
 

20.08.19 22:03
5

2189 Postings, 582 Tage __Dagobert@Motzet

Ich sehe es eher so: die Aktionärsklagen werden uns killen. Die Gläubiger haben wie insoferne in der Hand, als sie im Falle einer Insolvenz mit einer einstelligen Quote rechnen dürfen. Wir machen mit den Gläubigern, die ja ungleich den Altaktionären nicht den Antrieb haben ?herausholen, was möglich ist?, den deal, dass wir alles zu Ihnen legal hinüberschieben (faktische Gläubigerbevorzugung, also müssen Fristen eingehalten werden, damit eine Anfechtung ausgeschlossen ist - würde, ohne es zu wissen, auf 2 Jahre tippen, da damit Ende 2021 sehr save ist), um den Altaktionären, die ja Gutteils ihre shares noch haben, jegliche Aussicht auf Masse nehmen und nur die Hoffnung auf Kurssteigerung lassen.

Die Gläubiger hätten NIE ihre Kredite fällig gestellt, denn dann hätten sie einen sicheren Konkurs und müssten auf ihre Miniquote warten bis die Aktionärsklagen entschieden sind.

Die ganze Sache wurde immer nur gegen die Altaktionäre aufgezogen. Auch Mr Tekkie wird dumm aus der Wäsche schauen, denn wenn (mMn sobald) er die Irrtumsanfechtung  verloren hat, kann er Schadenersatz von Steinhoff fordern und ist damit im gleichen Kack wie die Altaktionäre.  

20.08.19 22:06

59 Postings, 62 Tage BCoolDas

ist schon alles höchst interessant. Wären da nicht die Verluste einiger Anleger. Am besten aussitzen und bloß nicht verkaufen. Das sollte hier gut ausgehen, weil keiner, aber auch wirklich keiner einen Nutzen an einer Insolvenz hat.  

20.08.19 22:08
1

2189 Postings, 582 Tage __Dagobert@La Guardia

Das sog. Feststellungsinteresse, das vom Kläger bemessen wird, dient nur zur Gebührenbemessung des Gerichts (in Ö Gerichtsgebührengesetz) und der Bemessung des Anwalthonorars (in Ö Rechtsanwaltstarifgesetz).

Aber bezahlt wird bei Feststellungsklagen kein Cent außer die Anwaltshonorare und die Gerichtsgebühr.  

20.08.19 22:08
1

28 Postings, 6 Tage PershingSogar wenn

es SH schaffen würde seine jetzigen Gläubiger massiv unter Druck zu setzen um für sich selber den Größtmöglichen Vorteil zu erzielen wer bitteschön soll dann so dumm sein und den nächsten Gläubiger/Finanzier spielen ?!  

20.08.19 22:11

1830 Postings, 2673 Tage La Guardia@_dagobert:

Das ist wohl wahr. Ging mir auch nur darum, dass es durchaus einen "Streitwert" zur entsprechenden Bemessung der Gerichts,- und Anwaltskosten gibt. Das scheint dann ja auch österreichischen und deutschen Recht gleich zu sein.  

20.08.19 22:16
1

1154 Postings, 3337 Tage AdvamillionärWas bin ich froh...

....das ich hier die Notbremse gezogen habe und raus bin! Zwar mit kleinem Verlust, aber den Großteil meines Geldes konnte ich noch retten.
Eingestehen muß ich mir aber den großen Fehler, hier nicht  zweimal Kasse gemacht zu haben nach einer Kursverdopplung. Aber leider bin auch ich zu lange von einem Turnaround ausgegangen.

Das es dazu niemals kommen wird oder besser gesagt kommen kann,  weiß ich jetzt auch. Leider zu spät...

Gruß vom
Advamillionär

 

20.08.19 22:16
3

4836 Postings, 2441 Tage Motzer@Pershing

Der Druck muss natürlich auf der Realität beruhen. Wenn man die Gläubiger anhand der Zahlen davon überzeugen kann, dass Steinhoff nur mit 5% Soll-Zinsen überleben kann, können sie sich nur schwer dagegen wehren.

Auch die zukünftigen Gläubiger werden "ja" sagen, wenn man die Zahlen überzeugend präsentiert.
 

20.08.19 22:28

28 Postings, 6 Tage Pershing@Motzer

Ist schon klar, doch manchmal liest es sich hier sondern ab der Realität, dass man schon mit dem Kopf schütteln muss.

Meiner Meinung werden sie sich auch einigen so das jeder was vom Kuchen abbekommt, auch wir Aktionäre.  

20.08.19 22:31

796 Postings, 488 Tage BoersentickerIch glaube

das Ganze hier ist ein teuflischer Plan von IKEA, um uns alle mit ihren "Billy"-Regalen zu knechten :-)  
Angehängte Grafik:
320px-ikea_logo.png
320px-ikea_logo.png

20.08.19 22:33

5 Postings, 2115 Tage Aktien-TorstenMeine Frage war schnell hoch gerutscht,

ohne dass sie jemand beantwortet hat. Deshalb stelle ich sie nochmal:
Gab es denn schon mal ein Unternehmen, welches sich aus einem solchen Tief wieder erholt hat?
Und zwar aus einem über ein Jahr anhaltenden Tief des Aktienkurses?
Wäre schön, wenn man sich durch solchen Turnaround Geschichten etwas Hoffnung machen könnte.

 

20.08.19 22:40
1

535 Postings, 518 Tage AndiLatte@ Torsten

Es gibt keinen vergleichbaren Fall. Steinhoff ist ein weltweiter Riese. Das hier wird Geschichte schreiben, egal wie es ausgeht.  

20.08.19 22:41

16831 Postings, 4177 Tage TrashJa

Infineon zb ... aber man darf nicht vergessen dass jeder case anders und speziell ist . Aber turnarounds aus Krisen gabs immer wieder mal .  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

20.08.19 22:42

512 Postings, 274 Tage tuesHi Torsten

13 Mrd. Umsatz und daraus 800 Millionen Gewinn . Könnte klappen  

20.08.19 22:48

1424 Postings, 557 Tage BrätscherMüssen auch nur noch

bis ende Monat warten, dann sehen ob die Richtung stimmt.
Ergo : Ob wir hier vielleicht etwas verdienen können.  

20.08.19 22:48
2

1693 Postings, 436 Tage NoCapitalDurchhalteparolen ....

...bringen nichts mehr!

Nehmt einfach die Version von Helmut, die auch irgendwann bei 12-18 Cent endet ODER wir lassen uns zwischendurch positiv überraschen.

Jeder von uns würde wohl gern nochmal neu mit oder ohne Steinhoff beginnen...is aber nicht!

Wir haben Minimum 40-50% Verlust eingefahren .....und jetzt heißt es Augen zu und durch!


Wenn ich heute auf Steinhoff stoßen würde, ich würde sie wieder kaufen! Wer kurzfristig Geld braucht, ist hier falsch, aber das predigt z.B. Mysterio seit ca. 8-9 Monaten...übrigens der gleiche Typ, der noch mit einer kleinen Surprise rechnet!!!  

20.08.19 22:56

28 Postings, 6 Tage PershingIch hoffe,

das wir wieder Grün ?schließen? die Tage, nicht einmal des Geldes Willen, sondern sehe hier einen großen psychologischen Aspekt dahinter und zwar:
Warum sollte gerade jetzt gekauft werden, wenn man morgen eh günstiger reinkommt und übermorgen noch günstiger usw. die Zeit spielt ja einem förmlich in die Hände.  

20.08.19 22:58
1

322 Postings, 3205 Tage aboutback@tomtom

"..dämlich von LdP den Aktienkurs als redundant zu bezeichnen,
das hat dem Kurs in der Tat massiv geschadet,
und ich hoffe er bekommt auf der HV dafür die Quittung!

Wenn ein Unternehmen den Aktienkurs auf eine 99% Reise zum Erdkern schickt,
dann ist es das mindeste was man erwarten kann...dass der letzte Rest nicht auch noch
durch DUMMHEIT DES VORSTANDES ausradiert wird!

Dieses Thema sollte auf der HV unbedingt zur Sprache gebracht werden!!!"

DAnn fährst du also mit Sicherheit auf die HV, oder hast jemand anderem die Vollmacht übertragen und deinen FRagenkatalog mitgegeben - Respekt -

Welche Variante würdest du mir empfehlen?

 

20.08.19 23:00
1

4836 Postings, 2441 Tage Motzer@Nocapital

""""Nehmt einfach die Version von Helmut, die auch irgendwann bei 12-18 Cent endet""""

Das wäre doch sehr enttäuschend! In diesem Falle würden nur die Neu-Neu-Aktionäre gut weg kommen.

Es gibt aber außer den Alt-Aktionären auch Neu-Aktionäre, die  beim ersten Absturz ab Dezember 2017 angefangen haben zu kaufen. Diese haben einen durchschnittlichen EK von ca. 0,3 - 0,6 Euro, je nachdem wie intensiv sie nachgekauft haben.

Wenn Ms. Sonn davon spricht, dass sie "some value" für die Aktionäre wieder herstellen will, denke ich auch im Hinblick auf die Alt-Aktionäre an mindestens 1 Euro.
 

20.08.19 23:05
1

1345 Postings, 562 Tage trttlKarten auf den Tisch

mittlerweile würde es sich für mich schon wie ein Gewinn anfühlen, wenn ich ohne Verlust raus komme.  

20.08.19 23:41
1

202 Postings, 264 Tage Ab dafürWisst Ihr was:

Je weiter der Kurs sinkt, desto weniger lese ich die posts hier.
Früher habe ich fast alles gelesen. Seit 3 Wochen lese ich nur das, was wertvoll ist.....will sagen von den ?Scheinbaren? Fachleuten hier.
Auch wenn ich es noch weniger verstehe...
Nichtsdestotrotz, werde immer entspannter, geil, find ich GUT!
Scheiß auf Eier aus Essen, entweder die Kohle für die Nummer hier ist über oder nicht!  

21.08.19 00:13

1967 Postings, 532 Tage prayforsteiniHeute kann ich zum ersten Mal

nicht schlafen wegen Steinhoff.
Der Kursverlauf geht an die Substanz.  

21.08.19 00:18

44 Postings, 69 Tage nikojayTakata

Takata aus japan ist ein beispiel. Aber da ging es um menschenleben. Hier geht es nur um falsche zahlen  

21.08.19 00:20
1

2130 Postings, 1405 Tage Viking@pray

Es ist NUR Geld! Gute Nacht..  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8084 | 8085 | 8086 | 8086  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG