Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1047
neuester Beitrag: 19.09.19 06:46
eröffnet am: 14.08.18 09:57 von: clever und r. Anzahl Beiträge: 26152
neuester Beitrag: 19.09.19 06:46 von: Ananas Leser gesamt: 813763
davon Heute: 1128
bewertet mit 64 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1045 | 1046 | 1047 | 1047  Weiter  

14.08.18 09:57
64

3554 Postings, 747 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1045 | 1046 | 1047 | 1047  Weiter  
26126 Postings ausgeblendet.

18.09.19 19:13
3

336 Postings, 127 Tage Philipp Robert#26126. Ach wie gut, dass niemand weiß...

Nur ein Beispiel dafür, wohin das Geld der deutschen Steuerzahler*innen vom deutschen Staat und dessen Politiker*innen für merkwürdige" Projekte linker Ideologen" überall in der Welt geschmissen wird.
Wenn die  deutschen Steuerzahler*innen das wüssten, hätten wir wohl längst einen Steuerstreik.
Höchste Zeit, dass sich das endlich herumspricht !

https://m.facebook.com/frohnmaier/photos/...%5D%7D%7D&__tn__=EH-R

 

18.09.19 19:57
9

12693 Postings, 4633 Tage noideadas ist also die Zukunft !

Münchner Norden
E-Scooter entzündet sich - zehn Verletzte in Mehrfamilienhaus

Anwohner müssen am Morgen aus dem neunstöckigen Gebäude fliehen. Dort war der elektrische Tretroller über Nacht zum Aufladen in einer Wohnung. Die Kriminalpolizei ermittelt.

NA,  DA HABE ICH DOCH EIN GUTES GEFÜHL, WENN ICH ÜBER NACHT MEIN E AUTO LADE !


https://www.sueddeutsche.de/muenchen/...hausbrand-feuerwehr-1.4606137  

18.09.19 20:09
5

7484 Postings, 2420 Tage Sternzeichen#26038 Steinmeier weist Reparationen zurück!

Ich wäre lieber für eine Klage um das Thema ein für alle mal aus der Welt zu schaffen. Und dabei müssen alle Fakten auf den Tisch. Zu den Fakten gehören auch die Ländereien die Dt. hat abtreten müssen genauso wie Russland von Polen annektiert hat aber da  wollen auf einmal die Polen lieber nicht klagen gegen die Russen.

Natürlich stehen den Polen Entschädigungen zu und es muss mal die Frage geklärt werden ob durch die Abtrennung von Deutschen Gebiete an Polen dies rechten war und ob dies mit den Entschädigung verrechnet werde kann. Oder muss Deutschland zusätzlich auch Entschädigungen zahlen?

Wenn das mal von einen Weltgericht geklärt ist welche Länder müssen nicht entschädigt werden und welche nicht.  Und wenn dieser Präzedenzfall geklärt wäre würde sich die Frage stellen gilt das für alle krieg und hat dann der Sieger das Recht entschädigt zu werden oder gilt das auch für den Verlierer wenn er überfallen wurde.

Das sich ausgerechnet ein Sozialist wie Steinmeier sich auf Kohl beruft und die Karte Zwei-plus-Vier-Vertrag zieht verwundert einen.

Deutschland kann locker 1 Billionen Euro bei der EZB mit Minuszinsen auf nehmen und die Rückzahlung auf 100 Jahre strecken so das die nicht einmal 10 Mrd. Euro belastung für den Haushalt wäre. Ich hätte nur eine einzige Bedingung das sie ganz Berlin auch noch bekommen und für Berlin alle versorgen und aufkommen. Die Dt, Hauptstadt nach Bonn zu verlegen würden große Synergie Effekte bewirken und sogar die Wirtschaft ankurbeln wenn die Bremser aus Berlin nicht mehr ganz Deutschland auf der Tasche liegen würden.

Das Problem mit Polen und Griechenland zu lösen ist nicht so schwer wenn man keine Denkverbote verhängen würde.

Und es wäre eine Win Win Konstellation für beide Seiten zumal Polen dadurch einen Schub und Zugang zur Umweltbewegung, Enteignungen, Mietdeckel, Partyzonen, Migration, Fahrverbote, Kirchensteuer, Gendertoilette und viel andere Bereicherung erhalten würde. Und sie würde noch eine Neuzeitliche heilige aus Schweden bekommen.

Und auch Deutschland würde gewinnen, wenn es dadurch den Länderfinanzausgleich abschaffen könnte.

Wir zahlen und geben noch was drauf und wir hätten einen Friedensvertrag der alle Seiten gerecht wird.

Man muss doch verstehen das Polen durch Russland doch gezwungen auf diese Entschädigungen zu verzichten und das hat sich doch immer als falsch an gefühlt.

Einwenig empirischer mit Einsicht hätte der Bundespräsident gegenüber Polen schon sein können. Verbal und mit unverbindlichen Bekundungen hat Deutschland seine Vergangenheit aufgearbeitet. Solange es nichts kostet. Dazu muss man sich nur anschauen, wie viele Überlebende auch heute noch materiell sehr schlecht gestellt sind und in Armutsverhältnissen leben müssen. Hier in Deutschland. Vom Ausland ganz zu schweigen. Die SPD ist doch eine Partei für mehr Gerechtigkeit und Umverteilung damit es gerecht zu geht und sie  sollte auch so handeln und sich nicht auf Kohl berufen.

Hat man in der GroKo bis hin zum Bundespräsident Angst vor der Afd um dieses Problem für immer zu lösen.

Sternzeichen

https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/...schland/story/31350673

Polen verzichtete auf Reparationen

Berlin weist die Forderungen aus Warschau zurück. Die Frage der Reparationen sei juristisch und politisch abschliessend geregelt. Die deutsche Regierung weist darauf hin, dass Polen 1953 auf Reparationen verzichtet habe. Diesen Verzicht habe die polnische Regierung 1970 bestätigt. Zudem habe Polen beim Zwei-plus-Vier-Vertrag im Zuge der deutschen Wiedervereinigung keine Reparationsansprüche geltend gemacht.

Im Weiteren betont Deutschland, dass Polen nach dem Zweiten Weltkrieg de facto mit deutschem Staatsgebiet entschädigt worden sei. Auf Geheiss der Siegermächte habe Polen Teile von Ostpreussen, Schlesien und Pommern sowie des östlichen Brandenburg erhalten. Schliesslich habe Deutschland polnische Staatsbürger entschädigt. So sei eine Milliarde Euro an einstige Zwangsarbeiter gegangen, KZ-Häftlinge und Opfer von Medizinversuchen hätten eine halbe Milliarde bekommen.







 

18.09.19 20:26
13

12693 Postings, 4633 Tage noideaschon verrückt !

Es braucht keinen Krieg mehr um Deutschland zu vernichten und deren Wohlstand, da langt schon die GroKo und die Grünen sowie die Umweltaktivisten !

Sie leisten ganze Arbeit und Deutschland wird bald wieder auf dem Niveau sein, wie es nach dem 2. WK war !

Glückwunsch !!!  

18.09.19 20:35

6 Postings, 1 Tag MonicaBFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

18.09.19 20:43
7

57789 Postings, 7266 Tage KickyDeutschland im Sinkflug

Die Meldungen über Werkschließungen und Unternehmensverlagerungen häufen sich. Es trifft auch Traditionsstandorte und bekannte Marken. Dahinter stehen nicht nur vorübergehend konjunkturelle, sondern tiefgreifende Schwächen des Industriestandorts.
https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/...-deutschland-im-sinkflug/

"Grevenbroich. 700 Arbeitsplätze streicht der Aluminiumhersteller Hydro in seinem Werk in Grevenbroich. Im Walzbereich, dort, wo Aluminium zu Blechen und dünnen Folien ausgewalzt wird, baut einer der größten Aluminiumhersteller der Welt über 700 Arbeitsplätze ab. Vermutlich eine Folge des Umbaus des Unternehmensvorstandes. Dort sitzt jetzt Hilde Merete Aasheim an der Spitze, die mit dem Ziel angetreten ist, die Rentabilität zu steigern.

In 40 Ländern beschäftigt die norwegische Unternehmensgruppe Hydro rund 35.000 Mitarbeiter. Vor knapp 20 Jahren kaufte Hydro den führenden deutschen Aluminiumhersteller VAW auf, die meisten Aluminiumhütten hierzulande machten als Folge der mit der Energiewende verbundenen Verteuerung der Stromkosten dicht. Denn mit 40 Prozent Anteil für Energie an den gesamten Produktionskosten ist die Aluminiumproduktion extrem energieintensiv. ..."

gleichzeitig ist aber  Aluminium extrem umweltschädlich
https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/...75-zu-viel-aluminium.html
 

18.09.19 20:49
9

57789 Postings, 7266 Tage KickyKernkraftwerke können eine Lösung sein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt fordert ein neues Nachdenken über die Nutzung der Kernkraft in Deutschland. Die Herausforderungen der Energiewende seien überdies so groß, dass es ein eigenes Energieministerium bräuchte, sagt er im Cicero-Interview
....Es liegt in der Genetik der Politiker, dass sie Themen in den Blickpunkt rücken, die medial von Interesse sind. Hiervor ist auch unsere Bundeskanzlerin nicht gefeit, die naturgemäß sehr medienaffin sein muss und sich deshalb an Themen ausrichtet, die gerade en vogue sind....Ich stelle aber fest, dass gerade in den vergangenen zehn Jahren das politische Handeln immer stärker am Mainstream ausgerichtet wurde. Natürlich spielen auch die sozialen Medien hier eine Rolle. Man möchte möglichst viele Likes bekommen. Ich glaube, Franz Josef Strauß sagte mal, er mache das, worauf es ankommt und nicht das, was ankommt. Ich glaube das trifft es......
Wir erleben, dass einige konservative Kräfte sich nicht mehr mitgenommen fühlen. Ich meine ganz normal in der Mittelschicht der Gesellschaft verortete Menschen, die etwa in Fragen der inneren Sicherheit härtere politische Entscheidungen fordern. Natürlich steht das alles auch in einem Zusammenhang mit dem Jahr 2015, wo täglich zigtausend Menschen unsere Grenze passieren konnten, ohne kontrolliert zu werden. Dies war mit der DNA der CDU-Wählerschaft nicht mehr vereinbar. Wenn wir ehrlich sind, hat sich die Partei bis heute davon nicht wieder komplett erholt, obwohl wir vieles im Nachhinein korrigiert haben...."
https://www.cicero.de/innenpolitik/...ft-atomkraft-cdu-werteunion-afd
 

18.09.19 20:59
8

7610 Postings, 3172 Tage farfarawayWat nu Herr Drehofer!

Macron verschäft seine Migrationspolitik:

https://www.welt.de/politik/video200549078/...litik-verschaerfen.html

Wird er jetzt die Quote erhöhen? Ein Viertel, zwei Viertel.....  

18.09.19 21:00
6

11252 Postings, 5832 Tage .Juergenendlich Anklage gegen Ex Bamf Chefin u. RA`s

Knapp eineinhalb Jahre nach Bekanntwerden der Bremer Bamf-Affäre könnte es nun strafrechtliche Konsequenzen geben. Nach SPIEGEL-Informationen hat das Bremer Landgericht drei Beschuldigten eine mehr als 250 Seiten lange Anklageschrift der Staatsanwaltschaft zugeschickt.

Angeklagt werden darin die ehemalige Leiterin der Bremer Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Ulrike B., sowie zwei Rechtsanwälte aus Niedersachsen, die in der Hansestadt zahlreiche Asylverfahren abwickelten.
Ulrike B. soll nach SPIEGEL-Informationen in fast hundert Fällen gegen Gesetze verstoßen haben. Der Vorwurf gegen sie lautet insbesondere: Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragsstellung sowie Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt. Ersteres kann mit Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren, in besonders schweren Fällen bis zu fünf Jahren bestraft werden. Ein solcher Fall liegt laut Gesetz in der Regel vor, "wenn der Täter wiederholt oder zugunsten von mehr als fünf Ausländern handelt".

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...ngeklagt-a-1287281.html

denke mal - höchstens moderate Geldstrafe oder Bewährung.
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

18.09.19 21:04
5

2511 Postings, 4925 Tage 58840pDeutschland war 1945 in Schutt und Asche...

können das andere Länder auch  ?

Oder würden dann junge Männer und Frauen fehlen  ?
 

18.09.19 21:09
1

34503 Postings, 1942 Tage Lucky79#26135 Macron wird es auch unwohl

in Frankreich...

Er wird nicht bereit sein, ein Ethnisches Pulverfass zu stopfen...

Dies könnte für lange Zeit die Nationalkonservativen um Marine LePen an die Macht bringen...

Schauen wir mal... die Oberen verbocken die Kacke so richtig...!
 

18.09.19 21:13
4

34503 Postings, 1942 Tage Lucky79Zeigt man so Dankbarkeit....?

https://www.welt.de/politik/deutschland/...gen-Deutsche-nimmt-zu.html

Seehofer sollte hier auch bedenken... steigt die Zahl der Zuwanderer...
nimmt auch die Zahl der Straftaten selbiger gegen Deutsche zu...
und damit steigt proportional die Zahl der AfD Wähler...!

Ich vermute jetzt mal, dass man die AfD nur mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht von der nächsten
Wahl ausschließen wird können.... oder etwa doch...?

Spannend wird es auf alle Fälle...

 

18.09.19 21:22
2

3500 Postings, 470 Tage MuhaklIch weiß schon

weshalb u.warum ich AfD wähle  

18.09.19 21:24
3

34503 Postings, 1942 Tage Lucky79Führerlose Züge.. Autos u. Drohnen, nein DANKE!

Pariser Metropassagiere erlebten einen Albtraum...!

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...hrere-stationen-.html

Diese Automatischen Systeme sind keineswegs ausgereift...!  

18.09.19 21:44
6

8361 Postings, 4865 Tage deluxxeDie Blasen der Niedrigzinspolitik!

Ob Bitcoins, Aktien, ETFs oder Immobilien - überall gedeihen die Blasen.
Trotz verherrender Zahlen und Rezession steigen die Aktienkurse.
Selbst Zombie-Aktien boomen.


?Solange Geld gedruckt wird, werden die Aktienmärkte weiter steigen. Dennoch kann das Platzen der Blase nicht auf Ewigkeit in die Zukunft gedruckt werden. Dasselbe gilt für Immobilien. Wer jetzt noch kauft, der muss sich überlegen, ob er in Zukunft noch einen dummen Käufer findet, der noch mehr dafür bezahlt.?

https://m.focus.de/finanzen/boerse/experten/...ckeln_id_11147719.html
 

18.09.19 21:51
5

8361 Postings, 4865 Tage deluxxeDumme, linke Mieter jubeln Draghi und dem Euro zu

Immobilienblasen und ausufernde Baukosten können nur durch Rekordmieten refinanziert werden:


?Aktien- und Immobilienpreise werden weiter nach oben getrieben

Mehr denn je werden die Banken gezwungen sein, noch großzügiger bei der Kreditvergabe zu sein. Folglich werden sich noch mehr Bürger vollkommen überteuerte Immobilien kaufen, die sie sich überhaupt nicht leisten können, mit Geld, das sie eigentlich gar nicht haben und auch niemals bekommen dürften. Die Preise für Eigentumswohnungen haben sich bereits in den sieben größten Städten seit 2009 beinahe verdoppelt. Dieser Trend wird weiterhin anhalten, bis die Blase platzt.

Die gravierenden Folgen einer geplatzten Immobilienblase mussten viele Menschen insbesondere in den USA, Irland, Spanien und anderen Landen am eigenen Leibe erfahren. Parteien, die sich einerseits über steigende Mieten beschweren und den Mietpreisdeckel fordern und andererseits den Euro unterstützen, haben jegliche Glaubwürdigkeit verloren. Böse Zungen würden diese sogar als Heuchler bezeichnen.?

https://m.focus.de/finanzen/boerse/experten/...ckeln_id_11147719.html  

18.09.19 22:00
8

1596 Postings, 1824 Tage ibriSo wie es leider aussieht

werden nur drei Legislaturperioden rotgrüne Einheitspartei unter Merkels Führerschaft gereicht haben um das zu erreichen, was die Entente, der Versailler Vertrag, zwei verlorene Kriege, die Teilung Deutschlands, die Plünderung der sowjetischen Besatzungszone und der Euro in Jahrzehnten nicht erreicht haben:
Den Industriestandort Deutschland dauerhaft zu schädigen und so die Wirtschaftsmacht Deutschland in die Knie zu zwingen.
Und auch dass ?ganz nebenbei?: Errungenschaften wie Grundgesetz, Sozialstaat, Demokratie und Meinungsfreiheit gefleddert werden, sollen wir als Fortschritt begrüßen.

Die entmündigte und ausgebeutete Mehrheit verweigert sich noch immer dem dringend gebotenen Kampf gegen RotGrün; längst für überholt geglaubte linke Ideologien haben obsiegt und sind gerade wieder dabei uns zurück in sozialistischen Größenwahn  zu katapultieren. Nun, der Staat nimmt?s gerne, fühlt er sich doch längst zum totalitären Plan- und Überstaat berufen.

Die IG-Metall geht am Freitag mit Linksextremen zusammen für das Klima demonstrieren. Ich verstehe ja wirklich nicht, dass noch ein einziger Metaller denen Mitgliedsbeiträge zahlt. Die Deutschen sind zu dumm zum überleben.... aber ist ja so gewollt:
?Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi ?verdünnt? werden.?, Mariam Lau, Die Welt 7.2.2005, Zusammenfassung des Buches ?Risiko Deutschland? von Joschka Fischer  

18.09.19 22:18
3

34503 Postings, 1942 Tage Lucky79Hier ein interessanter Artikel zum Thema AfD...

na gut eigentlich gehts um Rechtsrock...
doch zur AfD kann man immer eine Verbindung herstellen gell... ;-)

https://www.chiemgau24.de/politik/...tsrock-vorgehen-zr-13014731.html

Daraus zitiert:
"Vor der Landtagswahl in dem Bundesland am 27. Oktober warnte Pistorius vor einem Erstarken des Rechtsextremismus. "Eine Partei wie die AfD hat mit Björn Höcke in Thüringen einen Spitzenkandidaten, der gerade wieder einmal gezeigt hat, was er von freier Presse als einen wesentlichen Grundpfeiler unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung hält", sagte der SPD-Politiker mit Blick auf das von Höcke abgebrochene ZDF-Interview."

Spaßig... wenn das Abbrechen eines Interviews schon unsere "freiheitlich demokratische"
Grundordnung erschüttert... na dann gute Nacht...!

Zudem wäre es vermessen, Hr. Höcke das Recht abzusprechen, ein Interview abbrechen
zu dürfen... oder war es doch ein "Verhör"...?!? ;-))

Ach übrigens an Hr. Pistorius gerichtet... das Interviewabbrechen...
ist auch bei SPDlern üblich...  ;-)

https://www.chiemgau24.de/politik/...eikler-frage-ab-zr-13014894.html

Ist nun deswegen die Demokratie untergegangen...?  ;-)

Die SPD "scheißt" sich vor der AfD buchstäblich in die Hosen....!
Ist ja auch begründet, da hier die meisten Wähler der SPD hinwandern...
eigentlich aber zugleich komisch... denn angeblich sind AfD Wähler ja "Nazis"...
die vorher dann die SPD gewählt haben...?!? Ne, da stimmt was nicht an der Theorie...
Und eine reine Protestpartei ist die AfD ja auch nicht...
sie hat fundiertes Parteiprogramm, das klarerweise den Altparteien nicht passt...
also wird es als böse... rechts... rassistisch usw. abgestempelt.

Jedoch wenn ich ganz genau das mit alten CSU Kampagnen vergleiche...
ist es mitunter häufig deckungsgleich...
Auch mit Aussagen von Altkanzler Schmidt, decken sich einige Punkte...

Das Parteiprogramm ist auf dem Boden des GG...

 

18.09.19 22:28
2

34503 Postings, 1942 Tage Lucky79Ein bisschen Trash zur Nacht... ;-)

Carola, ihres Standes Hartz4 Empfängerin, macht mit ihrem Freund,
auch Hartz4 Empfänger Schluss...

Begründung:
"Wenn er auch vom Amt leben würde, hätten sie mehr Zeit für Kuscheln u. Geschlechtsverkehr...."
brrh... :-(

Da ihr bisheriger Partner ja unbedingt arbeiten will... krallt sie sich ihren Nachbarn...
der auch Hartz4 bekommt... jetzt hat sie wieder mehr Aufmerksamkeit  ;-)

https://www.chiemgau24.de/tv-kino/...weil-arbeiten-geht-13015714.html

Ist jetzt keine leichte Kost...

Gute Nacht.
 

18.09.19 22:57
1

3500 Postings, 470 Tage MuhaklKohl/Genscher u.Merkel/Seehofer

Das würde sogar eine Supermacht wie Amerika in die Knie zwingen...  

19.09.19 05:19
4

27202 Postings, 4934 Tage AnanasNachdem Brexit Gewürge raus aus der EU , zurück in

die Souveränität . Souveränität :? Diese Selbstbestimmungsfähigkeit wird durch Eigenständigkeit und Unabhängigkeit des Rechtssubjekts gekennzeichnet und grenzt sich so vom Zustand der Fremdbestimmung ab. ?

?DEXIT?  günstiger als Erhalt: Es ist jetzt an der Zeit, den Euro abzuwickeln ?


Immer mehr Ökonomen gestehen ein, dass das Währungsexperiment Euro grandios gescheitert und die EU damit auch politisch bankrott ist. Vor einigen Jahren wurde man noch als ?europäischer Brandstifter? betitelt, wenn man sich gegen die Europäische Union die Bürokraten  oder den Euro aussprach, heute holt uns die Realität knallhart ein.?Die EZB wird alles unternehmen, um die Insolvenzverschleppung weiter voranzutreiben und das zum Scheitern verurteilte Währungsexperiment Euro am Leben zu erhalten? - heißt es im vorliegenden Beitrag. Als Unternehmer macht man sich mit Insolvenzverschleppung strafbar, bei der EZB sieht man das allerdings gelassener.

?Der Sparer ist der Dumme ? Altersarmut vorprogrammiert?
Bei den ganzen Experimenten geht es ja teils auch nur um das Geld des kleinen Mannes und nicht um die Versorgung der Bürger. Da kann man schon mal ein paar Risiken eingehen, alles im Sinne einer möglichst globalen neuen Weltordnung. Dass die EU und der Euro letztlich auch nur Instrumente dafür sind, das Geld noch besser von unten nach oben fließen zu lassen, das stört die linken Weltverbesserer nicht. Deshalb muss ein  klares Bekenntnis zum Ausstieg aus der EU her.

Zitat:
Ungeachtet der Gefahren macht die EZB mit ihrer Geldpolitik weiter. Dabei ist klar, dass der Euro nicht funktioniert. Auch wenn es ein harter Weg wird: Die Gemeinschaftswährung muss abgewickelt werden, bevor alles noch schlimmer wird. Es gibt dieses schöne Zitat: "Wahnsinn ist, wenn man immer wieder das Gleiche tut, aber andere Resultate erwartet.? Exakt dies scheint seit der Finanzkrise 2008 das Motto der Europäischen Zentralbank (EZB) zu sein. Anders kann man sich die immer gleiche und doch nicht wirkende Medikation der Notenbank nicht erklären. Denn die letzte Krise entstand auf Grund zu niedriger Zinsen und zu viel billigen Geldes. Nichtsdestotrotz lautet die Devise der EZB: noch niedrigere Zinsen und noch mehr billiges Geld. Diese irrsinnige Politik wird gnadenlos scheitern. Man kann Probleme mit der Druckpresse in die Zukunft verschieben, jedoch keinesfalls lösen.Im Gegensatz zu den US-Kollegen der Fed hat die EZB die Zinsen nach der Krise nicht wieder erhöht. Ganz im Gegenteil. Draghi wird in die Geschichtsbücher eingehen als der erste EZB-Chef, der die Zinsen nie erhöht, sondern immer nur gesenkt hat. Somit haben wir seit 2016 den Nullzins, und die Banken zahlen sogar Strafzinsen für ihre Einlagen bei der EZB. Zitat Ende.
https://m.focus.de/finanzen/boerse/experten/...-4mmJ7yyeF_m93sr0pVqDU
https://de.wikipedia.org/wiki/Souver%C3%A4nit%C3%A4t
https://m.focus.de/finanzen/boerse/experten/...-4mmJ7yyeF_m93sr0pVqDU

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

19.09.19 06:06
3

27202 Postings, 4934 Tage Ananas?Riesenproblem, Deutschland kann Kriminelle nicht

nach Rumänien ausliefern. Auch Bulgarien und Ungarn betroffen. Die deutsche Justiz kann Straftäter oder Verdächtige nicht an europäischen EU-Staaten ausliefern, weil dort teilweise unzumutbare Haftbedingungen herrschen. ? Das muss ein schlechter Witz sein, meine Güte warum sind wir noch in dieser wirklich überflüssigen EU?

Kriminelle EU-Verbrecher auf nach Deutschland, noch mehr als bisher meinetwegen,  denn wenn die erfolgreiche Beschwerde gegen die Abschiebung in Länder mit schlechten Haftbedingungen Schule macht, wird bald kein Krimineller aus diesen Ländern mehr abgeschoben werden, sondern nur ?beobachtet?. Und weitere Kriminelle aus weiteren EU-Ländern könnten  natürlich folgen. Selbst ein Mann, der verdächtigt würde, an der rumänischen Schwarzmeerküste einen Sprengstoffanschlag verübt zu haben, würde vermutlich nicht ausgeliefert werden können. Man würde die Person wahrscheinlich nicht einmal festnehmen, sondern nur beobachten, weil man wüsste, wie das ausgehen würde.

Mein Gott Haft soll Strafe sein und kein Urlaub. Die Kriminellen sollen sofort zurück geschickt werden. Außerdem sind das wieder zusätzlich Kosten für die Steuerzahler inklusive für die Opfer und deren Hinterbliebenen oder Geschädigten.

Wir brauchen dringend den ?DEXIT?


https://www.focus.de/politik/deutschland/...ClwkWPzJPXn1bvjTXVpS8ADi4

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

19.09.19 06:14
4

2514 Postings, 5004 Tage diabolo11Journalist mit Hausverstand

gibt es doch noch!

https://diepresse.com/home/meinung/...oenemeyers-offener-Gesellschaft


Der ultralinke Rock-Opa rief in der Wiener Stadthalle zu einer Diktatur gegen ?rechts? auf. Unsere ?Antifaschisten? finden das eigentlich ganz in Ordnung.

Das Wiener Konzert Herbert Grönemeyers schlägt weiter Wellen. Nicht in Österreich ? da ist man so sehr mit Kickl und den Identitären beschäftigt, dass für einen linken Hassprediger keine Zeit mehr bleibt ?, sondern in Deutschland. Von einem ?Reichsparteitag der Gutmeinenden? war dort in einem Kommentar die Rede, von ?Grölemeyer?, gar von ?Grönegoebbels?. Selbst der Schriftsteller Bernd Stegemann, ein gestandener Linker, fühlte sich an ?Redner vor 1945? erinnert und bekannte: ?Der Tonfall, mit dem Grönemeyer sein Publikum politisch anheizt, macht mir ein wenig Angst.?

Wer im Internet das Videoschnipsel von Grönemeyers Auftritt gesehen hat, musste tatsächlich den Eindruck gewinnen, dass sich die ausverkaufte Stadthalle in den Berliner Sportpalast der frühen 1940er-Jahre verwandelt hatte. In der abgedunkelten Halle D grölte ? nein: brüllte! ? Grönemeyer vor 16.000 Fans ein politisches Manifest. Vor Hass und Wut überschlug sich seine Stimme, die Masse tobte. So reden Demagogen. Auch Beppe Grillo, der Duce der linkspopulistischen Fünf-Sterne-Bewegung in Italien, kriegt sich nicht mehr ein, wenn er spürt, wie die Masse unter seinem Gebrüll zu vibrieren beginnt. Man muss kein Nazi sein, um Hysterie zu erzeugen. Linke Hetzer schaffen das auch.
Nicht das Gegröle des Rock-Opas, sondern seine Sager verdienen Aufmerksamkeit. Auf diesen Satz kommt es an: ?Wenn Politiker schwächeln, das ist, glaube ich, in Österreich nicht anders als in Deutschland, dann liegt es an uns, zu diktieren (!), wie eine Gesellschaft auszusehen hat.? Grönemeyer brüllte: ?Keinen Millimeter nach rechts! Keinen einzigen Millimeter nach rechts! Und das ist so. Und das bleibt so.?
Nun gibt es aber nicht nur durchgeknallte Rocker, Punker und Rapper. Es gibt auch Böhmermann und Dutzende andere gebührenfinanzierte ?Antifaschisten?, die uns diktieren möchten, was wir zu denken, zu sagen und zu tun hätten. Es ist politisch korrekt, sehr einträglich und der Karriere förderlich, gegen den eingebildeten Faschismus anzukämpfen.
?Der Widerstand gegen Hitler und die Seinen wird umso stärker, je länger das Dritte Reich zurückliegt?, sagte Johannes Gross. 74 Jahre nach dem apokalyptischen Ende des Nationalsozialismus steht der Antifaschismus der Nazi-Enkel vor dem Problem, dass er ohne eine nennenswerte Anzahl von Faschisten und/oder Nazis zu einer Lächerlichkeit verkommt. Es gab noch nie so wenige von diesen politischen Kriminellen wie heute, und es gab noch nie so viele virtuelle Antifaschisten, nicht einmal 1968 ff. Um dieses krasse Missverhältnis auszubalancieren, muss sich der neue Antifaschismus neue Nazis erfinden.
Die politische Mitte, um die sich einst alle drängelten, gibt es nicht mehr. Sie wurde zerquetscht zwischen ?rechts? und dem Lager der moralisch immer und von vornherein Überlegenen.
?Rechts? ist keine politische Standortbestimmung mehr, sondern signalisiert Niedertracht. Das bürgerliche Lager hat sich aufgelöst. Früher einmal, als es noch rote Arbeiter gab, war ?bürgerlich? ein Schimpfwort der Linken. Jetzt suhlen sich die linken Bobos in ihrer Bürgerlichkeit. Die Haltungsgemeinschaft der Gutmeinenden reicht heute von gewalttätigen Linksextremisten über die Grünen, die SPÖ, die Caritas und die Kurz-Blocker in der ÖVP bis zu den Neos.
Außerhalb dieser hochmoralischen Zone beginnt ?rechts?, das Reich des Bösen, der Kurz-Wähler und der konservativen Katholiken, der Libertären, der Freiheitlichen und der Identitären. Ein ?Rechter? ist, wenn nicht sowie schon ?Nazi?, stracks auf dem Weg dorthin. Würde die Linke statt gegen solche ?Rechte? gegen echte Neonazis und gewaltbereite Rechtsextremisten kämpfen, wäre ihr langer Marsch rasch zu Ende. Aber dieser ist ihr Lebenselixier, wie man bei Milan Kundera lesen kann (?Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins?, sechstes Kapitel).  

19.09.19 06:42

27202 Postings, 4934 Tage AnanasMerkel und ihre Zitterei !

?Ganz Deutschland weiter im Unklaren. Wann erklärt uns Merkel endlich, was mit ihr los ist? ? Es ist nicht so, dass ich mir Sorgen über die Gesundheit  mache, doch ein Staatsoberhaupt das seine Gäste sitzend empfängt sieht für mich wie eine respektlose Witzfigur aus.

Im Sommer hatte Merkel noch ?geflunkert? als sie sinnbildlich sagte sie hätte nur zu wenig getrunken - um das mal Ariva - Regelkonform auszudrücken ? doch diese abenteuerliche Erklärung ihres Sitzen glaubt vielleicht noch die CDU/CSU.

Wenn das so ist wie es hier geschrieben steht: ? Hat Angela Merkel Angst vor ihrer Angst?? Dann hat Merkel wohl ein psychisches Problem. Zittert schon jetzt, weil sie genau weiß, dass in zwei Jahren wenn sie nicht mehr an der Macht ist, kommt alles raus über ihre Vergangenheit aus DDR-Zeiten ohne verschönern und Vertuschung.


Zitat:
Hat Angela Merkel Angst vor ihrer Angst? Oder ist es doch eine schwere Erkrankung? Die Kanzlerin schweigt eisern ? und lässt ganz Deutschland weiter im Unklaren. Empfänge vor dem Kanzleramt finden weiter im Sitzen statt. Wie lange soll das so gehen?
SEIT DEM 11. JULI GILT: Wenn Angela Merkel (65, CDU) Regierungschefs in Berlin begrüßt, stehen zwei Stühle auf einem roten Podest im Innenhof des Kanzleramts.
Gestern war es wieder so weit, die serbische Ministerpräsidentin Ana Brnabic (43) wurde mit militärischen Ehren begrüßt. Die Bundeswehr-Kapelle spielte die Hymnen beider Nationen ? und Merkel und ihr Gast blieben sitzen! Ein protokollarischer Bruch, der im In- und Ausland maximal unüblich ist.Zitat Ende.
https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...IAwOtm1aqmjnBnHI





-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

19.09.19 06:46

27202 Postings, 4934 Tage AnanasVera Lengsfeld deckt auf , Merkel ist mehr Grün

als Schwarz.. ?Vera Lengsfeld: So tickt Angela Merkel! Meine persönlichen Erfahrungen mit der Kanzlerin?

?Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld von ihren reichhaltigen Erfahrungen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, und zwar zu Zeiten der DDR wie auch heute. Die Parallelen der Entwicklungen zum politischen Totalitarismus in der einstigen DDR zum heutigen System der Bundesrepublik Deutschland dürften den Zuschauer aufhorchen lassen?


-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1045 | 1046 | 1047 | 1047  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Agaphantus, badtownboy, Fernbedienung, Grinch, ixurt, Katjuscha, major, Radelfan, SzeneAlternativ, Talisker