Plug Power - Brennstoffzellen

Seite 1 von 551
neuester Beitrag: 02.04.20 14:04
eröffnet am: 13.06.13 16:04 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 13771
neuester Beitrag: 02.04.20 14:04 von: Zamorano1 Leser gesamt: 2907674
davon Heute: 1367
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
549 | 550 | 551 | 551  Weiter  

13.06.13 16:04
38

4196 Postings, 3471 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
549 | 550 | 551 | 551  Weiter  
13745 Postings ausgeblendet.

01.04.20 09:27
2

749 Postings, 6756 Tage vettiEde

Es ist immer leicht von Balance und Feingefühl zu schreiben.

Jeder definiert genau das unterschiedlich.

Politiker sollen agieren, machen sie zu wenig, wird gemotzt, machen sie in den Augen bestimmter Leute zu wenig, wird auch gemotzt.

Man kann es eh keinem Recht machen.

Zu viele Interessengruppen und außerdem weiß man nie, wie du h etwas entwickelt.

Maßnahmen: an was macht man das fest? In Thüringen in Jena und Nordhausen Mundschutzgebot.

An was machen sie das fest? Der eine Spezi sagt, das ist gut, der andere sagt, das sei sinnlos.

Wie will man hier eine für alle richtige Balance finden?

 

01.04.20 09:40
2

40 Postings, 72 Tage nymous5Zum Thema Mundschutzgebot..

muss ich mich hier auch nochmal einschalten. Ein Mundschutzgebot ist die schwachsinnigste aller Maßnahmen. Wozu führt denn ein Gebot für Menschen, die den Mundschutz nicht essentiell benötigen? Zum selben Hamstern wie beim Klopapier. Mundschutze sind derzeit Mangelware und werden an Fronten, für Erkrankte mit schweren Krankheitsverläufen und in Krankenhäusern benötigt. Absoluter Schwachsinn, so etwas überhaupt vorzuschlagen.
Zum Thema Balance: Es geht hier lediglich darum, auch langfristige Folgen einzuberechnen. Das hat absolut nichts mit verharmlosen zu tun. Ich schrieb etwas weiter oben nur einen winzigen Teil der potenziell und teilweise schon sehr wahrscheinlichen Folgen nieder, die man derzeit allerdings verharmlost. Der Rest kann oben nachgelesen werden.

Zu den vielen toten Menschen in den Hallen oder Zelten sei noch eins gesagt. Auch andere Menschen sterben in diesen Zeiten an vielen anderen Krankheiten. Sehr viele andere Menschen. Es ist derzeit nur so, dass eine Krankheit mit möglichem Todesausgang dazugekommen ist. Es wird überall geschrieben, Hallen voll von Corona-Toten, da die Bestattungen zu langsam vonstatten gehen. Das betrifft aber ALLE Todesfälle, denn auch bei all den anderen gestorbenen Menschen kommt man nicht hinterher.
Tut euch selbst den Gefallen und schaut über den Tellerrand.  

01.04.20 09:57

2957 Postings, 1470 Tage ede.de.knipsernymous5, du machst mir Angst!

...

Du schreibst meine Gedanken und Meinungen hier! Krass.

Wir werden bald wegen einer DoppelID bezichtigt!  

01.04.20 10:10

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Irre

und da sagt man mir, ich könne es nicht lassen.....  

01.04.20 10:37

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Hallo

Hört doch auf dem Quatsch!

Fakt ist: Durch die Einschränkungen wird dir Wirtschaft stark beeinträchtigt. Dies hat natürlich starken Einfluss auf die Börse. Auch wie stark und wo die Lieferketten unterbrochen sind, können wir nicht abschätzen. Zudem besteht das Risiko, dass viele Projekte nach hinten verschoben werden. Dies kann auch H2 betreffen.  Wo der Boden ist und wann dieser erreicht ist, weiss wohl keiner von uns.    

01.04.20 10:55
1

2957 Postings, 1470 Tage ede.de.knipserWer den Boden nicht sucht,

wird den Boden nicht finden...

Und genau dafür sind wir hier. Einen Meinungsaustausch mit so vielen Fakten und Sichtweisen wie möglich. Daher schätze ich Dich und deine Beiträge Zamorano!

Und für dich hier ein Beispiel, wie die Medien uns weiter verrückt machen wollen und Ängste schüren!

Taufrisch von heute morgen:

https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/politik/...itarbeiter-an.html

Und ich frage mich, muss sowas als "Eilmeldung" sein?

Die machen uns krank!  

01.04.20 11:24
1

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Ede

Ja bin absolut deiner Meinung. Es soll hier ein Meinungsaustausch statt finden. Auch Panik sollte keine herrschen. Ist mit den heutigen sozialen Netzwerken schwierig für gewisse Personen.

Was deinen Link anbelangt: USA ist nah an einem Drittweltland. Es ist unglaublich wie stark dort die Infrastruktur vernachlässigt wurde während den letzten Jahrzenten. Es wird immer darüber geschriben, aber nichts gemacht. Nun haben sie auch noch einen Präsidenten, der dieser Situation nicht gewachsen ist. Schreklich mit anzusehen, vor allem, wenn man wie ich, ehemalige Arbeitskollegen in New York kennt.

Aber eins ist auch klar, die New Yorker sind sich einiges gewohnt und werden auch nach dieser doch wohl extremen Situation vereint zu neuer Stärke finden.  

01.04.20 11:32

47 Postings, 146 Tage Hobbyschweines sind

01.04.20 11:33

47 Postings, 146 Tage Hobbyschweingenau

solche Bilder und Berichte die alles noch schlimmer machen!  

01.04.20 11:34

2957 Postings, 1470 Tage ede.de.knipserUnd in der Krise liegen die größten

Chancen. Amerika wird sich reformieren müssen. Trump wird das prominenteste Coronaopfer, auch wenn nur politisch sein.

Die Billionen werden in Infrastruktur und ins Gesundheit und Arbeitslosensystem gesteckt und Amerika wird mit dem Denken und dem Sozialsystem so fortschrittlich wie Europa!

Sie werden auch grüner und umweltbewusster werden und H2 als Energiequelle lieben lernen.

Lasst uns hier die Zukunft handel und jeder soll seinen Boden finden, womit er viel viel Geld mit steigenden Pluganteile verdient.

Und ich blase hiermit nicht zum jetzigen Einstieg!

Vielleicht sind die Gabelstabler ist dem eingestellten US Beitrag, ja Wasserstoff betri.....

Sorry, schlechter Humor!

 

01.04.20 11:49
1

47 Postings, 146 Tage HobbyschweinPositiv nach vorne blicken,

vielleicht besinnt man sich in so einer Krise aber auch darauf, dass das Gesundheitswesen, Wasserversorgung und andere wichtige Sachen die Aufgaben des Staates sind und nicht in die Hände einer profitorientierten Privatwirtschaft gehören.
Man könnte auch endlich zu der Erkenntnis gelangen, dass die Leidensfähigkeit unseres Planeten durch  Umweltverschmutzung endlich ist und unser aller Existenz in Frage stellt.  

01.04.20 13:28
1

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Hobbyschwein

Ganz genau im Gesundheitswesen wird es hoffentlich massive Veränderungen geben. Die Privatisierungen hatten nur Sparmassnahmen zur Folge. Jetzt sieht man, was man davon hat.

Kleine Anmerkung von mir: Heute hat es viel mehr Personen mit Vorerkrankungen. Wiese gibt so viele Leute mit Diabetes, Herzerkrankungen, etc. Schaut euch einmal an was die Mehrheit der Menschen heutzutage isst. In beinahe jedem Produkt hat es Zucker drin oder in den USA Maissirup. Es werden viel zu viele Kohlenhydrat-Produkte gegessen, usw. Die Nahrungsmittelindustrie macht uns süchtig nach solchen Produkten. Auch die Chemieindustrie profitiert davon.

Hört sich nach Verschwörungstheorie an aber ist es nicht. Schaut euch bei Netflix einmal Magic Pill an. Sehr informative Doku. Meine Frau und ich ernähren sich schon seit Jahren so.

Auch dies ist ein Grund weshalb Corona solche Auswirkungen hat.  

01.04.20 15:50
1

3238 Postings, 6777 Tage Gilbertus@Zamorano


Was Bill Gates betrifft sieht die Wirklichkeit doch etwas anders aus:


B.G. ist kein Wohltäter auch wenn er sich heute so aufführt, dies sind meiner Meinung nach nur seine (unbewussten) Schuldgefühle, denn seinen Reichtum hat er sich zu einem guten Teil mit verachtungswürdigen "Nötigungen" von Innovativen Jungunternehmen "zusammengeklaut." Bill Gates war kein Innovativer Unternehmer, seine Stärke, er war ein exellenter Verwerter, nämlich was andere Erfunden hatten, er hatte immer das Näschen was i.d. Zukunft Erfolg haben, zu Dollars zu machen ist. Steve Jobs z.B. war das Gegenteil, dies mag der Grund sein warum sich beide wie Hund und Kazte "mochten". Steve J. war ein absolut sehr innovativer Unternehmer, er machte Apple zum grössten Unternehmen der USA,  doch i.d. Verwertung war er B.G. eher unterlegen, weil Steve Jobs lag nicht primär das Geld am Herzen, sondern er hatte Freude und Genugtuung die Menschen mit seinen neuen Erfindungen glücklich zu machen. Wir erinnern uns, für seine Apple-Innovationen als erste zu ergattern, belagerten die Apple-Fans zu hunterten, tausenden schon Tage vorher die A-Läden.

Einmal am Zenit seines materiellen Erfolges war B.G auf dem Titelbild von TIMES, die "Königs-Krönung als Unternehmer". Jedoch als Journalisten später die Methoden seines Erfolges rausfanden, da jagten sie ihn, stellten ihn öffentlich stark an den Pranger, machten ihn z.T. auch unfair fertig, zum absoluten "Buh-Mann). Also himmelhoch jauchzend, zu Tode bedrühbt.

Dies machte ihm verständlich so sehr psychisch & physisch zu schaffen, dass er sich neu erfand vom Buhmann sich zum globalen Wohltäter durch die erwähnten Milliarden-Spenden seines halben Vermögens. So katapultiere er sich gleich selber wieder in die höheren Sphären des Weltverbesseres schlechthin.

Merke: Nicht was jemand macht ist ausschlaggebend und wahrhaftig, sondern aus welchem GRUND man etwas macht. Immerhin bin ich persönlich der Meinung, ihm gebührt schon auch etwas Lob, denn es gibt wohl sicher nicht viele Milliardäre die so handeln wie jetzt seit Jahren Bill Gates. Er hat wohl auch irgendwann verstanden was mir mein Vater als Knabe schon immer einbläute; "Denk immer daran, das letzte Hemd hat keine Säcke."

In diesem Sinne ALLEN hier im Investoren-Forum noch einen schönen Tag, eine gute Gesundheit in diesendoch  etwas schwierigeren Zeiten. Eine gute Gelegenheit - zwar zwangshaft verordnetes. bleib zu Hause -  genügend Zeit endlich mal vielleicht in sich zu gehen und sich zu fragen, was ist mir wirklich wichtig und was weniger in meinen Leben usw.

wink

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

01.04.20 16:04

458 Postings, 2402 Tage Zupettabetrübt ;-)

02.04.20 06:56
1

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Gilbertius

Bin deiner Meinung, dass B.G. kein Heiliger ist. S.J. ist dies aber bestimmt auch nicht. Gemäss ehemaligen Mitstreitern/Mitarbeitern war er ja oft jähzornig und unfair.
Ich kenne/kannte sie aber beide nicht persönlich. Deshalb kann ich nicht urteilen oder Vergleichen.
Wünsche dir und allen ebenfalls gute Gesundheit. Wichtig: Bewegt euch, geht trotzdem raus laufen und macht Kraftübungen daheim. Wichtig für Gesundheit und Imunsystem.  

02.04.20 07:35

2957 Postings, 1470 Tage ede.de.knipserWar es oder ist dass der Beginn

der zweiten Bodentestung?
Oder gar der Rutsch auf viel viel tiefere Kursstände?

Wie bewegen sich die Fallzahlen!?!

Erzählt man uns da die Wahrheit?

Ich habe Informationen bekommen, dass im Landkreis die Fallzahlen rückläufig sind und dass gestern eine Heimbewohnerin nach überstandener Covid Erkrankung bei guter Gesundheit ins Heim zurück verlegt worden ist.
Aber dies darf nicht an die Öffentlichkeit, so Anweisung vom Landrat nach Weisung von der Landesregierung!

Alles aus Angst, dass dann der "Pöbel" dass "Einsperren" nicht mehr verstehen könnte.

Genau diese Sachen treiben mich zur Weißglut.
Sondermeldungen über Leichen und verstorbene Kinder, aber ich finde nichts, wie sich die Zahlen in Italien entwickeln oder nur spärliche Meldungen über gesundete Menschen!
Wir brauchen auch positive Meldungen und Ehrlichkeit.

Aber nein, wir bekommen nur die Meldungen die wir bekommen sollen, damit man die Herde dahin treiben kann, wo man sie hin haben will...  

02.04.20 07:53

41 Postings, 53 Tage tutinix@ede

Hm das war dann wohl nix mit der Geheimhaltung.  Ist, finde ich,somit genauso schwammig wie ?Sondermeldungen?
Aber wir wollen nicht zanken. Genießt das schöne Wetter, Gesundheit und hoffentlich wünschenswerte Kurse  

02.04.20 08:13

458 Postings, 2402 Tage Zupetta@ Ede

leider ist ein Grossteil der Menschheit dumm und egoistisch und muss leider GENAU SO behandelt werden.  Ausserdem existieren so viele Fake news. Sowas wuerde ich lesen und gleich wieder vergessen. Who fuc+#*# cares? :-)

Kriminell ist so ein Verhalten  nur, wenn es so wie in den USA oder Brasilien ausgenutzt wird. Und leider sind die Amis ein leichtes Opfer wenn man ihre Intelligenz und Empathie zu Felde fuehrt (Achtung, wie immer, das sind nur Verallgemeinerungen und natürlich gibt es auch 4 bis 5 intelligente und empathische US Buerger)! ;-)

Oder wenn eine veralterte und schaedliche Industrie geschuetzt werden soll, was uns jetzt wieder zurueck zum Thema Wasserstoff bringt....... :-)  

02.04.20 08:51

40 Postings, 72 Tage nymous5@ede

Es gibt mittlerweile auch sehr viele Berichte aus Italien und Spanien, in denen die Genesung von über 80 Jährigen beschrieben wird. Davon hören wir aber natürlich auch nichts und hierfür muss man schon ziemlich stark auf die Suche gehen. Es wird lediglich jeder traurige Fall, so zum Beispiel das Sterben eines Kindes oder das einer alleinerziehenden Mutter genannt. Auch hier heißt das Zauberwort erneut: Balance.
Eine Medaille hat immer zwei Seiten und beide sollten betrachtet werden.  

02.04.20 10:24

47 Postings, 146 Tage HobbyschweinIch denke,

ob und wann der Boden nochmal getestet wird ist alles pure Spekulation.
Genau so wie es charttechnisch normal wäre den Boden nochmal zu testen und leicht zu unterschreiten, kann es aber auch sein die Tiefststände schon gesehen zu haben.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei diesen extrem schnellen Verfall der Kurse noch die Gesetze der Charttechnik zu 100% zutreffen, es ist einfach alles möglich.
Viel wird von den Fallzahlen besonders in den USA abhängen, aber man darf auch nicht vergessen, dass der Markt massiv gestützt würde und bei aller Panik und Angst ist auch der Optimismus eine nicht zu unterschätzende Größe, genau so wie die Chance die Wirtschaft nachhaltiger zu gestalten.
Meine Glaskugel ist gerade vollkommen blind auf beiden Augen.  

02.04.20 10:24

4 Postings, 6 Tage stockhakker@nymous5 und Ede

Bin ganz Eurer Meinung.
Man hört auch jeden Tag aufs Neue: Wir stehen am Anfang der Pandemie.
Lächerlich. Die Kurve flacht wie zu 100% zu erwarten war, in den letzten Tagen deutlich ab.
Kommt so aber nicht in den Mainstream Medien im TV.
Das ist beabsichtigt aus den von Euch genannten Gründen.
Wir brauchen auch die guten Nachrichten.

Die dürfen meinetwegen gern mit einem warnenden Unterton versehen werden. Aber sie zu verschweigen finde ich alles andere als gut.  

02.04.20 10:33

2957 Postings, 1470 Tage ede.de.knipserGenau, das will ich mit meinen

sicherlich etwas übertriebenen Ausdrucksweise auch rüber bringen.

Mit Bitte, Bitte, wären nur die wenigsten dem Aufruf zur hygienischen Disziplin und der Isolation gefolgt.

Aber, und hier wünschte ich mir wieder die Balance, wäre eine feinfühligere Medienberichterstattung wünschenswert um einfach den Menschen Ängste zu nehmen und auch Hoffnung und Sicherheit zu vermitteln.

ede  

02.04.20 11:06

4 Postings, 8 Tage EscalonaGenesung

Es gibt schon eine Seite, wo auch über die Genesung berichtet wird:

https://interaktiv.morgenpost.de/...infektionen-deutschland-weltweit/

 

02.04.20 14:03

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Kommt schon

Hört mit den Verschwörungstheorien.

Bei uns hat der Kanton Tessin auf Grund sehr vieler Erkrankter im Verhältnis zu den Einwohnern freiwillig den Shoutdown angeordnet. Der Bund (Nationale Regierung) musste dann im Nachhinein eine Ausnahmeregelung für diesen Kanton erlassen für diesen Kanton.
Zudem bitten die Tessiner (Angrenzend an Lombardei) darum, dass über Ostern die Ferienhausbesitzer nicht ins Tessin kommen. Die Infrastruktur dort ist am Anschlag.  

02.04.20 14:04

964 Postings, 524 Tage Zamorano1Meinte natürlich

Hört mit den Verschwöru­ngstheorie­n auf.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
549 | 550 | 551 | 551  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben