Systaic - Jetzt geht`s los...

Seite 1 von 220
neuester Beitrag: 26.10.12 13:03
eröffnet am: 25.03.09 13:50 von: Eiswürfel Anzahl Beiträge: 5493
neuester Beitrag: 26.10.12 13:03 von: Basislager 2 Leser gesamt: 535285
davon Heute: 10
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  

25.03.09 13:50
28

2060 Postings, 5207 Tage EiswürfelSystaic - Jetzt geht`s los...

in welche Richtung wird der kommende Montag zeigen. Die Firma hat in letzter Zeit nur selten Informationen zur aktuellen finanziellen Lage gegeben.
Die letzte Meldung war, dass der Vorstand der Enerparc AG nun komplett sei: "Top-Management führt neue SYSTAIC-Tochtergesellschaft"
Diese Tochtergesellschaft beginnt derzeit, auf Sardinien das größte Solarstromkraftwerk der Welt zu realisieren.

Leider wartet Systaic noch auf eine nicht unerhebliche Restzahlung von KG Allgemeine Leasing GmbH & Co. für Sonnenkraftwerke in Spanien, die laut Systaic aber demnächst eingehen soll (oder sollte), ohne diese Restzahlung könnte es finanziell eng werden, obwohl kürzlich mit einer Bank eine Erweiterung der Kreditlinien um 18 Mio. Euro, durch die die SYSTAIC-Gruppe ausreichend finanziert ist, vereinbart.

Da Systaic international aufgebaut ist und neben der Sparte Kraftwerke auch Energiedächer baut (hier gibt es Patente und eine Zusammenarbeit mit Saint Gobain) und ebenfalls in der Automobilbranche (Webasto) zu finden ist, denke ich dass Systaic die augenblickliche Wirtschaftskrise gut überstehen wird. Systaic versechsfacht 2008 den Umsatz auf mehr als ? 200 Mio. Die genauen Zahlen kommen am 30.03.09. Hier wird das Ebit ausschlaggebend für die weitere Entwicklung Systaics sein.

Erfreulich ist, dass die Umsätze aus der Webasto-Sparte um 25% in 2008 gestiegen sind.

Ich bin der Meinung, dass Systaic den Boden gefunden hat und dass es ab April 2009 deutlich nach oben gehen wird.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  
5467 Postings ausgeblendet.

28.10.11 17:08

454 Postings, 3032 Tage investorxxxSpiel

Wer das Aktiengeschäft nicht als Spiel mit Geld sieht, der sollten keine Aktien kaufen!  

28.10.11 17:19

454 Postings, 3032 Tage investorxxxGewächshäuser

Ich glaube ja immer noch, dass die Schweizer die Gewächsheuser kaufen und ein Teil der 96 Mio. hier an kommt.

10% der offenen Forderungen würden mir ja schon reichen und es geht hier ab! :-)  

28.10.11 18:15

88 Postings, 3165 Tage joecoolRXScent

Ich glaube so wie du hier rumzeterst bist du ganz schön auf jemanden reingefallen. Alles nur gejammer, weil du verarscht wurdest. Das heißt nicht das alle "schlechte Menschen" sind hier. :-)

Heulsuse :-)

 

31.10.11 16:02

454 Postings, 3032 Tage investorxxx@Scent

Hier waren schon wieder mal über 60% Gewinn drin, wenn man aufgepasst hat. :-)

Das ist doch eine super Entwicklung!!!  

31.10.11 16:09

1795 Postings, 4129 Tage Scentklar bin ich reingefallen ...

auf Systaic!
... und Falschinformationen  

01.11.11 10:27

83 Postings, 3077 Tage pennyzocker123@scent:

Solche wie du, sind immer die besten. Wollen mit wenig Einsatz am besten Millionär werden und heulen dann rum, nein fordern aus ihrem Frust heraus sogar die Transaktionssteuer!!!, wenn es mal in die Hose geht. lol
Du hattest jetzt Wochen lang Zeit, um auf der 0,02? zu sammeln.

Doch jetzt wo du erkennst, dass der Zug ohne dich abfährt, meinst du zu wissen, wo der faire Wert zu liegen hat. (wo liegt deine Order, bei 0,001??!)

Ich denke, jedem sollte hier bewusst sein, dass solche Werte High-Risk-Invests sind.
Aber nur wer ein höheres Risiko eingeht, kann auch mit entsprechendem Ertrag rechnen. Lieber investiere ich hier Spielgeld und verdiene den ein oder anderen Euro, als derzeit große Beträge in DAX-Werte zu stecken.  

01.11.11 11:48

1795 Postings, 4129 Tage ScentSorry Pennyzocker

wenn "Leute wie Du" (um mal Deinen Jargon zu verwenden) weiter zurück lesen würden, hättest Du gesehen, wann ich mein Geld in Systaic verloren habe.

Leichen rühre ich nicht an. Ich lasse euch euer Spiel gerne.
Nur streue ich zwischendurch ein bißchen Wahrheit, damit dieses charakterlose Aktienspiel nicht überhand nimmt.  

01.11.11 11:50

1795 Postings, 4129 Tage Scentund bzgl. Transaktionssteuer ...

beschäftige Dich mal damit.
Wie kamen denn Finanzkrise und Co???
Wenn man durch diese geringe Steuer ein bißchen was an die Allgemeinheit zurück geben kann, ist das wohl kaum verkehrt.
Absolute Zocker wird das vielleicht kratzen, Investoren wohl kaum. Und dafür ist der Aktienmarkt in meinen Augen. Die anderen sollen in das Spielcasino.  

01.11.11 14:37

83 Postings, 3077 Tage pennyzocker123@scent:

Solange hier nur charakterlose ihr Unwesen treiben, kann es dir doch egal sein.
Da brauchst du hier auch nicht den Zeigefinger erheben. Denn wer in einen Pleitewert investiert, sollte wissen, was er tut.  

01.11.11 14:39

83 Postings, 3077 Tage pennyzocker123und bzgl. Transaktionssteuer...

glaube kaum, dass die (Finanz-)Welt gerettet wird, weil solche Penny-Pleite-Zocks durch ne Steuer eingeschränkt werden.

Da solltest du deinen Hebel schon woanders ansetzen.  

01.11.11 20:53

1795 Postings, 4129 Tage Scentsteter Tropfen höhlt den Stein ...

aber es ist interessant zu sehen, das an Tagen wie heute sich der Ton auch hier normalisiert.

Ich sag übrigens nicht das Du charakterlos bist ...  

07.11.11 10:50

4226 Postings, 3323 Tage Help123Habe heute auch gesammelt!

Bin mal gespannt wie es weitergeht.  

25.11.11 14:46

6 Postings, 5840 Tage woerueInteressantes Urteil vom OLG München

...war aber auch längst überfällig...jetzt scheint es zumindest deutlich einfacher geworden zu sein, eine Klage gegen Kamp und Konsorten anzustrengen...

http://blog.mzs-recht.de/aus-der-kanzlei/...nalwirkung-az-29-u-58911/  

25.11.11 22:48

50 Postings, 3254 Tage shortingerSystaic-Fotovoltaikanlage brennt zum dritten Mal

25.11.11 22:57

50 Postings, 3254 Tage shortingerNach Bränden: Sparkasse baut Fotovoltaikanlage ab

Sorry, hatte einen alten Link gepostet. Der hier ist aktuell:

 

http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/...e-ab-id17660346.html

 

11.02.12 07:44
3

2060 Postings, 5207 Tage Eiswürfel"Systaic - Jetzt geht`s los"

Das ist jetzt ungefähr 3 Jahr her, als ich das geschrieben habe. Und daran hatte ich bei einem Stand von ca. 5,00 Euro auch tatsächlich geglaubt. Ich habe mit Systaic viel Geld verloren (erster Einstieg um die 9,00 Euro) und habe dann die Reißleine bei ca. 3,50 Euro gezogen.

Unglaublich, dass wir 3 Jahre später ganz unten angekommen sind. So kann man sich täuschen. (oder sollte man schreiben: so wurde man getäuscht?)

Ich möchte hier keine Anschuldigungen in den Raum stellen, aber wie das hier gelaufen ist macht mich mehr als nachdenklich......

Auf nimmerwiedersehen Systaic !!!  

11.02.12 10:30
1

6 Postings, 5840 Tage woerueNachlese

Was für'n Trauerspiel...da geb ich Dir recht. Auch ich hab hier ordentlich Federn gelassen. Apropos "so wurde man getäuscht?"....genau der Meinung bin ich auch. Es wurden ja Jubelmeldungen verbreitet, als der Kahn schon längst am Sinken war....Um so schlimmer finde ich es aber, dass alle (die meisten) die Schuld für Ihren Verlust bei sich selbst suchen und diesen dann als schmerzhaftes Lehrgeld verbuchen...und nach einer Phase der Börsenabstinenz (so geht es mir zumindest), wieder neu angreifen....Dabei ist es doch aber so, dass wir Kleinanleger bewusst getäuscht wurden. Welche großartigen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung haben wir denn? Wir verlassen uns, so sie denn kommen, auf adhoc-Mitteilungen, ziehen Analysten_Meinungen zu Rate (manchmal auch als Kontraindikator) und prüfen die allgemeinen Unternehmenskennzahlen...aber bei allen aufgezählten Möglichkeiten haben wir keine Gewähr, dass diese der Wahrheit entsprechen. Normalerweise sollte eine unrichtige Meldung des Unternehmens an Ihre Aktionäre vor Gericht genauso behandelt werden, wie eine Falschberatung durch Banken....(oder ist das schon so?) Bei größeren Unternehmenspleiten, wie Solar Millenium, melden sich die Anwälte bei den Aktionären, um entsprechende Sammelklagen vorzubereiten....das ist natürlich bei Systaic nicht so. Auf alle Fälle bin ich dafür, dass wir das Feld nicht kampflos räumen sollten...Und wenn wir es einfach auch nur deshalb versuchen, um die Sache sauber abzuschließen....  

12.02.12 17:30

1795 Postings, 4129 Tage ScentUmsetzbare Vorschläge?

Ich wäre dabei,
selbst wenn es mich etwas kosten würde (müßte im Rahmen bleiben).
Bin aber in derlei Fällen unerfahren und habe nicht sonderlich großes Interesse dem hohen Verlust auch noch weiter viel Zeit hinter her zu werfen.
Einer Sammelklage würde ich mich jedoch sehr gerne anschließen.
Und zwar im Sinne von Strafe. Das bei Systaic nichts mehr zu holen ist, dürfte (leider) klar sein.  

20.02.12 14:23

394 Postings, 3172 Tage kuddl43Eine Frage

wo kann man diese Sch.-Aktie eigentlich noch verkaufen ? Auf comdirect heißt es: diese Aktie wird nicht mehr gehandelt an deutschen Börsen.

Ich möchte aber wenigstens den steuerlichen Verlust haben.

 

20.02.12 15:37

79 Postings, 4681 Tage milloVerkauf Systaic

Bei L&S kannste sie noch für 0,001 verticken  

20.02.12 19:37

394 Postings, 3172 Tage kuddl43Hat geklappt 1

Danke Millo

 

26.02.12 14:05

1 Posting, 2789 Tage sta75@ kuddl43 / Millo

Was genau muss ich tun um sie loszuwerden? Habe 1.000 Stk. (fragt mich nicht, zu welchem Kurs ich eingestiegen bin...), die ich über mein SK-Online-Depot nicht mehr verkaufen kann... Würde zumindest auch gern den Verlust realisieren. Danke!

 

02.03.12 17:00

394 Postings, 3172 Tage kuddl435490

habe deine Frage leider erst heute gelesen. Einfach die tausend faulen Eier ohne Limit bei L& S zum Verkauf stellen,

bei mir hat es nur 1 Minute gedauert, dann waren die roten Zahlen im Depot weg. Viel Glück !

 

08.03.12 21:46

1 Posting, 3263 Tage bungee23Frage...

... im Moment läuft doch noch das Insolvenzverfahren.

Die Aktie ist noch im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart und könnte doch unter Umständen, je nach Ausgang des Insolvenzverfahrens wieder in den regulierten Markt aufgenommen werden.

Bin nach bisschen Suchen auf folgende gestoßen, bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Wenn ein Unternehmen vom regulierten in den freien Handel wechselt, kann die Aktie
an Wert verlieren. Doch erhalten Anleger eine Entschädigung? Das muss nun das
Bundesverfassungsgericht klären.

...weiter:

Im Jahr 2002 hatte der Bundesgerichtshof (BGH) mit der "Macrotron-Entscheidung" ein wegweisendes Urteil für Delistings gefällt (Az.: II ZR 133/01). Seinerzeit wollte sich ein Unternehmen ganz von der Börse in den einfachen Freiverkehr verabschieden. Die Richter entschieden, das sei nur zulässig, wenn die Hauptversammlung zustimmt und die Gesellschaft oder ein Großaktionär den Aktionären ein Angebot unterbreitet, die Anteilsrechte zu einem gerichtlich überprüfbaren Preis abzukaufen. Das Gericht sah in dem Rückzug von der Börse eine Gefahr für die Anteilseigner, dass sie ihre Aktien nur zu einem deutlich geringeren Preis loswerden. Der Handel mit Wertpapieren außerhalb von staatlich regulierten Börsen sei für die Aktionäre wesentlich schwieriger als an normalen Börsenplätzen.

Hier der Link dazu:
 

26.10.12 13:03
2

19 Postings, 2547 Tage Basislager 2+++

hab auch noch von den schrott 88 k von unserer verstorbenen oma, die aktie scheint ja hier auch beerdigt zu sein.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
218 | 219 | 220 | 220  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben