Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 1 von 53
neuester Beitrag: 16.09.19 14:19
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 1324
neuester Beitrag: 16.09.19 14:19 von: crunch time Leser gesamt: 267459
davon Heute: 37
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
51 | 52 | 53 | 53  Weiter  

14.09.14 21:21
8

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheBorussia Dortmund - Charttechnik

Habe gerade alle Threads rund um den BVB durchgeschaut und keinen zur Charttechnik gefunden.

Als Charttechnik-Fan finde ich es ungünstig, dass die entsprechenden Beiträge - vor allem von Charleston, Crunch Time und Katjuscha - immer wieder vereinzelt in schnell wachsende Threads mit viel breiterer Thematik platziert werden und entsprechend schlecht nachverfolgt werden können.

Da mir die BVB-Aktie zudem wegen einer überaus hohen Gewichtung in den Depots meiner Familie besonders am Herzen liegt, möchte ich mit dieser Threaderöffnung einfach mal schauen, ob ein mehr oder weniger reiner Charttechnik-Thread angenommen wird / funktioniert. Mich würde es freuen.

Und hier schon der erste Beitrag zur gesammelten charttechnischen Diskussion: Ich glaube, dass wir seit den Höchstständen von 5,20, also in den letzten fast drei Monaten, dabei sind, ein symmetrisches Konsolidierungsdreieck auszubilden.

Vollendet wäre dieses im Moment bei ca. 4,90.

Kursziel läge dann deutlich über 5,50.

Eine Vollendung würde für mich anzeigen, dass sich die Aktie mit den kommenden Widerständen bei 5,00? und bei 5,20? relativ leicht tun sollte.

Aber erstmal gilt es morgen, am Montag, den Widerstand bei etwas über 4,80 signifikant zu überwinden.


 
Angehängte Grafik:
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif (verkleinert auf 46%) vergrößern
bvb_bis_13sep14_symm_dreieck_moeglich.gif
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
51 | 52 | 53 | 53  Weiter  
1298 Postings ausgeblendet.

20.03.19 10:42

1475 Postings, 853 Tage HamBurchländerspielpause sorgt...

mal wieder für steigende Kurse...Wollte eigentlich bei 7,40 ? nachkaufen...mal schaun wie der Kurs sich in den nächsten Wochen entwickelt.  

10.04.19 09:45

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheKann natürlich auch sein, dass diese Version von

#1299 greift und wir jetzt noch hübsch weiter sinken. Die obere Umkehrinsel lässt das nicht gerade unwahrscheinlich erscheinen...

Für einen put (hatte heute morgen kurz überlegt) ist mir das Niveau aber nicht hoch genug bzw. sind mir die Preise dafür zu hoch...  
Angehängte Grafik:
bvb_20190409.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
bvb_20190409.png

16.04.19 10:53
2

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheRiecht nach Ausbruch Richtung Norden

 
Angehängte Grafik:
bvb20190416.png (verkleinert auf 42%) vergrößern
bvb20190416.png

06.08.19 11:25

11914 Postings, 3098 Tage crunch timeKommt Bewegung rein über 9,46/49?

Nachdem der Kurs die letzten Wochen ja auf hohem Niveau eher undynamisch seitwärts gelaufen ist und  auch durch den schwachen Gesamtmarktdabei nicht  nervös geworden ist, scheint man jetzt kurz vor Saisonbeginn offenbar wieder erneut mit einem starken Saisonstart zu rechnen, vielleicht auch wieder besser als der Start der Bayern ( Analogie zum letzten Jahr?). Da hat der Sieg im Super-Cup und die Unfähigkeit der Bayern bislang einen echten Topstar neu zu verpflichten, dem Sentiment der Aktie  wieder Rückenwind gegeben. Ob dann sportlich wirklich so abgeliefert wird, wird sich die nächsten Monate zeigen. Ist natürlich auch nicht ganz ungefährlich, wenn die Euphoriewelle vorher zu hoch wird und dann Erwartungen nicht erfüllt werden. Technisch gesehen hat man heute jedenfalls die seit dem Nov.2018er Top leicht fallende Abwärtstrendlinie geknackt und ist im Anschluß direkt  weiter in der Widerstandsbereich 9,46/49 gelaufen ( wo man aber erstmal wieder eingebremst wurde). Würde es gelingen diese  horizontale Widerstandsmarke auch noch zu knacken, dann wäre der Weg bis 10,29 wohl erstmal frei. Wichtig ist jetzt nicht unbedingt direkt schnell über 9,49 zu kommen, sondern erstmal den Ausbruch über den Abw.trend nachhaltig zu verteidigen/stabilisieren. Sieht aber aktuell nicht so ungünstig aus, solange man eben nicht mit Niederlagen in die Saison geht. Da man mit einem Heimspiel gegen Augsburg in die Saison geht, sollte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Start in die Saison positiv werden. Ob man bis dahin die 9,49 schon rausnehmen will/kann oder erst die Punkte sehen will bleibt abzuwarten.  
Angehängte Grafik:
chart_week_borussiadortmund.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_week_borussiadortmund.png

07.08.19 10:09

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 07.08.19 13:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.08.19 10:17

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheUnsinn, Beitrag oben bitte ignorieren

da fehlt ja für ein Dreieck oben mindestens ein Auflagepunkt. War ich zu vorschnell, sorry.  

07.08.19 10:17

1475 Postings, 853 Tage HamBurchBVB...der Fels in der Brandung

...egal was Trump twittert und die Börsen weltweit rot anlaufen...In der Sommerpause maschiert die BVB
Aktie Richtung Norden...
Dortmund hat natürlich auch seinen Beitrag geleistet und rechtzeitig ( im Gegensatz zu den Münchnern)
seinen Kader qualitativ verstärkt...und damit auch seinen Anspruch untermauert deutscher Meister
werden zu wollen.
 

07.08.19 10:51

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheBitte Thread-Thema beachten & anderswo posten

12.08.19 15:02

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheKonnte gerade nicht widerstehen

eigentlich hatte ich mir vorgenommen, vor 10? auf keinen Fall einen Put zu kaufen, aber irgendwie hat es mich gerade zu sehr gereizt, hier auf einen Keil zu spekulieren.

Kauf: DE000HX6ZER3 zu 0,57, Strike bei 9, Break Even brutto also bei 8,43, Heiße Kiste. Laufzeit bis Mrz 20.



 
Angehängte Grafik:
bvb_20190812.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bvb_20190812.png

15.08.19 11:44

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheUpdate Charttechnik

Wird zwar von den Bullen sicherlich als schmerzhaft empfunden der heutige Verlauf, aber oberhalb von 9 ist eigentlich alles noch im grünen Bereich. Erst unter der schwarzen Linie würde es etwas bärischer werden. Sollte diese gebrochen werden, würde die dicke Grüne dann auf jeden Fall als sehr starke Unterstützung dienen.  
Angehängte Grafik:
bvb_20190815.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
bvb_20190815.png

15.08.19 13:41
1

147 Postings, 286 Tage uno21in germany sollte börse verboten werden !

...mache das spiel nun mehr als 35 jahre und die letzten 20 jahre mit sechsstl.beträgen, aber es ist immer und immerwieder dasselbe !!!

was sind das für elende hosenscheisser !!!!!!!!!!!!!.........starren tag für tag wie das kaninchen vor der schlange auf die amis !
keine, noch nichtmal minieierchen in der hose !
kaum hustet einer drüben, renn unsere deutschen börsianer zumeist um ihr leben !

wer verkauft kurz vor saisonstart bvb..........haha....hatten noch nie eine solche mannschft, und verkasufen wie irre- man glaubts nicht !
natürlich dem gesamtmarkt geschuldet, aber.......mein gott eh !!!!!!  

15.08.19 14:54
1

1475 Postings, 853 Tage HamBurchNaja, einige sind einfach

zu kurzsichtig...und sehen den Spatz in der Hand aber nicht die Taube auf dem Stadion-Dach...Letztes Jahr hatte doch schon die BVB-Aktie viel besser performt als der DAX...aber das ist für viele Anleger wahrscheinlich schon wieder zu lange her um sich daran zu erinnern...
 

15.08.19 15:10

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheBitte Thread-Thema beachten / andere Threads benut

15.08.19 15:39
1

4629 Postings, 1643 Tage bozkurt7Bitte Thread-Thema beachten ?

Machen doch beide Vorredner !!  

15.08.19 15:48
1

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheBVB CHARTTECHNIK ist das Threadthema - danke!

19.08.19 12:30
1

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheGodmode bullish, 10,64 sei charttechn. naheliegen

d, darüber könne es erstmal in Richtung 12,32 gehen. Bärisch würde es erst bei 9,01.
Genauer siehe Link:

https://www.godmode-trader.de/analyse/...eicher-saisonauftakt,7624091  

24.08.19 21:38

7740 Postings, 903 Tage SzeneAlternativHats deinen Put schon zerissen?

01.09.19 11:53
1

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheChartupdate

Die letzten 3 Hochs beim BVB bringen mich dazu, den großen Keil, den ich schon seit meinem Putkauf im Blick habe (siehe #1309), anzupassen, so dass er nun unten 3 und oben sogar 5 Berührungspunkte enthält.

Mein Wunsch-Kursziel als Puthalter liegt etwas unter 8? (untere dicke rote Linie).
Es dürfte freilich schwer werden, dieses zu erreichen.
Eine besonders auffällige und starke Unterstützung darüber habe ich mit eingezeichnet (obere dicke rote Linie).  
Angehängte Grafik:
bvb_20190831.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
bvb_20190831.png

01.09.19 11:55

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheDicke GRÜNE Linie muss es 2x heißen statt rote

02.09.19 15:32

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheWitzig - diejenigen, die sich nach denen gerichtet

haben heute morgen, sind schon mit Verlust wieder raus:

"Als Absicherung bietet sich die alte Flaggenbegrenzung (akt. bei 9,05 EUR) an."  

02.09.19 23:46

11914 Postings, 3098 Tage crunch time#1321

Ja, das hatten die schon etwas arg  knapp gewählt mit den 9,05. Da mußte man noch etwas mehr Spielraum zulassen.  War heute wieder einer dieser vielen Emo-Tage bei der BVB-Aktie, wo viele Leute einfach nur das jeweils letzte Spiel im  Auge haben und dann nur nach diesem kurzfristigen sportlichen Erfolg / Mißerfolg gehandelt wird und so in der Börseneröffnung die Emotionen zu stark nach oben oder unten ausschlagen. Hätte Bayern verloren und der BVB parallel klar gewonnen, dann wäre man zur Eröffnung vielleicht  in Euphorie über die 10? Marke gehüpft und alle die jetzt plötzlich "Farve raus" rufen hätten dann stattdessen einen Rentenvertrag von Watzke für Favre gefordert ;) Schwirren halt stets viel Emo-Freaks rum rund um die BVB-Aktie, die man bei anderen Aktien in der Form selten so hat. Statt bei 9,05 ist man heute  4 Cent tiefer dann wieder klar nach oben gedreht bis man am Handelsende  bei ca. 9,30 stand. Damit hat erstmal (noch!) der seit März steigende Aufw.trend bzw. die Kreuzunterstützung gehalten. Ist natürlich jetzt vom Timing her etwas ungünstig mit der langen Länderspielpause. Damit wird es nun erstmal einige Zeit keine Gelegenheit geben sich sportlich wieder zu rehabiltieren und das Sentiment zu heben. Ob vielleicht doch noch der Trend der letzten 6 Monate in der Zwischenzeit gebrochen wird ohne frischen positiven Input oder man eher in den Warte-Modus geht, wird sich zeigen. Noch ist nichts entschieden. Aber der nächster Gegner wird Leverkusen sein. Macht die Sache sicher nicht leichter das Sentiment vor diesem Spiel wieder anzuheben. Das erste Schwergewicht nach drei kleinen Gegnern. Das wird die Nagelprobe werden, ob Berlin wieder nur einer der bekannten BVB-Ausrutscher bei einem kleinen Gegner war oder ob man jetzt auch gegen einen  direkte CL-Platz Mitwerber die mentale Handbremse nicht gelöst bekommt. Sollte man gegen Leverkusen vor der gelben Wand untergehen, dann könnte die Aktie durchaus wieder Richtung SMA200  beschleunigen. Sollte man jedoch klar gewinnen, dann wäre Berlin wieder vergessen und sofort wieder Rentenvertrag für Farve zu fordern. Und es würde auch wieder den Blickr Richtung 10,29 lenken.  Denke hier wird eine gewisse erhöhte Vola erstmal erhalten bleiben nach den Spieltagen solange nicht klarer wird wie der BVB in dieser Saison wirklich einzuschätzen ist.  
Angehängte Grafik:
chart_free_borussiadortmund.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_free_borussiadortmund.png

12.09.19 18:00

3882 Postings, 3037 Tage Der TschecheWird der Wimpel bis Montag halten?

Seit dem starken Einbruch nach dem Union-Spiel bewegt sich die Aktie in einem Konsolidierungswimpel und es wäre nicht gerade überraschend, wenn sie das auch noch morgen tun sollte:

 
Angehängte Grafik:
bvb_20190912.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
bvb_20190912.png

16.09.19 14:19
1

11914 Postings, 3098 Tage crunch timebeste Mittel sind Siege, um diese Emo-Aktie

aus technisch heiklen Situationen wieder rauszuführen. In der Länderspielpause ist man erwartungsgemäß doch lieber erstmal in eine neutrale Schaukel geblieben, um das nächste BL-Spiel abzuwarten und dann zu sehen, ob Union eher ein Ausrutscher war oder es größer klemmt. Dadurch ist der seit März 2019 relativ steil steigende Aufw.trend nicht vorzeitig gebrochen worden, da man diese neuen Fakten abwarten wollte. Jetzt ist mit dem Sieg gegen LEV der Trend erstmal wieder klar verteidigt worden und man könnte z.B. das offene Gap in Angriff nehmen, was nach der Niederlage gegen Union entstanden ist. Hätte man z.B. 0:4 verloren, dann wäre man sicher im emotionalen Überschwang erstmal wieder unter die 9? Marke gerauscht. Dieses extreme Emo-Verhalten macht es sicherlich auch nicht leichter Entwicklungen auf eher kürzerer Zeitebene abzuschätzen, da eben viel von Woche zu Woche passiert.  Denke mal gegen den haushohen CL-Gruppenfavoriten Barca sind die Erwartungen auf einen Sieg sehr gering, auch wenn man in Dortmund spielt. Man muß  um die Gruppenphase zu überstehen die Punkte in erster Linie gegen die anderen beiden Teams machen. Dürfte also bei einer erwartungsgemäßen CL-Niederlage nicht wirklich größer zurücksetzen (falls man ergebnismäßig nicht völlig untergeht). Ein Unentschieden wäre schon ein Achtungserfolg und bei einem Außenseitersieg würde man stärker hüpfen. Solange diese wöchentliche Emo-Vola innerhalb einer größeren seit vielen Jahren klar aufwärts laufenden Trendbewegung bleibt und gewisse Leitplanken halten, ist die Gesamtlage weiter  als intakt anzusehen. Ob es demnächst wieder für die 10 vor dem Komma reichen wird oder die 9 doch nochmal fällt,  wird eben vom weiteren Ergebnisverlauf abhängen.  
Angehängte Grafik:
chart_week_borussiadortmund.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_week_borussiadortmund.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
51 | 52 | 53 | 53  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bozkurt7, HamBurch, SzeneAlternativ, uno21