General Electric (GE, General Electric Company)

Seite 11 von 125
neuester Beitrag: 18.09.19 17:31
eröffnet am: 16.09.08 08:35 von: Abenteurer Anzahl Beiträge: 3107
neuester Beitrag: 18.09.19 17:31 von: GEcalle Leser gesamt: 708362
davon Heute: 354
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 125  Weiter  

06.08.09 22:55

2 Postings, 3789 Tage squirtGE

...wird schon bald sehr viel Spass machen. Habe kuerzlich noch nachgekauft.  

07.08.09 22:55

6626 Postings, 3863 Tage Dicki1Technologie

Habe die letzten Monate zusammengefasst, um einen besseren Einblick zu bekommen.

http://www.silicon-sensor.de/prod_custom.php
http://www.silicon-sensor.de/index.php

Vorrausschauend hat der Vorstand schon im September 2008 eine Reihe von Kostensenkungsmaßnahmen eingeleitet.

Mit einer Marktkapitalisierung von nur noch 20 Mio. Euro ist das Unternehmen sehr attraktiv bewertet. Allein in den Bau des neuen Firmengebäudes wurden schließlich schon 16 Mio. Euro investiert, und selbst nach den rigorosen Abschreibungen übersteigt das Eigenkapital mit 22,4 Mio. Euro noch die Börsenbewertung.
Mit dem starken Aktionär Daniel Hopp in der Hinterhand sollten schon bald höhere Kurse möglich sein. Zu diesem Schluss ist auch der Vorstand Dr. Hans-Georg Giering gekommen. Er hat vor paar monaten Silicon-Sensor-Aktien im Wert von über 100.000 Euro gekauft.
Mut macht auch der Bestand an liquiden Mitteln. Analysten hatten hier lediglich mit 1,3 Millionen Euro gerechnet. Tatsächlich waren es jedoch 4,5 Millionen Euro. Diese Mittel und die Anfang März durchgeführte Kapitalerhöhung, die noch einmal 2,5 Millionen Euro in die Kassen gespült hat, lassen vermuten, dass Silicon Sensor die Krise nutzen will, um selbst andere Firmen zu akquirieren und somit nicht nur organisch wachsen will

Telefonat mit dem Chef (ca. vor  2 Monate)
"Das Kursziel vom "Aktionär" in Höhe von 6,50 ? ist mir persönlich zu niedrig angesetzt."

Antwort:
Auf Sicht von 3 Monaten nein. Auf Sicht von 9-12 Monaten ja. Siehe Kommentar Dr. Giering.


Und wo wir schonmal gerade dabei sind, frage ich natürlich auch gleich nach dem von mir kürzlich angesprochenen Übernahme-Risiko. Dazu meint Dr. Giering, er "sehe die Gefahr einer Übernahme durchaus als relativ real. Das wird eine spannende Frage in Richtung Ende 2009, wenn man sieht, was wirklich in Silicon Sensor steckt". Momentan haben allerdings diejenigen, die das Unternehmen aus der Portokasse kaufen könnten, eher andere Sorgen.

Gruss  

16.10.09 11:59

1312 Postings, 3685 Tage G_Antonwann

kommen heute die quartlszahlen?
 

16.10.09 12:50

7267 Postings, 5261 Tage PendulumQuartalsumsatz nur noch bei 37,8 Milliarden USD

Nicht gerade berauschend, insbesondere wenn man die positiven Wechselkursveränderungen mit einbezieht. Wie würde der Umsatz erst aussehen, wenn USD/Yen bei 110 und EUR/USD bei 1.30 wäre ???  

16.10.09 17:15

2605 Postings, 3643 Tage Rabbit59Was machen die denn bei GE

Erst verkaufen Sie die Plastics und Silicone - damit hatten sie Kontakt zu allen globalen Auto- Elektro und Konsumgüterherstellern und das brachte auch immer Zusatzgeschäfte für die anderen Bereiche. Das Portfolio was sie jetzt haben, ist doch viel zu sehr abhängig von der Politik - sprich öffentliche Unternehmen, Krankenhäuser, Energiewirtschaft und Flugzeugbau - und jetzt steht auch noch NBC zur Verfügung. Noch einseitiger kann man sein Portfolio nicht gestalten. Sie waren mal stark - ihrer vielen Beine wegen, die haben sie aber nacheinander selbst abgehackt und jetzt??? Mein Vorschlag - geht wieder zurück in den Konsumerbereich, behaltet NBC und seht zu, das ihr euere alten Sparten Plastics un Silicones zurückbekommt, den eben aus diesen Sparten kamen auch die besten Manager und dort wurden die Kontakte zu anderen Großkonzernen aufgebautt. Alle G7 / 20 STaaten müssen in den nächsten Jahren SPAREN. da ist nichts mit INFRASTRUKTUR-Umsatz und bei den Atomkraftwerken wird soeben die Laufzeit verlängert - Subventionen für alternative Energien sollen gekürzt werden und nicht nur bei uns in Deutschland - hoffentlich sind die großen Visionen, nicht nur ein feuchter Traum.  

19.10.09 22:45

3471 Postings, 4164 Tage HotSalsaNBC muss raus

Aus meiner Sicht ist NBC fehl am Platze von GE. Das ist auch der Grund warum sie NBC ausgliedern wollen. Gehört eben nicht zum Kerngeschäft! Auch Siemens hat es nie anders gemacht. Was zum Kerngeschäft gehört, wird ausgegliedert...  

22.10.09 17:13

2605 Postings, 3643 Tage Rabbit59GE

Das ständige wechseln der Strategien - mal Konzentrataion auf's Kerngeschäft dann wird wieder diversifiziert - wahrscheinlich ist die Strategie davon abhängig, welcher tolle Consultant mal wieder Ideen geliefert hat. Ist die Strategie umgesetzt, wird wieder zur alten zurückgekehrt und wieder bekommt der Consultant seine Kohle. Manchmal muß man Geduld haben, jeder Wechsel bringt kurzfristig Geld, aber eine Perle wie NBC wegen der vorübergehenden Werbemisere zu verkaufen, halte ich für schlicht schwachsinnig. Ich erinnere mich an die Tage als NBC hochgelobt und respektiert war, na ja....  

07.12.09 10:44

1528 Postings, 3880 Tage Bernd99General Electric erwägt Übernahmen in Deutschland

Der US-Mischkonzern General Electric (GE) will die Krise gezielt nutzen, um Firmenübernahmen zu stemmen - auch in Deutschland. "Wir können uns jederzeit Übernahmen anderer Unternehmen vorstellen", sagte GE-Deutschland-Chef Georg Knoth der "Süddeutschen Zeitung" (Montag). "Wir suchen da immer nach Gelegenheiten." Der Konzern hält vor allem nach Unternehmen in Branchen Ausschau, in denen auch sein heimischer Erzrivale Siemens das Geschäft verstärkt aufbaut. "Die Zeiten sind hart", sagt Knoth, "wir investieren daher in Felder, von denen wir glauben, dass sie unsere Zukunft sind - Medizin und Energie".

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...-bei-medizin/50047225.html

 

15.12.09 22:06

13396 Postings, 4592 Tage cv80...

15.12.2009 21:59
General Electric gibt Geschäftsausblick
New York (BoerseGo.de) - Der Firmenchef der Industrie-Legende General Electric, Jeff Immelt, rechnet für sein Unternehmen für das kommende Geschäftsjahr 2010 mit einem Gewinn etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Für das aktuelle Geschäftsjahr 2009 gehen die Konsensschätzungen der Analysten von einem Gewinn von 0,99 Dollar pro Aktie aus, für das kommende Geschäftsjahr 2010 erwartet Wall Street einen Gewinn von 0,89 Dollar pro Aktie.

Weiter teilt der Firmenchef Investoren in New York mit, dass der Mischkonzern für die Zukunft gut positioniert für solides Gewinn- und Cashflow-Wachstum sei. Kurzfristig seien organische Investitionen nötig, um das Wachstum voranzutreiben. Die Finanzsparte GE-Capital hätte das Schlimmste überstanden, so Immelt.

Die Aktie verliert aktuell 1,47 Prozent auf 15,71 Dollar.

(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Hoyer Christian, Redakteur)


© 2009 BörseGo
-----------
Gruss
C H R I S

22.01.10 13:01

2605 Postings, 3643 Tage Rabbit59GE

Günstig für einen Einstieg - selbst GE kann nicht gegen den Trend schwimmen - wird aber wieder auferstehen - das Topmanagement Immelt, Krenicki, Rice, Becalli - geniale Unternehmenlenker (für 2 von denen habe ich gearbeitet) - wird es richten. In 3-4 Jahren sind ale Investierten froh, im Januar 2010 gekauft zu haben. Der älteste Wert im Dow Jones - wird's auch bleiben.  

22.01.10 13:26

1202 Postings, 6001 Tage DaxMixGeneral Electric muss deutlichen Gewinnrückgang hi

12:55 22.01.10

Fairfield, CT (aktiencheck.de AG) - Der US-Mischkonzern General Electric Co. (GE) (Profil) musste im vierten Quartal infolge sinkender Umsätze einen Gewinnrückgang ausweisen.

Wie der Konzern am Freitag erklärte, lag der Umsatz im Berichtszeitraum mit 41,44 Mrd. Dollar um 10 Prozent unter dem Vorjahreswert von 46,21 Mrd. Dollar.

Das den Aktionären zuzurechnende Nettoergebnis fiel von 3,65 Mrd. Dollar bzw. 35 Cents je Aktie um 19 Prozent auf nun 2,94 Mrd. Dollar bzw. 28 Cents je Anteilsschein. Analysten hatten zuvor ein EPS von 26 Cents sowie einen Umsatz von 40,02 Mrd. Dollar erwartet.

Für das laufende Quartal liegen die Analystenschätzungen bei einem EPS von 15 Cents bei Umsätzen von 36,43 Mrd. Dollar.

Die Aktie von General Electric schloss gestern bei 16,02 Dollar (-2,91 Prozent).
(22.01.2010/ac/n/a)


Quelle: Aktiencheck  

30.01.10 15:52

1547 Postings, 3790 Tage aktiennaserabbit59

.. ja, noch dazu, wo GE zu einem nicht unbeträchtlichen Teil auch ein Finanzkonzern ist und diese Sparte überdimensionales Erholungspotezial haben sollte- und GE wird derzeit auch sehr klug neu ausgerichtet (erneuerbare Energieen). Die Aktie ist für mich langfristig gesehen auch ein klarer Kauf.

 

06.02.10 19:03

180 Postings, 3701 Tage tigger0815...

Falls es schon irgendwo zu lesen war, bitte ich um Verzeihung ;)

 

 Thema: Energie speichern mit Hilfe von Druckluft

http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-1/9600_read-22091/

 

02.03.10 12:35

2605 Postings, 3643 Tage Rabbit59GE

GE muß mal wieder etwas in den Mittelpunkt des Geschehens rücken. Die Stragtegie ist klug, aber all die Geschäftsfelder sind sehr auf Infrastruktur, Energie, Medizin ausgerichtet. Ausgerechnet dort haben Regierungen großen Einfluß auf Investitionen. Und wie wir alle wissen, sind die Staatshaushalte überall völlig ausgereizt und es wird in der Zukunft kräftig gespart werden. GE sollte den Konsumerbereich angehen, um auch nicht aus der Öffentlichkeit zu verschwinden. Natürlich machen die tolle Gewinne, es weiß aber keiner...zuwenig Pressearbeit...der Jack hat mehr gewirbelt...und das Unternehmen besser "verkauft" und was mit GE Finance wird, ist keinem Investor so richtig klar...die Börse braucht NEWS - good news...  

02.03.10 15:06

1547 Postings, 3790 Tage aktiennaseRabbit

tja 59. Hase, da muss ich dir wirklich recht geben- ein wenig mehr Außenwerbung würde dem Gesamtunternehmen gut tun, allerdings ist GE in den Staaten schon etwas auffälliger werbemäßig- und die Produkte sind ja auch zum großen Teil nicht unbedingt das, was sich die umsichtige Hausfrau ins Körbchen legt, aber Obama wir demnächst zig Milliarden in die Erneuerung der Infrastruktur investieren- das ist schon beschlossen und mit Sicherheit wird sich GE dort eine ganz dicke Sahneschnitte abschneiden- Mister Buffet hat ganz genau gewusst, warum er Milliarden in GE und die Eisenbahn gesteckt hat- ein ganz schlauer Bursche, aber das wusste mann ja schon, stimmts?  

16.03.10 09:22

149 Postings, 6454 Tage ghostwriterspannende Charttechnik

Da GE überwiegend von institutionellen Investoren über computergesteuerte Handelssysteme gekauft werden, ist die Charttechnik besonders beachtenswert. Hier hat sich in den letzten Tagen eine besonders positive Charttechnik entwickelt: mittelfristiger Aufwärtstrend aktuell bei 16,30 USD mit Widerstandslinie bei 17 USD, der bereits mehrfach getestet wurde. Nunmehr ist der psychologische Widerstand bei 17 USD mit hohen Umsätzen gebrochen. Positive Kursentwicklung bei negativen Markt. Zu beobachten ist, ob der Widerstand bei 17 USD nachhaltig gebrochen werden kann. Nur dann sind kurzfristige Kurssteigerungen bis 20 USD möglich. Es bleibt spannnend.

Weiterhin gute Geschäfte mit GE ...  

16.03.10 14:09

1547 Postings, 3790 Tage aktiennaseghostwriter

GE ist leider bei den Privatanlegern nicht so "in" , was ich persönlich nicht verstehe, noch dazu, wo in den nächsten Jahren rieseige Beträge in die Erneuerung der Infrastruktur der USA investiert werden und die Unsicherheiten im Bankensektor langsam abgebaut werden- zudem ist GE ja alles andere als eine Spekulation- tja- manchmal sehen die Leute solche Perlen einfach nicht, nur weil noch ein bisschen der Glanz fehlt, aber es gibt ja auch ne Menge Leute, die nach einem Viertel greifen, weil Ihnen ein Drittel zuwenig ist- stimmts?  

16.03.10 14:29

149 Postings, 6454 Tage ghostwriteraktiennase

ja, funamental ist GE tatsächlich eine Perle. Aus Risiko-Chance-Sicht ist GE ein Top-Pick in 2010. Die Risiken sollten bereits voll eingepreist sein. Das Sorgenkind "die Finanzsparte" birgt die üblichen Risiken und ist wohl der wesentliche Grund für die zurückhaltende Einstellung der Investoren. Doch im Vergleich zu den Wettbewerbern fährt GE seit Jahren einen äußerst restriktiven Weg, so dass das Eventualrisiko geringer sein sollte als bei den Wettbewerbern.

Dennoch ist nicht als Gold was glänzt:  z.B. hat sich GE mit dem Kauf der Disko von der Dreba doch stark verspekuliert und einige Milliarden in den Sand gesetzt.


P.S. mit einem Kurs über 17,60 USD sollte der Kurs weiter gen Norden gehen. Also viel Spass mit einer Langfrist-Perle.  

16.03.10 16:34

149 Postings, 6454 Tage ghostwriterriesige Umsätze in der 1. Handelsstunde

wie prophezeit, steht GE mächtig unter Dampf. Der Widerstand bei 17 USD ist nachhaltig geknackt. Riesige Umsätze innerhalb der ersten Handelsstunde. Da sind wohl die Computerhandelsprogramme am Werk. Das deutet nicht auf eine Bullenfalle hin, sondern gen Kursziel 20 USD.

Mal schau`n wohin der Kurs geht ....  

17.03.10 13:00

1547 Postings, 3790 Tage aktiennaseghostwriter

ich denke, dass liegt auf der Hand- Richtung 20$ und voraussichtlich darüber hinaus...  

22.03.10 09:41

149 Postings, 6454 Tage ghostwriterinteressante Meldung

in Amerika wurde in den Nachtstunden die Gesundheitsreform verabschiedet. Von diesem zig-Milliarden-Topf darf sich GE Medical sicherlich eine grooooße Scheibe abschneiden. Damit sollte ein ausgemachter Unsicherheitsfaktor nunmehr einen schönen Beitrag zum Konzerngewinn liefern können.

Auch wenn ein Kursrückschlag auf 17 USD (Testen des ehemaligen Widerstands und nunmehr Unterstützung) absolut im Rahmen der Möglichkeiten liegt, wird GE den Markt 2010/2011 aus fundamentaler und chartetechnischer Sicht outperformen. Interessant für Trader und Investoren ...

Für Interessierte: Schaut Euch mal die Optionsscheine von GE an. Einige haben ein kleines Aufgeld gegenüber der Aktie bei einem Hebel von 4 und größer.

Viel Erfolg !  

24.03.10 21:15

4435 Postings, 3591 Tage kologehallo

ich bin bei ca. 10,-EUR eingestiegen und möchte auch etwas länger halten, was meint ihr wo stehen wir mitte bis ende 2010?  

25.03.10 15:35

4435 Postings, 3591 Tage kologe15,-

ich halte mdst. bis 30,- EUR.  

25.03.10 16:43

1547 Postings, 3790 Tage aktiennasekologe

Die GE- Aktie hatte ihr Allzeit-Hoch bei 69 Euro- allerdings war da der Kurs zum Dollar noch 1:1- also kannst du von ca. 51 Euro nach heutiger Relation ausgehen- wenn du Langzeitanleger bist, spielt ein Kursziel eh kaum eine Rolle- Langfristanleger haben im Auge, dass ihr eingesetztes Kapital langfristig bezogen auf den Einstiegskurs eine deutliche Mehrrendite erwirtschaftet, als es mit anderen Anlageformen möglich wäre- das kann bei Aktien manchmal schon über eine wachsende Dividente in relativ kurzer Zeit erreicht sein- sogar ohne, dass der Kurs sich nach oben bewegt hätte. Allerdings hatten wir ja nun mit einer Jahrhundertkrise am Markt zutun- und die hatte nahezu auch alle Qualitätsaktien in einen heftigen Abwertssog gerissen- jetzt bewegen wir uns da von ganz unten wieder raus- Geduld ist angesagt.   

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 125  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben