General Electric (GE, General Electric Company)

Seite 2 von 122
neuester Beitrag: 16.07.19 18:11
eröffnet am: 16.09.08 08:35 von: Abenteurer Anzahl Beiträge: 3033
neuester Beitrag: 16.07.19 18:11 von: monster1 Leser gesamt: 665345
davon Heute: 89
bewertet mit 23 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 122  Weiter  

17.09.08 08:04

3981 Postings, 5792 Tage Abenteurer@Chali


AIG ist gerettet:
http://www.ariva.de/..._angeschlagenem_AIG_Milliarden_Kredit_n2745716

ROUNDUP: US-Notenbank gibt angeschlagenem AIG Milliarden-Kredit

06:07 17.09.08

NEW YORK (dpa-AFX) - Silberstreif am Horizont der amerikanischen Finanzmärkte: In einer dramatischen Wende sagte die US-Notenbank am Dienstagabend dem schwer angeschlagenen Versicherungsriesen AIG einen dringend benötigten Kredit von 85 Milliarden Dollar (60 Mrd Euro) zu. Der Kredit sei durch Bedingungen abgesichert, "mit denen die Interessen der US-Regierung und der amerikanischen Steuerzahler" abgesichert würden, hieß es in der Mitteilung der Notenbank. Medien hatten zuvor berichtet, die Notenbank werde im Gegenzug für den Kredit 80 Prozent an dem Versicherer übernehmen.

 

17.09.08 08:37

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerHab heute morgen nochmal

GE nachgekauft. AIG ist zwar gerettet, allerdings bin ich ab Montag 3 Wochen im Urlaub und verständlicher Weise mit GE im Depot viel entspannter als mit AIG.

Erstmal, 'nen schönen Tag

Grüße Abenteurer  

18.09.08 13:26

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerWas bedeutet denn Forumswechsel - verstehe ich

nicht?



Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 17.09.08 10:14
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum
Links: Forumregeln, Widerspruch einlegen  

18.09.08 13:27

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerAh jetzt hab ich's verstanden....

18.09.08 20:33

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerSo, wieder zum Thema

Dramatisch Szenen bei GE gewissermaßen, Käufer kaufen - Verkäufer verkaufen, und immernoch überdurchschnittliches Volumen....

Man schichtet Fonds um, und der clevere Investor lägt sich erste Stücke zu. Kein Tag wie jeder anderer, so voller dramatischer Ereignislosigkeit - langweilig.

Grafik: Yahoo.com

http://de.finance.yahoo.com/q/bc?s=GE&t=1d&l=on&z=m&q=l&c=
 
Angehängte Grafik:
ge.png (verkleinert auf 99%) vergrößern
ge.png

18.09.08 21:24

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerNoch mehr Langeweile:

X-DAX   +2,91%  
714
L-TecDAX +1,53%
10.828
Dow +2,06%
2.171
Nasdaq +3,41%  

18.09.08 21:29

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerOberlangweilig: +7.74%

18.09.08 21:31

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerIch schlaf gleich ein: 2.175 Nasdaq +3,63%

18.09.08 21:32

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerWar gestern nicht Weltungergang?

18.09.08 21:38

1217 Postings, 4196 Tage käschübrigens auch ein stabiles investment

leider nicht mal die letzten tage auch nur mit einem nennenswerten preisabschlag zu bekommen. substanz.

FRANKLIN ELEC INC
WKN:  877518

-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

18.09.08 22:00

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerSchau ich mir gleich mal an,

erst muss ich diesen Dunst von langweiligem Stillstand bei GE entrinnen - bedeutungslose: +8.42% Gewinn, da bekommt ja meine Oma mehr aufs Sparbuch.  

18.09.08 22:39

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerGääään, +7,41% und vierfaches Volumen

Angehängte Grafik:
big.gif (verkleinert auf 70%) vergrößern
big.gif

19.09.08 00:31

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerEinsichten zur Nacht:

Haben die Lehman's noch schnell ihre Beteiligungen versilbert?

Vergleich Sep. 3003 / heute

Grafik: BigCharts.com
http://bigcharts.marketwatch.com/advchart/frames/...=GE&time=8&freq=1  
Angehängte Grafik:
big.png (verkleinert auf 70%) vergrößern
big.png

19.09.08 08:21

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerNachbörsliche Langeweile: +8.17%

Kann man eigentlich nur gleich wieder weiter schlafen.  

19.09.08 08:27

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerDas gehört festgehalten:

Quelle Ariva.de
http://www.ariva.de/...eft_Auffangloesung_fuer_Finanzbranche_n2748050
ROUNDUP/CNBC: US-Regierung prüft Auffanglösung für Finanzbranche
23:46 18.09.08

NEW YORK/WASHINGTON (dpa-AFX) - Angesichts der schweren Finanzmarktkrise erwägt die US-Regierung einem Medienbericht zufolge eine Auffanglösung für notleidende Vermögenswerte der Finanzbranche. US-Finanzminister Henry Paulson arbeite derzeit an einem solchen Rettungsplan, berichtete der US-Wirtschaftssender CNBC am Donnerstag. In einer vom Staat organisierten Zweckgesellschaft könnten demnach riskante Papiere und "faule Kredite" gebündelt werden, die den Unternehmen derzeit massive Probleme bereiten.

Paulson sei am Nachmittag (Ortszeit) mit Vertretern des US- Kongresses und der Präsidentin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, zusammengekommen, um den Plan zu beraten, berichtete CNBC weiter. Die US-Regierung wolle sich zunächst der Unterstützung des Kongresses versichern, bevor die die Maßnahme weiterverfolge.

LÖSUNG ÄHNELT VORGEHEN ENDE DER 1980ER JAHRE

Die Lösung wäre ähnlich wie beim Vorgehen der schweren Finanzkrise bei Sparkassen und Genossenschaften in den späten 1980er Jahren, berichtete CNBC zunächst ohne weitere Details. Der Sender berief sich auf Informationen von der Wall Street nach entsprechenden Gesprächen mit dem Finanzminister.

Spekulationen über eine mögliche Auffanglösung beflügelten die US- Aktienmärkte. Der Dow Jones (Profil) stieg um 3,86 Prozent auf 11.019,69 Punkte. Der S&P-500-Index gewann 4,33 Prozent auf 1.206,51 Punkte. Dpa fb/fd xx n1 mg
 

19.09.08 09:04

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerVoll der Hammer:

Britische Finanzaufsicht verbietet Leerverkäufe
http://www.ariva.de/...inanzaufsicht_verbietet_Leerverkaeufe_n2748183
08:50 19.09.08

LONDON (dpa-AFX) - Wegen der Turbulenzen auf dem Finanzmarkt hat die britische Finanzaufsicht Börsenwetten auf fallende Kurse einen Riegel vorgeschoben. Seit Mitternacht sind sogenannte Leerverkäufe auf Finanztitel vorübergehend verboten. Die Finanzaufsicht FSA hofft, durch dieses Verbot, das bis Januar gilt, die Abwärtsspirale bei den Bankenaktien aufzuhalten.

Politiker begrüßten die FSA-Entscheidung. Der Beschluss sei nach reiflicher Überlegung gefallen, um den Markt vor weiterer Instabilität zu bewahren, sagte FSA-Chef Hector Sants. Experten sehen solche Geschäfte als einen Grund für den Niedergang der Hypothekenbank Halifax Bank of Scotland (HBOS), die am Donnerstag vom Finanzkonzern Lloyds übernommen worden war.

Angesichts der schweren Börsenturbulenzen nimmt auch die US-Justiz verschärft Spekulanten ins Visier. Der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hatte am Donnerstag umfassende Untersuchungen zu Börsenwetten auf fallende Kurse angekündigt.

Bei Leerverkäufen verkaufen Investoren Aktien, die sie gar nicht besitzen, sondern sich von Dritten gegen Gebühr ausleihen. Sie hoffen auf fallende Kurse, um die Titel billiger zurückerwerben und dem Ausleiher wiedergeben zu können. Die Differenz zwischen den Preisen streichen sie als Gewinn ein./pf/DP/fn  

19.09.08 13:09

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerKann hier nich langsam was passiern: +16,37%

19.09.08 13:09

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerKann hier nich langsam was passiern: +16,37%

19.09.08 16:26
1

21050 Postings, 4455 Tage Chalifmann3Schnäppchenkurse ade!

So,abenteurer,anschnallen,festhalten,abheben! Mit den discountpreisen von GE unter 25$ ist es jetzt vorbei,ein für allemal ... !

MFG
Chali  

19.09.08 17:29

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerSehe ich auch so

waren ganz schön aufregend die letzten 2 Tage - hab mir auch noch einen Knockout mit 18fachem Hebel zugelegt - war knapp, bei 22 wär ich rausgeflogen. Aber Schwein gehabt und nun ist mein Urlaub auch schon bezahlt.

Toll!

Grüße Abenteurer  

19.09.08 17:56

21050 Postings, 4455 Tage Chalifmann3Ahead of the Bell: GE up after short-selling ban

Ahead of the Bell: GE up after short-selling ban

Friday September 19, 9:21 am ET
General Electric rises after Securities and Exchange Commission temporarily bans short selling

NEW YORK (AP) -- Shares of General Electric Co. jumped Friday after the Securities and Exchange Commission temporarily banned short-selling of stock.
On Friday, the SEC banned short-selling of nearly 800 stocks, including GE. Short-selling -- selling borrowed stock in the hope its value will fall -- has been blamed for widening the scope of the recent financial crisis and contributing to the collapse of values of investment and commercial bank stocks in particular.

ADVERTISEMENT


The turmoil has forced such storied Wall Street names as Bear Stearns, Lehman Brothers and Merrill Lynch into bankruptcy or a sale.

Between Sept. 8 and Thursday of this week, GE shares fell 15 percent. But in Friday's premarket trading, GE shares rose $4.51, or 18 percent, to $29.30. In the last 52 weeks, the stock has ranged from $22.16 to $42.15.

Deutsche Bank-North America analyst Nigel Coe said in a note Thursday that "GE is still one of the highest quality companies in the industrial sector with organic growth rates (ex-financial) at the high end of sector averages and margins well in excess of peers.

"Even GE Capital has demonstrated to date that it is navigating volatile financial markets in relatively good shape," he wrote

--------------------------------------------------

Ja,irgendwann musst du mir nochmal Nachhilfe geben mit Hebelprodukten ,Knockouts und Calls etc.,habe überhaupt keine ahnung davon ....

MFG
Chali
 

19.09.08 19:05

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerMach ich gern, allerdings ist

das natürlich auch viel Spiel und ich kaufe nur Scheine, wenn ich vom Basiswert absolut überzeugt bin.
Trotzdem mit der hohen Kunst der Spekulation hat es eher weniger zu tun, denn für die braucht man Gedult und Weitsicht.

Ist schon krass, das die den Shorthandel für 800 Aktien verboten haben. Das zeigt auf der einen Seite die Angst die vor weiteren Kursabschlägen herrscht und zu anderen, dass man die Krise jetzt um jeden Preis überwinden will.

Damit ist eigentlich auch klar, es kann mittelfristig nur nach oben gehen.

Dir ein schönes Wochenende,
Grüße Abenteurer



 

19.09.08 19:50
1

1217 Postings, 4196 Tage käschindem

man dinge verbietet / unterbindet wird die ursache nicht angegangen. probleme werden weiter bestehen, verschleppt. dadurch verschwinden sie nicht. sie bestehen. und sie werden sich auswirken. krankheiten verschwinden auch nicht durch verschleppung oder untersagungen. wenn ja würde ich arzt. und als arzt wäre ich dann so gut wie die jetzigen freien- markt-regulierer: die pest bekommt wieder ihre chance!
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

19.09.08 19:56

3981 Postings, 5792 Tage AbenteurerDa stimme ich Dir voll zu

allerdings hat es natürlich den Effekt, dass der Hysterie erstmal der Boden unter den Füßen genommen wird.
Trotzdem, diese Aktion ist ein Zeichen von Hilflosigkeit!

Doch allen Unkenrufen zum Trotz ist das kapitalistische System nicht untergegangen und die Lehmänner (vor 4 Tagen noch Top-Thema) interessieren nächste Woche kein Schwein mehr.

Nichts ist passiert - alles wieder jut.

Grüße Abenteurer  

19.09.08 20:03

1217 Postings, 4196 Tage käschsie hatten kein andere chance

sehe ich auch so. was mich RICHTIG sauer macht, ist mal wieder der Widerspruch zwichen Theorie und Praxis. ich sag nur FREIER MARKT. die einzige freiheit die bestand, war die der banken rücksichtslos zu handeln. und uns wollen sie jetzt leerverkäufe verbieten. ich ziehmlich sauer. ggrrrrhh
-----------
Erfahrung heißt gar nichts. Man kann eine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.
Kurt Tucholsky

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 122  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben