FCEL vor Gewinnschwelle 2013

Seite 1 von 295
neuester Beitrag: 22.06.17 13:38
eröffnet am: 02.01.13 17:31 von: Bäcker33 Anzahl Beiträge: 7374
neuester Beitrag: 22.06.17 13:38 von: CheckpointCh. Leser gesamt: 1009142
davon Heute: 610
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  

3620 Postings, 4862 Tage Bäcker33FCEL vor Gewinnschwelle 2013

 
  
    
20
02.01.13 17:31
FuelCell Energy Earnings: Revenue Growth is Making Shareholders Happy
By Derek Hoffman | More Articles
December 20, 2012
FuelCell Energy Inc. (NASDAQ:FCEL) reported its results for the fourth quarter. Fuelcell Energy is engaged in the development and production of stationary fuel cells for commercial, industrial, government and utility customers.
Earnings season is back and more important than ever. Get our newest CHEAT SHEET stock picks now
FuelCell Energy Inc. Earnings Cheat Sheet
Results: Loss widened to $12.1 million (7 cents per diluted share) from $7.9 million (loss of 6 cents per share) in the same quarter a year earlier.
Revenue: Rose 2% to $35.4 million from the year-earlier quarter.
Actual vs. Wall St. Expectations: FuelCell Energy Inc. reported an adjusted net loss of 5 cents per share. By that measure, the company fell in line with the mean analyst estimate of a loss of 5 cents per share. It beat the average revenue estimate of $32.9 million.
Quoting Management: "We announced the largest order in our history combined with a license agreement to add manufacturing capacity in Asia that will provide a multitude of benefits to FuelCell Energy," said Chip Bottone, President and CEO, FuelCell Energy, Inc. "These actions, combined with the recent sale of a 14.9 megawatt fuel cell park in Bridgeport, Connecticut and initiatives in Europe, have laid the foundation for global growth as we work to expand sales volume and reduce product costs in our push to profitability."
Key Stats:
After missing the mark in the previous two quarters, the company met analyst estimates. In the third quarter, it fell short by 2 cents, and in the second quarter, it was under-estimate by one cent.
Last quarter"s year-over-year revenue increase breaks a two-quarter streak of revenue declines. Revenue fell 4.7% in the third quarter and fell 15.6% in the second quarter.
Margins rose in the third quarter after falling the quarter before. Gross margins grew to 2.5%, up 1.2 percentage points from the year-earlier quarter. In the second quarter, the figure rose 9.7 percentage points to -9.2% from the year earlier quarter.
Looking Forward: The average estimate for the first quarter of the next fiscal year is steady at 4 cents a share. For the fiscal year, the average estimate has been unchanged at 21 cents a share.
Stocks with improving earnings metrics are worthy of your extra attention. In fact, "E = Earnings Are Increasing Quarter-Over-Quarter" is a core component of our CHEAT SHEET investing framework for this very reason. Don"t waste another minute ? click here and get our CHEAT SHEET stock picks now.
(Company fundamentals provided by Xignite Financials. Earnings estimates provided by Zacks)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
7348 Postings ausgeblendet.

2322 Postings, 2521 Tage Murmeltierchen@kautschuk

 
  
    
16.06.17 18:57
das hast du doch schon mal vor ´n par wochen geposted...mach doch einfach und fertig !
chip ist mit dir!!  

2322 Postings, 2521 Tage Murmeltierchenfcell

 
  
    
16.06.17 20:42
shortquota liegt bei 7,7mill. leerverkauften shares. es geht auch nach der ke munter weiter mit dem verkaufen!  

98 Postings, 54 Tage SteueridentifikationSteter Tropfen höhlt den Stein....

 
  
    
17.06.17 09:09
Die ständig negativen Einschätzungen von *Murmeltierchen*  und anderen zermürben mich langsam .Ich denke allmählich daran, zwei Drittel meiner FCEL-Aktien zu verkaufen .Leider haben die User ja recht :
Die Performance , die Soll und Ist Quote (was realisierte Projekte betrifft), die Kommunikation , die Geldbeschaffung über KE und Warrants (0,00001 $ ? ) ist wirklich unterirdisch ,
und fast eine Räuberpistole .
Das Geld lasse ich dann unangelegt , und warte auf einen allgemeinen "Börsenzusammenbruch" , da dürfte auch Ballard (in die ich dann investiere ) leichter tendieren .Nach einer so langen Hausse an den Börsen , wird es Zeit für eine massive Korrektur .
Bei FCEL ist alles negative  möglich . Demnächst komm vermutlich ein 10:1 RE-Split, und der Kurs geht erstmal auf 8 Dollar runter .Irgendwann kommt dann noch eine lapidare Insolvenzankündigung - nach Börsenschluss.
 

2322 Postings, 2521 Tage Murmeltierchen@steuer

 
  
    
17.06.17 09:43
ob jemals der wind dreht in richtung norden ist spekulation. die realität ist süden !!
bei guten nachrichten kann man immer noch kaufen. schaue ab und zu mal in den chartthread.
reine technik keine fundamnetalen luftschlösser....!  

233 Postings, 892 Tage Kadaver@Steuer

 
  
    
17.06.17 16:58
Meine Empfehlung: Vergiss jene, die sich verunsichern lassen, höre besser auf Stockpicker10, der sich seinen klaren Blick nicht durch die Schummeleien des Managements und der Shorties vernebeln lässt. Kurzfristige Quartalszahlen sind hier gerade von untergeordneter Bedeutung, hier reißt sich gerade jemand in Kooperation mit dem Management die Bude unter den Nagel und das macht man nicht, wenn man die Produkte für überflüssig hält...  

284 Postings, 204 Tage CheckpointCharlie@Steuer

 
  
    
17.06.17 21:00
und zusätzlich meine Empfehlung:
Wenn Du Dich so leicht beeinflussen läßt, scheinen deine positven Postings eher aus Hoffnung den auf Überzeugung oder Fakten zu basieren. Das macht es gefährlich!

@Kadaver:
"hier reißt sich gerade jemand in Kooperation ..."
klingt nicht gerade positiv. Findest Du nicht. Und die KE, Resplit, Warrants zeigen doch, wieviel ein klarer Blick dann ausreicht. Der Kurs ist am Boden. Hätte jemand vor einem halben Jahr mit diesem Kurs gerechnet?  

2792 Postings, 5762 Tage Gilbertus@Stockpicker10

 
  
    
18.06.17 13:43

Ein Beitrag der einmal wieder sehr sehr sticht in der Analyse der gesamten FSKTEN. Ein grosser Bravo.cool

Bin seit Jahren schon fett inversiert weil ich an diese Art von Energie überzeugt bin, nach vor vor trotz massivem Minus z.Zt. in meinen Parteteuille. Ich denke genauso, wenn die FCEL Technologie nutzlos wäre, würde EXXON oder Posco nicht locker 500Mio oder mehr für eigene Produkte bzw. Forschung ausgeben können? Habe am 4.5.17 nochmalss 4464 Shares zu 1.15$ zugekauft trotz den miesen Zahlen, denn ich investiere gerade hier bewusst in die EnergieZukunft.

Gute Fortuna allen hier. money mouth



-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

1687 Postings, 841 Tage Panell@ Gilbertus

 
  
    
1
18.06.17 21:43
Den Grundgedanken finde ich ja ( auch 9 gut, in diese Technik zu investieren, bzw. darauf zu spekulieren....

... A B E R,- die Frage ist, ob FCell das richtige Unternehmen dafür ist, bzw. das Management befähigt und Willens ist, für uns Aktionäre mal  zuträglich zu arbeiten !?

Ich pers. lese nur hier, was diverse User, die wesentlich länger in FCell investiert sind als ich und entsprechend mehr "erlebt" haben in der Vergangenheit. Und das liest sich im Konsens eher so, als wenn das Management eher gegen die (Klein)-Aktionäre gearbeitet hat und diversen anderen (Groß)-Investoren alles mundgerecht zubereitet für deren Wohlbefinden.

Ein gutes Produkt oder eine gute Technologie bedeutet für Kleinaktionäre nichts in einem Unternehmen, dass  die Kleinaktionäre nur als Cashkühe behandelt.

Zum Glück bin ich rel. spät investiert rein bei FCell und nicht sooo dramatisch aktuell im Minus...Ich könnte mit meinem Invest noch die Kurve bekommen, wenn der Kurs einige Prozente steigen sollte ... und notfalls mit etwas PLUS rauskommen.

Ich habe ein Unbehagen, wenn ich mitbekomme, wie "unfähig" das Management im Sinne von Kleinaktionären agiert.  

98 Postings, 54 Tage Steueridentifikationschönreden hilft mir nicht mehr#

 
  
    
19.06.17 10:08
Diese Aktie und ,das Verhalten des Managements, kann man einfach nicht mehr schönfärben ,schönkiffen oder schönsaufen !
Der Kurs ist in kurzer Zeit von 10 EUR auf Penny-Stock abgerauscht .Als der Kurs bei 5 EUR stand , war der allgemeine Tenor im Thread : Tiefer kann es ja jetzt wirklich nicht mehr gehen ....Seither wieder -80%!
Das Problem ist , dass seit bald 10 Quartalen regelmäßig Verluste um 13 Mio EUR verbucht werden , bei lachhaften Umsätzen knapp über 20 Mio . Wenn der Q-Umsatz wenigstens bei 50 Mio wäre .
So aber mündet die Kapitalstruktur allmählich im Trichtereffekt : Die Kapitalmassnahmen bringen immer weniger Geld zum verfeuern , gleichwohl ist der Verwässerungseffekt und der Kursverfall enorm .

Am Ende dieses Trichters könnte durchaus die Insolvenz stehen . Dann also nochmal -90 % vom jetzigen Kurs - das Geld ist dann auch futsch .
Ich kann niemanden raten hier einzusteigen .Wer aber investiert ist , sollte auch nicht radikal aussteigen.

Radikal sollte jetzt nur das Management handeln - entweder echt mal ein Grossprojekt verwirklichen oder die Q-Verluste senken . Ich glaube aber die leben  noch in Ihrer Wohlfühl-Wolke der 500 Mio Marktkapitalisierung, welche sich doch längst ausgeregnet hat .  

284 Postings, 204 Tage CheckpointCharliewelche Kehrtwende

 
  
    
1
19.06.17 11:32
FCEL geht ganz sicher nicht insolvent. Da gibt es einen ganzen Haufen Argumente dagegen. Abgesehen davon würde das Geld auch so noch für Jahre reichen und auch bei jeder anderen "Zukunftsfirma" die noch Verluste streicht (incl. Tesla, Netflix, Ballard, etc) könnte man dann genauso argumentieren. Das ist einfach Blödsinn.
Und das ist genau die Diskussion, die man vermeiden könnte, wenn man sich über Fakten der Gegenwart und nahen Zukunft austauscht, anstatt nur auf den Kurs zu schauen.

An den Quartalsverluste hat das Management bereits die Daumenschrauben angesetzt, weil auch bereits Früchte zeigt. Die Wohlfühlwolke resultiert natürlich auch am üppigen Gehalt, den durchaus guten Aussichten und den beeindruckenden Verbindungen.

Und nur z.K.: auch ich habe nach extrem großen verwirklichten Verlusten wieder zurückgekauft (mit schlechtem Timing). Ich kann bloß rosa Wolken Malerei nicht leiden, wenn man nicht einmal über die wesentlichen Kernpunkte diskutiert.  

91 Postings, 238 Tage Stockpicker10Die pure

 
  
    
5
19.06.17 12:20
Frustration bzw. Enttäuschung ist hier im Chat deutlich erkennbar.
Ich kann eure Stimmung gut nachempfinden, wie sollte es auch anders sein bei Kursabschlägen von -80 bis -90% in einem Jahr!?

Es gilt hier klar zu unterscheiden, bin ich Shareholder oder Stakeholder.
Vielleicht hat der ein oder andere schon mal selber Erfahrung gemacht in Bezug auf
Kreditlinien bei den restriktiven Banken heutzutage.
Wie die Konditionen bzw. Bonität von Fcel zu bewerten sind, zeigt der Contract zwischen Hercules Capital und Fcel im letzten Jahr.

http://www.abladvisor.com/news/9227/...mm-facility-to-fuelcell-energy

Das Management hat es in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass trotz Risiken, große Namen wie NRJ oder Posco als Teilhaber an das Unternehmen gebunden wurden.
Diese sitzen mittlerweile auf Verlusten von 90% und mehr und halten trotz aller Widrigkeiten am Unternehmen bzw. der Technologie fest.
Neue Unternehmen wie Exxon oder neu geschaffene Töchter wie die Kooperation mit dem Frauenhofer Institut haben hier neue Stakeholder ins Boot geholt.
Dieser Prozess hat in der Vergangenheit viel Kosten verursacht, um sich so aufzustellen.
Das die Interessen der Aktionäre in der Phase nicht vordergründig waren, ist zwar bedauerlich,
aber für das Unternehmen die beste Entscheidung.

Sich von Banken oder Hedge Fonds abhängig zu machen, würde eine Insolvenz deutlich wahrscheinlichicher machen.

Es ist immer schwer das optimale Timing zu finden, in einer Phase ständiger Finanzierungen bzw. Verwässerungen.
Wann kommt es hier zu dem Punkt, wo das Geschäft von Fcel Cash Flow positiv wird und wieviele
KEs stehen mir noch bevor? Sollte es hier positive Signale geben, weiß jeder wie schnell es gehen wird, was z.B Ballard schon vorgemacht hat.
Ich sehe das zukünftige Geschäft in solch großem Umfang, dass die Liquiditätssituation wohl nicht ausreichen wird und zwangsläufig neue Finanzierungen nötig machen. Neue oder alte Partner wird das Management auch hierfür wieder finden, davon bin ich überzeugt!
Wer das Company Update vom April gelesen hat, kann sich selber ausrechnen, was ein Welmarktführer in ihrem Bereich, bei einem 32Billionen$+ Carbon Capture Markt und tens of Billions für reversible BZ Kraftwerke, an Kapital benötigen wird.

Das Management hat über Jahre Weitsicht bewiesen und sich nicht auf harte Kostensparmaßnahmen eingelassen. Das Resultat sind nun Produkte die ihresgleichen suchen und die zukünftige Nachfrage bedienen können. Sicher, die Shareholder hatten lange das Nachsehen, sollten aber langfristig von der Positionierung von Fcel am Markt profitieren.

Ich sehe es insgesamt eher positiv, dass man noch die Gelegenheit hat, auf Basis einer 60Mio Bewertung, sich an einem Weltmarktführer zu beteiligen, der in den Startlöchern steht.

Das die Branche reif ist, zeigte schon das diesjährige Weltwirtschaftsforum in Davos, wo das Thema Wasserstoff medial positiv aufgegriffen wurde.

Mit dem Launch des neuen DFC 4000 (effizienteste Kraftwerk der Welt) und positiven Ausgang eines Near Term Catalysts, sollte der riesen Abstand zur Peer Group wet gemacht werden und
eine Korrelation wie in der Vergangenheit ermöglichen.
Selbst mit der nun fast verdoppelten Aktienanzahl würde es Kurse um die 8$ bedeuten.

Good luck weiterhin



 

91 Postings, 238 Tage Stockpicker10Kennzahl

 
  
    
2
19.06.17 13:30
Eine für mich bedeutende Kennzahl in der Bilanz sind die "Retained Earnings", die
belegen wieviel über die Jahre in Technologie, Know How und natürlich Management und Arbeitskraft gesteckt wurden.

Bei FCEL erreicht dieser Wert knapp 900Mio USD!
Ballard und Plug kommen da auf Werte um die 1Mrd$

FCEL:                         2016        2015        2014
Retained Earnings -889,630 -838,673 -809,314

Sicherlich bleibt abzuwarten wieviel FCEL zukünftig , aus dieser Investitionssumme Kapital schlagen kann.
Das Potential mit der daraus erreichten Marktstellung ist m.M nach beträchtlich.
Zudem bietet sich ein äußerst positiver Hebel in Hinblick auf zu leistende Steuerzahlungen, die über Jahre hinaus gemindert werden.



 

98 Postings, 54 Tage SteueridentifikationDie Stimmung ist neutral #

 
  
    
19.06.17 14:06
Stockpicker hat die schlechte Stimmung wortgewaltig und umfangreich  neutralisiert .Die Fakten sprechen irgendwie für FCEL .
Ich denke es fehlt eine Initialzündung , ein medienwirksamer Großauftrag , um FCEL wieder auf 5 Dollar zu bringen . Sobald der B.F. Energie -Park endlich, endlich , endlich gebaut wird , kann man wieder glauben . Lange Zeit war FCEL ja gefühlt sicherer als BLD,Plug und Hydro.

Mike? Chip ? ....filling the Pipeline please!...

Es muss nicht immer China sein .Auch Indien ,Afrika und Europa hat Potential.  

68 Postings, 576 Tage alf72besuch in der USA

 
  
    
1
19.06.17 14:37
wer fliegt um persönlich mal zu recheieren  

284 Postings, 204 Tage CheckpointCharlieMann Stockpicker

 
  
    
19.06.17 15:45
kann man eigentlich noch mehr Fähnchen im Wind sein?
@alf
Anstatt dieselbe Frage ein drittes Mal zu stellen, einfach ein bißchen nach hinten blättern.

Wer hier hat eigentlich mal FCEL angeschrieben? Und wer hier hat eine Auskunft bekommen?
Meine letzte Frage an die IR in den USA (in englisch) blieb natürlich unbeantwortet. Hat jemand andere Erfahrungen?  

68 Postings, 576 Tage alf72das da nichts kommt ist klar

 
  
    
19.06.17 16:04
deswegen ein persönlicher eindruck vor ort bringt sehr wahrscheinlich mehr
jemand wollte fahren?  

284 Postings, 204 Tage CheckpointCharlieNe, das ist überhaupt nicht klar

 
  
    
19.06.17 16:45
Es gibt genug Unternehmen, bei denen steht IR irgendwo drauf und ist IR drin.
Die bieten mehr als hohle Phrasen, bieten eine Gespräch mit einem Vorstand an etc.
Der Kleinanleger ist bei FCEL einen Dreck wert.
Klar bringt ein persönlicher Eindruck mehr. Vor allem  ein Gespräch auf der HV. Hätte ich das im Plus, was bei mir durch FCEL im Verlust steht, würde ich mir so etwas sogar gönnen. So ist es aber bei mir nicht drin.
Und ja, jemand wollte fliegen.
 

284 Postings, 204 Tage CheckpointCharlieähm ... Missverständnis

 
  
    
1
19.06.17 16:46
nicht stockpicker ist das Fähnchen im Wind (sorry, verschrieben) sondern STEUER..  

665 Postings, 1645 Tage Kasa.dammLese im Thread seit einigen Tagen

 
  
    
19.06.17 19:00
und verstehe die Frustation. Bin überzeugt von der Technologie und bin hoffentlich zu einem günstigen Zeitpunkt eingestiegen und hoffe wie ihr auf einen baldigen Erfolg dieses Unternehmens.
Zur Streuung bin ich auch bei Plug un Ballard p. zu gleichen Teilen investiert.  

170 Postings, 1316 Tage JoeyRamoneDanke CheckpointCharlie

 
  
    
1
20.06.17 23:30
Wollte gerade das gleiche schreiben, aber du warst schneller. Bzgl. der gewünschten Analyse kann ich momentan aus Zeitgründen leider nicht liefern...  

5 Postings, 483 Tage Andy2702Eine Analyse von Greg Silverstein

 
  
    
21.06.17 21:03

802 Postings, 1507 Tage fertigerfertigerIst nicht heute die Entscheidung über HR 1090?

 
  
    
22.06.17 10:08
Hab den 22 Juni im Kopf!
Im Finger zuckts schon wieder, bin aber noch skeptisch was Chip noch so alles einfällt  

98 Postings, 54 Tage SteueridentifikationOperation Anti-Short ##

 
  
    
22.06.17 12:15
Ich denke in Kürze kommt der Long-Anleger D-Day , dann wird in der Longardie gelandet um die Short-Interests massiv zurückzudrängen .Charttechnisch gibt dies die Südfront her , und dann ist der Weg nach Norden sperrangelweit offen . Hilfreich wäre eine operative Meldung von FCEL.
Könnte schon heute losgehen.  

955 Postings, 1998 Tage sven60Silverstein-Report

 
  
    
22.06.17 12:46
der liest sich ja super....und alle Entwicklungen enthalten. Ich interpretiere das so, dass noch 2017 Beacon Falls kommt, zudem erste Aufträge/Projekte von ExxonMobil. Und dann kann eine solche Aktie schnell von US $ 1 auf 2,3,4 schiessen. O-Ton des Reportes sinngemäß: dann können wir pre-split-Kurse sehen.....Die Shorts werden sich schon eindecken, oder Warrants wandeln und dann am Ende des Tages "long" gehen.......Die Story ist rund, die Technologien bestätigt und nun ready für den Weltmarkt in grossen Skalierungsschritten....Was aber auch passieren kann, dass eine GE, eine Siemens u.a. das Potential erkannt hat und eine Übernahme versucht...alles möglich....  

284 Postings, 204 Tage CheckpointCharlieja, netter "Report"

 
  
    
22.06.17 13:38
abgesehen davon, dass man sich das alles hier erarbeiten könnte und das wesentliche aus dem letzten Transcript herauszulesen war.

Und wo steht da bitte etwas von Pre-Split Kursen? Abgesehen davon ist das bloß eine Einzelmeinung wie die von jedem einzelnen von uns die FCEL ausdrücklich als HIGH-RISK bezeichnet hat. Ganz ehrlich Sven, du neigst massiv zum Übertreiben - regelmässig!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben