Bezugsrechte Royal Bank of Scotland

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 10.10.08 22:49
eröffnet am: 05.05.08 20:28 von: Arry07 Anzahl Beiträge: 63
neuester Beitrag: 10.10.08 22:49 von: DasMünz Leser gesamt: 18827
davon Heute: 8
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  

05.05.08 20:28
1

24 Postings, 4513 Tage Arry07Bezugsrechte Royal Bank of Scotland

Hallo,
kann mir hier jemand bitte mal erklären was das mit der Kapitalerhöhung auf sich hat. Besitze zur Zeit 400 RBS Aktien zum Preis von 4,50€ seit dem 02.05.2008 . Kann mir jemand sagen was für mich am güstigsten wäre, wenn ich zur Zeit kein weiteres Kapital investieren will. Wäre dankbar für hilfreiche Tipps
Gruß Arry07  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
37 Postings ausgeblendet.

27.05.08 12:22
1

1268 Postings, 4720 Tage WubertNehme alles zurück und behaupte das Gegenteil

zumindest was einen evtl. Long-Einstieg angeht. Da hätte man sich ja mal - meiner Idee folgend - anständig die Finger verbrannt. Oder anders gesagt: Das c/r ist sehr viel günstiger geworden, am Stopp bei 2,95 ändert sich ja nichts :)
-----------
ignorance is bliss
Angehängte Grafik:
rbs_selloff_again.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
rbs_selloff_again.png

27.05.08 16:36
5

1202 Postings, 5997 Tage DaxMixEine möglich Theorie

Dienstag, 27. Mai 2008

Frage: Warum fällt die RBS-Aktie immer weiter? Das ist doch nicht mehr normal.

Antwort: Wann Übertreibungsphasen an der Börse enden, kann man normalerweise nicht voraussagen, aber bei der Royal Bank of Scotland vielleicht schon. Zumindest geistert an den Finanzmärkten eine interessante Theorie herum: Längst nicht alle RBS-Aktionäre machen die derzeit laufende Kapitalerhöhung mit, und wenn, dann kaufen die meisten nur so viele Aktien, wie sie gemäß ihrer eingebuchten Bezugsrechte günstig beziehen können. Käufer für die nicht benötigten Bezugsrechte gibt es offenbar wenige. Deshalb notieren die Bezugsrechte des Öfteren unter ihrem rechnerischen Wert ? und das nutzen findige Profis, vor allem die darauf spezialisierten Hedge-Fonds. Sie kaufen die unterbewerteten Bezugsrechte und sichern sich damit das Recht, die RBS-Aktie zu einem festen Kurs (rund 2,50 Euro) beziehen zu dürfen. Gleichzeitig starten sie sogenannte Leerverkäufe. Sie verkaufen die Aktie also bereits jetzt zu einem höheren Preis, als sie insgesamt für das Bezugsrecht und den Bezug der jungen Aktien bezahlen müssen. Dies ist praktisch ein Arbitrage-Geschäft, ein risikoloser Gewinn. Diese extremen Leerverkäufe könnten auch der Grund sein, warum das gehandelte Volumen der RBS-Aktien in den letzten Tagen deutlich gestiegen und der Kurs weiter verfallen ist, obwohl die Aktie längst sehr niedrig bewertet ist. Aber um es noch einmal klar zu sagen: Dies ist nur eine Theorie! Und genauso theoretisch müsste der Kursverfall enden, wenn die Kapitalerhöhung beendet ist.

Fazit: Die Chancen stehen gut, dass sich der Aktienkurs wieder deutlich erholt. Eine Garantie dafür gibt es nicht, aber die Royal Bank of Scotland ist nach wie vor eines der größten Finanzhäuser Europas und nach den Abschreibungen wird sie wieder gutes Geld verdienen. Für Börsianer mit einem etwas längeren Anlagehorizont dürfte die Aktie daher bei den jetzigen Kursen ein Schnäppchen sein.

Quelle: BA von heute
 

01.06.08 12:07
1

1268 Postings, 4720 Tage Wubert#30ff. Wo ist der Boden?

RBS daily und weekly in GBP; gerade noch gut 10% über dem Basispreis der Bezugsrechte
geschlossen ... Jetzt wird's aber wirklich spannend.
-----------
ignorance is bliss
Angehängte Grafik:
rbs_daily_weekly_080530.png (verkleinert auf 53%) vergrößern
rbs_daily_weekly_080530.png

03.06.08 15:44

656 Postings, 4149 Tage MarketmanEntwiklung heute!

Na endlich passiert hier mal was!!aber was ist denn hier der Auslöser??

 

03.06.08 21:13

251 Postings, 4993 Tage SilvermoonKapitalerhöhung

Die Kapitalerhöhung bei der RBS läuft wohl "ordentlich". So geht langsam der Druck aus der Aktie.

Zudem Ratingbestätigung von S&P bei der UBS.

Trotzdem, der Bankensektor ist und bleibt "heiß". Ich bin trotzdem dabei ;-)

Gruß
Silvermoon  

09.06.08 10:15
1

594 Postings, 4139 Tage reaktor95,11%

Einlösungsquote der Bezugsrechte für die 5,8 Milliarden neuen Aktien habe bei 95,11 Prozent gelegen

...das ist doch gar nicht so schlecht!  

10.06.08 09:35
1

4329 Postings, 5921 Tage falke65sieht nicht gut aus..

ich wrate bis  1,50  dann werde  ich einsteigen..  

10.06.08 10:19
1

58056 Postings, 4346 Tage jocyx18 alte und 11 neue zu 200 pence

war mir zu teuer. Ich gehöre also zu den 5%. Aber ich hoffe, das sich endlich bei 3 ? die Bodenbildung ausprägt. Dann geht es sicherlich wieder nach oben.  

10.06.08 12:14
1

594 Postings, 4139 Tage reaktorwarte nicht zu lange - sieht besser aus als denkst

an #falke65

1,50 ist aus heutiger Sicht (nach Kapitalerhöhung) sehr unrealistisch!

nochdazu bei einer Einlösungsquote der Bezugsrechte von 95,11%  

11.06.08 11:21

594 Postings, 4139 Tage reaktorda kauft wer groß ein 2,90

bei 2,90 deckt sich jemand schon mal groß ein!

lauter 30Ter
 

11.06.08 23:36

446 Postings, 4310 Tage ÖlrieseGeizkurse bei den Schotten

14:00 Uhr
Geizkurse bei den Schotten

Steffen Eidam

Mit der Royal Bank of Scotland rückt heute ein großer Player aus der Finanzbranche in den Fokus der Marktteilnehmer. Dass der Zwischenbericht eher von Zuversicht als von Zukunftsangst geprägt ist, lässt die zuletzt arg gebeutelte Branche aufatmen. Die Aktie erlebt womöglich ihren finalen Ausverkauf.

Ein Blick auf den Chart verdeutlicht die ganze Misere: Rund zwei Drittel büßte die Aktie der Royal Bank of Scotland (RBS) in den vergangenen zwölf Monaten an Wert ein. Nun teilte das Institut mit, dass es auf gutem Wege sei, die Ziele für das erste Halbjahr zu erreichen. Das Management bekräftigte zudem trotz der Belastungen aus der Finanzmarktkrise den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Bei der Integration der im Vorjahr übernommenen niederländischen Großbank ABN Amro komme man planmäßig voran, die Überschuss- und Kostensenkungs-Synergien lägen sogar leicht über den Erwartungen.

Keine weiteren Wertberichtigungen

Das Kreditinstitut gab kürzlich bekannt, dass die jüngste Bezugsrechtsemission im Volumen von zwölf Milliarden Britischen Pfund (GBP) nicht vollständig bei den Anteilseignern platziert werden konnte. Die verbliebenen rund 300 Millionen neuen Aktien sollen nun über die Börse an den Mann gebracht werden. Außerdem bestätigte die RBS, dass die Kernkapitalquote zum 30. Juni 2008 bei mehr als fünf Prozent und zum Jahresende bei mehr als sechs Prozent liegen wird. Die Ergebnisse aus fortgeführtem Geschäft vor Abschreibungen dürften "befriedigend" ausfallen. Darüber hinaus soll bei den Abschreibungen auf ?faule? Kredite der ursprünglich prognostizierte Rahmen von 5,9 Milliarden GBP nicht gesprengt werden ? es drohen keine zusätzlichen Wertberichtigungen.

Um die 72 Milliarden Euro schwere Übernahme von ABN Amro zu stemmen, wolle man neben der Kapitalerhöhung rund ein Viertel der 28.000 Arbeitsplätze streichen. Frisches Geld soll zudem durch den Verkauf der Versicherungssparte in die Kasse fließen. An Interessenten herrsche derzeit kein Mangel, heißt es am Markt. Allerdings erwägt die RBS, unter deren Dach auch die spanische Banco Santander sowie die belgisch-niederländische Fortis firmieren, keinen Schnellschuss:?Wir wollen den Wert unseres Versicherungsgeschäfts maximieren, die Zeit arbeitet nicht gegen uns", sagte Firmenchef Fred Goodwin. Der Wert der Versicherungsaktivitäten wird von Experten auf 6,5 bis 7,5 Milliarden GBP geschätzt.

Tiefpunkt erreicht

Für das zweitgrößte Bankhaus Großbritanniens dürften bald wieder bessere Zeiten anbrechen. Durch den Zwischenbericht hat die RBS einen transparenten Blick auf das aktuelle Geschäft gegeben. Bei den Anlegern dürfte dies ebenso gut ankommen wie bei der Citigroup, die heute ihr Urteil ?Buy? und ?M? für mittleres Anlagerisiko bestätigt hat. Von der UBS gab es sogar eine Heraufstufung von ?Neutral" auf ?Buy?. Zwar birgt ein Engagement im Bankensektor nach wie vor kein geringes Risiko, angesichts des massiven Kursverfalls dürfte dies bei der RBS-Aktie aber längst eingepreist sein. Für Anleger, die etwas Geduld mitbringen, sollte sich der Einstieg unter drei Euro lohnen.
Chart aktuell
ROYAL BK SCOTLD GRP LS-25
GB0007547838
-----------
"Es gibt nichts, was so verheerend ist, wie ein rationales Anlageverhalten in einer irrationalen Welt.“

11.06.08 23:45
3

446 Postings, 4310 Tage ÖlrieseDie Aktie erlebte heute ihren finalen Ausverkauf

Soll heißen, wer noch nicht eingestiegen ist, sollte langsam einsammeln und wer schon investiert ist, sollte nachkaufen.
Ich fange morgen an zu kaufen, erst ein Drittel dann bei weiter fallenden Kursen das nächste Drittel und bei wieder anziehenden Kursen das letzte Drittel.
-----------
"Es gibt nichts, was so verheerend ist, wie ein rationales Anlageverhalten in einer irrationalen Welt.“

11.06.08 23:59
4

1570 Postings, 4740 Tage DasMünzDas ist noch viel zu früh

Die Aktie wird in 3 Monaten noch die Hälfte wert sein, wenn du Glück hast. Europäische Banken haben viel weniger abgeschrieben als ihre amerikanischen Kollegen. Hier besteht noch erhebliches Abwärtspotential.

Kursziel  1 ?  

12.06.08 09:43
1

866 Postings, 4269 Tage Duc916RBS

@DasMünz
das ist schon eine gewagte These, in 3 Monaten nochmal 50% Abschlag?
Weisst Du schon was Du da in den Raum stellst? 1 ??
Das braucht meines Erachtens schon ein tiefgründigere Analyse um den Kurs rechtzufertigen!


 

12.06.08 10:06

866 Postings, 4269 Tage Duc916RBS

auf Grund der massiv überverkauften Situation, gehe ich pers. erstmal von einer Gegenbewegung aus mit Ziel 3,05 Euro.
 

12.06.08 10:37
3

446 Postings, 4310 Tage ÖlrieseRBS 1. Drittel ist gekauft

Erste Drittel ist im Depot für 2,70?

Wenn hier 1 ? Kurse rumgereicht werden, dann wird es höchste Zeit einzusteigen.

ICH BIN DRIN war doch ganz einfach;-))
-----------
"Es gibt nichts, was so verheerend ist, wie ein rationales Anlageverhalten in einer irrationalen Welt.“

11.07.08 22:03

866 Postings, 4269 Tage Duc916@DasMünz

Mit Deiner These bzw. Deinem Kursziel könntest Du mittelfristig gar nicht so Unrecht haben.

Die nächste Unterstützung befindet sich mE derzeit bei ca. 2,13-2,00 Eur.
Darunter wäre Holland in Not!
Solange der Kurs unter dem Widerstand 2,62 notiert, sollte man von der Aktie die Finger lassen.
Ein TradingBuy wäre der Titel erst bei 2,13 mit enger Absicherung bei 2,00 Eur.
Overnights sollte man sowieso nicht eingehen in der unsicheren Zeit.
 

14.07.08 10:42

1202 Postings, 5997 Tage DaxMixAm 30.06.08 war das erste

Geschäftshalbjahr um. Sobald etwas durchsickert wird sich zeigen in welche Richtung es geht.

 

14.07.08 10:44

1693 Postings, 7017 Tage Eaglemenheute morgen auf Ntv

gehört das die bei der Contiübernahme dabei sind oder über die abgewickelt wird...bin mir aber nicht ganz sich ob ich da richtig gehört hab  

14.07.08 11:26

1202 Postings, 5997 Tage DaxMixDas steht auf N-TV

Auszug:

Laut "Financial Times" hat Schaeffler Continental ein Angebot vorgeschlagen, das den Automobilzulieferer aus Hannover mit mehr als 10 Mrd. Euro bewertet. Schaeffler soll mit der Royal Bank of Scotland (RBS) zusammenarbeiten und sei notfalls auch zu einer feindlichen Übernahme bereit. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtete, die Herzogenauracher wollten auch die Conti-Schulden von rund 11 Mrd. Euro übnernehmen.

Link: http://www.n-tv.de/...ern_Der_Kampf_um_Conti/140720080511/993474.html  

14.07.08 11:27

50069 Postings, 4967 Tage RadelfanDa haste richtig gehört!

Das sagten sie auch im Rundfunk (DLF) und in den Zeitungen stand es auch so!  

14.07.08 11:33

1693 Postings, 7017 Tage Eaglemensorry,erst mal hallo hier

bin seit 2,40 am Freitag mal mit 1.Pos dabei...nicht zu groß die Pos :-)  

14.07.08 11:34

1202 Postings, 5997 Tage DaxMixDas heisst für mich aber nur,

dass die RBS finanzielle Mittel zur Verfügung stellt (Kredit)sofern Schäffler diese zur Realisierung der Übernahme braucht.



 

16.07.08 14:27

1693 Postings, 7017 Tage EaglemenNk gstern für 2,04

heute raus mit Sl fällt mir noch zu schnell  

10.10.08 22:49
1

1570 Postings, 4740 Tage DasMünzes hat zwar 4 Monate gedauert

Aber die 1? - Marke wurde zeitweise unterschritten


Vom 11.06.08
"Die Aktie wird in 3 Monaten noch die Hälfte wert sein, wenn du Glück hast. Europäische Banken haben viel weniger abgeschrieben als ihre amerikanischen Kollegen. Hier besteht noch erhebliches Abwärtspotential.

Kursziel  1 ? "

MFG
DasMünz  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben