Drillisch AG

Seite 1 von 794
neuester Beitrag: 17.07.18 19:36
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 19832
neuester Beitrag: 17.07.18 19:36 von: Roggi60 Leser gesamt: 4415852
davon Heute: 105
bewertet mit 72 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
792 | 793 | 794 | 794  Weiter  

23.07.13 13:31
72

39611 Postings, 4501 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
792 | 793 | 794 | 794  Weiter  
19806 Postings ausgeblendet.

06.07.18 09:59
1

1430 Postings, 879 Tage PaleAleHSBC

HSBC senkt Ziel für 1&1 Drillisch auf 60 Euro - 'Buy'

Der jüngste Kursrücksetzer sei nicht angemessen. Mit der Aktie seien Anleger für Kundenwachstum im Mobilfunk gut positioniert. Ein Kritikpunkt sei aber die eher schlechte Offenlegung mit Blick auf wichtige Leistungskennzahlen wie etwa Kundenaufteilung und Durchschnittserlöse.

https://www.ariva.de/news/...er-1-1-drillisch-auf-60-euro-buy-7063511  

06.07.18 15:06
3

507 Postings, 4800 Tage blocksachsehat keiner Prost gesagt?

allen ein schönes WE

BS  

06.07.18 15:47

177 Postings, 1064 Tage Wollenstein@BS, doch ich ;)

Yes, Week - end !  

06.07.18 16:18

504 Postings, 994 Tage JlNxTonica

Nicht zu früh freuen, wird gerade einiges wieder abverkauft.  

08.07.18 00:19
4

4186 Postings, 3519 Tage RedPepper#Tonic

Vielleicht solltest Du etwas entspannter und ruhiger werden. Das hilft dem Seelenleben sehr...  

09.07.18 09:17

4939 Postings, 2822 Tage BörsenpiratMontag in der Früh.....

.....ist das normal. Ich persönlich spekuliere darauf, dass wir demnächst mal wieder die 57?/58? sehen werden!  

10.07.18 12:59
1

1430 Postings, 879 Tage PaleAleHier drohen mittelfristig weitere Verluste

DRILLISCH - Hier drohen mittelfristig weitere Verluste
Das Chartbild des Telekommunikationsanbieters hat sich in den letzten Wochen deutlich verschlechtert, denn die Drillisch-Aktie ist deutlich unter die wichtige Unterstützung bei 55,00 EUR gefallen. Aktuell kämpfen die Marktteilnehmer um die 50,00 EUR-Marke. Es droht allerdings ein Rückgang bis zu diesem Kursniveau.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...tig-weitere-verluste,6216066  

10.07.18 14:27

12127 Postings, 3486 Tage RoeckiNa ...

10.07.18 17:46

53 Postings, 589 Tage Biene6Lebenszeichen

Hallo Andreas ,
also ich bin noch unter den Lebenden ! Aber ich habe seid Wochen viel Ärger und Streß in der Firma . Bin 2 Wochen in Essen gewesen und erst
heute hier in H. wieder im Büro .
Drillisch hatte ich vor geraumer Zeit fast die Hälfte verkauft und das noch ohne Verlust ! Hypoport habe ich immer noch im Depot .
Wie geht es Dir denn ? Schon Urlaub gemacht ?
Ich kann erst im Oktober Urlaub machen .
B
Also, bis demnächst .
LG
Gitti  

11.07.18 12:13

1498 Postings, 4156 Tage pegehaDer 200er EMA....

...hat im langfristchart von DRI überhaupt keine Relevanz. Schaut Euch das selbst mal in eienm entsprechenden Tool an. Worauf der Chart in der Vergangenheit als Unterstützung reagiert hat, war der 150er EMA oder SMA. Und genau auf dem Niveau befindet er sich auch gerade.
Da befindet sich auch ein wichtiges Retracement der Aufwärtsbewegung von 2017 (nach Fusssion) bis zum Top und das Top der Aufwärtsbewegung seit 2009. Von der ersten Abwärtsbewegung vom Top hat er final eine Extension genau getroffen und steht nun nach dem Rückpendeln auf der darüber liegenden Extension als Unterstützung. Wir haben also aus mehreren zeitlichen Ebenen überdeckende Unterstüttzungen in den Fibos und die 150er.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann."

11.07.18 14:27
1

1498 Postings, 4156 Tage pegehaInsofern....

....immer genau hinschauen bei dem was GodmodeTrader so an Analysen von sich gibt.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann."

12.07.18 11:58
5

83 Postings, 2129 Tage blackbugIch glaube da ja nicht dran

Diese ganze Chart-Technik Orakelleien. Entweder ist ein Unternehmen gut aufgestellt und macht Gewinne oder eben nicht. Dazu kommt die Fantasie, die sich bilden kann, wenn man daran denkt wo das Unternehmen in 1,3,5 oder 10 Jahren steht.
Ich glaube, alle anderen Indikatoren wie Unterstützungen und Abpraller und künstlich erzeugte Linien sind nur herbeigeredet und haben höchstens einen kursfristigen psychologischen Effekt - den soll man natürlich nicht unterschätzen, aber eben nur kurzfristig. Langfristig zählen für mich nur die Entwicklung der Zahlen und der Ausblick und das was ich mir vorstellen kann. Meiner Meinung nach, ist Drillisch nach wie vor gut aufgestellt und ich glaube nicht, dass man sich Sorgen machen muss. Buy and hold. Ich schaue 2020 wieder nach. Gute Nacht ;)  

12.07.18 17:21

12127 Postings, 3486 Tage RoeckiSchöne Zeit bis ...

12.07.18 19:12
2

1498 Postings, 4156 Tage pegehanatürlich

sind die Ursachen für Bewegungen nicht die Dinos sondern die Ereignisse im Unternehmen und oder am Markt. Liquditätsmangel ist ein solcher Grund und spielt gerade überall eine Rolle. Die Retracenenrs sind aber eindeutig Unterstützung oder Wiederstand.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann."

13.07.18 06:50

1430 Postings, 879 Tage PaleAleMobilfunkbetreiber stellen 1&1 in Frage

Mobilfunkbetreiber stellen 1&1, Freenet und Co. in Frage

https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...1641397.html?guccounter=1

Bei der bevorstehenden Versteigerung von Frequenzen für die noch schnelleren 5G-Mobilfunknetze soll es keine Vorgaben mehr für die Netzbetreiber geben, die bisher so erfolgreiche Zusammenarbeit mit Service Providern wie der in Hamburg ansässigen Freenet AG (mobilcom-debitel) fortzusetzen. Das jedenfalls fordern die Netzbetreiber und wollen damit den Service Providern mittelfristig die Geschäftsgrundlage entziehen.  

13.07.18 08:24

974 Postings, 3882 Tage aktienarthursehr interessanter Artikel

Aus kartellrechtlichen Gründen sollte da der Bund einwirken, wie auch beim Verkauf der Eplus Lizenzen. Kann ja nicht sein, dass man im Bundeskartellamt ein Monopol zulassen will, dann wöre ja das Kartellamt als obsolet zu betrachten.  

13.07.18 11:09

504 Postings, 994 Tage JlNxTonictja

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für 1&1 Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 69 Euro belassen. Das Wachstum des Telekomunternehmens und United-Internet-Tochter sei robuster als die meisten Anleger denken, schrieb Analyst Usman Ghazi in einer am Freitag vorliegenden Studie.
Tja wer hat nun Recht? Die Analysten? (immerhin 5 positive Studien in Folge) Oder der Markt? Die Antwort gibts wohl erst in nem Monat.  

13.07.18 12:19
4

735 Postings, 590 Tage Roggi60#822

Angesichts dieser Diskussion ist es beruhigend, dass Drillisch und damit jetzt auch 1&1 uneingeschränkten Zugriff auf das Netz der Telefonica für alle, auch zukünftigen, Technologien hat.  

13.07.18 14:27
1

1498 Postings, 4156 Tage pegehaSorry...

...für den unsaberen Eintrag gestern. Am Handy schlägt schon mal die Autokorrektur zu.
Ich meinte, dass die Ursachen für Bewegungen natürlich nicht die Fibus sind, sondern Ereignisse, die z.B.  im Unternehmen selbst und/oder am Markt statt finden. Liquditätsmangel ist ein solcher Grund und spielt gerade überall eine Rolle. Die Retracenenrs sind aber eindeutig Unterstützung oder Wiederstand.
Was viele ebenfalls vergessen ist, dass alle Assets in USD bewertet werden. Darum sollte man sich auch schon mal den EURUSD anzusehen.  
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann."

14.07.18 16:02
1

10832 Postings, 2666 Tage crunch timenicht so nett von denen....

5G-Mobilfunknetz Mobilfunkbetreiber wollen 1&1 und Freenet die Existenzgrundlage entziehen - 14.07.2018 -https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...l_tab_print/22801716.html

Ist die Frage, ob z.B. Freenet und/oder UI/1&1 nicht bei der 5G Versteigerung dann selber auch in Aktion treten und damit nicht mehr hinterher reiner Bittsteller sind, sondern auch z.T. eben selber  mitgestalten.  Oder ist das nur eine  taktische verbale Drohkulisse, damit die bisherigen Netzbetreiber sich doch dazu noch durchringen ( auch mit Druck der Regulierungsbehörde), daß man schon vor der Versteigerung den Providern ohne Netz einen künftigen Zugang zu 5G garantieren wird.
5G: Freenet interessiert sich für regionale Netzlizenzen - Freenet will bei der kommenden Lizenzauktion für den 5G-Mobilfunkstandard in Deutschland offenbar ein Wörtchen mitreden - 08.06.2018 - https://www.onlinekosten.de/news/...egionale-netzlizenzen_212133.html

 

14.07.18 16:35
2

10832 Postings, 2666 Tage crunch timeaktienarthur: #19823

aktienarthur: #19823 Aus kartellrechtlichen Gründen sollte da der Bund einwirken, wie auch beim Verkauf der Eplus Lizenzen. Kann ja nicht sein, dass man im Bundeskartellamt ein Monopol zulassen will, dann wöre ja das Kartellamt als obsolet zu betrachten.  
=========================
Es gäbe ja bei 5G dann weiterhin noch drei Wettbewerber ( = Netzbetreiber). Das wäre also dann kein Monopol, sondern lediglich ein Oligopol. Solange das einer vernünftigen staatlichen Regulierung unterliegt mit strengen Auflagen ( Verbot von Preisabsprachen, etc.)  und Verpflichtungen ( z.B. die  Anlagen für 5G flächendeckend bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu errichten), könnte ein Staat auch damit leben, wenn es nur so wenige Anbieter gäbe bei 5G.  Ich gehe aber eher davon aus, daß es hier wieder gewisse regulative Vorgaben geben wird auch den Betreibern ohne eigenes Netz Zugang in gewisser Weise zu verschaffen. Das Thema wird aber bis zur finalen Entscheidung wohl noch oft für gewisse Verwirrung und Unruhe sorgen, die für den Aktienkurs der netzlosen Provider sicherlich nicht förderlich ist.

 

17.07.18 08:41
2

525 Postings, 1713 Tage weisvonnixEin Angebot folgt dem anderen.

Ich weiß nicht wer von Euch die Angebote und deren Resonanz in den sozialen Medien verfolgt, Drillisch feuert aber gerade ein Angebotsfeuerwerk ab.


Zuerst eine All.Net-Flat mit 3 GB Daten für 8,99 EUR, jetzt das gleiche Angebot mit 4 GB Daten für 9,99 EUR. Das alles monatlich kündbar inkl. abwählbarer Datenautomatik.


Bei mydealz hat das erste Angebot (DeinHandy, 1 EUR Anschlussgebühr) über 10.000 positive Bewertungspunkte bekommen.


Die geben echt Gas!
 

17.07.18 09:09
3

735 Postings, 590 Tage Roggi6024. September

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...mbau-profitieren-6360296

Drillisch ab dann wahrscheinlich auch im MDAX notiert. Siehe Link ganz unten!

 

17.07.18 12:21

504 Postings, 994 Tage JlNxTonica

Mdax-Aufstieg ist seit Monaten bekannt und hat bisher nix für den Kurs getan. Glaub auch nicht, dass ab September Auswirkungen hat, wenn dann wird im Vorfeld darauf spekuliert (wie z.b aktuell bei wirecard für den dax)
Schön, dass die Angebote auf solche Resonanz stoßen, aber das zeigt doch, dass der Preiskampf härter und aktueller denn je ist und eine erhoffte Beruhigung nicht eingetreten ist.  

17.07.18 19:36

735 Postings, 590 Tage Roggi60#831

Eventuelle signifikante Kursbewegungen kommen auch erst dann, wenn die Fonds ihre Zusammensetzung den neuen Indices anpassen müssen.

War bei der Aufnahme in und faktischen Anpassung an den EuroStoxx600 im letzten Jahr genauso. Habs Datum nicht mehr im Kopf!

Aber muss ja auch nicht zwangsläufig was Großes passieren.

Die nächsten Zahlen kommen am 09.08. Weiter schaue ich erstmal nicht!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
792 | 793 | 794 | 794  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben