Die Perle im Tec DAX

Seite 1 von 63
neuester Beitrag: 21.02.17 13:49
eröffnet am: 12.01.15 10:57 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 1573
neuester Beitrag: 21.02.17 13:49 von: paulanton1 Leser gesamt: 384669
davon Heute: 11
bewertet mit 13 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  

385 Postings, 1190 Tage tom2013Die Perle im Tec DAX

 
  
    
13
12.01.15 10:57
Die Reise geht weiter....hoffe für alle die auch dabei sind das es so weiter geht.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
1547 Postings ausgeblendet.

116 Postings, 1811 Tage xtriemman verkauft weil man denkt

 
  
    
18.01.17 10:30
dass der Kurs fällt wegen der Gewinnwarnung. Es gibt ja Aktienbesitzer mit ganz unterschiedlicher Haltedauer.  

453 Postings, 1112 Tage nelsonmantzAuch wieder wahr

 
  
    
18.01.17 10:36
dabei ging es doch gerade so schön bergauf mit der Aktie. Bin auf dieses Jahr echt sehr gespannt.  

213 Postings, 661 Tage bussard85eines ist klar

 
  
    
18.01.17 12:04
sollte sie noch etwas nachgeben kauf ich halt nochmal nach.. bei fden kommenden dividenden ^^  

198 Postings, 409 Tage Wittgensteins Neff.@bussard85

 
  
    
1
18.01.17 12:18
Was du übersiehst, ist der Abschlag zum inneren Wert, der zurzeit nur etwas mehr als 4 % beträgt. Je höher der Abschlag, desto billiger ist BBB (historisch etwa 20 %).

Bei Verlust ist der Spielraum der Dividende auch nicht unbegrenzt. Abgesehen davon, dass voraussichtlich mit keiner "steuerfreien" Dividende mehr zu rechnen ist, da die Einlagen aus Kapitalrücklagen aufgebraucht wurden.

Dass BBB ein gutes Management hat, wurde in der Vergangenheit schon unter Beweis gestellt. Dass Biotechnologie eine Zukunftsbranche ist, ist auch klar.
Was jedoch völlig ungewiss ist: die Vorgehensweise der kommenden amerikanischen Regierung. Dieser Unsicherheitsfaktor belastet den ganzen Pharmasektor enorm und damit auch BBB.  

385 Postings, 4009 Tage sudoDividendenpolitik

 
  
    
18.01.17 13:27
von BBBiotech ist ja eindeutig auf der Homepage nachzulesen.
Mittlerer Kurs der Aktie im Dezember wird zu 5% als Dividende ausbezahlt.
 

198 Postings, 409 Tage Wittgensteins Neff.@sudo

 
  
    
2
18.01.17 14:05
Das ist bekannt, hat aber nichts damit zu tun, dass die Einlagen aus Kapitalreserven aufgebraucht sind und daher die Dividende zukünftig voll besteuert wird.

Abgesehen davon kann sich BBB auf Dauer natürlich nicht von den Kursentwicklungen der Beteiligungen entziehen. D.h. ganz einfach, gehts mit den Beteiligungen rauf, geht es auch mit BBB nach oben und umgekehrt. Wobei BBB schon einiges vorweggenommen hat, da der Abschlag zum NAV historisch gering ist.
 

385 Postings, 4009 Tage sudo@Wittgensteins

 
  
    
2
18.01.17 14:15
2x richtig.
Mir ging es nur um die Berechenbarkeit der Dividende und die ist derzeit abhängig vom Kurs.
Wobei ich für die Zukunft recht optimistisch bin.
Donald T. hin oder her.
BB Biotech ist für mich mittelfristig ein Basisinvest wo ich nicht ständig auf den Kurs und Unternehmensführung schauen muss.
Ist im Depot und bleibt im Depot.

 

198 Postings, 409 Tage Wittgensteins Neff.@sudo

 
  
    
18.01.17 16:54
BBB war auch für mich ein Basisinvestment, jetzt leider nicht mehr. Der simple Grund ist die nunmehr steuerliche Handhabung in Ö., die für mich als Privatanleger unakzeptabel ist.

Da ich jedoch in die ein und andere Beteiligung direkt investiert bin, ziehen wir am selben Strang;)
 

5 Postings, 37 Tage paulanton1Dividende und Gewinn-Verlust-Rechnung

 
  
    
18.01.17 20:35
Mein Verständnis ist, dass die steuerfreie Dividende aus Erlösen von Unternehmensverkäufen erzielt wird und der nichtsteuerfreie Anteil der Dividende von Dividenden der beteiligten Unternehmen stammen. Sinnvoller wäre eine Option bei der Dividenden thesaurisiert werden oder auf Wunsch der Aktionäre ausgeschüttet wird, ähnlich wie bei der Telekom-Aktien. Damit würden zwei Gruppen von Aktionären angesprochen werden.

Was ich nicht verstehe, ist die Gewinn- und Verlustrechnung. Die Aktie hat über einen Zeitraum von 1 Jahr einen Wertzuwachs von 10% erzielt. Wie sollen da Verluste gemacht worden? Ist es über das Aktienrückkaufprogramm oder Unternehmensbeteiligungen, die weniger Wert sind, geschehen? wer weiss da genaueres  

385 Postings, 1190 Tage tom2013Warten auf Freitag

 
  
    
18.01.17 21:08
Am Freitag kommen die Zahlen. Die muss ich mir mal ganz genau anschauen.
Fakt ist, der akt. Kurs scheint scheint schon alles eingepreist zu haben....will ich doch hoffen !!!  

198 Postings, 409 Tage Wittgensteins Neff.@paulanton1

 
  
    
3
19.01.17 08:58
"Steuerfreie" Dividenden gibt es nur dann, wenn die Ausschüttung von sogenannten Kapitaleinlagereserven kommt.
Gibt es von Schweizer Unternehmen seit 2011, wobei z.B. die größten Werte Nestle, Novartis und Roche keine solche Einlagereserven haben.

Bekannteste Beispiele mit der Praxis sind Swiss Re, Zurich, UBS - überhaupt die beiden Banken aufgrund von Kapitalerhöhungen infolge der Finanzkrise. Je höher die Reserven, desto längere Zeit die "steuerfreie" Ausschüttung (die Dauer hängt natürlich auch von der jährlichen Höhe der Ausschüttung ab). So ist z.B. bei Swiss Re die Reserve mittlerweile aufgebraucht und es wird normal besteuert, bei den beiden Banken reichen die Reserven voraussichtlich noch einige Jahre.

Aber wirklich steuerfrei ist es natürlich nicht, da sich bei Verkauf der Aktien der Einstandspreis ändert, die Steuerleistung als nur aufschiebende Wirkung hat, was die heimische KESt betrifft. Von einer Steuerzahlung an die Schweiz ist man jedoch somit befreit, nicht aber was den heimischen Fiskus betrifft.

Der Kurszuwachs von 10 % hat wenig Relevanz, da ja wesentlich ist, wie sich die Beteiligungen entwickelt haben. Und da sind wir wieder beim entscheidenden NAV, der für BBB die wichtigste Bewertungskennzahl ist. Je höher der Abschlag zum Net Asset Value, desto günstiger ist eine Beteiligungsgesellschaft.

 

5 Postings, 37 Tage paulanton1Dividende und Gewinn-Verlust-Rechnung

 
  
    
19.01.17 23:22
Besten Dank für die Erläuterungen. Mit den Feinheiten der Versteuerung bin ich nicht so vertraut wie mit dem TLP:). In Deutschland soll auch der Begriff Altkapitaleinlage benutzt werden. Es gibt auch an der Börse  andere Unternehmen, die eine steuerfreie Dividende ausschütten, wie freenet usw. Zur Zeit wäre mir eine Thesaurisierung oder Sachdividende zur Zeit lieber und später wahrscheinlich eine Ausschüttung. Aber darauf lässt sich das Management nicht ein. Vielleicht sollten den Anleger mit ähnlichen Interessen gemeinsam sich dafür einsetzen?

Trotzdem würde ich gerne verstehe, wie das ganze Beteiligungssystem funktioniert, mit Anlagen in aktiennotierten und nichtnotierten Unternehmen sowie mit den Rückkaufprogramm. Allein dadurch dass 5% der Aktien jährlich aufgekauft werden, (werden damit die Kapitaleinsatzreserven erhöht?), wird das Angebot an Aktien verknappt und der Aktienkurs müsste deshalb schon steigen. Ist dies korrekt?  

3963 Postings, 4733 Tage MannemerKeine steuerfreie Dividende

 
  
    
25.01.17 16:20
Ich hab zur Info für Interessierte die Mitteilung meiner Bank vom März 2016 verlinkt. So wird das auch 2017 laufen.

http://www.ariva.de/forum/die-perle-im-tec-dax-514745?page=51
 

3963 Postings, 4733 Tage MannemerSiehe Beitrag 1290

 
  
    
25.01.17 16:22

20 Postings, 1876 Tage kubisander22Actelion

 
  
    
26.01.17 08:14
Tolle News zu Actelion = tolle News für unserer BB Biotech!

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/...n&Johnson-1001696004

Bin gespannt wie BB Biotech heute darauf reagiert.  

385 Postings, 1190 Tage tom2013info

 
  
    
26.01.17 08:32
Actelion + 16,19%
08:28:48  

453 Postings, 1112 Tage nelsonmantzIch raff das mit BB nicht mehr

 
  
    
27.01.17 09:58
warum geht es heute schon wieder so derbe bergab? Gestern war der Anstieg schon nur gering trotz super Nachricht von Actelion. Langsam wäre es mal wieder Zeit das letzte ATH zu passieren....  

385 Postings, 4009 Tage sudoTrump Schwäche

 
  
    
27.01.17 11:58
Unsicherheiten in der Branche wg. Trumps Unberechenbarkeit kann ich mir gut vorstellen.
Man sollte gelassen bleiben und demnächst eine schöne Dividende mitnehmen.
Meiner Meinung nach sollte spätestens im zweiten Halbjahr der Spuk vorbei sein.  

3963 Postings, 4733 Tage Mannemer#1566

 
  
    
29.01.17 18:56
Durchaus möglich das mit dem 2.Halbjahr. Vorher könnte allerdings noch eine heftige Talfahrt bevorstehen.  

246 Postings, 174 Tage sfoaInfo, die auch oder vor allem BBB-"Anwärter"

 
  
    
6
07.02.17 17:07
interessieren könnte. Ich kann nur sagen, daß die jährliche Dividende von BB Biotech stets auf's neue positiv auf bzw. in mein/meinem Depotkonto einschlägt ;-)    
Trump hin oder her, kurzfristig kann dieser Blondie irgendwelche Leute an der Börse beeinflussen; die Biotechentwicklung wird auch er langfristig nicht stoppen - weder Produkte in der Pipeline noch Preise. Trump ist nur ein "kurzer Trend", in ALLEM übrigens, meine Meinung.

https://www.fool.de/2017/02/07/...-dividende-zahlt/?rss_use_excerpt=1  

385 Postings, 1190 Tage tom2013info

 
  
    
16.02.17 08:46
NEUES 26-WOCHEN HOCH BEI BB BIOTECH AG
Am 15.02.2017 18:00:00 ist bei BB BIOTECH AG das Chartsignal neues 26-Wochen Hoch aufgetreten. Das Chartsignal neues 26-Wochen Hoch ist ein long Signa.  

85 Postings, 780 Tage daroteDr. Daniel Koller,

 
  
    
17.02.17 16:39
Head Investment Team BB Biotech über das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2016.

https://www.youtube.com/watch?v=aXv0BnUDgJ0  

5 Postings, 37 Tage paulanton1Neue Analysten-Meldungen zu BB Biotech

 
  
    
21.02.17 00:19
Neue Artikel, Analyse von Independent Research
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...en_intakt_Aktienanalyse-7729038

http://www.4investors.de/php_fe/...ektion=stock&ID=111272#ref=rss

und Börse global
http://www.boerse-global.de/bb-biotech-alles-soll-besser-werden/11399

Weshalb war das vergangene Börsenjahr so verlustreich für BB Biotech? Übernahmen, Neuproduktzulassungen, Lizenzzahlungen und Dividenden hat es gegeben, allein novo nordisk war verlustreich oder?  

279 Postings, 3643 Tage rolfeAnalyse

 
  
    
21.02.17 09:47
wenn der Kurs bei 54,50 steht ist die Trefferquote bei der Analyse von Aktienanalyst Bernhard Weininger von Independent Research doch sehr aussagekräftig und die Erhöhung des Kurszieles auf 55,00 doch sehr mutig!?

Interresante Links für Filings: https://fintel.io/s/us/bbagf
                                              https://fintel.io/filings/us/bbagf
 

5 Postings, 37 Tage paulanton1zu Independent Reseach und BB Biotech

 
  
    
21.02.17 13:49
Independent Research hat in der Vergangenheit (2014 und 2015) BB Biotech meist negativ bzw kritisch bewertet und meist zum Verkauf geraten. Z.B. aus 2015

http://www.finanzen.net/analyse/...n-Independent_Research_GmbH_535622

Vielleicht lohnt es sich die Kriterien und Analysen genauer anzuschauen. Man sollte allgemein gesehen aber auch berücksichtigen, dass die Biotech Branche schwer zu analysieren ist und dass zudem Aktien von Beteiligungsgesellschaften, die sowohl Anteile an Aktien-notierte als auch nichtnotierte Unternehmen halten, aufwendig sind. Auf der Webseite von IR habe ich keine Analysen zu BB Biotech gefunden. Weiss jemand, wo man die Analysen findet?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 | 63  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben