Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 1241
neuester Beitrag: 17.10.18 08:30
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 31018
neuester Beitrag: 17.10.18 08:30 von: dlg. Leser gesamt: 5048429
davon Heute: 657
bewertet mit 60 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1239 | 1240 | 1241 | 1241  Weiter  

28.03.13 01:40
60

1531 Postings, 4080 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1239 | 1240 | 1241 | 1241  Weiter  
30992 Postings ausgeblendet.

15.10.18 17:21

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRippso

nachdem mein Beitrag von AMS gestrichen wurde, als mir unterstellt wurde, dass der 60% Apple-Anteil am AMS-Umsatz nicht stimmen würde:
@joerg9: Hoffe, das Thema ist somit beendet .....

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5382812/...-uns-wuerde-es-das  

15.10.18 19:29
1

52 Postings, 22 Tage SchweinezuechterLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 16.10.18 09:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Tage
Kommentar: Nutzerhetze

 

 

15.10.18 21:45

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRipp@schweinezue

Ich komm auch mit anderen hartnäckigen Vertretern der Meinungsbeugung klar ;-)
Das ist kein Problem.
Dass die Mods jedoch ausführen, was er da teilweise von sich gibt, ist etwas überraschend...
Das hab ich bisher hier noch nicht erlebt .. irgendwie hatte ich die Mods seither eigentlich als relativ ausgewogen in Erinnerung ...  

15.10.18 21:51

263 Postings, 1004 Tage CarmindelGeht ja heiß her hier;)

Bei DLG waren doch nur sehr vernachlässigbare Shortquoten, wenn man bedenkt, dass im Normalfall täglich über 0,7% der Aktien über den Tisch gehen. Letzten Donnerstag warens halt mal 5,5%. Die Shortpositionen waren gesamt nicht mal 5% und die Leihzinsen dafür nur bei 0,7%, was alles für sehr kleine sonstigen Shortpositionen sprach. Klar hat das dem Kurs sicher auch bei einem Teil des Anstiegs geholfen, wobei wir auch ohne genauso hoch gekommen wären.

@dlg. Klar lösen Fundamentale Ereignisse/Nachrichten primär aus was mit dem Kurs passiert, jedoch reicht es dabei auf den Chart zu achten und zu reagieren und braucht sich nicht mit der Nachricht beschäftigen. Heißt aber nicht, dass es nicht von Vorteil ist auch zu wissen was wirklich los ist, aber wie gesagt fürs eigentliche Charttrading nicht nötig.

Wie gut, dass Jörg und Jack wissen was jeder kaufen/halten will:) Wer recht hat wird sich zeigen.  

15.10.18 22:37

340 Postings, 226 Tage NOFX2go@jack Übernahme dlg

Du hast dann Recht, wenn der Übernehmer aus der semicon Schiene kommt, also eine anderer Hersteller von Bausteinen.

Ich habe es jetzt in Bezug auf eine Apple Übernahme bezogen. Hier würde die gute alte tsinguha vermutlich für fast alle bu eine Verwendung haben. Aber nicht für alle. Bei anderen wären wohl noch weniger bu's.

Sollte ein semicon Hersteller zugreifen sieht die Sache anders aus. Eine ti deckt in der tat noch viel mehr Bereiche ab.

Wo wir schon über ti sprechen. Die haben doch seit der National Übernahme noch gar nichts übernommen oder? Wie lange ist das jetzt her? ;-) nein natürlich interessiert sich ti nicht für DLG....
 

15.10.18 23:09

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRipp@nofx2go

TI ist überall vertreten, wo Dialog vertreten ist :

Nr. 2 bei der Anzahl PMICS ( nach Qualcomm und vor /bzw. Knapp bei Dialog)
Nr 2 bei den Bluetooth Prozessoren ( nach Nordic und vor Dialog)
keine CMICs (Silego) bei TI,
quick Charger gibt es bei TI ebenfalls, aber vermutlich keine großen Stückzahlen
Light Bereich gibt es auch (für Automotive), allerdings kenne ich hier die Stückzahlen nicht.
Audio ist mir bei TI nicht bekannt, aber sicherlich auch irgendwo verwendet.
Wireless charging versucht man auch verschiedene Lösungen, allerdings ist bisher nicht im Ansatz ähnlich gutes wie Wattup dabei.

Wenn TI Dialog übernehmen wollte, dann wäre bis auf DECT ( gut, wer will das schon), alle Bereiche technologisch interessant...
Da Dialog ja relativ konventionelle Technologien verwendet ( sicherlich nicht kleiner als 50 nm), dürfte alles in den Fabs von TI fertigbar sein (vermute ich mal)  

16.10.18 07:44

1704 Postings, 1931 Tage dlg....

@Carmindel/NOFX2GO, danke für Euer super Feedback zu meinem Sonntags-Postings, viele valide Punkte dabei. Kurz zu Euren Fragen/Kommentaren:

Einmalsumme ggü. Streckung auf mehrere Jahre: mE wird eine Einmalsumme (wie zB die 137 Mio USD Strafzahlung von Microchip) weniger Beachtung finden als wenn der Betrag mehrere Jahre am Stück die GuV positiv beeinflusst, gerade im schlimmsten ?Transformationsjahr? 2020 könnte zB ein 75 Mio Betrag schon helfen für die, die auf ein 2020er KGV schauen. Als Ergänzung: ich meine nicht den Erhalt des Cashes (das erfolgt in einem Stück), sondern nur wie dieser Betrag in der GuV ausgewiesen wird.

Bei der 16% vs 60% Rechnung bin ich auf die 60% gekommen, indem ich die 875 Mio USD auslaufenden Umsatzverlust in Bezug zu den 1,4 Mrd. USD Umsatz 2018 gesetzt habe.

Absolut richtig, wenn die 300 Mitarbeiter gehen, dann geht auch eine Menge Erfahrung & Know How. Ich hatte das eher auf IP, Patente, Dokumentationen, etc. bezogen. Außerdem hat man ja jetzt noch ein halbes Jahr, dieses Wissen zu dokumentieren.

Zum dritten iPhone-Modell: mE wären die Chance nicht so schlecht gewesen, dass man das erst ab 2020 verloren hätte. Da jedes Modell zwischen 150 - 225 Mio USD Umsatz bringen könnte, war das für mich in der Tat inkrementell negativ.

Mit Restrukturierungsprogramm meinte ich, dass das Unternehmen von den Stabsfunktionen immer noch so aufgebaut ist wie für ein Unternehmen, dass Umsätze von rund 1,5 Mrd. USD macht bzw. machen kann. Sollte man in den nächsten zwei Jahren in Richtung 1 Mrd USD gehen, müsste man auch diesen Kostenapparat mE etwas adjustieren. Aber ja, ganz Deiner Meinung, dass die ?überschüssigen? Ingenieure sich den neuen Produkten widmen werden.

Richtig, ich hatte vergessen bei den positiven Aspekten die Kosteneinsparungen zu erwähnen. Genauso hatte ich nicht erwähnt, dass Dialog nun auch wieder als Arbeitgeber attraktiv bleiben sollte.

Zur möglichen Übernahme Dialogs schreibst Du ?jeder Kunde mit einem ähnlichen Profil wie Apple an DLG interessiert sein müsste.?: warum hat Apple denn damals nicht gekauft? Die haben mit dem eigenen PMIC angefangen als Dialog 2016 angeschossen bei 25 Euro notierte, Geld spielt bei Apple keine Rolle. Für mich ein Indiz (mehr nicht), dass man eben kein Interesse an zusätzlichen 1.800 Mitarbeitern und elf anderen Produktlinien hatte.

Ja, nicht nur unterschiedliche Bewertungsmodelle, sondern auch deutlich unterschiedliche Erwartungen...zwischen Lampe und CS Umsatzschätzung für 2020 liegen knapp 300 Mio USD.


Danke noch mal für Eure Rückmeldungen!  

16.10.18 08:48
1

340 Postings, 226 Tage NOFX2go@DLG

nur ein Punkt nochmal:

"Zur möglichen Übernahme Dialogs schreibst Du ?jeder Kunde mit einem ähnlichen Profil wie Apple an DLG interessiert sein müsste.?: warum hat Apple denn damals nicht gekauft? Die haben mit dem eigenen PMIC angefangen als Dialog 2016 angeschossen bei 25 Euro notierte, Geld spielt bei Apple keine Rolle. Für mich ein Indiz (mehr nicht), dass man eben kein Interesse an zusätzlichen 1.800 Mitarbeitern und elf anderen Produktlinien hatte."


Genau hier haben wir beide ja vor kurzem bereits falsch gelegen, als Sleupe mit dem Gedanken um die Ecke gekommen ist, dass Apple jetzt doch noch einen Teil von DLG kaufen könnte.
Warum hat Apple jetzt noch etwas gezahlt? Sie haben doch scheinbar bereits genug know how um einen PMIC zu produzieren. Warum nochmal 300Mio zahlen? Scheinbar ist es für Apple doch interessant zumindest einen Teil von DLG zu kaufen.

Warum? Zum einen denke ich, dass Patente von Apple genutzt wurden und sie jetzt keine Streitigkeiten mit DLG haben (@Jack bitte jetzt kein Kommentar von Dir, dass Patente nichts mehr Wert sind).

Zum anderen kommen wir hier ein wenig in die "make or buy" Diskussion. Es kann natürlich sein, dass Apple durchaus die Entwicklungsexpertise von DLG zu schätzen weiß. Motto: Ja wir waren sehr zufrieden mit DLG, aber langfristig ist es jetzt billiger das ganze Inhouse zu machen (oder einfach Strategie).
Wir wollen aber mit DLG weiterhin zusammenarbeiten und DLG kann ja gerne in anderen Bereichen im Wettbewerb mit anderen externen Anbietern gute Lösungen entwickeln und wir schauen mal in welche Richtung das ganze geht. Da geben wir eben die 300 mio aus und haben weiterhin einen potentiellen, guten Lieferanten. Ggf. eben für andere Bausteine/Bereiche.

Und zuletzt könnte es ja tatsächlich eine gute Beziehung zwischen Apple und DLG geben. Was auch immer das für die Zukunft in der harten Geschäftswelt bedeutet.

Und als aller letztes zu diesem Punkt: Wir wissen ja nicht ob Appel nicht DLG kaufen wollte.
Vielleicht hat JB einfach keine Lust als Appel BU durch die Gegend zu laufen. Macht doch mehr Spaß wenn als CEO frei agieren kann.

Und was mir noch als aller letztes einfällt. Vielleicht ist es für Apple auch wichtig, dass DLG mit anderen TOP Smartphone Herstellern zusammenarbeitet, da DLG so sieht in welche Richtung andere Hersteller gehen. Diese Ideen können durchaus (ggf. zu einem etwas späteren Zeitpunkt) wieder in die Apple Produkte einfließen. Würde das so schnell und gut gehen, wenn Sie DLG komplett übernommen haben?
 

16.10.18 09:10

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRipp@nofx2go

Das musst Du schon aushalten, wenn es um solch grossangelegte Vernichtungsstrategien wie hier in diesem Falle geht :-)

Erste offene Frage :
Basiert der ?Apple-PMIC? bereits auf Patenten von Dialog ?
Man hat den PMIC ja unter Zuhilfenahme der ?abgeworbenen? Dialog-Mitarbeiter entwickelt.
Ich glaube nicht, dass man hier das Rad neu erfunden hat ! Wir werden es leider nie mehr rausfinden.

Die rechtlichen Grundlagen haben sich leider sehr in Richtung des Kapitals entwickelt (Präzedenzfall Apple/Qualcomm) und somit ist es für jeden Zulieferer klug, der riesigen Kapitalmacht klein beizugeben.
Ich sage es gern nochmals : 600 Mio $ für diesen Geschöftsbereich sind eine Frechheit und ausschließlich durch die ?geänderten? Rechtslagen zu erklären.

Bagherli blieb im Sinne von Dialog nichts anderes übrig, als diesen vernünftigen Weg einzuschlagen. Einen Kampf wie Qualcomm hätte Dialog niemals durchgestanden.

 

16.10.18 09:24

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRipp....

Glaubst Du wirklich, dass es ein Zufall ist, dass sämtliche "abhängigen" Zuliefereraktien seit Beginn des Qualcomm-Vernichtungskrieges um mehr als die Hälfte Ihrer MKs dezimiert wurden (Ausnahme AMS)?

Das kann man nicht übersehen.....
Den Zulieferern wurden ihre Waffen genommen....
Aber klar. Mit der weltweiten Auseinandersetzung wurden ja die Zulieferer gestärkt, die von den bösen Qualcomm-Patenten behindert wurden ...... Ja und der Weihnachtsmann existiert auch :-)  

16.10.18 09:54

340 Postings, 226 Tage NOFX2goaber jack....

....die Lizenzierung ist doch nicht exklusiv. DLG kann die Patente doch noch für viele andere Kunden nutzen.

:)

 

16.10.18 10:28

1704 Postings, 1931 Tage dlg....

@NOFX2GO, danke für Dein Feedback, das ich wie folgt kommentieren würde:

- Dass Dialog einen solchen Deal mit Apple wie den jetzigen anstreben sollte, habe ich schon vor zehn Monaten geschrieben (siehe mein w:o Posting vom 7. Dez 2017 :-)).

- Warum Apple noch etwas gezahlt hat? Das hatte ich hier schon einige Male ausgeführt und ist für mich ganz klar: Zeitgewinn! Apple hat knapp zwei Jahre und 100 (?) Ingenieure benötigt, um den PMIC im XsMax hinzubekommen (Dialog sitzt mit knapp 700 Ingenieuren an insgesamt 25 PMICs für Apple). D.h. um sämtliche Main PMICs für alle iPhones/iPads/Watches selbst zu entwickeln, hätte Apple das Team schnell vervielfachen müssen und hätte noch mehrere Jahre zusätzlich gebraucht. So kann man jetzt ab 2020 für die drei Kernprodukte alles in Eigenregie erstellen.

- Zur möglichen Weigerung JBs: das wäre ja nicht alleine JBs Entscheidung gewesen...wenn Apple bei dem <25 Euro Kursniveau 35-40 Euro geboten hätte, dann wäre das wohl eine klare Entscheidung für die Aktionäre gewesen.


Zu dem heutigen Cheuvreux-Bericht: interessant und für mich ein Beispiel für meinen Kommentar am Sonntag, dass einige Analysten ihren Fehler bzw Inkonsequenz nicht eingestehen können.

Mal eine Gegenüberstellung: der Deal von letzter Woche mi 600 Mio USD Cash Inflow, neuer unerwarteter Design Wins bei Apple, 35 Mio USD minimum Kosteneinsparungen p.a., deutlichem Commitment von Apple, eine Guidance von rund 400 Mio USD Apple-Umsatz in 2022 (Cheuvreux ging bisher von quasi null aus), ein 10% ARP, etc, etc. ist Cheuvreux GENAU 3,20 Euro Kurszieländerung bzw 285 Mio USD höhere Bewertung wert! Faszinierend!

Anders aufgegleist: deren Kursziel ist ja auf Ein-Jahressicht zu sehen. In einem Jahr dürfte Dialog ca. 1,4 Mrd USD Cash haben (ARP unberücksichtigt, aber auch mit der gleichen Aktienzahl unterstellt), was 15,7 Euro je Aktie entspricht. Ich unterstelle mal ganz konservativ, dass die 300 Mio USD prepayment dem Cash Flow der bereits gesicherten und auslaufenden Umsätzen entspricht und berücksichtige diese Umsätze nicht. D.h. Cheuvreux sagt, dass das Restgeschäft von Dialog - rund 600 Mio Umsatz in 2018 und rund 1,1 Mrd. USD in 2022 - vier Euro wert sein sollte, also rund 380 Mio USD. Auch das für mich faszinierend.  

16.10.18 11:12

340 Postings, 226 Tage NOFX2go@DLG

hast du die Analyse irgendwo gesehen? Link?

Ich habe nur die guidants news gelesen:

Kepler Cheuvreux erhöht Kursziel für Dialog Semi von ?16,80 auf ?20. Reduce.
Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
 

16.10.18 11:15

340 Postings, 226 Tage NOFX2gonur mal so nebenbei zum Thema Analysten

Hier fand ich das transcript des confcall sehr ernüchternd, in Bezug auf den ein oder anderen Analysten.

Hauck und Aufhäuser ist keine bessere Frage eingefallen als was nach 2022 passiert!? Echt jetzt?
(Die Reaktion von DLG war mMn auch nicht besonders professionell aber gut, anderes Thema)
 

16.10.18 11:15

49 Postings, 197 Tage Frank255Kurs

Wir testen wohl nochmal die 20,00 ? in den nächsten Tagen...  

16.10.18 11:18

1704 Postings, 1931 Tage dlg.NOFX2GO

Nein, habe die Analyse nicht gesehen...aber das was Du oben gepostest hast, reicht ja schon, um die 3,20 Kurszieländerung zu errechnen :-).  

16.10.18 11:27
1

340 Postings, 226 Tage NOFX2gohahaha

da hast Du wohl Recht.
Aber der Lösungsweg ist schon nicht einfach :o)  

16.10.18 13:45

340 Postings, 226 Tage NOFX2goKepler



"Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Dialog Semiconductor nach umfassenden Vereinbarungen mit dem Großkunden Apple von 16,80 auf 20,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Reduce" belassen. Das Hauptgeschäft mit Stromspeicherchips für Apple werde nach und nach bis 2022 abgebaut, schrieb Analyst Sebastien Sztabowicz in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er bleibe bei seinem Anlageurteil, da unter anderem die Vorhersagbarkeit des Halbleiterzyklus nach wie vor begrenzt sei."

Würde mich ja interessieren welchen Strom DLG da so speichert und ob das so auch in der org. Studie von Kepler steht.  

16.10.18 13:48

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRipp....

Für alle, die an greifbarer Innovation, statt unwirklicher Marketing-Blasen interessiert sind ->

ab 14:30 kommt der live-stream der neuen Mate20 Pro Smartphones (mit Dialog fast charging inside):
https://www.youtube.com/watch?v=dlIc3JK3cbU

 

16.10.18 14:36

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRipp....

die deutsche Version von Tim Cook ... genauso lustig ... hahaaaa  

16.10.18 14:41

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRippda denkt man immer

schlimmer als die Apple-keynote geht nimmer .... ;-)
doch geht ....  

16.10.18 16:11
1

2310 Postings, 1104 Tage JacktheRippSchreckliche Keynote

Aber das Mate20 Pro ist die Benchmark bei Smartphones.

Dank Dialog powert es den Akku in 15 Minuten um knapp 2900mA/h hoch ( was interessanterweise einer vollen iphoneXs Ladung entsprechen würde.
Doppelt-SIM oder wahlweise eine SIM plus 256 GB Zusatzspeicher ( da kann der Apple-User nur träumen)
Synaptics oder anderes Fingerlese-System durch das Glas. Zusätzlich zum Face-ID (beim Face-ID bin ich sehr gespannt, ob AMS neben Apple einen Zweiten beliefern darf !!)
Wireless charging nach QI-Standard, allerdings mit deutlich höherer Ladeleistung als Apple.

Und der freche Clou : das Mate20 Pro kann selbst die Airpod-ähnlichen Kopfhörer aufladen (indem man sie hinten drauflegt) oder wahlweise ein IPhone !!!
Haha sehr witzig ... könnte mich totlachen (ein Abschlepphaken für IPhones )
Der Spaß ist es sogar wert, dass eben kein Energous Teil im Mate für diese Funktion drin ist ( mit geringer Wahrscheinlichkeit war das ja denkbar)

Jetzt verstehe ich auch den Trump?schen Angriffskrieg gegen China besser. Die Chinesen haben die Amis in der Technologie schon deutlich abgehängt .... das tut weh .
Wenn man bedenkt, wo die vor 2-3 Jahren noch standen ...  

16.10.18 16:27
1

1704 Postings, 1931 Tage dlg....

@NOFX2GO, zu dem Thema ?mögliche Übernahme von Dialog? noch mal ein Gedanke / eine Begründung zu meinem bisherigen Argument bezüglich ?Dialog als Gemischtwarenladen?.

Wenn ich als Unternehmen in der Chip-Industrie Interesse an Blue Tooth habe, dann gibt es da draußen ein fast ?pure play? mit Nordic Semiconductor. Habe ich Interesse an Automotive/Industrial, dann gibt es pure plays mit Elmos/Melexis. Bin ich interessiert an Audio Chips, dann gibt es eine Cirrus, bei Interesse an CMICs hätte ich bisher vor einem Jahr Silego erwerben können, (an DECT haben wohl recht wenige Interesse), etc.  All diese Unternehmen würde es - auf den reinen Kaufpreis bezogen - teilweise wesentlich günstiger als Dialog im Paket geben und bei all diesen Unternehmen gab es (bisher) keine Übernahmeversuche.

Ein Interesse an Dialog im Gesamtpaket halte ich daher für recht unwahrscheinlich und könnte ich mir nur vorstellen, wenn
- jemand verzweifelt auf der Suche nach Know How / Ingenieuren ist (Tsinghua?)
- jemand es auf die Cash-Position abgesehen hat und mit eigenen Aktien bezahlen will (aber schwimmen nicht die meisten Techwerte gerade in cash...vllt mit Ausnahme AMS mit denen es schon mal Gespräche gab? Und hieß es nicht mal, dass Atmel und Dialog tolle Synergien hätten, so dass man Microchip ins Spiel bringen könnte?)
- Dialog selber signalisieren würde, dass man sich zum Verkauf stellen will

Also, wie geschrieben - für mich nicht sehr wahrscheinlich, aber ich irre mich hier gerne, da ich mich über eine >30% Prämie durchaus freuen würde.


Anekdote am Rande ohne zu piesacken: Donnerstag sind Dow & S&P durch den 200d gerauscht und es gab unzählige Kommentare, dass nun weitere Abgaben aus technischen Gründen zu erwarten sind...seitdem +500 Punkte im Dow und +300 Punkte im Nasdaq. Na ja, gut - habe ich wohl wieder falsch verstanden (was ich ganz ehrlich nicht ausschließe) oder aber das kommt noch und darf jeder diesen Kommentar hier zitieren.  

16.10.18 18:46
2

5112 Postings, 2580 Tage Der_Held@dlg ... Verbuchung der Vorabzahlung

Solche erhaltenen Vorabzahlungen auf Einnahmen werden i. d. R. in der Bilanz passiv abgegrenzt (Bildung eines passiven Rechnungsabgrenzungspostens). Dadurch wird letztendlich in der GuV/Ertragsrechnung der Gewinn in den jeweiligen Jahren (bei Realisierung der tatsächlichen Verkäufe/Lieferungen) anteilig gebucht.

Solche Vorabzahlungen kommen häufig auch bei Forschungs-/Biotechunternehmen vor; dort wird dann der erhaltene Einmalbetrag über die Vertragslaufzeit ratierlich als Ertrag erfasst.

https://www.wiwiweb.de/externes-rechnungswesen/...renzungsposten.html

 

17.10.18 08:30

1704 Postings, 1931 Tage dlg....

@Der_Held, vielen Dank für Deine Rückmeldung - ja, so kenne ich das auch zB bei Evotec wenn die bei einer neuen Kooperation einen Cash-Einmalbetrag bekommen. Der wird dann auch über die nächsten Jahre anteilig in die GuV einfließen. (Beim Verkauf der Vermögenswerte sollte das aber gleich verbucht werden mE) Bleibt bei Dialog nur noch die Frage, welcher Betrag über welchen Zeitraum fließt, aber vllt gibt es beim CMD Antworten darauf.


Nordic Semi gerade mit Zahlen gekommen, die gut für 3Q aussehen, aber der Ausblick evtl. nicht soo pralle.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1239 | 1240 | 1241 | 1241  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, Birni, Dicki1, BEN HUR