Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1 von 800
neuester Beitrag: 29.04.17 13:26
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 19987
neuester Beitrag: 29.04.17 13:26 von: Jack_is_bac. Leser gesamt: 2753559
davon Heute: 132
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
798 | 799 | 800 | 800  Weiter  

1524 Postings, 3545 Tage karambolDialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

 
  
    
49
28.03.13 01:40
Auf Wunsch einiger Threadteilnehmer soll ein neues Forum geschaffen werden, um die notorischen inhaltslosen Gebetsmühlen auszuschalten.

Jeder hat das Recht zur Meinungsäußerung, wenn die Meinung begründet wird und kann auch neue Informationen einstellen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
798 | 799 | 800 | 800  Weiter  
19961 Postings ausgeblendet.

791 Postings, 1396 Tage dlg....

 
  
    
25.04.17 15:57
kostolanin, absolut verständlich! Wenn ich zu dem Zeitpunkt bzw. jetzt investiert (gewesen) wäre, wäre ich innerlich auch aufgewühlter gewesen, keine Frage. Ich glaube auch, dass der Kurs ohne diesen Report jetzt locker über den 50 Euro notieren würde.

Aber zum einen liegt es ja nicht nur an dem einen Analysten, sondern es gehören auch die Investoren dazu, die dann tatsächlich darauf gehört und verkauft haben. Wie kann es sein, dass obwohl es bisher nur diese eine mahnende Stimme gibt, während die anderen 19 Analysten den Apple Status unverändert sehen, dass selbst zwei Wochen nach diesem Bericht die verloren gegangenen vllt. 8 Euro im Kurs noch nicht ansatzweise aufgeholt wurden? Also entweder hat (zukünftig evtl. hatte?) der Analyst so ein gutes Standing oder er spricht in der Tat valide Punkte an (die o.a. Stellengesuche gibt es ja in der Realität).

Vielleicht muss man einfach mal den nächsten CC abwarten, in dem es dann hoffentlich beruhigende Worte von JB gibt. Wobei das nie ganz ausräumbar ist, da man im Falle eines Falles wohl nicht davon ausgehen sollte, dass Apple vorab seine Zulieferer informiert. Ich habe noch den Transcript vom damaligen Call von Audience Inc., als die Apple verloren haben?.schien für die eine riesige Überraschung gewesen zu sein (?However, events of the last week, in the normal course of business, lead us to believe that our technology is not likely to be enabled in Apple's next-generation mobile phone? und ?they haven't even confirmed to us that they're not using our technology, let alone having said if they're not using ours, what alternative are they using?).  

152 Postings, 314 Tage aktienmädelAnalysten

 
  
    
25.04.17 16:04
Sollten der Meinung des o.g. Analysten noch ein paar andere folgen, dann dürfte es zügig unter die 30 Euronen gehen. Man wird es in ein paar Wochen sehen.  

1358 Postings, 1284 Tage kostolanin@dlg,:

 
  
    
25.04.17 16:28
Danke für die wohltuend vernünftigen Zeilen.....
 

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back...

 
  
    
25.04.17 19:57
@dlg bei AMS kenne ich mich physikalisch sehr gut aus, da es ein umsatzstärkste Lieferant von uns ist.
Ich bin auch immer wieder dort beteiligt, wenn ich die Aktie für unterbewertet halte.
Auch von Vontobel aus bin ich gut informiert..
Ich habe wesentlich detailliertere Informationen ( auch Internas) von AMS als von Dialog.
AMS hat es schon immer geschafft die Investoren zu überzeugen, dass die Mücke dort später wirklich ein Elefant wird ;-)
Eigentlich genau das, was ich von Bagherli immer wieder fordere... allerdings in so extremen Maße, dass mir sogar die leidliche Zurückhaltung des Halb/ oder Viertelautisten noch lieber ist ( man könnte auch sagen: nichts ist mir recht)
Ich war bis zum fulminanten Aufstieg dabei und wusste die Vontobel-Analyse ganz deutlich einzuschätzen.
Aber genauso unterbewertet Dialog augenblicklich durch das Iltgen-Ding augenblicklich ist, genauso überbewertet ist AMS.
Es sind ja bisher noch keine Gewinnsteigerungen, sondern lediglich geschätzte Gewinnsteigerungen bei einem Unternehmen, welches fast in keinem Börsenjahr die Prognosen erfüllt hatte...
Dialog hat nur ein einziges Mal stark danebengelegen...
Ich würde mal vermuten, dass die jetzige Mitte für beide Unternehmen gerecht wäre.  

274 Postings, 1697 Tage El_CreditoDurchschnittlicher Kaufpreis 48

 
  
    
25.04.17 22:36
Da werden bei Barclays die Sektkorken aber ordentlich knallen.
Ich bin wirklich gespannt, ob jemals bezueglich der naeheren umstaend der letzten 2 Wochen was rauskommt  

791 Postings, 1396 Tage dlg....

 
  
    
26.04.17 09:17
@El_Credito: warum sollten bei Barclays die Korken knallen?  

3616 Postings, 1549 Tage u.s.0512Moin

 
  
    
26.04.17 09:25
Tag der Abrechnung rückt näher. Alle Aktien, die durch irgendwelche widrigen Umstände abgestraft wurden, haben sich weitestgehend erholt. Gestern und heute erfolgt(e) die Wiedergutmachung bei Aurelius.

Dialog wird folgen!  

140 Postings, 2413 Tage testuser2345Nun Aurelius hat Fakten geschaffen, welche

 
  
    
26.04.17 09:40
gut aufgenommen wurden. Aber was hat Dialog bis heute gemacht? Kauft auch das Management für 10 Mio. eigene Aktien ein; gerade wo der Kurs jetzt (günstig) ist? Nö.
Oder kommt irgendeine Meldung, dass das Unternehmen demnächst hohe Gewinn beschert? Nö.
Also hier bin ich vorsichtig, ob die Erholung so schnell kommt.  

905 Postings, 555 Tage ichhier0815Absturz

 
  
    
1
26.04.17 09:53
Ich weiß nicht, wer das geschrieben hatte, dass Dialog ja nicht mehr auf den Stand vor der Analyse zurückgeklettert ist. Das ist ja das Problem bei solchen Abstürzen: Der Kurs braucht ewig, um auf den alten Stand zu kommen (wenn er es überhaupt schafft). Es bleibt halt immer so ein komisches Gefühl, ob an den Vermutungen nicht doch irgendwas dran sein könnte. Siehe Wirecard, Ströer, Aurelius - und auf andere Weise eben auch Dialog.

Aber gerade hohe Aktienkurse haben ja auch immer was mit einem gewissen Momentum zu tun - das war z.B. bei Nordex so und auch bei Ströer. Dieses geht in solchen Situationen natürlich verloren, und der Aktienkurs dümpelt dann gerne einige Zeit vor sich hin. Insofern dürfen wir mit dem Dialog-Kurs zur Zeit in Anbetracht der Umstände eigentlich zufrieden sein - auch wenn das Leute, die nicht nachkaufen konnten oder wollten, sicherlich anders sehen werden.  

152 Postings, 314 Tage aktienmädeltestuser2345

 
  
    
26.04.17 10:02
Ein Fünkchen Wahrheit ist an jeder Aussage dran. Sollte es hier auch so sein und andere Analysten zum selben Ergebnis kommen, selbiges Spiel wie vor 2 Wochen, dann nur nochmal eine Etage tiefer!!
Schlecht für diejenigen die seit vielen Jahren nicht verkauft haben und auf Höhere Kurse setzten.  

791 Postings, 1396 Tage dlg.Testuser

 
  
    
26.04.17 10:18
Zum einen ist der Kursabschlag bei Aurelius immer noch größer als bei Dialog, würde ich also nicht als positives Beispiel sehen. Dialog hat das gemacht, was sie machen können ? ein Statement, dass es aus ihrer Sicht keine Änderung im Verhältnis zum größten Kunden gibt. Zudem kauft das Unternehmen momentan bereits eigene Aktien. Für das eigene Depot darf das Management zudem momentan nichts kaufen, da die kurz vor den nächsten Quartalszahlen sind; abgesehen davon, dass die sowieso auf einen Berg Aktien & Optionen sitzen, von daher sollte man da nichts erwarten.

Dialog macht permanent ?hohe Gewinne? und die beiden profitabelsten Quartale stehen vor der Tür?welche Meldung soll da kommen? Eine Ad-hoc a la ?wir machen jetzt hohe Gewinne?? Dialog hat eine Jahresguidance herausgegeben und an die werden die sich halten ohne jetzt in Panik zu verfallen, was mE auch richtig ist. Bisher hatte das Management auch keine offizielle Bühne für weitere Aussagen und die erste richtige Gelegenheit sind die nächsten Quartalszahlen, bei denen sie sich etwas mehr austoben können (Fragen zu diesem Thema werden sicherlich dazu kommen).

Ob der Kurs gerade ?jetzt günstig? ist, kann man natürlich leidlich diskutieren.  

152 Postings, 314 Tage aktienmädelAusstieg

 
  
    
26.04.17 12:21
Bin heute mit minimalem plus ausgestiegen. Mir momentan zu heiss. Würde sagen das man um die 40 Euro immer wieder mit kurzen Positionen reinkommt, hat die Vergangenheit ja gezeigt.  

300 Postings, 2692 Tage Slotmachine#19974

 
  
    
26.04.17 19:51
Deine 12 Anteile sind zu vernachlässigen ;-)
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

274 Postings, 1697 Tage El_Credito@dlg

 
  
    
28.04.17 00:18
Die sektkorken duerften knallen, weil billig gehedged werden konnte und ich wieterhin annehme, dass zum festpreis weiterverkauft wurde (das war bei der ersten tranche explizit beschrieben, bei den folgenden nicht eindeutig)

Was mich im Moment ein wenig stoert ist der Schund bei Energous, und das kurz vor den Zahlen. unschoen  

791 Postings, 1396 Tage dlg....

 
  
    
28.04.17 09:28
Wenn Du meinst zu wissen, wieviele Aktien Barclays zu welchem Kurs einkaufen konnte, dann sei Dir Deine Sektkorken-Annahme gegönnt. Da in den ersten drei Tranchen der Dialog Kurs konstant angestiegen ist, müssten die Broker dann aber auch jeweils Verluste gemacht haben, oder nicht?

Und wie Du aus einem ?the price per share to be paid by the Company is equal to the average of the daily volume weighted average price (Average VWAP) paid for CIs on the FSE for each day during the period of the third tranche of the buyback programme (the Trading Period) less a percentage discount.? ? verkürzt dargestellt: Durchschnittkurs an der Börse während des Programms ? einen ?Festpreis? zauberst, bleibt wohl auch Dein Geheimnis.

Der Anteil von Energous (10 Mio USD Investment/Option bei > 3 Mrd. Euro Marktkapitalisierung von Dialog) an Dialogs Kurs sollte bei unter einem Prozent liegen; ich wüsste daher nicht, warum das irgendeinen Einfluss auf die Zahlen, etc. haben sollte.  

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back.....

 
  
    
1
28.04.17 16:34
sehr dicke Luft am Smartphone-himmel .....
Jetzt trifft so langsam aber sicher das Horror-Szenario mit den Randproblemen von Apple ein.
Apple hat die Lizens-Zahlungen an Qualcomm eingestellt. Hier droht wirklich ein Krieg der Giganten.
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Qualcomm jetzt ein Verkaufsverbot der Iphones beantragen wird, da Apple jetzt nicht mehr gültiger Lizensnehmer der Qualcomm 3G,4G und 5G LPatente ist.
Ausserdem ist Apple technologisch in manchen Regionen auf den Einsatz der Qualcomm-Modems angewiesen (z.B. USA), denn dort funktionieren die Intel-Modems wohl noch nicht.
Ich hoffe sehr, dass man sich hier noch gütlich einigen wird.
Der ganze "Apple will eigene PMICs produzieren Mist" wird immer lächerlicher, wenn man sieht, wie Apple augenblicklich an jeder Ecke sehr gefährliche Baustellen hat...
Hoffentlich geht das gut ....  

2777 Postings, 1460 Tage JetzetleApplekurs bricht um 0,08% ein ;-)

 
  
    
28.04.17 16:56
Das scheint so geheim zu sein oder wird nicht ernst genommen.  

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back..

 
  
    
28.04.17 17:32
@Jet .... nicht, dass wir uns falsch verstehen: ich hoffe, dass das auch so bleibt .... aber befürchte, dass da noch mehr kommen wird.
Das ist ein kriegerischer Akt.
Zurückhaltung von Zahlungen ist im amerikanischen Rechtssystem weder sinnvoll noch notwendig, solange es sich wie hier um zwei hochgradig zahlungskräftige Unternehmen handelt.
Bei einer entsprechenden Urteilsverkündung wird jeder Cent einschließlich der Zinsen berücksichtigt.
Ich befürchte, dass bei solch einer Feindschaft ziemlich schnell der Gegenschlag kommen wird.

Kurzfristig könnte allerdings gerade vor den Zahlen sogar ein Vorteil entstehen, da Apple die zurückgehaltenen Zahlungen (es geht hier um einige Mrd $) als zusätzlichen Gewinn verbuchen muss (würden sie es nicht berechnen, dann wäre die Zahlungsrückstellung nicht rechtlich)!
Hoffen wir mal, dass der Gegenschlag von Qualcomm erst nach den Apple-Zahlen kommt.  

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back....

 
  
    
28.04.17 17:50
der Effekt (hab grad mal nachgerechnet) beträgt 1/2 Mrd $ Mehrgewinn für Apple in Q3.
Bis zum möglichen Gegenschlag würde der Quartalsgewinn Apple in Q3 um ca. 6% (verglichen mit Q3/16) durch diese Maßnahme steigen ....
Hoffentlich zieht sich das mit dem Gegenschlag noch ein paar Wochen und wir haben bis dahin gute Apple und gute Dialog-Zahlen und vor allem gute Ausblicke.  

274 Postings, 1697 Tage El_Credito@dlg

 
  
    
28.04.17 18:43
Korrekt, das ist das ggw. wording. Der discount ist nicht spezifiziert.
In der ersten tranche war es ein festpreis, und ich wuerde annehmen, dass der discou t flexibel gehandhabt wird, so das immer noch ein festpreis rauskommt. Aber das ist in der Tat spekulation. Hedgen konnten sie aber jetzt gut.

Energous hat natuerlich keinen direkten finanziellen effekt, aber wenn die erwartungsluft rausgelassen werden sollte, wird das stimmungsmaessig nicht ideal fuer dialog sein. Und wir haben ja gesehehn, was ein wenig stimmungsmache bedeuten kann.....  

274 Postings, 1697 Tage El_Credito@jack

 
  
    
28.04.17 19:00

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back...

 
  
    
28.04.17 20:13
Die Anmeldung ist wie bei allen Apple-Patentanmeldungen nicht sonderlich innovativ.
Ist wohl eher so eine Art weitschweifiger Gebrauchsmuster Dingens ...

Aber es wäre schön, wenn die Äpfel ihren eigenen Mist verbauen würden, dann kommt Bagherli nicht auf die blöde Idee, dass man sich hier reglementieren lässt ..
#freeWirelessChargers :-)  

406 Postings, 2471 Tage addictionEnergous Dialog oder Apple

 
  
    
28.04.17 21:00

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back...

 
  
    
28.04.17 22:07
@addict : Apple befriedigt sich selbst, wir liefern an den Rest der Welt :-)
Ist alles besser, als im missratenen Apple Pencil drin zu sein ( entschuldige Kostolanin)
 

19 Postings, 15 Tage Jack_is_back....

 
  
    
2
29.04.17 13:26
Ich habe wirklich langsam das Gefühl, dass der IPhone-Hersteller sich schwer verzettelt.
Wenn man bedenkt welche Ressourcen diesem Konzern zur Verfügung stehen, ist es schon schwer beängstigend, wie wenig dabei rauskommt.
1) Verbrennung von etlichen Milliarden Dollar im Bereich Elektromobilität -> Output gleich null, der ganzen Belegschaft in dem Bereich wurde wieder gekündigt.
2) Völlige Blamage bei den MacBooks-> selbst eingefleischte Apple Fans (einschließlich mir) kaufen Windows-Notebooks.
3) unglaublich dilettantische Fehler beim Mac-Pro -> kann nicht mehr auf die neue Prozessorgeneration umgestellt werden, da Designfehler im Kühlsystem (Bauform)
4) keine Fortschritte bei den IPads seit etlichen Jahren
5) selbstentwickelte (auf Apple eigenen Baugruppen bestehende) Produkte wie z.B die AirPods haben erst einen großen Lieferverzug und können mittlerweile immer noch nicht in geeigneten Stückzahlen produziert werden.
6) das vielgepriesene ApplePay findet fast ausschließlich in Amerika statt.
7) beim erhofften Wundergerät IPhone 8 zeichnet sich jetzt schon fast ab, dass es kein Touch-Id auf der Vorderseite geben wird ( Apple-Entwickler haben wohl versagt).
Das IPhone 8 wird wohl im Gegensatz zu ALLEN anderen neuen Premium-Smartphones kein Gigabit LTE haben ( dank Qualcomm-Krieg) und keine CDMA Funktionalität haben (das kann das Intel-Modem nicht)
8) kaum B2B Apps, obwohl vollmundig  die Zusammenarbeit mit IBM und SAP vermarktet wurde.

Wenn Apple so weitermacht und sich nicht auf das konzentriert, was man wirklich kann (Software,Marketing ,Marktanalyse und Design), dann wäre es vielleicht sogar besser, wenn Dialog sich von der Zusammenarbeit mit Apple löst und anstatt dessen lieber auf die Einschränkungen (Verkaufsverbot der Asic-PMICs an Wettbewerber des Apfel-Konzerns) und sich den asiatischen Smartphone-Herstellern zuwendet.

Der Satz von Bagherli, dass Innovationen gerade hauptsächlich in China stattfinden, wird langsam immer verständlicher.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
798 | 799 | 800 | 800  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben