Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 1 von 516
neuester Beitrag: 24.01.19 00:38
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 12887
neuester Beitrag: 24.01.19 00:38 von: moneyfreak Leser gesamt: 2181008
davon Heute: 77
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
514 | 515 | 516 | 516  Weiter  

24.10.12 13:09
18

2009 Postings, 3339 Tage ElCondorDeutsche Telekom (Moderiert)

Dieser Thread beschäftigt sich mit der Entwicklung der Telekom.Fakten,Chart,Meinungen.

Anbei der Wochenchart am 24.10.2012,Stand 8,83 ?

Gruß
ElC
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
telekom.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
telekom.png
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
514 | 515 | 516 | 516  Weiter  
12861 Postings ausgeblendet.

21.01.19 19:20

3234 Postings, 3781 Tage clever_handelntop pick

Bleibe dabei. Deutsche Telekom super aufgestellt und Sehr viel Zukunft beim Geschäft Ausbau. US mobile läuft mit bestens. T Systems Umbau top. 5G Wahnsinn wenn das läuft.  

22.01.19 09:40

3105 Postings, 2282 Tage telefoner1970divi 2019

klare aussage durch das management beim kapitalmarttag 2018>>> wenn der us-deal zustimmung bekommt, fällt die divi auf 50ct!  

22.01.19 09:48

31109 Postings, 5838 Tage Börsenfanselbst 50 Ct. wäre ca. 3,5% Dividende. Welche

Aktie bietet das noch im DAX??  

22.01.19 10:11

10793 Postings, 6959 Tage Lalapo70 Cent ...

Telefoner1970 ...du schon wieder ...nächster Versuch :-)))

70 Cent ..jede Wette ...in den nächsten Jahren gehen wir meiner M. auf / über den Euro ...  

22.01.19 10:14

3105 Postings, 2282 Tage telefoner1970divi 2019 meine ich für gj 2019

- für 2018 sollten 0,70 zustimmung finden!  

22.01.19 14:32

973 Postings, 6937 Tage fwsKONZERN-ZWISCHENBERICHT = 0,70 ? Divi

"08.11.2018 - Deutsche Telekom AG will höhere Dividende zahlen
Wie aus dem bereits veröffentlichten Zwischenbericht der Deutsche Telekom AG zu entnehmen ist, wird das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende in Höhe von 0,70 ? (VJ 0,65 ?) je Aktie vorschlagen."
https://www.dividendenchecker.de/news.php

Und 0,70 ? ist im Zwischenbericht auf der Seite 9 auch explizit zu lesen. Wenn sie das dort geschrieben haben, dann kommen zunächst mal auch die 0,70 ? für das GJ 2018. Was danach kommt, steht noch in den Sternen, jedenfalls ist aber vom Vorstand eine verlässliche Ausschüttungspolitik angesagt worden.
 

22.01.19 15:54

973 Postings, 6937 Tage fwsDividendenrendite rund 4,8 % beim Kurs von 14,5

Zahlenspiele:

Würde man diese Dividendenrendite (4,82 %) und die verbleibenden circa 70 Tage bis zur Zahlung der Dividende auf's Jahr hochrechnen, kommt man sogar kurzfristig betrachtet auf 24,8 % (zinstechnisch ist das aber wirklich nur ein Spiel).

Aber noch machbar: Da die T-Dividende ja relativ früh gezahlt wird, könnte man seine Rendite noch etwas aufmotzen, indem sich mit dem Geld (falls man es nicht braucht) eine weitere Aktie mit guter Dividendenrendite kauft. Bei Daimler's derzeitigen Kursen könnte man dann bsw. im Mai noch mit zusätzlich circa 7 % auf die gezahlte T-Rendite rechnen. 4,82 % x 1.07 macht dann 5,15 % Rendite in etwas mehr als einem Jahr - keine Bankanlage kann da auch nur entfernt mithalten.  

22.01.19 16:15

31109 Postings, 5838 Tage Börsenfandas is Schwachsinn fws, du darfst nicht vergessen,

dass die Dividende vom Kurs abgeschlagen wird. Also muss der Kurs dann erst einmal wieder auf den Wert steigen vor Ausschüttung der Dividende. Ich glaube das vergessen die meisten.  

22.01.19 16:17

3234 Postings, 3781 Tage clever_handelnBörsenfan

Du verwechselst es trotzdem mit einer Zinsanleihe. Der Kurs kann jeden Tag was anderes machen. Jeden.  

22.01.19 16:19

31109 Postings, 5838 Tage Börsenfanschon klar, dennoch wird vergessen, dass der Kurs

am Tag der Ausschüttung um den Dividendenkurs "abschmiert". Es sind also keine "schnellen" 4,8% Rendite, sondern man fährt erst mal 0 auf 0 wenn der Kurs nicht wieder steigt.  

22.01.19 16:22
2

10793 Postings, 6959 Tage Lalapodie Div.

war letztes Jahr in 0,nix aufgeholt ..das weiß man aber nur wenn man Div. bekommen hat ...:-)  

22.01.19 20:39

10 Postings, 610 Tage NewBeat...

Aufgeholt..?  

22.01.19 23:42
1

973 Postings, 6937 Tage fws@Börsenfan: Festgeld oder Aktie

Lieber Che, du solltest weniger schnell von Schwachsinn schwadronieren, wenn ich quasi für die vielen deutschen Festgeldanleger alternativ mal den Vergleich mit einer Aktienanlage mache. Und diese natürlich auch dadurch animieren möchte, es statt mit dem Festgeld mal mit einer Aktienanlage zu versuchen. Vielleicht gibt es Menschen in Aktienforen, die sich für so etwas interessieren. Denn wenn du dein investierbares Geld derzeit zur Bank bringst und 1 Jahr fest anlegst, kannst Du froh sein, wenn du nach 365 Tagen 1 % Zinsen auf dein Konto bekommst. An dein investiertes Geld kommst du in dieser Zeit nicht mehr heran, damit dir die mickrigen Zinsen überhaupt gezahlt werden. Und die Zinsen reichen nach einem Jahr nicht mal für den Inflationsausgleich.

Würdest du dagegen jetzt dein Geld in die Aktie der Telekom investieren, erhältst du schon nach circa 70 Tagen 4,8 % Dividende auf dein Konto. Klar hast du dann nach der Zahlung erstmal den Dividendenabschlag als Buchverlust, aber keiner zwingt dich in den Wochen danach zum Verkauf der Aktie. Erfahrungsgemäß besteht eine gute Chance, daß der Abschlag relativ schnell wieder aufgeholt werden kann, zumindest dann, wenn die Börsenkurse generell steigen. Dann könntest du dir dein eingesetztes Kapital also in wenigen Wochen/Monaten durch einen Aktienverkauf wieder cash auf dein Konto zurückholen und dir dann den erreichten effektiven Jahreszinssatz bequem ausrechnen. Dieser kann dann leicht mehr als 10 % p.a. betragen. Eine solche Chance hast du bei der Festgeldanlage nicht.

Falls die Aktienkurse jedoch nach der Dividendenzahlung weiter fallen sollten, kannst du die Anlage auch noch einfach weiter halten und zumindest auf eine ähnliche Dividendenrendite im nächsten Jahr hoffen. Eine absolute Sicherheit für die gleiche Höhe gibt es aber natürlich nicht, aber eine hohe Wahrscheinlichkeit. Dein Geld wäre dann wie beim Festgeld auch für mindestens 1 Jahr gebunden, aber zumindest mit einer besseren Rendite. Zudem kannst du durch eine Wiederanlage der Telekom-Dividende (s. #12869) deine Jahresrendite praktisch noch weiter steigern. Ich hoffe, meine Intention für den Beitrag ist dir jetzt verständlich.

 

23.01.19 00:32

973 Postings, 6937 Tage fwsP.S.

Übrigens steigt der Kurs einer Aktie häufig auch noch wenige Tage/Wochen vor der Dividendenzahlung.  

23.01.19 04:59
1

4048 Postings, 5433 Tage MannemerAnalysten lesen im Kaffeesatz

Da könnte man genauso gut würfeln oder im Kaffeesatz lesen was die Kursziele einiger Analysten angeht. Ich werde hier sowieso den Verdacht nicht los, dass es einigen aus dieser Zunft nur darum geht günstige Einstiegskurse für ihre Auftraggeber herbeizureden. Das wird wohl bis zum 21.Februar anhalten bis die TK ihre Geschäftszahlen für 2018 und den Ausblick berichtet. Bis dahin gilt es die Nerven zu behalten denn das Unternehmen ist gut aufgestellt und es gibt m.M. kein Grund zur übertriebenen Sorge.  

23.01.19 09:43

3105 Postings, 2282 Tage telefoner1970@lalapo

sorry, solche "kurspeitscher" und "möchtegernbelehrer" wie dich, gab es hier schon einige.
zum glück sind sie auch irgenwann weitergezogen.  

23.01.19 10:08

10793 Postings, 6959 Tage Lalapotelefoner1970

na dann gibt es ja noch Hoffnung für dich das ich nach 19 Jahren hier weiterziehen werden :-)))  

23.01.19 13:39

38 Postings, 135 Tage moneyfreakWarum denn so giftig? Seid lieb zueinander.

Die vorausgegangenen Beiträge sind für „Alte Hasen“ amüsant, für „Frischlinge“
sicherlich hilfreich.
Fakt ist aber, dass Aktien ein mit Risiken behaftetes und damit gefährliches „Spielfeld“ sind. Nicht umsonst sind sie in Risikostufen eingeteilt. Die DAX-Unternehmen bewegen sich dabei im Mittelfeld.
Das mit der Rendite ist so eine Sache. Alles ist relativ, denn Verluste aus der Vergangenheit saldieren sich mit „kleinen“ Erfolgen.

Betrachtet man die Entwicklung nach der letzten Divizahlung (2018), dann ist das Ergebnis mager, ja fast eine Nullnummer.
Kurse vor Divi ca. 14,30, nach Divi ca. 13,22 > Differenz 1,23
Die Differenz wurde bis heute fast nicht aufgeholt. Tageskurs ca. 14,45 / na ja, jetzt klettert er gerade wieder auf 14,57
Tolle Rendite.
 

23.01.19 13:55

38 Postings, 135 Tage moneyfreakBerichtigung

Es muss heißen Differenz zwischen heutigem Tageskurs 14,45 und nach Divi 13,22 > 1,23 wurde kaum aufgeholt.
Der Effekt bleibt aber, mager, mager, sehr mager.  

23.01.19 14:01

31109 Postings, 5838 Tage Börsenfanwo hast du die Kursinfos her von letztem Jahr?

Würde mich mal interessieren. Ein User schrieb hier, dass der Kursabschlag nach der Divi-Zahlung im letzten Jahr sehr schnell aufgeholt wurde, kann ich nicht mehr nachvollziehen.  

23.01.19 14:52

38 Postings, 135 Tage moneyfreakKursentwicklung vor / nach Divi 2018

Einige Finanzdienstleister bieten Tabellen über Kurshistorie TK an. Die genannten Zahlen sind eigene Aufzeichnungen, decken sich aber mit diesen Tabellen. Mal unter Kurshistorie TK googeln. Die Tabellen werden nach Jahren angeboten.  

23.01.19 15:31

3234 Postings, 3781 Tage clever_handelnohne Telekom

Kein 5G in und für Deutschland. Mein Kursziel über 20Euro. Dividende bonus one the way.  

23.01.19 15:38

48354 Postings, 5540 Tage SAKU@moneyfreak:

Die Frage ist, was man mit welchem Zeithorizont erreichen möchte. Ich hab mein Langfristdepot auf -nomen est omen- länger als drei Tage angelegt.

Es gibt Aktien, die stehen jahrelang auf meiner Watch - so lange, bis der Kurs & die Entwicklung desselben halbwegs zu meiner Einschätzung passen (oder sie bleiben halt noch mal 5 Jahre drauf oder sind irgendwann weg weil warumauchimmer...). Anfang Mai 2012 war es bei der DTE so weit & die Telekom macht das jetzt nicht soooooooo schlecht, wie ich finde.

Für alle, die jetzt kommen und sagen, dass die Telekom garnienicht bei 4,4 Euro stand: Stimmt. Da war sie nie. Aber da sie steuerfrei ausschüttet, rechnet das CC auf den KK um, damit Papa Staat von Onkel saku irgendwann mal seine drölfndreißig Euro an Steuern abbekommt.

Und, um die Sache noch n büschn runder zu machen, und wieder auf das eine Jahr zurück zu kommen: Mitte Mai 2018 (Ausschüttung Divi bei den Telekomikern)  stand Dachsine noch bei rund 13.ooo Punkten...
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!
Angehängte Grafik:
cfd.jpg (verkleinert auf 66%) vergrößern
cfd.jpg

23.01.19 16:36

4048 Postings, 5433 Tage MannemerTK und Dividende

Es ist bei diesem Kurs echt interessant die Dividende Anfang April mitzunehmen da sie aktuell um die 5% liegt. Aber wenn -so bei mir- noch Verlustvorträge herumgeschleppt werden, ist es doppelt interessant. Die TK-Dividende wird bei einem späteren Verkauf voll gegen die Alt-Verluste verrechnet. Da ich zusammen mit meiner Frau den Sparerfreibetrag von 1.602 ? durch Dividenden anderer Unternehmen in etwa erreichen werde, würde ich  ansonsten Kapitalertragssteuer (25%+Soli) zahlen müssen,  erhalte aber nun die den Freibetrag überschreitende Dividende steuerfrei. Logischerweise wird dadurch der Verlustvortrag reduziert. Aber dieser fette Spatz in der Hand ist mir lieber wie die besagte Taube auf dem Dach. Im Falle bestehender Verlustvorträge lohnt es sich u.U. die konkrete Situation zu durchdenken.  

24.01.19 00:38

38 Postings, 135 Tage moneyfreakNanu, was ist jetzt los?

Da versteh ich garnie nichts mehr!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
514 | 515 | 516 | 516  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben