Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 5398
neuester Beitrag: 15.02.19 22:33
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 134930
neuester Beitrag: 15.02.19 22:33 von: dome89 Leser gesamt: 15069936
davon Heute: 936
bewertet mit 447 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5396 | 5397 | 5398 | 5398  Weiter  

20.02.07 18:45
447

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5396 | 5397 | 5398 | 5398  Weiter  
134904 Postings ausgeblendet.

15.02.19 10:22

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingBärische Chart (1)

https://seekingalpha.com/article/4239702-silencing-bears

Zuversicht der kleinen US-Firmen schwindet rapide:
 
Angehängte Grafik:
hc_2208.jpg
hc_2208.jpg

15.02.19 10:23
3

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingBärische Chart (2)

Gewinne der SP-500-Firmen auf dem absteigenden Ast:

 
Angehängte Grafik:
hc_2209.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
hc_2209.jpg

15.02.19 10:25
3

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingBärische Chart (3)

Der Buffett-Frühwarnindikator (MK zu US-BIP) ist nahe dem oberen Anschlag:  
Angehängte Grafik:
hc_2210.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
hc_2210.jpg

15.02.19 11:05
1

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingGroßanleger fliehen aus Aktien

https://www.onvista.de/news/...at-keine-angst-vor-der-aktie-189897657

...Die Sorge, dass die Konjunktur kippen könnte, ist für die weltweit größten Investoren Grund genug, die Risiken in ihren Portfolios herunterzufahren und Aktien zu verkaufen. Gleichzeitig bauen die Großanleger ihr Engagement in alternativen Märkten abseits der Börsen aus. So sieht das Ergebnis der jährlichen Umfrage des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock unter 230 wichtigen Investoren aus. Angesichts der allgemeinen Verunsicherung versuchen die Großanleger, ihre Portfolios krisenresistenter zu machen, und das bedeutet weniger Aktien. Vermögensverwalter Vanguard erwartet ebenfalls deutlich geringere Renditen mit Aktien.

...Die zunehmende Vorsicht spiegelt sich auch in der stark beachteten Analyse der Bank of America wider, die Investoren monatlich zu ihrer kurzfristigen Sicht auf unterschiedliche Vermögensklassen befragt. Das jüngste Ergebnis: Der Aktienanteil in den Portfolios ist auf das niedrigste Niveau seit September 2016 gefallen. Die Gewichtung von Aktien schrumpft, Bargeld wird übergewichtet und gilt als sicherer Hafen.

-------------------------

A.L.: Wie soll da noch Kaufdruck für weitere Kurssteigerungen herkommen? Doch nicht etwa von der Kleinanleger-Börse Stuttgart? ;-)  

15.02.19 11:07

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingSchweizer Fond reduziert Aktien

https://www.cash.ch/news/top-news/...i-aktien-eher-vorsichtig-1282188

Cash: Hat Baloise Asset Management die Aktienquote in letzter Zeit verändert?

Matthias Henny: Wir haben im Verlauf von 2018 in mehreren Schritten die Aktienquote reduziert angesichts der hohen Bewertungen und des weit fortgeschrittenen ökonomischen Zyklus. Es ist möglich, dass wir taktisch die Aktienquote wieder erhöhen, aber mittelfristig sind wir eher vorsichtig aufgrund der vorgenannten Gründe.  

15.02.19 13:51
1

1028 Postings, 858 Tage Katzenpirat#905 Miners sind nichts für eine Buy-and-hold

Stategie, es sind Spekulationsobjekte. Südafrika ist ein Thema für sich, eine Dekonstruktion des Staates wie in Simbabwe ist denkbar.

Ich möchte mich nicht apathisch dem monetären Wahnsinns der Zentralbanken hingeben und versuche einen Teil meines bescheidenen Vermögens mit EM zu erhalten. Ich halte physisches Gold und Silber und spekuliere mit primären Silberproduzenten. Immobilien in der Schweiz sind zurzeit unbezahlbar und blasengetrieben überteuert. Von Aktien halte ich vor dem nächsten grossen Knall die Finger, die Wallstreet trade ich mit CFD in beide Richtungen - ohne Erwartung damit reich zu werden.

Diskutieren wir das besser aber anderswo, EM gelten in diesem Thread grundsätzlich als OT.  

15.02.19 15:00
1

782 Postings, 287 Tage walter.eucken#911

da stimme ich zu, miners sind spekulationsobjekte viel geeigneter als für buy and hold.

südafrika hingegen ist nach dem regierungswechsel letztes jahr auf die richtige spur eingeschwenkt. cyril ramaphosa ist ein fähiger präsident und die börse dort unten hat viel aufzuholen. ein geheimtip sozusagen, der anlagehorizont sollte aber mehrere jahre umfassen - der probleme sind in der tat viele.

bärisch bin ich aber, um dem thread hier gerecht zu werden, bei amazon. hab gerade gelesen, die haben trotz milliardengewinn offebar keine gewinnsteuern bezahlen müssen für 2018. das wird nicht ewig so bleiben. und dann noch die scheidung vom hauptaktionär und chef, sowas kann schnell ablenken wie man weiss.  

15.02.19 16:33
1

1028 Postings, 858 Tage KatzenpiratMehrere Tausend Farmer

wurden in den letzten Jahren in Südafrika ermordet, deren vollständige Enteignung ist nicht vom Tisch, wenn auch nicht vom jetzigen Präsidenten vorangetrieben, sondern von der Opposition. M. E. ist jedes Engagement in SA spekulativ, das Land könnte kippen und in einem Bürgerkrieg enden. Ich hoffe es natürlich nicht und wünsche, dass sie einen besseren Weg gehen als Simbabwe...
 

15.02.19 16:45
3

1028 Postings, 858 Tage KatzenpiratDer Satansbraten will nach oben

Meine Short-Posis wurden gnadenlos rausgekickt.

SP 500 im M30:  
Angehängte Grafik:
sp_15.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
sp_15.png

15.02.19 16:46
1
Brutal. Ob es wirklich tausende waren wage ich zu bezweifeln, aber brutal ist es. und die unglaubliche günstlingswirtschaft und korruption, die unter dem letzten präsidenten eingezogen ist. wahnsinn. ganz vorne dabei die bekannt starken südafrikanischen gewerkschaften. das problem haben viele afrikanischen länder.  südafrika hat aber eine viel bessere ausgangslage als andere afrikanische staaten, nicht zu vergessen die weisse minderheit mit viel kapital und wirtschaftskönnen.  

15.02.19 16:57
1

782 Postings, 287 Tage walter.euckenein letztes dazu aus der faz von heute

Der Ak­ti­en­markt und die Wäh­rung von Südafrika sind stark in das Jahr ge­star­tet. Ein Dämp­fer droht nun we­gen der Wah­len.
 

15.02.19 17:16
4

1028 Postings, 858 Tage KatzenpiratKaffeesatzleserei

Wenn AL darf, darf ich  auch...  
Angehängte Grafik:
sks_15.jpg (verkleinert auf 76%) vergrößern
sks_15.jpg

15.02.19 19:01
2

1028 Postings, 858 Tage KatzenpiratHääähh? Cadogan Square CLO XIII DAC?

Beim «Cadogan Square» handelt es sich um eine sogenannte Collateralized Loan Obligation (CLO). Diese gehören zur Kategorie der forderungsbesicherten Wertpapieren, genauer zu den Collateralized Dept Opligations (CDO), die 2008 mit zum Kollaps des Immobilienmarktes beitrugen.

Im Gegensatz zu den 00er Jahren, werden heute nicht Hypotheken sondern vorallem Unternehmenskredite gebündelt und strukturiert nach Risikoklassen an Investoren (Penskionskassen, Funds, etc.) verhökert. Es winken Renditen bis zu 20 %.

Die Credit Suisse mischt an vorderster Front mit, sie hat den "Cadogan Square CLO XIII DAC" kreiert.

Nichts gelernt, kann man wohl nur dazu sagen...
 
Angehängte Grafik:
fleischwolf.jpg (verkleinert auf 38%) vergrößern
fleischwolf.jpg

15.02.19 20:01

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingU.S. retail sales

15.02.19 20:07
2

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingZahl fauler Auto-Kredite steigt

15.02.19 20:53

3247 Postings, 3125 Tage Murmeltierchen#917

...leider gibts keine sks - ohne nakenlinie  

15.02.19 20:59

3566 Postings, 821 Tage dome89ich verstehe immer noch nicht was

dieser Markt Einpreist....  

15.02.19 21:02

3566 Postings, 821 Tage dome89134907 zeigt dies ja

die EPS nehmen deutlichst ab und der Markt steigt fröhlich ...  

15.02.19 21:12

3247 Postings, 3125 Tage Murmeltierchender markt

preist nichts ein - er kassiert nur die shorts ab. war schon immer so ....

montag werden dann wahrscheinlich alle abgezogen die heute in steigende kurse geshortet haben.


 

15.02.19 21:22
1

1028 Postings, 858 Tage KatzenpiratEs gibt eine Nakenlinie,

der Patient hat aber leider einen Morbus Torticollis (Schiefhals).  

15.02.19 21:30

325 Postings, 2409 Tage Rondo90sks

kann mir nicht vorstellen das die sks kommen wird... das wäre zu einfach... am top würden alle shorten?
denke entweder es geht am Montag steil bergab oder sie manipulieren auf ein neues ath und dann geht's abwärts  

15.02.19 22:05

54707 Postings, 5399 Tage Anti Lemming# 925

Dann helfen nur Nackenschläge.  

15.02.19 22:10
1

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingDie Bären hatten und haben recht

Ein bisschen Bären-Trost-Futter nach 8 Wochen Non-Stop-Rally.

https://northmantrader.com/2019/02/15/bears-are-right/

After 8 weeks of none top rallying the bear mocking is back which is ironic. Why? Well, because bears are right. About what? Well, everything. Yes stock markets have been screaming higher in recent weeks on hopium and central banks turning dovish, but ironically that?s as a reaction to bears being right. How can that be?

Go back to just a year ago. Global synchronized growth. Bears said that was BS. And they were right. We now have slowing growth everywhere.

Deutsche Bank has now reduced Germany?s 2019 GDP forecast to 0.5%

Even the US is no longer is immune. Yesterday Atlanta Fed dropped its Q4 GDP estimate to 1.5%, today the New York Fed dropped its Q1 GDP estimate to 1.08% a few minutes ago. Down from 2.17%. That?s a cut in half. Long gone are the calls for 3%-4% GDP growth.

Retail sales was a disaster for December and Industrial Production growth turned negative 0.6% for January. Bulls did not predict this last year or even a few days ago. Bears said things would turn sour. And they were right.

Tax cuts were supposed to bring all this new growth. Bears said that was BS. And they were right. The growth barely lasted 2 quarters.

Bulls said 2018 would end on new highs. It didn?t. Bears said markets were setting up for a massive correction. And they were right.

So why are markets rallying non stop now as if nothing ever happened?

For the same reason they have been over the past 10 years: Easy money. China is throwing free money around in record numbers:

The US Fed capitulated and is now not hiking rates and each speech is a dovish speech. Today the ECB?s Coeure signaled the ECB perhaps bringing in more cash for banks by starting their TLTRO program again. They are actually discussing this only 6 weeks after ending their QE program. The BOJ?s Kuroda has just stated it?s his duty to keep the BOJ?s interventionist policy going. His duty.

In short: The tightening cycle ended before it really started. Bears said central banks could never normalize. And they were right...  

15.02.19 22:19
1

54707 Postings, 5399 Tage Anti LemmingRallygrund: China haut Geld in den Markt

...und ich dachte, die wollten Trump schaden.

Vielleicht "fluten" die Chinesen aber auch höchst eigennützig, weil ihnen selber das Wasser bis zum Hals steht (siehe Chinas Probleme mit faulen Krediten in # 895)

 
Angehängte Grafik:
hc_2213.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
hc_2213.jpg

15.02.19 22:33

3566 Postings, 821 Tage dome89ja diese abnormale billige Geldschwemme

die kommen nie wieder raus aus diesem Spiel und machen es immer schlimmer.

- 0 Zins EU, next Step Helicoptergeld oder wie soll es weitergehen.
- US Zins auf knapp normal angehoben , höher geht nicht sonst bricht es ein...
- China flutet jetzt auch noch... haben aber selbst burtalst Schulden...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
5396 | 5397 | 5398 | 5398  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Banny1959, Drattle, evanvanmoey, deuteronomium, iBroker, Instanz, MM41, Romeo237, Shenandoah, Vanille65