Drillisch AG

Seite 1 von 814
neuester Beitrag: 25.09.18 19:00
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 20337
neuester Beitrag: 25.09.18 19:00 von: Werner01 Leser gesamt: 4517875
davon Heute: 115
bewertet mit 72 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
812 | 813 | 814 | 814  Weiter  

23.07.13 13:31
72

39663 Postings, 4571 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
812 | 813 | 814 | 814  Weiter  
20311 Postings ausgeblendet.

18.09.18 18:17
13

1177 Postings, 4650 Tage muppets158Hi Tonic

". Ich hab aber nie gesagt, dass 5k likes dann 100k Kunden sind. Aber die drillisch angebote sind immer stark nachgefragt." Dann verstehe ich dein Post 20290 nicht: "Der Deal ist ein Tag online und hat schon über 5000 likes, dürften also rund 100k den Deal schon aufgerufen haben." und "Dass man das jetzt macht, zeigt mir, dass man die 1 Million sonst nicht geschafft hätte, sondern vlt. nur 950k. So hofft man durch dieses Angebot noch schnell 50k (oder mehr) extra zu bekommen, aber an denen wird man dann kaum noch was verdienen. "

Wie soll ich das dann verstehen.

Fakt ist, dass solche Angebote immer wieder gemacht wurden. Man muss sich außerdem an den Gleitplan mit O2 halten, um den Prozentanteil einzuhalten. D. h. wenn der O2 Mensch 30% mehr surft, müssen wir ggf. auch 30% mehr Volumen "verbrauchen".

Wegen der Kurssteigerungen und dem Wachstum hättest du bei 70 aussteigen sollen. Ich persönlich wollte bei 75 einen Teil realisieren (war meine eigen VK-Order), weil das zu 2,50 EPS halt ein KGV von 30 war. Und welches KGV uns der Markt zusteht sehen wir aktuell - 16 bis 17. Ist halt deutlich weniger. Wenn das EPS aber über 3 geht, wird es auch wieder beim Kurs bergauf gehen. Ich sag nur Hund und Herrchen.
Um 5G wird mir aktuell zu viel hype gemacht. Wir haben über den Vertrag mit O2 ZUgriff. Der muss erst mal gefüllt werden. Dann können wir über weitere Steps reden.  

19.09.18 17:07

596 Postings, 1064 Tage JlNxTonicKonnte

Ich konnte gar nicht bei 70 verkaufen, weil ich erst vor ein paar Monaten eingestiegen bin, bei um die 55 (was übrigens vor einiger Zeit im Forum noch als "gute Kaufkurse" bezeichnet wurde)
Jetzt bei um die 40 hört man das halt von niemandem mehr. Es sind nur noch leute investiert, die eh schon seit Ewigkeiten halten und denen auch 50% Kurseinbruch ohne externes Börsenereignis wohl nix groß aus macht, so lange die Dividende fließt.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum der Markt seine positive Einschätzung der Aussichten so dermaßen stark ins komplette Gegenteil gedreht hat.
Die von vielen hier kritisch gesehenen Analysten (aber auch die dürfen eine Meinung vertreten und wer mal nen guten Research Bericht, bsp. Warburg, gesehen hat, weiß, dass solche Studien aufwendig und gut recherchiert sind, aber klar, es liegt alles an den eigenen Annahmen und Schätzungen die man trifft, deswegen kann der eine Sell und der andere aber Buy sagen.) haben eigentlich alle ausnahmlos Kursziele von über 60 ausgerufen.
Heute kamen wieder Studien von Berenberg und HSBC mit Zielen 69 und 61 Euro. Normalerweise gibts auf ne doppelte Kaufempfehlung zumindest ne moderate positive Reaktion, zumal beide den Kurseinbruch als vollkommen überzogen und unverständlich bezeichneten und nochmals ihre positive Sichtweise auf die zukünftigen Perspektiven heraushoben. Aber Drillisch fällt stattdessen sogar um 2 Prozent.
 

19.09.18 18:37
4

1600 Postings, 4226 Tage pegeha#20314

"Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum der Markt seine positive Einschätzung der Aussichten so dermaßen stark ins komplette Gegenteil gedreht hat."
Weil es sich um eine Übertreibung nach unten handelt. Solche Übertreibungen werden aber immer irgendwann aufgelöst.

"Heute kamen wieder Studien von Berenberg und HSBC mit Zielen 69 und 61 Euro. Normalerweise gibts auf ne doppelte Kaufempfehlung zumindest ne moderate positive Reaktion".
Hast Du empirische Daten, die dieses Aussage anhand von Beispielen nachvollziehbar machen, so dass daraus ein sicherer gesetzmäßiger Mechanismus ableitbar ist? Oder handelt es sich hier eher Dein Wunschdenken? Für welchen Zeithorizont gilt der Wirkmechanismus? Tagesganau am selben Tag oder eher mit Verzögerungen, von sagen wir 3 Monaten?
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

19.09.18 20:25
10

4199 Postings, 3589 Tage RedPepper#20314

Jetzt bewertest Du schon User mit einem Schwarzen, die Dir sachlich antworten und letztlich noch einen Finger der Hand hinhalten? Sorry, aber Dein Frust muss sehr tief sitzen; und das hat alles nur mit Drillisch zu tun?

Wenn Du überhaupt nicht mehr von der Aktie überzeugt bist, dann verkaufe, nimm 13 ? Verlustvortrag je share mit und verrechne das mit den Gewinnen Deiner gut laufenden Werte.

Aber immer nur mimimimi...?  

20.09.18 16:34

1600 Postings, 4226 Tage pegeha5G-Frequenzen

"Nachdem die Bundesnetzagentur am Mittwoch ihren Entwurf für die Vergabebedingungen der 5G-Frequenzen offiziell vorgelegt hat, ist in der kommenden Woche der Beirat am Zug. [...] Weder sollen die Netzbetreiber zum nationalen Roaming verpflichtet werden, noch dazu, andere Diensteanbieter (MVNO) auf ihr Netz zu lassen. [...] Netzbetreiber müssen mit Diensteanbietern ?diskriminierungsfrei? über Netzkapazität verhandeln. Im Streitfall sieht sich die Bundesnetzagentur in der ?Schiedsrichterrolle?. [...] Nur einer freut sich: Ralph Dommermuth, Chef von United Internet. ?Der diskriminierungsfreie Zugang zu den Netzen und die damit verbundene Verhandlungspflicht der bestehenden Netzbetreiber zum National Roaming ist die wesentliche Startvoraussetzung für Neueinsteiger?, sagt Dommermuth. [...] Dommermuth hatte schon öffentlich mit dem Gedanken gespielt, um die 5G-Frequenzen mitzubieten, sah sich aber von den Bedingungen benachteiligt. Nach Abschluss des Konsultationsverfahren plant die Bundesnetzagentur, im November die endgültige Entscheidung zu treffen. Die Auktion ist dann im ersten Quartal 2019 in Mainz geplant." https://www.heise.de/newsticker/meldung/...-hat-begonnen-4168387.html
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

21.09.18 10:16
3

845 Postings, 976 Tage Werner01@RedPepper #316

Kann Dir nur zu 100% zustimmen und werde dafür wieder einen schwarzen Stern bekommen. Alle seine Beiträge sind mit viel Frust verfasst und manchmal bin ich auch genervt, wenn jemand Salz in Wunden streut.

Ich habe nochmal bei DRI und UI seine letzten posts nachgelesen und komme zu folgendem Schluss:
Er ist frustriert, weil er bei beiden Aktien so um die 55? eingestiegen ist mit dem Ziel kurzfristige Gewinne zu machen. Dafür sind aber beide Aktien nicht geeignet. UI war es noch nie und DRI heute nicht mehr. Das Umfeld hat sich eben geändert und die Manager aller Firmen in diesem Markt müssen darauf reagieren (siehe auch Freenet).
Bei UI ist er schon raus, möglicherweise folgt er auch hier deinem Rat. Für die nächsten Aktienkäufe wäre es vielleicht ratsam sich die Firmen, in die man investiert lange anzuschauen und zu verstehen, und bei den Firmen, bei denen man auf kurzfristige Gewinne spekuliert, den Einsatz zu limitieren.
So mache ich es jedenfalls. Dann kann man auch den Frust limitieren.




 

21.09.18 11:10

596 Postings, 1064 Tage JlNxTonic@redpepper

Ist ja nicht so, dass man meine Kommentare vorher genauso mit schwarzem Stern markiert hatte. Warum sollte ich das dann nicht auch dürfen?
Wie gesagt, hier im Forum ist kaum Kritik erlaubt, immer wird alles schön geredet. Man solle mal "entspannter" werden, da man "eh nichts ändern" könne oder weil die "Dividende ja trotzdem steige".
Nur weil die meisten hier seit 5-10 Jahren investiert sind und daher immer noch gute Gewinne haben, darf man die Entwicklung seit Januar nicht schonungslos darlegen und auch die mangelnde Transparenz seitens Dommermuth und co.?
@Werner: Wenn du meinst, dass einzelne den "Masterplan" von Dommermuth vlt. schon genauer kennen: Das glaube ich keineswegs. Die Analysten jedenfalls reden bisher auch nur allgemein von Investitionen in ein eigenes Netz und Institutionelle Anleger, mit denen laut IR von UI aktuell Gespräche bezüglich Investitionen in 5G und Glasfaser laufen, scheinen entweder auch nicht wirklich das Große Ganze erläutert zu bekommen oder sind von den Plänen wenig überzeugt und verkaufen lieber und warten ab.  

21.09.18 11:35
1

845 Postings, 976 Tage Werner01Masterplan #319

RD hat vielleicht einen Plan, aber ob er das machen kann was er will ist eben absolut fraglich. Zu viele Parameter aktuell - zu viele die UI/DRI ausbremsen wollen. Aber ich denke schon dass er in Einzelgesprächen die Optionen tiefergehend diskutiert. Schließlich wird er Institutionelle überzeugen wollen, dass er grob auf dem richtigen Weg ist.  Im Detail kann er gar nichts sagen, weil mittlerweile ein fertiges politisches Chaos entstanden ist.
Heute Morgen stand in der WELT, dass die nächste Entscheidung zu den Modalitäten der 5G Auktion auf November verschoben wurde, weil sich Bundesnetzagentur und Politik nicht einigen können - und Politik heißt hat trotz GROKO 3 Parteien, die nur auf ihre Klientel schielen, statt das Wohl des Landes in Vordergrund zu stellen. Somit wird das für uns vermutlich bedeuten: zusätzliche 2 Monate Unsicherheit und auch zu den Q3 Zahlen nichts konkretes dazu. Vermutlich nur eine knappe Bestätigung, dass die Jahresziele erreichbar sind.
 

21.09.18 13:38

1600 Postings, 4226 Tage pegeha#20320

Ich gehe davon aus, dass RD ganz sicher einen Plan hat (bzw. das Management von DRI und/oder UI).  
Interessant finde ich, dass die Bundesnetzagentur am Mittwoch in ihrem Entwurf für die Vergabebedingungen der 5G-Frequenzen genau in die von RD vorgeschlagene Richtung geht: "Netzbetreiber müssen mit Diensteanbietern ?diskriminierungsfrei? über Netzkapazität verhandeln. Im Streitfall sieht sich die Bundesnetzagentur in der ?Schiedsrichterrolle?."
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

21.09.18 14:23

1386 Postings, 2360 Tage Ben-Optimistich höre immer 5G

und denke dabei, wie weit ist die Technik?
als ich das letztes Mal nachgelesen hatte sprach man von Versuchsstadien...
wie überzeugend ist die Technik?
wie sind die Risiken  - auch gesundheitlich?
wird da nicht zu sehr auf visionärer Basis agiert? und dabei vergessen, dass der Markt und die Infrastruktur auch für bestehende Technik noch lange nicht da ist, wo sie in manch anderen Ländern steht?
warum ist die mobile & stationäre (dsl) Netzversorgung in Deutschland weit hinter anderen Ländern.
Wenn heute über Lizenzen für 5G spekuliert wird, frage ich mich, warum nicht auch die Aufmerksamkeit stärker darauf gelenkt wird, was damals bei der ersten Vergabe der UMTS-Lizenzen passiert ist. Massive Belastung der TK-Unternehmen (OK, wir haben heute deutlich niedrigere Finanzierungskosten) aber damals wurde richtig geblutet, und es hat Jahre gedauert, bis man auch mal die Technik zumindest in Städten richtig nutzen konnte.
Ich denke, es wird noch viel Wasser die einzelnen Flüsse hinablaufen, ehe der Benefit dieser Technologie für viele nutzbar sein wird....
aber vielleicht habe ich auch keine Ahnung und bin nur ein Schwarzmaler, und sehe die Chancen nicht?
 

21.09.18 17:22
4

1177 Postings, 4650 Tage muppets158Hallo Tonic

wenn du schreibst, dass du bei 55 eingestiegen bist, wäre der Zeitpunkt des Einstiegs noch entscheidend. Bevor wir auf 72 liefen. Dann hättest du einen SL setzen können, wenn du nur kurfristig denkst. Im April 2018. Danach liefen wir noch auf 65. Auch da hättest du 20% machen können. Oder als das Messer fiel. Dann hättest du noch warten sollen. Das war im Chart zu erkennen.

Ich für meinen Teil bin seit 7 Jahren dabei. Habe leider die Telekomaktion damals nicht zum Aufstocken genutzt (da kein Cash frei war). Ich wollte einen Teil bei 75 vertickern (mal nen Tenbagger mitnehmen, das hatte ich neulich bereits geschrieben). Das hat nicht geklappt. Ich bin aber mit den Analysen von Warburg zufrieden. Die decken sich mit meinen eigenen Überlegungen und Kurszielen. Welche werte wir tatsächlich erreichen, macht der Markt. Interessant ist auch, wie sich die Zahlen weiter entwickeln. Da gibt es ja immer noch den Zusammenschluss mit Synergien etc. Und die Tatsache, dass man aktuell trotz Synergien hinter den Zahlen der Companys standalone zurück bleibt. Das ist insbesondere so, da 1und1 als Bigschiff wesentlich schwerfälliger war und daher für mich  zu hoch beim Anteilstausch bewertet wurde. Aber das kann ich nicht ändern, da die HV da die Mehrheit für gegeben hat.

Aufstocken kommt für mich persönlich aktuell nur bedingt in Frage, da ich aktuell auf ValueWerte setze. Da passt DRI mit seinen Kennzahlen nur bedingt rein. Und im Depot ist DRI aktuell stark übergewichtet.

Es ist also die Frage, wie lang ist dein Anlagehorizont. Ich halte es da mit Kostolany. Kaufen und Liegen lassen. Meine Gewinne der 7 Jahre, die ich bisher realisiert habe (Dividenden und Teilverkäufe nach 100% Steigerung - leider wegen der Frau siehe Diskus, der das gleiche Schicksal teilt) sind genau mein EK. Insofern laufen aktuell sowieso nur noch Gewinne. Ich gehe davon aus, dass wir in 7 Jahre aus heutiger Sicht wieder einen Verdoppler hinlegen. Und das ist dann eine Rendite von etwas über 10%. Mir reicht diese Rendite aus.

Die erreiche ich nicht bei meinem gesamten Depot.  Da gibt es noch genug Leichen  

21.09.18 18:12
3

2851 Postings, 4782 Tage cidarNette

Schlussauktion heute mit alleine knapp 480k, gesamt über 705 k nur auf Xetra.

Auch wenn heute Hexensabbat war, ganz beachtlich. Und lässt wieder mal einiges erahnen uva erkennen, dass viele OS unterwegs waren und eingedeckt wurde.

Die nächsten Tage wird abzuwarten sein, ob man tatsächlich aus dem kurzfristigen Abwärtstrend ausbricht, wie immer mind 3x auf SK notwendig drüber zu sein.

We?ll See.
 

21.09.18 23:34
1

3021 Postings, 5294 Tage MathouNa ja

zwar viel aber auch 26 ct weniger als der vorletzte Kurs.
Denke so ganz sind wir da wohl noch  nicht aus dem Abwärtstrend raus.

Und wie ja bereits erläutert, ist die Vergabe der 5g-Lizenzen Grad wieder verschoben worden.

Aktien die von politischen Entscheidungen abhängen können, meide ich eigentlich. Hier haben wir aber einen gesicherten Zugang oder eben eine neue zu kalkulieren Variante.

Als Freenet-Aktionär würde ich mir da mittel bis langfristig eher Sorgen machen.

So Long.
Mathou

 

22.09.18 00:59
6

4199 Postings, 3589 Tage RedPepper@Tonic

Ok, ohne jetzt andere langweilen zu wollen. Es ging nicht um Schwarze, die Du mir oder ich Dir, m. E. berechtigt, gegeben habe. Aber muppets einen zu geben; sorry, ging gar nicht! Vllt. nimmst Du den ja noch zurück!

Im Übrigen war dieser thread - und sein Vorgänger - schon immer, ist er auch noch, und wird weiterhin ein longie-thread sein. Dessen sollte man sich durchaus bewusst sein.

 

23.09.18 17:59
1

1177 Postings, 4650 Tage muppets158Lass gut sein Pepper

ich habe Tonic gefragt, was seine Intention ist. Als Ergebnis gibt es einen Schwarzen. Ist halt toll, wenn man da die Macht hat ein uninteressant zu geben. Ich habe selber keinen verteilt und mache so einen Quatsch regelmäßig nicht. Da muss schon mehr passieren, dass ich einen Schwarzen verteile. Den hatten sich im Zweifel ganz andere Kandidaten verdient. Ich habe auf die Aussichten hingewiesen und seine Absichten erfragt. Auch die Antwort, dass er nach der 70 eingestiegen ist, beantwortet meine Frage vom 21 nicht.  Er hätte auch bei 65 mit leichten 20% einsteigen können. Müsste man eigentlich mal gucken, wann er hier das erste Mal gepostet hat und welchen Kurs wir da hatten...

Bin gespannt, ob bzw. wann er wieder raus kommt...  

24.09.18 16:23
2

550 Postings, 1783 Tage weisvonnixVorschlag Bauernverband

Ganz schön schlau! Netzbetreiber bekommen Geld für wenig attraktive 5G Gebiete:

https://www.golem.de/news/...ber-10-mbit-s-versorgen-1809-136733.html  

24.09.18 17:33

1600 Postings, 4226 Tage pegehaGap-Close der Eröffnung vom 22.09.

Schlusskurs am 21.09. war 41,32 EUR. Eröffnung am 22.09. 41,60. Das Gap ist jetzt geschlossen.
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

24.09.18 17:38
1

845 Postings, 976 Tage Werner01Chaos!

Für mich hört sich das nach einem fertigen Chaos an.
Keiner kann erwarten, dass ein Unternehmen auf dieser Basis eine Planung machen kann, geschweige denn eine belastbare Aussage am Kapitalmarkt machen kann.
Das sollte sich alle Ungeduldigen mal klar machen.
 

24.09.18 18:21

829 Postings, 660 Tage Roggi60#330

Und weil aus dieser Richtung auch noch ne Meinung kommt wirds mit dem Durcheinander wohl auf absehbare Zeit noch weitergehen.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...tzagentur-bei-5g-6632362

Deutschland, eine (Fehl)-Entscheidungswüste!

 

25.09.18 09:59
1

845 Postings, 976 Tage Werner01Mal ein Peer Vergleich

Interessanterweise ist eine sunrise in CH vollkommen anders bewertet als DRI. Ist das auch jemand aufgefallen? Habe noch keine offensichtige Erklärung (außer dem o.g. Chaos bei uns), habe aber auch aus Zeitgründen nicht detailliert verglichen. Vielleicht hat einer von Euch sich darüber schon Gedanken gemacht und hat einen kleinen input.  

25.09.18 11:16

431 Postings, 374 Tage DaBardie Aktie hat 26% freefloat

auf morningstar ist zu entnehmen dass um die letzten 2 Wochen herum fonds Ihre Bestände erhöht haben.
Für mich sieht das aktuell nach Boden aus  

25.09.18 16:18

1600 Postings, 4226 Tage pegeha#20331

Gibt's dazu einen Link?
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #BCH & #DASH long!

25.09.18 17:50
1

845 Postings, 976 Tage Werner01Um das 5G Chaos noch zu vergrössern:

Guidants news: 25.09.2018  15:32
Die Grünen fordern den Stopp der 5G-Frequenzversteigerung. Die Fehler aus den Frequenzauktionen der vergangenen Jahre seien dafür verantwortlich, dass die Mobilfunknetze in Deutschland so schwach entwickelt sind.
Bin nicht unbedingt in allen Bereichen ein Fan der Grünen, aber wo sie Recht haben, haben sie Recht. o langsam kann man das nur noch mir Ironie ertragen...  

25.09.18 19:00
1

845 Postings, 976 Tage Werner01Endlich mal ein paar Fakten klar ausgesprochen

98% der Haushalte = 70% der Fläche
Das Geld ohne Verwendungszwang in den Haushalt fließen zu lassen ist ohnehin Unfug.

Die Argumente erscheinen mir schlüssig zu sein und ich frage mich warum die Bundesnetzagentur, die ja eigentlich die Spezialisten sein sollten, solche eklatant fehlerhaften Vorschläge zur Diskussion stellen. Ich kann mir das nur durch die Lobby-Arbeit der Interessensgruppen erklären, die versuchen DRI/UI mit aller Macht zu bremsen, ist aber nur eine Mutmaßung. Für mich passt das letztendlich aber mit den Aussagen von RD zusammen. Möglicherweise überreiße ich aber nicht alles.


 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
812 | 813 | 814 | 814  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben