Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 1 von 47
neuester Beitrag: 23.07.19 21:54
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 1154
neuester Beitrag: 23.07.19 21:54 von: Neutralinsky Leser gesamt: 69349
davon Heute: 64
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 47  Weiter  

07.07.10 00:38
5

286 Postings, 3470 Tage garuhapeTesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Am 01.07.2010 ging Tesla an die Börse. Es wurden 2 Mio mehr Aktien verkauft als zuerst geplant.

Aktuell liegt der Kurs unter dem Preis bei der IPO. 

Es bleibt abzuwarten, ob sich Tesla gegen die starke Konkurenz auf dem Automobilmarkt durchsetzen kann, vorallem weil sie praktisch keine Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt haben und bisher auch keinen Gewinn vermelden konnten.

Viel Spaß bei der Diskussion

 

 

 

07.07.10 00:46
2

286 Postings, 3470 Tage garuhapeAnalysten Empfehlungen

Empfehlungen reichen von starkem Abraten bis hin zu convictious buy. 

  • "Die Aktie von Tesla Motors (Nasdaq: TSLA) ist für mich klar  überbewertet und ich rate von einem Kauf ab. Das IPO kam am  Dienstag zu  17 USD, das Papier lief kurzfristig auf 30 USD hoch um gestern bei ca.  19.20 USD  zu schließen. Zwar bietet das Segment Zukunftsfantasie, Tesla schreibt  aber seit  7 Jahren Verluste und muss sein Geschäftsmodell erst soweit optimieren,  dass es  nicht mehr von Förder- und Investorengeldern abhängig ist." http://www.ariva.de/Tesla_Motors_IPO_ueberbewertet_c3471215
  • Yes, I've read the research. I know Tesla has only sold a little over  1,000 cars thus far (GM sells more cars before lunch on a slow day), and  hasn't made a penny of profit yet. But that is one of my favorite  things about the company. These guys are hell-bent on growth -- and this  IPO was part of that plan by raising a boatload of cash. http://www.marketwatch.com/story/why-tesla-is-a-buy-2010-06-30
  • Die Aktie handelt mittlerweile wieder knapp über Ausgabekurs und  beschert dem sieben Jahre alten Elektroautobauer damit einen Marktwert  von 1,7 Milliarden Dollar. Das sind pro Mitarbeiter 2,8 Millionen  Dollar, pro bisher verkauftes Auto 1,7 Millionen Dollar und 12 Dollar  für jeden bisher umgesetzten Dollar - kumuliert. In zwei Jahren möchte  man mit der Massenproduktion einer Limousine starten, von der man dann  mal 20.000 pro Jahr zu rund 50.000 Dollar losschlagen möchte.  Optimistisch gerechnet - inklusive einer Verdopplung der  Roadster-Verkäufe - würde man dann also das 1,6-Fache des  2013er-Umsatzes zahlen. Für  Porsche  zahlt man ein Drittel davon. http://www.boerse-online.de/aktie/nachrichten/...ns-Chaos/613588.html

 

 

07.07.10 15:31

14 Postings, 3730 Tage GroschmeisterFreude aus Entwicklungs- und kapital. Sicht

Schön das jemand hier einen Thread eröffnet hat ... und hoffe ebenfalls auf rege Beteiligung.

Für mich ist Tesla, wenn auch momentan für mein Gefühl recht spekulativ, aber definitiv ein zukunftsträchtiges Investment. Ich denke, dass sie ihre Marke/Namen/Image in den nächsten Jahren ähnlich Google und Apple vom Wettbewerb in Bezug auf E-Fahrzeuge durchsetzen können. Gerade im Vergleich zu bspw. Renault, die zwar aktiv sind aber ihr Image ein Stück weit schon "weg" haben.
Zudem gehören schließlich sehr namenhafte Personen zum Kunden- und Fankreis von Tesla ...

Ansonsten wird auch Daimler wissen, warum sie sich mit 10% beteiligt haben ...

Faszinierend im Zusammenhang zum technischen Fortschritt, finde ich persönlich auch die Entwicklung der Akku-Kapazitäten, die sicherlich die Serientauglichkeit der Fahrzeuge in den nä. Jahren weiter unterstreichen wird.

Also mal die ersten Wochen abwarten, aber ich denke die jetzigen ~13€ sind definitiv ein Einstandskurs der, auch wenn es jetzt noch etwas abwärts geht, in 5 Jahren als absolutes Schnäppchen anzusehen ist.

 

07.07.10 17:25

727 Postings, 3725 Tage vcxyjupp interessanter Titel

aber mir persönlich momentan noch zu teuer....  

07.07.10 23:36

286 Postings, 3470 Tage garuhapeProblem

Ich finde an Tesla aber vor allem problematisch, dass die Erfahrungen auf dem Gebiet der Autoproduktion fehlen. Da lauern aber sehr viele Gefahren. 

Da haben sie einen sehr großen Nachholbedarf gegenüber den eingesessenen Autoproduzenten. Auf der anderen Seite müssen sie sich gegen andere von der Akku Seite her kommende Firmen druchsetzen. Und da gibt es zum einen Unternehmen, die beides produzieren, sprich Autos und Batterien und Unternehmen, die sich ausschließlich auf Batterien spezialisieren. 

Es bleibt also abzuwarten, wie sich Tesla entwickelt. Ich persönlich würde im Moment auf keinen Fall Tesla Aktien kaufen.

 

09.07.10 09:30

477 Postings, 3703 Tage Franatic...

Nichts steuert eine Aktie mehr als Phantasie, deshalb bin in ich Tesla investiert und siehe da, es hat sich gelohnt. Für mich ist sie ganz klar überbewertet, jedoch solange in Tesla die Phantasie nicht untergeht, bleibe ich am Ball.  

27.02.19 10:02

2616 Postings, 1758 Tage seemasterLöschung


Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 02.03.19 11:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bitte vorhandene und aktuelle Tesla-Threads benutzen

 

 

27.02.19 11:30

2616 Postings, 1758 Tage seemasterNur Verluste bisher

Tesla KANN KEIN GELD DRUCKEN!

Elon Musk ist ein Serien-Zerstörer des Kapitals.

2003: Verlust
2004: Verlust
2005: Verlust
2006: Verlust
2007: Verlust
2008: Verlust
2009: Verlust
2010: Verlust
2011: Verlust
2012: Verlust
2013: Verlust
2014: Verlust
2015: Verlust
2016: Verlust
2017: Verlust
2018: Verlust
2019: PROJEKTIERTER VERLUST.

Musk gelang es, diese spektakulären Verluste zu orchestrieren, genoss ein wirksames Monopol und profitierte von den massiven staatlichen Subventionen.

Jetzt laufen die Subventionen aus und Musk muss sich zu jedem Preispunkt mit einem Konkurrenzkampf auseinandersetzen.

Tesla verfügt nicht über die Bilanz, um durch diese Wettbewerbslandschaft zu navigieren.

Das Unternehmen ist massiv verschuldet und strukturell unrentabel.

Insider wissen das, weshalb sie in Scharen aus Tesla geflohen sind.  

27.02.19 11:35

2616 Postings, 1758 Tage seemasterUnfall

Diese Autos bringen die Menschen um entweder durch Feuer oder durch ein gefährliches unausgereiftes Fahrassistenzsystem namens Autopilot:

https://www.youtube.com/watch?v=C2Pxg5UMTtI&feature=youtu.be

https://www.zerohedge.com/news/2019-02-24/...lames-and-killing-driver

Eine Augenzeugin welche helfen wollte sagte,Die Türgriffe waren bündig mit der Tür und es gab keine Möglichkeit, sie zum Öffnen.Mein Mann hat versucht, das hintere Fenster herauszureißen. Die Airbags wurden nach dem Absturz nicht entlüftet und die Person war drin eingeschlossen.

Wir hatten nur ein paar Minuten Zeit.  Mehrere Leute suchten nach Wegen, um zum Fahrer zu gelangen, aber die Autotüren und Taschen hielten den Fahrer fest und hinderten uns daran, zu ihm zu gelangen, bevor das Auto von Feuer erobert wurde. Es war, als hätte das Feuer einen Brandbeschleuniger gehabt.  

27.02.19 11:48

2616 Postings, 1758 Tage seemasterExodus

Massenexodus von Tesla-Angestellten in den letzten 12 Monaten

https://up.picr.de/35075015kj.jpeg

2018 schieden mehr als 40 Führungskräfte aus dem Unternehmen aus, laut einer von Jim Chanos erstellten Liste . Er wies darauf hin, dass Tesla im Juni 2018 9% der Belegschaft abgebaut hatte, im selben Monat verließen 13 Führungskräfte das Unternehmen.

Trotz zwei aufeinander folgenden Quartalen der Profitabilität erzielte Tesla im vierten Quartal ein unter den Erwartungen liegendes Ergebnis . Das Unternehmen hat noch keinen Jahresgewinn erzielt und im Jahr 2018 976 Millionen US-Dollar verloren. Dennoch wurde die Finanzlage vor kurzem durch die Ankündigung vom 30. Januar überschattetm , dass der langjährige CFO Deepak Ahuja endgültig verlassen würde.

Also nochmal zur Klarstellung , Tesla steht in großartiger Verfassung und steht kurz davor, riesige Gewinne durch die unbegrenzte Nachfrage nach dem Hoffnungsträger Model 3 zu erzielen, und doch Direktoren und leitende Angestellte verkaufen alle.

https://up.picr.de/35079449lo.jpeg

Auch Gracias:

http://ir.tesla.com/board-directors/antonio-gracias
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1318605/...45X03/edgardoc.xml

Insider verkaufen, Ark verkauft. T Rowe verkauft. Managerexodus.

Die Aktie wird auf 4000$ steigen, laut Ark, ich muss falsch liegen.

Leute bleibt lieber in Sicherheit  

27.02.19 11:55

312 Postings, 871 Tage Panamalarry@Seemaster:

Du schon wieder...  

27.02.19 12:00

1079 Postings, 1341 Tage Winti Elite Bseemaster: Was stimmt mit dir nicht ?

27.02.19 12:07
1

312 Postings, 871 Tage Panamalarry@Winti:

Der hockt halt auf nem dicken Paket Puts...  

27.02.19 13:41

27112 Postings, 2702 Tage OtternaseMuss evtl. die Quote erfüllen

Hier kann er seine gesamten Kommentare erneut reinsetzen, niemanden stört's.

@seemaster: many thanks. ;-)  

27.02.19 14:03

2616 Postings, 1758 Tage seemaster@All

Es gibt absolut keine Gelegenheit in Tesla Hinsicht für Versöhnung hier oder irgendwo, weil ich oder andere Tesla Kritiker vernünftige Menschen sind, die einen Tesla rational betrachten, während Tesla Fans hier liebevoll wirken und die allgemeinen Elektrofahrzeuge-Eigenschaften mit einer Art Tesla-Wunder-Tüte verwechseln.

Wenn Tesla Fans aufhören, Elon als Zweitankömmling zu fördern, und der Name zu einer vergleichbaren Bewertung mit Autoherstellern gehandelt wird, werde ich über meine Sichtweise nochmal darüber schlafen.  

27.02.19 14:03

2616 Postings, 1758 Tage seemaster@Otternase

Danke. Die Wahrheit wird kommen und die Blase wird platzen  

27.02.19 14:05

1079 Postings, 1341 Tage Winti Elite Bseemaster

Tesla weit voraus
An der Spitze der Preisweite-Rangliste findet man einen überraschenden Sieger: das Tesla Model 3. Der durchschnittliche Angebotspreis von 56'380 Euro steht hier einer Reichweite von bis zu 560 Kilometern gegenüber, woraus sich eine Spitzenpreisweite von 101 Euro pro E-Kilometer errechnet. Und das, obwohl beim Model 3 keine Angebotsabzüge beim Verkaufspreis gemacht wurden.

https://www.20min.ch/finance/news/story/...-und-BMW-sosolala-24470704  

27.02.19 14:05

2616 Postings, 1758 Tage seemasterTesla

Tesla ist eine Autofirma die qualitativ schlechte Fahrzeuge herstellt.

So zu tun, als wäre Tesla irgendeine Tech-Bude, ist nichts anderes als nur phantasievoll.

Musk ist ein Gesetzbrecher und ermutigt nachdrücklich die Wahrnehmung, dass Tesla ein High-Tech-Konglomerat ist ... mit i-Autos, Giga-Fabriken und Solardächern.


Ablenken, manipulieren, täuschen - das ist sein Mantra.

Das lächerliche Meme, dass Musk Tony Stark ist, wird langsam enträtselt ... ebenso wie dieser Unsinn, dass Tesla eine Art Tech-Budel ist.

Teslas CFO und General Counsel haben gerade gekündigt.

Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin Consumer Reports hat seine Empfehlung für das Tesla Model 3 nach weniger als einem Jahr annulliert.

Die Zahlung der Anleihe in Höhe von 920 Mio. USD ist in wenigen Wochen fällig.

Tesla ist sehr schlecht darin, qualitativ gute Autos zu entwerfen, zu bauen oder zu warten . aber das ist ihre Sache. Alles andere ist Lärm, Täuschung und Hype.

Andere Autofirmen handeln zum Buchwert oder darunter. Tesla handelt zum 12-fachen Buchwert, hauptsächlich wegen dieses Unsinns über Tech-Bude.

Diese völlig ungerechtfertigte Prämie schmilzt wie jetzt der Schnee im Frühling und der Buchwert von Tesla beträgt keine 30$.  

27.02.19 14:16

2616 Postings, 1758 Tage seemaster@Winti

Völlig dämliche Berechnung. Als würde man nur einmal die volle Distanz mit einem Akku fahren.

Es ändert nichts an der Tatsache dass Model 3 ein schlecht gebautes Fahrzeug ist mit dem schlechtes­ten Wertverspr­echen im gesamten Automobilm­arkt.

Es ist unansehnli­ch, stockt in der Kälte, hat eine begrenzte Reichweite­, beim Regen nicht fahrbar, kann nicht gewaschen werden weil das Wasser hineinläuft und ist fast unmöglich zu warten.

Consumer Reports US-Verbraucher Verein (eine Mischung zwischen ADAC und Konsumentenorganisation) hat erst vor paar Tagen erkannt was ich hier seit Monaten predige. Das Auto wird nicht mehr zum Kauf empfohlen.  

27.02.19 14:19

2616 Postings, 1758 Tage seemasterSEC

Tesla hat immer noch keine Fertigungskapazitäten hinzugefügt und baut immer noch Autos in einem provisorischen Zelt in Fremont.

Elon Musks Schätzung von 500.000 impliziert, dass Tesla pro Woche fast 10.000 Modell 3 bauen kann, was eine Steigerung von 100% gegenüber 2018 ist - ohne zusätzliche Kapazität und Erweiterung der Fabrik.

Dies ist eindeutig eine Lüge.

Eine lächerliche Lüge.

Sogar 400.000 sind absurd.

Auch Autonomes Fahren ist auch eine Fantasie - eine weitere Lüge.

Zeit für die SEC, diesen Unsinn zu überprüfen und Musk zur Rechenschaft zu ziehen!

 

27.02.19 14:21

2616 Postings, 1758 Tage seemasterChina Fabrik

Wir haben jetzt bald März und ab Sommer sollte es hier soweit sein dass bis Ende Jahr die Ersten Autos von Band laufen.

Aktuelles Video von 3 Tagen aufgenommen.

Ich sehe immer noch ein Sumpfgelände:

https://www.youtube.com/watch?v=JQlAyU0fGyE&feature=youtu.be  

27.02.19 14:49

2616 Postings, 1758 Tage seemasterSchulden

Tesla hatte Ende 2018

$24,816,371 Milliarden Verbindlichkeiten:
https://ycharts.com/companies/TSLA/liabilities

Für diejenigen die es nicht wissen:

Verbindlichkeit für eine noch offene finanzielle Verpflichtung eines Unternehmens gegenüber einem Lieferanten oder sonstigen Gläubiger.  

27.02.19 14:56

3205 Postings, 4724 Tage brokersteve@seemaster ..volle Zustimmung....

Aber die Tesla Jünger ignorieren jede Realität.

Es ist ein Treppenwitz, dass die Aktie bei 300 USD notiert...bei den Problemen und der Entwicklung...ein purer Wahnsinn.

Umso grausamer wird der Absturz kommen.... jetzt wieder model y .... Musk erfindet wie bei einem Scheüneeballsystem  immer wieder neue Gesschichten und Pläne,  die völlig absurd sind und sich bei der jetzigen aktuellen Kapitalausstattung nie und nimmer verwirklichen lassen.

Production hell, delivery hell, Staff hell, Service hell, financial hell..

Der Wahnsinn schlechthin..  

27.02.19 15:06

1079 Postings, 1341 Tage Winti Elite B300 USD ist wirklich ein Witz müsste viel höher

liegen. Aber was nicht ist kann noch werden.  

27.02.19 15:13

2616 Postings, 1758 Tage seemaster@brokersteve

Wenn ich einer der großen institutionellen Inhaber wäre, würde ich den Frack so schnell wie möglich herausholen, solange der Aktienkurs noch in den dieser 300$ Spanne liegt, weil die Aktie bei 25-50 USD handeln sollte.

Die Blase wird platzen!



 

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 47  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben