HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 1 von 42
neuester Beitrag: 23.09.19 19:51
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 1039
neuester Beitrag: 23.09.19 19:51 von: Katjuscha Leser gesamt: 141111
davon Heute: 128
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  

24.10.17 18:37
8

3035 Postings, 1261 Tage BaerenstarkHF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Also ich eröffne dann mal den ersten Thread zu HELLOFRESH.

Hellofresh eine Beteiligung von Rocket Internet wagt am 2.11.2017 den Gang an die Börse.

Die Ziele von HF sind klar vormuliert vom CEO Dominik Richter. Sie lauten starkes weiteres Wachstum auf dem Weg hin zu nachhaltigen Profitabilität. HF strebt mittelfristig eine EBITDA Marge von 12-15% an. Zur Zeit liegt man noch in der Verlustzone aber man macht starke Fortschritte was die letzten Q-Zahlen belegen:
https://www.gruenderszene.de/allgemein/hellofresh-umsatz-2017?ref=prev

Das Umsatzwachstum ist unbegrenzt stark auch in 2017. Es sollte dieses Jahr schon Richtung ca. 950 Millionen Euro gehen.

Die höchste Finanzierungsrunde belief sich auf einer Bewertung von 2,6 Milliarden Euro und die letzte auf eine Bewertung von 2 Milliarden Euro.

Durch einen verpatzen Börsengang von Blue Apron  in den USA geriet HF leider medial unter Druck. Jedoch lieferte HF bis jetzt IMMER ab und hält an seine Ziele weiterhin fest.
Ja man strebt jetzt sogar an in 2018 in dem Heimatmarkt von Blue Apron Marktführer zu werden. Das Wachstum in den USA ist sehr stark bei HF.

Meiner Meinung nach wird das Thema "Amazon" welche in den "Kochboxenversand" einsteigen wollen viel zu hoch gehangen.
Hellofresh ist weltweit sehr stark aufgestellt und nicht komplett abhängig vom US Geschäft wie es bei Blue Apron der Fall ist.

Ich bin auf die Q3 Zahlen von HF gespannt und dann vor allem auf die Q4 Zahlen nach dem IPO.

Die Zeichnungsspanne je Aktie liegt bei 9,00 - 11,50 Euro und entspricht  beim höchsten Kurs eine MK von 1,5 Milliarden Euro für Hellofresh.

Meiner Einschätzung nach ist das viel zu gering und bei den Zielen die HF hat ( und ich schätze Dominik Richter eher als konservativ ein als abgehoben) dürfte eine Zeichnung oder ein Kauf im Bereich des IPO Kurses sehr lohnenswert sein mittel bis langfristig gesehen.

Hier die IPO News:

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...en-euro-einnehmen-5764409

Aktuell wird der Kurs in der Vor-IPO Zeit bei L&S auf 12,20 Euro getaxt....

Freue mich auf rege Diskussion ÜBER Hellofresh die sachlich bleibt......  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
1013 Postings ausgeblendet.

10.09.19 18:41

3035 Postings, 1261 Tage Baerenstark@Katjuscha

Mal schauen ab wann es wieder dreht. Größere Adressen die zukaufen wollen können dies ja nur sehr vorsichtig machen um den Kurs möglichst nicht zu stark zu beeinflussen. Könnte mir auch eine Seitwärtsbewegung zwischen 10,80 und 12 Euro vorstellen in den kommenden Wochen. Dennoch glaube ich noch an 15 Euro binnen der nächsten maximal 6 Monate.  

10.09.19 19:17
1

509 Postings, 2853 Tage monster1Geduld

Konsolidierung ist gesund

Wichtig: funktioniert das Geschäftsmodell und kann man in dem Markt noch wachsen

 

11.09.19 18:07

970 Postings, 483 Tage telev1kgv

bei onvista wird bei den kennzahlen ein erwartetes kgv für 2020 von 2309,05 angezeigt. da wollen wir hoffen die liegen falsch. ;)  

11.09.19 19:06
2

96093 Postings, 7133 Tage Katjuschawürde ja heißen, die erwarten 0,8 Mio ? Gewinn

Wäre es besser, wenn man 1 Mio weniger Gewinn macht und dann kein hohes KGV hätte?

:))))
-----------
the harder we fight the higher the wall

11.09.19 19:30

970 Postings, 483 Tage telev1@Katjuscha

Das KGV bezeichnet die Anzahl der Jahre, in denen die Gesellschaft bei konstanten Gewinnen ihren Börsenwert verdient hätte. Da sind 2309 Jahre wohl schon etwas gewagt. ;)

 

11.09.19 19:36

970 Postings, 483 Tage telev1@Katjuscha

Sie haben das wohl nicht verstanden, bei steigenden Gewinnen fällt das KGV.  

11.09.19 19:41

970 Postings, 483 Tage telev1@Katjuscha

sorry, habe was überlesen. sie haben es verstanden.  

12.09.19 16:27

96093 Postings, 7133 Tage KatjuschaWieder bei 11,2-11,3 also den alten Zwischenhochs

heute nach oben gedreht.

Dort scheint man wirklich jetzt immer stark nachgefragt zu sein. Könnte sein, dass die Marke das ganze Restjahr über halten wird. Wobei ich wie gesagt auch 11,0 ? nicht ausschließen würde. Darunter eigentlich nur im Falle eines richtigen Marktcrashs, also Dax mal locker 12-15% runter bis Enbde Oktober. Dann könnte auch HF nochmal unter 11 fallen. Ich denk aber, die Märkte sind durch die Niedrigzinsen einfach zu gut unterstützt. Und wenn man dann in was investieren sollte, dann doch in solche hochskalierbaren Modelle wie HF.
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.09.19 17:29

3035 Postings, 1261 Tage Baerenstark@Katjuscha

Ich gehe davon aus das die großen Investoren die rein möchten nicht die geduldigsten sein werden und somit kurze Rücksetzer wie die letzten Tage zum kaufen nutzen werden. So dürfte der Kurs nicht mehr sonderlich stark nachgeben solange keine negativen News kommen.

Man sollte sich die Frage stellen ob die größeren Investoren oder generell die Investoren riskieren wollen auf die Q3 oder gar Q4 News zu warten um noch mehr Sicherheit zu erlangen oder doch lieber schon vorher einsteigen. Das hier eine Art "Neubewertung" stattfinden muss nach der riesen großen anfänglichen Skepsis sollte jedem mittlerweile klar sein.

Bin gespannt wo der Markt die aktuell faire Bewertung für HF finden wird. Meine liegt zur Zeit bei 18 Euro also ca. 3 Milliarden Euro also ein KUV 19 von ca. 1,7 . Dies ist für ein starken Wachstumswert nicht sonderlich viel da dieser ab 2020 auch EBITDA mäßig in ganz andere Regionen gelangen wird.
Im Laufe des Jahres 2020/21 sehe ich wie andere hier auch eine Bewertung Richtung 5-6 Milliarden Euro da die Börse ja die Entwicklung eigentlich vorwegnehmen sollte.  

12.09.19 17:42

96093 Postings, 7133 Tage Katjuschakennst ja meine Meinung zum KUV

und wieso ich aus gutem Grund (noch) keine hohen KUVs erwarte.

Aber hey, schon ein EV/Umsatz von 1,0 fürs kommende Jahr würde ja bereits einem Aktienkurs von 14,5 ? entsprechen. Und das sollte allemal bis Februar/März 2020 erreicht werden.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

12.09.19 17:51

137 Postings, 810 Tage Catchup-WinnerSK 12,00

@ Katjuscha: Deine Einschätzung bei  #1014 war richtig - starker schneller Anstieg.
Wir dürften uns in den nächsten 14 Tagen zwischen 11,80 und 12,60 bewegen und dann könnte es weiter Aufwärts gehen!  

13.09.19 17:12

3035 Postings, 1261 Tage BaerenstarkZiemlich viel Kaufdruck

Mal schauen ob diejenigen die nach einem günstigeren Einstieg suchen diesen noch finden.
Es ist auf jeden Fall starker Kaufdruck vorhanden und wir laufen schon wieder Richtung Wochenhoch....  

13.09.19 17:44
1

182 Postings, 281 Tage dx30dxwollte

gerade sagen.....heute auf xetra 1,3 mio stück. Extrem viel. Alleine zur schlussauktion über 350k stück, was ungefähr dem kompletten handelsvolumen an einem tag entspricht.

Short squeeze incoming :)  

19.09.19 10:05

3228 Postings, 202 Tage GonzoderersteJP Morgan

Hebt HF auf 18?  

19.09.19 10:07

3228 Postings, 202 Tage GonzoderersteHier

NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Hellofresh von 14 auf 18 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Obwohl viele einen vorsichtigen Blick auf das Geschäftsmodell des Anbieters von Kochboxen hätten, liefere dieser doch gute Ergebnisse ab, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Das Wachstum und die Profitabilität seien stark, die Bewertung attraktiv./bek/tih  

19.09.19 15:31

3035 Postings, 1261 Tage BaerenstarkEs werden noch mehr kommen

Es werden weitere Analysten Ihr Kursziel anheben davon bin ich überzeugt. Die "aktuellen" Kursziele der meisten Analysten liegen ja schon seit mehr als 1 Jahr dort wo Sie jetzt immer noch liegen. Bedeutet eigentlich das die komplette starke Entwicklung bei HF noch gar nicht richtig eingerechnet wurde. Denke die Analysten sind in den letzten Monaten nur so vorsichtig gewesen weil der Kurs /der Markt einfach kein Vertrauen in die Aktie gesetzt hat. Die Zahlen/Entwicklung waren schon immer sehr gut.

Jetzt wo der Markt und größere Investoren Vertrauen zur Entwicklung fassen entsteht eine gewisse Stabilität beim Kurs in den letzten Wochen und somit rechne ich damit das die Analysten die letzten guten Quartale bald durch ein höheres Kursziel honorieren werden.

 

19.09.19 15:47
2

96093 Postings, 7133 Tage Katjuschaist schon stark

heute nun auch noch den kleinen Widerstand bei 12,5-12,6 ? überwunden. Damit sehe ich frühestens wieder bei 14,2 ? einen kleineren Widerstand, aber im Grunde ist es bis 15 ? offen. Könnten unter Umständen bei positivem Marktumfeld sogar schon innerhalb der kommenden 3-5 Wochen erreicht werden.

Wäre natürlich super, wenn wir vielleicht schon Mitte Oktober die 15 ? erreichen, dann ein paar Wochen konsolidieren, um dann nach dem Q3-Zahlen zur Jahresendrallye anzusetzen, um sogar die 17-18 ? schon im Januar/Februar zu sehen. Eigentlich hätte ich dann erst mit den 15 ? gerechnet, aber die Stärke der Aktie deutet daraufhin, früher als gedacht in diese Regionen vorzustoßen.




-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
hf2j.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
hf2j.png

19.09.19 21:50
1

3035 Postings, 1261 Tage Baerenstark@Katjuscha

Ich rechne mit den 15 Euro auch schon in der nächsten Zeit und mit den 18 Euro innerhalb des Q4.
Denke das HF nach oder mit der Bekanntgabe der Q3 Zahlen Anfang November die Jahresprognose einengen und anpassen wird.

Für mich bleibt die Frage ob HF "solo" bleibt oder doch Ziel einer Übernahme wird. Sollte sich der Trend fortsetzen in Sachen Profitabilität und Umsatzwachstum kann ich mir nicht vorstellen das die ganz großen der Food Branche nur zuschauen. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt reine Spekulation....
 

20.09.19 13:38

182 Postings, 281 Tage dx30dxKlima

Sehr ihr eigentlich nachteilige Auswirkungen von dem Klimapaket was aktuell beschlossen wird?
Sehr wahrscheinlich gibt es eine CO2 Steuer oder Mehrbelastungen in irgendeiner Form.
Da das liefermodell bei HF dahingehend sehr ?klimaintensiv? ist könnte es aufgrund Preiserhöhungen zu Margen/ Umsatzrückgängen kommen?  

23.09.19 02:35
1

3035 Postings, 1261 Tage BaerenstarkNette Schlußauktion am Freitag auf Xetra

Das Volumen lag am Freitag deutlich über 4 Millionen Aktien nur auf Xetra......
Ok es war Verfallstag aber solch ein Volumen gab es bisher noch nicht.....
Generell haben wir seit einigen Wochen ein deutlich höheres Handelsvolumen als zuvor und das bei steigenden Kursen.....  

23.09.19 09:17

96093 Postings, 7133 Tage KatjuschaVolumen am Verfallstag ist doch wirklich

egal.

Beantworte doch lieber die Frage im Posting zuvor! Das dürfte wichtiger sein.
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.09.19 10:01
1

118 Postings, 1115 Tage BB1910Handelsumsatz und Umwelt

Also die Handelsumsätze interessieren mich auch 10 mal mehr als irgendwelche Umweltsachen.

Um im nächsten Jahr in den MDAX zu kommen wird das hohe Volumen benötigt. EIn Aufstieg in den MDAX sollte noch mehr Aufmerksamkeit generieren und den fairen Wert der Aktie eher widerspiegeln.

Nun zur Umwelt: 1. Deutsche Entscheidungen mit irgendwelchen hohlen Klimarettungsideen haben sogut wie keinen Einfluss auf HF, die nichtmal 10% Umsatz hier erwirtschaften.
2. Ist HF doch eine absolute Ökofirma. Spart massiv CO2 im Vergleich zum Einkaufen im Supermarkt (https://www.npr.org/sections/thesalt/2019/04/22/...s?t=1569225653367) und ist regional tätig. Also wenn, dann profitiert HF von Umweltgesetzen  

23.09.19 18:59
1

96093 Postings, 7133 Tage Katjuschaalso Handelsumsätze können sich auch

wieder ändern.

"irgendwelche Umweltsachen" können aber natürlich das operative Geschäft betreffen, und Operatives ist für mich immer die Grundlage eines Aktieninvestment. Daran richtet sich letztlich dann auch der Börsenhandel und damit auch die Börsenumsätze. So zu tun als interessiert nur der Kurs und Umsatz, halte ich für sehr gefährlich.

Aber im Detail hatte ich halt gehofft, Baerenstark äußert sich zu dem Thema Klimapaket. Ich seh es insofern unkritisch, weil das Klimapaket ja ein Witz ist. Wenn, dann würde es für HF eh erst ab 2025 kleinere Auswirkungen durch höhere Benzinpreise geben. Bis dahin ist das ja nach vorliegenden Novelle auf 3-5 Cents bis 2024 pro Liter beschränkt. Und gilt natürlich auch nur für Deutschland. Insofern für HF etwas im sehr niedrigen Promillebereich. Die "hohlen" Klimarettungsideen müssten erstmal an Fahrt gewinnen bevor HF ernsthaft betroffen sein könnte. Und in dem Zusammenhang sollte man bedenken, dass HF wahrscheinlich in den USA sogar niedrigere Kosten hat als hierzulande und mittelfristig deutlich profitabler werden dürfte. ? Ansonsten kann ich BB1910 nur zustimmen. Die Problematik bezieht sich ja nur auf den höheren Sprit, der HF wie gesagt sehr gering negativ betreffen könnte. Aber in anderen Dingen wie regionale Produkte müsste HF eher von der CO2-Bepreisung profitieren.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

23.09.19 19:24

3035 Postings, 1261 Tage Baerenstark@Katjuscha

Weshalb ich mich zu dem Thema "Klimapaket" nicht geäußert habe ist das ich von der aktuellen Klimadebatte absolut NULL halte. Es ist leider durch ein kleines Mädchen eine absurde Diskussion entstanden die sich verselbstständigt hat und auf der alle aufspringen.
Ich bin fest davon überzeugt das es zwar eine ganze Zeit dauern wird aber das sich dieser "Klimahype" wieder abschwächen wird.
Bitte nicht falsch verstehen.....ich finde das es richtig ist sich mit dem Klimagedanken zu beschäftigen und auch nach SINNVOLLEN Lösungen zu suchen ABER diese Hysterie auf der zur Zeit alle irgendwie panisch aufspringen verstehe ich nicht.

So das wollte ich einfach mal kurz zu dem Thema gesagt haben.

Das dieses Klimapaket großartige Auswirkungen auf HF haben wird glaube ich nicht. Auch wenn in ein paar Jahren womöglich die Logistikkosten ansteigen werden aufgrund solche Klimabeschlüsse glaube ich nicht das diese "paar Cent" pro Bestellung auch nur ansatzweise dazu führen das bei HF oder generell weniger bestellt wird......auch wenn HF diese paar Cent auf die Bestellungen umlegen würden um die Marge zu halten.
Oder glaube Ihr das deshalb generell weniger im Internet bestellt wird??  Dieser Trend ist nicht mehr aufzuhalten.....da könne die Klimaprotestler noch so laut schreien.....
Was Verpackungen angehen hat HF ja auch in der jüngsten Vergangenheit aufgezeigt das Sie dort teilweise sogar deutliche Vorteile haben gegenüber den Supermärkten.
Über Lebensmittelverschwendung brauchen wir uns mal gar keine Gedanken machen denn da ist HF aber so was von weit vorne mit Ihrem Geschäftsmodell.

 

23.09.19 19:51
2

96093 Postings, 7133 Tage Katjuschana gut, dann stehen wir eh auf komplett anderen

Grundlagen bzw. Standpunkten, denn ich denke, dass Greta in ihrer "Radikalität" völlig recht hat, und es aus meiner Sicht gar keinen Hype gibt, sondern sich die Diskussion und vor allem die Lösungen verstärken müssen. Greta hat völlig recht, dass die Mächtigen sich lieber um Geld und die Idee von ewigem Wachstum blenden lassen. Der Kapitalismus mag die aktuell beste Gesellschaftsform sein, aber auch er wird sich stark reformieren müssen, u.a. aufgrund der Auswirkungen auf unsere Umwelt. Und da stehen wir erst am Anfang. Es werde noch ganz andere Themen in den Fokus rücken, wie beispielsweise der Mangel von Sand und diversen anderen Rohstoffen, die wir zwingend für Wachstum brauchen.
Leider glauben heutzutage ja viele Leute nur noch dem neoliberalen Geschwafel von Markus Krall und Co. Ich glaube eher, dass Umweltbewusstsein in Verbindung mit den daraus machbaren ökonomischen Vorteilen unsere Zukunft sind. Das muss uns leider jetzt erst ein autistisches Kind zeigen, weil wir viel zu lange zugeschaut haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
40 | 41 | 42 | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: tagschlaefer