Culture Club

Seite 1 von 1076
neuester Beitrag: 27.05.18 23:26
eröffnet am: 22.09.12 21:13 von: Fillorkill Anzahl Beiträge: 26883
neuester Beitrag: 27.05.18 23:26 von: Zanoni1 Leser gesamt: 1313197
davon Heute: 3173
bewertet mit 45 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1074 | 1075 | 1076 | 1076  Weiter  

22.09.12 21:13
45

32590 Postings, 3641 Tage FillorkillCulture Club

Diskussion des kulturellen Überbaus zwischen Zanoni und mir. Andere Interessierte dürfen sich anschliessen...



Fill
-----------
contrarian investors are buying / selling the divergence between fundamentals and expectations
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1074 | 1075 | 1076 | 1076  Weiter  
26857 Postings ausgeblendet.

27.05.18 00:35
1

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1#845 witzig...

mit Jordan Peterson habe ich mich die letzte Zeit selber gerade befasst.
Insofern kann ich mich über den Artikel oben nur wundern und den Autor ein wenig bemitleiden. Da stimmt Ja wirklich  gar nichts von dem, was da als Zusammenfassung seiner Positionen behauptet wird!?
Ein derartiges Unverständnis ist dabei rational gar nicht mehr zu erklären....

Werde hier demnächst vielleicht mal eine Reihe von Peterson machen, ist wirklich große Klasse.  

27.05.18 09:50

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillheute: gonjasufi


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 09:53

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkilljoe namith


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 09:58

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillduet


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 10:02

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillholidays


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 10:08

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillnikels an dimes


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 10:12

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillcandylane


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 10:19

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillyour maker


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 11:03

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillunter wilden: petersons 12 rules of life

Einen wie Peterson zählt man nicht zufällig zu den Wreckers of Civilization, sprich zu jenen ideologischen Rädelsführern, die dem Abbruchunternehmen, reale bürgerliche Gesellschaft zugunsten einer idealisierten 'eigentlichen' Bürgerlichkeit - im Klartext nichts anderes als einem neuen Faschismus - zu schreddern, ein sittliches Gerüst beisteuern. Der 'politisch korrekte' Kampf gegen die 'Radical Left' genannten realen Bürgerlichen, die allesamt das Erbe Pol Pots angetreten hätten, der Kampf für Sprechverbote und Mittelentzug für einen grossen Teil der akademischen Wissenschaft mit derselben Begründung markiert aber nur die ideologische Oberfläche.

Der eigentliche Kern ist vielmehr die Identitätspolitik, die insofern eine vorideologische Ebene repräsentiert, als sie einen allem vorausgesetzten und deshalb nicht weiter begründbaren Naturzustand postuliert, aus dem eine barbarisch-waldursprüngliche männliche Geschlechtsidentität unmittelbar hervorgehen soll. Diese aus der zivilisatorischen Fessel zu erlösen ist der tatsächliche Driver dieser kulturellen Konterrevolution, deren kleinbürgerliche Statisten am Küchentisch davon träumen, zu jenem furchterregenden Barbaren zu werden, der sexuell attraktive Frauen schon im Erstkontakt kapitulieren lässt. Ein Stoff also, der Amokläufer macht - und sich nicht zufällig in der Figur des Jjihadisten spiegelt.

...he emphasizes that the state should halt funding to faculties and courses he describes as neo-Marxist, and advises students to avoid disciplines like women's studies, ethnic studies and racial studies, as well other fields of study he believes are "corrupted" by the ideology such as sociology, anthropology and English literature... https://en.wikipedia.org/wiki/Jordan_Peterson

Die NYT hat letzte Woche eine 48 stündige teilnehmende Beobachtung mit Peterson durchgeführt und dabei ua folgendes protokolliert:

..?He* was angry at God because women were rejecting him,? Mr. Peterson says of the Toronto killer. ?The cure for that is enforced monogamy. That?s actually why monogamy emerges.? Mr. Peterson does not pause when he says this. Enforced monogamy is, to him, simply a rational solution. Otherwise women will all only go for the most high-status men, he explains, and that couldn?t make either gender happy in the end. ?Half the men fail,? he says, meaning that they don?t procreate. ?And no one cares about the men who fail.? I laugh, because it is absurd.?You?re laughing about them,? he says, giving me a disappointed look. ?That?s because you?re female.?..

https://www.nytimes.com/2018/05/18/style/...on-12-rules-for-life.html

* Alek Minassian drove through Toronto trying to kill people with his van. Ten were killed, and he has been charged with first-degree murder for their deaths, and with attempted murder for 16 people who were injured. Mr. Minassian declared himself to be part of a misogynist group whose members call themselves incels. The term is short for ?involuntary celibates,? though the group has evolved into a male supremacist movement made up of people ? some celibate, some not ? who believe that women should be treated as sexual objects with few rights



-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 13:26

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1Nein, nein

...was für ein schrecklicher Unsinn XD

Hinsichtlich von Identitätspolitik ist gerade das genaue Gegenteil der Fall. Er betreibt sie nicht, sondern kritisiert sie überall, wo man sowas vorfindet und das ist eben bei der radikalen Rechten und! der radikalen Linken der Fall.

Glaube es mir, eine derartige Kritik an Peterson ist blanker Unsinn. Die Linken mögen ihn natürlich nicht, da er ihre Widersprüche und tiefen ideologischen Implikationen regelmäßig dekonstruiert und dabei sowohl irrationale als eben auch eindeutig totalitäre Momente offen legt. Die Rechten kommen bei ihm dabei natürlich keineswegs besser weg.

Bei YT findet man von JBP im übrigen Unmengen an Material. Debatten mit kritischen Reportern, Podcasts, Talks und auch viele seiner Vorlesungen als Mitschnitte. Man muss also keinen Quatsch in Zeitungen über ihn lesen, von Leuten geschrieben, die ihn offenbar hassen, sondern man kann sich direkt mit ihm beschäftigen, und ihn selber zu Wort kommen lassen.

Und wer das tut kann über sowas wie in #867 nur irritiert und etwas mitleidig die Brauen runzeln. Warum mitleidig? Da man entweder mit einem Irren diskutiert, oder mit jemanden, dessen Bedürfnis nach Diskurshoheit sowie Hass gegenüber anderen Positionen so groß ist, dass sie zu Lasten von Dingen wie Wahrheit, Logik, und Fairness einfach pure Denunzation betreiben, (was m.E. im übrigen ebenfalls auf eine eher pathologische Problematik hindeutet.)


 

27.05.18 14:08

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillbury me down by the river


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 14:12

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillprints of sin


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 14:17

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillfeedin birds


-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 14:31

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillsondern kritisiert sie überall

Netter Witz. Die neuen Wilden, deren negative Romantik ausschliesslich um nichts anderes als nicht mehr hinterfragbare Natur dekretierte Identität kreist, kritisieren überall 'Identitätspolitik', 'Tugendterror', 'Sprechverbote' usw - warum wohl ? Sie treten auch als die echten Antifaschisten auf, drohen einem angeblichen Linksfaschismus unentwegt mit der Faschokeule und fordern als 'Männerrechtler' genau die sexuelle Unterwerfung von Frauen ein, die sie am Islam als archaisch bekämpfen. Peterson beispielsweise fordert oben die Zwangsverheiratung 'unwilliger' Frauen, das erläutere doch mal, wenn du den ernsthaft diskutieren willst.  
-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 14:46

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1Kein Mensch, der halbwegs bei Verstand ist

setzt sich für Zwangsverheiratungen ein. Die Behauptung, dass ausgerechnet ein aufgeklärter kanadischer Professor sich für sowas aussprechen soll, wundert Dich also gar nicht? Nicht ein kleines bisschen?

Mhm... dann zeig mir die Äußerung doch mal im Original.
Achso... Du findest keine...
Wirst Du jetzt vielleicht ein wenig skeptisch?

Nein, immer noch nicht? Tatsächlich?
Woran mag das nur liegen?

XD  

27.05.18 20:58

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkilldafür noch nicht mal ein witzig

-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 21:36

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1...was sollte da auch witzig sein?

p.s.: Hast Du das Zitat inzwischen gefunden?

Nein? Woran mag das nur liegen?
...an einem Mangel an Einfallsreichtum und denunziatorischen Willen doch sicher nicht.

;-)



 

27.05.18 22:35

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1Indessen einen kurzen primer von JP

in dem einerseits der grundsätzliche Nutzen von gemäßigter rechter und linker Politik sowie des ständigen Diskurses zwischen diesen auch metalitäts- und persönlichkeitsabhängigen Polen betont  zugleich aber auch entschieden vor den Extremen auf beiden Seiten gewarnt wird.



p.p.s.:
Um Dir dann nicht weiter unnötige Mühe zu bereiten....die Suche nach dem Zitat kannst Du  ruhig aufgeben.
(Falls Dir das nicht ohnehin bereits selber völlig klar ist XD)

 

27.05.18 22:50
1

32590 Postings, 3641 Tage Fillorkillpeterson enforced monogamy

About 444.000 results (0,45 seconds)  
-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

27.05.18 22:59

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1JP on liberals (american left) vs. conservatives

27.05.18 23:01

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1#877 Gute Frage, was ist "forced monogamy"

(und was mit Sicherheit nicht)


 

27.05.18 23:04

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1Hier noch einen interessanten Clip

mit ebenso wunderlichen und erstaunlich persistenten Missverständnissen



 

27.05.18 23:21

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1JP about the necessity of true dialogue

between the left & right spektrum:

 

27.05.18 23:25

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1..und hier noch etwas aus der Reihe

"Once in a Lifetime"



...wäre ansonsten vielleicht auch etwas für Deine Thinking Straight oder auch Deine Zen-Reihe
;-)

 

27.05.18 23:26

7972 Postings, 2335 Tage Zanoni1part II

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1074 | 1075 | 1076 | 1076  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben