EURO-STOXX --- Enel S.p.A. kaufen

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 16.01.19 18:45
eröffnet am: 22.07.03 21:25 von: Spanier Anzahl Beiträge: 366
neuester Beitrag: 16.01.19 18:45 von: psat Leser gesamt: 76574
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  

22.07.03 21:25
5

1861 Postings, 6173 Tage SpanierEURO-STOXX --- Enel S.p.A. kaufen

Schaut euch die mal an:
 Enel S.p.A. (WPK 928624) - Branche Mischkonzern - Land: Italien  
 mit 200 Tagelinie  

Euro18.12.200021.07.2003
t tSchlußkurs:5,53 Euro
t t Stopkurs:4,70 Euro

 

Chartanalyse der Enel S.p.A. - Aktie

Die Enel Aktie bewegte sich in einem langfristigen intakten Abwärtstrendkanal, in dessen Verlauf sie im März 2003 nach oben ausgebrochen ist. Dieser Ausbruch, verbunden mit der seit Oktober 2002 andauerden Aufwärtsbewegung, hat das Chartbild eindeutig verbessert, denn der Beginn eines Trendwechsels erscheint aufgrund dieser Kursentwicklung wahrscheinlich. Aufgrund der positiven Entwicklung können die Aktien-Positionen nun wieder in Verbindung mit der Indikatorenanalyse aufgebaut werden. Erst mit dem Verlassen des Aufwärtstrendkanals sollten Zukäufe zurückgestellt werden.

 

Technische Indikatorenanalyse der Enel S.p.A.-Aktie

 

Trendbestätigung TBI 38/200
Der TBI besitzt einen sich leicht ver- stärkenden negativen Trend. Der kurzfristige GD liegt zur Zeit oberhalb des langfristigen GD.

 

Abstand zur 200 Tagelinie
Der Abstand zur Tage-Linie ist im positiven Bereich gering d.h. der Kursverlauf bewegt sich innerhalb der üblichen Schwankungsbreite.
Slow-Stochastik
Die Slow-Stochastik ist im neutralen Bereich steigend d.h. die Schlußkurse liegen zur Zeit näher am Tageshoch als am Tagestief.
RSI 14 Tage
Der RSI befindet sich im neutralen Bereich d.h. es liegt weder eine Übertreibungsphase nach oben wie nach unten vor.

 


Gesamtanalyse der Enel S.p.A. - Aktie

 

Chartanalyse

 
Das Ergebnis der oben genannten Chartauswertung ist - p o s i t i v - . Der bisher vorliegende Trend ist nach oben gebrochen worden. Die Positionen sollten in Verbindung mit der Indikatorenanalyse aufgebaut werden.
 

Indikatorenanalyse

 
Die technischen Indikatoren liefern zur Zeit Einstiegssignale, da sich bei steigender Slow-Stochastik die anderen Indikatoren noch nicht im Übertreibungsbereich befinden.
  

Ergebnis aus Chartanalyse & Indikatorenanalyse

KAUFEN

 

 

Noch Fragen?  :-------)  Meinungen dazu?

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
340 Postings ausgeblendet.

03.08.13 12:28
1

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheErgebnisse

von Halbjahr 2013 sind natuerlich mal wieder viel besser, als einem die Analysten zuvor weissmachen wollten, um sich eben nur selbst guenstig einzudecken. Wann landet dieses offensichtliche Verbrecherpack endlich hinter Gittern?

http://www.enel.com/ewcm/salastampa/comunicati_eng/1660146-1_PDF-1.pdf

 

Ca. 0,14 - 0,15 EUR Dividende / Aktie fuer Geschaeftsjahr 2013 ist sicher eine vernuenfttige Prognose bei 40 % Ausschuettungsquote. Beeindruckendes Wachstum vor allem bei Enel Green Power.

 

05.09.13 11:08

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheEnel

10.09.13 17:18
1

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheBiggest wind farm in Chile

10.09.13 21:02

1083 Postings, 3701 Tage niniveBleibt dabei,

Enel ist in vielen aufstrebenden Märkten - nicht nur Südamerika, auch Osteuropa - deutlich besser aufgestellt als die deutschen Versorger. Dies kompensiert die Probleme auf den Kernmärkten perspektivisch.
der Bewertungsabschlag ist einfach zu groß.

Das einzige Damoklesschwert bleibt das Auseinanderbrechen der EUR Zone und die Bewertung der Aktie in Lira mit dem dann einsetzenden Abwertungsdruck gegenüber dem Nord-Euro, der DM oder einem neuen Konstrukt.  

11.09.13 13:15

3480 Postings, 3229 Tage Cokrovishehmm

ich sehe das Währungsthema bei Enel eher neutral. Die Umsätze werden zum großen Teil im Nicht-EU-Ausland generiert. Im Moment drückt der relativ starke Eur ggü. Südamerika bzw. Russland eher auf den Gewinn.

 

11.09.13 22:03

1083 Postings, 3701 Tage ninive-346-

Der weitaus größte Teil des Umsatzes wird in Italien und Spanien gemacht, nicht in Rußland oder Latein Amerika. Richtig ist, daß Osteuropa und Latein Amerika erheblich schneller wachsen - Italien und Spanien wächst nicht, sondern dort sinkt der Enel Umsatz. Richtig ist, daß das Ergebnis aus Latein Amerika und Osteuropa durch den relativ starken EUR gedrückt wird. Aber das war gar nicht mein Thema:

Kehrt Italien zur Lira zurück, wird Enel in Italien in Lira gehandelt, und der größte Teil des Umsatzes ist in Lira. Fällt die Lira zur deutschen Währung - DM, EUR oder Nord-EUR - fällt auch der Aktienkurs in EUR. Das ist das Risiko bei italienischen Werten. Ohne dieses Risiko wäre die Aktie trotz der Probleme in Spanien und Italien deutlich höher bewertet.  

12.09.13 08:27

3480 Postings, 3229 Tage Cokrovishelangfristige Wachstumsmärkte

sind Südamerika und Russland, nicht Italien oder Spanien. Für Italien und Spanien würde ein Währungsaustritt  Sinn machen und sich eher positiv für Enel auswirken.

Aber das Währungsthema sollte man bei der Bewertung von Enel neutral handeln, da sich Währungsschwankungen viel mehr aus reinen temporären Spekulationen erklären lassen als ihrem tatsächlichen Wertverhältnis unterliegen und damit kaum kalkulierbar sind.

 

12.09.13 11:40

1083 Postings, 3701 Tage niniveFür Enel

Verhältnisse auch hohe Umsätze. Na mal schauen die nächsten 6-8 Monate.  

12.09.13 11:57

3480 Postings, 3229 Tage Cokrovisheinsgesamt

sehen die Versorger ganz gut aus und Enel + RWE sind nach den klassischen Bewertungsmethoden aktuell am günstigsten bewertet in dem Sektor. Schauen wir mal, was das Börsen-Casino daraus bis zum Jahresende veranstaltet.

 

24.09.13 15:21

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheRosneft Acquires Enel Stake in SeverEnergia

The transaction is valued at 1.8 billion USD and its completion is subject to regulatory and other approvals.

 

http://www.investegate.co.uk/rosneft--rosn-/rns/...1309241232337637O/

 

05.10.13 21:26
2

1083 Postings, 3701 Tage niniveTeilweise zwar schon gesagt,

aber ich sehe den Wert Enel fundamental anders als alle anderen Invests in Versorger:

1. Enel hat den Kurs der Investitionskürzungen schon 2 Jahre vor den deutschen und französischen Marktbegleitern begonnen.
2. Enel hat keine abwicklung von Atomanlagen mehr am Bein, im Gegenteil. In Mochovce werden in 2016 + 2017 zwei weitere Kernkraftwerksblöcke in Betrieb gehen, mit einem entsprechend positiven Cash Flow.
3. Enel ist sowohl in Osteuropa als auch in Lateinamerika deutlich weiter als alle anderen Versorger.
Mit Enel Green Power ist man bei den Alternativen Energien vorne mit dabei, und zwar in klimatisch bevorzugten Regionen.
4. Italien und Spanien (Endesa Beteiligung) liegen am Boden, alles Negative eingepreist, kann also nur nach oben gehen.

Damoklesschwert:
Italiens/Spaniens Austritt aus dem EUR, respektive Deutscher Austritt (habe ich im Thread schon erläutert, wurde aber von Thread Teilnehmern nicht verstanden - kann ich nicht ändern). Passiert das nicht, ist Enel europäischer Favorit unter den Versorgern.  

06.10.13 17:31

3480 Postings, 3229 Tage Cokrovishewürde

der Euro bei Enel auch nur irgendeinen der Big Boys einen Furz interessieren, dann stünde der Kurs heute bei 1,50 und nicht 3 Euro. Mit den Uralt-Schreckenskamellen konnte man 2011 noch die zitrirgen Hände verjagen.

Falsches gebetsmühlenartig zu wiederholen, macht es nicht richtiger.

Aber wer selber nicht denken kann, der hat halt bei 2,30 € auch nicht gekauft.

So sieht das aus und es ist wie immer: Gespielt wird auf dem Platz!

 

06.10.13 19:49
1

572 Postings, 2998 Tage InnogyEnel...

ist der am höchsten Verschuldete Versorger der Welt 74.3 Mrd Euro Schulden, so viel wie E.ON und RWE zusammen, die werden in Zukunft jede menge abschreiben müssen, auch die leiden unter den niedrigen Strompreisen, Lateinamerika wird ein Trauma für die Versorger werden, was die meisten hier und auch bei E.ON im Moment noch Ignorieren.....
ich werde demnächst hier darüber ausführlich schreiben, habe im Moment leider sehr wenig Zeit..

http://reportandfinancialstatements2012.enel.com/it/  

09.10.13 19:02

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheZitat Innogy

 " die Erbsenzähler stehen wie immer an der Seitenlinie und gucken zu wie es weiter nach Oben geht "

http://www.ariva.de/forum/RWE-Eon-sell-out-beendet-449057

lach

 

29.10.13 19:56

1083 Postings, 3701 Tage niniveNa,

jetzt kanns ja mal mindestens bis EUR 3,50 laufen - eigentlich bis 4,00.  

12.11.13 11:19

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheBella Italia

hat mich noch nie enttäuscht. Armer Innogy.....

Aber so läuft es doch immer ab, bezahlte Schreiber in die Foren schicken,  blablabla schmieren lassen von einer vergangenen Euro-Krise aus 2011 und  Kleinanleger in den hoffnungslos überteuerten DAX-Mist treiben.

 

18.11.13 10:39

1273 Postings, 5167 Tage sparbuchIT0003128367 E.ON ENAG99 Aufholpotential

18.11.13 16:32

442 Postings, 3648 Tage Aktien_HaiDividende

Wann kommt denn die nächste Dividende und wie hoch fällt diese aus?

 

23.01.14 10:40

3480 Postings, 3229 Tage Cokrovishewow

schon bei 3,50 ?. Die Kasse klingelt immer lauter.

Ja wo iss sie denn die Euro-Krise und die Aufhohljagd von E.ON, hm???  

07.02.14 14:32

3480 Postings, 3229 Tage CokrovisheENEL 2013 Profit rises

26.04.14 19:01

805 Postings, 2429 Tage vstreckerKaufsignal

Da gibts ein kaufsignal:

http://ruhuk.com/2014/04/25/IT0003128367/index.html

ISIN Firma Aktion Datum Kurs Stop Buy Init. SL Tether Notiz
IT0003128367 ENEL S.P.A. EO 1 BUY 2014-04-25 4.00000 4.02571 3.94858 3.8400  

20.11.18 10:18

2291 Postings, 793 Tage CoshaENEL mit Mindest Dividende

21.11.18 15:44

69 Postings, 1220 Tage mike63@Cosha

bei mir auch:-)  

16.01.19 18:45

1 Posting, 274 Tage psatBudgetstreit?

Hat das anziehen des Enel-Kurses seit November nur mit dem inzwischen geregelten Italien-Budgetstreit zu tun? Oder übersehe ich hier irgendeine News? 20% anstieg aufgrund des geänderten politischen Umfelds scheint mir etwas hoch?  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13 | 14 | 15 | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben